Splitt12365

User
  • Gesamte Inhalte

    16
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

3 Neutral

Über Splitt12365

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

370 Profilansichten
  1. Bin zunächst nicht auf ihr Geheule angesprungen, aber als sie dann weiter darauf beharrt hat, war bzw. ist es mir einfach zu blöd. Mit nem Mädel, was solche "Taktiken" nötig hat, will ich sowieso nichts am Hut haben, daher tschüss. Ich kann mir eher denken, dass das mit ihren Problemen zu tun hat, erste Date bei ihr Zuhause direkt hätte mich da eigentlich schon aufhorchen lassen sollen. Aber gut, war vielleicht etwas naiv von mir, jetzt ist die Sache klar.
  2. Danke erstmal für Eure Antworten! Wollt ihr mal den Witz des Jahrtausends hören? Die Dame meldet sich grade bei mir, und erzählt mir doch allen Ernstes, dass sie einen Freund hätte, und dass sie niemals etwas tun würde, was ihn verletzt usw.. Gut, die Dame ist natürlich für mich jetzt sowas von abgehakt, aber sie hatte nie auch nur ansatzweise was davon erwähnt, selbst nach dem ersten Date nicht. Ist das eine Art Blöff warum auch immer? Ist mir noch nie passiert so etwas.. Bin mal gespannt, was ihr dazu sagt. Danke und LG
  3. 1. Mein Alter: 21 2. Alter der Frau: 18 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 2 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?"): Absichtliche Berührungen 5. Beschreibung des Problems: Erste Date lief gut, sehr viel Kino, sie hat persönliche Probleme (kann sehr schwer Leuten vertrauen), leider kein KC, aber das wollte ich selbst auch nicht, weil ich erst wissen wollte, auf was ich mich da einlasse (ihre Probleme usw.). Zweite Date, sehr viel Kino, sexuelle Themen, viele Berührungen, sie selbst spielte mit, und jetzt kommt mein Fehlverhalten, ich hätte sie direkt in der ersten Stunde des Dates vermutlich küssen sollen, da lief alles super, ich versuchte es jedoch erst etwas später, bei ihr auf der Couch, als sie schon recht müde war, KC wurde mit zurückziehendem Gesicht und leichtem Kopfschütteln / Augen zukneifen geblockt. Danach lagen wir nur noch zusammen gekuschelt da, und es war leider nicht mehr genug Zeit für einen erneuten KC Versuch da ---> daher war es meiner Ansicht nach mein Fehlverhalten, nicht ihres. 6. Frage/n: Wie gehe ich nun vor nach diesem Date? Soll ich warten bis sie sich meldet, um zu schauen, ob noch Interesse da ist? Ich würde mich sonst in 2-3 Tagen selbst mal telefonisch bei ihr melden und eigentlich genau so weitermachen wie bisher auch, den Block natürlich nicht ansprechen, neues Treffen vereinbaren und dann das Ganze früher versuchen, wenn es besser passt. Vielen Dank!
  4. Ja meine Nummer hat sie ja noch, also wenn, dann würde ich die "Option" auch nur nutzen, wenn SIE sich dann noch mal meldet. Wenn ich mich jetzt die Tage melden würde, käme das irgendwie falsch rüber. Wenn Sie von ihrem Freund die 600km zurückgefahren ist, die ganze Woche arbeiten ist, und abends in ihrem Bett alleine liegt, wird sie wahrscheinlich merken, was sie da misst. Aber ich werde ihr definitiv nicht hinterherrennen. Ich melde mich sonst hier die nächsten Wochen / Tage noch mal, falls von ihr etwas kommen sollte. PS: Mir fällt grad ein, dass ich nen kleines "Geschenk" in ihrer Spielzeug-Sammlung versteckt hatte, da sie demnächst Geburtstag hat. Glaub da wollte ihr Freund zu Besuch kommen, könnte lustig werden. Sollte ich sie davor warnen? Eher nicht nach dem Verhalten, oder?
  5. Ja ich finde es ehrlich gesagt auch sehr respektlos von ihr. BTW ihre Nummer ist bereits gelöscht, da ich mich dabei erwischt habe, mir selbst Vorwürfe zu machen... Krank... Ich danke Euch abermals für Eure Antworten, sie fährt grade glaube ich 600km zu ihrem "Freund" übers WE, ich bin mal gespannt, ob sie sich demnächst noch mal meldet. Aber dann wird sie höchstwahrscheinlich keine Antwort bekommen.
