El Rapero

Member
  • Gesamte Inhalte

    604
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

427 Bereichernd

1 Abonnent

Über El Rapero

  • Rang
    Ratgeber

Letzte Besucher des Profils

431 Profilansichten
  1. Super weiter so! Das ist die richtige Einstellung um das Ding vor die Wand zu fahren. Dann kommst du am Ende doch zur Einsicht und merkst, wovor Patrick B dich bewahren will. Ist halt ne Lektion fürs Leben, die den Abfuck am Ende wert ist. Wer nicht hören will, muss fühlen. "Ich muss Sie haben!" Hahaha, made my day.
  2. Selten so viel Mist gelesen. 1. Der gute Chilli hat hier absolut richtig gehandelt. Selbst keine körperliche Gewalt angewendet, wo bei vielen Anderen schon lange die Sicherung durchgebrannt wäre. Richtig gut beherrscht und Sie der Wohnung verwiesen, ohne zu rabiat, gewalttätig oder herzlos zu werden. Und das bei SO einer Dramaqueen 2. Würde ich behaupten, dass Sie in dich verknallt ist und eigentlich gehofft hat, dass Sie in der halben Stunde, die Sie früher kommen wollte, unanständige Dinge mit dir machen könnte. Da du aber absolut nicht so reagierst wie der übliche AFC, der ihr den Arsch hinterherträgt oder extra nach Haus fährt um Sie zu empfangen, wusste Sie sich nicht zu helfen. Gepaart mit einer gestörten Persönlichkeit hat man da das super Rezept für so eine Story. 3. Hätte die Sache mit der Polizei nichts gebracht. Die tuen oft absolut gar nichts, "weil Uns die Hände gebunden sind" und später taucht Sie wieder auf. Im schlimmsten Fall geht der Schuß sogar nach hinten los und plötzlich ist es Chilli, der sich für Sachen rechtfertigen muss, die er gar nicht getan hat ( " Sie haben der Frau xy ihrer Aussage nach eine Backpfeife gegeben". " Nein, SIe hat MIR eine Backpfeife gegeben" blablabla ). Kachelmann ist da gar nicht mal so ein schlechtes Beispiel gewesen und aus meinem erweiterten Kreis kenne ich auch 2 Leute, die Probleme für Dinge bekommen haben, die Sie gar nicht getan haben, nur aufgrund einer an den Haaren herbeigezogenen Aussage einer nicht ganz dichten Frau. Hier mal 1-2 nette Beispiele, wie die Polizei so arbeitet. Ums vorneweg zu sagen: Nein, es gibt nicht nur schlechte Polizisten, sondern auch genügend korrekte und Ja, Ihnen sind manchmal wirklich die Hände gebunden, rein rechtlich. Oft aber auch eben nicht. Man merkt sofort, welcher Polizist sich wirklich um die Menschen kümmert und welcher es eher als eine Last empfindet. Also: Ich wurde mal aufgrund einer Verkettung blöder Ereignisse mit einem Hammer bedroht. Also kein Riesen Vorschlaghammer, aber so ein Kleiner für Nägel und so. Reicht auf jeden Fall, um meinen Kopf zu einer breiigen Masse zu verarbeiten. Die Hintergrundstory wäre jetzt zu lang, aber der Typ war praktisch das männliche Gegenstück zu der von Chilli beschriebenen Dame und Ich hab seine Ex genagelt ( nachdem Sie schon 1-2 Monate getrennt waren ). Also der Typ drängt mich in eine Ecke und hebt den Hammer. Er hat zwar nicht zugeschlagen, aber hatte Ihn schon gehoben und hätte Ihn nur noch auf meinen Kopf "fallen lassen" müssen, Ihr wisst schon wie ich meine. Zum Glück war er körperlich nicht grad der stärkste und so habe ich Ihn zu Boden geschubst, bin dann raus auf die Straße und hab die Polizei gerufen. Ich hätt ihn auch verprügeln können,aber er hätte mich garantiert angezeigt, weil Er praktisch nur darauf gewartet hätte, mir einen auszuwischen. Also schätze ich mal, auf jeden Fall hätte er mit Blessuren im Gesicht gute Beweise gehabt. Die Polizei war in unter 5 Minuten da, wirklich schnell. Respekt dafür! Der Typ war noch in der Wohnung. Ich schildere den Fall, dass Er sich unter einem Vorwand Zugang in die Wohnung der Lady