Hulse

User
  • Gesamte Inhalte

    27
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

4 Neutral

Über Hulse

  • Rang
    Neuling

Profilinformation

  • Geschlecht
  • Interessen
    Handbalancing

Letzte Besucher des Profils

972 Profilansichten
  1. Hey King, mir geht es momentan ähnlich wie dir, mich frustet das auch wenn es eigentlich läuft, aber doch noch nicht so richtig. Was mir aktuell hilft ist zurückzuschauen wie es vorher war, als ich das ganze noch nicht so aktiv angegangen bin. Meine erkennbare (Entwicklung in PU)/Persönlichkeitsentwicklung lässt mich einfach weiter machen. Kommen auch bessere Zeiten und das ganze aufgeben, nur weil es mal nicht läuft ist auch keine wirkliche Option. Hast du selbst wohl auch erkannt. Hängt wohl auch mit der Wahrnehmung des ganzen zusammen. Im aktuellen Moment sieht das ganze zwar beschissen aus, aber über einen größeren Zeitraum betrachtet weißt du, dass du auf dem richtigen Weg bist und kannst auch (kleine) Erfolge erkennen. Deine Fehler bieten dir außerdem die Möglichkeit, diese zu reflektieren, daraus zu lernen und es beim nächsten Mal richtig zu machen. Ansonsten denke ich hilft dir auch einfach das zu machen was dir Spaß macht, also Hobbys, ein guter Abend mit Freunden, gute Gespräche. Da zieh ich zumindest aktuell viel positives draus. Aber das schreibst du ja selber schon. Vielleicht hilft es dir auch einfach ein wenig Zeit vergehen zu lassen. Beste Grüße
  2. Mittlerweile sind nun 4 Wochen komplett ohne Kontakt vergangen. Die 3-4 mal die wir uns kurz sahen, haben wir uns entweder ignoriert (bekomme z.B. zwar heute mit das sie in den Computerraum kommt, konzentriere mich da aber lieber auf meine Arbeit) oder nur nonverbal gegrüßt (hat in der Mensa kurz gelächelt und leicht gewunken, braucht man aber nix reininterpretieren). Denke mal das spricht alles für sich. Ansonsten habe ich in letzter Zeit soweit möglich viel mit Freunden unternommen und in den letzten anderthalb Wochen auch 5 Mädels direkt im Alltag (Daygame) angesprochen. Ist jetzt keine riesige Zahl aber ich werde das beibehalten. Werde wohl auch einen Thread zu meiner Entwicklung eröffnen und weiter an mir arbeiten. Beste Grüße
  3. Wie geht ihr in der Unibib vor? Sprecht ihr normal an? 

    1. MrLong

      MrLong

      In der Bib kannste doch ganz einfach ansprechen, aber mehr im Eingangsbereich oder im Semesterapparat, bei den Verwahrschränken etc. pp. Direkt an den Arbeitsplätzen wäre es mir zu blöd, je nach Raum (bei uns gibt es welche mit absoluter Ruhe und andere, wo es laxer zugeht.

      Bei uns studieren fast nur Mädels; komme ich rein, schaue mich durch die Bücher oder am SB-Infostand, schauen nicht wenige. Ab und an zwinkere ich zurück. Problem: Mir gefallen die Mädels nicht. Aber was spricht bitte gegens Ansprechen, als Student ist man doch unter sich.

