Kotzreiz

User
  • Gesamte Inhalte

    81
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

50 Neutral

Über Kotzreiz

  • Rang
    Herumtreiber

Letzte Besucher des Profils

358 Profilansichten
  1. Frage zum Thema gesunde Ernährung:

    Ich hab mich die letzten Tage eingelesen und geschnallt:

    Wie ich mich ernähre ist unter dem Strich egal, so lange Makros und Mikros stimmen (und ich nichts toxisches zu mir nehme). Makros sind mir klar, aber ich check immer noch nicht, woher ich weiß, wie viel und welche Mikros abgedeckt sein müssen

    1. BOzweiZ

      BOzweiZ

      Moin,

      Also Mikronährstoffe sind ja Vitamine und Mineralien. Für alle Mikronährstoffe gibt es einen empfohlenen Tagesbedarf, den du auch nachlesen und recherchieren kannst. Aber glaub mir es ist schwer bei jedem Lebensmittel genau herauszufinden wie viel von welchem Vitamin drin ist. Wenn du dich gesund ernährst, also jeden Tag Gemüse und Obst in moderaten Mengen, wird Das meiste schon abgedeckt. Den Rest kannst du auch supplementieren, also sowas wie Zink Magnesium usw. oder Multivitamin-Präparate. Wichtig ist eben auch auf die Makros zu achten, also gute Kohlenhydrate, gute Fette. Wenn man das im Griff hat braucht man sich um den Rest nicht so einen Riesenkopf zu machen.

      Ich bin kein Ernährungsberater-oder Wissenschaftler, alle Angaben ohne Gewähr, ich spreche hier nur aus meiner eigenen Erfahrung. Kann auch sein, dass ich komplette Scheiße erzähle haha

      LG BOZweiZ

  2. Welche Bücher lest ihr zurzeit?

    Hab kürzlich das hier so gelobte "Spielprinzip" gelesen. Meiner Meinung nach absolute Zeitverschwendung, wenn man LDS und die Basics hier aus dem Forum schon kennt. Spätestens ab der Hälfte hab ich mich nur noch durchgeqält, in der Hoffnung irgendwas Neues zu lernen - Fehlanzeige. In Sachbüchern streiche ich mir Wichtiges immer an und behalte das Buch dann zum Nachschlagen. In dem Fall hab ich keinen einzigen Satz markiert und konnte das Buch wieder verkaufen. Zum Glück, war ja nicht gerade billig. Zum Thema Bukowski: Wenn man "Der Mann mit der Ledertasche" schon gelesen hat, sind seine restlichen Bücher nur noch mehr vom selben (also v.a. abgedrehte Weibergeschichten) oder kommt da noch was?
  3. Bewerte mein Aussehen - Der Megathread für alle

    Danke dir. Thread wird gekapert und der Post aus dem Ladiesroom übernommen: Gentlemen, die folgenden Bilder werden nur für einige Tage verfügbar sein, bevor ich sie lösche. Ich will sie nicht für's OG verwenden, sondern Rückmeldungen dazu, welcher Bartstil am besten (oder wenigsten schlecht ;)) aussieht und was ihr von meiner Frisur haltet bzw. welche ihr mir stattdessen empfehlen würdet. Auch allgemeine Anmerkungen jeder Art sind willkommen. Außerdem würde mich interessieren, wie ihr mein Alter einschätzt (auch wenn das ohne Körperansicht natürlich nur eingeschränkt aussagefähig ist) "Voll"bart: http://www.directupload.net/file/u/69348/utnwz539_jpg.htm http://www.directupload.net/file/u/69348/bya8kksi_jpg.htm http://www.directupload.net/file/u/69348/i78wm79e_jpg.htm http://www.directupload.net/file/u/69348/qgkzmbd9_jpg.htm Halbbart: http://www.directupload.net/file/u/69348/w4dgmx37_jpg.htm http://www.directupload.net/file/u/69348/imgkdwe6_jpg.htm http://www.directupload.net/file/u/69348/i5o38kwi_jpg.htm http://www.directupload.net/file/u/69348/fw49h5su_jpg.htm Dritte Variante: http://www.directupload.net/file/u/69348/z3fjabng_jpg.htm http://www.directupload.net/file/u/69348/mcwfdxo9_jpg.htm http://www.directupload.net/file/u/69348/3i6rtdc8_jpg.htm gestutzt: http://www.directupload.net/file/u/69348/ii8knc82_jpg.htm Einige Frisuren, die mir gefallen würden. Was haltet ihr davon? http:// http:// http:// http:// http:// Könnte ich folgendes Bild (neben anderen, also nur ergänzend) für's OG verwenden? http://www.directupload.net/file/u/69348/m8na8ad3_jpg.htm Überraschend finde ich die Stimmen für den Vollbart. Findet ihr nicht, dass der bei mir viel zu lückenhaft ist?
  4. Bewerte mein Aussehen - Der Megathread für alle

