Leaderboard


Beliebte Inhalte

Zeigt Inhalte mit der höchsten Reputation am 28.03.2017 in allen Bereichen

  1. 15 Punkte
    Ich frag morgen im Restaurant niemanden mehr nach dem Pfeffer und auf Toilette geh ich auch nicht, während Kollegen mich sehen. Stattdessen atme ich flach und sage mir immer wieder "Ich bin ein Stein". Und Gnade Gott ich berühre aufm Weihnachtsmarkt jemanden mit meinen Brüsten.
  2. 11 Punkte
  3. 11 Punkte
    oder: Wie gehe ich mit Enttäuschung und Rückschlägen um? Ich fühle mich gerädert, leer, verloren, benutzt – es ist staubig und kalt. Irgendetwas bewegt sich. Ein grüner Kobold kommt auf mich zu: „Guten Tag Ficker, ich bin Mindfuck. Sind Sie öfters hier?“ Ich begutachte den kleinen Gnom und frage mich, wie zur Hölle ich hier gelandet bin „Eher selten. Lange nicht mehr hier gewesen. Was erwartet mich.“ Der kleine Gnom schaut mich ungläubig an, kratzt sich am Kopf und geht einmal um mich herum: „Ihr Kopf ist ziemlich klein. Wundert mich, dass man damit so viel Denken kann. Nun, zunächst einmal schauen wir, was Sie zu mir führt.“ Er wirft ein wenig Staub in die Luft, der dort schwerelos verbleibt. Der Staub wird zu Bildern. Chapter 1 – Gesucht und gefunden Samstagmorgen – halb 4: Ich verabschiede gerade C. mit der ich die letzten 60 Minuten rumgemacht habe. Clubgame kann ich: Makeouts waren am Anfang was Besonderes, mittlerweile Routine. NC und Tschüss. Kurz chillen im Raucherbereich, 2 Freunde eingesackt und zurück zur Tanzfläche, die sich langsam lichtet. Target gesucht und gefunden – blonde Göttin, richtige Kussgröße, tätowiert, ein paar Sommersprossen – kurzum: die heißeste Frau im Club - ach was, der Stadt und der Welt. Meinen Kumpel (wirklich guter Natural) bugsiere ich zu ihrer Freundin mit den wundervollen Blase-Lippen und öffne das blonde Miststück mit natürlichem Interesse an ihren Tattoos. Da ich auch welche habe, klar, sofort Gesprächsthema, mich vorgestellt und die Dame neben die Tanzfläche isoliert. 10 Minuten Smalltalk. Dann frage ich, ob sie einen Freund hat „Ja, seit 7 Jahren.“ Damn! Ich verfluche kurz die ganzen Welt und flüstere ihr neckisch ins Ohr „Sehr schade, das mit uns beiden hätte richtig gut werden können. Ciao“ und gehe. Auf den Schreck hole ich mir ein Bier, gehe eine rauchen und versuche das zu verkraften. Erfolglos. Ich fasse einen Plan. 10 Minuten später gehe ich seitlich auf sie zu (sie hat ihren letzten Standort nicht verlassen) und flüstere ihr ins Ohr: „Hab drüber nachgedacht, du hast gar keinen Freund.“ – Worauf sie mir ins Ohr flüstert „Na, du bist aber clever – und verdammt heiß“. – Whoar, okay, so einfach hatte ich es mir auch nicht ausgemalt… aber meistens denke ich sowieso viel zu kompliziert. Der kleine Kobold schaut zu mir hinauf „Und? Schöner Push für Ihr Ego oder nicht?“ Ich denke kurz darüber nach „Ja, irgendwie schon. Ich hatte mir echt ein paar Gedanken gemacht, die im Endeffekt unnötig waren, weil ich einfach auf mein Herz gehört habe.“ Der Kobold zieht seine nicht vorhandenen Augenbrauen hoch „Das ist typisch für die Leute die hier landen. Sie denken und denken und denken. Nun, schauen wir wie es weiter geht.“ Chapter 2 – sie will dich, vielleicht. Ich brauche 2 Minuten um mich zu sammeln und überlege, wie ich weiter mache, und stehe eigtl. nur doof neben ihr rum und tanze. Von ihr kommt erstmal rein gar nichts und ich kämpfe mit meinem Ego- Push… „… und verdammt heiß“ – Jesus. Die Frau wäre dein Meisterstück. Ich bin absolut überfordert mit der Situation und denke und denke und denke. Dabei grinse ich unaufhörlich und schüttele den Kopf. Los, mach etwas!! Ich stelle mich vor sie „Du bist eher schüchtern oder?“ – „Nein, wie kommst du darauf?“ – „Na,so schätze ich dich eben ein. Nun sag mal, wie schüchtern bist du auf einer Skala von 1 bis 10 – 10 heißt sehr schüchtern“ – „Joar, 2 oder 3“ – „Never! Kaufe ich dir nicht ab. Du willst erobert werden und dafür wenig tun. Falsches Spiel. Aber wir werden noch sehen.“ Was rede ich da für einen Müll? Ich quatsche noch irgendwelches belangloses Zeug an das ich mich nicht mehr erinnere. Ich wackel irgendwie zur Musik und schaue mich um. Die Aasgeier kreisen schon um uns – sie warten nur darauf, dass ich es verkacke und sie endlich angreifen können, wo sie doch schon seit Stunden um sie herumkreisen. Sie bewegt sich langsam vor mich, wirft ihre Tasche in die Ecke. Okay, sie will spielen und hat verstanden. Ich gehe um sie rum und sage ihr, dass ich gar keinen Bock darauf habe, sie von hinten anzutanzen, weil ich ihr dabei gerne in die Augen schaue. Positive reaction. Wir kommen uns näher, die Bewegungen stimmen. Nach 10 Minuten drehe ich sie um und tanze nun hinter ihr – mein Kumpel hat ihre Freundin bereits ebenfalls fest im Griff. Sie drückt ihren Arsch an meinen Schwanz, kann sich gut bewegen, wir werden langsam zu einem Libido- Klumpen. Ich wandere mit meinen Händen an ihren Beinen entlang und grinse den umstehenden Typen ins Gesicht, die mich nur ungläubig anstarren. Die Energie zwischen uns ist spürbar und ich beginne, mit meiner Wange an ihrer anzudocken. Sie legt den Kopf nach hinten, findet Halt auf meiner Schulter und legt ihren Hals frei. Die Dame präsentiert mir ihre erogenen Zonen auf dem Silbertablett. Ich lasse meine Lippen über ihren Hals fahren, knabbere an ihrem Ohr, umfasse ihre Hüften fester und lasse meine gesamte Körpersprache sexuell dominanter werden. So geht das eine ganze Weile. Sie stöhnt dabei leicht in mein Ohr, krallt sich in meine Arme, erwidert alles. Du seist verteufelt, wenn das nicht klappt. Ich flüstere ihr ins Ohr, wie heiß ich sie finde und wie gut sie riecht. Nun will ich mehr. Ich isoliere sie an die Bar, trinke mit ihr einen Shot, gehe mit iohr in eine ruhige Ecke, ziehe sie eng zu mir – die übliche Routine: Tief in die Augen gucken, Hand auf ihre linke Wange und Nacken, zu mir ranziehen, sanfter Biss in den Hals, von wo aus meine Lippen ihren Hals entlang gleiten, ihr leichtes stöhnen in meinem Ohr und dann KC - DENKSTE!!! Sobald ich in die Nähe ihrer Lippen komme, blockt sie. Mies! Ich grinse sie an und glaube zu verstehen, dass sie weiter spielen will. Also zurück auf die Tanzfläche und weiter eskalieren. Wird schon irgendwann klappen „Bis hierhin lief es eigtl. ganz gut. Ein Block ist noch kein Drama, manchmal wollen sie noch mehr aufgeheizt werden. Ich vermute ich habe alles richtig gemacht. Der Kobold macht irgendwie einen unbeteiligten Eindruck, schaut mich an und sagt „Tja, mal sehen wie es weitergeht. Ich warte noch auf die Stelle, wo sie ihre Eier verlieren.“ Chapter 3 – Logistik ungünstig aber passt 5 Uhr, der Laden will langsam schließen weil wir fast die letzten sind. Mein Kumpel hat schon seine Zunge im Hals ihrer Freundin. Wir gehen zur Bar und treffen uns dort zu viert. Wir entscheiden, dass die beiden jetzt nicht zu sich nach Hause fahren (ca. 30 Minuten entfernt) sondern mit zu uns (genauer gesagt, in die Wohnung meines Kumpels) kommen – 20 Minuten Fahrtzeit. Beide Mädels stimmen etwas zurückhaltend zu. Wir holen unsere Jacken und verlassen den Klub. „Geil, gleich wird gefickt. Wie heiß ist eigtl. deine Braut? “ flüstert mir mein Kumpel zu. Ich bremse seine Euphorie etwas „Du vielleicht, aber ich hab eine harte Nuss erwischt. Heiß ja, aber sie spielt clever und gut“ – „Klappt schon Bruder.“ – Dein Wort in Gottes Ohr. Draußen warten wir auf ein Gefährt, da alle Taxen gerade weg sind. Um die beiden Mädels wieder zu isolieren und meinem Freund die Chance zu geben, weiter mit seiner rumzumachen, nehme ich mein HB an die Hand und gehe mit ihr hinter einen parkenden Van. Ich schaue sie an, tiefer Blick in die Augen, ziehe sie zu mir, kümmere mich wieder um ihren Hals, während ich mit meiner rechten Hand in ihren Nacken fasse und etwas fester zudrücke. Sie lässt sich in mich fallen, stöhnt leicht, öffnet den Mund – MAN, jetzt muss es klappen - mein rechter Daumen bewegt sich auf ihre Wange, während meine Handfläche noch ihren Nacken im Griff hat. Küsse sie auf die Wange – langsam rantasten – sie küsst zurück. Schaue ihr tief in die Augen *Fickblick* und küsse sie – NICHT! Wieder Block. Langsam verzweifel ich… ich kann meine Enttäuschung etwas verbergen aber meine Überraschung nicht: „Was ist los? Hast du doch einen Freund?“ „Nein, keine Ahnung, ich kann das nicht, weiss nicht. Du bist zwar so heiß, ehrlich, unglaublich, aber irgendwie… Nein, nein, ich kann das nicht.“ „Okay, entspann dich. Machst du das aus Prinzip nicht oder hast du irgendeine Blockade im Hirn?“ Sie reagiert ausweichend, antwortet eigtl. nicht wirklich. „Ganz ehrlich, ich finde dich absolut hinreißend, ehrlich, selten eine hübschere Frau getroffen. Merk dir diese Worte – ich sag sowas nicht oft zu Frauen.