Danillson

Member
  • Gesamte Inhalte

    176
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

55 Neutral

Über Danillson

  • Rang
    Herumtreiber

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male
  • Interessen
    Stringtangas

Letzte Besucher des Profils

2.179 Profilansichten
  1. Sind immerhin ein paar interessante Antworten dabei. Ihr heimzahlen werde ich es nicht. Bin nicht rachedurstig oder so und ein friedliebender Mensch. @golem: Ja, sie war handgreiflich. Aber es würde mich nur Zeit kosten mit dem Türsteher zu reden, damit die Mädels rausfliegen. Kostet Zeit und Energie, die ich besser benutzen kann. Die Baustelle mit der Gewalt sehe ich nicht. Hatte nie in meinem Leben (abgesehen von Raufereien in der Grundschule) eine Schlägerei und bin auch nicht aggressiv. Lediglich in diesem Moment (in dem auch Alkohol im Spiel war) war ich echt sauer. @heimLich: Da verstehst Du mich etwas falsch. Ich bin sehr höflich und freundlich, allerdings eskaliere ich schnell und starte auch mal direkt mit einem Makeout. Klar gefällt das nicht jeder, aber wenn Sie kein Interesse hat, bin ich weg. Nachdem ich ein paar Tage drüber geschlafen habe, sehe ich das Ganze schon weit lockerer und denke gar nicht mehr dran. Ich war nur unmittelbar danach aufgeregt und sauer. @EnricoPalazzo: Du fällst hier ja eher durch deine als amüsant zu bezeichnenden Beiträge im Sportforum auf. Sorry, aber deine Tipps kann ich leider nicht ernst nehmen. Selbst ein Arschloch zu sein habe ich überhaupt nicht nötig und ziehe es, wie oben erwähnt, auch nicht in Erwägung. @snir: Einen gewissen Ruf hab ich hier sowieso weg. Da brauche ich keine weiteren Aktionen für ;) Ich gehe ihr in Zukunft aus dem Weg und fertig. Alles andere ist verschwendete Zeit und Energie, die ich weit sinnvoller zu verwenden weiß :)
  2. Hallo zusammen, ich bin gerade mega wütend! Mir ist soeben etwas passiert, was mir noch nie zuvor passiert ist und es fällt schwer, es in Worte zu fassen. Wenn ich daran denke, packt mich noch immer eine immense Wut. Ich war heute ganz gediegen feiern, in einer Großraumdisko in der Provinz; jeder kennt jeden. Anfangs ist die Stimmung schlecht doch ich treffe mehr und mehr Bekannte. Mein State ist mittlerweile gut bis sehr gut, die Stimmung auch. Irgendwann sehe ich auch ein Mädel, das mich aus einem unerfindlichen Grund überhaupt nicht ausstehen kann. Ich denke mir, dass ich im Sinne des neuen Jahres mit ihr Frieden schließen sollte. Ich gehe also auf sie zu und meine: „Es ist ein neues Jahr. Lass uns das Kriegsbeil begraben“. Noch bevor ich den Satz zu Ende sagen kann, geht mich ihre Freundin an, hält mir den Mund zu, drückt mich zurück und meint, ich solle ihre Freundin in Ruhe lassen. Ich versuche noch einmal die Situation zu schlichten, doch ich werde in die Menge zurück geschubst.Ich war in meinem Leben noch nie so kurz davor, jemanden zu schlagen. So eine Wut hatte ich im Bauch, ob dieser Negatitvität. Ich bin natürlich heilfroh, dass ich mich unter Kontrolle hatte. Zur dritten Freundin sage ich im Weggehen nur noch, auf das mich attackierende Mädel zeigend: „das ist schlechte Erziehung.