Icelord

User
  • Gesamte Inhalte

    32
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über Icelord

  • Rang
    Neuling

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male
  • Aufenthaltsort
    Berlin
  1. Das war auch eine verdammt geile Party gestern. Hab mich köstlich amüsiert. Die PUAs waren in nem geilen State und die Targets waren die heißesten Mädels der ganzen Party.
  2. Danke ihr beiden. @shibiku das ist wirklich gut, schade das mir das nicht eingefallen ist. guter humor ist echt immer die beste antwort wie mir scheint. @spearhead naja beim dem ersten set sind wir ja abgeblitzt, normalerweise hätte ich es auch so gemacht wie du gesagt hast, aber dazu war das erste set uns gegenüber zu negativ eingestellt. Auf der anderen Seite drückt man denen dann ja seinen Frame auf "ihr seid nett und wir wollen alle spaß haben", was wohl auch nicht schlecht ist.
  3. Also gestern war ich mit Martok und Darksphere etwas auf dem Straßen sargen. Wir öffneten unter anderem ein 2er Set mit der Frage, wo es in dieser Gegend gute Clubs gibt. Sie empfahlen uns das Dante. Da flogen wir auch bald raus, die beiden zogen dann in Richtung Mudd Club ab. Wir also weitergesargt und nach einigen Sets wieder ein 2er Set geöffnet, diesmal mit dem Zelt-Opener (Würdet ihr einen Typen daten der in einem Zelt wohnt?). Wir kamen mit den beiden ganz gut ins Gespräch, erfuhren, das sie aus Stralsund kamen und ebenfalls in den Mudd Club wollten um Bekannten Hallo zu sagen. Wir wollten die beiden jedoch dazu bewegen mit uns ins Dante zu gehen (eher wegen social proof und zur Übung, die waren so HB 5 und 6). Plötzlich kam das erste 2er Set zu uns rein und fragte "und wart ihr nun schon im Dante?" Dann kamen sie sehr schnell mit den anderen beiden Mädels ins Gespräch und spielten uns in die Hände indem sie berichteten wie schlecht der Mudd Club heute sei und dann auch das Dante empfahlen. Sie übernahmen regelrecht unser Set. Ich stieß Martok an, er solle sich mal einbringen, weil mir absolut gar nix einfiel. Und dann wurde es noch schlimmer. Ein HB aus dem zweiten Set fragte woher das erste 2er Set uns kennt und sie faselte dann irgendwas von wegen "gar nicht, das ist so deren Masche die sie hier abziehen". Ich konterte zwar noch schnell mit "jetzt mach den beiden mal keine falschen Hoffungen", aber das zweite Set kicherte nur und zog dann sofort Richtung Mudd Club ab. Wie hätten wir das erste Set wieder rauswerfen können? Ich meine AFOGen???
  4. Jetzt plan ich erst das Mia ne Band ist und Mieze die Sängerin.. naja auf der Party hab ich von den Stars fast nur die Gesichter gekannt und erst ein 2er Set das ich dort geöffnet hab, hat mir dann später erklärt wer das alles ist. Also auf die Party bin ich durch Zufall gekommen. Mir sind einfach ein Ausweis und ein VIP-Bändchen beim Street-Sargen in die Hände gefallen Von den Promis kannte ich keinen persönlich, ich hab einfach sowas ähnliches gemacht wie die Jungs aus der Smirnoff-Werbung "Aaah ihr kennt Sergio!". Bin beim Rumlaufen halt zu denen hin und hab ihnen die Hand geschüttelt (das hab ich von Dan, der das bei den Girls immer macht), gefragt ob alles klar ist, wer ihr Star des Abends war usw. Die meisten von denen kamen mir ehrlich gesagt wie übelst unsichere AFCs vor, die in ihrem Set blieben, diese typische „Ich verstecke mich vor meinem Drink“-Haltung usw. Aber nett war eigentlich jeder von denen und auch Mr. Bushido mit seiner Riesensonnenbrille und Bomberjacke ist meinem Alpha-Gang ausgewichen. :P Eine Ausnahme waren Mittermeier und Sasha, die wohl ziemliche Alphas sind. Sasha stand an der Bar neben mir und hat irgendwas von wegen Bier gegröhlt, worauf ich grinsend zu ihm meinte "Hey Alter, wir sind doch nicht im Saloon hier" und ihm dabei auf die Schulter klopfte. Bei zweien mit denen ich ein längeres Gespräch hatte und die mich ständig bohrten, woher wir uns denn nun kennen, hab ich das dann auch aufgelöst, der eine (so ein GZSZ-Typ) fands witzig, der andere (dieser zottelige AFC-Freund von J. Biedermann) war angepisst. War schon ziemlich amüsant das Ganze.
