Neice

Global Moderator
  • Gesamte Inhalte

    3.718
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    83

Alle erstellten Inhalte von Neice

  1. Mod: Ich nutze die Gelegenheit mal. Bevor es jetzt noch in Richtung juckende Beulen als Vorstufe eines Trippers abrutscht. So was diskutieren wir in der AMA. Das ist nix mehr für die Anfänger :)
  2. Das sind bei mir alles auch Erfahrungen aus meiner exzessiveren Clubzeit. Ich möchte mit solchen Mädels heute einfach nichts (mehr) zu tun haben. Wer so tickt, zieht das Verhalten auch in den Kontakt mit mir. Generiert Stress im Leben und ist für mein Mindset nicht gut. Ich achte heute generell sehr genau darauf, wie mein Umfeld aufgebaut ist und mit welchen Leuten ich Kontakt habe.
  3. Ja, und es gibt Mädels, die sich in den Mund spritzen lassen. Weil sie der Gedanke anmacht, ein böses Mädchen zu sein und den Freund dann zu küssen. Aber da sind wir dann von der Range schon in der Ecke der Mädels, die man mit etwas Feingefühl total einfach raus gescreened bekommt.
  4. Ich bin ja immer wieder fasziniert von weiblicher Logik. Nun gibt es auch genug Mädels, die dieses Spielchen weiter betreiben. Also monogame LTR. Fremdvögeln. Freund beichten. Stress haben. Beziehung wieder in den Griff bekommen. Und dann das Spielchen erneut starten. Fragt man sie dann, warum sie das dem Freund erzählen, kommt gerne diese Aussage: Sie halten also mit dem "beichten" ihr Selbstbild einer auf offener und ehrlicher Kommunikation basierenden Beziehung am Leben. Das gibt es dann noch in eine sehr lustigen Variante: (Mädel liegt halb nackt vor einem) HB: Du, ich habe einen Freund. Neice: Ich auch. Hier... trink noch einen Schluck Wein (vllt. kann man das Thema umgehen) HB: Nein. Ich meine, ich habe einen Freund. Ich wollte nur, dass Du es weisst. Weil ich bin immer ehrlich. Neice: (und ich kann nicht anders) Du führst eine offene Beziehung? HB: Nein. Aber (random Grund, warum sie dafür nicht verantwortlich ist). Also ein einem männlich rationalen Gehirn passiert da das hier: Aber um auf Dein Thema zurück zu kommen. Freundin 19. Zusammen gekommen mit 17. Du rennst halt mit einer monogamen LTR in eine Phase von Mädels, wo viele experimentieren wollen. Viele gehen fremd. Viele beenden die LTR. Viele bleiben monogam und denken "war's das schon?". Und das wird sofort angeheizt, sobald ne Freundin Single ist, rumvögelt und dann die Stories von der anderen grünen Seite der Wiese rum erzählt. Wahrscheinlich wirst Du da nicht viel machen können. Wenn Du in meinem Alter bist, wird das locker. Da fliegt man in die Fantasie "mal was mit nem Älteren" und kommt parallel nicht auf die Idee, mit ner 19-Jährigen die in der Phase ist ne "erwachsene" LTR aufzubauen. Wird besser werden...
  5. Mod: Mimimi ich mach dann mal zu.... Da hat das Stalken ja was gebracht. Beziehung ist weiterhin offiziell monogam. Freundin vögelt inoffiziell rum. Und der Freund steht drauf. Hört sich gut an.