“ Der Kobold schaut mich fragend und misstrauisch von unten an: „Ist das so?“ „Naja, nicht ganz. Eigentlich sage ich das einigen Frauen – aber sie war die erste, bei der ich es auch so gemeint habe“ Der Kobold kratzt sich am Kinn „Aha…“ „Okay danke“ „Gib mir deine Nummer!“, ich krame mein handy raus und muss schnell eine Nachricht von C. wegdrücken. „Aha, so so. Ne gib du mir deine.“ „Süße, so läuft das bei mir nicht. Entweder du gibst mir deine oder gar nicht.“ Sie weicht etwas zurück : „Ach, mhm, okay… naja, pass auf: Du gibst mir deine und ich klingel direkt bei dir durch.“ „Klingt fair“ - #NC Danach mache ich dort weiter, wo ich aufgehört habe, komme aber nicht zum Kuss- Versuch, da wir nun gefragt werden, was mit dem Taxi ist. „Jo, ich kümmere mich.“ Ich gehe zur Straße, halte ein Taxi an, welches bereits voll ist und bitte den Fahrer, mir ein neues zu schicken. 10 Minuten später sind wir auf dem Weg. „Mir schoss nur ein Gedanke durch den Kopf: Das muss doch jetzt in gemütlicher Umgebung klappen.“ sagte ich zum Gnom. „Na, manchmal vertut man sich da. Irgendwie komische Situation. Ich hab das Gefühl, dass Sie gleich ihre Eier irgendwo verlieren, weil ansonsten wären Sie ja nicht hier.“ „Sehr bald sogar…“ Chapter 4 – Ich sag dir wer du bist, und dann küsst du mich, du Stück! Wir kommen an. Kurze Wohnungsbesichtigung. Alle begeistert. Während mein Kumüpel Musik anmacht, für Weißwein sorgt und sein Bett präpariert, stehe ich mit dem Miststück vor einer Weltkarte. Wir tauschen uns über Urlaube und Urlaubsträume aus – positive Gefühle erzeugen und DHV durch meine bisher erfüllten Träume aufbauen. Kurze Zeit später, nimmt mein Kumpel seine HB mit in die Küche zum Rauchen. Wir sind alleine. Ich führe sie zur Couch, lege sie hin, lehne mich über sie. Ohne es gewollt zu haben, zieht sie mich ganz eng an sich, bewegt ihre Hüfte, Trockensex, gegenseitige heiße Küsse auf Wange, Hals, Schulter, Brust. Ich verhalte mich dominant, fasse sie etwas härt er an. So geht das ganze gut 30 Minuten. Natürlich habe ich versucht sie zu küssen – natürlich wurde es geblockt. Ich grinse sie dann nur noch an und schüttele den Kopf. Ich verliere langsam den Fokus – kann aber meine verdammten Finger nicht von ihr lassen. Alles in mir schreit „Zieh dich zurück, sie wird kommen wenn sie will.“ Der Gnom zuppelt an meinem Bein „Warum haben Sie das nicht gemacht?“ Ich denke kurz nach „Fiel mir schwer. Zu schwer. Ich war nicht bereit, sie zu verlieren. Ich wollte es so sehr und habe damit vermutlich nicht bemerkt, dass ich meinen Frame langsam aber sicher verliere. Miese Situation – ich war von ihr viel zu begeistert. Ich hätte ihr die Welt zu Füßen gelegt – sie war eine Göttin. Und ich wollte ihr dienen.“ Die Küchentür geht auf und die anderen zwei kommen zurück ins Wohnzimmer. Wir suchen kurz Musik aus, bis ich mein HB an die Hand nehme und mit ihr in die Küche gehe um eine zu rauchen. Langsam kann ich nicht mehr verheimlichen, wie sehr ich sie begehre. Mache ihr Komplimente und betone, dass sie die Ausnahme ist. Sie steht vor dem Ceranfeld. Ich bewege mich langsam auf sie zu, umfasse ihre Oberschenkel, sie umarmt mich, versinkt in mir, krallt sich an mir fest, ich hebe sie auf das Kochfeld. Und noch heute frage ich mich, wie man ein Makeout ohne KC macht… alle meine Werkzeuge, sei es C&F, welches ich immer wieder einstreute, DHV oder P&P führten nicht zum gewünschten Erfolg. Und das machte mich rasend. Sie spielt auf hard to get – normalerweise okay für mich. Aber sie spielt Minimum eine Liga höher. Wahnsinn. Irgendwann stehen wir vor dem Kühlschrank, auf dem viele kleine Magneten mit Wörtern drauf kleben – Nomen, Adjektive, Verben, Buchstaben. Ich beginne damit, Adjektive herauszusuchen, die sie am besten beschreiben. Es entwickelt sich eine großartige Dynamik – sie liebt das, was wir tun und wir sprechen über Gott und die Welt, über unsere Wesen, unsere Charaktere. Sie scheint interessiert, fragt viel nach. Richtig guter Comfort- Aufbau. Aber ich muss wieder Sex reinbringen. Sie steht vor dem Kühlschrank und sucht ein Wort, während ich hinter ihr stehe. Ich fasse ihr in den Nacken und mit der anderen Hand an ihre Schulter, drücke fester zu, sie lehnt sich weiter nach vorne, presst ihren Arsch an meinen Schwanz und stöhnt leise auf "Oh Gott.", während sie sich am Kühlschrank festhält. Sie räkelt sich, ich ziehe sie hoch, umfasse sie von hinten, bearbeite ihre erogenen Zonen, umfass sie fest und lasse meine Hand über ihren Körper fahren. Ich drehe sie um, drücke sie zuerst gegen den Kühlschrank. Ihr ganzer Körper reibt sich an mir. Ich setze sie auf den Barhocker, sie umschlingt mich mit ihren Beinen, Trockensex auf dem Barhocker. Heilige Mutter Gottes, bin ich scharf auf diese Frau. Sie bringt meine Hose zum glühen und ich denke ganz kurz darüber nach, wo Vergewaltigung anfängt. Ich versuche immer wieder KC’s aber es wird immer geblockt. Der Gnom lacht kurz auf. „Unschöne Situation für Sie.“ „Allerdings.“ Langsam platzt mir der Kragen aber ich versuche es positiv zu vermitteln „Was ist dein Problem? Küsst du schlecht oder was?“ - Unfassbar positiv - „Mhm, keine Ahnung, vllt. will ich es ja spannend halten für den Fall, dass wir uns wiedersehen. Vielleicht habe ich ja auch doch einen Freund.“ - Der sitzt - „Sehr unbefriedigende Situation für mich, ich hab so ziemlich alles probiert, was mir einfällt. Du bist verdammt diszipliniert.“ „Vielleicht stehe ich auch nicht auf Aufreißer und du bist zu heiß, vllt. zu gefährlich, vllt. halte ich es spannend, keine Ahnung.“ „Aha. Bin ich nicht.“ Es nervt mich zunehmend, dass ich mich qualifiziere(n) (muss). Ich hätte einfach auf Abstand gehen sollen. Ich war nicht mehr der coole Scheißer sondern komme echt needy rüber. Aber anstatt es zu ändern, belohne ich ihr "falsches" bzw nicht erwünschtes Verhalten mit weiterem Invest von meiner Seite aus. Sie spielt das Spiel mit – aber sie kauft mir nichts mehr ab. Wir unterhalten uns weiter, genießen noch die Nähe, während die Sonnenstrahlen schon lange durch die Fenster scheinen und den neuen Tag ankündigen. Wir sind bereits seit 2 Stunden in der Küche… mein Kumpel räumt langsam auf, wie ich höre, ihre Freundin ruft „Fahren wir gleich nach Hause?“ – „Ja.“ – Miststück! Ich rufe ein Taxi, welches 15 Minuten später kommt. Ich isoliere sie nochmal, gib ihr einen Kuss auf Hals und Wange „Meld dich wenn du zuhause bist. Und ich will dich wiedersehen.“ Sie schaut mich an: „Mach ich“ und geht… Ich erkläre kurz meinen Kumpel, der ebenfalls nicht gefickt hat (aus Eigenmotivation heraus), was da ablief. Ich kann es immer noch nicht glauben. Ich leg mich auf die Couch, mach den Rolladen runter – es ist mittlerweile 9 Uhr morgens. Schaue auf mein Handy, scrolle durch Whatsapp, sehe ihren Kontakt – uh, hatte mal rote Haare und ich schreibe ihr „Im ernst: Du hattest echt mal rote Haare?“. Es wird das letzte sein, was sie von mir hören wird – am Folgetag bin ich blockiert bei WA: Keine Nachricht, nix. Ich fühle mich leer. Meine Eier habe ich ihr freundlicherweise noch in ihre Handtasche gelegt und mein Selbstwert gleich dazu. Ich google sie... finde sie auf instagram. Scheiße. Noch heißer als in meiner Erinnerung. Der Staub fällt zu Boden, die Bilder verblaßen in der Luft, ein letztes mal sehe ich ihr Gesicht. Alter, du kennst sie 5 Stunden und benimmst dich, als hättest du eine oneitis – gut, sei mal ehrlich, vllt hast du die ja auch. Dummer Idiot. Was ist mit dir? Der Kobold grinst mich an „Immer schlecht, wenn die Frauen die Eier mitnehmen“ „Jo, da sagst du was. Ich bin immer noch sauer auf mich selbst und verdiene es daher momentan einfach so. Aber zur meiner Verteidigung: Ich weiss, es soll keine HB 10 geben, aber das ist eine Lüge. Sie war es. Optisch eine 9,5 + ihr Wesen ergibt eine satte, knallende 10. Herr Gott, warum gibt es nicht mehr dieser Geschöpfe?“ „Oh, die gibt es, du musst sie nur finden und dich dann trauen. Hier, nimm dies.“ Der Gnom überreicht mir ein kleines Fläschchen auf dem steht „Hör-auf-dich-wie-eine-Pussy-zu-verhalten-Trank“ „Danke, das kann ich gebrauchen. Öhm, was machen wir mit meinen Eiern?“ „Tja, geh hinaus in die Welt und verdiene dir neue. Nimm dir die Frau, die dich berührt, die dich bewegt. Was helfen dir deine Ficks? Körperliche Genugtuung? Was bringt es, wenn der Geist davon nicht berührt ist? Dann bräuchten wir kein geschlechtliches Gegenstück. Sei mal ehrlich zu dir selbst: Was willst du eigentlich?“ Ich nehme den Trank und trotte von dannen. In meinem Kopf hallt es nach „… willst du eigentlich?“… Miese Sache, erstmal mir wieder Eier verdienen. Und zu mir kommen. Und dann nehmen, was du willst. Das ist der Plan. Auf Wiedersehen, Boden der Tatsachen. Auf nimmer, Wiedersehen!