  5. Am Sonntag bin ich durch Zufall auf der Aftershow-Party der Echo-Verleihung gelandet. Ich will nicht zu weit ausholen, deswegen nur mein Lieblingsapproach an dem Abend: Der Approach war bei einer Schwarzhaarigen Schönheit (HB 8,5), die ich im Vorbeigehen mit dem beliebten Neg-Opener „Sind deine Haare echt?“ anspreche. (Ich dachte mir bei so einer Veranstaltung und solchen heißen HBs kann man schon etwas dreister sein) HB8,5: Wie meinst du das? Sehen die etwa nicht echt aus? Icelord: Ja ich frag mich wie du das geschafft hast, wie viele Dosen Haarspray hast du dafür gebraucht? HB8,5: Ist das echt so? blablablubb Ich mache ein bisschen c&f, sie boxt mir auf den Arm und später auf die Brust, ich tippe ihr wie ein Vater auf mit der flachen Hand auf das Köpfchen. Wir kommen gut ins Gespräch, ich schüttle dabei einigen Promis die Hände und frag wie es ihnen geht, sie schießt mir noch mehr IOIs entgegen und versucht sich zu qualifizieren (studiert Fremdsprachen, kann fünf Sprachen. Und singen tut sie auch noch. Wohnt bei mir in der Nähe und ihre Zweitwohnung ist da und da, reiches Mädchen). HB8,5: Ich mache mich demnächst selbstständig und ziehe eine eigene Firma als Segelveranstalter auf. Icelord (halb abgewandte Körperhaltung, schüttelt Michael Mittermeier die Hand, zu ihm): Hey, na alles klar? HB8,5: …und wenn du Michael Mittermeier mitbringst, dann hätte ich sicher gleich Erfolg. HB8,5: Du spielst sicher in einer Band oder? Dein Totenkopfarmband sagt mir, dass du Bassist bist oder so. Icelord: Nein, ich bin Geheimagent HB8,5: Ach komm, sag doch mal was du tust. Icelord: ok Icelord (winkt sie näher zu sich heran und sagt ihr es dann leise ins Ohr): Geheimagent HB8,5: (kichert) Dein Outfit gefällt mir auch richtig gut, so locker lässig irgendwie. HB8,5: Wie heißt du denn? Icelord: Alexander und du? HB8,5: Lisa, und wie ist dein Nachname? Icelord: Ach wenn ich dir das sage, dann googelst du den morgen sicher gleich und deinen Nachnamen kenne ich ja auch nicht. HB8,5: Lisa (Zweitname) (Nachname) Icelord: Ach komm, sei doch nicht so langweilig, stehst du nicht auf das Mysteriöse? HB8,5: Du machst dich ja ganz schön interessant. Icelord (schaut sich um, schüttelt wieder jemandem die Hand, das hab ich übrigens bei fast jedem gemacht, der prominent war oder danach aussah) HB8,5: Du kennst ja ne Menge Leute hier. …und bist sehr konzentriert an unserem Gespräch. Icelord: Gib mir einen Grund konzentriert dabei zu bleiben. Ein Bekannter von ihr kommt dazu, älterer Herr. Ich muss eh telefonieren mit einem Schulmädel die ich beim hineingehen traf, unbedingt hinein will und schon die ganze Zeit anklingelt. Ich geh ein wenig weg, telefoniere und halte in der anderen Hand mein Sektglas. HB8,5 beendet ihr Gespräch mit dem Bekannten, kommt zu mir rüber und klaut mir mein Sektglas. Ich wimmle das doofe Schulmädel ab, HB8,5 hat sich etwas weggestellt und trinkt mein Glas aus, kommt dann aber als sie sieht wie ich mein Handy wegpacke. Icelord: Hey du hast mir mein Sektglas geklaut. HB8,5: Entschuldige, na ja hatte grad Durst und hier kommt ja kein Tablett vorbei. (da liefen immer so Bedienungen herum und verteilten alle möglichen Drinks, ein Riesenbuffet gabs auch) Hier wieder ein bisschen c&f, dann nach eine Weile: Icelord: Na gut ich muss weiter ein paar Leuten Hallo sagen, gib mir noch deine Nummer. HB8,5: Ich weiß die nicht auswendig, hab die erst seit gestern, musste die wechseln wegen einem Stalker. Icelord: Dann geb ich dir eben meine. Küsschen, Abschied, bis bald. Danach bin ich weiter, hab mit Promis gequatscht und noch einige Sets geöffnet, darunter auch eines wo diese Sängerin Mia dabei war, die ich wegen ihrer roten Schleife genegt habe, aber das ist eine andere Geschichte. Im Nachhinein hab ich mich geärgert, dass ich das HB nicht einfach geküsst habe. Bei den hundert IOIs die sie gezeigt hat, wäre das sogar vor allen Leuten möglich gewesen.
