Black Jack21

Member
  • Gesamte Inhalte

    148
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

14 Neutral

Über Black Jack21

  • Rang
    Herumtreiber
  • Geburtstag 22.02.1989

Profile Information

  • Gender
    Male
  • Location
    Schweiz

Letzte Besucher des Profils

1.464 Profilaufrufe
  1. Neue Methoden zur Verführung nun Verfügbar unter: http://[String unzulässig]/PickupArtist

  2. Neue Methoden zur Verführung nun Verfügbar unter:

  3. An die Mods: Könnte man diesen Thread nicht bei den "ewigen Themen" aufnehmen? Die Tipps sind noch sehr hilfreich. Mein Tipp: Schritt für Schritt eskalieren z.B. beim Gespräch kurz an der Schulter antippen, Spiele mit High-Fives machen, zusammen tanzen usw. Bonne chance
  4. Wie sieht nun die Gegenwart aus? Bis vor etwa einem Monat hatte ich verstärkt an meinem Innergame gearbeitet, eben an meiner Selstakzeptanz, Selbstachtung und Selbstliebe. Jetzt will ich wieder mit Outergame anfangen. Habe Ende Mai das Donjuan Bootcamp angefangen, wollte nebenbei noch Frauen approachen, hab aber gemerkt, dass ich noch sehr viel Schmerz mit Gamen assoziiere. Es gelang mir im Juni dann mal alleine Gamen zu gehen, Samstag und Sonntag-Abend, konnte auch einen NC durch Direct-Approach verbuchen, yeah. War leider ein Flake, aber immerhin mal was. Habe mir nun Ziele aufgestellt, was ich früher nie gemacht habe. Hier die langfristigen. a) Ich will ein Verführer werden; Ich will ein attraktiver Mann werden Hierzu lese ich wieder LdS und das Buch "Männlichkeit leben" von Bjoern Leimbach. Auch betreffend IG mache ich weiter mit den Übungen von Dr. Merkle. b) Ich will die Frauen kennenlernen, die mir gefallen. Als Guide lese ich Gamblers Buch "Kunst der Verführung" und beachte seine Tipps und seine Übungen. Ich gehe mind. 3mal die Woche über einen Zeitraum von 3 Monaten ( 21. Juli - 19. Oktober 2013) gamen, zu Beginn will ich mit 3 Direct und 3 Indirect-Approaches anfangen. Mein grösster Sticking Point hierbei ist meine Vergangenheit und meine dadurch enstandenen Limiting Beliefs "Ich werde nie eine Freundin haben" oder "Ich werde nie Erfolg mit Frauen haben". Dadurch geschieht es schnell mal, dass ich während dem Gamen in einen Zustand der Sinnfrage verfalle, ich denke dann "Was bringt das alles?" Ich muss lernen loszulassen und mir bewusstmachen was geschehen ist, ist geschehen. Zum Glück konnte ich einen Grossteil meines Schmerzes hinter mir lassen War heute in der Stadt und wollte Gamen, wollte 6 Sets machen, jedoch habe ich bemerkt, dass ich mir innerlich noch zu viel Druck mache à la "Du MUSST approachen" "Du musst UNBEDINGT!!" usw. hab dann mal zuerst abgechillt und mich wieder ins Jetzt geholt. Ich spürte das Gefühl der Gegenwärtigkeit, das Gefühl von Ruhe. Gehe morgen wieder streeten, diesmal mit Wing. Gruss
  5. Habe lange nachgedacht, ob ich diesen Thread verfassen soll oder nicht. Schlussendlich sieht Ihr ja, wie ich mich entschieden habe ;) Zu mir: 24 Jahre alt; arbeite ab September wieder bis dahin chillen, gamen usw. Hobbies: Sport(Krafttraining, Jogging, Schwimmen), lesen; 1.72 gross, Endomorph (für alle Fitnessguys hier ;) zu Beginn war es ein Fluch, jetzt find ichs geil, schnelle Erholung, viel Kraft, viel Muscles^^) Meine Vorgeschichte: Hatte nie viel Erfolg bei Frauen und war generell