F7777

User
  • Gesamte Inhalte

    16
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

7 Neutral

Über F7777

  • Rang
    Neuling
  • Geburtstag 05.05.1996

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male
  • Aufenthaltsort
    Ingolstadt, München
  • Interessen
    daygame, nightgame, persönlichkeitsentwicklung, tanzen, ...

Letzte Besucher des Profils

252 Profilansichten
  1. Soweit so einfach. Aber was macht man dann mit ihr bei sich zu Hause? Es ist ja erst das 1. Date. Mir ist iwie nicht klar wohin und wie man dann eskaliert.
  2. Servus Leute, Wie.. ..treibt man sport? ..lern Frauen am laufenden Band kennen? ..trainiert das Ansprechen? ..übt sich in KINO? ..lernt sich locker mit einer Frau zu unterhalten? ..hat ein "Value"-Hobby auf das Frauen abfahren? ..hat mega viel Spaß? Und das alles auf einmal? Im Tanzkurs! Nach dem Motto nicht nur nehmen, sondern auch geben möchte ich meine Tanzkurs-Erfahrungen mit euch teilen. Wichtig ich rede im Folgenden über Paar-Tanzkurse, im Sinne von Standardtanz oder Salsa. Sprich Hip-Hop, Shuffeln etc. fliegen raus, weil es entscheidend ist mit einem Partner (eng) zu tanzen. a, der Tanzkurs Egal für welchen Tanzkurs ihr euch entscheidet Vorwissen braucht ihr nicht. Der sogennante Standardtanz ist insofern praktisch als dass man diverse Tanzstile abdeckt (Darunter: Discofox/Hustle, Salsa, Samba, Rumba, ChaChaCha, Langsamer Walzer, Wiener Walzer, Jive) mit denen ihr dann zu jeder Musik als Paar tanzen könnt. In einem Grundkurs fangt ihr bei 0 an und lernt dann die Grundschritte der Tanzstile und erste Figuren. In den weiteren Kursen kommen dann immer spektakulärere Figure hinzu. Wie kommt man nun an eine Tanzpartnerin? Da gibt es zwei mir bekannte Systeme. -> Einmal man meldet sich ohne Tanzpartnerin an und wechselt dann permanent während dem Tanzkurs durch, sprich ca. 5 Approaches pro Tanzstunde (Der Traum eines jeden Mannes?). Gerade in den ersten Grundkursen in Großstädten ist das üblich. Hier kann man wirklich einfach Frauen ansprechen üben (Man hat den Excuse: ich will ja nur tanzen) und macht schnell Erfahrungen was für Gesprächsthemen ziehen usw. -> Zum anderen kann es sein dass man zwingend eine feste Tanzpartnerin braucht. Oft gibt es dann ein Schwarzes Brett in der Tanzschule mit "17, Weiblich, Sucht Tanzpartner" die ihr dann Anrufen könnt (und euch erstmal auf einen Kaffee trefft -> Daten üben) oder ihr stellt selbst ein Inserat. Das ganze ist wie Tinder (die Bilder seht ihr über ihr Whatsapp-Profil) nur dass wir als Männer die einfachere Position haben, weil deutlich mehr Frauen als Männer Tanzkurse machen wollen. Im Tanzkurs hängt eure Attraktivität sehr stark von euren Tanzkünsten ab (Überraschung!?). Insbesondere lieben Mädels es wenn jemand "führen" kann. Also wenn ihr sie im richtigen Moment in eine Figur (z.B. eine Drehung) führt. Es lohnt sich also zu Hause zu üben und wirklich dran zu bleiben! Gerade am Anfang sind die Figuren noch sehr einfach, sodass man viel Zeit hat sich während dem Tanzen locker zu unterhalten. Alle Tanzstile haben sehr viel Körperkontakt gemeinsam, wenn ihr also entspannter mit KINO werden wollt, wird euch das sehr helfen. b, die Tanzparty (Gleiche Situation in Salsa-Bars) Stellt euch vor ihr geht in einen Club. Auf der Tanzfläche tanzen einige, es gibt eine Bar, soweit so normal. Ihr merkt schnell dass deutlich mehr Frauen als Männer am Start sind und am Rand der Tanzfläche sitzen Reihenweise Mädls die sich langweilen und darauf warten Angesprochen zu werden. Willkommen auf der Tanzparty. Um neben dem Tanzkurs das gelernte noch üben zu können, bieten quasi alle Tanzschulen