mary-j78

User
  • Gesamte Inhalte

    20
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

10 Neutral

Über mary-j78

  • Rang
    Neuling
  • Geburtstag 29.11.1978

Profilinformation

  • Geschlecht
    Female
  • Aufenthaltsort
    Berlin

Letzte Besucher des Profils

476 Profilansichten
  1. Ich habe mit Mitte 20 auch für ein halbes Jahr auf einem Kreuzfahrtschiff gearbeitet. War zum Glück Single :) Da geht's schon ziemlich ab! Die dollsten Dinger erlebt, irgendwie hat da jeder mal mit jedem. Kann man echt mit dem Leben an Land nicht vergleichen. Leg deine Ängste ab und rein ins Getümmel. Hab nach inzwischen 10 Jahren zu keinem einzigen mehr Kontakt, dass ist wie ein Lebensabschnitt auf Zeit. Abends in der Crewbar fliesst der Alkohol in Strömen, da werden Hemmungen abgelegt. Klar, es wurde auch geredet, wenn du die Woche mit dem Koch und übernächste mit dem Kellner....aber who cares?! Mir war es Latte! Und es ist ne Zeit, die einfach so extrem war ( viel Arbeit, viele Länder, viel Sex), dass ich mich gerne zurückerinnere. Vorteil: dein Socialcircle zuhause bekommt nicht mit, wenn du Drecksauparty machst ;)
  2. Dass die Beziehung zum scheitern verurteilt ist, hat sie meiner Meinung gesagt, in der Hoffnung, dass du das vehement bestreitest und Stellung beziehst. Die Dame möchte Sicherheit. Weil sie in dich verliebt ist und Angst hat, verletzt zu werden. Kinderwunsch hin oder her, würdest du um sie kämpfen und ihr deutlich zeigen, wieviel sie dir bedeutet wäre der Drops längst gelutscht.
  3. Ich finde deinen Text sehr interessant, denn ich habe gerade die "weibliche" Seite deiner Geschichte sehr ähnlich erlebt und hinter mich gebracht und glaube ich kann mich ganz gut in dein HB reindenken und -fühlen. Bin grad in der Rehabilitationsphase. Sie steht total auf dich, mit Haut und Haaren. Und ich glaube, hättest du ihr sehr glaubhaft versichert, das du im Moment einfach noch nicht weisst, wohin die Reise geht, sie aber definitiv diejenige ist, die dich im Moment absolut happy macht und die dir reicht, die exclusiv ist, dann hätte sie den Move nicht gemacht. Ist mega kränkend, wenn einem jemand sagt:" Du kannst dich weiter mit anderen treffen, mir egal". Das vermittelt Gleichgültigkeit. Und wer will das, wenn man Gefühle für denjenigen hat?! Und jetzt mal was in eigener Sache: "Ältere Dame"???? Hackt's? Glaub mir, das ist pupsegal. Wenn die Chemie stimmt, dann ist das einfach so unwichtig, weil das Alter nichts aussagt! Jedenfalls nicht bei ein paar Jährchen. Lustig die Diskussion hier übers Kiffen :) Als ob alle Kiffer hängengebliebene Vollidioten sind, die nichts auf die Reihe bekommen! Lächerlich. Ich hätte auch ein Problem, wenn mir einer mein Wochenendtütchen verbieten wollte. Wenn sie dir wichtig ist, häng dich rein. Da ist nichts verloren.
  4. Danke Euch für die ehrlichen, offenen und harten Worte!Bin zu dem Entschluss gekommen, dass ich einfach auch niemanden überreden möchte/muss/kann, der mich halt nicht so will, wie ich ihn! Am Ende geht das ja doch nach hinten los, also für mich! Hab auch keine Lust, auf Manipulationsspielchen, er sollte inzwischen wissen was er an mir hat, und wenn er das nicht will, hat er halt Pech gehabt...und ich auch ;) Werde mich jetzt einfach mal die nächste Woche rar mache und aus diesem "Immer-verfügbar-Muster" ausbrechen, wenn er es dann nicht schnallt, ist mir eh nicht zu helfen. Der Punkt, dass er bei der nächsten heissen Schnecke das Weite sucht, ist natürlich immer im Hinterkopf präsent, hatte wohl bis dato einfach "Glück", dass er nicht so aktiv ist und nicht so leicht ins Auge springt, wär mir ja selbst fast passiert ;) Aber bevor es dazu kommt, sollte lieber ich das Weite suchen. Nervt mich, dass hier einige den Eindruck haben, ich würde klammern bzw.extrem needy sein, Gefühle können sowas leider schon mal aus einem machen. Überlege zeitweise, ob ich ihn auch (noch) so wollen würde, wenn er sich von vorneherein reingehängt hätte, vielleicht bin ich ja echt in den "Jagdmodus" geswitcht?! Naja, hätte/könnte/würde hilft mir jetzt auch nicht weiter. Brauch wahrscheinlich mal wieder jemanden, der mir im wahrsten Sinne das Gehirn rausvögelt, vielleicht geht es dann wieder ;)
