Nightie

Member
  • Gesamte Inhalte

    249
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

109 Gut

Über Nightie

Letzte Besucher des Profils

1.811 Profilansichten
  1. Endnote steht nun mit 11,5 Punkten staatlich. Ich habe schon Angebote von Top Kanzleien. Aber wieviel Zeit bleibt mir wenn ich 4 Tage die Woche dirt als WissMit arbeite zum Leben, Reisen, PU, Sport und Schwerpunkt..? Bin wirklich recht unentschlossen. Vg
  2. Hallo zusammen, ich habe vor kurzem mein Juraexamen in Hessen absolviert und bin schriftlich im oberen Bereich von VB gelandet. Mit der mündlichen Prüfung komme ich vielleicht noch auf ein gut (also ab 11,5 Punkten), wenn diese richtig gut läuft. Mit dem Schwerpunkt peile ich dann etwa 12 Punkte an. Damit sollte ich dann zu den besten 2% deutschlandweit gehören. Jeder Jurist kennt das: Ziel sind immer die 9 Punkte und man sagt, ab 9 hätte man alle Möglichkeiten. Da ich nun nach dieser Lesart auch alle Möglichkeiten haben müsste wollte ich mal in die Runde fragen, was es da so gibt. Ich werde bald 24, bin also noch recht jung. Ich möchte ein spannendes Leben, viel Reisen, Menschen kennenlernen, Geld spielt eher eine untergeordnete Rolle. Ich möchte auf keinen Fall ein "typischer Beamter" werden, dessen Tageaufgabe darin besteht, Aktenberge in einem Hinterzimmerchen abzuarbeiten. Mir geht es um spannende Selbstverwirklichung. Ich habe nur ein Leben und das soll sich gelohnt haben. Derzeit muss ich noch meinen Schwerpunkt fertig absolvieren (Internationalisierung des Rechts). Das wird ein Jahr dauern (und ich habe es auch nicht eilig - lieber den Sommer genießen, etwas arbeiten ). Danach möchte ich reisen (war ich bisher noch nie länger). Vielleicht ein paar Praktika machen, mir mal Großkanzleien etc anschauen, Geld sparen. Längerfristig einen Master im Ausland (LLM) und / oder eine Promotion, bevor ich ins Ref gehe. Dazu bräuchte ich ein Stipendium, denn für normale Menschen ist der LLM in Amerika / England unbezahlbar. Ich sehe mich auch nicht längerfristig in einer Großkanzlei mit einer 60-80 Stundenwoche. Auch wenn ich mir vorstellen kann, ein oder zwei Jahre dort zu arbeiten um diesen Lifestyle (und das Einstiegsgehalt?!) mal kennenzulernen. Ist ja sicher auch fachlich interessant. Irgendwann vielleicht aus Interesse ein Zweitstudium (neben dem Ref?). Ich bin ganz ehrlich - mit so einer guten Note hätte ich nicht gerechnet. Deshalb habe ich mich mit den Möglichkeiten danach nicht wirklich beschäftigt. Ich würde mich einfach freuen, ein paar Perspektiven von Leuten zu bekommen, die weiter sind als ich und sich auskennen. lg N
  3. Hey Leute, eine HB (wir sind beide 23), die ich gar nicht verführen möchte. Sie ist leider sehr needy und sieht auch nicht ultra gut aus. Sagen wir mal, sie ist eine HB4-5. Würde sie einen entsprechenden Thread hier verfassen weil sie mich nicht bekommt würden die Antworten ausfallen wie: "Zu needy, kein Game, kein C&F, zu langweilig, zu unsportlich, arbeite an dir selbst, etc.". Es tut mir auch Leid, ich möchte gar nicht lästern. Sie ist natürlich sehr nett. Aber ich bin 