schiphi

Elite Player
  • Gesamte Inhalte

    326
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

54 Neutral

Über schiphi

  • Rang
    Routiniert
  • Geburtstag 02.03.1979

Kontakt Methoden

  • Website URL
    http://
  • ICQ
    0

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male
  • Aufenthaltsort
    Back in Freiburg...
  • Interessen
    !!!

Letzte Besucher des Profils

2.397 Profilansichten
  1. Spielchen einer Prinzessin

    Hey RusseL77. Das hier beschriebene ist nicht Dein ernst, oder? Boah, da bekomme ich Gänsehaut vom Fremdschämen. Das kannst Du Dir doch nicht als erwachsene Person bieten lassen. Tue Dir einen Gefallen : NEXT! Ohne wenn und aber... Nummer löschen, aus dem Kopf streichen! Nicht diskutieren, nicht noch einmal auf eine solchen Invest (ist das überhaupt einer) reagieren - und wenn sie nackt bei Dir auftaucht: Flüchten! Der würde ich die Meinung geigen, aber sowas von.... Ich fass es nicht!
  2. Spielchen einer Prinzessin

    Doch natürlich geht das, der Unterschied ist aber: ich komme damit klar, ich habe viele Alternativen, Dinge die ich mit meiner Mehrzeit anfangen kann. Ich bin unabhängig... Okay, wenn ich was ausmache, halte ich mich auch dran - trotzdem lasse ich mir von niemand etwas vorschreiben.
  3. Spielchen einer Prinzessin

    Ja, da hast Du recht... Wobei ich mich nicht rechtfertigen würde, kann ja sein, dass das Lernen so schlaucht und ich ein Bierchen mit meinem Kumpel zischen möchte...
  4. Spielchen einer Prinzessin

    LmAA - Leck mich am A...
  5. Spielchen einer Prinzessin

    Sehe ich nicht so - wenn er keinen Bock auf sie hat, dann macht er was anderes. Vor allem vor dem Thema : Das ist eine Dramaqueen und daher zeige ich ihr mal, wie ich mit Drama umgehe. Es ist mein geiles Leben...
  6. Spielchen einer Prinzessin

    Vorab: Ich finde den Thread super – ich konnte mich wieder finden und wäre vor 20 Jahren froh gewesen das hier zu lesen, viele anderen User wird es auch so gehen… Danke, dass Du das durchziehst. Okay, Du hast eine Dramaqueen. Vieles haben Andere schon geschrieben, daher gehe ich nur auf die Szene „virtuelles Anschreien von Ihr“ ein. Das ist ziemlich heftig, und es ist super, dass Du bei solchen Vorwürfen vergleichsweise ruhig geblieben bist. Für Dein Alter, Respekt... Ich wäre damals durchgedreht, das ist Führungsstärke und darauf kannst Du aufbauen. Versuche aber nun nicht die Vorwürfe zu analysieren, denn wenn Du das nüchtern betrachtest, holt sie alles mögliche raus in dem Versuch, Dich an Deinen Eiern zu kriegen. Behalte diese bloß (lol) und lass Dich nicht darauf ein! Nach einem solchen Shitstorm ist Freeze angesagt oder noch besser: Lies mal den Betablocker in der Schatztruhe. Da lernst Du im ersten Post, wie man mit einer solchen Sache umgehen soll. Drama nimmt man nicht ernst sondern durch (scheiss Spruch, ist aber so). Dein Mindset: Ich bin wichtig, mich interessiert nicht ihre Stimmung, ich bin gut gelaunt und genieße mein Leben – wenn sie teilhaben will, gerne, aber nur wenn es mir dadurch nicht schlechter geht, Sex brauche ich nicht von Ihr – ich habe genug Alternativen, etc. Im Übrigen hilft der Betablocker abstrahiert auch auf allen anderen persönlichen Ebenen – mit einer „LmAA“-Einstellung wirst Du dermaßen selbstbewusst, das färbt auf alles andere ab, versprochen! Noch einmal : Danke für den Thread und informiere uns bitte weiter!
  7. LTR zickt rum, ist gerade im Urlaub

    Junge, Junge - ich kann das nachvollziehen. Eine solche Erfahrung ist hart, aber glaub mir, hilfreich für DEINE Zukunft. Lass das Analysieren, es bringt nichts. Vertraue darauf, dass Du gestärkt aus dem Ganzen raus gehst. Diese Erfahrugn wird Dich weiter bringen. Du wirst in der nächsten Beziehung die ersten Anzeichen erkennen können. Du bist 28 Jahre alt, in der Blüte Deiner Jugend. Was soll passieren? Du leckst Deine Wunden, gehst wieder raus und wirst GARANTIERT eine bessere Partnerin finden. In Deinem Alter spielt das Aussehen und der Sex eine zentrale Rolle - irgendwann werden sich die Präferenzen zu Seelenverwandschaft, Zukunft, Familie, Liebe drehen - glaub mir. Und da ist eine solche Person nicht die richtige für Dich! Nutze die Zeit und habe Spass. Such nicht wieder sofort nach einer Partnerin, die hätte verloren - Du würdest wahrscheinlich sie immer mit der alten vergleichen und hättest Angst wieder verletzt zu werden. Such Dir erst mal was zum Spielen. Arbeite an Dir, Sport machst Du ja schon - probiere Dinge aus, genieße den Freiraum tun und sein zu lassen was Du willst! Ich wünsche Dir viel Kraft ...
  8. Kommen lassen und dann Gas geben.... Wenn es dann nichts wird, sein lassen. DU BIST DER PREIS!
  9. Ich wurde geGhosted