  5. Individualchaotin: sorry, das mit den "Jungs", bin über jeden Blickwinkel dankbar! Das mit seiner Unerfahrenheit ist auf jeden Fall ein Knackpunkt. Ich weiss, manchmal auch gar nicht, was mich so an ihm reizt, aber das rational erklären zu wollen, übersteigt einfach meinen Wortschatz ;) Rückzieher machen, wenn es brenzlig wird...hmmm...trifft es wahrscheinlich ganz gut. Fragt sich bloss, ob ich beim nächsten Mal, wenn er wieder merkt, dass es ja alles ganz nett war, wieder einknicke. Ich hoffe nicht... @sporty: Zeit hab ich ihm gegeben, wenn er nach 5 Monaten nicht weiss, was er empfindet, dann auch nach 12 nicht...behaupte ich jetzt einfach mal. Und dann wird es für mich bestimmt richtig bitter! @philljay: sorry, aber was faselst du da? Bin ich 16, dass ich meine, dass Sex zu ner Bindung führt??? Wenn ich jemanden geil finde, lass ich mich ficken, deswegen will ich nicht mit ihm ne Beziehung führen. Das konnte ich schon immer trennen. Aber hier geht es darum, dass ich mich verliebt habe, und deswegen ne Bindung möchte! Und was meinst du mit taktieren und beleidigte Leberwurst? Weil ich ihm mal meine Grenzen aufgezeigt habe anfangs? Das, was ich geschrieben habe, ist was sich in meinem Inneren abspielt, davon bekommt er gar nix mit. Und wie ic schon richtig bemerkte, ich hab nicht ein einziges Mal mit dem Beziehungsgeschwafel angefangen, sondern er! Hab ihm auch schon mal gesagt, dass er zuviel drüber redet...vor allem nach 3 Wochen zum ersten Mal viel zu früh,meiner Meinung nach. Pistole auf die Brust...lächerlich! Mach mir doch lediglich Gedanken, ob ich mir bewusst das Herz brechen lassen soll, die Sache für mich erträglich beende oder ob da Hoffnung besteht. @Mauerblümchen: ja, du hast recht, ist eine anstrengende Geschichte. Ich bin jemand, der gerne seinen Gefühlen freien Lauf lässt, auch in Freundschaften bin ich ein liebevoller Mensch, der gerne gibt und andre sich wohlfuehlen lässt. Bei ihm pass ich ständig höllisch auf, dass ich nicht zuviel zeige, mache, sage, damit es keinen Fluchtinstinkt auslöst! Absolut bescheuert, wie ich gerade selber feststelle, weil absolut gegen meine Natur! Aarghh...Will ja auch einfach "gewollte"werden, und ihm durch Freeze nicht jedesmal dazu bringen, da mal wieder selbst drauf zu kommen! @Rudelfuchs: sehr witzig :D Das Ding ist ja nicht, dass ich ne Beziehung brauche! Ich bin ein sehr guter Single ;) Aber verliebt ist verliebt, das lässt sich nun mal leider nicht steuern, geht mir doch selbst auf die Nerven! Klar, kann ich es laufen lassen, die Hoffnung stirbt zuletzt. Aber ich denke, ich bin als Single dann doch besser dran mit allem Pipapo, als wenn es mir mit ihm auf Dauer kacke geht, weil ich die grauen Zellen, die mir ständig böse Sätze ins Ohr flüstern, einfach nicht abstellen kann. Das mit dem Label ist so nicht ganz richtig, ich merke, dass mich mehr nervt, dass er irgendwie selten was wirklich nettes sagt. Komplimente(sorry, aber selbst mit gesundem Ego hört Frau sowas mal gerne) komplett null! Ich brauch jetzt keine schmalzigen Liebeserklärungen oder ne Hymne auf meinen Körper, aber so maaaal ne verbale Streicheleinheit fehlt mir. Stresst mich, das mich das alles so unsicher macht! @kevin-bruce: Verdammt, du hast das ausformuliert, was meine eigentliche Angst ist. Ich befürchte, genau so wird es sein. Dass das nix ist, was ich gerne weiterführen möchte, ist klar! Ich denke, alles in allem wird es auf ein offenes Gespräch hinauslaufen...müssen! Und dann muss ich die Konsequenzen ziehen. Wie gesagt, wären keine Gefühle da, wäre das ne nette FB...is aber leider nunmal nicht so! Vielen Dank, dass ihr euch alle die Mühe gemacht habt, sind echt gute Denkanstösse! Muss mich einfach mal wieder auf mich selbst besinnen...konkret: zur Besinnung kommen!