unbeliebt bei meinen Mitmenschen, viele verachteten mich. Während meiner Schulzeit war ich ein unfreiwilliger Einzelgänger. Ich dachte immer, ich müsste mich verstellen und mich so geben, wie die Leute mich haben wollten. Mit der Zeit entwickelte ich ebenfalls eine Verachtung gegen meine Mitmenschen, obwohl ich eigentlich Freunde haben wollte und gemocht werden wollte(Ich weiss, tönt paradox, mehr dazu später). So ging das weiter, bis ich in meiner Lehre war, Mobbingopfer, übergewichtig(15 Kg zu viel), damals hatte ich eine Depression hinter mir und wollte wieder was machen, mein Leben in den Griff bekommen, jedoch wurde ich eben im Job und in der Schule gemobbt, was mir nicht gerade half ein gesundes Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen aufzubauen. Ich stiess im Januar 2010 aufs Forum, nachdem ich auf Google nach "Frauen abschleppen in der Disco" gegoogelt habe. War für mich damals echt ein Hoffnungsschimmer, dass ich Pickup entdeckt hatte. Ich dachte "juhuu wenn ich das mit den Frauen in den Griff bekomme, werde ich endlich glücklich und bekomme von anderen Menschen, auch Frauen, die Aufmerksamkeit, die ich mir so sehr wünsche." Ich kaufte mir das Buch von Neil Strauss und hatte es in 2, 3 Tagen durch. Nach etwa 2 Monaten der Theoriestudie, lernte ich das Basler Lair kennen und ging mit ihnen öfters mal sargen. Auch lernte ich zum ersten Mal Leute kennen und ging öfters aus und machte einige Sets, jedoch blieb dieses Gefühl von Unzufriedenheit in mir, dieses Gefühl, sich anders geben zu müssen, sich verstellen, eine Maske anziehen zu müssen. Ich gab mich immer glücklich und gut gelaunt, "High-Energy"-mässig, doch war ich innerlich unglücklich und zerstört. So ging das mit dem Gamen weiter, sodass ich in den Jahren 2010 bis 2011 etwa 300 - 400 Sets gemacht hatte und 1 KC, sowie 4 NC zu verbuchen hatte, gut dazu kam noch, dass ich mich jedes Mal, wenn ich mal gesoffen hatte, auf dem Heimweg fertigmachte und mir Vorwürfe machte und eben halt meinen Hass gegenüber andere und meine Unzufriedenheit rausliess. Hier sonst paar Links, uiuiui alte Erinnerungen ^^ http://www.pickupforum.de/topic/88326-ich-bin-frustriert/?hl=frustriert http://www.pickupforum.de/topic/96917-kleine-game-analyse/ Jou, so ging das weiter, bis ich genug hatte von PU. In meinen Augen war Pickup Schuld, dass ich keinen Erfolg hatte. Das war im Nov 2011 als ich während einem England-Aufenthalt an 3 Abenden etwa 50 Sets gemacht hatte und mit "leeren Händen" nach Hause ging. Sommer 2012 kam ich dann wieder ins PUF, nachdem ich 15 Kg abgenommen, meine Lehre abgeschlossen, eine Reise nach Lloret de Mar gebucht und ein wenig mehr Selbstvertrauen hatte. Ich wollte wieder gamen, da ich bemerkt hatte, dass ich in Sachen Frauen immer noch eine grosse Unzufriedenheit hatte. Dann (ENDLICH!!!) stiess ich im Juli 2012 auf mein Problem, die Quelle meiner Unzufriedenheit: Selbstablehnung. Zuerst konnte ich es fett nicht glauben, denn, hätte man mich gefragt, ob ich mich ablehne und hasse, hätte ich verneint, weil ich hasste ja meine Mitmenschen. Jedoch war dieser Hass nur eine Projektion meiner Gefühlswelt auf andere. Gewöhnlich zeigt sich Selbstablehnung ja meistens in der Form, dass die betroffene Person Sachen sagt, wie "Ich bin nicht gut genug" oder "Ich