eine Tanzparty an. Das ist quasi wie im Club (Es laufen i.d.R. Charts) nur tanzen halt alle Standardtanz. Wenn der Tanzkurs schon gut klang, ist die Tanzparty das non-plus-ultra. Ein paar Basic-Tanzschritte Vorausgesetzt, könnt ihr reihenweise Mädels zum tanzen auffordern (Ansprechangst abbauen), tanz dann mit ihnen, unterhalten euch, flirtet und tauscht Nummern aus oder geht danach noch in den richtigen Club (Tanzpartys sind oftmals eher am frühen Abend) und ansonsten gehts zur nächsten. Nicht zuletzt macht mit jemand Tanzen unglaublich viel Spaß. Durch den starken Körperkontakt ist es vom Intimitätslevel Sex sehr ähnlich, nur ist es nicht so bedeutungsschwer. Ich hoffe ich konnte den ein oder anderen für Tanzen begeistern ;) Euer F7777
  3. Hi Leute, ein durchwachsenes Update: Also die Party (die jetzt schon einige Wochen zurückliegt) lief super! Wie ihr meintet bin ich entspannt in den Abend gegangen, mit der Einstellung einfach einen coolen Abend mit Freunden zu haben. Im Laufe des Abends hab ich mich dann spontan neben die eine gesetzt und dann lief Kino tatsächlich wie von selbst und mit C&F konnte ich sie und ihre Freundin oft zum lachen bringen. Jedenfalls hab ich irgendwann die eine (sie lag mit ihren Beinen halb über mir) hochgehoben und in einen Teil meiner Wohnung getragen, der etwas abgeschirmt ist, um gemeinsam tanzen zu können. Dann nach einer Fallfigur, bzw. nach der 3. weil ich mich die ersten 2 nicht getraut habe, hab ich versucht sie zu küssen. Sie hatte ihr Gesicht allerdings so halb weggedreht, was ich als Ablehnung interpretiert habe, also bekam sie von mir nur einen Kuss auf die Wange und anschließend habe ich sie an die Hand genommen und wir sind zurück zu den anderen gegangen. Soweit so gut. Jedoch hat sie anscheinend das ganze mehreren Personen weitererzählt (meine Uni ist relativ klein)... in welcher Version und ob ich dabei gut oder schlecht wegkomme weiß ich nicht... seit dem (wg Semesterferien) habe ich sie auch nicht mehr gesehen/mit ihr geschrieben (#Freeze)... jedenfalls meine Frage: (wie) soll ich jetzt reagieren? bzw. wie geht man mit sowas um?
  4. Guten Morgen ;) Gestern hab ich das DJBC, nach einer krankheitsbedingten Pause, wiederaufgenommen! Wobei Prokrastination und Ausreden auch ihren Anteil an der Pause hatten. Jedenfalls hab ich mir jetzt Tagesziele gesetzt: Gestern, Heute, Morgen je 10 Begrüfungen -> dann sind die 50 voll Gestern gings mit einer HB in München los: "Morgen" die war etwas iritiert hat dann nett zurückgegrüßt - süß! Dann bin ich Vormittags nach Ingolstadt gefahren um paar Dinge rund um mein Studium zu erledigen und habe dann in der Fußgängerzone weitere "Guten Morgen"s verteilt - 7 Stück. Ja die Reaktionen gingen von Zurückgrüßen, lächeln, bis hin zu ignorieren. Bei den letzten 2 für mein Tagessoll - es war Nachmittag - hab ich mich dann nicht mehr getraut.. Ehrlicherweise fühlen sich die "Guten Morgen"s als Begrüßungen fast schon zu leicht an. Heute versuch ich mal "Hallo" "Hey" eher am Nachmittag - wieder in München. 28/50
  5. Servus Leute, Ja mit flachlegen war die letzten Tage nichts, da ich, wg Mandelentzündung (ich soll euch übrigens viele Grüße ausrichten, ihr sollt Sie mal wieder besuchen kommen), flach lag. Nichtsdestotrotz habe ich immerhin einen Patienten im Wartezimmer des Arztes angesprochen und mich gut mit ihm unterhalten "Na, ist dein Wochenende jetzt auch im Eimer?". Ohne das DJBC hätte ich mich im Wartezimmer halt 30min mehr gelangweilt, aber so war es angenehm zur Abwechslung mal Zeit mit Gespräch und nicht dem Handy zu verbringen! (Wiederholungsbedarf) Ansonsten war wegen Fieber und fehlender Stimme natürlich nichts weiteres möglich. Ich hoffe, dass meine Stimme demnächst wieder da ist (das Fieber ist weg), dann geht es wieder auf die Piste! Aber erstmal relaxed, weil ich noch 6 Tage Antibiotikum nehmen muss. Also meine Empfehlung: Bevor ihr da nächste mal eine Hand schüttelt, jmd. Küsst, einen Raum betretet, nehmt erstmal eine Probe und lasst sie im Labor auf Krankheitserreger testen 😁 Alles Gute 20/50