0 attracted. Jedenfalls treffe ich mich heute abend mit ihr. Warum? Ich möchte einfach zu einem Typen werden, der sich regelmäßig mit Mädels trifft. Einfach der Übung halber. Ich werde ihr auch nichts vorspielen, dass ich nahezu unerreichbar bin wird ihr klar sein. Was mache ich aus der Situation? Ich habe tatsächlich darüber nachgedacht mit ihr zu schlafen, weil ich bisher 3 Jahre in einer Beziehung war und in meinem ganzen Leben nur mit 1 Frau Sex hatte. Und somit erstmal reiten lernen muss. Ich weiß also, dass es für meine Persönlichkeitsentwicklung förderlich wäre, mit der einfach mal rumzubandeln. Ich will nur einfach nicht. Der Gedanke ist mir nicht einmal besonders unangenehm, ich bin einfach nur null attracted. Sie ist ordentlich, nicht dick, stinkt nicht, nett. Halt einfach ultra langweilig. Da ist keinerlei sexuelle Spannung in meinem Unterleib. Nichts. Also, konkrete Frage: Wie gehe ich heute abend mit der Situation um? Soll ich vielleicht doch einen KC forcieren? Ich habe das Date bewusst früh angesetzt damit mir danach noch was vom Abend bleibt, feiern gehen oder so. Ansonsten habe ich mit dem Gedanken gespielt sie zu friendzonen und einfach mal ein paar coole Gespräche zu führen, vllt. sie als Pivot zu nehmen. Wird wahrscheinlich schwer, weil sie so ultra on ist dass ich einfach nur sagen müsste "komm lass zu mir gehen". Und ich meine das echt nicht abwertend oder böse. Jede/r fängt mal klein an. Sie muss das Game halt noch lernen. lg N
  4. Alles klar Leute, vielen Dank für die Anregungen!
  5. 1. Mein Alter 23 2. Alter der Frau ? (23-25) 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 0 4. Etappe der Verführung Flirt, leichte Berührungen Moin! HB auf Hausparty am Samstag zum ersten Mal angeflirtet. Tolles Mädel, garantiert eine HB 10 (lol) Ich würde sagen sie war attracted, hat mich andauernd angelächelt, probiert mit mir ins Gespräch zu kommen (was nicht leicht war weil ein Typ sie mit den besten deutschen Biersorten und deren Eigenheiten in Geschmack, Herstellungsprozedur und Gerstenmalzgehalt vollgelabert hat. War schwer da ein paar Wörter zu wechseln. Er hat sie jedenfalls nicht bekommen) - insgesamt würde ich sagen, sie war on. Ich weiß aber auch, dass sie einen Freund hat. Zwei Tage später habe ich ihre Nummer aus der Gruppe ausgegraben und mal angeschrieben: Nightie: Na alles klar? Ich bin Nightie. Bist du mal wieder in der Stadt? Warum kommst du nicht mal mit bouldern? ;-D HB: Hey Nightie Ja mir gehts super ich habe heute eine schwere Prüfung bestanden. Am Donnerstag bin ich wieder in der Stadt. Da hätte ich ein bisschen Zeit :) N: wow glückwunsch, immer ein Grund zu feiern! :) wann so Donnerstag? Dann bouldern geht bei mir auch HB: Bouldern ist nicht so meins... N: Alles klar! Dann wohl eher ne bar. 21 Uhr an Platz 1? :) HB: Da bin ich nicht mehr in der Stadt. Als, ich habe von 16 bis 17 Uhr Zeit. N: Okay das ist echt nur ein bisschen 😀 ja okay, geht auch! HB: Gut 😊 dann um 16 Uhr an Platz 2? ( - kurz mal erklärt: ich habe einen anderen Treffpunkt vorgeschlagen als sie. Musste dann etwas umplanen