  4. 10 Punkte
    Männer, macht das mal so. Wenn ihr bei Euch auf die Weise 99.8% der weiblichen Bevölkerung sauber heraus gescreent habt, habe ich mehr Optionen ;) Etwas mehr im Ernst: Screeningkriterien zu haben und die auch durchzuziehen ist eine gute Sache. Bewahrt oft vor Schmerz und Problemen. Ich hoffe nur, dass Eure sehr (!) langen Listen mit formalen Kriterien Euren eigenen Erfahrungen entspringen, und nicht lediglich theoretischen Überlegungen. Ich hätte bei einem solchen Vorgehen in den letzten Jahren so einiges verpasst. Zum Beispiel die geschiedene zweifache Mutter Mitte 30 mit dem fantastischen Hardbody - da ist absolut gar nix 'ausgeleiert'. Oder die nahezu ganzkörpertätowierte Nachbarin mit den perfekten Brüsten. Was ich (denke ich) sagen will: jeder von uns hat Schwächen. Wenn Euch eine Frau nicht gefällt, gefällt sie Euch nicht. Alles legitim. Aber lasst Raum für Eure eigenen Erfahrungen, wenn ihr Eure Screeningkriterien formuliert.
  5. 8 Punkte
    Werter TE Zum totlachen genial. Nimm es nicht persönlich werter TE, das ist ein so grundlegendes Basic hier im Forum, und schon 1000 mal gehabt - kenne keinen einzigen positiven Ausgang. Von Anfang an framed die Kleine Dich auf No Sex und Du steigst da, wie ein höriger Sklave, drauf ein und lässt Dich mit ein wenig Kuscheln betäuben. Da. Genau hier ist bereits der gesamte Verlauf eurer Interaktion besiegelt gewesen. Du wolltest wider Deines Penis willen der nette anständige und höfliche Mann sein, der nicht so ist, wie die Anderen. Genau deshalb geht alles schief. Du stellst Dich und Deine Interessen hinten an und akzeptierst hier von Anfang an, dass nicht gefickt wird. Basics: Solche Frauen, welche ihre "Probleme" vergangener Beziehungen etc. in die neue Bekanntschaft tragen und dieser aufbürden sind egoistisch und machen Dritte für ihr Glück verantwortlich. Das ist als solches noch nicht mal das Dilemma hier, jeder kann für sich entscheiden, wie er sein Leben, seine Bekanntschaften / Partnerschaften gestalten will. Das Problem hier ist, dass Du trotz ihrer "Ich brauche wen zum Ausheulen, aber ohne Sex"-Ansage zustimmst und dir damit selbst den Pimmel abschneidest. Du sitzt jetzt auf der Wartebank, wie ein kleiner Schuljunge bis die Lehrerin Dir die Freigabe zum spielen gibt. Plazt Dir da nicht der Sack, wenn Du Löffelchen mit der Kleinen im Hotel liegst und sie Dich "noch nicht" (:D) küssen will, geschweige denn vögeln? Für die nächste Dame: Kommt so Zeug auf den Tisch: Nicht ernst nehmen, ihre Probleme die Ihren bleiben lassen und / oder verabschieden. Neue suche. Für diese Dame. Aus die Maus. Du warst von Anfang an der Bittsteller. Max. wird eine Rebound Guy Geschichte daraus. Wird Dich aber noch mehr durch den Wind bringen. Einlesen. In die Basics des Forums + Schatztruhe. Nochmal: Nicht die Frau hier ist das Problem, oder das was sie Dir anbietet, sondern Du selbst, bzw. Deine Zusage wider Deines Interesses! LeDe
  6. 7 Punkte
    8. "Sollte ich nicht einfach "ich" sein und mich "nicht" verstellen? Wozu brauche ich dann überhaupt PU-Techniken und wozu sollte ich meine Persönlichkeit entwickeln, sprich verändern?" Ich bin ein starker Gegner von "sich verstellen" und ein unheimlicher Fan von "einfach ich sein". Hat bei mir aber über 30 Jahre gedauert rauszufinden wer denn dieser "Ich" wirklich ist, und welche Verhalten im Alltag bei mir eigentlich Maskerade waren. Das dann zu verlernen und mein innerstes Selbst durchscheinen zu lassen. Chancen sind gut, wenn du hier im Forum gelandet bist um nach Lösungen zu suchen wie du überhaupt irgendwie an Frauen rankommst, dann bist du noch nicht sehr gut darin wirklich du selbst zu sein. Wenn du mit 20 nie geküsst hast oder mit 25 Jungfrau bist, dann ist da wahrscheinlich sogar gröber was passiert, früher in deinem Leben. Dann ist das was du jetzt als "einfach ich" empfindest möglicherweise zu einem großem Teil von anderen Leuten in dich reinprogrammiert worden. Wir leben nämlich leider in einer Welt in der sowas durchaus normal ist. Ein Test um das zu erkennen kann sein dir mal deine Hobbies und sonstigen Erfolgserlebnisse anzusehen. Also die Momente wo du das Gefühl hast etwas wirklich geschafft zu haben, wo du stolz auf dich bist. Bist du auch stolz auf dich wenn du alleine im stillen Kämmerchen sitzt? Oder sind das eher so die Momente wo du vor anderen Leuten zeigst das du etwas erreicht hast? Viele meiner früheren Hobbies waren auf "Prestige im Außen" angelegt. Also so das ich sichtbar etwas vorweisen konnte in Gesellschaft. Der Moment der größten Freude war dann auch nicht direkt während eines Projekts oder einer Tätigkeit, sondern immer dann am intensivsten wenn das Resultat öffentlich wurde. Seitdem ich mir selbst sehr nahe bin sind meine Hobbies teilweise anders (zb. ohne Zuseher, ohne Publikum), und teilweise auch bei den alten fühlt es sich deutlich unterschiedlich an wo meine Freude darin liegt. Ein zweiter Test wäre mal zu sehen ob du in verschiedenen Gruppen dich ähnlich verhalten kannst. Also nehmen wir an du hast einen Sportverein, ein Team rund um dich im Job, und einen Social Circle mit dem du Party machst. Bist du gegenüber allen drei Gruppen annähernd der gleiche Mensch? Oder änderst du dein Verhalten, deine Sprechweise, deine Art wie du dich gibst je nachdem wer dir grade gegenübersteht? Ich kenn Leute die übernehmen sogar unterbewusst Dialekte anderer Menschen mit denen sie einige Zeit verbringen. Soziale Chameleons sind die meisten Menschen unterbewusst und die wenigsten freiwillig. Wenn du keine wirklichen Hobbies oder intensiven Interessen hast, keine Menschen um dich rum außer den Kollegen und ein paar alten Schulkollegen die halt irgendwie "übergeblieben" sind, auch dann würde ich mal hinterfragen ob du wirklich ein Leben lebst wie es deinem Innersten entspricht. Auch eine gute Frage: Welche Eigenschaften suchst du in einer Partnerin? Reicht dir "Hübsch, lieb, fürsorglich, gut zu mir" schon für einen Beziehungswunsch? Oder hast du recht konkrete Ansprüche an die Frauen, die sich von anderen Kerlen die du kennst auch teilweise deutlich unterscheiden? Traust du dir zu so eine Dame auch kriegen zu könne die diese konkreten Ansprüche erfüllt? Allgemein, fühlst du dich einsam bzw. unvollständig ohne Beziehung oder regelmäßige Sexualeskapaden? Bist du jemand der vertrauen kann und die Dinge fließen, neugierig was passieren wird... oder bist du jemand der zu einem großem Teil alles kontrollieren möchte, steuern möchte, einen fixen Plan braucht? Das wären mal so ein paar grundlegende Checks die mir einfallen um überhaupt zu hinterfragen ob du wirklich du selbst bist, jetzt grade. Das ist nämlich echt gar nicht so einfach zu erkennen. Und wenn du merkst da hakt es dann ist es vieleicht Zeit die Sichtweise zu verändern von "will mich nicht verstellen" auf "will rausfinden wer ich wirklich bin". ******************************************* Mein Ziel für mich war seit Beginn dieser Reise nicht nur ich selbst zu sein, sondern die absolut beste Variante von meinem Selbst das ich sein kann. Also zu erkennen welche Anlagen in meiner Persönlichkeit stecken, und diese Anlagen möglichst intensiv und mit Freude auszuleben. Weil ich dann auch genau die Leute in mein Leben ziehe mit denen es am meisten Spaß macht und automatisch in die Situationen komme wo es echt geil ist hier zu sein. Und weil ich damit auch gut mit mir selbst allein sein kann, ohne einsam zu sein. Niemand muss seine Persönlichkeit entwickeln solange er die überwiegende Zeit glücklich und zufrieden ist mit der Art wie sein Leben abläuft. Aber wenn du merkst das "Spaß haben" für dich eher ein seltener Zustand ist, dass du öfter Momente erlebst wo dir alles irgendwie entweder total wie nervige Scheisse oder ausweglos frustierend erscheint, wenn du erkennst dass du viel Aufwand betreiben musst um mal einen Abend oder Nachmittag dich wirklich wohl zu fühlen, dann wäre es wohl an der Zeit mal zu überlegen ob es nicht auch einfachere, schönere Wege gibt das Leben zu genießen. Indem du zb. dein bestes Selbst wirst und beginnst all die Dinge mehr oder weniger automatisch in dein Leben zu ziehen die du eigentlich haben möchtest. Und feststellst das dein Grundlevel an Glücklichsein stetig steigt, unabhängig von einzelnen kleinen Details im Aussen. Das wäre so mein höchster Beweis für erfolgreiche Persönlichkeitsentwicklung.