  6. Grundsätzlich freue ich mich über Kommentare / Fragen und Anregungen auch über Selbstständigkeit / Onlinebusiness allg. auch direkt im Thread. Hey @all, inspiriert durch das hohe Interesse an den Threads http://www.pickupforum.de/topic/144841-gerald-h%C3%B6rhan/ - und - http://www.pickupforum.de/topic/141770-passives-einkommen-f%C3%BCr-ausgewogenen-lifestyle/ möchte ich mal die Entwicklung zeigen, wie man ein "Hamsterrad" aufbaut und passives Einkommen generiert. Was ist ein Hamsterrad? Der Begriff wird abfällig verwendet für ein Angestelltenverhältnis. Im Denkmodell wird der Mitarbeiter als Hamster bezeichnet. Er kommt morgens zur Arbeit. Geht Nachmittags heim. Aber während er arbeitet, läuft er nur auf der Stelle in seinem Hamsterrad. Er erwirtschaftet dem Unternehmen Geld. Anforderungen an ein Hamsterrad Man kann ein ganzes Unternehmen als sich in einander greifendes Hamsterrad bezeichnen. Mir gefällt ein Hamsterrad, wenn es durch einen einzigen Mitarbeiter funktioniert und dieser Mitarbeiter keine hohe Qualifikation benötigt und schnell angelernt werden kann. Entspannt läuft es, wenn der Arbeitsprozess simple und mit Kennzahlen zu überwachen ist. Und der Mitarbeiter automatisch durch äußere Einflüsse gesteuert wird. Mir gefallen da immer kleine Vertriebsunits, in der ein Mitarbeiter von der Kundenberatung über Betreuung bis hin zum Versand alles macht. Kommt dann eine Bestellung oder Anfrage rein, entsteht automatisch ein Workflow. Folgt der Mitarbeiter diesem Workflow nicht, schlägt das sehr schnell als Beschwerde seitens des Kunden auf. Man muss also sehr wenig überwachen und der Mitarbeiter arbeitet von alleine. Dieses Modell generiert auch die höchste Mitarbeiterzufriedenheit, da man Leuten einfach sagen kann: Mach wie Du denkst, melde Dich, wenn Du was brauchst. Sie können eigenverantwortlich arbeiten und das mögen viele Leute. Nachteil ist, dass auf diesem Weg ziemlich viel KnowHow beim Mitarbeiter liegt. Das Hamsterrad muss also im Idealfall so aufgebaut sein, dass es ohne Anfangsinvestition nicht zu kopieren ist oder das Marketing vom Mitarbeiter nicht verstanden wird. Grobkonzept Es soll beginnend über Ebay der Markt der "Prüfplaketten" angegriffen werden. Parallel zu Ebay soll als weiterer Vertriebskanal Amazon und ein eigener Webshop dienen. Ziel 1.500 EUR Ertrag pro Monat. Abzuwickeln durch eine 1/4 Stelle (2 Stunden pro Tag).
  7. Wäre ich mir nicht so sicher: https://www.google.de/search?q=Pastilles+calendrier&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwjj8t3a_OvVAhWGhRoKHVIXDw0Q_AUICigB&biw=1317&bih=1025 Geht aber auch nicht um Prüfplaketten.
  8. B2B Shops habe ich mir angeschaut. Die bieten i.d.R. Kreditkarte, Debitkarte, Paypal, Rechnung und Scheck an. Haben die auch kein Problem mit. Ich habe mit dem Produkt aber noch eine manuell programmierte Sales Seite und die hat eine sehr gute Conversion. Und das ist für mich einfach Aufwand, div. Zahlungsmethoden rein zu nehmen. Entweder muss ich da auf ein Shopsystem umstellen, was ein Risiko ist, weil ich dann ggf. an der Konversion wieder rum feilen muss oder den Kram manuell anbinden. Wendest Du typische deutsche Zahlungsmethoden in Shops auf B2B an, dann funktioniert das i.d.R. nicht bei div. Unternehmen. Bring mal ne öffentliche Institution oder einen Konzern auf das Thema Vorauskasse, Paypal oder Kreditkarte. Das klappt hervorragend, wenn es keinen Wettbewerb gibt. Ansonsten hat man den Auftrag verloren. Hab keine Lust, da auf gut Glück 1.000 EUR und ne Menge Arbeit hinterher zu schmeissen und dann rauszufinden, dass die Schecks im B2B Bereich bevorzugen. Und Schecks nehme ich nicht an. Aber es generiert dauerhafte Kosten, weil sie nachfragen. Und mein Französisch ist zu schlecht. Entweder jongliere ich da mit dem französischen Aushilfshamster oder mit einem Übersetzungsdienst. Die sollen nicht nachfragen. Denn das schlimme an den Franzosen ist, dass die auch noch sehr gesprächig sind, wenn die erstmal anfangen mit Mails. Ansonsten biete ich dem Kunden 100% das an, was er möchte, solange es möglich ist. Ticke ich anders, macht es ein Wettbewerber und ich muss sowieso nachziehen, nachdem ich das nach Monaten gemerkt habe. Momentan hole ich mir fast den kompletten französischen Markt über das Internet. Der Wettbewerb bietet nämlich einen Knopf mit "Fordern sie ein Angebot an". Bei mir kann er das Produkt online gestalten und bekommt ein kostenloses Muster. Ich bin bei jeder Ausschreibung dabei und momentan habe ich noch nicht gegen einen französischen Wettbewerber verloren. Und das soll auch so bleiben.