    Ist es hier auch erlaubt, Bilder zu posten, bei denen es nur um Frisur und Bart geht?
  5. Zuletzt gesehener Film + eure Bewertung

    Hmm, interessante Einschätzung. Ich hab ihn noch nicht gesehen, aber filmstarts.de beispielsweise sieht das ganz anders als du: http://www.filmstarts.de/kritiken/240850/kritik.html. Bin gespannt!
  6. Servus, davon ab, dass ich mich umorientiert habe, was die bevorzugte/n Praktiumsstelle/n betrifft (je mehr ich mich mit ihr beschäftigt habe, desto weniger schien sie mir zu passen), habe ich noch eine Nachfrage: Wie exakt muss ich den mir zur Verfügung stehenden Zeitraum angeben? Es ist so, dass ich a) zwei verschiedene Zeiträume angeben will, weil ich am liebsten zwei dreimonatige Praktika machen würde innerhalb des Gesamtzeitraums September bis einschließlich März, da ich währenddessen noch Student bin (wegen Zugticket, Immatrikulierte werden meist eher genommen etc.) und ich b) schon am 01. September anfangen könnte. Da das vermutlich den AG zu kurzfristig sein dürfte, könnte ich meinetwegen auch erst am 01. Oktober anfangen. Innerhalb dieses Zeitraums von einem Monat muss der Beginn aber sein. Wie soll ich das formulieren, zumal meine Betreffzeile (und in der soll man es laut den Usern in den Bewerbungsforen angeben) dann ziemlich lang würde, vor allem wenn für meinen zweiten Zeitraum dasselbe gilt. Soll ich schreiben: Bewerbung um ein dreimonatiges Praktikum im Marketing mit Beginn zwischen dem 01. September und 01. Oktober 2017 oder zwischen dem 01. Dezember und 01. Januar 2018 Ist ja ganz schön lang und sperrig. Oder doch im Anschreiben, also im Text, erklären? Würde mich Meinungen von euch freuen. @Neice, @Herzdame, @Gotteskind und wie ihr alle heißt.
  7. Lob der Hand

