Idioteque

Member
  • Gesamte Inhalte

    3.083
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    2

Idioteque gewann den letzten Tagessieg am März 24 2016

Idioteque hatte den beliebtesten Inhalt!

Ansehen in der Community

2.287 Ausgezeichnet

6 Abonnenten

Über Idioteque

  • Rang
    RedPiller

Profilinformation

  • Geschlecht
    Not Telling
  • Interessen
    Analsex.

Letzte Besucher des Profils

6.466 Profilansichten
  1. Die Frage ist, wie man "viele" definiert. In meinem weiteren SC gibt es min. 4 Typen mit einer ausländischen Freundin (Herkunft: Südostasien, Russland etc). Nicht alle von denen sind Volldioten und 3 davon hatten schon davor ne Freundin, aber sie alle waren jetzt nicht wirklich erfolgreich auf dem deutschen Markt. Hätten die rein theoretisch erfolgreich hier sein können? Vermutlich. Aber aus ihrer Lage heraus nur mit ziemlichen Aufwand, sprich Aussehen optimieren, soziale Skills optimieren, AA und Eskaltionsangst überwinden etc. Das Ding was hier keiner einsieht, ist dass nicht jeder das alles durchziehen kann oder will. In dem Forum hier herrscht schon eine überdurchschnittliche work-ethic und sind bereit an sich zu arbeiten. Hinzu kommt, dass selbst wenn die sich jetzt relativ effizient optimieren, also genau an den entscheidenen Schwachstellen und kein komplettes overhaul, hätten die nicht unbedingt bessere Qualität im Vergleich zu jetzt, einfach weil die vom Marktwertbonus profitieren. Interessante Frage. Das einzige, was mir auffällt ist, dass die Flirtkultur in DE teilweise echt beschissen ist und man als Boy durch die ganze Feminismus-Scheiße verunsichert wird. Bei Männern gibt es gerade wenn es der Gesellschaft wirklich richtig gut geht, einfach viel Überschuss, der nicht von Frauen selektiert wird. Ich war einmal nüchtern im Club, und dann sind mir so vereinzelt traurige einsame Typen aufgefallen, die wehleidig auf die Tanzfläche mit dem Bier in der Hand schauten also nicht wie sonst, ich mein so richtige Versager, denen man das ansieht, das sie niemals gefickt haben oder jemals werden. Wie gesagt aus meiner Sicht ist Asien nicht wirklich notwendig. Aber es gibt genug Typen, die in Asien relativ easy ne Freundin kriegen würden und in DE nicht. Genauso wie ein HG7-Aufreißer, der sich hier mega den Arsch aufreißt (Wortwitz!) in Asien einfach mit dem Aufwand ganz oben mitspielt.
  2. Interrail durch Europa.
  3. Ich finds echt super korrekt von dir, dass du uns so einen detaillierten Bericht schreibst und die Aktion einfach durchgezogen hast. Hab damals deinen Thread gelesen und dachte mir, dass ich das auch durchziehe. Bin dann am 31. Juli losgflogen allerdings nicht deine Route sondern nach Portugal, auch für eine Woche . Muss sagen, dass sich meine Erfahrung ziemlich mit dem deckt, was du bisher hier runtergeschrieben hast. Was mich gewundert hat, war wie hedonistisch Backpacking eigentlich ist, tagsüber läuft man Sehenswürdigkeiten ab und erkundet die Stadt, nachts viel feiern, saufen, ficken etc. Man erlebt in einer Woche mehr als ein vielfaches mit zu Hause. Meiner Meinung ist aber vieles Lotto, je nachdem welche Menschen man an dem Abend zur Verfügung hat, der Vorteil ist, dass selbst im selben Hostel, sich alles nahezu täglich verändert. Ein Problem ist, dass wenn man nur 1-2 Tage in einer Stadt ist, oft nicht in die richtig guten Locations kommt. Dann geht man in Stadt x feiern, und war wenn es hoch kommt in 2-3 Läden