Ultrarhd

User
  • Gesamte Inhalte

    14
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

1 Neutral

Über Ultrarhd

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

125 Profilansichten
  1. Hallo TE, deine Geschichte kommt mir sehr bekannt vor. Da ich sie selber live erlebt habe. Meine Beziehung war noch etwas länger, zehn Jahre. Ebenfalls mit kleinem gemeinsamen Kind. Was habe ich geackert und versucht den Grund für ihr Verhalten herauszufinden. Sinnlose Zeit. Es kam nichts mehr von ihr. Letztendlich wollte sie ihr Leben noch genießen und kurze Zeit später war der Neue am Start. Ja, dass ist hart. Wenn ich überlege, was ich im Nachhinein an sinnloser Zeit verschwendet habe. Alle Aussagen, wie z.B. Trennung kommt noch nicht in Frage und so, ist mMn nach nur eine Verschönerung der bereits getroffenen Entscheidung, sich von dir zu trennen. Manchmal können es uns die Frauen leider nicht knallhart sagen. Vor allem in der Geschichte, wo ein gemeinsames, kleines Kind da ist. Da haben sie ein schlechtes Gewissen. Und das ist ja auch gut. Redet wie erwachsene Menschen darüber und bringt eine vernünftige Regelung für das Kind zusammen. Egal wie die Sache ausgeht, hier wirst du einstecken müssen. Und da kann dir keiner helfen. Glaub mir, ich hab dass auch durch. Aber hier geht das Wohle des Kindes vor. Alles andere, unter anderem auch du, muss hier zurückstecken. Wenn du dich räumlich getrennt hast, kommt die härteste Zeit. Meistens erkennt die Ex dann auch wieder, wie schön es doch zusammen war und der Kontakt wird wieder inniger. Auch bei mir war es so. Ich bin wieder zu ihr und dem Kind zurück. Gedauert hat es dann noch ein Jahr und das Ende war dieses Mal noch viel schlimmer als beim ersten Mal. Aber das Traurigste ist gewesen, dass ein Kind diese Trennung dann auch nochmal durchmacht Diesen Fehler möchte ich nicht mehr begehen und andere bei einem Ex-Back Versuch in dieser Thematik sensibilisieren. Ihr bleibt immer gemeinsame Eltern, auch wenn ihr nicht mehr zusammen wohnt/lebt/seid. Seid ihr dem gemeinsamen Kind mehr wie schuldig ! Kopf hoch, ich fühle mit dir ....
  2. Super auf den Punkt gebracht von KillEmall. Hör drauf, mach nicht die selben Fehler, die mir sicher alle schon gemacht haben. Wenn doch lernst du daraus.
  3. Hör auf meine Vorredner. Da ist bereits alles gesagt. Himmelschreiender Mist der von ihr noch kommt. Auch wenn es hart ist. Da musst du durch. Raff deinen letzten Haufen Würde zusammen und ab geht die Reise. Wie Killemall bereits sagte: Ersetzbar. Tut weh, selber oft durchgemacht. Aber das ist das Leben. Arbeite an dir und es wird eine noch viel bessere Frau kommen. Aufstehen, Mund abwischen und weiter gehts....
  4. @Fochtel: Jetzt finden ich dich auch cool😀 so sollte ich es echt sehen
  5. Auch richtig. Carlos oder Carla? Kann ich bereits wieder lachen Ja, ich werde es abschließen. Danke für diese Antwort
  6. Werde ich tun.....Hast du super geschrieben
  7. Bei manchen Antworten kann ich nur den Kopf schütteln. Denke, sind nicht ernst gemeint. Wenn dir sowas mal passiert, sieht es gefühlsmäßig anders aus. Da denkst nicht an einen 3-er mit deiner Ex. Vll hab ich ein Problem damit. Aber sie wusste es. Dann ist es doch nicht in Ordnung, es zu verheimlichen. Dann hätte ich mir das ersparen können. Anscheinend seh ich das falsch????
  8. Wenn es eure Ex wäre und da sind Gefühle dabei, wäre dann die Antwort von Einigen die Selbe??? Aber auch gute Antworten. InnerGame muss ich unbedingt arbeiten.
  9. Hi Doc Dingo. Ich hatte so eine Geschichte schon mal. Deswegen haben wir darüber gesprochen. Damals hat sie es verneint, obwohl sie es bereits wusste. Dass finde ich nicht okay. Daher kann ich nichts damit anfangen. Habe aber nichts mit Homophobie am Hut.
  10. Hätte ich besser reagieren können, als sie mir es am Telefon gesagt hat? Wenn sie mir damit eins reinwürgen wollte?! Jetzt reagieren ist zu spät, oder? Das Beste ist, sie zu löschen und nicht mehr reagieren, wenn sie sich meldet?
  11. Sehr gute und hilfreiche Antworten