    Paar unnütze Infos von mir zum Thema: a) Hände sind für mich eines der wichtigsten Attraktivitätsmerkmale bei Frauen - noch vor den Titten, aber hinter dem Arsch! b) Ich würde jeden Menschen, mit dem ich direkten Kontakt hatte - und sei es nur ein kurzes Gespräch - an seinen Händen erkennen, weil ich die automatisch scanne, ohne zu wissen, warum. Bei mir geht die Blick, wenn ich einen Menschen sehe, vom Gesicht direkt zu seinen Händen. c) Meine Hände schälen sich alle paar Wochen ohne ersichtlichen Grund Der Thread hat in meinen Augen zwar weniger Potential als der Vorhaut-Thread, aber könnte trotzdem noch ganz amüsant werden.
  8. Ich schaffe es leider nicht so richtig, diese Prinzipien auf meine eigenen Ziele zu übertragen. Konkret sind das: 1) Gewicht mittels Krafttraining auf 80 kg rauf --> Da tägliche Routinen zu finden, ist kein Problem: z.B. täglich 3500 kcal, 100 g Protein und dreimal die Woche Pumpen 2) Masterabschluss mit 1,8 --> Ich muss lediglich noch meine Masterarbeit verfassen und keine Seminare mehr besuchen. Bis Ende September muss ich mir mein Thema überlegen (ist so gut wie fix, ich schwanke nur noch zwischen 2 sehr ähnlichen, habe also mehr als genug Zeit) und dann eben die Thesis verfassen, vorher Recherchieren usw., d.h. tägliche Routinen muss ich da noch gar nicht durchführen 3) SC um 1-2 hochwertige Kontakte erweitern. Deine Vorgehensweise mit den morgendlichen SMS bezieht sich ja auf bereits vorhandene Kontakt, die du verfestigen willst. Mir geht es aber um völlig neue. Anknüpfungspunkte habe ich z.B. jetzt im Sommer beim Beachvolleyball spielen. Das mache ich aber halt nicht vereinsmäßig sondern unregelmäßig mit Leuten, die ab und zu mal Bock haben --> keine tägliche Routine für mich erkennbar. Pumpen tue ich aus verschiedenen Gründen zu Hause statt im Studio, wo ich neue Leute kennenlernen würde. Das werde ich aber nicht ändern, weil ich mir bereits ein Heimstudio zugelegt habe. Irgendwelche neuen Vereine, wo ich mich anmelden könnte, fallen mir auch nicht ein. Meinen Interessen gehe ich entweder mit festen Freunden oder abseits irgendwelcher Gruppen nach. Es existiert kein Hobby, für das ich mich einer neuen Gruppe anschließen könnte, ich lebe meine Hobbys bereits aus. Ich sehe nur Freundes-freunde, die Volleyballer und zufällige Begegnungen beim Ausgehen usw. als Anknüpfungspunkte, aber keine täglichen Routinen. Vielleicht habe ich gerade auch nur Scheuklappen vorm Kopf. Bin gespannt auf Lösungsmöglichkeiten.
  9. 25 und noch nie eine Freundin

