Zoidberg79

Member
  • Gesamte Inhalte

    646
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

857 Super

Über Zoidberg79

  • Rang
    Ratgeber

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male
  • Aufenthaltsort
    Stein und Benzin

Letzte Besucher des Profils

2.568 Profilansichten
  1. Kein Problem: Hey Doreen - Ich wünsche dir einen schönen Tag :) Ich mag es ehrlich und direkt, deswegen frei heraus: ich suche hier keine feste Beziehung, sondern eher ein erotisches Abenteuer, sofern die Chemie stimmt. Gerne mehrfach, wenn es passt. Du siehst sexy und sympathisch aus - ich würde dich gerne kennen lernen. Hast du Lust? Beste Grüße zoidberg
  2. Hallo zusammen, weil mir gerade danach ist, will ich mal kurz meine Dates zusammen fassen, die ich in den letzten Monaten neben der Haupbeziehung mit Inge hatte. Insgesamt lässt sich sagen, dass diese Treffen für mich nur noch eine untergeordnete Wichtigkeit haben. Onlinegame mache ich nur noch über Tinder und Lovoo. Dazu wird hin und wieder eine Frau auf der Straße angequatscht. Ich erspare mir ab jetzt das Durchnummerieren. Los geht's! Ein sehr spontanes Tinderdate. Ich mache nach der Arbeit gerade Sport. Match. Copy&Paste-Nachricht mit der expliziten Ansage, was ich will. Sie frisch getrennt hat Bock und steht keine zwei Stunden später auf der Matte. Osteuropäisch, Anfang 40. Okayes Gesicht, gute Figur. Lässt sich problemlos nach wenigen Minuten küssen. Ab ins Schlafzimmer. Es entwickelt sich ein guter Fick. Madame hat einen phänomenalen Arsch, der fast jeden zwanzigjährigen in die Tasche steckt. Geile Nummer also. Sie ist danach kuschelbedürftig. Ich nicht, so dass wir uns rasch verabschieden. Ausgangssituation komplett identisch zur letzten. Sport, Tinder, Match, sie zu mir. Ebenfalls osteuropäisch. Große Titten, unkompliziert. Guter Sex. Danach schnelle Verabschiedung. Jetzt wo ich das schreibe, merke ich, dass es wirklich eine fast 1-1-Kopie des letzten Dates war. Lovoo-Match. Ebenfalls explizit angeschrieben. Hier wohl eine sehr untervögelte Studentin erwischt. Gute Fotos, 27. Live muss man dann aber doch den Onlinebonus abziehen. Für mich gibt es aber nur noch fickbar und nicht fickbar. Madame fällt in erste Kategorie. Wir fackeln nicht lange und treiben es sehr wild auf ihrer Couch. Sie geht richtig ab. Schweißtreibender, geiler Sex. Super! Es folgen zwei weitere Treffen. Der Sex wird noch geiler und versauter. Leider lernt sie dann jemanden kennen und ist nun in einer Beziehung. War aber eine klasse Kurzaffäre. Jetzt wird es verrückt. Tinder, Match. Im Grunde wie oben. Sieht südländisch aus, schreibt aber einwandfreies deutsch. Auf der Couch stellt sich heraus, dass sie ein syrischer Flüchtling ist. Sie ist intelligent und studiert Maschinenbau. Es folgt ein richtig guter Fick, in der sie voll abgeht und danach recht schnell verschwindet. So mag ich es. Danke Merkel! Wieder Tinder. Hier ist etwas mehr Überzeugungskraft vonnöten. Letztlich trifft sie sich mit mir in meiner Nähe auf einen Spaziergang. Sie willigt ein, mit zu mir zu kommen. Ein Bier auf dem Balkon, danach geht es zur Sache. Sie ist groß, üppig und hat wirklich gigantisch große Titten. Und damit untertreibe ich eher noch. Wahnsinn. Und das beste: sie weiß um diese Vorzüge und setzt sie aktiv ein. Die Teile erregen mich extrem. Irre Nummer für mich dadurch. Danach noch eine nette Plauderei. Zu einem zweiten Treffen