  7. 5 Punkte
    Manche Leute werden dich herausfordern. Gucken, wo deine Grenzen sind. Egal, ob das Freunde, Bekannte, Fremde, Kollegen, etc. sind. Wenn du es dir gefallen lässt, dass ein sog. Freund dich öffentlich disst, dann weiss er, dass du jmd. bist, der das duldet. Männer konkurrieren häufig miteinander. Je unsicherer jmd ist, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit (bei einer gleichzeitig vorhandenen gewissen emotionalen/psychischen Disposition), dass diese Person versuchen wird sich zu profilieren. Manche Männer sind laut. Andere versuchen nonstop lustig zu sein, wieder andere versuchen Stärke zu projizieren und spielen gleichgültig, unnahbar, verhalten sich besserwisserisch etc. Und es gibt Männer und Frauen, die ihre Unsicherheiten via offensivem Verhalten kaschieren oder kompensieren wollen. Es kommt immer auf den Kontext an. Kannst du dich diesen Einflüssen physisch und emotional leicht entziehen (sprich, entweder kannst du ohne dein Leben, deine Agenda oder deine alltäglichen Dinge groß zu ändern, diesen Leuten aus dem Weg gehen oder du spürst selbst, dass dir das einfach egal ist, etwa, wenn ein Typ im Vorbeigehen draußen irgendwas zu dir sagt, wie etwa dummer Penner und du zuckst mit den Schultern und hast das sofort wieder vergessen), dann spielen diese Dinge keine Rolle. Gibt es jedoch Einflüsse, Menschen, Interaktionen, denen du aufgrund von Logisitk nicht ausweichen kannst und hast häufiger mit ihnen zu tun und merkst, dass dir dieses Verhalten echt auf die Nerven geht, dann musst du dich behaupten. Zeige Grenzen auf. Unter Männern ist das häufig wie in einem Pokerspiel. Es wird Männer in deinem Leben geben, die dich herausfordern werden. Das ist unvermeidlich. Niemand wird gerne bloßgestellt oder möchte in die Defensive gedrängt werden. Dein Freund weiss das. Die Mädels wissen das. Du weisst das. Wenn das ein Typ ist, der dich wiederholt bloßstellen will, dann glaub mir, er ist kein wirklicher Freund. Ein richtiger Freund ist loyal. Er würde dich nicht bloßstellen. Hat ein richtiger Freund ein Problem mit dir, ist enttäuscht oder es gibt ein Missverständnis, dann würde er dich persönlich darauf ansprechen. Unter 4 Augen. Wenn so ein Typ dich herausfordert, dann lass dir sowas nie gefallen. Also echt nie. Du musst bereit sein all-in zu gehen. Männer - selbst Arschlöcher oder wannebe-Badasses - reagieren vor allem auf Stärke. Sehen und erleben sie, dass es reale Konsequenzen gibt und du absolut gar keine Angst vor einer Konfrontation hast, egal wie diese Konfrontation aussieht, knicken sie ein. Disst er dich, dann geh zu ihm, tätschel ihm die Wange und sag 'süß....hast du schlecht geschissen heute du kleiner Penner?' Oder gibt ihm einen Luftkuss, strahl ihn an und sag ihm ganz direkt 'fuck you bitch'. Wenn ein Typ dann weiter macht, sagst du ihm ganz direkt 'wieso hälst du nicht einfach mal deine Schnauze, du dummer Wichser'. Wenn ein Typ dann immer noch labert, auch ein sog. Freund, dann sagst du: 'ich dachte eigentlich bis jetzt wir sind Freunde. Aber wenn du ein Problem mit mir hast, dann gehen wir vor die Tür und regeln das. Und mit regeln meine ich, ich prügel etwas Vernunft in dein Hirn'. Manche Leute verstehen nur eine Sprache. Ich wurde auch eininge Male herausgefordert. Eigentlich bin ich immer total nett. Lasse andere Leute die neben mir vor der Bahn stehen oder vor dem Fahrstuhl durch. ich würde nie jmd. öffentlich dissen oder bloßstellen wollen. Manche Leute missverstehen Nettigkeit und Freundlichkeit jedoch mit Schwäche. Sie denken, sie können das mit dir machen. Sehen sie jedoch, dass du keine Sekunde Angst davor hast, sie und ihren Angriff auf dich zu konfrontieren, dann werden sie das nicht mehr tun. Solche Männer sind letztendlcih unsicher. Sie scheuen offene Konfrontationen. Das ist der Grund, warum sie solche Sachen überhaupt erst machen. Da musst du ultra hart sein. Lass nie irgendwen in dein Gesicht spucken. Wenn du dich der Sache nicht entziehen kannst und das ein tatsächlich negativer Einfluss ist, der zum Problem für dich wird, dann musst du diesen Leuten eine Lektion erteilen. Und wenn er dann immer noch nicht klarkommt, einen harten Punch direkt in seine Fresse. Ohne Drohungen, ohne Ankündigung, ohne Argumentationen. Kingt hart. Ist aber so. Manche Leute verstehen nur so eine Sprache. Erst dann, wenn etwas Vernunft in ihr Hirn geprügelt wurde, kommen sie zur Besinnung. Entscheide dich also. Entweder ignorieren, mit Humor begegnen. Schultern zucken. Wenn du allerdigns einmal entschieden hast, dass du das konfrontieren musst, dann sei bereit all in zu gehen. Er muss sehen, dass du ganz eifnach stärker, härter und unerschütterlicher bist. Und dass es dir scheiss egal ist, ob das bedeutet ihr prügelt euch oder es gibt richtig krach direkt vor der Klasse oder den Mädels. Er muss sehen, dass man das mit dir nicht machen kann und du keine cm zurückweichst. Wenn du so ein Mittelding fährst, irgendwie nicht gelassen damit umgehen kannst, aber dich auch nicht traust dich zu wehren, werden solche Leute das immer wieder mit dir tun. Ich musste einem Typ im Gymi mal auf die Fresse haun, weil er mich auf der Klassenfahrt immer wieder Kampftürke nannte. Also immer wieder. Ich sagte ihm mehrmals er soll die Fresse halten oder ich muss ihn prügeln. Aber er glaubte mir nicht. Danach tat er das nie wieder. Ein anderer Typ bei uns wurde übelst gemobbt. Er war ein großer, stämmiger, aber etwas langsamer, sozial unkalibrierter Junge. Sehr unsicher, schüchtern. Ich sagte ihm irgendwann mal, dass er den Typen der ihin immer disst mitten in der Stunde über den Tisch ziehen und ihn punchen soll. Vor allen Schülern. Dass die Leute ihn danach respektieren würden. Er tat das aber nicht. Und wurde regelrecht zerfleischt in der Klasse. Sie machten so Affengeräusche, stöhnten wie Zombies, wenn er sich meldete und ich glaube er zerbrach an der Sache. Das ist ein extremes Beispiel. But you get the picture.
  8. 5 Punkte
    Viele Männer machen einen großen Fehler. Sie versuchen, einen humorvollen oder „originellen“ Spruch spontan zu erfinden. Das stellte einem unter Druck und führt oft dazu, dass zu viel Zeit vorbei geht bevor er die Frau (wenn überhaupt!) anspricht. Dennoch, viele Männer scheuen den geübten „Anmachspruch“ als künstlich und nicht authentisch. Was ist aber „authentisch“? Und wie wertvoll ist dieser „authentische“ Öffner – angenommen, dass einer dir endlich einfällt – wenn die krampfhafte Suche nach so einem Spruch dazu führt, dass ein anderer Mann sie anspricht und du die Chance mit der Frau verpasst? Die Hauptsache, glaube ich, ist dass der Öffner effektiv ist und für gute Laune sorgt. Wenn du schon einen anderen hast, der der Frau und der Situation auch gut passt, nutze es! Betrachte dann den Spruch, den ich dir vorschlage als „Back-up“. Also – woraus besteht der Öffner? Er ist ein KOMPLIMENT Aber nicht bloß irgendwelches Kompliment, sondern, ein Kompliment wofür die Frau etwas getan hat. Zum Beispiel „schöne Beine“ hört sie vielleicht gern, aber (wenn es stimmt): Hat sie dies öfter gehört Könnte es etwas plump oder grob wirken, und Sie hat nichts dafür getan – ihre Beine sind halt so (es sei denn, die Beine aufgrund ihres Fitness-Programms so schön sind). Wenn du aber etwas, wofür sie gesorgt hat ein Kompliment machst, lobst du damit ihr Geschmack. Welchen Sachen kannst du ein Kompliment machen? Haare / Frisur Schminke Accessoires Kleidung Schuhe Ihr allgemeines „Stil“ oder ihre Haltung Welchen Sachen sollst du kein Kompliment machen? Alles, was sie genetisch geerbt hat: Augen, Beine, Figur, etc. Jetzt aber zwei Ausnahmen: Wenn, z.B., ihre Beine durchtrainiert wirken, kannst du ein Kompliment machen als Lob für ihr hartes Training (und dann fragen, wie sie solche Beine erarbeitet hat). Oder, du kannst ihrer Figur INDIREKT ein Kompliment machen, indem du sagst, dass du magst, wie ihre Kleidung ihre Figur so geschmackvoll zur Geltung bringt. Du kannst auch einfach so etwas sagen, wie „Ich mag dein Stil.“ Aber du musst dann bereit sein, ihr zu erklären, was genau dir an ihr Stil gefällt. Warum sind solche Komplimente so wirksam? Frauen investieren viel Zeit und Geld in ihre Haare, Nägel, Schminke, Kleidung, Accessoires, etc. Dann verbringen sie viel Zeit um sich zu entscheiden, was genau sie anziehen sollen wenn sie ausgehen. Auch wichtig zu wissen: Frauen kleiden sich typischerweise um andere Frauen zu imponieren. Attraktive Frauen fühlen sich in ständiger Konkurrenz mit anderen attraktiven Frauen. Also, sie legen VIEL Wert auf ihre Erscheinung. Wenn DU einer der wenigen Männer bist, der ein Auge für Details hat und ihre Mühe merkt und ihr dafür ein Kompliment macht, machst du damit einen sehr guten Eindruck! Dieser Öffner ist auch sicher – wie kann sie dich dafür „abweisen“? Sei aber bereit, vielleicht ein paar weitere Sätze zu deinem Kompliment zu bringen. Dann lenke die Konversation in eine andere Richtung.
  9. 5 Punkte
    Doch bin ich, bist ziemlich schlau .... für ne Frau.
  10. 4 Punkte
    7 Dates ohne Sex. Du bist kein potenzieller Partner. Du bist ihr Haustier.
  11. 4 Punkte
    Werter TE Das hier: Ist alles eine Frage des Framing. Du framest Dich gerade selbst als Lutscher, wenn Du das an Dich heran lässt. Besser wäre es in die Richtung *alles klar Liebes, Du willst hemmungslos geilen Verstand raubenden Sex mit einem "Fremden", ohne Zwänge und Verpflichtungen...na dann zeig mir mal Deinen Hintern* Mit anderen Worten: Sie will es dominanter von Dir. Sei so gut hilf ihr dabei sich bei Dir austoben zu dürfen. LeDe
  12. 4 Punkte
    Du musst genauer denken. Wenn es absichtlich geschieht, ist es ein Manipulationsversuch = ein Kompliment. Ob der Betrachter sich manipulieren lässt, steht auf einem anderen Blatt. Ist es aber nicht. Das wäre ein Riesenfehler. Lies Dich doch einfach mal ein. Du schreibst in den letzten Tagen in alle möglichen Threads irgendwas, und jedesmal sieht man, dass Du Dich mit den Grundlagen entweder noch nicht oder noch nicht richtig beschäftigt hast.