    Richtig so. Kleines Anekdötchen, um dich diesbezüglich weiter zu motivieren: Mit 17/18 war ich mal auf so einer Jugendfreizeit, wo einige scharfe 14-15-jährige Mädchen dabei waren. Die haben dann eine andere Gruppe von Jungs kennengelernt in ca. meinem damaligen Alter und einer von denen war der krasseste Natural, den ich bis heute getroffen hab! Der Bursche war etwa 1,65m, vielleicht sogar noch kleiner. Eins der Mädels hatte er an einem Nachmittag schon klar gemacht. Ich und die restlichen Mädels sind dann abends zum Quatschen und so zu den Jungs aufs Zimmer und zu einer Freundin seines Betthäschens sagt der Typ dann wie aus dem Nichts "Du, komm mal kurz mit!" Sie war kurz erstaunt, wusste aber sofort, was er vorhat - und ich auch, auch wenn ich es kaum glauben konnte, dass er damit durchkommt. Das 14-jährige Mädel hat dem kleinen Kerl dann auf dem Klo einen gelutscht, einfach weil er es wollte und sie offenbar so angeturnt von seiner Dominanz war. Er sah übrigens auch abgesehen von seiner Größe nur durchschnittlich aus. Zwar ziemlich athletisch, weil er irgendeinen Sport wohl professionell ausübte, aber ansonsten vom Gesicht usw. kein Pantiedropper. Da soll nochmal einer von den Redpillern sagen, dass v.a. für junge Mädels nur das Aussehen zählt.
  10. Wirklich gute Anleitung. Was mir noch nicht ganz klar ist: - für wie viele Ziele lässt sich das gleichzeitig realisieren? Ich habe eine Hand voll Ziele, die alle in etwa gleich wichtig sind. Soll ich tatsächlich versuchen für jedes davon eine ToDo-Liste zu erstellen oder wie handhabst du das? - Bei manchen Zielen lassen sich eigentlich keine täglichen Ziele ausmachen, z.B. habe ich das Ziel meinen SC um 1-2 hochwertige Kontakte zu erweitern. Nun lässt sich sowas natürlich nicht erzwingen. Maßnahmen könnten z.B. sein: einem Verein/Kurs beitreten; Freunde meiner Freunde versuchen mit einzubinden (etwa indem ich vorschlage, dass mein Kumpel beim nächsten Männerabend ja mal seinen Bekannten mitbringen kann); allgemein mehr mit Leuten reden, wo auch immer ich bin Mögliche tägliche Routinetätigkeiten sehe ich da aber nicht. Ich kann nur verschiedene Dinge tun, die die Chance der Zielerreichung erhöhen.
  11. Danke für eure Rückmeldungen! Okay, ich habe ja im folgenden Abschnitt: "Ich habe während meines Studiums sowie meiner Praktika gelernt, mich mündlich wie schriftlich angemessen auszudrücken und mich auf verschiedene Zielgruppen einzustellen. Ob gegenüber Linkkooperationspartnern, Kunden oder Mitarbeitern, ob am Telefon, in den sozialen Medien oder von Angesicht zu Angesicht – ich treffe stets den richtigen Ton und trete professionell und freundlich auf. Das Wissen darüber, wie man sein Suchmaschinenranking verbessert, welche Bedeutung dabei dem Linkbuilding zukommt und wie man durch die richtige Content-Marketing-Strategie seine Zielgruppe dauerhaft für sich gewinnt, habe ich mir durch Bücher und die eigenständige Analyse von Social Media-Auftritten unterschiedlicher Unternehmen angelesen und möchte es nun bei [Arbeitgeber] anwenden. Meine Ideen dazu würde ich Ihnen gern in einem persönlichen Gespräch präsentieren." versucht, meine Qualifikationen zu zeigen. Wie würdest du das in den CV integrieren? Teile davon kann ich unter dem Punkt "Praktika/Praxiserfahrung" darstellen, wenn ich meine Tätigkeiten während der Praktika skizziere. Was ist aber mit dem Wissen zu SEO, Linkbuilding usw.? Unter "Besondere Kenntnisse" oder "Hobbys" erwähnen? Sehr hilfreich, danke! Meine Gedanken gingen auch eher in die Richtung, dass ich versuchen muss, meine Qualifikationen darzustellen, da sie anhand meines Lebenslaufes nicht direkt erkennbar sind. Ich hab ja kein Marketing o.Ä. studiert, sondern will als Quereinsteiger da rein und jetzt erste praktische Erfahrungen sammeln. Hast du oder jemand anderes vielleicht noch eine Meinung zu meinem zweiten Entwurf des Anschreibens? Musterfirma AG z.Hd. Herr Max Mustermann Musterstraße 1 Musterstadt 12345 stadt, 24.07.2017 Bewerbung als Praktikant im Offpage Marketing / Linkbuilding Sehr geehrter Herr Mustermann, Sie suchen einen ausgeschlafenen, motivierten Querdenker zur Erweiterung ihres kreativen Teams? Dann wählen Sie doch mich. Ihre Stellenanzeige auf meinpraktikum.de hat mich neugierig gemacht. Mit mir gewinnen Sie eine freundliche, zuverlässige Verstärkung, die ihr Wissen anwenden will, um [Arbeitgeber]s Weg vom Kinder- zum Hochbett mit voranzutreiben. --> es