botte

Advanced Member
  • Gesamte Inhalte

    1.532
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    11

botte gewann den letzten Tagessieg am September 11

botte hatte den beliebtesten Inhalt!

Ansehen in der Community

2.070 Ausgezeichnet

8 Abonnenten

Über botte

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male
  • Aufenthaltsort
    hier

Letzte Besucher des Profils

11.733 Profilansichten
  1. Wie heisst es so schön: glauben heisst nicht wissen. Das ist kein Freezeout, den Du da tätigst - Du hast schlicht und einfach Schiss. Ein Freezeout ist eine bewusste Maßnahme, die man tätigen kann, wenn man sich der Attraction auf der anderen Seite halbwegs sicher sein kann. Kannst Du aber nicht. Sie ist vermutlich unsicher, Du bist ganz sicher unsicher. Mach Dir keine Sorgen um needy oder nicht-needy, sondern versuch's einfach. Kontakt, Datevorschlag mit ein paar Tagen Vorlauf und zwei alternativen Terminen, ganz locker. Kein Gedanke an, keine Getipper oder Gerede über Beziehung. Entweder sie geht mit (nimmt an oder schlägt eine Alternative vor) oder nicht. Falls ja, dann gut. Falls nicht, dann next. Falls sie ihre Zweifel auf den Tisch legt: nimm sie ihr. Fokussier auf das hier und jetzt: 'Fand das letzte Treffen schön, finde Dich interessant und will Dich sehen. Lass uns schauen, was passiert.' Ist immer wieder erstaunlich einfach - oder?
  2. Das ist schwierig. Ich habe das bei sehr vielen Beziehungen im Freundes- und Kommilitonenkreis gesehen, dass es mit Ende 20, Anfang 30 auseinander ging. Weil die Erwartungen an die Bezigehungen, aber auch ans Leben - die Lebensentwürfe, wenn man so will - plötzlich meilenweit auseinader stehen. Obwohl man sich vom Gefühl her liebt und stark zueinander hingezogen ist. Der Romantiker in mir sagt: das muss man aushalten. Dem anderen die Freiheit zugestehen, Dinge anders zu sehen, anders zu beurteilen, anders zu machen. Gib ihm die Chance, so zu leben, wie er will. Und liebe ihn trotzdem, oder vielleicht gerade deswegen. Der Realist in mir sagt: Kiffen und Chillen verdient kein Geld. Baut kein Haus. Erzieht keine Kinder. Wenn er für nichts anderes Energie aufbringt - vielleicht noch zum Vögeln - dann taugt er nichts. Lass nicht zu, dass er Dich herunter zieht. Ich kann und will Dir hier nichts in die eine oder andere Richtung raten. Aber so viel: schau nicht auf das, was er sagt, sondern auf das, was er tut. Ist ein schöner Allgemeinplatz hier im Forum, aber immer wieder wahr. Er muss Deine Träume nicht teilen. Muss auch nicht mit Dir darüber sprechen wollen. Aber er sollte eigene Träume haben, und auch aktiv daran arbeiten, dass die wahr werden. Kann er Dich auch einmal vorwärts, aufwärts 'ziehen', wenn's bei Dir nicht gut läuft? Sex findest Du immer wieder und auch bein anderen im Leben, Hört sich vielleicht für manche Teds hier blöd an, aber Sex ist echt nicht das Problem. Das schöne warme Gefühl im Bauch findet man dagegen schon nicht mehr so häufig. Aber die Gewissheit, dass er Der Mann ist, der Dich besser macht - selten, sehr selten. Und doch ist es das, was man anstreben sollte. Meiner Meinung nach.