kommt es jedoch leider nicht mehr. Und ein weiteres Mal Tinder. Wieder osteuropäisch. Wieder recht spontan. Die expliziten Erstmails vergraulen zwar viele, die die übrig bleiben, sind aber DTF. So auch diese Dame. Die Chemie im Gespäch stimmt nicht so wirklich. Sie will mit mir über offene Beziehungen sprechen. Glaubt nicht an das Konzept. Ich merke fast Ärger bei ihr. Ich hab kein Bock darauf. Kurioserweise entwickelt sich aber doch ein guter Fick, bei dem beide auf ihre Kosten kommen. Unnötig zu erwähnen, dass wir uns nach verrichteten Werk beide sehr schnell verabschieden. Zweimal Streetgame. Einmal mit Erfolg, einmal ohne. Nummer eins eine rattenscharfe Schwarze. Cooles Date, händchenhaltend spazieren, Kussversuch geblockt. Mit zu mir will sie nicht. Ein zweites Date dann auch nicht so wirklich. Ich war wohl hier leider ein klein wenig unkalibriert zu forsch. Schade drum. Nummer zwei war unkomplizierter. Direkt vor meinem Urlaub auf dem U-Bahnhof angesprochen. Sie ist extrem attractet. Wollte direkt mit mir Kaffee trinken gehen. Ich hatte aber keine Zeit. Wir verabreden uns lose für nach meinen Urlaub. Sie bekommt zwischendurch zweimal ein cooles Foto. Ihr Deutsch ist schlecht. Sie ist erst seit wenigen Monaten in Deutschland, kommt aus der Ukraine. Sie willigt problemlos ein, direkt zu mir zu kommen. Ein Bier zur Auflockerung, nach zehn Minuten intensive Küsse. Ein wenig gespieltes H2G (ihr wisst, wie mich das nervt). Sie selbst ist aber bereits extrem erregt, daher ist es letztlich ein Selbsläufer mit einer heißen Studentin Anfang 20. Nice!
  3. Die Zukunft kann keiner vorher sagen, das ist natürlich richtig. Deswegen würde ich auch nie vorschnell eine LTR eingehen. Es gibt doch aber klare Zeichen, ob eine Frau sexuell offen ist oder nicht. Initiert sie selbst Sex? Ist so offen für Sex an ungewöhnlichen Orten? Agiert sie selbst sexuell? Ist sie versaut? Steht sie zu ihrer Sexualität? Sind Oral- und Analverkehr selbstverständlich? Kommt sie leicht / mehrfach zum Orgasmus? Und so weiter und sofort!
  4. Grundsätzlich richtig und ein guter Einstiegs-Guide. Kompliment! Aber...: Screening! Mit dem richtigen Screening kann man sich eine Menge Ärger sparen. Hat die Frau ordentlich Sexdrive, läuft das oben geschilderte natürlich einfacher als bei einer die einen geringeren Sexdrive hat. Für mich liegt da der eigentliche Schlüssel.
  5. Tu dir selbst einen Gefallen und lass es einfach sein bei dieser Dame. Du hast einen glasklaren und eindeutigen Korb von einer Frau bekommen, die offenkundig kein Interesse an dir hat.
  6. Nichts ist unsympathischer als Leute, die auf Alkohol aggressiv werden. Wenn du weißt, dass du mit Alkohol Mist baust, warum trinkst du welchen? Wäre für mich als Frau eine absolute Red Flag. Da könntest du dich auf den Kopf stellen. Ich würde dich in den Wind schießen. Wenn du bei ihr noch was reißen willst, ein paare Tage ins Land ziehen lassen. Einmal aufrichtig persönlich entschuldigen, danach Thema nicht mehr ansprechen und in ihrer Gegenwart keinen Alkohol mehr trinken. Im Übrigen dein Alkoholproblem in den Griff bekommen.