bin nix wert", bei mir war es eben "Die Anderen sind schuld", "Die Anderen sind böse" usw. Nach einem geilen Lloret-Urlaub (3 KCs, und fast ein Lay, sie hatte ihre Tage ^^schade, die war echt geil auf mich, poah) begann meine Reise in meine Innenwelt. Ich las ein Buch von Stefanie Stahl "Leben kann auch einfach sein", was mir bewusst machte, woher meine Selbstablehnung kam, jedoch bietet das Buch m.M.n. zu wenig anwendbare Tipps. So ging das weiter bis April 2013, irgendwie war ich wohl zu "stolz" um weiter zu recherchieren, ich dachte "Ich bin geheilt" usw. Dann stiess ich auf Dr. Merkles Buch "So gewinnen Sie mehr Selbstvertrauen", ich sag Euch nur, das Buch ist das wichtigste und beste Buch, dass es für mich in Sachen Innergame gibt. Ich las es durch und machte täglich meine Übungen und ja, man hat mit der Zeit echt mehr Selbstvertrauen. Damn, doch ein wenig lang geworden, aber was raus muss, muss raus :D
  6. @Alexander27 Peace Alter ;) bestes IG Buch bis jetzt @K_Classic schreib dir mal konsequent eine Woche auf, was der Kritiker dir sagt. Generell kann es am Anfang helfen, wenn man sich selber keine Vorwürfe mehr macht und dem inneren Kritiker nicht mehr glaubt. Ich mach jetzt seit gut 3 Monaten die Übungen aus diesem Buch http://www.amazon.de/gewinnen-Sie-mehr-Selbstvertrauen-Freundschaft/dp/3923614349 und fühle mich immer wie besser. Das Buch beschäftigt sich zu 95% mit dem Kritiker Gruss P.S. Jemand, sei es eine Stimme in dir oder eine Person, der dich immer zu kritisiert und niedermacht ist nicht dein Freund, niemals.
  7. Sehr inspirierend dein Text Rudelfuchs. Ja das Loch kann man wohl nicht mit Frauen füllen, das lerne ich langsam auch zu begreifen, ist halt schwierig, wenn man noch nie eine Freundin hatte oder halt generell Erfolg mit Frauen. Aber trotzdem sollte man sich schon mal vor Augen halten, was man sich von einer Beziehung oder von vielen Fickbeziehungen usw. erhofft, welche Gefühle? Dann erkennt man schnell, dass das Loch/der Schmerz, den man in sich hat, keine Frau und generell kein anderer Mensch füllen bzw. lindern kann, diesen Schritt muss man selbst wagen. Man muss sich seinem Schmerz stellen, seiner Vergangenheit, egal wie schmerzhaft das ist, egal wieviel Tränen und Überwindung das kostet. Ich denke, am Anfang tut es halt weh sich einzugestehen, dass man Fehler gemacht hat, diesen Schritt machen halt wenige Leute hier, weil es eben zu Beginn so wehtut, verständlich, aber ich will nur sagen, wenn Ihr den Schmerz einmal gefühlt habt und ihn überstanden habt, kommt er viel seltener und viel schwächer zurück. Ihr lernt dann eben das Loslassen von Schmerzen. Da ist eben dieser "Stolz", den du beschreibst Rudelfuchs, das ist falscher Stolz, ich nenne ihn immer "Ego-Stolz". Wahrer Stolz lässt dich gut fühlen, hebt deine Stimmung, wenns dir mal Kacke geht. Freunde können einem dabei sehr behilflich sein, vor allem in einer ersten Phase, wo man sich überwinden muss, sich zu öffnen, seinen Schmerz rauszulassen. So long, ich schau mal hin und wieder rein hier. Greetings BJ21
  8. Liebe zu anderen Menschen führt über die Selbstannahme und Selbstliebe. Das heisst, wenn du dich selbst liebst oder dich zumindest annehmen kannst, dann kannst du dich auch anderen gegenüber öffnen und ehrliches Interesse und Aufmerksamkeit an ihnen zeigen. Gibt genug Bücher zur Selbstannahme, dieses hat mir am meisten geholfen http://www.amazon.de/gewinnen-Sie-mehr-Selbstvertrauen-Freundschaft/dp/3923614349 Gruss