  3. @Hiroshi - ich glaube, das wird nichts mehr. Nach vier Dates sollte man eigentlich in der akuten Verliebtheitsphase sein, aneinander denken, von Sex miteinander tagträumen... das komplette Programm, das die Hormone triggern. Wenn es bei ihr auch in der Phase nicht für mehr als ein Date alle vier Wochen und kurze Eingangsbestätigungen auf Deine Nachrichten hin reicht, dann sieht das echt nicht gut aus. Es gibt schon Mädels, die extrem passiv sind und alle Initiative von Dir erwarten, aber selbst von denen kommt dann etwas zurück, wenn Du etwas vorschlägst. Wenn von ihr also so gar keine Invest kommt und nicht einmal ein Antwort, dann ist Deine Attraction bei ihr auf Null (0!) runter. Und das nach vier Dates. Für zukünftige Fälle: - eskalier mal etwas hurtiger. Es muss zwar nicht jede Frau immer sofort ins Bett verzupft werden, aber nach vier Dates immer noch beim 'rummachen' zu sein, ist meist zu wenig - verbalisiere und quatsche nicht so viel. Was versprichst Du Dir davon, ihr anzudrohen, 'es' zu beenden? Was ist denn 'es'? Ihr hattet noch nichts, was Du beenden könntest. Dieses Beziehungsgequatsche zu einem solch frühen Zeitpunkt ist meiner Erfahrung nach fast immer kontraproduktiv. Manche Frauen finden in der Phase bereits Händchenhalten als übergriffig, weil pärchenmässig. Nicht quatschen, machen! - was versprichst Du Dir davon, 'ein Telefonat herbei zu führen'? Dein Ziel sollte sein, sie zu einem Date zu bewegen und ihr da das Hirn heraus zu vögeln. Alles andere ist zu kurz gesprungen. Und das solltest Du jetzt auch machen: einen Datevorschlag. Entweder sie springt mit, oder eben nicht. Falls nicht, war es das. Auf zur nächsten Frau, die mehr Begeisterung zeigt. Allgemein scheinst Du mir noch ziemlichen Lernbedarf zu haben, was die Dynamik zwischen Mann und Frau sowie bei Dates betrifft. Ist schwer, Dir da mehr zu zu sagen, weil Du leider fast gar nichts drüber schreibst, wie Eure Dates eigentlich verlaufen sind. Lies mal ein bischen, 'Lob des Sexismus' (Satana) ist für dich vielleicht das richtige zu diesem Zeitpunkt oder auch 'Spieltrieb' (Materna). Bei Dir hört sich das irgendwie wie eine geschäftliche Verhandlung an, da muss mehr Zug rein!
  4. Wie bitte soll Dir Warten helfen? Du hast jetzt die Chance, Eindruck bei ihr zu hinterlassen, damit sie sich vielleicht auf positive Weise an Dich erinnert, wenn sie zurück kommt. Was denkst Du, was ihr länger in Erinnerung bleibt: 'n büschen Fummeln im Auto und dann ein paar WA-Nachrichten, oder ein Date mit heissem Sex? So oder so ist das mit ihrem England-Aufenthalt ne schwierige Sache, aber die Chance, die Du hast, solltest Du wahrnehmen. Wenn's nicht klappt, hattest Du wenigstens nochmal Sex mit ner heissen Frau.
  5. Sieh es doch mal anders: Du hast nichts zu verlieren. Wenn es klappt und Du hier und da mal Aufträge bekommst, ist das ein nettes Zubrot und Du kannst Deinen SC erweitern. Zum Beispiel um weitere Models. Falls es sich um ne Eintagsfliege handelt, kannst Du hinterher wenigstens ein paar nette Stories erzählen und bist um eine Erfahrung reicher. win-win, so oder so. Ob es Dich als Mensch verändert, liegt nur bei Dir.
  6. @Ich1994, der einzige, der sich nach dem ersten Date hier komisch verhält, bist Du. Bist nach dem ersten Date direkt im Hormonrausch, jubelst die Dame auf Dein mitgebrachtes Podest, träumst von einer LTR, und wirst massiv unsicher. 'Du siehst endlich mal aus wie ein richtiger Mann!' Dann verhalte Dich auch mal wie einer, bitte. Spiel's locker weiter, zeig Führung, arrangier das nächste Date und nimm ihr ihre Sorgen. Und zwar bitte nicht, indem Du da irgendwas ins Unreine herdefinierst ('bist keine reine Bettstory'), sondern in dem Du ihr zeigst (!!!), dass Du Dich für sie interessierst und sie bei Dir keine Sorgen haben muss. Ich höre bei ihr da so ein bischen Buyer's Remorse heraus - erst total rallig, dann Bedenken - nimm ihr den, indem Du sie in gute Stimmung bringst. Deine eigene Unsicherheit führt Dich leider gerade in die Gegenrichtung.