  6. UPDATE: Letztes Treffen: Lief alles super, KC--->Block, ging danach aber mit den Berührungen weiter, dachte es wäre keine große Sache. 2/3 Tage nach dem Treffen dann der Vorwurf: "Denkst Du, ich hintergehe meinen Freund oder was" Und schwups, ich denke, das war es erst mal. Ihr hattet also alle mehr oder weniger recht.
  7. Ich habe mich, wie von einigen angesprochen, von meinen mentalen Barrieren vorerst befreit. Ich werde sie nächste Woche für ein Wochenende wiedersehen, sie scheint sich sehr zu freuen. Ich werde einfach Spaß haben und eskalieren, danach wird sich zeigen, was in ihr vorgeht :) Danke!
  8. Es war nicht leicht, NICHT zu eskalieren. Da habt ihr vollkommen recht. Aber sie war schon fast needy, das hat mat mich dann wiederum auch etwas erschrocken, lustig, sonst hatte ich früher immer mal das Problem, bei Frauen anfällig dafür zu sein. Ich werde es wohl auch lieber sein lassen, zu viele kranke Sachen, die da mitspielen. Vorallem man stelle sich mal vor, ich wäre mit Ihr zusammen, wer weiß, wie sie dann bei anderen ist. Danke Euch dennoch für Eure Worte!
  9. Eine wichtige Info habe ich dann doch vorerst weggelassen, ich weiß nämlich, dass sie aus persönlichen Gründen keinen richtigen Sex (Mann in Ihr) bis jetzt in ihrem Leben über sich bringen konnte. Das ist auch der eigentliche Grund (weniger der Respekt vor ihrem Freund), warum ich nicht eskaliert habe. Jetzt fragt Ihr Euch bestimmt, warum ich sie mit dem Wissen trotzdem traf, einfach aus Neugier. Ändert das nun die Situation? Ich weiß es nicht, über ein paar weitere Gedanken würde ich mich freuen. Danke LG Splitt
  10. Hey liebe PU-Gemeinschaft, ich weiß nicht wie ich folgende Frau einschätzen soll, und würde mich über ein wenig Rat und Klarheit freuen. 1. Mein Alter 20 2. Alter der Frau 24 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 1 (mehrere Tage) 4. Etappe der Verführung Absichtliche Berührungen 5. Beschreibung des Problems Vorgeschichte: Ich lernte sie vor ca. 3 Monaten online kennen, wir skypten viel, lernten uns kennen, schrieben viel über Sex und sie wollte sich recht schnell mit mir treffen. Ich hatte zu der Zeit allerdings noch wenig Interesse und Zeit dafür. Als ich dann jedoch einem Treffen zustimmte (Ende Juni), sagte sie mir, dass es dann nur ein Treffen auf "freundschaftlicher Basis" werde, da sie wieder mit ihrem Ex zusammen ist, den sie seit ca. 3 Jahren kennt. Anscheinend hatte er wohl zu der Zeit Schluss gemacht, als sie mich wegen dem Treffen fragte. Schön und gut dachte ich mir, und stimmte dennoch einem Treffen zu, da ich auch gegen eine gute Freundschaft vorerst nichts hatte. Das Treffen: Sie lud mich zu sich in ihre neue Wohnung ein, ich blieb dort 2 Nächte. Zu Beginn ging ich von einem freundschaftlichen Treffen aus, doch bereits kurz nach der Ankunft fing sie an, mich ständig absichtlich zu berühren (Brust,Schulter streicheln, Knie/Oberschenkel). Dazu machte sie mir Komplimente über mein Aussehen. Ich erwiederte vorest nicht, da ich Respekt vor ihrem Freund hatte, und daher Rücksicht nahm. Am ersten Abend fragte sie mich dann, wo ich nächtigen möchte, wir einigten uns auf ihr Bett, sie unterbrach jedoch mit der Forderung "Aber nur wenn du dich benehmen kannst" ich antwortete "keine Angst, ich schmeiß dich schon nicht aus dem Bett". In Ihrem Bett angekommen blieb ich weiterhin defensiv, doch nachdem sie anfing mit Streicheln,Kuscheln, usw. ging ich darauf ein und erwiederte, jedoch nicht mehr, da ich ihren Freund im Hinterkopf hatte. Am zweiten Tag ging es mit den Berührungen weiter und ich spielte mit. Es gab einige gute Momente, in denen ich sie wahrscheinlich hätte küssen können, doch für mich war es nicht eindeutig genug, und normalweise mische ich mich nicht in Beziehungen ein. Zweite Nacht wieder Kuscheln und weitere Berührungen (nicht sexuell). Nun war der letzte Tag meines Aufenthaltes bei Ihr gekommen, wir unternahmen etwas mit 2 Freunden von Ihr, und sie fing an über ihren Freund zu erzählen (nur vereinzelte Aussagen, wo sie ihn erwähnte). Für mich war das Ganze damit klar, sie hat vll. nur ein wenig Nähe gesucht, weil sie ihren Freund kaum sieht (maximal alle 4-8 Wochen), dazu kommt, dass die Beziehung von Ihnen nicht wirklich glücklich verläuft, sie haben oft Stress und sie investiert weit mehr, als er. Wieder bei ihr zuhause angekommen, fragte ich sie noch, ob sie einen letzten Wunsch hat, sie bejahte und sagte "eine Massage wäre schön". Darauf reichte sie mir ihr Massage Öl und lag sich oberkörperfrei auf den Bauch auf ihr Bett, ich massierte ihr also den Rücken+Po und sie genoss es. Danach lagen wir noch einige Zeit so da rum und fassten uns an. Als sie wieder bekleidet war zeigte sie mir noch ihre Sexspielzeug Sammlung und wir sprachen über Vorlieben+ ein wenig Kino. Bevor ich abfuhr machten wir noch Pläne über ein weiteres Treffen demnächst. 