verschafft hat um mich dann mit einem Hammer zu bedrohen. Ich habe ihn geschubst, bin raus und auf die Straße. Also so wie es wirklich war, habe ich den Fall geschildert. Also wieder zusammen hoch, mit den 2 Polizisten und dann fand eine Art "schlichtendes Gespräch statt", welches mit Streitschlichtung an sich nicht viel zu tuen hatte. Es war eher sowas wie " Sie können hier nicht einfach mit einem Hammer auftauchen und Leute bedrohen" und an mich sowas wie " Sie können doch nicht einfach fremde Leute in die Wohnung lassen". Super. Ein Polizist geht mit dem Jungen nach unten, ich bleib mit dem 2. Oben. Dort hat er mir durch die Blume, aber doch unmissverständlich gesagt, dass man nicht viel machen könne, solange Nichts passiert, also keiner verletzt ist. Man könnte ja nicht jeden auf Verdacht wegsperren. An sich gebe Ich ihm da Recht, aber soweit ich weiß ist eine Androhung von Gewalt schon eine Straftat und den Hammer hatte der Junge noch in der Hand, als Wir in die Wohnung zurückgingen. Immerhin einen schönen Tag hat Er mir noch gewünscht, sehr nett. Der Junge hat noch 5 - 10 Minuten unten am Polizeiwagen gestanden und mit den Polizisten geredet, wahrscheinlich auch vorher seine Personalien angeben müssen. Danach ist Er friedlich seines Weges gegangen. Ich fiel echt vom Glauben ab. Ich dachte die nehmen Ihn wenigstens mit auf die Wache oder so, aber Er durfte einfach wieder gehen, wahrscheinlich sogar mit seinem Hammer ( obwohl ich den Hammer nicht mehr gesehen habe ). Ich hab noch 2-3 mehr solcher Stories und auch noch andere Dinger erlebt, wo Leute aufgrund falscher Beschuldigungen massive Probleme bekamen, während Ich aufgrund realer Anschuldigungen gar keine Hilfe erhalten habe. Und so ist das leider oft der Fall. Ich habe auch gute Stories, wo Polizisten wirklich umgänglich und sich ihrer Pflicht bewusst waren. 2 Fälle gabs da, wo Ich dem Polizisten einfach nur danken konnte. Aber gerechnet auf den ganzen anderen Mist ist das praktisch ein Bruchteil gute Polizeiarbeit auf einen großen Teil schlechte Polizeiarbeit. Immer abhängig vom Polizisten, mit dem man zu tuen hatte, also praktisch wie ein Glücksspiel. Je nachdem wer kommt kriegt man Hilfe, wird man abgespeist oder sogar mies behandelt. Alles ist möglich. Eigentlich lohnt Es sich nur , wenn man wirklich handfeste Beweise hat, also in meinem Falle hätte ich mir den Hammer einmal über den Kopf ziehen lassen müssen, dann hätte man Ihn mit auf die Wache genommen. Für den Hausfriedensbruch hat Er übrigens nie eine Strafe erhalten, obwohl die Polizisten Ihn erstens dort angetroffen haben und Wir Ihn nochmal extra für angezeigt haben. Da kamen dann so Sätze wie "Sie haben Ihn ja selbst hereingelassen" und Ähnliches. Man hat mir auch praktisch zum Vorwurf gemacht, dass Ich fremde Leute in die Wohnung Anderer lasse. Gut ,gebe ich Denen irgendwo Recht, stimmt schon. Dennoch war Mir so eine Aussage echt zu viel, was ein Bullshit. Zumal ich ja nicht Ahnen konnte, dass er mich bedrohen will. Ob er wirklich zugeschlagen hätte, wage ich zu bezweifeln, dennoch ist es absolut kein schönes Gefühl, zu wissen, dass man hier vielleicht nicht mehr ohne schwere Verletzungen rauskommt, oder man Jemanden zu Brei schlagen und sich dann dafür verantworten muss.