  7. @Av3n - versuch mal, das nicht als 'Entweder/Oder' zu betrachten, sondern als 'Sowohl/Als auch'. Es ist nämlich keineswegs so, dass ein ausgefülltes Leben, in dem Du Deinen eigenen Interessen folgst, den Umgang mit Frauen ausschliesst, manchmal ganz im Gegenteil. Eine Agenda/Mission und etwas zu erzählen zu haben macht Dich für viele Frauen durchaus attraktiv, und dann läuft es manchmal fast von selbst. Beleuchte Mal, was Frauen für Dich sind. Sind sie eine Ablenkung, ein Zeitvertreib? Brauchst Du den Umgang mit Frauen, um Dich emotional in der Waage zu halten, für gelegentliche Kicks und Highs? Das wäre ein Zeichen, dass Dir im Leben etwas fehlt (oder gefehlt hat), dass Du erst mit Frauen gefüllt hast und jetzt mit.Arbeit bzw. Karriere.Und Dir fehlt die Zeit und die Energie, um beides zu verfolgen. Kenne ich alles so auch von mir selbst, diese Null-Trieb-Phasen, weil man anderweitig komplett eingespannt ist. Es gibt aber auch noch ein anderes Modell, einen anderen State. In dem zieht der Umgang mit Frauen (oder einer Frau) nicht Energie aus Deinem Leben ab, sondern fügt Energie hinzu. Dann macht Dir Flirten Spass und entspannt Dich. Dann brauchst Du nicht die Bestätigung durech Lays, spondern freust Dich einfach so an der Gesellschaft der Frau an sich. Denk mal drüber nach, in welchem Zustand Du Dich befindest. Und wo Du hin möchtest.
  8. @Anders - erstmal willkommen hier im Forum, dieser wundervollen Zusammenrottung von Gelehrsamkeit in Sachen Umgang mit Frauen ;) Stimme @younggun hier zu - man hat es selten so leicht, und Du machst es Dir im Moment noch selten schwer. Das Mädel hat Dir doch quasi den Opener schon auf dem Silbertablett präsentiert. Sie findet Dich scheinbar irgendwie interessant und will mit Dir in Kontakt treten. Hört sich vielleicht komisch an, aber das ist mehr Invest, als Du von den meisten Frauen jemals erfahren wirst. In der Regel erwarten Frauen, dass der Mann die Initiative ergreift, und eine 'Einladung' besteht oft aus nicht mehr als ein paar Blicken. Frauen mögen Männer, die diese Initiative ohne Zögern und selbstbewusst ergreifen. Das macht attraktiv. Du musst also die Eier finden, sie beim nächsten Mal freundlich anzusprechen, egal ob Du sie allein siehst auf dem Heimweg oder in der Schule. Komm nicht auf den Gedanken, um sie herum zu schleichen - bitte bei der nächsten Gelegenheit unbedingt direkt drauf zu. Versteck Dich nicht hinter irgendwelchen Gruppensituationen, weil Du oder sie mit irgendwelchen Leuten unterwegs seid - Sie darf ruhig direkt wissen, dass Du sie interessant findest. Was Du korrigieren solltest: Dein 'Ligadenken'. Auch schöne Frauen haben Spaß am Umgang mit Männern! Und bei Männern zählen (mehr als bei Frauen) neben dem Aussehen noch sehr stark andere Dinge, zum Beispiel ein selbstbewusstes, positives Auftreten oder ein gutes Ansehen ('Social Value') im Umfeld. Denk daran - sie hat Dich angesprochen, zwei Mal!, also scheint sie Deine 'Liga' zumindest mal incht abzuschrecken. Daneben musst Du es aber einer Frau auch leicht machen, auf Dich einzugehen. So lange sie Dich nicht kennt, wird die Hürde relativ hoch sein, direkt zu Dir ins Auto zu steigen oder zu Dir in die Wohnung/ins Haus zu kommen. Du könntest ja auch ein langweiliger Nerd sein oder im schlimmsten Fall direkt zudringlich werden - so lange sie Dich noch nicht kennt, kann sie das nicht einordnen. Das ist erst Schritt drei oder Schritt vier, erst einmal musst Du Interesse signalisieren und eine Verbindung zu ihr aufbauen. Insgesamt höre ich aus Deinem Post noch einiges an Unsicherheit in Bezug auf den Umgang mit Frauen heraus. Das ist völlig normal. Zieh Dir als Einsteigerlektüre mal 'Lob der Sexualität' an Land, um eine Idee davon zu bekommen, wie die Dinge laufen können. Viele Glück - hol sie Dir, Tiger!