“Das hat ja sowieso keinen Sinn, denke ich mir dann und gehe weiter. Mein State war danach natürlich komplett im Arsch; von 100 auf 0. Diese scheiß Negativität hat mich total nach unten gezogen. Ich verstehe es nicht. [möglicherweise, das sei an dieser Stelle angemerkt, hatte besagtes Mädel, das mich hasst, einen „Grund“, ich kann mir hier einen verunglückten Approach vorstellen. Das rechtfertigt aber nicht eine derart asoziale Verhaltensweise, wenn jemand freundlich das Kriegsbeil begraben will] Ich ging also weiter durch den Club und versuchte, meinen State durch Tanzen wieder zu pushen, was leider nicht besonders gut funktionierte. Als ich etwa 5 Minuten später an der Bar stehe, werde ich vom Türsteher angetippt. Er meint, ich solle doch bitte den Club verlassen und die Leute hier nicht weiter belästigen. Ich bin natürlich zunächst total perplex und weiß nicht, was hier passiert. Er führt mich zur Kasse (mir ist klar, dass eine Diskussion sinnlos ist), ich bezahle und meine noch kurz, dass es wohl die drei Mädels sein müssten und er entgegnet, dass er keine Wahl habe, wenn eine Mehrheit einen anderen anschuldigt. Das nächste Mal, so der Türtsteher, könne ich ja in Aktion treten. Haha, denke ich mir. Ich verlasse also die Disko und gehe nach Hause. Ich war noch nie in meinem Leben so wütend. Ich trete auf dem Heimweg gegen Schneeberge und verstehe die Welt nicht mehr. Wie können Menschen so negativ sein? Und vor allem: wie gehe ich in Zukunft, bzw. generell mit derartiger Negativität um? Mein State ging direkt kaputt, nach dieser ekligen Aktion (der vor dem Rauswurf). Ich will nicht, dass so eine Scheiße einen derart großen Einfluss auf mich hat! Und noch mehr kotzt es mich an, so machtlos in dieser Situation zu sein. Als Mann hat man gegen drei auf einer Seite stehende Frauen keine Chance. Mir ist klar, dass man als relativ offensiv gamender Mann auch auf harten Widerstand und harte Abfuhren stößt. Damit kann ich leben. Aber so einen Scheiß, dass fuckt mich grad total ab. Auf dem Heimweg war ich wahnsinnig geladen. Ich bin mal auf euren Input und eure Meinungen gespannt. Wie seht ihr das Ganze? Ich geh jetzt erstmal pennen. [mir ist klar, dass dieses Thema vielleicht nicht 100% in diesen Bereich passt, aber ich erhoffe mir hier die höchste Resonanz. Wenn ein anderer Bereich besser passt, so kann ein Mod diesen Fred ja verschieben]
  3. Ruhig bleiben! Weniger darüber nachdenken. Es hat keinen Sinn! Wenn Du sie auf der Party triffst, verführst Du sie ganz normal.
  4. Ohne jetzt auf einen konkreten Beitrag hier eingehen zu wollen. Wie ihr über dicke Frauen redet finde ich zum Teil echt widerlich und abstoßend. Ich persönlich stehe auch nicht auf Dicke, finde aber, dass der TE ernstgemeinte Antworten verdient hat. Now, back to topic.
  5. ...und dann trifft sie sich abends mit mir, unter der Woche, wenn sie am nächsten Tag arbeitet? Das leuchtet mir nicht ein.Aber das scheint wohl wirklich am naheliegendsten.