aber hatte schon ne gute Idee. Habe ich mich da in ihren Frame ziehen lassen?) N: Jupp, bis dann! :) - 1 Tag Funkstille (evtl. hier ne Kleinigkeit schreiben nächstes Mal? HB hat Zeit zum Nachdenken und zum rationalisieren wg Freund usw...) - HB: Hey N Sorry, dass ich dir für morgen absagen muss. Ich würde mich aber gerne mit dir nach dieser stressigen Klausurphase treffen... Ich denke du verstehst das. Soweit du erzählt hast ist eine ähnliche Phase bei dir gerade erst vorbei.☹ (N hat nämlich gerade Juraexamen geschrieben :-D) Hab bisher nicht geantwortet. Ich tendiere in die Richtung wie: "Hey, klar, ich kenne sowas viel Erfolg!" Ohne PDM anzuschalten. Tipps? Was hätte ich hier besser machen können, woran lags? Ist das ein Fall für Next oder einfach nochmal reinhämmern? lg N
  6. Richtig cool! Möchtest du teilen, wie du an diese Börse gekommen bist? Wo gibts das? lg
  7. Moin! Ich bin 23, mit dem Studium fast fertig, habe mit meiner Freundin Schluss gemacht und bin nur von Pärchen umgeben. Das sind natürlich keine guten voraussetzungen für eine PU Karriere. Und den Start in mein neues Leben, wie es sein soll. Konkrete Frage: Wie erzeuge ich soviel sozialen Durchlauf, dass ich regelmäßig auf Parties, Veranstaltungen, etc eingeladen werde wo auch Singles sind? Nicht immer Spieleabende mit Pärchen. Seit 1,5 Wochen bin ich jetzt dabei. Habe viel Spaß gehabt, aber ich komme noch nicht in neue Kreise rein, in denen wild gefeiert wird. Das war am Anfang des Studiums anders! lg
  8. Vielen Dank für die Tipps. Ich konnte einige umsetzen - bin tatsächlich jeden Abend unterwegs gewesen und komme langsam ins Game rein. Langsam aber sicher... Das einzige, was mich extrem hemmt ist, dass ich meine Ex nach wie vor sehr vermisse. Vgl. dazu auch diesen Thread - aktuell wie nie. Ich kann die Abende schwer genießen, weil ich viel an sie denke.
  9. Hey Leute, ich (23) bin jetzt zum ersten Mal seit 3 Jahren wieder auf dem Markt. Die Ausgangssituation ist nicht optimal - ich erhoffe mir hier von euch Anregungen wie ich ein geiles Leben gestalten kann. In den letzten drei Jahren war ich in einer Beziehung und habe mich komplett gehen lassen. Vor einem halben Jahr habe ich das beendet. Da ich aber gerade jeden Tag von 9-22 Uhr für die Abschlussprüfung gelernt habe ging natürlich nicht viel. Diese Abschlussprüfung habe ich jetzt beendet. Vor mir steht nun ein leeres Leben, denn außer Lernen, Zocken und mit meiner Ex Filme zu schauen habe ich mich nicht weiterentwickelt. Ex ist jetzt weg. Lernen auch. Zocken will ich nicht mehr - zuviel Zeit habe ich damit schon verschwendet. Hier meine Baustellen: 1) Social Circle War früher gewaltig, es gab kein Wochenende, an dem ich nicht auf 2, 3 Parties eingeladen wurde. Jetzt? Ich habe ein paar Freunde mit denen ich mal feiern gehe. Super coole Leute, wir haben immer viel Spaß, aber keine Mädels dabei. Ich habe tatsächlich viele Freunde und "Saufkontakte" verloren, nachdem ich mit meiner Ex zusammen gekommen bin. Meine eigene Schuld, ich weiß. 2) Mädels Früher haben mir täglich mehrere geschrieben, weil ich durch einen großen social circle guten sozialen Durchlauf hatte. Das ist nun anders. Und wenn jemand schreibt, bin ich das. Ich merke auch, dass ich nicht mehr die Anziehung ausstrahle wie früher. 