  13. 3 Punkte
    Dude, die Ikea Date Idee findest du hier in nem Post von 2005. Devil weiß nicht mal, wo die Post ist.
  14. 3 Punkte
    Der Dingo eine fast wissenschaftliche Abhandlung über den Canis lupus dingo Name "Der Dingo (Canis lupus dingo) ist ein Haushund, der schon vor Jahrtausenden verwilderte " Stimmt. Wenn ich mir momentan meine Wohnung so angucke, ziemlich verwildert. Irgendwie grad ständig unterwegs, dem Terminplan hinterher hechelnd. Beim Umzug helfen, neues Auto suchen weil altes kaputt, Motorrad schrauben, fertig kriegen, umbauen, Musik machen usw...da leidet der natürliche Lebensraum des Dingos. Und ich hab nichmal Zeit den Saustall aufzuräumen. Hmpf...Neue Woche neues Glück. Bevor HB No.1 kommt sollte der Dingobau wieder vorzeigbar sein. "Der Dingo hat sowohl im wissenschaftlichen als auch im umgangssprachlichen Bereich mehrere Bezeichnungen, wovon das Wort „Dingo“ eine der am weitesten verbreiteten ist. Sie stammt aus den frühen Tagen der europäischen Besiedlung in New South Wales und leitet sich vermutlich von dem Wort Tingo ab, das die zahmen Hunde der Aborigines im Gebiet von Port Jackson bezeichnete. " Najo, ich war schon vieles. Ein "blöder Hund", "netter Kerl", "zu nett", "cooler Typ", "Arschloch", "nettes narzistisches Arschloch" - den Begriff hab ich nie verstanden, sollte wohl n verkapptes Kompliment werden *grübel*, "Spinner", "komischer Typ". Ich bin scheinbar vielseitig ohne es zu wissen.Hm. Naja, wichtig ist was ich von mir denke, das durfte ich schon lernen. Und....naja...ich mag mich......also meistens..... "Weiterhin werden sie als „wilde Hunde“ bezeichnet, wenn sie Probleme bereiten, aber als „Dingos“, wenn die infrage kommenden wilden Hunde oder Dingos nützlich sind (in ökologischer oder wirtschaftlicher Weise) oder einen Kultstatus haben" Ja so is das Leben. Bin ich nützlich bin ich der nette Dingo, mach ich "Ärger", was eigentlich nie passiert *Hust* ist "wilder Hund" aber noch das netteste was ich hören könnte aber nie zu hören bekam, traurigerweise. Eher....naja, siehe die Aufzählung weiter oben. Menschen (mich eingeschlossen) machen gerne andere Menschen für ihre Gefühlslage oder Wahrnehmung Verantwortlich. Wenn man drüber redet - alles super, wenn man sich davon leiten lässt wirds oft weird. Ich hatte mal n Date. Nettes Mädl. Es stellte sich heraus dass sie in meiner Firma nen Job als Werkstudentin bekam. Also sah man sich beim Rauchen ab und an. Ihre ältere Kollegin, welche aussieht wie ein mit Makeup bemalter Lederapfel welchen man Tagelang in einem Kübel Altweiberparfüm ordentlich durchziehen lies, traf ich auch ab und an mal beim rauchen. Und ich weiß nicht was oder warum die miteinander irgendwann über mich gesprochen hatten, jedenfalls riß der Kontakt zu dem netten Mädel plötzlich schlagartig ab und der alte Läderlappen guckt mich mitm Arsch nicht mehr an. Nicht dass ich über zweiteres traurig wäre, Ihr ekliges Parfüm hing noch Stundenlang in der Luft wo sie entlang wanderte, aber man fragt sich schon was da plötzlich lief. Früher hätte mich das echt lange beschäftigt weil man will ja jedem gefallen. Mittlerweile hab ich nur ab und an ein Fragezeichen übern Kopp, zucke mit den Schultern und weitergehts. Es gibt viele seltsame Menschen da draussen. Da will man wieder in den Busch manchmal, und sich einfach nur Seelenruhig um seinen eigenen Scheiß kümmern. Äußere Merkmale "Der Dingo ähnelt in vielen Merkmalen südostasiatischen Haushunden und indischen Pariahunden. Die Augenfarbe variiert von Gelb über Orange bis zu Braun." Was? Gelb ,Orange? Nach ner durchzechten Nacht vielleicht. Körperbau "Dingos haben einen relativ breiten Kopf, eine spitz zulaufende Schnauze und Stehohren. Im Vergleich zu anderen Haushunden gleicher Größe haben Dingos eine längere Schnauze, größere und längere Zähne und einen flacheren Schädel." Und den gigantischen Penis nicht vergessen.....also vorausgesetzt es is warm.....und so flach is der Schädel gar nich..... "Der durchschnittliche Dingo hat eine Schulterhöhe von 52 bis 60 cm und ist von der Nase bis zur Schwanzspitze 117 bis 124 cm lang. Er wiegt 13 bis 20 kg, es wurde aber auch schon ein wilder Dingo von 27 kg Gewicht beobachtet." Also wenn ich mich so bis zur Schwanzspitze so durchmesse....chihihi.........ungelogen.....es hat doch jeder Kerl schon mindestens einmal n Lineal an seinen Lörres gehalten oder? Und dann das Lineal ganz fest weit reingedrückt um doch noch auf die 20 cm zu kommen.....chihihi..... übrigens, ersetze 27 kg durch 78 - 80 kg dann passt das ca. Ich hab keine Waage mehr . Macht man sich nur verückt mit den Mistdingern. Wenn die Hose zwickt weiß ich dass was falsch läuft. Fell "Das Fell erwachsener Dingos ist kurz, am Schwanz buschig und in Dichte und Länge je nach Klima unterschiedlich. Die meisten Dingos sind mindestens zweifarbig, wobei am häufigsten kleine weiße Markierungen auf der Brust, am Maul, an der Schwanzspitze und den Pfoten oder Beinen sind." Buschiger Schwanz......stimmt. Zweifarbig bin ich ansonsten nur wenn ich irgendwas mit Soße esse. Bei Spaghetti Bolognese z.b. habe ich rote Markierungen um den Mund, Backen, Brust, Hose, Stirn , Boden und Tischdecke. Keien Ahnung wie ich das immer schaffe. Ich denke es liegt an der Leidenschaft die ich beim essen entwickel´....oder dass ich manchmal einfach ein wenig Tollpatschig bin. Jadverhalten "Dingos töten oft durch Kehlbiss und passen ihr Jagdverhalten den jeweiligen Gegebenheiten an. Die Verfügbarkeit von Beute (in Bezug auf Jagdaufwand) scheint dabei von größerer Bedeutung zu sein als die Menge der vorhandenen Beutetiere." Hals rumbeissen macht Spass. Mir und der gebissenen. Immer wieder lustig zu beobachten, da is der "An-Knopf" *Tipp* *Zack* *Uuuuuh* *Motor läuft*. Und ja, ich bin faul geworden. Verfügbarkeit mit geringem Jagdaufwand is wichtig. Kein ellenlanges hinterhergetipper, Interpretationen von irgendeinem Verhalten, Grübeleien ob sie mich mag usw...Wer Bock hat kommt mit. Ganz einfach. Schon mittlerweile soviel ambivalentes Verhalten gesehen, irgendwann reichts. auch geil der Satz nach Byers Remorse "wir können uns gern nochmal treffen, aber so wie beim letzten mal wirds nicht mehr laufen." Ja, ne, is klar Mädel, gehören immer zwei dazu. Und dass wir mehrmals hintereinander dem Beischlaf beiwohnten lag bestimmt nur daran weils dir keinen Spass gemacht hatte.....Theoretisch weiß ich ja um die Hintergründe dank PU, aber Praktisch denkt man sich dennoch oft "WTF?! Wo kam das jetzt her?!" Man hat sie in sämtliche Körperöffnungen mehrmals penetriert während sie die Bude zusammenplärrt und hinterher will´s niemand gewesen sein.....Is mir glücklicherweise nur ein paar mal passiert. Kann man an einer Hand abzählen. Trotzdem absurd. Man denkt sich halt seinen Teil. "Bei Untersuchungen am Fortescue-Fluss Mitte der 1970er Jahre wurde beobachtet, wie die meisten der beobachteten Dingos schnell lernten, Schafe zu jagen und zu töten, auch wenn sie vorher nie Kontakt zu Schafen hatten. Bei der Jagd auf Schafe wurde in den frühen 1990er Jahren beobachtet, dass wilde Hunde bei diesen eine außerordentlich hohe Erfolgsquote haben und nicht koordiniert jagen müssen, um diese zu erlegen. Oft verfolgte ein Hund ein Schaf nur und holte es sogar ein, nur um dann plötzlich ein anderes zu verfolgen. Somit werden nur wenige der verletzten oder erlegten Schafe und Ziegen auch gefressen (was eher die Regel als die Ausnahme zu sein scheint). Vermutlich verfallen sie in eine Art „Tötungsraserei“, aufgrund des eher panischen und unkoordinierten Fluchtverhaltens der Schafe, die den Dingos dabei immer wieder vor die Nase laufen und so eine Attacke nach der anderen auslösen. Dingos greifen Schafe oft von hinten an." Chichichi, "von Hinten". Joa, das beschreibt mein ehemaliges Singlelebenverhalten eigentlich ganz gut. Ich erinnere mich gern an meine Amokfickerphase, frisch Single geworden damals, nach ca. zwei Wochen der Trauer gings los. Eine nach der anderen und vorher noch die nächste. Die Trauerphase war aus dem Grund so kurz da meine Ex gut vorgearbeitet hatte wodurch mir die 2. Trennung erheblich leichter fiel. Und gleichzeitig bin ich froh dass diese Phase vorbei ist. Es war tatsächlich eine Art "Tötungsraserei" wobei man "Tötung" durch "Fickung" ersetzen sollte, dann macht der Kontext Sinn. 5 Tage ohne Sex und ich war ein nervliches Wrack, Steckdosen wurden plötzlich als Alternativen in Betracht gezogen. Einerseits ganz witzig die Zeit, andererseits war diese ständige Fixierung auf Sex und die nächste Eroberung irgendwann nervig weil die anderen Ebenen in meinem Leben auf der Strecke blieben. Es macht spass durch die Betten zu hüpfen aber irgendwann hat man´s auch gesehen. Im idealfall. Es macht Spass mich jetzt intensiv anderen Bereichen meines Lebens zu widmen und im Umgang mit Frauen einfach entspannt zu sein. Sozialverhalten "Obwohl Dingos in der Regel allein beobachtet werden (besonders in Gebieten, in denen der Dingo bekämpft wurde), gehören die meisten zu einer sozialen Gruppe, deren Mitglieder sich gelegentlich treffen und während der Paarungszeit dauerhaft zusammen sind, um sich fortzupflanzen und Junge aufzuziehen. Dingos sind in der Regel hochsoziale Wesen und formen, wo sie können, stabile Rudel mit festen Revieren (deren Größe vom Nahrungsangebot abhängt[), die sich nur wenig mit denen benachbarter Rudel überschneiden. Eindringlinge werden meistens getötet." Ersetzte "getötet" durch "gefickt", dann passt das. SC is wichtig. Nicht nur um zu layen. Ganz allgemein. Ich hatte meine Phasen in denen ich allein umhergezogen bin weil frisch Single und der Rest des sozialen Rudelpacks lag faul auf der Couch mit der LTR. Also los zur Rudelvergrößerung. Mittlerweile habe ich mehrere SC´s welche sich teilweise überschneiden. Je nach Interessensgebiet. Motorrad, Musik, Sport, Alkohol, Frauen. Wobei die letzteren sich oft überschneiden. Es macht Spass sich zu überlegen worauf man Bock hat, die entsprechenden Leute anzurufen um gemeinsam Dinge zu erleben. Einziger Nachteil: Schmeißt man eine Geburtstagsparty nehmen die Bierkosten exorbitante Höhen an. Aber damit kann ich leben. Is das Rudel gesund, freut sich der Dingo. Haut rein.