  9. Scheck wird generell im eCommerce nur zu 6% genutzt. Wie es bei Unternehmen ist? Keine Ahnung. Ich vermute mal, dass Kreditkarten und diese Carte Bleue neben PayPal doch eine deutlich höhere Rolle spielt als in DE. Aber vielleicht weiss das auch jemand genauer.
  10. Komplett gemischt. Ich weiss, dass in FR nur 5% aller eCommerce Zahlungen per Überweisung erfolgen. Und in den 5% zum Großteil Unternehmen sind. Ich finde auch Statistiken über Zahlungsmethoden allgemein. Aber womit in FR Unternehmen zahlen, finde ich nicht raus. Ich hoffe mal nicht, dass die alle per Scheck bezahlen.
  11. Es ist erstaunlich, wie viele Mädels fremd vögeln und dann das Gefühl haben, "beichten" zu müssen. Dann aber nicht zugeben, dass sie Sex hatten. "Nur geküsst und war betrunken und wollte das nicht..." Ist nervig, weil man dann ab und zu den Freund am Telefon hat. Wie kann man nur. Wo sie das doch nicht wollte... Was ich aber noch nie hatte war ein Mädel, dass 2x nur zum "kuscheln vorbei kam.
  12. Die Option ist mit Kind schwer. Generell habe ich aber nicht den Eindruck, dass die Mädels gezielt nach einem Versorger suchen. Sie haben nur "Familie gründen" als Basis für die Altersvorsorge wesentlich früher auf der Agenda. Genauso wie sie eine klare Arbeitsaufteilung auf dem Schirm haben. Wozu eben auch gehört, dass der Mann seinen Teil erfüllt. Und das hat einfach eine höhere Priorität als in DE. Im Beispiel des Österreichers (Robert heisst er) darf man den Typ auch nicht unterschätzen: Der hat sein halbes Leben selbstständig rum gebastelt und Zeug importiert. Was ihm auch die Skills gab, recht schnell seine Nische mit den Hütten zu finden. Doof ist er nicht. Nur leider bekommt er nur eine geringe Rente durch seinen hohen Anteil an Selbstständigkeit im Leben. Sein Plan: Auswandern. Durch die Philippinen vögeln bis er tot umfällt. Und der kann mit Mädels umgehen und ist auch auf seine Art ne coole Socke. Nun ist die Gemeinde an Ausländern dort im Verhältnis wohlhabend und er gehört dazu. Die Leute sind dort sind angesehen und vergeben halt auch jede Menge Aufträge. Auf den Philippinen ist jeder Handwerker. Ob er es kann, ist ne andere Sache. Weswegen man sich Leute empfehlen lässt. Er ist Hilfspolizist. Ist ein Programm auf den Philippinen, wo angesehene Auswanderer dran teilnehmen können. Der Bruder seiner Frau ist Polizist. Wohnt man bei Robert, hält die Polizei einen mal auf dem Roller an und erklärt, dass man einen Helm aufziehen soll, weil später Kontrollen stattfinden. Die haben - einen angesehenen Social Circle - gute Kontakte zur Polizei und zum Bürgermeister - hohes Ansehen als korrekte Leute bei den Einheimischen - Gelten bei Mädels als Typen, die korrekt mit Frauen umgehen (kein Schlagen, keine Drogen) Dann kommt halt noch Game dazu und der Altersunterschied ist gesellschaftlich kein großes Thema. Seine Frau hat vorher einen Laden gemanaged. Nun managed sie Bambushütten und baut das Ding mit ihrem Mann weiter aus. Da ist nicht so das Bewusstsein, dass sie aus der Armut raus kommt. Das ist ja Normalzustand und wird so nicht wahrgenommen. Da wäre ich vorsichtig, 1:1 das Thema auf "Geld" zu schieben. Da spielen schon ein paar Dynamiken zusammen.