3) Körper Vor 3 Jahren war ich durchtrainiert, Sixpack, konnte laufen ohne Ende. Dann wurde ich richtig fett (habe ein Jahr lang nur gezockt und gekifft, als ich in der Beziehung war). Das Fett ist mittlerweile wieder weg - ich mache seit ein paar Wochen wieder täglich Sport. Ich komme nicht wirklich rein, aber ich werde darum kämpfen, mir den Körper wieder zu erarbeiten, den ich früher hatte. 4) Aufregendes Leben? Keine Hobbies, kaum Interessen. Bis vor einiger Zeit bestand mein Leben aus Lernen und mit meiner Freundin Filme schauen. Manchmal sind wir auch ins Kino gegangen. Davor bestand mein Leben aus allen Aktivitäten, die man als Student so macht - ich wurde überall eingeladen, war viel unterwegs, auf den verschiedensten Veranstaltungen. Ich würde gerne reisen und die Welt erkunden, aber ich habe niemanden der mitkommen würde. Vielleicht fahre ich einfach alleine weg... Ich gehe einmal die Woche bouldern. 5) Geld & Style Nicht wirklich existent. Ich fange aber demnächst mit einem neuen Job an, so 1-2 Tage die Woche. Dann kommt wieder etwas rein. Ich bin absolut unfähig, was Stil angeht und ziehe einfach das an, was mir gerade passt. 6) Studium Das Studium (Jura) ist noch nicht beendet. Ich habe also noch ein paar Semester Zeit bevor ich in die Arbeitswelt falle. Bis dahin muss ich mein Leben auf die Reihe bekommen haben. Je nachdem wie die Abschlussarbeit ausgefallen ist habe ich bald einen (hoffentlich guten) Abschluss. Im Studium war ich bisher gut genug, um mir alles weitere später aussuchen zu können. Ich überlege auch, aus Interesse ein Zweitstudium zu beginnen. Ich werde im Juli 24, bin also noch recht jung. 7) Inner Game Ich lebe zu sehr in der Vergangenheit. Genauer, in den ersten paar Semestern meines Studiums, in denen das Leben so richtig begonnen hat. Wendepunkt war für mich in etwa der Zeitüpunkt, als ich in die Beziehung gerutscht bin. Ich sehne mich nach der Zeit früher zurück obwohl ich weiß, dass das eine sehr ungesunde Einstellung ist. Daran arbeite ich jetzt auch. Meine Lebenseinstellung? Leben, als gäbe es kein Morgen. Leider lebe ich selbst nicht danach. Ich selbst finde mein Leben so furchtbar langweilig... Ich will nach meinem Ideal leben, habe das bisher aber nicht getan. Was würdet ihr mir raten, um wieder ins Leben zu finden? Bisher meine Ideensammlung: - täglich Sport - eine neue Fremdsprache lernen - Mädels kennenlernen, wo es geht (das passiert aber automatisch, wenn man ein cooler Typ ist, denke ich) - Reisen - Hobbies suchen (ich dachte an Fotografie und will mehr bouldern). - evtl. einen Kampfsport beginnen. Ich frage mal in die Runde: Stellt euch vor, ihr sitzt, in einer pulsierenden Großstadt, kennt sehr wenige Leute und habt meine Ausgangslage. Was würdet ihr nun machen? Ich weiß, dass ich gute Grundbedingungen habe. Aber die Versuchung ist sehr groß, einfach wieder ins Zocken zurückzufallen (ich war damals in Suchttherapie). lg