  15. 3 Punkte
    Genau. In den allermeisten Situationen KANNST du C&F verwenden, es ist aber eben auch nicht mehr als das - eine Option. Ich nutze es beim ersten Kennenlernen oft in dem Moment, wo das ganze droht Richtung Interview zu kippen. Nicht, weil ich die Wahrheit nicht sagen will, sondern weils das Gespräch interessanter und lustiger macht. Weil es Möglichkeiten ergibt einen Rollenspiel-Frame für den Abend zu etablieren. Was wiederum neue Möglichkeiten des Flirtens und eine andere Dynamik ergibt. Aber es geht ja beim ersten Kennenlernen im Club oder beim ersten Date auch noch gar nicht um echtes Kennenlernen und öffnen. Es geht darum zu schauen, ob man sich versteht und überhaupt irgendeine Basis da ist. Später, wenns wirklich ans Kennenlernen geht ist Ehrlichkeit natürlich sinnvoll.
  16. 3 Punkte
    ich fang auch gleich an: HBs in Gruppen / Mixed Sets erstaunlicherweise scheinen wir keinen richtigen thread darüber zu haben?!
  17. 2 Punkte
    Warum ist er überhaupt noch dein Freund, wenn er so zu dir ist? Ist doch wie bei Frauen ... wenn sie zicken, hat man keine Zeit mehr für sie. Gilt einfach für alle Menschen. Er nervt dich, also verbringe einfach weniger Zeit mit ihm. Vielleicht fühlt er sich angegriffen von dir. Weil du erfolgreicher/witziger bist. Vielleicht will er aber auch nicht, dass ne Frau zwischen euch steht und die Freundschaft deswegen kaputt geht. Wenn ihr WIRKLICH befreundet seit (und nicht nur dieses "schul befreundet"), dann sprichst du ihn mal offen drauf an. Sagst ihm, dass dir dieses und jenes verhalten aufgefallen ist, du es komisch findest und was mi ihm los ist. Vielleicht könnt ihr das ja untereinander klären. Ansonsten: Hast du eben weniger Zeit für ihn und verbringst deine Pause lieber mit Leuten, die dich nicht dissen.
  18. 2 Punkte
    Solange man nicht meint, NUR 20-jährige ansprechen zu müssen, weil man unbedingt was Junges will, ist es doch völlig egal, ob man mal eine 20-jährige anspricht oder nicht. Es ist sowieso ein numbers game. Null Erwartungshaltung und outcome independence sind das wichtigste.
  19. 2 Punkte
    Meine LTR fährt im Mai allein in Urlaub, Tauchkurs in Portugal. Soll ich jetzt schon mal prophylaktisch einen Thread eröffnen oder warten bis sie mir dann im Urlaub auf Whatsapp nicht mehr zurück schreibt?
  20. 2 Punkte
    Sie merkt, dass du den vorher durchs Texten gesetzten Erwartungen eines Sexdates nicht gerecht wirst. Wenn, dann macht man sich so heiß dass man gar nicht mehr redet, sondern gleich bei der Begrüßung übereiander herfällt. So wie bei dir isses ein unangenehmes Stimmungsloch, wenn man sich da noch hinsetzt und "bißchen was trinkt". Den Frame des Dominanten nimmt sie dir nicht ganz ab. Deshalb: um ein wenig zu schauen wie du reagierst. Warum denn nicht? Entweder du spielst den Ficker, der sich nicht von seinem Weg abbringen lässt (dem ist so ein Spruch egal, weil er ein Ziel hat), oder du legst Wert auf die Reinheit deines Egos und gehst einfach. Beide Frames gehen nicht gleichzeitig. Du bist jetzt bei ihr der Ficker. Also belasse die "Aber das ist respektlos mimimi"-Diskussion hier, und nicht bei ihr.
  21. 2 Punkte
  22. 2 Punkte
    Hässlig :S... Hab mal einen echt hübschen Typen kennengelernt. Leider hat er bald immer mit t geschrieben. Da konnte ich dann irgendwann einfach nicht mehr zurückschreiben.
  23. 2 Punkte
    In "allen" oder nur in "vielen"? ;) In der Browservariante von Lovoo werden interessanter die "Profildetails" mit eigens erstellten Texten (also nicht der Steckbrief mit den allgemeinen Daten!) manchmal nicht angezeigt. Ist ein (bereits gemeldeter) Bug. Die Fakes erkennst Du ja sicher selber oder? Deine Finya-Erfahrung dürfte Dir da helfen. Wenn zu geile Frauen Dich liken/matchen, dann ist was faul. Ebenso haben die meist nur 1 Foto drin und keine/kaum Steckbriefangaben. Ich bezieh mich meist auf irgendwas auf den Fotos. Oder frage warum sie ihre Körpergröße (oder anderes) im Steckbrief "vergessen" hat. Ich hab VIP und sehe somit die "neuen" HBs (täglich ca. 10 - 15 in meiner Stadt und innerhalb meines Alterswunsches). Das sind also pro Monat ~400 potentielle Kontakte!
  24. 2 Punkte
    Wenn ich das Geschwurbel da oben lese, kommt es mir so vor als würden manche mit nem Klemmbrett und ner Liste in die Bar gehen...
  25. 2 Punkte
    Übertreibt doch nicht so :D Was für Listen. Piercings, Tattoo's, am besten sollte Sie eine einzige Vagina sein. Seht das doch mal vernünftiger: Je größer die Liste, desto größer die Chance, großartige Frauen/Beziehungen/Liebesgeschichten/Affären etc. zu verpassen. Klar, wenn Ihr absolute Nichtraucher seit und den Gestank absolut nicht ausstehen könnt, werdet ihr mit keiner Raucherin auf den grünen Zweig kommen. Aber eine ellenlange Liste zu schreiben, in der teilweise schon Kleinigkeiten für ein "Next" reichen, hat mehr mit "sich selbst ein Bein stellen" als mit vernünftigem Screening zu tun. Wer gibt denn was auf ein Bauchnabelpiercing, wenn das vielleicht DIE Frau deines Lebens ist?? Hütet euch vor solchen voreiligen Schlüßen, insbesondere wenn eure Liste länger als ein Bandwurm ist.