  6. Es ist nun schon eine ganze Weile her, dass ich hier um Rat frage. Bei mir läuft es nämlich eigentlich sehr gut: Studium top, Fitness läuft, finanziell alles im Rahmen, Kleidung etc. Ich bin mit meinem Leben sehr zufrieden und habe dank Pick Up in den letzten zwei Jahren tolle Fortschritte machen können. Nun zur konkreten Situation. Ich bitte insbesondere erfahrene User um ihre Meinung. Ich habe seit 7 Monaten eine Freundin. Sie ist ein sehr liebes Mädel und sexuell stimmt auch alles. Allerdings habe ich Angst, dass ich Chancen bei anderen Mädels durch die Beziehung verstreichen lasse. 100% glücklich bin ich also nicht. War ich zu Anfang der Beziehung einem Flirt/Tanzen nicht abgeneigt bin ich nun wieder aktiv im Game. Ja, ich flirte mit anderen Mädels und knutsche auch mit diesen. Wenn man so will, gehe ich also fremd. Alle Moralapostel können hier aufhören zu lesen. Es ist mein Leben, meine Entscheidungen. Mir geht es nun um ein konkretes Mädel. Nennen wir sie Anne. Ich kenne sie über den entfernten Bekannten-Kreis. Sie ist blutjunge 16 Jahre alt (auch hier können Moralapostel aufhören zu lesen), sieht aber älter aus und verhält sich auch anders. Hier die Rahmendaten: 1. Mein Alter 21 2. Alter der Frau 16 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 2 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?") Sexuelle Berührungen, Rummachen Da mich ein Studiumskollege in meiner Heimatstadt besucht hat, habe ich besagtes Mädel spontan zum Vorglühen eingeladen. (Um ehrlich zu sein, handelt es sich bei ihr um eines der bestaussehendsten Mädels, mit denen ich bisher zu tun hatte, gleichzeitig ein Zeichen von Fortschritt, aber auch nicht komplett auszuschließendem Podestdenken) Wir waren kurz in der Disco, es war schlecht, dann sind wir (4: ich, Kumpel, Anne, und Freundin von Anne, die ich in die Interaktion miteingebunden habe) wieder zu mir. Ich kürze hier bewusst ab, es soll ja kein Roman werden. Irgendwann waren nur noch mein Kumpel, Anne und ich im Raum. Ich fahre die ganze Zeit Kino, irgendwann schicke ich meinem Kumpel per WhatsApp raus, Makeout. Wir unterhalten uns, machen rum, aber jegliche Versuche, Top auszuziehen oder weitere Schritte auf der Eskalationsleiter werden geblockt. Sie übernachtet allerdings da. Am nächsten Morgen unterhalten wir uns noch sehr lange. Ich eskaliere aber nicht. Das war am 02/03.08. Am 07. rufe ich sie an und wir machen ein Treffen für den 10.08 aus. Sie sagt ab, Großeltern haben zum Essen eingeladen. Allerdings fragt sie nach einem neuen Termin. Also neues Treffen für 12.08 ausgemacht, allerdings um 22:30 (habe momentan einen Ferienjob und in dieser Woche Spätschicht). Sie sagt eine Stunde früher ab, ihr geht es nicht gut. Eigentlich hätte ich hier wohl einen Cut machen sollen, aber ich war schwach. Ich schreibe ihr: "Wir haben jetzt 3 Möglichkeiten. 1. Du bewegst deinen süßen Arsch hierher. Heute. 2. Wir machen ein Treffen, an dem Du auch wirklich kannst. 