6. Fragen: Spielt sie nur rum? Wenn ich Interesse an mehr hätte, wie sollte ich vorgehen? Sollte ich beim nächsten Treffen einfach mal eskalieren (Küssen z.B.) und ihre Reaktion abwarten? Wie schätzt ihr diese Situation ein? Nutzt sie mich nur aus? Danke schon mal für Eure Hilfe!! Entschuldigt die eher fachunspezifische Sprache. LG Splitt
  11. Deine erste Frage ist wirklich genial. Sie ist auf den ersten Blick trivial, aber doch so gewinnbringend.Es muss eine Frau sein, weil ich auf Frauen stehen, ich finde sie attraktiv und fühle mich sexuell von Ihnen angezogen. Und da liegt eigentlich der Kern der Sache, wenn ich mir dieser Tatsache einfach mal bewusster werde, wird es für mich immer einleuchtender. Das hilft mir grade enorm!! Selbstbefriedigung ist auf einem normalen Level würde ich sagen, ein paar mal die Woche, und ja auch ab und zu Pornos. Und wirklich noch mal vielen Dank, ihr habt mir schon so einige Erkenntnisse offengelegt, und nun ist es an mir mit diesem neuen Mindset mal loszuziehen. Super Community hier!
  12. Danke Dir für deine Einschätzung! Ja ich muss einfach mal ran an den Speck, das Stichwort oben von Dir mit "Alternativen" nehme ich mir auch zu Herzen. Ich könnte mich selbst wieder über mich ärgern. Egal die Selbsterkenntnis war schon mal wichtig, nun weiß ich woran ich arbeiten muss, und vielleicht lasse ich mich mal mehr darauf ein. Danke Euch vielmals!
  13. Zu der Ursache: Zum einen muss ich sagen, dass ich etwas speziell bin. Für mich ist Sex eine Befriedigung, aber nichts wonach ich strebe. Ich strebe eher danach Erfahrungen in meinem Leben mit jemandem zu teilen und Aufmerksamkeit von diesem Jemand zu bekommen. Es liegt aber vielleicht auch daran, dass ich noch nie wirklich Sex hatte und es für mich einfach nie eine Rolle gespielt hat. Es ist fast so, als exisitiere diese Möglichkeit schon gar nicht mehr in meinem Denken. Das ist sehr bestimmt sogar der Hauptgrund, da sich in meinem Freundeskreis und meiner Familie relativ viel um Sex dreht, und ich da einfach nicht mitreden kann, ist es evtl. einfach diese Tatsache, dass es nie Bestandteil meines Lebens war. Ich bin es gewohnt, ohne Sex auszukommen. Das eine mal als ich Sex hatte, war ich so betrunken, dass ich mich nicht mehr erinnern kann, es war zudem mit einer Prostituierten, das Ganze stellt natürlich noch ein gewaltiges Negativ-Erlebnis dar, welches ich mit Sex verbinde. Das hat meine Sicht bestimmt auch geprägt. Was ich von einer Frau will: Von einer Frau mit der ich mir eine Beziehung vorstelle, möchte ich erst mal nichts als einen Partner an meiner Seite, mit dem ich alles teilen kann. Einfach eine Erhöhung des Glückgefühls. Denn was ist schöner, als etwas Positives mit jemanden zum Teilen? Desweiteren wünsche ich mir Anerkennung und Aufmerksamkeit in einer Beziehung. Sex spielt bei dem , was ich von so einer Frau möchte vorerst keine Rolle. Es ist nur wirklich problematisch in meinem Alter eine Beziehung zu einer Frau zu finden mit dieser Einstellung, denn sexuelles Interesse und Attraction werden bei meinem Auftreten nicht so deutlich, wie Rapport, und Interesse an ihrer Person. Und schon wieder AFC. Wäre ich in mal in der Position zu denken: "Boa mit dieser Frau möchtest du unbedingt mal schlafen, sie sieht nicht nur gut aus, sondern hat auch einen sehr interessanten Charakter" , dann könnte ich das volle Programm auffahren, und es würde wahrscheinlich eher etwas werden, als wenn ich mich auf die "Beziehung ja, aber Sex muss nicht" Gefühle beschränke. Ich glaub ich muss einfach mal mehr Erfahrungen mit dem Thema Sex sammeln, vielleicht stehe ich dann anders dazu und kann bei den interessanten Mädels auch mein sexuelles Interesse ausstrahlen.