  4. @lowSubmarino mal wieder ein sehr schöner Post von dir. Würde mir ja viele deiner Beiträge an die Pinnwand heften, aber im Moment ganz besonders diesen!
  5. Hey Felix, gut das du dich getraut hast sie anzusprechen, danach habe ich auch immer ein fettes Grinsen im Gesicht! Wenn sie echtes Interesse an dir hat und dich auch kennenlernen möchte wird sie sich melden. Ansonsten hast du auch nichts verloren, sondern an Erfahrung gewonnen und sprichst halt die nächste an die dir gefällt. Hast ja selber gemerkt, dass es Spaß macht aktiv auf andere zuzugehen und es ist auch nichts verkehrt daran dein Interesse direkt zu zeigen. Mit dem Zettel mit deiner Nummer drauf hast du auf jeden Fall schon mal ihr den Druck genommen, direkt und sofort an ihrem Arbeitsplatz darauf reagieren zu müssen. Du hast ja selbst bemerkt das sie da unsicher geworden ist. Beste Grüße
  6. Werde sie nicht mehr kontaktieren, ist sowieso alles gesagt. Sie weiß wie es für mich aussieht, dass sie keinen Bock hat ist ja auch klar, nur verstehe ich nicht so wirklich wieso sie dann wahrscheinlich eine freundschaftliche Beziehung oder generell Kontakt aufrecht erhalten will. Aber fuck it, ist auch egal, muss ich wohl auch nicht begreifen. Ansonsten werde ich mich so wie oben beschrieben verhalten. (Wenn da nochmal irgendwas kommt, soll ich dann eventuell je nach dem wie die Situation aussieht ihr sagen, dass sich für mich nichts verändert hat, falls das noch so seien sollte? Wobei ich mal davon ausgehe, dass mir hier zur Eskalation anstatt zum Reden geraten wird.) Habe da aktuell das Gefühl, dass das in studentischen Kreisen und bei Leuten die man neu kennenlernt ab und an als weird angesehen wird (bietet aber auch die Möglichkeit gleich zu screenen). Bei meiner Mannschaft und im SC ist das kein Ding, da gabs damals teilweise auch die typischen Fragen wieso und warum, aber sagt niemand was dazu. Wirklich fehlen tut es mir auch nicht, nehme gern alles bewusst war. Werde wieder ansprechen und mal sehen was passiert, kann da sowieso nichts verlieren und wenn es gut läuft umso besser. Muss mal wieder ein paar Beiträge von @lowSubmarino lesen :D Ansonsten bleibt bis Mitte März erstmal viel zu tun, aber dieses Jahr hat das Potential richtig gut zu werden. Beste Grüße
  7. Ja, ich habe mich zum Idioten, Affen oder was auch immer gemacht, mich wie ne fucking Pussy benommen und wohl endgültig verschissen. Habe tatsächlich angerufen, HB hat nicht abgenommen und ich außer Erfahrung nicht mal nen Blumentopf gewonnen. Trotzdem möchte ich mich erstmal bedanken, dass sich hier Leute die Zeit genommen haben mir zu helfen. @Stuntman zu deinem vorherigen Beitrag hab ich noch Anmerkungen und ne Frage: Ich trinke jetzt schon länger keinen Alkohol mehr, sowas wie zu zweit einen trinken gehen fällt somit ja irgendwie weg, kommt HB sich ansonsten wohl auch dumm vor wen sie alleine trinkt. Wie siehst du sowas? Da hast du definitiv Recht, dass ich da anders drauf hätte reagieren müssen. Da ist wohl einfach mangelnde Erfahrung/Erfolge ein Problem, wodurch ich nicht richtig handele. Hätte da z.B. keine Story aus dem Hut zaubern können. Das mit den Chancen und Risiken wäre echt genial gewesen, über sowas hatten wir auch schon mal gesprochen. Mit der Führung merkst du außerdem noch eine weiter Sache an der ich mehr Beachtung schenken muss. Ich muss quasi so ziemlich an allem arbeiten.
  8. @Stuntman danke für deinen Beitrag, werde später nochmal darauf eingehen. War doch erst der vorletzte Eintrag. Gestern zu ein paar Freunden in ne Bar nachgekommen und natürlich war HB ebenfalls dort anzutreffen, blöder Zufall. War kalt und distanziert, habe nur kurz gegrüßt und mich später auch nicht verabschiedet, wusste noch nicht wie es nach dem Gespräch weitergehen sollte. Kurze Nachricht heut morgen, dass ich mich nicht absichtlich so kühl verhalte und dass das alles nicht so easy für mich ist momentan. HB: Kein Problem kann ich verstehen. Las dir so viel Zeit die du brauchst! Verstehe darunter nur das sie weiterhin irgendwie befreundet bleiben will. Denke aktuell nicht das ich das kann. Werde sie wohl gleich anrufen, mich bedanken, alles gute wünschen und ihr sagen das ich das Freundschaftding nicht gebacken bekomme.