3. Wir belassen es dabei." Sie entscheidet sich für Variante zwei, ich rufe an, Treffen abgemacht. Ich habe sie zu dem Zeitpunkt schon abgeschrieben, aber das Treffen fand gestern statt. Auch abends, 22:30. Dass ich an dieser Stelle needy ohne ende war ist mir bewusst. Ich hole sie in der Stadt ab und wir fahren zu mir. Anfangs ist die Stimmung noch neutral, ich sitze auf meinem Schreibtischstuhl, sie auf meinem Bett. Mit der Zeit lockert sich die Stimmung und ich sitze neben ihr auf dem Bett, Kino. Das Gespräch ist gut und irgendwann habe ich sie in der horizontalen. Ich erzähle viel, sexuelles Framing, Frauen sind keine Schlampen, 50 Shades of Grey. Allerdings haben wir beide noch Kleider an. Ich küsse sie. Sie blockt:"Du hast eine Freundin". Irgendwann machen wir doch rum. Ich küsse sie am Hals, ihr gefällt es. Sie streicht mir durch die Haare. Ich fahre Kino, aber jegliche Versuche das ganze auf ein höheres Level zu hieven (Top aus, Hand in Hose) werden geblockt. Auch eine Massage blockt sie:"Du willst mich doch nur ausziehen". Die Stimmung ist weiterhin spielerisch. Sie erzählt während des Treffens immer wieder von Kerlen, die sie anschreiben spotten oder von ihrem Exfreund, mit dem sie jetzt wohl eine Art FB führt. Um kurz vor zwei fahre ich sie zu einer nicht weit entfernten Freundin, da sie arbeiten muss (Praktikum). Es gibt einen Abschiedskuss und sie hat mir ein Buch ausgeliehen. Wo liegt mein Fehler? Trete ich zu sehr im Playermodus auf ("Ich kenne so Männer wie dich")? Oder liegt es einfach daran, dass sie ein verdammt junges Ding ist? Meine Frage bezieht sich nicht unbedingt nur auf diesen speziellen Fall. Mir geht es auch darum, eigene Fehler zu erkennen und Fortschritt zu etablieren. Ich habe mich in den Jahren seit ich Pickup kenne kontinuierlich verbessert. Temporäre Fehler (wie zum Beispiel in diesem Thread) beschrieben) gingen mit der Zeit und steigender Erfahrung von alleine weg. Ich habe bisweilen das Gefühl, zu schnell zu viel zu wollen. Ich will überkompensieren, was ich bis zum 19. Lebensjahr verpasst habe. Vermutlich lache ich in zwei Jahren über diese Situation und die Tatsache, dass sie mich zugegebenermaßen ein bisschen zurückgeworfen hat. Dennoch bin ich für kritische und motivierende Worte dankbar.
  7. Mach dich doch nicht unglücklich. Ordentlich liften gehen, breit werden, geile Quads haben das ist der bessere Weg. Egal ob klein oder groß. Wie ein Nerd rumlaufen... Bist du n Troll oder so?
  8. Das Thema wurde hier schon zig mal diskutiertund immer wieder gibt es hier viele falsche Vorstellungen. 1. Warum sollst du eskalieren? Du sollst nicht eskalieren, weil es dir ein Forum oder irgendein Gameplan sagt. Du eskalierst dir zuliebe, deinem Schwanz zuliebe. Es geht hier nicht um Timing und irgendwelche Fenster, sondern darum, was du willst. Wenn du eine Frau geil findest, warum küsst Du sie dann nicht einfach? SO sollte eskalieren ablaufen, nicht weil man nach irgendwelchen Regeln vorgeht. 2. Was ist schlimm an Frauen, die schnell miteskalieren? Gar nichts. Was soll daran verwerflich sein? Warum sollte dir die Frau, wenn sie dich geil findet, Steine in den Weg legen. Das macht keinen Sinn. Wenn Du eine Frau ficken willst, dann flickst du sie einfach. Oder spielt du auch hier irgendwelche Hard-to-get-Spielchen, weil es irgendein Forum so sagt. Warum sollte sich eine Frau anders verhalten, wenn sie Lust auf deinen Dödel hat? Ich persönlich habe keine Lust auf Frauen, die keine gesunde Sexualität haben. Wenn die Frau auf mich keine Lust hat ist das ok, wenn sie rumeiert und Spielchen spielt, bin ich weg. So einfach ist das.