  26. 2 Punkte
    No. Ich habe das anders erlebt. Für eine Frau steigt dein social value bereits ins unermessliche - so lange grundsätzliche Attraction gegeben ist - wenn du etwa mutiger, kongruenter, selbstverständlicher auftrittst, als das etwa in romantischen (alltäglichen oder eher etablierten) Settings bei vielen Männern üblich ist. Du wirst sofort als Verführer oder Draufgänger oder eifnach nur selbstbewusst wahrgenommen. NIcht oder nicht nur bewusst. Frauen sehen oder erleben nicht, ob du viele Freunde hast, ob du einen gewaltigen SC hast, ob du auch sonst kommunikativ und accomplished bist. Mit beiden Beinen im Leben stehst. Ob du gut bei allen anderen Frauen ankommst. Ich bin kein Draufgänger. Nur deutlich mutiger geworden als früher. Letztendlch bin ich recht sensibel, war früher super schüchtern, war nie der Alphatyp in der Klasse oder der Uni. Trotzdem sagten die Frauen die ich in den letzten Jahren datete, ich sei ein Draufgänger, alleine schon deshalb, weil ich sie einfach ansprach. Was andere Männer nicht tun. Frauen nehmen dich also so wahr, wie du dich gibst. Und nicht so, wie du das via geschichten gerne vermitteln würdest. Das wirkt sofort inkongruent. Aber sie stellen sich das vor, weil sie dann hier und jetzt so auf dich reagieren. Sie finden das attraktiv. Geschichten zu überlegen, um deinen Wert (hoffentlich) irgendwie zu vermitteln geht genau in die andere Richtung. Du versuchst der Frau zu gefallen, Männlichkeit, Erfolg, Status, Wert, Fähigkeiten zu vermitteln. Kein Mensch hat auch nur den blassesten Schimmer, was Frauen hören wollen. Das können sie dir selbst nicht sagen. Würdest du 10.000 Frauen genau diese Frage stellen (mach das mal im RL. Also Frage reale, lebendige, intelligente Frauen genau das): 'Wie findet ihr das, wenn ein Mann euch anspricht und zwar mit dem Kompliment, dass ihr schöne Augen habt'. Dann würden 99,9 % der Frauen mit den Augen rollen, abfällige, belustigte, genervte und resignierte Antworten geben. Die absolut keine Zweifel aufkommen lassen, dass das scheinbar absolut kontraproduktiv sei. Also - so folgert der schlaue Mann - tut man das nicht. Frauen mögen das nicht. Korrekt? Wrong. Very, very wrong. Ich habe Frauen die ich gedatet habe immer mal wieder direkte Komplimente zu ihren Augen gemacht. Und es kam gut an. Weil ich es genau aus diesem Grund sagte. Mir war es kack egal, dass das so ein gehasstes, gedisstes, scheinbar unbeliebtes Kompliment, so ein NoGo ist. Wenn eine Frau schöne Augen hat, dann sage ich genau das. Und nix anderes. Das...gefällt Frauen. Das du keine Angst hast zu sagen und zu zeigen was du denkst. Auch und selbst, wenn es gegen vermeintliche Konventionen oder Normen oder Regeln verstößt. Weil dich das ganz einfach nicht kümmert. Du siehst sie, findest sie toll, begeisterst dich für sie und sagst und zeigst ihr ganz genau, was dir gefällt. Warum sie dir gefällt. Das machen wahrscheinlich weniger als 0,0000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000001 % der Männer. Aus den von dir selbst genannten Gründen. Sie wollen unbedingt gefallen, opfern auf diesem Altar der Unsicherheit und Angst allerdings genau das, was viele Frauen gerade anziehend finden. Dass du ungefiltert bist und sprichst. Dass du keine Angst vor der Gesellschaft oder Frauen oder Zuhörern oder anderen Männern oder einer Bewertung hast. Du hast sie gesehen, konntest nicht einfach weiter gehen oder anderen Aktivitäten folgen und es ist dir komplett und kack egal, was irgendwer davon hält oder denkt. Du sagtest ihr hier und jetzt genau, was du denkst und dass sie dir aufgefallen ist. Ein Typ könnte quasi fast auf der Straße leben, gerade so genug Kohle für einigermaßen vernünftige Klamotten haben, manchmal unter einer scheiss Brücke hausen, kaum Cash haben, keine gute Ausbildung, nicht mal viele Freunde und der übleste Casanova sein. So, dass reiche, accomplished gut betuchte Typen nur neidisch gucken könnten. Sie haben ja den ganzen Status. Sie haben Geld. Sie haben vielleicht Tausende Freunde und 100.000 Freunde auf FB...... Leiden sie aber unter Angst vor Frauen, der Gesellschaft und ihrem Ruf usw, dann kann selbst die Kombination all der genannten vermeintlichen Stärken nicht einmal annäherend so viel wiegen, wie ein armer, kleiner, einsamer Wolf, der einfach keine Angst hat. Isso. Chics dig that almost more than anything. Wie lange eine Frau dann bei einem Typen ohne Mittel bleibt der unter einer Brücke lebt ist eine andere Frage. Für manche Leute sind möglichst lange LTRs wertvoll. Für die meisten Männer zählt wie viele Frauen sie besamen konnten. Wieder andere erkennen nur einen Wert, wenn sie eine emotionale, sexuelle, kognitive Connection zu den Frauen hatten und empfinden alles andere als wertlos. Usw. Usf. Hängt immer davon ab, aus welcher Perspektive du das betrachtest. MEn ist es jedoch der falsche Weg zu versuchen Frauen zu gefallen. Das sorgt ultimativ dafür, dass du dich verbiegst. und genau das finden Frauen super oft nicht sexy. They really want you to be you. Ein Grund, warum Frauen immer sagen 'sei du selbst'. Wie wertvoll dieser Rat tatsächlich ist, wissen viele Frauen wahrscheinlich selbst nicht mal wirklich.
  27. 2 Punkte
    Willkommen bei der Hammer krassen super-geheimen Masche "Sei dir bewusst was du willst und vertrete deine Meinung selbstbewusst"
  28. 2 Punkte
    Dann will ich hier auch mal mein Review zum Coaching mit @Sub_Zero schreiben: Ich hab mich für ein Einzelcoaching entschieden, da ich durch lange Beziehung pausiert habe und insbesondere im Bereich Club wieder neue Akzente setzen wollte. Vorneweg: Subzero ist ein super sympathischer und erdiger Typ. Zu Beginn haben wir eine telefonische Vorbesprechung gemacht. Dies war ein Preview für das Coaching und einige Sticking-Points wurden bereits besprochen. Am Abend als es dann soweit war, stand erstmal einige Theorie auf dem Plan. Und gerade das fand ich sehr gut. Im Bereich Clubgame gibt es leider sehr wenig Material und das ist meistens unstrukturiert. So konnte ich einen guten Vorgeschmack bekommen, auf das was mich erwartet. Für mich genau das richtige: Bis dahin war ich immer von meinem inneren Zustand an dem jeweiligen Abend abhängig und wusste nie was die beste Strategie war. Im Club angekommen war es noch relativ leer. Ein erstes Screening für die Club Räumlichkeiten stand an. Dann durfte ich nicht lange still halten und habe dann immer wieder Sets gemacht. SubZero blieb dabei meistens im Hintergrund, so dass er die Lage am besten beurteilen konnte. Ich durfte also ran, und zwar genau so wie in der Theorie besprochen. Das interessante: Dabei ist wirklich jedes Set positiv angesprungen. Danach gab es immer direkt Feedback. Und da muss ich ein großes Kompliment aussprechen. SubZero erkennt sehr gut woran es hapert und was eben gut war! Am Ende kann ich das ganze nur empfehlen. Absolut cooler Trainer, Sticking-Points identifiziert, Spaß gehabt und einen roten Faden gefunden.
  29. 2 Punkte
    Mädels werden vor allem merken, dass Du diesen Fragen ausweichst und da ein wunder Punkt vorhanden ist. C&F kann ein Mädel aus diesem langweiligen "Interviewmodus" raus kicken. Aber oft bringen sie solche Fragen auch, um den Typen besser kennen zu lernen und wenn man dann alles blockt, kommt das auch nicht gut an. Ich nutze z.B. die klassischen Fragen "Was machst Du beruflich?" "Warum bist Du Single?" (und da kommt Deine Frage "huckepack") um dem Mädel zu stecken, wie ich ticke und was mir wichtig ist. Die Antworten sind ganz gut überlegt. Das würde ich an Deiner Stelle auch machen. Spätestens wenn Du merkst, dass sie da nachbohrt, würde ich ihr eine Antwort geben. Da würde ich aber nicht direkt am Anfang kommen mit "hatte noch nie eine Beziehung... psychische Probleme und so". Ein Kumpel von mir hatte mit 16 eine Beziehung. Ging 6 Monate. Danach hatte er die Schnauze voll. Hat für sich definiert, was ein Mädel haben muss. Und hat konsequent danach gescreened. Mit allen anderen Mädels hat er nur Affären geführt. Die aussahen wie LTRs. Teilweise 9-18 Monate liefen, bis das Mädel ihm die Pistole auf die Brust gesetzt hat. Worauf er dann nur wiederholt hat, dass er keine Beziehung möchte. Das hat nie irgendein Problem gegeben und auch als sein Freundeskreis mit Ende 20 langsam argumentierte, dass er vllt. ein wenig pingelig sei hat er immer dagegen gehalten. Der war richtig gut mit Mädels. Immer 1-3 FBs / Affären und 5-10 Mädels, die so in der Richtung Freundschaft+ liefen. Mit 30 hat der Mädels knallhart erzählt: "Erste Beziehung mit 16. 6 Monate. Seitdem Single." Dann haben sie nachgebohrt. Danach war das Thema gegessen. Mit 31 meinte er dann, er hätte jetzt ne Freundin. Und das Mädel passte 1:1 auf das, was er sich da überlegt hatte. Hat er ihr dann nach 2 Wochen auch gesteckt. Mädel ist fast vom Stuhl gefallen, hat ne Weile Mindfuck geschoben, dass er ja total beziehungsunerfahren ist. Inzwischen sind sie 7 Jahre zusammen. Ich würde mir als auf der einen Seite überlegen, wie man dem Mädel das erklärt. Aber huckepack wirst Du noch ne ganze Menge mehr kommunizieren in Richtung Unsicherheit. Von daher würde ich mir mal ne Antwort überlegen, hinter der Du richtig stehen kannst. Die aber vielleicht das Thema "psychische Probleme" eher in die spätere Datingphase schiebt, wenn das Mädel Dich schon besser kennt.
  30. 2 Punkte
    H2G ist eher weiblich. Die männliche Alternative ist Enzug der Aufmerksamkeit. Zuerst Attraction erzeugen und dann sich mit anderen Dingen beschäftigen und sporadisch investieren. Funktioniert besonders gut auf Parties.
  31. 2 Punkte
    Religion sehe ich auch als überflüssig an und war aus vielen Perspektiven heraus ein Hindernis in meinem Leben.
  32. 1 Punkt
    Dann, wenn es von der Eskalationsleiter passt. und 3 Minuten bevor du drüber nachdenkst, sie zu küssen.
  33. 1 Punkt
    Vom KC zum FC ist es nicht so weit wie man meinen mag. Unternimm irgend etwas mit der Frau, und wenn die Gelegenheit da ist, küss sie einfach. Aber: Es muss zur Situation passen und darf nicht zu früh versucht werden. Kannst sie aber auch direkt fragen: Hast Du Lust zu küssen? Aber: Es muss zur Situation passen und darf nicht zu früh versucht werden.. So habe ich es jedenfalls immer gemacht. Der FC kann gewöhnlich nach 7 Stunden gemeinsamer Zeit gemacht werden. Beim KC kann man es nicht so pauschal sagen.
  34. 1 Punkt
    Wenn die Zahlenkombination dein Geburtsdatum darstellt, dann haben wir am selben Tag Geburtstag (ich halt vier Jahre Später) Ich lass dir mal einen Gruss da und wünsche dir viel Erfolg in deiner Entwicklung.
  35. 1 Punkt
    Mobile World Congress? Married with Child? Murder was the Case? Mehr find ich mit google leider nicht...
  36. 1 Punkt
    Oberweite ist mir nicht wichtig. Aber ich würde lügen, wenn ich sage, dass mir der Hintern unwichtig ist.