  9. http://www.pickupforum.de/topic/119484-das-wunder-der-selbstannahme-und-der-selbstliebe/ Hab da was verfasst. Vor allem für Jungs, die eben viel gamen und nicht viele Erfolge verzeichnen können und deswegen frustriert sind. Ja lesen ist keine einfache Sache, vor allem wenn der Kopf meint, man habe noch so viel anderes zu tun.
  10. Jo BC Habe mal das Meiste gelesen, wenig isses nicht ;) Du hast noch geile Aktionen gemacht, respect, aber irgendwie merkt man, dass du stets unzufrieden bist während dem Gamen. Was hast du alles so im Bereich IG gemacht? Ich find es gut, dass du dich aufraffst dir helfen zu lassen, das kann sehr schmerzhaft werden, da man mit dem ganzen aufgestauten Schmerz von früher konfrontiert wird. Das kann einen schon mal zum Heulen bringen, aber wenigstens ist der Schmerz dann weg. Gruss
  11. Sooo, mal schauen was man dazu schreiben kann. Dein Problem kenn ich Bro. Ich war am Dienstag, nachdem ich frustriert und ohne ein Set approacht zu haben nach Hause gekommen und hatte selber diese Gedanken "irgendwann 30, keine Frau holy shit!" Du machst dir selbst diesen Druck. Dein falsches Selbstbild sagt dir "Wenn du keine Frauen kennenlernst, bist du ein Loser! Du bist dann nicht wertvoll!" zudem vergleicht er dich mit anderen Typen, erfolgreichen Typen "Schau, die haben schon alle eine Freundin! Die haben Erfolg, du nicht! Du musst was unternehmen!" Dein Wert ist also abhängig von etwas. Ich kann dir hier und jetzt sagen, Du bist ok, wie du bist. Du hast im Moment wenig bis keinen Erfolg mit Frauen, aber hey du machst wenigstens etwas dafür( gamen, sargen, PUF usw). Ich weiss, im Moment denkst du dir "Ja aber ich muss Frauen haben! Ich muss dies und das!", und das macht dich unglücklich und frustriert dich vielleicht. Was du brauchst ist Akzeptanz, du musst lernen, deinen mangelnden Erfolg bei Frauen zu akzeptieren, du musst dich selbst akzeptieren. Hier, habe da mal was dazu geschrieben: http://www.pickupfor...er-selbstliebe/ Bei Fragen stehe ich dir gerne zur Verfügung Cheers and out
  12. Right. Was fehlt, ist eben das Selbstvertrauen, damit meine ich eben das Vertrauen in sich selbst, Vertrauen in seine eigenen Fähigkeiten, Vertrauen darauf, dass die eigene Entscheidung die Beste ist. PU ist und soll dabei nur als eine Art Werkzeug dienen. Jungs, wenn Ihr wirklich eine Frau anrufen wollt, dann macht das, niemand verurteilt Euch dafür, ehrlich mit Euch und Euren Gefühlen zu seinselbst zu sein. Klar, bei den ersten Malen fühlt man sich unwohl, man ist aufgeregt. Man weiss nicht so genau, wie man vorgehen soll, da kann eben PU helfen, ABER PU ist eben nur eine Hilfe, Ihr entscheidet, ob Ihr diese Hilfe annehmen wollt oder nicht. Ich habe einfach das Gefühl, dass manche Jungs hier PU als DIE einzig richtige Lösung ansehen und dabei völlig ihre eigenen Gefühle und Wünsche zur Seite legen, so a là nach dem Prinzip "Pick Up entscheidet für mich" WTF!? Jo, zu deinem Post, bin wohl ein wenig abgekommen^^ Cycle hat es eigentlich voll erfasst. Auch wie ich oben geschrieben habe, du entscheidest, welchen Schritt du machst und welchen nicht. Ich denke, du brauchst mehr Sicherheit, mehr Vertrauen in dich. Wenn man Frauen ganz natürlich und ohne dabei sofort an PU zu denken an -und auszieht;) dann hat man "eine höhere Stufe" erreicht. Ansonsten ist man immer noch unsicher und hat Zweifel an seinen Fähigkeiten, dann enstehen eben wieder so komische Beiträge von Anfängern (Kein Bock jetzt irgendwelche Titel zu erwähnen, gibt genug davon). Grüsse