  9. Geil! Und Danke! Hallo zusammen! Ich hatte schon länger den Gedanken, diesen Beitrag endlich zu schreiben. Nachdem Gliesenried einen ganz ähnlichen Thread eröffnet hat, habe ich es nun auch getan. Intention Ich möchte mit diesem Beitrag zwei Dinge erreichen. Ich möchte mich bedanken. Bedanken für das Forum im Allgemeinen, aber auch für die unheimlich tollen Beitrage einzelner User hier, die mich wirklich inspiriert und weitergebracht haben. Ich möchte andere hier inspirieren. Denn jeder kann es schaffen. Mein Weg zu Pickup Ich kenne Pickup nun seit etwas mehr als zwei Jahren. In diesen Jahren ist sehr viel passiert und ich bin persönlich unheimlich gewachsen. Mehr, als in jeder anderen Zeitspanne davor. Das Delta, wie ich es so gerne nenne, wird wahrscheinlich nie wieder größer sein, als in diesen zwei Jahren. Bevor ich mit Pickup (heute würde ich vielmehr von Persönlichkeitsentwicklung sprechen) “anfing”, war ich ein sehr guter Schüler, hatte Pickel, war eine Jungfrau und hatte keine großartigen Hobbies in meinem Leben. Ich war kein Außenseiter, aber sexuell wohl eher unattraktiv für die meisten Frauen. Mein damaliges Selbstbewusstsein fußte allein auf meinen schulischen Leistungen. Die meiste Zeit verbrachte ich nachmittags vor dem Computer, wo ich viel im Internet herumsurfte. Irgendwann mit 16 begann ich auf Parties zu gehen, Alkohol zu trinken und auch in Kneipen abzuhängen. Eigentlich eine durchschnittliche Entwicklung. Doch dann kam die Akne, die mich unheimlich zurückwarf. Ich hatte dann 2011 eine unbefriedigende Beziehung (ich lernte sie über die Schülervertretung kennen und chattete zunächst viel mit ihr), die sich über 9 Monate hinwegzog. Gegen Ende der Beziehung (ich interessierte mich damals viel für Psychologie) kam mir der Gedanke, dass es doch psychologische Methoden geben müsse, mit denen man bei Frauen besser ankommt. Schnell fand ich so zu diesem Forum. Damals dachte ich wirklich, es gäbe Tricks, um Frauen zu bekommen. Ich war damals auch nicht gewillt, mich weiterzuentwickeln und hatte ein geringes Selbstwertgefühl. Entwicklung Ich beendete die Beziehung und hatte prompt zwei Makeouts im Club (Anfängerglück, wie ich heute sagen würde). Ich begann, viel zu lesen, viel zu probieren. 2012 (meine Haut war dank Isotretinoin wieder in ordentlicher Verfassung) sammelte ich so erste Erfahrungen und erzielte im Dancegame erste Erfolge, hatte erste Dates. Sex wurde mir knapp durch einen hereinplatzenden Vater verwehrt. Ich machte ein herausragendes Abitur, war im Ausland (wo ich aus heutiger Sicht viele Chancen habe verstreichen lassen). Große Peaks in der Entwicklung konnte ich festmachen, nachdem ich ernsthaft mit dem Training anfing (2013). Es ist so ein ungemein großer Boost für Disziplin und Confidence—Wahnsinn! Ein weiterer großer Schritt war die Entscheidung, nur noch nüchtern (ganz selten trinke ich etwas) wegzugehen. Mittlerweile tanze ich recht gut, rocke die Tanzfläche und genieße das Gefühl, wenn sich eine geile Lady an mir reibt. Freunde fragen mich um Rat, wie man mit Mädels umgeht. Ich habe in meinem Heimatort mittlerweile einen Ruf erlangt. Das Gefühl, eine gutaussehende Frau verdient zu haben, entwickelt sich bei mir recht langsam. Mein Outergame ist also etwas schneller als mein Innergame. Es kommt oft vor, dass ich verwundert bin, wenn sich ein heißes Mädel für mich interessiert. Hier erkenne ich, dass ich