  12. Mein Alter: 41 Ihr Alter: 21 Dauer der Beziehung: 4 Monate Art der Beziehung: kann ich jetzt nicht mehr sagen Hallo, bin neu hier und möchte wissen, ob jemanden so etwas auch schon passiert ist oder einfach unabhängige Meinungen hören. Ich bin Anfang dieses Jahres mit einem jungen Mädchen zusammengekommen. Aufgrund des großen Altersunterschiedes habe ich mich lange dagegen gewehrt. Aber sie war sehr hartnäckig uns so haben wir es miteinander probiert. Anfangs lief alles gut. Auch der Sex war super. Aber es war ein ewiges Hin und Her mit ihr. Zickig, launisch. Und so kam der Punkt, wo ich mich von ihr trennte. Sie hat sich jedoch voll reingelegt, dass wir wieder zusammenkommen. Was wir auch wieder taten. Nach kurzer Zeit hat sie die Beziehung beendet. Nach 4 Wochen kam sie zu mir zurück und teilte mir mit, dass sie in dieser Zeit mit einem Mann zusammen war, der nur leicht älter als sie war. Sie war jedoch nicht in ihn verliebt und hat auch nicht mit ihm geschlafen. Was wirklich stimmte. Aber so einen tollen Mann wie mich, lernt man schwer kennen. Sie hat mich vermisst, auch den Sex mit mir und wollte jetzt eine Affäre mit mir, keine Beziehung. Dachte ich mir, okay kann ich mir geben. Aber natürlich waren noch Gefühle dabei. Aber es wurde nun immer bunter. Sie hatte auf einmal Bindungsangst und liest ein psychologisches Buch darüber, wenn dann wäre sie mit mir zusammen, sie sei zu jung für eine Beziehung und und und. Hier wäre das Paolo Pinkel Zitat zutreffend gewesen. Aber ich dachte mir ständig, die kommt schon wieder zur Ruhe und es pendelt sich alles ein. Kurze Zeit später schreibt sie mir, dass sie endlich eine funktionierende Beziehung möchte, mich aber immer noch sehr gern hätte. Sie suche keinen Besseren wie mich, sondern einfach jemanden, der besser zu ihr passt. Es ging per SMS hin und her (was ich gelernt habe, dies auch nicht mehr zu tun) und schließlich rückt sie raus, sie hat WEN ANDERES. Okay, ich wünschte ihr viel Glück, verstand aber diese Vorgehensweise nicht. Hab ihre Nummer gelöscht und sie in FB geblockt. Aber dieses WEN ANDERES fand ich damals schon komisch. Nach 6 Wochen schreibt sie mir, dass sie mir was sagen möchte. Nach 6 Wochen Funkstille?! Sie macht gerade ihre Sylvesterplanung und denkt somit an unser letztes Sylvester. Leider hat es mit uns nicht geklappt, wir haben uns in unserer gemeinsamen Zeit nicht weiterentwickelt. Sie findet mich jedoch nicht scheiße jetzt und würde gerne mit mir ab und zu schreiben. Vermisst hat sie mich nicht, als Mensch vielleicht, ja, schrieb sie?! Ich dachte mir, ich halte diesen Mist nicht mehr aus und ruf sie jetzt an, was sie überhaupt von mir will und was los ist. In diesem Telefongespräch teilt sie mir mit, dass sie mit einer Frau jetzt zusammen ist und sie bi sei. Diesen Satz hab ich immer noch im Ohr. Ich dachte, mich tritt ein Pferd. Völlig down. Wollte sie mir unbedingt persönlich sagen????? Es ist so, dass sie mir Anfang unserer Beziehung gesagt hat, dass sie mal was mit einer Frau hatte. Auf Nachfrage, war es angeblich nur Küssen und dass im alkoholisierten Zustand. Ihr war nämlich bekannt, dass mir so eine Geschichte schon mal mit meiner Ex-Frau passiert ist, mit der ich 10 Jahre zusammen war. Die hatte dann auch eine Frau. Daher hat sie vermutlich die Geschichte abgelockert, damit ich sie nicht verlasse. Und nun steht sie nur auf Männer. Erklärte ich mir damals mit ihren jungen Alter. Dass ist schon sehr schäbig. Bin richtig menschlich von ihr enttäuscht. Im Nachhinein hat sich jetzt natürlich rausgestellt, dass sie schon immer bi ist und auch mit der Frau vor mir richtig was hatte. Da fehlen mir die Worte. Für mich ist Sie gestorben. Schreibt mit mir ganz normal und hat bereits eine Frau???????? Ich denke mittlerweile, dass sie aufgrund ihrer Macken eine LSE-Frau ist und es sowieso niemals gut gehen hätte können. Auch der Altersunterschied wäre iwann zu hoch gewesen. Aber mit einer Bi Frau kann ich auch nichts anfangen. Die wählen aus zwei Lagern. Dass erklärt vermutlich auch ihr ewiges Hin und Her. Sicherlich auch wegen meiner Vorgeschichte finde ich sowas nicht mehr reizvoll. Hat jemand sowas schon erlebt? Ich hätte vermutlich nach der ersten Trennung komplett mit ihr abbrechen sollen. Ab und zu denke ich natürlich, was die Beiden jetzt tun Es wird jetzt langsam besser, aber ab und an schüttelt es mich schon noch durch.