  6. Be Ich bin durch Google auf Euer Forum gestoßen, und muss echt sagen, es hat mich die letzten Tage immer mal wieder in einer freien Minute gefesselt. Nun hoffe ich auf Euren männlichen Rat…hier kurz (naja, versuch es zumindest!) zusammengefasst meine Geschichte: Ich bin seit gut 1,5 Jahren wieder Single, nach einer 4jährigen Beziehung, die daran scheiterte, dass der Typ ein absolut zum Leben negativ eingestellter Mensch war - was halt dauerhaft (nach Absetzen der rosa Brille) einfach nicht zu mir passte. Haben davon 3 Jahre zusammengelebt, und vorher hatte ich auch schon 2-3 längere Beziehungen, mit Singlezeiten von 1-2 Jahren, die ich in jeder Facette genoss! Kurz zu mir: bin 34 Jahre (seh aber jünger aus-wird jedenfalls behauptet) alt, hab ne gute Portion Humor, einen großen Freundeskreis(allerdings überwiegend männlich) und bin immer noch gerne auf der Piste…und auch kein Kind von Traurigkeit, wenn es mal um den einen oder anderen Happen zwischendurch geht ;) Ob ich ein Flittchen bin? Das sieht wohl ein Außenstehender anders, als jemand, der mich gut kennt -denn die wissen, dass ich in einer Beziehung noch nie „ausgerutscht“ bin! Sehe nicht schlecht aus, aber meistens überzeugt halt meine Art, bin sehr offen, aufgeschlossen, fröhlich,schlagfertig -öffnete mir schon immer alle Türen, ob beruflich oder privat. Steh im Leben, bin aber noch nicht „gesetzt“! So, nun zu meinem „Problem“: Habe ihn im Januar in einem Club kennengelernt, eigentlich hatte mich sein Kumpel angegraben(kniff mir im Vorbeigehen in die Wange)-ich hinterher, kurzer, lustiger verbaler Schlagabtausch, woraufhin ER sich totlachte. Hab ihn vorher gar nicht wahrgenommen, aber das Lachen war toll J Naja, der Abend verlief so, dass wir nur noch zusammen waren, irgendwann tanzten, knutschten, lachten, Spaß hatten… Im Gegensatz zu mir ist er ein sehr ruhiger, bedachter Typ, aber ich glaube, er hatte auch leicht einen in der Bimmel an diesem Abend ;O) Kuss ging übrigens von mir aus, wurde aber begeistert aufgenommen, haha… Meine Freunde wollten irgendwann gehen, ich mit, gab ihm meine Nummer und meinte, er solle sich melden, würde es heute Abend gerne erstmal dabei belassen. Hat sich auch nächsten Tag gemeldet, hatten dann unser erstes Date bei mir bis spät in die Nacht -was soll ich sagen: da lief Null! Zum 2. Mal getroffen, wieder bei mir: da haben wir dann endlich rumgemacht, kam aber nicht zum Sex. Beim 3. Date (ratet mal,wo? Richtig, bei mir!) haben wir endlich miteinander geschlafen, war Hamma! Hatte ihn dann ne Woche später zu nem Cliquen-Geburtstag mitgenommen, war lustig (sind ja schließlich nicht umsonst meine Freunde) und anschl.zu mir(er hatte übrigens ab 2. Date immer bei mir übernachtet,arbeitet bei mir ums Eck!). Am nächsten Tag beim Kuscheln auf der Couch dann:“ Sag mal, du willst schon ne Beziehung, oder?“ Nachtigall, ick hör…. Ich:“Hmmm, fände es gut, dass diese Option beim Kennenlernen zumindest nicht ganz ausgeschlossen wird!“ Er:“Naja, ich nämlich nicht, weil meine Gefühle nicht ausreichen!“ WTF? Ich:“Ok, dann geh jetzt am besten, mach’s gut, hauste!“ Er Sachen gepackt und gegangen -sah aber irgendwie nicht sooo glücklich damit aus. Sorry, Leuts, wird doch länger -haltet Ihr noch durch? So, ich alles von ihm gelöscht, NEXT! Kurzer Einwurf (jaaa, ich weiss, kurz ist bei mir relativ!) Er ist 28 Jahre, also jünger-und wie ich inzwischen weiß, hatte er auf nem Auslandsjahr in den Staaten mit 18 mal ne 3monatige Beziehung und vor 3 Jahren eine 3wöchige(!!)