handelt es sich um ein E-Commerce-Unternehmen für Matratzen, betten etc. Ich habe während meines Studiums sowie meiner Praktika gelernt, mich mündlich wie schriftlich angemessen auszudrücken und mich auf verschiedene Zielgruppen einzustellen. Ob gegenüber Linkkooperationspartnern, Kunden oder Mitarbeitern, ob am Telefon, in den sozialen Medien oder von Angesicht zu Angesicht – ich treffe stets den richtigen Ton und trete professionell und freundlich auf. Das Wissen darüber, wie man sein Suchmaschinenranking verbessert, welche Bedeutung dabei dem Linkbuilding zukommt und wie man durch die richtige Content-Marketing-Strategie seine Zielgruppe dauerhaft für sich gewinnt, habe ich mir durch Bücher und die eigenständige Analyse von Social Media-Auftritten unterschiedlicher Unternehmen angelesen und möchte es nun bei [Arbeitgeber] anwenden. Meine Ideen dazu würde ich Ihnen gern in einem persönlichen Gespräch präsentieren. Das Verständnis von [Arbeitgeber], seinen Kunden nicht nur etwas zu verkaufen, sondern sie auch zu beraten, überzeugen mich ebenso wie die Aussicht „neue Wege gehen zu können, um etwas zu verändern“. Ich erhoffe mir, verantwortungsvolle Aufgaben übernehmen zu dürfen und dabei die frische Luft eines Start-Ups einzuatmen, in dem dank flacher Hierarchien die Ideen jedes Teammitglieds erhört werden. Diese offene Mentalität erkenne ich bei [Arbeitgeber] und bewerbe mich daher für ein dreimonatiges, freiwilliges Praktikum. Die mir zur Verfügung stehenden Zeiträume sind von 01.09.2017-30.11.2017 oder von 11.12.2017-12.02.2018. Über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch freue ich mich. Mit freundlichen Grüßen
  12. Vielen Dank für eure Rückmeldungen! Mit praktischen Erfahrungen kann ich leider tatsächlich nicht (bzw. kaum*, s.u.) dienen - daher ja der Wunsch nach einem Praktikum in einem StartUp, bei denen denke ich höhere Chancen für mich bestehen als in einem großen Unternehmen. Eingelesen habe ich mich aber natürlich in das Thema, was ich versucht habe in meinem neuen Entwurf zu verdeutlichen. Dass ich gegenüber solchen Schülern den Kürzeren ziehen würde, ist mir klar, aber vielleicht habe ich es diesmal geschafft, mein Interesse und meine Motivation besser herauszuarbeiten. Mein neuer Entwurf: Hoffentlich habe ich es diesmal besser hinbekommen. Wäre nett, wenn ihr euch das nochmal kurz anschaut. *Meine einzige praktische Erfahrung zu SEO (On- und Offpage) habe ich gesammelt, als ich für eine Bekannte eine Webseite erstellt habe, die einen Massagesalon eröffnet hat. Ich hatte Grundkenntnisse, sie nix, also hab ich mich eingelesen und eine Seite erstellt, die dann eben auch bei Google auffindbar war bzw. noch ist. Die Seite wurde aber leider überflüssig, weil meine Bekannte nach schlechter Planung von Stadt X nach Stadt Y mit dem Laden umziehen musste. Dass die Webseite über die Suche nach "massage stadtx" bzw. die URL "www.massage-stadtx.de" auffindbar war, war dann also leider nicht mehr relevant. Denn wer in Stadt Y wohnt, googelt ja nicht nach einer Massage in Stadt X. Dies sowie die Tatsache, dass wir irgendwann aus gewissen Gründen keinen Kontakt mehr hatten, haben die Seite verwaisen lassen.
  13. Da ich anhand von @LastActionHeros Thread einmal aufgezeigt bekomme habe, wie viele kompetente Leute im PUF unterwegs sind, frage ich nach Rat bzgl. einer Praktikumsbewerbung. Wäre total toll, wenn sich User wie @Neice, @Gotteskind, @Virez @Herzdameund wie sie alle heißen meine Bewerbung kurz anschauen könnten. Ich weiß es gibt Bewerbungsforen und diese habe ich mir auch angeguckt. Mein Eindruck ist nur, dass die User dort dazu neigen, nach etwas überholten bzw. zu konservativen Methoden vorzugehen. Außerdem: je mehr Meinungen ich einhole, desto besser..glaube ich ;). Ich packe die Stellenanzeige mal in den Spoiler, damit ihr ein paar Infos zum Arbeitgeber und seinen Anforderungen usw. habt und beurteilen könnt, ob ich mich als passenden Kandidaten verkauft habe: Meine Bewerbung pack ich auch mal in einen Spoiler. Ist vielleicht übersichtlicher: An vielen Stellen bin ich mir unsicher, ob das in Ordnung so ist (z.B. ob ich duzen soll, da in der Stellenausschreibung das Du verwendet wird und einige weitere Unsicherheiten), aber bevor ich die alle kommentiere, hoffe ich mal lieber auf das Feedback von euch Experten. Wenn ihr noch was wissen müsst, gebt Bescheid. Ich bin für jeden Tipp dankbar.
  14. Briffault's law

