Geschmunzelt

Advanced Member
  • Gesamte Inhalte

    2.308
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

1.282 Ausgezeichnet

2 Abonnenten

Über Geschmunzelt

  • Rang
    Erleuchteter
  • Geburtstag 15.11.1975

Profile Information

  • Gender
    Male
  • Interests
    Gespräche mit Inhalt.
    Kochen ohne Geschmacksverstärker.

Letzte Besucher des Profils

6.683 Profilaufrufe
  1. Eine andere mögliche Erklärung wäre, dass man das Thema "Friendzone" nicht so ernst nehmen und erkennen sollte, dass im PU nicht alles der Stein der Weisen ist.
  2. Und bekanntlich ist jedes Loch anders ;).
  3. Du musst genauer denken. Wenn es absichtlich geschieht, ist es ein Manipulationsversuch = ein Kompliment. Ob der Betrachter sich manipulieren lässt, steht auf einem anderen Blatt. Ist es aber nicht. Das wäre ein Riesenfehler. Lies Dich doch einfach mal ein. Du schreibst in den letzten Tagen in alle möglichen Threads irgendwas, und jedesmal sieht man, dass Du Dich mit den Grundlagen entweder noch nicht oder noch nicht richtig beschäftigt hast.
  4. Wenn ich als Mann mit einer Frau rede, und sie streckt mir im Laufe des Gesprächs absichtlich ihre Oberweite entgegen, dann sehe ich das als unabsichtliches Kompliment. Über diesen Unterschied in unserer beider Wahrnehmung würde ich mal nachdenken, wäre ich an Deiner Stelle. Nein. Notgeiler Bekannter mit Überinterpretation des Putzens.
  5. Hey, mach Dich doch mal nicht so runter. Drei Treffen voller guter Laune sind drei coole Abende. Das ist ne gute Ausgangsbasis. Anders als hier im Forum manchmal dargestellt wird, muss man nicht in den ersten drei Minuten den krassen Playboy spielen. Das passt in ganz bestimmte Umgebungen und zu ganz bestimmten Frauen (und auch nur zu ganz bestimmten Typen). Natürlich willst Du nicht in die Friendzone, aber das Risiko ist beim Speeddating vermutlich ziemlich gering - kurzes Gespräch in einem völlig eindeutigen Rahmen. Es geht nur darum, genug Interesse zu wecken, um zu einem richtigen Date zu kommen. Also ist das Ziel nicht, dass sie Dich als Sexgott einstuft (das schadet auch nicht), sondern dass Du eine Kontaktmöglichkeit bekommst, auf die Du aufbauen kannst. Hast Du die interessanten Mädels nach ihrer Nummer gefragt und eine Ablehnung bekommen oder was ist genau passiert?
  6. So ne CD kenne ich auch:
  7. Das Spaßige ist, dass Du die Szene echt so überhaupt gar nicht lesen kannst. So gar nicht. Die Frau Nr. 1 nuckelt am Strohhalm. Da findet gerade gar keine nonverbale Interaktion mit niemandem statt. Und abgesehen davon hört sie ihrer Freundin Nr. 6 zu. Das hat mit Abschotten nichts zu tun. Spannend wäre, ob Mann Nr. 1 gerade versucht, sich da reinzuschleichen. Das kann man auf einem Standbild aber nicht sicher erkennen.
  8. Ich sehe auf Anhieb und ohne lange nachzudenken vier, die interessant für mich sein könnten. Und dabei habe ich nur einen kleinen Ausschnitt aus der Szene. Und nur mal schnell einen Blick drauf geworfen.
  9. Ist sogar noch eine mehr. Zwischen der 29 und der 39 sieht man noch ne Stirn mit langen Haaren. Wenn ich keinen Knick in der Optik habe. Schade ist nur, dass die alle total übergewichtig und tätowiert sind. Da kann ein Mann mit Ansprüchen eben nix machen!
  10. Da hast Du ja im anderen Thread schon Antworten inklusive zeichnerischer Untermalung bekommen. Und auch schon selbst herausgefunden, was Du am besten machst.