! Das war’s! Ansonsten ab und an mal einen ONS-aber vom (P)Layer weit entfernt. Er hat nur männliche Freunde und ist ziemlich gerne mit sich und seinem PC alleine ;) Arbeitet 3 Tage die Woche und den Rest am Rechner von wo auch immer! Nach einer Woche bekomm ich ne Nachricht: “Kann nicht schlafen, nicht essen, mir geht es schlecht, ich hab mich geirrt!“ Achsooo, na, kann ja mal passieren ;) 2 Tage zappeln lassen, dann Treffen vorgeschlagen. Haben gar nicht mehr viel drüber geredet, nur (mal wieder) ausgemacht, dass wir es einfach laufen lassen, gechillt, geknutscht. gequatscht, viel gekuschelt(darin ist er Meister!), super Sex gehabt-meistens bei mir(hab 2 Katzen und die müssen versorgt werden), war aber auch schon bei ihm! Aber nicht an der Wand befestigtes Hochbett ist…äh… kontraproduktiv ;) Meistens blieb er gleich 2 Nächte, das so einmal in der Woche. Zwischendurch aber immer whatsapp Kontakt, wenn man mal 2 Tage nichts hörte, war es ok, kam aber dann auch bald wieder was. Irgendwann fing er wieder mit dem Thema Beziehung an…dass es von den Gefühlen her nicht reicht, ich nicht die „Eine“ wäre, er es aber mit mir sehr genießt. Tja, was soll ich sagen: Ich mochte ihn zu diesem Zeitpunkt (lief so 1,5 Monate) schon ziemlich gerne, und es verletzte mich sehr. Habe ihm dann gesagt, dass ich darauf keinen Bock habe und Kontakt abgebrochen. Nach 1 Woche nahm er wieder Kontakt auf, wir einigten uns darauf, es einfach weiterlaufen zu lassen und es zu genießen. Einzige konkrete Abmachung: es läuft null/nix/nada mit anderen! Ich kann halt auch nicht mehr so richtig ohne ihn, dafür ist es jedes Mal zu schön. Nun läuft es seit fast 4 Monaten so, dass er immer ca. 2-4 Tage in der Woche bei mir ist, ich geh arbeiten, er chillt so lange bei mir bzw. arbeitet am PC, bis ich nach Hause komme. Wir gehen mit meinen Freunden mal aus, waren auch schon mit seinen Kumpels weg, er hat meinen Bruder zufällig kennengelernt. Ich entwickle immer stärkere Gefühle für ihn, fühl mich sehr wohl und es tut mir einfach gut. Er meinte letzte Woche auch, dass ihm das mit mir so gut tut, wir planen für August eine Woche verreisen zusammen, es wird halt immer vertrauter. Jeder denkt jetzt bestimmt:Hähh, wo ist jetzt genau das Problem??? Ich bekomm einfach seine Worte nicht aus dem Kopf, dass seine Gefühle nicht ausreichen. Erfahrungsgemäß sagt ein Mann, was er will/denkt, da muss man als Frau nicht viel ruminterpretieren.Und mir hat er 2mal sehr deutlich gesagt, dass es für eine Beziehung nicht reicht. Auf der anderen Seite lernen wir uns immer noch kennen, und ich habe das Gefühl, dass er dank seiner nicht vorhandenen Erfahrung iwie gar nicht weiss, was ne LTR eigentlich bedeutet. Wird weder ein Vertrag unterschrieben, noch muss man 24/7 aufeinander hocken-wär ja auch so gar nicht meins! Meint ihr, dass sich, trotz seiner vorherigen Aussagen, Gefühle noch entwickeln können-also zu mir jetzt?? Ich bin halt sehr bequem für ihn, habe Zeit, wenn er Zeit hat, sorge für einen vollen Kühlschrank, sorge einfach dafür, dass es ihm gut geht bei mir. Ich stress nicht rum, stelle keine Forderungen(höchstens insgeheim), nehm mich sehr zurück in allem. Und die Gefühle zu ihm stauen sich an und sind kurz vorm Rausplatzen. War echt schon an dem Punkt, es zu beenden, wenn es am schönsten ist, weil ich so oft denke, dass ich hier einfach nur (gefühlsmässig) verlieren kann. Gebt mir bitte eine Einschätzung der Situation! Weiter laufen lassen, mit der bescheidenen Hoffnung, dass er irgendwann merkt, wie toll ich eigentlich bin ;) oder sich weiter umgucken? Bin halt irgendwie auch z.zt. gegen Anmachen immun, interessiert mich halt kein andrer... Danke im Vorraus!