und manchmal sind die scheiße und man schiebt es auf die Stadt. Aber das ist natürlich irreführend, weil es nicht repräsentativ ist. Wenn jemand jetzt in meine Studentenstadt kommen würde, würde der auch nur scheiße erleben, einfach weil die guten großen Parties während des Semesters sind und man sich ein bisschen auskennen muss. Deswegen am besten schon vorher informieren und die Gruppe darzubringen in den richtigen Laden zu gehen. Interessant fand ich auch wie oberflächlich und austauschbar die Beziehungen zu Menschen sind, die eine die ich gefickt habe, ist am nächsten Tag schon abgereist und wusste auch nicht mal meinen Namen mehr beim Abschied. Ich hab dann relativ schnell realisiert, dass man wenn man reist, extrem abgehen und auf alles scheißen kann, einfach weil soziale Konsequenzen praktisch nicht existieren. Folge ist mega offensiv auf Frauen zuzugehen, anderen Spaß bieten und maximal selbstbewusst wirken ohne Authentizität zu verlieren. Wie gesagt du kannst noch deutlich mehr ausrasten. Habe vor ne längere Backpacktour im September zu machen und dabei schon einige Problempunkte entdeckt. Wenn man lediglich eine Woche unterwegs kann man mehr oder weniger aufs Essen und Sport scheißen, solange man sich nicht überfrisst und so viel trinkt, dass man krank ist, passiert nicht viel, vor allem weil man immer viel durch die Gegend läuft. Wenn man aber länger reist, geht der Körper irgendwann den Bach runter. Ich bin deswegen dabei mir als Ersatz ein Calisthenics-Programm auf die Beine zu stellen, bietet sich an, weil es in allen größeren Städten mittlerweile Parks gibt, wo man auch Leute trifft. Des Weiteren hat jedes Hostel eine Küche und empfiehlt sich regelmäßig zu kochen, ist billiger und Fastfood ist auf Dauer suboptimal. Dein Game ist wirklich solide. Du Approachst und eskalierst regelmäßig, damit ist das meiste bereits abgedeckt. Vor allem feiere ich, dass du im Park noch einen Move versuchst hast. Gut erkannt. Zu viel im Club zu machen killt die Spannung, und genau die brauchst du für den Pull. Alternativ hättest du versuchen können, sie auf die Toilette zu ziehen und dort zu ficken.
  4. Ist der Verwaltungsaufwand für so eine Menge an Wohnungen nicht zu aufwändig für die Rendite? Oder haste das schon irgendwie abgewälzt und die Kosten abgezogen?
  5. Ja aber mit Sixpack und guten Klamotten ist man weit über dem Durchschnitt. Ich sag ja nicht, dass es schwer ist überdurchschnittlich zu sein, ich behaupte nur, wie ineffektiv es ist durchschnitt zu sein. Das Problem ist, dass sowas schnell als Rumgeheule angesehen wird, gerade auch weil Menschen eher dazu neigen die Ursache nicht bei sich selbst zu suchen, wenn sie frustriert sind. Die meisten Typen kriegen mit moderaten bis hohen Aufwand schon halbwegs ihre Bedürfnisse befriedigt. Das Ding ist nur, dass egal wie erfolgreich man in DE ist, in Asien/Südamerika wird man erfolgreicher sein. Ich persönlich war noch nie in Thailand oder so, aber nur die Stadt in der man lebt hat maßgeblich Einfluss darauf wie leicht bzw. schwer es ist Frauen zu daten. Wie gesagt Thailand oder so ist einfach nur als wenn der eigene Marktwert +1 oder +2 oder so ist.