  11. Du kennst Udo Lindenberg ;)? @Goldbarrensammler: Was sind das denn eigentlich für Hotels mit Minibetten und ohne Stuhl im Zimmer? Ich bin jetzt kein Dauerhotelgast, habe aber beruflich die Preiskategorien von 45 bis 290 Euro die Nacht durch. Da war immer Platz im Bett und ne Sitzgelegenheit im Zimmer.
  12. Genau: "Deine Oma sieht voll jung aus" bringt die Sache in Schwung ;).
  13. Ist die Frage ernst gemeint? Es geht mir explizit ums Wording. Das klingt nach "Bitte bitte geh mit mir auf das Open Air Ding wenn es deine knapp bemessene Zeit erlaubt" Natürlich war die Frage ernst gemeint. Ich greife das noch einmal auf, weil man an Deinem Beitrag eines der wichtigsten Missverständnisse von PU-Anfängern erklären kann: Führung hat weniger etwas mit Wording zu tun und mehr mit Inhalt. Der TE hat auf ganz normal höfliche Art und Weise gefragt, ob die Dame Lust hat, ihn zu begleiten. Das klingt allenfalls dann nach "bitte bitte", wenn sich das aus dem Kontext ergibt, weil er entweder zum x-ten Mal fragt oder bei einem Nein aus der Rolle fällt. Falls beides nicht zutrifft, ist seine Formulierung eine ganz normale Frage, wie sie außerhalb der PU-Theoriewelt niemand komisch fände (und die übrigens auch bei jeder normalen Frau genauso ankommt). Auch so kann man formulieren, wenn es zum eigenen Typ passt. Bis auf den letzten Satz, der nur geht, wenn man ein Oberpimp ist und auch als solcher wahrgenommen werden möchte. Falls nicht, wirkt das einfach lächerlich, und darüber hinaus schafft es ein Problem, wenn sie den DJ nicht kennt (warum sollte sie dann toll finden, ihn vielleicht - wovon hängt das ab? - kennenzulernen?) oder ihn nicht kennenlernen will. Empfehlen würde ich dem TE aber auch die Sache mit dem Faketermin vorher nicht. Die bewusste Frau ist eh nicht attracted, also hat es für sie null Anreiz, wenn der TE ihr anbietet, einen Termin zu canzeln. Und übrigens: Ein DJ, der kurz nach 15.00 Uhr auflegt, ist schwerlich wert, einen wichtigen Termin abzusagen.
  14. Wo fehlt denn da Deines Erachtens die Führung? @TE: Das hier war nicht so glücklich, weil es etwas sehr entschuldigend klingt. Den Grundansatz finde ich garnicht ungeschickt. Besser: "Mir fällt gerade auf, kann es sein, dass ich Dich neulich gar nicht erkannt habe? Falls ja, sorry, war ziemlich eingespannt. Nix für ungut." Dann hast Du einerseits den Anlass genutzt, Dich bei ihr ins Gedächtnis zu rufen und andererseits signalisiert, dass Du sie nicht furchtbar wichtig nimmst. Was Du auch nicht solltest, denn die Vorgeschichte klingt jetzt nicht gerade nach hohem Interesse ihrerseits. Das ist okay. Aber rechne nicht mit Erfolg, sieh das eher als so eine Art Schuss ins Blaue.
  15. "Ich bin RRRRRReichsbürgerrrr". Klappt sicher prima. @Lukabueno: Die Info mit dem arabischen Christentum scheint zu spät zu kommen. Damit kannst Du wahrscheinlich den Großteil der Probleme vermeiden. Gibt es nicht eine Art Gruppen- oder Regionalbezeichnung, die Du statt einer Staatsangehörigkeit nennen kannst? Mir fallen gerade nur die Kopten ein. "Meine Eltern sind Kopten" müsste dann in ausreichend vielen Fällen genügen, um die automatische Abwehr zu umgehen und Zeit für eine Erklärung zu haben. Wenn eine sich darauf nicht einlässt, willst Du die ja eh nicht.