  13. Mal ne Frage in die Runde: Gibt es hier jemanden, der Erfahrung hat im B2B Geschäft mit französischen Unternehmen? So ganz peile ich die Franzosen nicht. - Sie sind erstaunt, dass sie per Rechnung bezahlen sollen. - Sie wollen einen Zettel haben mit der Bankverbindung, wohin sie überweisen sollen, obwohl die Bankverbindung auf der Rechnung steht. - Sie zahlen unglaublich spät, dann aber doch sehr zuverlässig. Dann haben wir noch 10% Kunden, die ganz selbstverständlich im Internet bestellen. Aber in Wirklichkeit nur ein Angebot wollen. Vielleicht hat jemand ja Erfahrung mit Franzosen. Ansonsten müsste ich mal ein paar Kunden anrufen und das selbst erfragen.
  14. Ja. Back to Topic. Wer mag, kann das Thema "Sparrate" gerne hier weiter diskutieren: http://www.pickupforum.de/topic/152858-how-to-sparen/
  15. Wenn ein Student für 800 EUR leben kann und mit 25 mit dem Studium fertig ist, warum kann das kein 19-Jähriger mit Job? Das Einzige, was ihn unterschiedet, ist der Job. Jetzt kann man natürlich noch argumentieren, dass ein Job als viel schwerer ist als ein Studium und der junge Arbeitnehmer dafür mehr Ausgleich braucht. Mit 19? Da kann man ein WE durch machen, sich ins Koma saufen und am Montag im Job auftauchen. Das ist kaum einer macht, ist mir auch klar. Aber die Option besteht. Was man einfach unterschätzt ist der Drive und die Motivation, die entsteht, wenn man auf so ein Ziel hinarbeitet. Ich habe mit 22 Vollzeit gearbeitet, nebenberuflich BWL studiert. An meinem Unternehmen gearbeitet. Und dann mit 24 gekündigt. Und ich habe 2 Jahre von 600-800 EUR gelebt. Und dabei noch geraucht. Es geht ne Menge, wenn man ein klares Ziel hat. Aber ja, es wird OT. Da kann man sich tot diskutieren.
  16. Läuft i.d.R. über Pausch.Versteuerung durch den AG. Wie soll es denn auch anders gehen, die Lohnsteuerkarte ist doch beim ersten Arbeitgeber. https://www.steuerklassen.com/steuererklaerung/ratgeber/vollzeitjob-und-450-e-job/ 800 EUR netto leben. 1.800 EUR netto Verdienst. zzgl. 450 EUR => Sparrate 1450 EUR Mit 19 anfangen. 7 Jahre bis Ende 25. 7% Durchschnittliche Rendite MSCI World in den letzten 25 Jahren. https://www.zinsen-berechnen.de/sparrechner.php 156.289,46 EUR davon 34.489,46 Wertzuwachs (abzgl. 26,4% Kapitaler.st. + Soli -> 9105,22) -------------- 147.184,24 EUR Und klar. 7% ist nicht sicher. Dafür waren es in den letzten 5 Jahren mehr. Und Steuern kann er auch noch nen Freibetrag nutzen. Und vllt. macht es auch über ne Kapitalgesellschaft und nutzt das Schachtelprivileg. Dann ist er schon gut dabei und weil er kein Geld Wodkaflaschen im Club hat, hat er viel Zeit nachzudenken und kommt sicher drauf, wie er mehr Geld verdienen kann als in nem 450 EUR Job und Kapital ggf. für mehr als 7% anlegt. Und wenn er so drauf ist, hat er auch ganz schnell nen Mentor, der ihn unterstützt. Werden Fehler drin sein. Ich mache parallel noch was anderes. Aber es geht ne Menge, wenn man unbedingt will und für ein Thema brennt. Mit Porsche, cooler Bude und Südamerika Reisen? Würde ich auch mich tendenziell eher in Richtung "SAP Entwickler" anstatt "Krankenpfleger" entwickeln.