  9. Denke mal das ist der letzte Eintrag zu dem Thema. Gestern einfach ziemlich alles was hier im PUF propagiert wird über Bord geworfen und ehrlich kommuniziert was für mich Sache ist. Saßen zu zweit in der leeren Aula am Tisch, haben die Sonne genossen und uns unterhalten (soweit wie möglich auch Kino betrieben, Haare aus dem Gesicht streichen ... ). HB meinte dann, das sie gleich in die Mensa will (wollte da nicht mitkommen) und merkte an das ich gerade nicht so happy aussehen würde. Habe ihr dann einfach offen und ehrlich gesagt, dass ich die ganze Sache nicht so freundschaftlich sehe und ich sie echt gern habe. Sie meinte das es gut ist das ich es ihr sage und das sie sich da momentan nicht so drauf einlassen kann. Erzählte dann noch, dass sie bevor wir uns kennen lernten, verletzt und auf ihrem Herzen ordentlich herumgetrampelt wurde. HB sagte sie möchte ihr Leben ordnen und fragte sich, ob es den fair wäre sich zu treffen. Habe versucht ihr zu verstehen zu geben, dass ich ihr keinen Druck oder so machen will, sondern probiere meinen Kopf aus meinem Arsch zu ziehen und irgendwie das Richtige zu tun (wobei ich wohl nach PU Maßstäben hier wieder richtig versagt habe). Sie ist bei dem Gespräch deutlich ernster und nachdenklicher geworden, erwähnte auch dass sie mich nicht verletzen will und es unter anderen Umständen wohl anders gelaufen wäre. Haben uns dann noch umarmt und verabschiedet ... Wer will darf mich jetzt gerne steinigen.
  10. Weiß gerade auch nicht was ich in dem Kontext unter einem Spieleabend verstehen soll, klingt halt echt nach nem Gruppending. Hab hier Homeland Staffel 2 und 3 rumliegen und keine Ahnung um was es da geht Muss mir nachher mal überlegen ob ich da drauf eingehe oder doch nen Gegenvorschlag bringe...
  11. Vielen Dank nochmal an dich, dass du dir die Zeit nimmst mir zu antworten. Hab mir darüber jetzt am Wochenende auch keinen Kopf gemacht, sondern hatte einfach ne gute Zeit. Gestern Abend hat dann HB überraschenderweise geschrieben: "Hey Hulse wie geht es dir? Wird es langsam besser? :) Ich hab mir überlegt statt klettern könnten wir als Alternative einen Spieleabend mal machen"
  12. Eben nochmal gesehen. Im Computerraum mit ner Freundin gehockt und gearbeitet. Sie und zwei Freundinnen kommen in den selben Raum, setzen sich eine Reihe schräg vor uns. Kein hallo und nichts. Gestern wars mir scheiß egal, heute zerfickt es mich wieder ...
  13. Kurzes Update: Hab heute in der Uni im Foyer an meiner Hausarbeit gewerkelt, daheim bekomm ich momentan nix gebacken. Auf einmal steht HB vor mir. Kurzer Smalltalk, sie wollte 2mal wissen wie es mir geht und haben auch über Weihnachten und Silvester geredet. Dann noch kurz erzählt, dass ich mir direkt nach Neujahr beim Testspiel die Bänder mal wieder ordentlich überdehnt habe. Muss deswegen sportlich ein wenig kürzer treten und sie meinte, dass bouldern wohl auch nicht klappt und sie total Lust drauf hätte. Habe sie schließlich noch gefragt, ob sie am übernächsten Wochenende zum Heimspieltag unserer 1. Damenmannschaft mitkommen will. Gute Stimmung, coole Leute (social proof), Bier, was zu Essen, ansonsten wenig Zeit und ich gehe sowieso hin, also wieso nicht mal fragen (vielleicht im Nachhinein trotzdem nicht ideal, aber drauf geschissen). HB sagte sie wäre auf einen Geburtstag eingeladen, hätte 2 Tage zu spät gefragt. Dann halt net, auch nicht schlimm :D Ansonsten meinte sie ich soll mich bei ihr melden, wenn ich wieder fit bin ...
  14. Wenn ich den TE richtig verstanden habe, möchte er momentan einfach keinen Kontakt mehr zu ihr aufrecht erhalten und das irgendwie höflich kommunizieren.
  15. Naja, dazu ist es ja nicht wirklich gekommen :D aber ist mir schon bewusst, dass sie mich nicht jedem als den Typen vorstellt, der sie in der Uni angequatscht hat. Habe mich bereits mit der Eskalationsleiter, sowie dem Thread von Raiser zum Thema Eskalation auseinander gesetzt und bin schon dabei step by step daran zu arbeiten, auch wen es teilweise nur banale Sachen sind. Insgesamt fehlt mir trotzdem irgendwie die positive Einstellung zu der ganzen Situation. Habe da bereits viel Hirnfick betrieben und würde das gerne erst mal vermeiden zu wiederholen. Momentan denke ich, dass es nicht unbedingt gut wäre weiter zu investieren, um am Ende wieder in den Hirnfick oder auch nur die geringste Erwartungshaltung zurück zufallen. Sie ist ja momentan sowieso nicht auf meinem Handy gespeichert. Außerdem dürfte der Monat ohne Kontakt nach dem Waffeln essen und dem Schokoding auch nur begrenzt förderlich sein. Bin damit wohl irgendwo zwischen Option 1 und 2. Mal sehen wie sich das entwickelt ...