  3. Ich finde deine Beschreibung sehr gut. Auch das Konzept mit Was lief gut/ schlecht und was ist die Maßnahme? Sehr schlaues Vorgehen. Allerdings ist Dir Eines scheinbar entgangen. 1. Lassen sich die Maßnahmen nicht immer so umsetzen, wie Du es schreibst, bzw. die Formulierung und der Gedankengang dahinter sind recht naiv. Bsp: Schlecht: Screening Maßnahme: Besseres Screening. Merkste selbst oder? Wenn ich ein beschissenes Haus baue, ist die Maßnahme nicht "besser haus bauen". Oder wenn Ich depressiv bin bringt es mir nichts, wenn mir jemand sagt "sei nicht so depressiv". 2. Was meiner Meinung nach dein größter Sticking Point ist, wie Ich es sehe, ist fehlende Führung. Nicht das Screening oder Gesprächsthemen, sondern Führung. Ihr führt gar nicht, sondern labert die HB's voll und hofft, dass was dabei abspringt. Ich lese hier nichts davon, dass Ihr das Set nach vorne pushed, isoliert etc. Ihr seit mehr die Clowns, der kurze Spaß und dann langweilig, da Dominanz absolut fehlt. PS: Nimm dir nicht so viele Maßnahmen auf einmal vor. Da wirst du dich nicht besonders entwickeln, wenn du so viele Maßnahmen auf einmal einführen willst. Konzentriere Dich erstmal auf wenige bis die in Fleisch und Blut übergehen und gehe dann die nächsten an. Wenn du nach jedem Set eine neue Maßnahme durchführen willst, wird dein Unterbewusstsein dir schnell einen Strich durch die Rechnung machen ;) Viel Glück und Spaß noch, Peace
  4. Glückwunsch Mann! Klingt gut. UNd ja: Eskalieren ist die Wunderwaffe schlechthin. Wenn man sich nur eine Sache von PU aussuchen könnte, würde ich immer die Eskalation nehmen. Ohne gibt es kein Lay, mit gibt es manchmal einen obwohl man nur scheiße redet. Wenn man ehrlich ist, ist Verführung eigentlich easy.
  5. Geh in Hostels. Auf jeder Reise in eine deutsche (Groß)Stadt bin ich bisher in Hostels statt in Hotels untergekommen und habe Es nie bereut. Mit 10 Minuten Recherche kriegt man heraus, welche empfehlenswert ( hygienisch, einigermaßen komfortabel etc. ) sind und welche nicht. Da kostet dich ein Zimmer irgendwas zw. 20-60 Euro die Nacht ( je weniger mit dir auf einem Zimmer sind, desto mehr zahlst du meist ). Selbst ein Einzelzimmer ist höchstens halb so teuer wie in einem gängigen Hotel. Darüber hinaus trifft man dort sehr viele junge Menschen und knüpft sehr schnell Kontakte zu Leuten aus aller Welt. Und glaub Mir, da sind oft genug coole Dudes und heiße Mädels bei. Allerdings muss du aufhören dich rauszureden und auch mal die Eier in die Hand nehmen und Sie auf den Tisch knallen. Sonst bringt dir der beste Ratschlag nix.
  6. Geht nicht klar. Was würde dein Vater sagen, wenn du nicht zum Sterbebett deiner Mutter kommst, weil du was "besseres" vorhattest? Was würde dein Chef sagen, wenn du 10 Minuten vor Arbeitsbeginn sagst du kannst heut nicht kommen? Was würdest du einem guten Freund sagen, mit dem du seit 2 Monaten einen Urlaub planst, der dir dann 1 Tag vor Abflug schreibt " Sorry such einen Anderen der mit dir fliegt, ich wollte noch unbedingt mit Hans Peter in den Zoo"? Genau das solltest du dann auch der Frau sagen. Nur weil man ein Smartphone und Titten hat ist das kein Freifahrtsschein für so ein Verhalten. Ist halt schon dreist, zu fordern, dass man sich den Tag extra frei hält ( und das auch noch gefühlt 100 mal erwähnt ), aber dann selber kurz vor dem anstehenden Termin was "besseres" findet und die Verabredung absagt. Dann soll man diese Forderung entweder gar nicht stellen oder sich gar nicht erst für den Termin verabreden. Wenn du dich gerne so behandeln lässt, ok, dann ist das eben dein Ding. Aber ich würd mich aus dem Fenster lehnen und behaupten, dass du z.B. bei einem normalen ( männlichen ) Freund eben anders reagiert hättest, drastischer, und das zu Recht. Nur weil Sie deine Freundin werden könnte oder dich in ihre Pussy lässt heißt das nicht, dass sowas klar geht. Ich bin kein Freund davon, die beleidigte Leberwurst zu spielen und einem Menschen sowas unter die Nase zu reiben oder sonstwas für ein Faß aufzumachen. Aber wenn man solche Aktionen mir gegenüber bringt sollte man damit rechnen, dass ich dann keine Zeit mehr für den Menschen habe. Ob du das auch so handhaben willst, bleibt dir überlassen, aber man sollte sich sowas nicht gefallen lassen.