  17. Kann man so sehen. Wer glaubt, dass man von 800 EUR netto nicht leben kann, der irrt sich gewaltig. Und wenn man Mindestlohn betrachtet, gibt es keine Vollzeitjobs, wo 800 EUR netto raus kommen. Wer also zumindest in Vollzeit arbeitet (und wenn es Klofrau ist) und sich einen 450 EUR Job sucht (z.B. als Klofrau) kommt auf ein Netto von 1.400 EUR. Aber klar, so was geht nicht. Erzähl das mal den Leuten auf der Welt, die 14 Stunden pro Tag x 7 Tage die Woche arbeiten ohne bezahlten Urlaub. Und ja, die Klofrau ist vllt. nicht im passenden Job, wenn sie 50 Immobilien kaufen möchte. Tut mir leid, dass ich es eben anders sehe. Wer in DE geboren ist und aus kostenloser Schule, Ausbildung und Studium am Ende nicht auf 2000 EUR netto kommt, hat halt den Jackpot in der Genlotterie gezogen und es verbockt. Warum? Muss er halt mal drüber nachdenken.
  18. Man merkt halt immer so schön, wie Mindsets aufeinander krachen. Krankenpfleger mit 800€ netto. Wir sind uns also schon einig, dass ein Krankenpfleger mit 800€ leben kann. Nun geht der aber mit 1.700-1.800 EUR netto heim. Der bekommt nämlich Nachtdienstzulage etc.pp. und Pflegekräfte sind extrem gesucht. Spätestens in der Altenpflege. Außerdem kann er easy Zusatzausbildungen machen. Allerdings bauen Krankenhäuser permanent Personal ab, weswegen sie dann im Krankheitsfall andauernd bei Zeitarbeitsfirmen sich Personal holen. Die sind da extrem begehrt, verdienen 25-28 EUR pro Stunde und machen ganz easy nen Nebenjob in jungem Alter für 450 EUR. Und schon hat Dein Pfleger (1.800x13 Monatsgehälter + 12x450 EUR) einen jährlichen Überschuss von 18.400 EUR. Ausbildung nach der Schule, mit 19 ist der voll im Job drin. Bis 25 haut er das in einen ETF, holt sich seine 6-7% und dann hast Du Deinen 25-Jährigen Krankenpfleger mit 139.000 EUR. Dann macht er entweder mit 25 auf @walga oder er lässt die 139.000 EUR liegen, investiert 1.000 EUR in Nutten und Koks pro Monat (oder Wohnung, Auto was auch immer) und spart nur noch 250 EUR dazu. Dann hat er mit 51 seine Million. Oder er schaut, dass er cleverer Investiert und mit 35 oder 40 das Ziel schon erreicht. Die Möglichkeiten stehen jedem offen. Keine Konsumgüter kaufen, sondern Zeug kaufen, was einem Kohle bringt. Das eine beherrschen sie fast alle. Das andere nicht. Dann wird argumentiert, warum das nicht geht. "Man muss sich ja was gönnen" "Das ist riskant" "Das geht nicht" Total spannend, wie dann das Mindset verteidigt wird. Bis dann irgendwann geschnallt wird, dass man nen Haufen Kohle verdient, aber irgendwie im Umkreis einige Menschen immer vermögender werden. Sieht man ihnen i.d.R. nicht an. Läuft unter dem Radar. Weil keiner hat Bock, sich das Gelaber anzuhören. Die Leute umgeben sich dann mit Leuten, die ähnlich ticken, inspirieren sich gegenseitig und der Rest geht halt arbeiten und meckert. I.d.R. über "die da oben". Immer schön die Verantwortung fürs eigene Leben abgeben...