  6. @Freitag freut mich zu hören :D es kann also klappen Ich habe heute eine HB die im Zug neben mir saß angesprochen. "Na auf dem Weg zum Karneval?" hatten ein gutes Gespräch über Karneval, Studium, etc beim NC hat sich allerdings abgeblockt. Morgen gehts dann im großen Stil weiter! 19/50
  7. Servus :) Gestern hab ich ein paar Inner-Game Artikel hier gelesen, um die Angst "Was denken die anderen von mir" besser in den Griff zu bekommen. Insbesondere die beiden hier kann ich jedem nur empfehlen: Das Mammut zähmen: Warum es dich nicht interessieren sollte, was andere Leute denken Ihr seid Pussys! (von Secret) ein virtueller Arschtritt :D Heute ging es schon wesentlich besser! Ich war eben in einem anderen Stadtpark (am späten Vormittag). Die Leute bzw. die Stimmung dort war sehr entspannt und da hab ich direkt 12 "Guten morgen" und "Hey"´s verteilt - fast alle haben zurückgegrüßt! Danach gings in eine der Hauptstraßen in der nähe der Uni. Dort fiehl es mir wieder wesentlich schwerer hab dann gerade mal 1 "Hey" einer Gruppe HB´s zugeworfen und bei einigen anderen Chancen mich nicht getraut Fazit: Jeden Tag ein bisschen besser - ich schau mal, dass ich mehr in den Situationen wo ich nicht so performe übe! Viele Grüße & Genießt das schöne Wetter ;) 18/50
  8. Sauber! Nur dranbleiben :D
  9. Okay heute lief es garnicht. Keine HB's (ohne Freund) in dem Park unterwegs, hauptsächlich Familien. Die ganzen Leute schauen sofort weg. Letztenendes habe ich dann eine ältere Dame begrüßt die freundlich zurückgegrüßt hat.... Besonders wenn es mehrere in einer Gruppe waren, kam sofort die Hirnblockade bei mir. Begrüßt ihr auch Leute mit denen ihr keinen Augenkontakt habt? Naja morgen versuche ich mal einen anderen Stadtpark wo viele Studenten unterwegs sein müssten. Rock on! 5/50
  10. Servus Leute, es ist soweit, ich ziehe jetzt das DJBC durch! Kurz zu mir: Ich bin 20 Jahre alt. Ich studiere in Ingolstadt, wohne aber für das DJBC jetzt erstmal in München (da mehr Menschen, mehr Narrenfreiheit) zudem habe ich Semesterferien also fast 24/7 für 4 Woche jetzt Zeit. Ich hatte noch keine LTR, gescheige denn eine Affäre oder ein Date, dass mit einem KC geendet hätte. In meiner Schulzeit wurde ich teilweise gemobbt und habe dann 1 Jahr als Niceguy erlebt was es heißt gefriendzoned und ausgenutzt zu werden. #AFC Später konnte ich mich dann in der Schule durchsetzten und habe das eine Mädchen zum Teufel gejagt xD Jetzt mit dem Ortswechel, zwecks Studium, klappt sozializen schon wieder ganz gut und mein Selbstbewusstsein kommt auch wieder langsam, ist aber von recht krassen Schwankungen betroffen, deswegen das DJBC. Flirt erfahrung habe ich schon etwas (~10 Dates so far). Seit mir ein Kumpel vor 4 Jahren gezeigt hat wie man antanzt, läuft das auch tadellos im Club, aber auch nur das (Locker schon 20 KC's dort gehabt). Um jetzt endlich fundiert flirten zu lernen und selbstbewusster zu werden starte ich mit dem DJBC! ______ Vorgestern (23.02.2017) ging es also los. Ich war mit einem Kumpel in der Innenstadt (in München). Und ja Augenkontakt ist kein Problem, aber das Begrüßen ist doch schwerer als gedacht. Habe 4 HB's begrüßt, ohne Augenkontakt von denen und ich würde komplett ignoriert. Ab jetzt mache ich das lieber alleine, weil gleichzeitig ein Gespräch führen und das Begrüßen von anderen für mich etwas viel auf einmal ist. Heute Nachmittag schaue ich mal in einen Stadtpark und mache dann dort weiter. Euer F7777 4/50