  7. Ich frage mich auch, was eigentlich das Problem ist. Ihr führt doch eine Defacto-Beziehung. Einmal ansprechen - ok, kein Thema. Eine Frau, die so mit dir umgeht, rennt da nicht gleich weg. Ein zweites Mal ansprechen, ungünstig. Kann nur kontraproduktiv sein. Was erhoffst du dir denn eigentlich? Die Eltern kennen lernen? Ernsthaft? Wirklich? Wozu? Genieß doch einfach erstmal die Zeit mit ihr. Ihr seht euch regelmäßig, habt Spaß im und außerhalb des Betts. Sie trifft nur dich. Ist doch bestens so. Wenn du jetzt den Stempel Beziehung willst, was ändert sich dann konkret? Ihr seid doch keine Teenager mir, die nach kurzer Zeit "zusammen" sind. Eine Partnerschaft ist ein Entwicklungsprozess. Und ihr entwickelt euch doch einfach gut. Beschäftige mit dich mit dir und deiner Needyness. Wenn du die in den Griff bekommst, sehe ich hier eigentlich gute Chancen!
  8. Reflektiere doch zunächst mal dein Verhalten. Kein oberflächliches "was ich falsch gemacht habe, ist mir ziemlich klar", sondern ein wirkliches Druchdringen. Dann triff andere Frauen, arbeite an dir. Hab Sex mit der ein oder anderen. Werde Non-Needy und behaupte es nicht nur. Wenn du das dann tatsächlich bist, kannst du sie ja in ein paar Wochen noch mal kontaktieren. Schlimmer kann es ja nicht mehr werden. Erwarte dann aber auch wirklich nichts! Stichwort: Outcome Indipendence.
  9. Dass viele Menschen dazu neigen, zu viel, zu teuer und zu sinnlos zu konsumieren, darüber müssen wir gar nicht reden. Das sehe ich auch so. Bei dir klang das aber sehr verallgemeinert. Wenn ich ein solides Einkommen habe, kann ich mir auch wertige Dinge kaufen. Ob ein Gegenstand als wertig empfunden wird, ist Geschmacksache.
  10. Jedem, der ein iPhone hat, innere Leere zu unterstellen, halte ich dann aber doch für eine gewagte These ;)
  11. Und warum musst du dann gerade hier posten, wo jemand durchstarten und gerade seine Angst überwinden will?
  12. Keine Ahnung, warum Leute, die es keine zwei Wochen selbst ausprobiert haben, dem TE jetzt noch Steine in den Weg werfen müssen. Wenn man den Dreh beim Daygame erstmal raus hat, ist es eine extrem mächtige Waffe, macht Spaß und versetzt einen in die Gelegenheit, jederzeit jede Frau anzusprechen, wenn man Lust darauf hat. Ist es ein wenig seltsam? Klar, macht kaum jemand. Ist es deswegen schlecht? Das genaue Gegenteil ist der Fall! Ich habe selten soviel cooles Feedback von Frauen bekommen, die ich im Alltag angesprochen habe. Lass dich nicht entmutigen. Mach dein Ding!
  13. Ja, das meine ich. Optimaler Weise suchst du dir aber wirklich einen Wing. Ich hatte damals das Glück, gerade jemand kennen gelernt zu haben, der zwar von PU noch nie was gehört hat, aber eigenständig das Streetgame für sich gefunden hat. Mit dem war ich einige Male unterwegs und habe so indirekt mitbekommen, dass das alles keine große Sache ist...
  14. Wenn du in Berlin wohnst, fahr doch einfach mal in einen weit entfernten Stadtteil. Irgendwo hin, wo du sonst nie bist, wo dich keiner kennt und wo du niemanden kennst. Zum Beispiel nach Tegel in die Fußgängerzone oder nach Spandau in die Altstadt, sofern du irgendwo im Ostteil wohnst - vize versa. Vielleicht fällt es dir dann ein wenig einfacher, dich selbst zu überlisten. Im Übrigen: zieh wieder los - und wieder und wieder. Ich habe auch ein paar Anläufe gebraucht, hab mir jedes Mal fast in die Hose geschissen. Und dann ist der Knoten irgendwann geplatzt. Dann ging alles ganz schnell. Jetzt also bloß nicht aufgeben!
  15. Du kannst halt auch einfach mal Pech haben. Ich habe mal eine Frau freundlich in einer Fußgängerzone angesprochen. Die wollte mir direkt eine Schelle geben und hat mich angeschrien. Mach dir keinen Kopf drum und vergiss die Dame.