  6. Habe mir kürzlich Ross Jeffries' "How to Get Strippers Into Bed" angesehen. In dem Film interviewt er mehrere Stripperinnen und zeigt auch einige seiner Patterns. Es ist schon sehr alt und stammt wohl aus Jeffries Anfangszeit. Dementsprechend ist auch die Qualität nicht besonders. Er fragt die Stripperinnen meist wieso sie strippen, was für Männer ihnen gefallen und ob sie oft während ihrer Tätigkeit approached werden oder wie sie am liebsten jemanden kennenlernen würden. Er fasst das dann meist zusammen, z.B. wollen die meisten der Damen auf ehrliche und offene Art angesprochen werden, im Supermarkt oder so. Eine Stripperin ist z.B. alleinerziehende Mutter und kam dadurch zum strippen, dass sie schnell Geld brauchte, eine andere ist erst 19 und neu im Geschäft. Klingt gähnend langweilig? Ist auch gähnend langweilig! RJ wirkt farblos, die Frauen sind bis auf eine eher unattraktiv und wirklichen Rapport konnte RJ wohl auch nicht aufbauen, was man u.a. an der Körpersprache der Frauen erkennt. In späteren Videos kommt er sehr viel stärker und auch humorvoller rüber. Fazit: Nicht empfehlenswert
  7. schade das sie so wenig von badboy gezeigt haben. der mann hat schon eine coole ausstrahlung trotz humpeln und grauenvoller mütze.
  8. Einige haben es ja schon gemerkt. Mystery ist nicht mehr bei der "mystery method", sondern hat neben seinem Project Miami eine neue Site namens venusian arts aufgemacht. Hier kann man auch ein kurzes In-field-Video von ihm sehen. Am schönsten sind daran echt die IOI's vom allerletzen HB im Clip. FREE Video: Mystery In-Field on Hidden Camera
  9. Über George Sand weiß ich zwar nix, aber es gibt und gab auch sonst schon immer weibliche PUAs denke ich. Beispiele hierfür sind Marilyn Monroe (war als Norma Jean so etwas wie ein AFC und entwickelte sich dann zum Sexsymbol), Jayne Mansfield, Bettie Page, Marlene Dietrich, Madonna und Dita von Teese. Man kann diese Damen sehr gut modellieren und ihre Strategien adaptieren, dann kannst du so gut wie jeden Mann haben. In dem Buch "Die 48 Gesetze der Verführung" wird dies näher erläutert. Ansonsten hier noch ein paar Worte zu den Anti-Esoterikern ;) Mystery, Ross Jeffries, Hypnotica und Steve Piccus sind auch alles Esoteriker, ersterer beispielsweise beschäftigt sich eingehend mit Astralprojektion, zweiterer mit Yoga und Magie. Außerdem stammt vieles von dem Pickup-Material aus dem esoterischen Bereich, sei es nun Hypnose oder Handlesen. Auch NLP schöpfte zu einem großen Teil aus Schamanismus und Magie. P.S.: Wollten wir die Frauen die sich hierhin verlaufen nicht in den Ladies Room wegsperren, damit wir unsere Ruhe haben? :D