  19. Nein, das ist eine andere Situation. Mal ein Beispiel aus den Philippinen: Mädel ist 22. Ich bin gerade 38. Moalboal, Philippinen. Lebenssituation: Ist mit ihrem Freund zusammen gezogen und war schwanger. Hat zusammen mit dem Freund in einem Restaurant gearbeitet. Freund hat sich mit Chef angelegt und ist geflogen. Um die Miete für das Zimmer zu zahlen, ist ihre Freundin eingezogen. Während sie nun arbeiten war, hat der Freund ihre Freundin geschwängert und ist dann mit der abgehauen. Sind nun eine Familie. Sie hatte aber Glück, weil ihre Familie sie nicht verstossen hat. Nun lebt das Kind bei ihren Eltern. Sie geht arbeiten und sieht das Kind 2-3x im Jahr. Sie verdient 60$. Der Vater hat allerdings einen Herzinfarkt bekommen und für die Rechnung haben die Eltern das ganze Land verkauft. Nun müssen die Kinder 80$ pro Monat an die Eltern überweisen, für die Herzmedikamente. Parallel spart sie, denn das Kind hat Zahnschmerzen und muss zum Zahnarzt. Milchzahn. Wird gezogen. Aber das Geld hat sie nicht. Ist auch nicht so schlimm, weil eben ein Milchzahn. Aber das Kind weint nur, wenn sie mit ihm telefoniert. Macht sie gerade fertig. Das ist eine Standardsituation, wenn der Typ abhaut. Ist keine Familie vorhanden, hocken die bettelnd mit Kind an der Straßenecke. Die Mädels sind extrem fokussiert darauf, nicht in so eine Situation zu kommen. Denn da kommen sie eben nicht mehr so leicht raus. Keiner nimmt ein Mädel mit Kind. Da ist dann ein Frührentner mit 800 EUR Einkommen eine gute Option. Aber generell wird auf Ausbildung, Arbeitsmoral, Lebenswandel und Versorgerqualitäten wesentlich mehr Fokus gelegt. Und die Mädels achten enorm darauf, dass ihre Familie zusammen bleibt und sind generell wesentlich heftiger auf Familie fokussiert. Solche Dynamiken hast Du in DE nicht. Und die Mädels in DE haben auch im Freundeskreis keine Mädels, denen es so ergangen ist. Die achten zwar auch mit Ende 20 vermehrt auf Männer, mit denen man eine Familie gründen kann. Aber Anfang 20 ist das kein Thema. Und danach haben wir ne extrem hohe Scheidungsquote. Dann ist sie halt alleinerziehend. Aber Mädels deren Kind Hunger leidet bei einer Trennung, haben schnell eine andere Denkweise. Ich finde es in Thailand jetzt nicht so extrem. Aber auch da ist der Fokus noch etwas anders als in DE.
  20. Du hast in DE keine Frauen, die von kleinauf lernen, dass früh Kinder bekommen elementar wichtig ist, damit sie später versorgt sind und ebenso die Eltern. Und Du triffst in DE auch keine Frauen, für die es der Supergau wäre, wenn der Freund abhaut und sie schwanger sind. In asiatischen Ländern bedeutet dies oft, dass die Kinder bei den Eltern auf dem Land bleiben und das Mädel arbeiten gehen muss. Unterhalt vom Vater kannst Du vergessen. Und sie kommt da nur raus, wenn sie wieder einen Mann findet. Nur die Männer haben a) keinen Bock auf Frauen mit Kindern und b) suchen die nach der selben Agenda. Und wenn da ein Mädel die 25 überschritten hat, wird es echt eng mit der Partnersuche. Wenn sie dann noch keine Ausbildung hat, dann rennt sie noch in das nächste Problem: In vielen Bereichen ist bei 27/28 vom Alter Schluss. Verkäuferin etc. klappt dann als Job nicht mehr. Ne 35-Jährige mit Kind? Da ist dann Frührentner Willi schnell ne Option. Sobald die Mädels finanziell unabhängig sind (sei es über Familie oder Ausbildung) sieht die Welt ganz anders aus. Gibt genug Thai Mädels mit perfekten Englischkenntnissen. Aus guten, wohlhabenden Familien. Mit Auslandssemester in USA. Wenn Du da nicht gerade Student bist, passabel Thai kannst und ihren männlichen Social Circle über die Uni kennst, reden die kein Wort mit Dir. Bzw. sie antworten freundlich distanziert, wenn man sie etwas fragt. Aber weiter kommt man da nicht. In DE machen sich Mädels über so etwas null Gedanken. Da wird erstmal Party und Studium gemacht und maximal überlegt, ob wie lange man im Job arbeiten sollte vor dem ersten Kind. Und wenn es nicht klappt mit dem Freund, dann ist auch nicht so schlimm.