  10. Du fühlst dich wie ein Looser, weil du aktuell lebst wie ein Looser. Das ist ein wechselseitiger Prozess und du bestärkst dich immer wieder aufs neue. Wirklich, dein Mindset ist... schwer zu sagen... unterirdisch ("extrem hässlicher Versager"). Stell dir vor: Wie sieht ein Leben nach deinem Ideal aus? Wie verhält sich der optimale Mann nach deinem Vorstellungsbild? Und dann tust du genau das. Frag dich bei jeder Aktion: "Was würde Optimun X jetzt tun?" - und dann machst du das einfach. Manchmal braucht man Ausreißer im Leben. Mich zum Beispiel stärkt Veränderung und Verantwortung. Im letzten Jahr sind meine beiden Großmütter innerhalb eines Monats gestorben. In der Zwischenzeit habe ich mit meiner Freundin Schluss gemacht. Gleichzeitig habe ich für das Examen gelernt und bin jetzt mitten in der heißen Phase, in der Weichenstellung meines Lebens. Und in dieser Zeit habe ich extrem viel geleistet und sehr viel Verantwortung übernommen. Keine Spielchen. Ich habe mir antrainiert positiv, lächelnd und aufrecht durchs Leben zu gehen. Und ich habe gelernt, einer Frau die mir sehr nahe steht zu sagen, alles wird gut und dass ich auf mich aufpassen werde - und sie dann gehen zu lassen. Und ja, das war wirklich schwer und ich habe nicht alles richtig gemacht. Ich hätte öfter da sein sollen,... aber das kann ich jetzt nicht mehr ändern. Wenn das Leben endet gibt es keine Lügen mehr, kein Verstellen. Dann gilt es nur ehrlich, stark und selbstbewusst zu leben / gelebt zu haben. Seitdem arbeite ich an mir und werde jeden Tag besser. Klar, es gibt Rückschlage. Dann höre ich Musik und rede mir ein, dass ich alles erreichen kann. Und seitdem fühle ich mich unschlagbar - was sicher auch eine Illusion ist, aber das Mindset ist der Schlüssel. Jeden Tag frage ich mich "was würde mein Ideal jetzt tun? Das Leben am PC verstreichen lassen? Nein." Es würde an seiner Kreativität arbeiten, es würde Sport machen und mit einem Lächeln durch das Leben gehen - denn manchmal ist das Leben kürzer als man denkt. Lustiger Nebeneffekt: Ich sehe auch nicht super aus und habe zB mit 23 schon echte Geheimratsecken. Aber wenn ich mich gut fühle stört mich das nicht. Die sind ein Teil von mir wie alles andere auch. Wenn mein Mindset dagegen schlecht ist (typischerweise diese Tage, an denen man zu lange pennt, vorm PC versinkt, nicht raus kommt, sich nicht bewegt) - dann stört mich das. Für dich also: Was ist der ideale Mann? Dann versuchst du danach zu leben bis du ihm näher kommst.
  11. ich würde gerne antworten ich aber wgen sazzeichen die fehln kann ich nicht ich dein text verstehen wenn du wießt was ich meine du schreibst voll unfährständlich und ich gluabe du hast das glaische schon in anderm thrread gepostet und der wurde geschlossen weil keina deinen texte verstehent weißt du was ich meine ich meinde den heir:
  12. Selten so gelacht. Warum bist du eig um 4 Uhr morgens noch wach, wenn du zur Berufsberatung gehen solltest? Ansonsten kann ich Monobrauen empfehlen. Ne im Ernst, ich habe leicht das Gefühl dass du hier rumtrollst.