  10. Ich sah vor langer Zeit einmal eine Folge der Cosby Show ("Meister der Romantik" hieß die Episode laut Episodenführer). Darin ging es um folgendes: "Theo erzählt Cliff, Elvin und Martin von einem romantischen Abend, den er mit Justine verbracht hat. Er wirft den dreien vor, sie hätten ihren Sinn für Romantik verloren. Die drei wollen das natürlich nicht auf sich sitzen lassen und veranstalten einen Romantikwettbewerb. Sie bereiten ein festliches Dinner vor und verabreden, dass nach dem Essen jeder seiner Frau ein Geschenk überreichen muss. Derjenige, dessen Frau sich am meisten freut, soll zum Sieger gekürt werden." Dazu muss gesagt werden, dass jeder nur 10 Dollar für sein Geschenk ausgeben durfte. Also zuerst geben die drei jungen Leute ihren Frauen ihre Geschenke und schwärmen bei der Überreichung davon, was für wundervolle Frauen sie haben usw. was die Damen natürlich freut. Danach will Bill Cosby sein Geschenk überreichen, erzählt aber vorher eine seiner für ihn typischen ewig laaaaangen Geschichten ;) Darin erzählt er, wie er mit seiner Frau lange vor ihrer Hochzeit nach einem ausgiebigen Spaziergang an einem Antiquitätenladen vorbeikam und sie im Schaufenster eine sehr hübsche Uhr sahen. Seine Frau wollte sie unbedingt haben, sie hatten damals aber kein Geld dabei um sie zu kaufen und als sie wiederkamen, war die Uhr schon verkauft. Nun erzählt Bill Cosby wie er fast ein ganzes Wochenende damit verbracht hat, herumzutelefonieren um eine ebensolche Uhr zu finden. Er überreicht seiner Frau, die die ganze zeit der Geschichte aufmerksam zugehört hat, dann ein schön verpacktes Geschenk. Sie nimmt es an und weist ihn darauf hin, dass es nicht sie war mit der er diesen Spaziergang machte und die diese Uhr wollte, sondern eine von Bill Cosbys verflossenen Freundinnen! Sie hingegen wollte damals ein hübsches grünes Armband aus so einem Antiquitätenladen haben und nicht so eine blöde Uhr. Sie öffnet dann also das Geschenk und es kommt das Armband zum Vorschein. Sie ist natürlich total überrascht und freut sich wie ein kleines Kind. Cosby gewinnt damit den Wettbewerb. Ich fand das damals so genial, dass es mir bis heute gemerkt habe. Also muss ich Alfie in jedem Fall recht geben, jedes Geschenk mit einer faszinierenden Geschichte (die am besten noch einen persönlichen Bezug zur Beschenkten hat) wirkt Wunder. Hier noch ein paar Tips: Als ich mit meiner damaligen LTR einen Museumsbesuch machte zeigte sie mir eine Postkarte von einem Gemälde, dass sie seit ihrer Kindheit wundervoll fand. Ich sah mir die Postkarte an und merkte mir den Titel des Gemäldes. Dann suchte ich im Netz nach einem Kunstdruck davon und fand auch welche zu recht günstigen Preisen. Dies schenkte ich ihr dann, was sie natürlich bis heute bei sich zu hängen hat und worüber sie sich auch sehr freute. Zu ihrem Geburtstag schenkte ich ihr dann ein Bild, dass ich von einem Foto von ihr abgezeichnet hatte. Es ist mir wirklich gut gelungen und es hängt genau wie der Kunstdruck bis heute an ihrer Wand und erinnert sie an mich. Ach ja und wenn man Bücher, Gedichte, Bilder oder ähnliches verschenkt, dann schreibt man natürlich vorne immer eine romantische Widmung herein, denn dann erinnert sich Madame jedes Mal an dich, wenn sie das Buch aufschlägt. Das könnte man sogar noch verbessern, indem man ein Buch oder das Geschenk mit dem eigenen Parfum versieht; das hält länger als man glaubt und ist natürlich der perfekte Anker.
  11. Die MM-Videos sind zwar verschwunden, dafür kann man sich noch David Deangelo und Ross Jeffries dort ansehen.