  21. Ich habe generell ganz gute Erfahrung mit telefonieren gemacht. Und zwar extrem schnell. Ich erwähne es nur, weil Du erwähntest, dass ihr vorher recht viel geschrieben habt. Also 3-4 mal hin- und her und dann vorschlagen, kurz zu telefonieren. Weil bekommt man einen besseren Eindruck. Ich mische das ein wenig mit ausfeilten Sätzen. DHV und Storytelling. So generell: --- Suchst Du eher ne Brieffreundschaft? Ich bin neu hier. Aber so langsam habe ich den Eindruck, dass hier ne Menge Mädels rumlaufen, die sich online nur von ihrem langweiligen Leben ablenken. Wäre nicht so meins. --- Normalerweise lerne ich Frauen beim Weggehen kennen. Da ist es einfach. Man wechselt ein paar Worte und merkt schon, ob sie cool ist. Online ist langsam meine Vermutung, dass die Mädels, die gut schreiben können vor allem deswegen gut schreiben, weil sie den ganzen Tag nur am Handy hängen. --- Mein zweites Date war mit einer, die hat bayrisch gesprochen. Seitdem telefoniere ich vor einem treffen. Du hast nicht zufällig einen bayrischen Akzent? Weil, finde ich nicht so sexy und außerdem verstehe ich Dich wahrscheinlich nicht". -------- Die Dinger kann ich alle noch ein wenig ausbauen. Aber da gehe ich rein mit "Lust kurz zu telefonieren? Bekommt man einen besseren Eindruck als jetzt ewig hin- und her zu schreiben". Da mache ich normalerweise 2 Anläufe. Habe ich sie danach nicht am Telefon, lasse ich das Set fallen. Oder ich tipper gerne mit ihr, dann kommt sie in so ne Liste der Leute, mit denen man mal schreiben kann in einer Pause. Wie Du siehst, kann ich hier locker knapp 4000 Beiträge tippern, da kann ich auch Mädels voll tippern. Ist dann aber nicht mehr mein Fokus. Ich suche online Mädels, die den Fokus auf Dating haben und effizient abklopfen wollen. Den Rest mache ich am Telefon. Das meiste Copy&Paste ich bis dahin. Am Telefon stecke ich ihr dann schon alles, was ich nicht abhaben kann. DHV bis zum Abwinken und nebenbei nen Gameplan stecken. Oft über das Thema "Verrückte Onlinedates". Das Mädel, das sich nicht schminken konnte. Das Mädel, dass irgendwie dachte, das Termine nicht verbindlich sind. Das Mädel, das mich mit dem Ex voll laberte. Das Mädel, das auf brav machte und mir erklärte, warum andere Mädels Schlampen sind. Das kann ich sehr subtil stecken..
  22. @Sub_Zero hat ein Online Bootcamp mit viel Theorie aus der PS Zeit und Telefoncoaching dabei. Finde ich für Anfänger, die strukturiert Theorie + Praxis lernen wollen ganz gut. Wenn man schon mal recht gut war und Theorie und Praxis sich mal selbst erarbeitet hat, hilft glaube ich eher sich in den Hintern zu treten und wenn das nicht hilft, ein Einzelcoaching zu machen. Da tritt einen dann jemand für 1.000 EUR in den Hintern und zumindest neigt man bei dem Preis nicht dazu, einfach nichts zu machen.
  23. Dann habe ich eine Vorstellung. Ich glaube, das wäre nichts für mich. Ich habe keine Probleme, 20 EUR für einen richtig guten Cocktail und 120 EUR für ein extrem gutes Streak zu zahlen. Aber bei 250 EUR für eine sehr coole Party mit guten Cocktails und hervorragendem Essen ist dann meine Budgetgrenze erreicht. Darüber sehe ich kein Preis-Leistungs-Verhältnis mehr und die Leute, die bei solchen Locations auftauchen, finde ich spannend. Darüber hinaus ist dann eine andere Liga, wo über die Preise der Rest ausgesiebt wird. Sicher aber interessant, wenn man es auf das Meer und normale Partys reduziert.