  7. Klar ist die Strategie gut. Ist die Einzige, die gegen LMR hilft, zumindest war es bei mir bisher so. Selbst als ich noch kein PU kannte habe ich das damals 1 mal unbewusst getan, weil Es mir wirklich auf die Nerven ging. Rummachen, überall rumlecken etc. kein Problem, aber das Höschen war den ganzen Abend Tabu, obwohl Sie mich ständig heiß gemacht hat. Irgendwann hab ich dann von ihr "abgelassen", weil Es einfach keinen Spaß mehr gemacht hat und wirklich auf die Nerven ging. UNd siehe da, 5 Min später kam Sie an und es ging zur Sache. Ich habe ehrlich gesagt noch keinen anderen Weg gefunden, mit LMR umzugehen. Der Freeze funktioniert nicht mal immer, also nicht nach jedem Freeze gibt es dann Sex. ABer wenn es das nicht gibt, schont er wenigstens meine Nerven und bewahrt meine Hoden vor Überfüllung. Für die Meisten ist es also eine gute Strategie
  8. Im Ernst Junge? Du willst unbedingt das Mädel vom Malle Urlaub daten? :D Viel wahrscheinlicher ist, dass Sie es für eine einmalige Nummer hielt. Dass die Freundin den Cockblocker gemacht hat, war dann Pech für Dich, aber mehr wäre sowieso nie draus geworden. ISt auch gar nicht mal so unwahrscheinlich, dass Sie das zu Hause nicht bringen kann, aus ANgst, dass die falschen Leute ( Ihr Freund ) davon erfahren . ABschließend ein Tipp: SUCH DIR ALTERNATIVEN!!! Dann ersparst du dir in ZUkunft solche fragwürdigen Aktionen.
  9. Kommt drauf an Wer es ist, was er sagt/tut und wie er es sagt/tut. Da passt wirklich Alles zwischen: Ansage machen, Kontaktabbruch, Eine aufs Maul ( soweit ist es zum Glück bisher noch nicht gekommen, zumindest bei Mir ). Die Meisten verstehen aber schon, was du da sagst, wenn du entsprechend auftrittst. Wenn du halt nur der kleine Larry bist der auf hart oder autoritär machen will, obwohl man in der 1. Sekunde merkt, dass da nichts hinter steckt, dann bringt dir so eine AKtion NIchts außer ein paar müde Lacher. Wenn du aber Jemand mit Rückgrat bist und respektiert wirst, dann reichen 3-4 entsprechende Sätze aus.
  10. Endlich mal FR's die sich wirklich lohnen! Gefühlt die Ersten in den letzten 12 Monaten aus Denen man wirklcih was mitnehmen kann. Mach Weiter so! Weiß zu gefallen. Peace
  11. Genau das meine Ich ^^ Das hoffentlich ist da schon an der richtigen Stelle Wenn Ich mir anguck, wievielen Leuten es genützt hat, aber wie viele Leute sich darauf auch eine Pseudo-Alpha- Identität aufgebaut haben, dann ist das Buch für mich Segen und Fluch
  12. Mann bekommt zurück, was man gibt. Oder What goes around, comes around. Wer so abschätzig über Andere denkt, dann auch noch rumheult statt was zu tuen und auf Boss macht, ohne Boss zu sein, der kriegt eben immer Frust zurück. Würdest du mal positiver denken und handeln und dich bzw. dein Mindset mal hinterfragen, wärest du schon 10 Schritte weiter. STattdessen laberst du Bullshit über andere Menschen und bewertest Sie, wie auch Dich , nach dem Äußeren. Schau dir mal das Innere an und wie SIe handeln und dann wärst du ebenfalls schon 10 Schritte weiter. Naja, was soll man von so Jemandem wie DIch noch halten?? Ich kenne Keinen, der so Jemanden respektieren würde. Das gilt dann auch für Frauen schätze Ich, im Grunde stehst du also unter den Milchbubis auf der Top Ten Liste der Frauen. Glückwunsch!
  13. Das Buch ist echt Segen und Fluch!
  14. EInfach den Mund aufmachen. "So eine AKtion bringst du einmal und nie wieder!". So easy ist Das. Brauchst dir da nicht den Kopf um irgendwelche komischen Gestiken zerbrechen.