  37. 1 Punkt
    Guess who's back? ;) Warum ich aber eigentlich schreibe: wer etwas erreichen will, der muss etwas ändern! Einstein: " Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten." Das ist aber GENAU das, was Anfänger beim PU immer, immer, immer wieder tun. Sie tun immer und immer wieder das gleiche und wundern sich dann, warum immer und immer wieder das gleiche passiert. Als Kind lernt ihr schon, tut etwas weh, dann macht es nicht mehr. Würdet ihr nochmals auf die heiße Herdplatte fassen? Nein! Und warum nicht? Weil das Ergebnis Schmerz ist! Ihr wollt diesen körperlichen Schmerz nicht nochmals erfahren. Komischerweise bei emotionalen Schmerz lernt ihr aber nicht. Ihr seid immer wieder needy, rennt der Frau hinter her, stellt sie auf ein Podest. Das Ergebnis? Immer das gleiche, Schmerz für euch und die Frau seht ihr never ever wieder. Was wäre der logische Schluss? Richtig! Ich muss was ändern! Warum tut ihr es nicht. Das Forum und YouTube sind das Werkzeug, ihr müsst nur die Werkzeugkiste öffnen und könnt jedes Problem beheben. Nur, warum tut das nur ein geringer Anteil? Darum: “The only thing standing between you and your goal is the bullshit story you keep telling yourself as to why you can't achieve it.” ― Jordan Belfort Was glaubt ihr, warum ich das jetzt hier schreibe? Weil ich verdammt nochmal einer von euch war, 25 Jahre lang habe ich eine Lüge gelebt. Ich habe nicht das aus meiner Persönlichkeit gemacht, was ich hätte tun können. Aber besser spät als nie. Ich lese und höre oft: "ich bin ein selbstbewusster Typ und kann XYZ", aber dann kommt die Story, die einfach deutlich macht, dass es bullshit ist. Redet euch doch nicht ein, dass ihr Stärken habt die ihr gar nicht habt. Wenn ihr die haben wollt, dann fuck tut was dafür! Nächste Lektion: "Training ist immer hart, aber es macht dich härter als eure Gegner." Kommt aus eurer Komfortzone, stellt alles einmal auf den Kopf, dreht es nach links! Hinterfragt es, ändert es und tut was dafür! Ich sollte etwas ändern ==> ich werde es ändern ==> I AM CHANGE! Ich habe wirklich alles hinterfragt, ich habe alles aufgenommen wie ein Schwamm. Ist das mühsam? Klar, und wie! Aber es lohnt sich. Ich habe keine eingefahrenen Verhaltens- und Gedankenmuster mehr welche mich blockieren, ich bin frei. Ich bin lernwillig, ich bin wer auch immer ich sein will. Und das strahle ich aus. Nur ihr könnt euer Leben ändern, also tut es! Ich steh am Anfang und bin doch schon (für mich) soweit gekommen.
  38. 1 Punkt
    Aus eigener Erfahrung würde ich locker auf +/-15, +/-20 erhöhen. Ich bin Mitte 40 und habe über die letzten Jahre erfolgreich Frauen ab etwa Mitte, Ende 20 angesprochen. OG, Daygame, Bargame. Drunter sind sie mir zu jung und damit uninteressant. Meine 'Targets' sind im Mittel Mitte 30, aber eine grössere Differenz ist definitiv möglich. Ob Dir der Kontakt zu einer viel jüngeren Frau etwas gibt, ist eine andere Frage. Also: probier es halt aus! Du wirst sehen, für welche Altersspanne Du attraktiv sein kannst und was Dir frommt.
  39. 1 Punkt
    Probier es doch einfach aus und berichte im Anschluss, dann haben wir alle etwas davon. Wir können natürlich auch hier theoretisieren, falls dir das lieber ist. Aber da mach ich nicht mit. Nichts für ungut.
  40. 1 Punkt
    Auf der Website gibt's ein Buch: https://www.amazon.de/Journey-Abandonment-Healing-Surviving-Recovering/dp/0425273539/ Definitiv das Beste was ich bisher zu dem Thema gelesen habe, mit praktischen Übungen. Wenn du mit Englisch gar nicht klar kommst (ich empfehle es dir aber dringend zu versuchen) gibts in deutscher Übersetzung ein ähnliches: https://www.amazon.de/Liebe-Abhängigkeit-übergrosse-Beziehung-beenden/dp/3894034130/ Das hab ich selber nur teilweise gelesen und ist meiner Meinung nach nicht so gut. Aber brauchbar für jemand der kein Englisch kann. Schau dir außerdem den aktuellen Thread von @matsmad im PE Bereich an, das ist so in groben Zügen auch dein Thema. Du bist noch jung, sei froh das du auf solche Tendenzen nicht erst mit 30 draufkommst wie andere Das beantwortet übrigens auch deine Frage an Neice... ...indem du das Thema sauber aufarbeitest und damit dann nicht mehr Nachlaufen/Unsicherheit mit dem Gefühl von Verliebtheit verwechselst.
  41. 1 Punkt
    Kann es sein dass du dir mehr von ihr erhoffst? Wenn ein Sexabenteuer sowas sagt is das natürlich erstmal ne Hausnummer, aber wenn ich eh nur Sex will dann wär´s mir schon wieder egal. Daher wirkt es als würdest du mehr wollen, ansonsten sollte so n Spruch dein Ego peripher tangieren. Ich kenne diese Art von Frauen die ständig sticheln, beleidigen, respektlos sind und das unter dem Deckmäntelchen der "Ironie" oder "derben Humor" verkaufen wollen. Grundsätzlich finde ich es wenig humoristisch wenn Menschen respektlos und beleidigend werden, machen LSE Menschen allgemein sehr gerne. Solche Frauen suchen sich ganz gerne die "Arschlöcher" und wundern sich hinterher warum sie "immer an die Gleichen" geraten. Das würde ich mal beobachten ob sie in diese Kategorie fällt falls du mehr Interesse hast. Und wennst n richtiger Arsch sein willst dann legst du ihr nach so nem Spruch nen 10er auf´s Nachtkästchen und sagst "sorry, für mehr hat´s nicht gereicht."
  42. 1 Punkt
  43. 1 Punkt
    Ja klar. Dann bist Du ja auch schuld. Und das ist super. Weil dann ist sie nicht schuld. Meine ExEx hat mich beschissen und einen Tripper angeschleppt. Beziehung ist implodiert ist sie hat so lange um die LTR gekämpft, bis wir verlobt waren. Dann hat sie ein Foto vom Abend der Verlobung genommen. Mich rausgeschnitten. Und damit auf JoyClub Pärchen angeschrieben, für FFM Dreier. Da stellt sich mir natürlich auch die Frage nach dem "warum?" Es hat mich unglaublich viel Energie gekostet, das herauszufinden, aber ich wollte da unbedingt eine Erklärung. Das Foto von der Verlobung hat sie genommen, weil sie da so strahlt. Mich rausgeschnitten hat sie, weil sie ja alleine gesucht hat. Warum sie hintenrum einen FFM Dreier auf Joyclub gesucht hat, lag daran, weil sie darauf steht. Wir wollten das zwar in der LTR machen, aber sie hatte immer das Gefühl, dass das einer LTR schadet. Sie wollte also rausfinden, ob das problematisch für die LTR ist. Nicht dass wir unsere LTR damit noch kaputt machen. Und da könne sie mir total überzeugt sagen, dass sie kein Fan von FFM Dreier in einer LTR ist. Weil bei allen ihren FFM Dreiern mit anderen Pärchen hatte sie den Eindruck, dass das Mädel das nicht gut fand. Sie hat das also gemacht, um unsere Beziehung nicht zu gefährden. So ca. 9 Monate habe ich an der LTR noch geknabbert. Wegen aber eben auch gute Zeiten. Heute nach 7 Jahren? Um Gottes Willen, was für ein Mädel. Man(n) muss nicht alles verstehen, was Frauen so treiben. Manche Mädels sind irgendwie komisch, andere cool, wieder andere total durch den Wind. Einfach ein wenig screenen und sich nicht zu viel Drama ins Leben ziehen.
  44. 1 Punkt
    Die Spontan-Methode von @Neocasanova hat heute funktioniert; habe in der S-Bahn Telefonnummer von einer sehr hübschen Dame aus Weißrussland ergattert -- mit nettem Kompliment ("Ihre Augen sind so wunderschön blau wie der Himmel...") und direktem Fragen nach der Nummer! (Ob die erhaltene Nummer nun stimmt oder ins Leere führt oder an das Ohr ihres Ehemanns etc. bleibt natürlich zu testen! ;) )
  45. 1 Punkt
    Das thema dient nicht dem Zweck Vorlieben oder Geschmäcker auszutauschen. Es geht offensichtlich um Frustabbau
  46. 1 Punkt
    Du erzählst hier jetzt aber nicht das du der große Ficker bist und nun was "ernsteres" suchst?
  47. 1 Punkt
  48. 1 Punkt
    Es gibt Frauen, die haben dieses eine besondere süße Lächeln. Dann wird alles andere egal. Zumindest für den Moment. 😌
  49. 1 Punkt
    Bei all den Wünschen wäre es doch mal interessant das Selbst gegenüber gestellt zu sehen. Sehe da schon so interessante Sachen wie "auf keinen Fall Übergewicht vs. hab 110 kg auf 1.80m" oder "muss volles Haar haben vs. hab Halbglatze" oder "kein doofes Dorfkind, komme aus einem 500 Seelen Nest" etc. LeDe
  50. 1 Punkt
    Irre. ^^ Aber fühlt ihr euch denn nicht vernachlässigt oder verarscht, wenn ihr nen Kerl trefft der direkt sagt "du bist nicht die einzige"? Lässt das nicht ne rote Flagge aufblitzen? Kommt drauf an, was man als Frau sucht. Vielleicht schaust du dir als Basis nochmal das an: Für die meisten Frauen ists normal immer ein paar Kerle an der Hand zu haben. Mit denen muss man nicht vögeln, aber die Option ist immer da. Warum sollte es mich da wundern, wenns bei nem Kerl anders ist? Andersrum: Für die guten Kerle ist das genauso normal, wie für die meisten Frauen. Das siehst du hier durchaus auch in den FR der erfahrenen User immer wieder. Es ist kein Hexenwerk. Es ist normal. Außerdem: Nicht alle Frauen wollen unbedingt ne LTR. Und wenn ich eh nur mal Spaß mit dem will - dann ists doch völlig banane, wen er noch so fickt? Und wenn er Alternativen hat, dann nervt der mich zumindest nicht. Wird nicht so schnell needy, hat n eigenes Leben... Und im Frauenhirn ist auch immernoch der Weg "Wenn er mich dann doch nach einiger Zeit wahnsinnig toll findet, dann wird sich schon ein Weg für eine LTR finden." Für mich sind solche Aussagen sogar ein positives Screening-Kriterium. Eben im Sinne von "weiß was er will und steht dazu". Das klopfe ich sehr früh ab. Ich teste auch sehr früh, ob derjenige Ansprüche hat. Ob Frau sich qualifizieren muss. Das spricht nämlich für Qualität beim Mann. Wenn der so nen Notstand hat, dass er im "Loch ist Loch"-Modus läuft, dann will ich den nicht.