  13. Bro, dein problem ist eigentlich ziemlich einfach. Wird halt leider nicht so oft angesprochen in der Community. Nämlich die Selbstablehnung. Du stellt dir selbst Bedingungen z.B. Ich will Frauen bumsen, wenn ich das nicht kann, dann bin ich nicht ok usw. Die Wahheit aber ist, du bist ok so wie du bist. Du musst an dir selbst arbeiten. Wie? Gute Frage. Hier ein erster Schritt dazu: http://www.amazon.de/gp/aw/d/3923614349/ref=redir_mdp_mobile Ansonsten googel mal nach Selbstannahme, Selbstliebe oder Selbstachtung Have fun
  14. Interessante Sichtweise, Nein. So ist es nicht. Mir ist es halt wichtig, ehrlich mit sich selbst und seinen Mitmenschen zu sein. Ich hab es nicht gerne, wenn man seine Meinung untergräbt und seine eigenen Bedürfnisse in den Hintergrund stellt. Ich habe 2 Jahre lang "maskiert" gegamed, d.h. ich habe mich verstellt, z.B. wenn es mir schlecht ging, habe ich einen auf gut gelaunt gemacht, wenn ich mich unwohl gefühlt hab, habe ich auf wohlfühlen gemacht usw. Ich, mein wahres Ich, wurde in dem Sinn nie besser im Game, sondern nur meine "Maskierung", dahinter war ich immer noch der unglückliche und unzufriedene Kerl. Ich habe mich ständig gefragt, wieso mich die Leute, insbesondere Frauen ablehnen, stets frech zu mir sind, die Antwort: ich lehnte mich selbst ab. Eine ähnliche Selbstablehnung sehe ich in geros. Er macht sich selbst Bedingungen (Brauche eine Freundin), allein das zeigt schon die Ablehnung sich gegenüber "Wenn ich keine Freundin habe, dann bin ich nichts wert oder genüge mir nicht." Da ist es eben in einem ersten Schritt mal wichtig, ehrlich zu sich selbst zu sein "Ich bin in diesem Moment nicht in der Lage eine Freundin zu finden oder kennenzulernen", so ist er sicher mal ein Schritt weiter. Dann kann er im zweiten Schritt mal lernen, sich selbst nicht so hohe Anforderungen zu stellen oder sich selbst keine Vorwürfe zu machen. Ich geh mal weiter. Good Night
  15. Hey geros Ich bin nun 24. Seit 2010 hier im PUF dabei, habe bis jetzt keinen Lay gehabt (zumindest keinen umsonst ;)), aber das habe ich akzeptiert. Klar, zu Beginn war es schwierig, bin fast jedes Wochenende rausgegangen ca. 5 - 10 Approaches gemacht, aber fast jedes mal gefailt. Ich denke was dir fehlt ist einfach die Akzeptanz, besser gesagt die Selbstakzeptanz. Du muss lernen dich so anzunehmen wie du bist und nicht wie andere dich haben wollen. Mit andere meine ich auch dich selbst oder besser gesagt dein falsches Selbstbild, das du im Moment von dir hast (22 und keine Freundin usw.). Hier ein Link zu dem Buch, das mir sehr geholfen hat http://www.amazon.de/gewinnen-Sie-mehr-Selbstvertrauen-Freundschaft/dp/3923614349/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1370022877&sr=8-1&keywords=Rolf+Merkle Das wird dir sicher weiterhelfen. Innergame-Arbeit for real! ;) Ich schau mal später wieder vorbei. Schönes Weekend! Grüsse