  6. Hört doch bitte auf den Leuten hier falsche Vorstellungen zu unterbreiten, die sich nicht mit der Realität decken. Wenn man heiße Frauen zuverlässig vögeln will, muss man selbst, was bieten können. Das ist einfach irgendwo selbstverständlich. Wenn dein Marktwert bzw. deine Optik stimmt sowieso. Und von dir weiß ich zufälligerweise, dass du dein Körper und Style optimierst. Ihr verwechselt wieder die Grundlagen, in gewisser Hinsicht ist eure finanzielle Lage der Frau relativ egal, sofern diese selbst finanziell unabhängig ist. Um es nochmal klar zusammenfassen: - Frauen, die finanzielle Probleme haben, bzw. schlechte Zukunftsaussichten selektieren anders. Die machen z.B. mehr Abstriche bei der Optik des Mannes, weil ihnen die finanziellen Möglichkeiten auch wichtig sind. Frauen, die finanziell unabhängig sind, müssen das hingegen nicht tun, und selektieren auch nicht groß anders als Männer. Die meisten LTRs in DE sind optisch auf dem gleichen Niveau. - in Asien ist der Marktwert als Deutscher höher als in den Deutschland, einfach weil der Durchschnittsdeutsche besser aussieht und mehr verdient als der Durchschnittsthai.
  7. Für das Geld würde ich mir paar Nutten bestellen und ne Line ziehen. Aber nicht um mich auf einer Salamiparty abzocken zu lassen für sowas billiges wie Alkohol oder Club-Bitches.
  8. Bei der zuständigen Behörde melden, die kassieren das Vieh ein und schicken der Ollen dann ne Rechnung und Bußgeldbescheid. Und der Hase überlebt.
  9. Frauen aus armeren Ländern sind also dümmer und ungebildeter?
  10. This. Wen du wirklich so groß bist, solltest in massiv in jeder Hinsicht überkompensieren. Alles optimieren Style, Körper, Körpersprache...
  11. Der Thread ist urkomisch. Der TE beschwert sich darüber, dass er keine "tiefgründigen" (wie immer er das auch definiert) Gespräche mit seiner LTR führen kann und die meisten unterstellen ihm entweder sich darüber profilieren zu wollen oder gar viel zu überzogene Ansprüche an eine potentielle Partnerin zu stellen.
  12. Du könntest versuchen es mehr zu forcieren. Ich glaube dass es regelmäßig vorkommt, dass in zwischenmenschlichen Beziehungen tiefgründigere Gespräche tendenziell erwünscht sind, aber sie oft nicht wirklich einleiten. Es kann sein, dass du dich momentan in einer relativ speziellen Phase in Bezug auf dein Leben befindest. An sich klingt deine Themenauswahl relativ weit, aber vielleicht steckt dahinter irgendein gemeinsamer Nenner, der dich momentan bewegt. Wenn das zutrifft, hat man natürlich mehr das Bedürfnis sich mit anderen Menschen auszutauschen und fühlt sich das missverstanden etc. Dritte Möglichkeit ist, dass deine Schnalle einfach nicht tiefgründig ist.
  13. Warum hat man nur 7 Episoden gemacht? Es ergibt keinen Sinn.
  14. Was du schreibst gilt jedoch nicht für Sex sondern für comittment iSv monogamen Beziehungen. In der Realität fickt Justin Bieber Pamela, Petra, Johanna etc nur dass Pamela es schafft ihn zu binden und die anderen nicht weswegen sie dann irgendwann zu ihrem Pendant gehen.
  15. Das frage ich mich auch. Das einzige was man halbwegs sicher sagen kann, ist dass der sex drive bei bei den Geschlechtern jedenfalls gewisse Unterschiede aufweist. Was passiert, wenn diese gleich sind, kann man bei den Schwulen beobachten und dort sind die Dynamiken schon deutlich anders. Weiterhin kann man halbwegs sicher behaupten, dass der sex drive bei der Frau bedingt durch den Zyklus mehr schwankt. Studien haben auch gezeigt, dass Männer offener für casual sex sind und vergleichsweise geringere Ansprüche an einen potentiellen Partner stellen, was auch ein Indikator dafür sein könnte, dass ihr Trieb anders funktioniert zumindest in der Praxis.