  24. Tut mir leid, aber es ist eben die Realität. In Moalboal kennen die Mädels noch Touristen. 1 Stunde mit dem Roller an der Küste lang und ich habe bei jedem Halt schnell ne Menschentraube um mich, die Fotos machen möchte. Ich gebe keine Nummern raus. Wenn ich mal FB raus gebe, sieht das so aus: Und da bist Du noch nicht in Ecken, wo Mädels gezielt nach Touristen suchen. Österreichischer Frührentner. Freundin ist Anfang 20. Er geht auf die 60 zu. Hat sich für 25.000 EUR ein Grundstück gekauft. Bambushütten drauf gestellt. Ursprünglich weil die Familie der Freundin immer zu Besuch kam. Dann in der Zwischenzeit bei Booking.com und AirBNB vermietet. Heute hat er 7 oder 8 Hütten. Frau und Kind sind versorgt, falls er stirbt. Mädel war Filialleiterin. Managed heute die Anlage. Rente um die 700 EUR im Monat. Lebst Du auf den Philippinen wie ein König. Inzwischen machen die über 1.500 EUR im Monat mit seiner Rente zusammen und ein Arzt verdient 400 EUR. Das Mädel hat damit ihr Leben lang ausgesorgt. Er ärgert sich über Handwerker. Aber ansonsten läuft es bei ihm. Arbitrage Effekte eben. Die liebt den, keine Frage. Aber glaub mal nicht, dass Mädels auf den Philippinen plötzlich auf Frührentner stehen.
  25. Ich meine damit Familien mit Einfluss und finanziellen Mitteln. Philippinen kenne ich mich nicht sehr gut aus was gesellschaftliche Strukturen angeht. Mich hat das Land wg. Aufenthaltsbestimmungen und englischer Sprache eher interessiert. Wobei "Lehrerin" und "Apothekerin" jetzt auch nicht mit der deutschen Ausbildung vergleichbar sind. Ich kenne ne Zahl von 2007 da verdiente eine Apothekerin 6.000 Peso im Monat. Das sind 100 EUR. Wenn man dann bedenkt, dass es kein Rentensystem gibt, die Leute nicht in der Krankenkasse drin sind und die Kinder die Eltern im Alter mitversorgen, dann kannst Du Dir ausrechnen, welchen Stellenwert ein verdienender Mann hat. Vor allem, weil lebensverlängernde Medikamente nicht günstiger sind als in DE. Fahr mal ein wenig rum z.B. nach Moalboal. Netter Ort, weil die Stürme da vom Gebirge abgehalten werden. Findest Du einen Haufen Frührentner die da königlich leben mit ihrer Frührente und alle Freundinnen um 20 haben. Und mit LTR Game muss ich da nicht ankommen. Die Mädels haben nämlich alle geschnallt, dass ich da nach ein paar Wochen wieder abhaue, der 55 Jährige Frührentner aber ein guter Fang ist. Dafür ist der Ort nacht tot, außer eben in den 1-2 Touristenbars. Cocktails können sie sich nicht leisten. Aber tanzen tun sie gerne. Werden gerne eingeladen. Und klar sind es sexuelle Mädels. Funktioniert extremst einfach. Und ja, die Mädels sind freundlicher, höflicher. Familiärer. Stimme ich Dir 100% zu. Und klar, ich bin ein 1,91m großer Weisser. Weiss ist Schönheitsideal. Groß gilt als attraktiv. Vom Penis habe ich das Image eines Schwarzen. Und ich habe durchaus die Mittel, ein sexy Mädel den Tag über mit mir rum zu schleppen, sie zum Tauchen zu nehmen, ne Runde Jetski zu fahren und mal schnell das Monatsgehalt auf den Kopf zu hauen, ohne dass es mich nur minimal bockt. Außerdem habe ich das Image, Frauen gut zu behandeln. Wenn sich ne Beziehung entwickelt, nicht den ganzen Tag zu saufen oder Drogen zu nehmen. Ich bin da sowohl für "Fun" als auch für eine "LTR" kein schlechter Fang. Bin ich voll bei Dir. Und ich schaue mir solche Ecken nicht ohne Hintergedanken an. Dennoch darfst Du die Dynamik nicht mit DE vergleichen und auch deutsche Mädels können "zuckersüß" werden, wenn man ähnliche Dynamiken anfängt einzusetzen.