  9. Mal als Gegenfrage - schwimmst Du denn? Ist für die Figur in der Tat gar nich mal schlecht.
  10. Das hat für mich drei Aspekte: 1) was bedeutet 'höhere Liga'? Weiss Du, was Du suchst, oder spricht da nur eine vage Unzufriedenheit mit Deinem derzeitigen Umfeld bzw. Social Circle? 2) wenn Du weisst, was Du suchst - weisst Du dann auch, wo Du es finden würdest? 3) falls Dir eine solche Schnitte über den Weg läuft - warum sollte sie sich für Dich interessieren? Spielst Du selbst in der 'Liga', von der Du da sprichst? Beantworte Dir und uns das mal, ansonsten kannst Du ebenso gut an Dir selbst herum spielen.
  11. Wenn mir eine Frau so offensichtlich von Treue und Schlampen erzählt, dann denke ich mir meinen Teil. Wenn sie sich so offensichtlich damit beschäftigt, hat sie zumindest mal Zweifel, ob bewusst oder unbewusst, und redet sich die weg. Kann sogar eine Vorlage für Dich sein, endlich zu eskalieren - dann bist Du es hinterher schuld, denn sie hat Dich ja vorher noch auf ihr ach so treues Wesen hingewiesen. Ob Du dann auch wirklich bei ihr zum Zug kommst, liegt dann eigentlich nur daran, ob die Attraction ausreicht. Für mich ist das einfach: Versuch macht kluch. Lass ihr schlechtes Gewissen ihre Sache sein - entweder sie ist bereit, oder sie ist es nicht.
  12. Kenne ich auch aus eigener Anschauung. Etwas weniger extrem, weil ich in einer anderen Alters-/Statusspange bin und schlicht und einfach selbst auch nicht den entsprechenden Drive habe, aber im Prinzip das gleiche: was fange ich mit mir an - wo will ich mit mir hin - wenn ich halbwegs sicher sein kann, dass nach dieser Frau die nächste kommen wird, zumindest mal für eine kurze Affaire oder als FB? Bei mir hatte das mehrere Folgen. Zum einen hat sich mein Umgang mit Frauen entspannt, was die Sache komischerweise eher noch zuspitzt, weil es immer leichter, spielerischer wird, mit einer Frau zu flirten. Zum zweiten habe ich manchmal doch auch wieder Durststrecken, wo es dann doch mal nicht so läuft oder man schlicht und einfach auf dem Weg der Lotterie zwei, drei Körbe in Folge erhält. Komischerweise haut es mich dann auch etwas intensiver runter, weil ich mir denke, dass es ja eigentlich im Großen und Ganzen laufen sollte. Und dann hat sich jetzt so langsam die Erkenntnis breit gemacht, dass ich da zwar auf einem sehr schönen Weg unterwegs bin, dass das aber nicht das Ziel sein kann. Bin ich zufrieden damit, so ein paar Gschichteln mit Frauen laufen zu haben? Oder sollte ich mit Mitte 40 nochmal was Großes versuchen - LTR, Kind(er)? Und da bin ich etwas ratlos derzeit. Auf jeden Fall ist das aberr die bessere Art von Problemen. Ein Leben in Möglichkeiten ist besser als eines ohne. Selbst wenn man sich dann irgendwann einmal entscheiden muss, was man will. Das war aber schon immer die am schwersten zu beantwortende Frage imho.
  13. Hart ist der Zahn der Bisamratte. Berichte mal.
  14. Willkommen im Forum, Meister. Ich hab Dir mal einn paar Kommentare in Deinen Post geschrieben. Spannende Situation, die Du da hast! Versuch mal, einen klaren Kopf zu behalten und werd Dir bewusst, wo Du mit der Sache eigentlich hin willst.