  14. Hallo Community, Ich bin 18 Jahre alt, Jungfrau, jedoch habe ich keinerlei Probleme mit meinem Selbstwert, mit Frauen zu sprechen, sie zu neggen oder Ähnliches. Ich habe allerdings ein gewaltiges AFC-Problem. Ich habe mich die letzten Tage viel mit mir selbst und meinen Problemen beschäftigt. Dabei fiel mir auf, dass die letzten Fälle einer Oneitis immer mit einer sexuellen Distanz zu den jeweiligen Personen enstanden. Ich fand sie natürlich attraktiv, jedoch war es mir immer wichtiger, positive Gefühle mit ihnen auszutauschen, als sexuell interessiert zu sein. Es war schon fast wie eine Blockade, wenn Sie mich z.B. angetanzt hat, fand ich das nicht erregend. Nein im Gegenteil, es ging mir nie um Sex, meine Gedanken richteten sich immer auf eine gute Beziehung zu ihr. Natürlich gibt es Mädels, die ich einfach nur heiß finde, mit Ihnen könnte ich mir aber nie eine Beziehung vorstellen, nur Sex. In so einem Fall habe ich auch kein Problem Attraction zu erzeugen, oder einen sexuellen Frame auszustrahlen. Die Persönlichkeiten und der Charakter interessieren mich in so einem Fall jedoch nur beiläufig, und ich interessiere mich wortwörtlich nur für ihr Aussehen. Der andere Fall sind dann natürlich die Mädels, bei denen mich der Charakter und ihre Persönlichkeit interessiert. Diese kommen für mich als Freundin in Frage und schon gibt es nen Problem. Wie gesagt, ich finde sie attraktiv, aber das steht bei mir dann nicht im Vordergrund. Hier kann ich ohne Weiteres Rapport aufbauen und ich interessiere mich nur beiläufig für ihr Aussehen. Aber genau da liegt ja das Problem, da ich bei solchen Mädels dann quasi automatisch in der LJBF Schiene lande und nicht in der Lage bin zu Eskalieren, Attraction in der Art aufzubauen wie oben bei den anderen Mädels. Ich hoffe ihr könnt meine Problematik verstehen, es geht nicht darum, dass ich nicht in der Lage bin zu eskalieren, Attraction aufzubauen etc.. Allerdings gibt es für mich zwei Arten von Mädels, die für die gilt: Sex > Beziehung und die für die gilt: Beziehung > Sex. Es hängt vielleicht damit zusammen, dass ich allgemein wenig Wert auf Sex lege, und es für mich eher eine schöne Nebensache ist, als dass einen entscheidenden Punkt in meinem Leben einnimmt. Sorry für den langen Text, aber es geht hier wirklich um das entscheidende Problem. Ich habe das Gefühl, sobald mich eine Frau wirklich vom Charakter interessiert, schaltet sich mein Schwanz ab und eine Beziehung ist das non plus ultra. Und schon bin ich der Nice-Guy und das wars. Bitte um Hilfe, vielen Dank bei Infos einfach fragen!
  15. Danke Dir für Deine Einschätzung und Meinung. Ja , dass die Fehler nur bei mir liegen, stimmt schon. Ich suche nur eine Basis, auf der sich mit ihr in Zukunft evtl. noch am ehesten etwas entwickelt, vielleicht sollte ich einfach nicht abgeneigt gegenüber einer guten Freundschaft sein, ich weiß halt nicht, wie ich mit ihr umgehen soll nun.