  13. Bin ich eigentlich der einzige, der das Gefühl hat, dass der TE ganz andere Baustellen hat, als "geh raus und lern Leute kennen"? @TE: Was du schreibst klingt für mich wie eine Form sozialer Phobie. Wie du schreibst wirkt auf mich wie ein 14 jähriger. Du musst keinen Shakespeare verfassen, aber deine Texte sind nicht - bzw. kaum lesbar. Wenn du so mit einer Frau schreibst oder mit einem Menschen, der dich nur halbwegs ernst nehmen soll... Warst / bist du in Therapie? Das erscheint mir wesentlich vielversprechender als hier in einem Forum. Und vorallem vielversprechender als "Filme über PU online zu schauen". Ich mein das echt nicht böse! Aber wie stehst du allgemein so im Leben? Ausbildung? Job? Wohnst du alleine? Bist du selbstständig? Gebildet? Hast du Interessen? Ich sehe hier sehr viele Baustellen, die du schneller und erfolgreicher reparieren kannst als "mangelnde Frauen". Du stehst vor einem Berg Arbeit. Und daraus solltest du deine Kraft ziehen! Du hast, anders als soviele Menschen, ein Ziel im Leben: Entwickel dich zu dem, der du sein willst! lg N
  14. Okay, hier meine Meinung: Ich kann mir vorstellen, dass dich das enorm belastet. Verständlicherweise. Und deshalb hoffe ich, es klingt nicht ... hm ... "leicht gesagt", wenn ich jetzt schreibe, dass du alles mit Humor nehmen solltest. Du bist so wie du bist und du bist gut so wie du bist. Wenn das zu deinem Mindset wird hast du alle Chancen. Nimm diese Störung mit Humor, denn sie ist ein Teil von dir. Nimm sie an und akzeptiere sie. Wenn du versuchst sie zu verstecken oder dich dafür schämst wirst du das - in welcher Form auch immer - nach außen und in dein Game übertragen. Jeder hat sein Bündel zu tragen. Körpergröße, Haarausfall, Penisgröße, Familienprobleme, Behinderungen, Krankheiten, Schicksalsschläge, einfach Pech im Leben - und jeder muss mit den Karten, die er am Anfang des Lebens ausgeteilt bekommen hat und jeden Tag aufs neue zieht das beste herausholen. Ein guter Pokerspieler gewinnt auch mit schlechtem Blatt. Ja, es wird schwieriger als wenn du direkt deine 2 Asse ziehst (= als George Clooney geboren) - aber umso größer ist die Bestätigung, wenn du mit einem All-in dennoch gewinnst. Nimm alles mit Humor, die Frauen, die Umwelt, das Leben und dich. Die Frauen werden merken, dass du stotterst. Warum nicht einen Witz drüber machen? Gezielt, nicht herumkaspern, aber zeigen, dass du diese Störung angenommen hast und so ein starkes Mindset hast, dass dich das nicht stört. ("Liegt an der Penisgröße. Er zieht die Stimmbänder nach unten." / anderer blöder Spruch, neckisches Zwinkern, ein Lächeln, intensiver, selbstbewusster Augenkontakt) Für dieses Selbstvertrauen werden die Frauen dich lieben. Arbeite an dem, woran du arbeiten kannst. Karriere, Sport, Bildung, Sprache. Arbeite regelmäßig am Stottern. Und hol das beste aus dir heraus. Jeden Tag. Und ja, du wirst dich auch daran gewöhnen müssen, dass Leute im ersten Moment darüber lachen oder anders komisch gucken. Gut, so be it. Und du wirst souverän reagieren. Nach einigen Minuten haben sie sich dran gewöhnt und alles ist easy. Deshalb ist die Frage, inwiefern das "Stottern dein Game vernichtet" die falsche Frage. Die Frage sollte lauten: "Ich stottere. Wie kann ich mein Game noch weiter verbessern?" Alle Stärke liegt in dir. Wenn du mit Selbstmitleid nach außen gehst wirst du auch Mitleid bekommen. Aber keinen Mitleidslay. lg N
  15. In was für Kreisen bist du unterwegs, dass du Frauen so behandeln kannst und dennoch auf Hauspartys, anderen Veranstaltungen usw. eingeladen wirst? --> sofort neuen Freundeskreis suchen. Ich hätte dich nach den ersten 3 Sätzen aus meinem (sehr großen) Freundeskreis aussortiert. Und von der Hausparty geschmissen. Aber auf jeden Fall schleunigst aussortiert und dafür gesorgt, dass meine Bekannten auch nichts mehr mit dir zu tun haben wollen. Was nicht schwer gewesen wäre. N