    Vielleicht check ich es noch nicht... Sie kann mich doch dann auswählen, nachdem ich sie angesprochen habe, ohne dass sie mich vorher schon (als attraktiv) wahrgenommen hat. Wenn es aber stimmt, was du sagst, sind Cold Approaches quasi von vornherein zum Scheitern verurteilt, weil sie noch nicht die Chance hatte, mich (anhand von LMS nehme ich an oder was meint ihr, wenn ihr von "Attraktivität" sprecht?) auszuwählen. Weitere Fragen an alle: - Vielleicht hab ich es auf therationalmale.com übersehen, aber mir fehlt bislang noch eine klare Definition des Status-Begriffes. Der ist doch bestimmt weiter gefasst als nur beruflich, oder? Was macht nach Redpill-Meinung einen hohen Status aus? - Außerdem greift doch LMS viel zu kurz. Was ist mit Gemeinsamkeiten (Interessen, Ansichten, Werte, Zukunftsvorstellungen, Vorlieben beim Sex etc.)? Mit der Persönlichkeit (Humor, Hobbys, das grundsätzliche Verhalten, Kommunikationsverhalten usw usf.? Mit Selbstbewusstsein? Spielt das laut Redpill alles keinerlei Rolle? - Wenn das mit der Hypergamie stimmt, würden doch die absoluten Hotguys gar nicht ausgewählt werden, weil alle Frauen nach unten ficken.
  15. Kann ich in einer Praktikumsbewerbung sagen, dass ich an einem (bislang noch nicht feststehenden) Tag in der Woche nicht zur Verfügung stünde, weil ich da ein Kolloquium zu meiner Masterthesis besuchen muss? Also quasi immer eine 4-Tage-Arbeitswoche. Oder NoGo?

    1. Gotteskind

      Gotteskind

      Kannst du im Bewerbungsgespräch sagen, bzw. solltest du. Aber auch erst am Ende, wenn es um darum geht, was für Fragen du hast.
      Im Bewerbungsschreibung haben solche Infos nichts zu suchen.

    2. Philly2k15

      Philly2k15

      Ich war in einer ähnlichen Situation. Meine Erfahrung ist: Im Vorfeld nicken das wohl nur wenige Personaler ab. Sobald man allerdings im Unternehmen ist und mit den Leuten persönlich spricht, lassen die sehr gut mit sich reden. Daher mein Rat: Erstmal nicht schreiben, dass du nur 4 Tage die Woche kannst, sondern einfach die grundlegend die Situation mit deiner Masterarbeit erklären, und wenn du eingeladen wirst, erzählst du das mit dem Kolloqium.