  11. Servus Sergi10! Ich finde es mega cool wie du so entspannt auf Dates gehst und Kino fahren kannst. Hast du Tipps wie man mit Kino anfangen kann und wie es dann weitergeht? Irgendwie konkrete Sachen?
  12. Okay. danke für die Tipps!
  13. Servus Leute! Ich pack das flirten lernen jetzt endlich an. ich starte diesen Freitag mit den DJBC und bin schon gespannt was so passiert :D Allerdings schmeiße ich Donnerstag eine Party bei mir und u.a. ist da ein HB dabei mit der ich in der Vergangenheit 1 richtig Krasses Date hatte (wir hatten Spaß, viel C&F, sehr flirtlastig, kein KC). Die Party ist sowohl Houseparty als auch gemeinsames Kochen (mit 15 Leuten). Eigentlich hatte ich mit ihr ein 1 on 1 Kochen geplant, aber daraus wurde (wegen Klausuren) nichts. Daher meine Frage: Wie soll ich mich auf der Party verhalten, um mit ihr in`s flirten zu kommen? Mir ist klar, dass ich sie iwie isolieren muss, was allerdings schwer ist in einer Wohnung die nur aus einem großen Raum besteht. Haut rein F7777
  14. @thalim danke für die ausführliche Antwort! Das mit dem Kino probiere ich direkt nächste Woche mal aus :) @JohnDoe86 Ich rauche zwar kein Gras, aber danke für den Tipp!
  15. Servus :) Ich kann dein Problem sehr gut verstehen, diese Lethargie hat mich schonmal ein Studium gekostet, arbeite jetzt erfolgreich an meinem 2. Ich kann dir 3 Hausaufgaben mitgeben die dir helfen werden: Zunächst ist es wichtig Motivation von Disziplin zu trennen. Ersteres ist ein Gefühl was sehr stark schwanken kann und rein emotional ist. "Ich bin motiviert Arzt zu werden, weil ich es mir Spaß macht Menschen zu helfen" Letzteres brauchst du im Leben um Erfolg zu haben und insbesondere im Studium um gute Noten zu schreiben. Also wenn du sagst, dass grundsätzlich dein Studium (und der darauf resultierende Beruf) das richtige für dich ist, gilt es jetzt nicht auf Motivation zu warten, sondern Disziplin zu üben. Man wird mit der Zeit besser darin (genauso wie mit Ansprechangst, etc). Wie übt man Disziplin? Ganz einfach man setzt sich hin und zwingt sich zu lernen. Das bedeutet, dass du dich zwingst an nichts anderes zu denken und dich zwingst jetzt konzentriert zu arbeiten. Du wirst merken nach ca. 10min lernen, musst du dich nicht mehr zwingen, sondern bist im Flow und alles geht wie von selbst. Sobald du dich aber auch nur 1 Sekunde ablenken lässt, fällst du aus diesem Flow wieder raus, deine Konzentration ist wieder auf 0 und musst diese 10min-sich-durchbeißen wieder durchziehen. Das nennt man den Sägeblatt-Effekt. Das bringt uns auch gleich zum zweiten Punkt Optimiere deinen Lernprozess - Finde Heraus, wo du am besten lernen kannst. Ich kann dir nur wärmstens die Universitätsbibliothek empfehlen, weil du dich dort wesentlich weniger ablenken lässt (Sozialer Druck) - Eliminiere Ablenkungsquellen: Schalte dein Handy grundsätzlich aus, wenn du lernst. - Mach dir einen Wochenplan, der dir genau sagt wann du lernst was lernst zB Donnerstag 16:00-18:00 Mathe etc (Diesen Plan zu erstellen sollte 10min dauern - nicht länger) Mach dir klar was auf dem Spiel steht Wenn du dich jetzt nicht hinsetzt, verpasst du die Chance dich selbst zu verwirklichen/ ein gutes Einkommen zu haben/ die Welt verbessern zu können /... Und warum? Weil du dich nicht hingesetzt hast. Ist es das wert? Nein! Also auf gehts :D Ich bin sicher, dass dir diese Tipps helfen werden. Alles Gute PS: Auf gehts!