    Junge, Junge... Ist mies, aber lieber jetzt wie in ein paar Wochen. Vergiss sie, mach Dich nicht fertig. Sei der Preis und nicht das Schosshündchen... Buch es unter Erfahrung ab.
  10. FB mit jüngerer Frau

    Du bist älter und der Mann. Daher erwartet sie Führung. Sei aber ehrlich zu ihr und sage ihr, dass Du derzeit nichts festes suchst - da Du viel zu verarbeiten hast, aber die Zeit mit ihr wahnsinnig geniesst. Lass sie dann entscheiden.
  11. Sex in beziehung

    Kein Spass - lass Dein Sperma mal bei einem Urologen testen... Oder probier mal ein WE mit Kondomen ob es besser wird.
  12. Midlife Crisis

    Erst einmal Danke an Alle. Zu den Punkten: Ich habe mich schon bewusst entschieden kein Vater zu werden - auch heute fühle ich mich ehrlich gesagt nicht reif dafür. Warum meine Partnerin verlassen? Okay, das Sexleben könnte besser sein - das ist wahr. Wobei das liegt eher an mir als an ihr. Ich bin wohl der einzige Mann, der eine aktivere Frau hat. Ich muss aber dazu erklären, dass ich vor ein paar Jahren zwei Bandscheibenvorfälle hatte und mir nach dem Sex immer der Rücken für zwei Tage weh macht - ist echt besch... , aber das vermiest einem schon den Akt an sich. Das wäre bei einer jüngeren Frau auch nicht anders. Für mich stellt sich eher die Frage: Kann ich mir vorstellen mit der Partnerin alt zu werden? Sehr gut, aber das könnte ich als eher harmoniebedürftiger Mensch auch mit anderen Personen. Adoption? Klar kann man das tun. Ich bin Christ und das ist sicher eine Alternative. Aber: In meinem Umfeld kenne ich einige Adoptivkinder-Konstellationen. Erschreckenderweise sind alle erwachsenen Kinder nicht mehr in Kontakt zur Pflege-Familie. Das gibt mir wirklich zu denken. Ich bin der Meinung, dass Adoption sicher eine Hilfe für das Kind darstellt. Ein richtiger Ersatz für eigene Kinder ist das aber nicht.
  13. Midlife Crisis

    Vielen Dank für Deinen Beitrag, hat mich zum Nachdenken angeregt. Auch beruhigen mich die anderen Antworten, dass ich mit meinen Fragen wohl nicht alleine dastehe. Meine Schwester lacht immer und meint: Du bist wie unser Dad! - und der hat mir auch mal erzählt, dass der 40. Geburtstag für ihn der schlimmste war. Die Vier vorne dran zu haben... Ich habe das damals nicht verstanden, kann es jetzt aber gut nachvollziehen. Hoffentlich geht es mir wie ihm, denn der hat mit 40 noch einmal richtig durchgestartet (also Familie und Freundeskreis aber behalten), ist heute für mich ein richtiges Vorbild, natürlicher Alphamann halt. Danke noch einmal an Alle.
  14. Midlife Crisis

    Hallo zusammen, kurz zu mir. Ich bin 39 Jahre alt, lebe seit 12 Jahren in einer Partnerschaft – davon leben wir nun 7 Jahre zusammen, ich habe einen guten Job und einen aktiven Social Circle. Meine Partnerin war meine erste große Liebe und 9 Jahre älter als ich. Wir ergänzen uns gut, kommen im Alltag gut miteinander aus und leben eine harmonische Partnerschaft (Dank PU). Vor ein paar Jahren redeten wir über das Thema Kinder – und da ich mich damals nicht bereit für einen Vater-Job fühlte, war das Thema auch vom Tisch. Sie wollte keine Schwangerschaft nach ihrem 40. Geburtstag, da sie Angst vor einer Problemschwangerschaft hatte. Soweit alles gut, ich teile Ihre Sorge. Auch heute noch, fühle ich mich eigentlich nicht als Vater. Im Freundeskreis, wie auch bei meinen jüngeren Geschwistern, sieht das anders aus. Wir sind als „altes Paar“ fast schon Außenseiter ohne Nachwuchs. Ich freue mich die Entwicklung bei meinen Nichten verfolgen zu dürfen, bin ihnen ein guter Onkel. In letzter Zeit bemerke ich immer mehr Gedanken wie: Für wen mache ich das eigentlich, wer erbt einmal mein Vermögen, was bleibt von mir in dieser Welt… Ich habe Angst irgendwann einmal dazustehen und zu denken : Du Idiot! Rational betrachtet, ist das eigentlich Quatsch: Ich bin frei, kann machen was ich will – habe nicht das Risiko, eine Familie ernähren zu müssen. Kann in Urlaub gehen ohne Einschränkung, kann Risikosport betreiben – wenn die Partnerschaft mal auseinander gehen würde, keine Verpflichtungen, bla , bla, bla. Das alles zieht mich gerade so runter, dass mein innerer Antrieb einen Schuss hat. Meine sexuelle Energie tendiert Richtung Null – ich schlafe nur noch alle 4 Wochen mit meiner Partnerin, begnüge mich eher mit Selbstbefriedigung. Bin ich in einer Midlife-Crisis? Habt Ihr sowas schon erlebt? Was würdet Ihr machen? Nicht falsch verstehen, ich bin weit weg von einer Depression, ich vergleiche meinen jetzigen Zustand einfach mit dem vor 10 Jahren. Danke für Eure Einschätzung, schiphi
  15. Danke für den Hinweis Walga! Das mit der Dienstfahrt war mir auch unbekannt, macht aber Sinn.