mich weiterentwickelt habe (insofern, als dass sich ein heißes Mädel für mich interessiert), diese Entwicklung aber noch nicht 100%ig verinnerlicht habe. Ich denke, es ist eine Frage der Zeit. Dieses Gefühl, ein Mädel verdient zu haben, stellt sich erst nach gewissen Innergame-Entwicklungen und/oder entsprechenden Erfolgen ein. Fortschritt messen Unheimlich hilfreich finde ich, wenn man als Benchmark den Zustand heranzieht, den man vor einem Jahr hatte. Eine Woche, ein Monat sind eine zu kurze Zeitspanne, um nachhaltigen Fortschritt zu messen. Was man in einem halben oder einem Jahr erreicht, das kann man gut vergleichen. Nichtsdestotrotz kann man innerhalb weniger Sekunden Referenzerfahrungen erlangen, die einen nachhaltig weiterbringen: beispielsweise, das erste Instant Makeout, das einem zeigt, was möglich ist. Dennoch—erst mehrere Erlebnisse und Erfahrungen verdichten sich zu nachhaltigem Fortschritt. Es ist wie eine Leiter, an deren Stufen man sich herantastet und diese dann mit festem Stand betritt und erklimmt. Um mir meinem Fortschritt zu vergegenwärtigen, schaue ich, wo ich vor einem Jahr stand. Fortschritt braucht Zeit. Ein Jahr ist eine gute Einheit, Fortschritt zu messen. Ein Delta (=Fortschritt) zeigt sich nicht immer innerhalb eines Monats. Ein Delta offenbart sich oft erst nach gewisser Zeit. Um Fortschritt (damit meine ich im Langzeit-Kontext in erster Linie persönliches Wachstum, also eine Erweiterung der Comfortzone) zu erlangen, ist ein optimistisches und positives Mindset unerlässlich. Auch in Phasen von Rückschlägen oder stagnierender Entwicklung ist es wichtig, sich zu vergegenwärtigen, DASS man weiterkommt. Allein diese Einstellung (ich stehe zu 100% dahinter, das ist wichtig) wird früher oder später zu Fortschritt führen. Heute Nun bin ich Student an einer sehr guten Uni, lifte, meditiere, bin in mehreren Initiativen aktiv, habe eine Freundin, kriege von Mädels Sexangebote, werde von ihnen zum Kaffee eingeladen. Vieles kommt mir davon immer noch unwirklich vor. Im Vergleich zu früher hat sich mein Leben unheimlich verbessert. Ich nehme Dinge aktiv in die Hand (natürlich ist auch hier noch Potential, man hat nie ein Eindniveau erreicht) und bin den Großteil der Zeit über einfach glücklich. Glücklich, über das was ich erreicht habe, aber auch glücklich, weil ich (hoffentlich) noch so viel vor mir habe. Andere Länder, einen Beruf, eine Familie—wer weiß was noch kommen mag. Schluss Für viele Advanced-User mag das, was ich schreibe, nicht besonders klingen. Wichtig ist aber allein die Tatsache, was ich für mich selbst erreicht habe. Die Tatsache, dass ich glücklich mit meinem Leben bin. Dass ich Ziele habe. Erfolg lässt sich nicht objektiv messen. Erfolg ist, wie der bekannte Basketball-Coach John Wooden schon sagt, etwas höchst subjektives. Wir haben alle unterschiedliche Herkunft, Möglichkeiten und Träume. Der eine mag einen Ferrari fahren, weil er ihn geerbt hat, der andere mag einen Ferrari fahren, weil er hart dafür gearbeitet hat. Wer hat, für sich subjektiv betrachtet, wohl den größeren, nachhaltigen Spaß daran?(dieses Beispiel soll nur meinem Punkt verdeutlichen, wahrscheinlich macht es den meisten objektiv Spaß, einen Ferrari zu fahren—das Wachstum, die Arbeit und den Einsatz hat aber nur einer der beiden Fahrer an den Tag gelegt) Wichtig ist das persönliche Delta. Das persönliche Wachstum. Ich freue mich über jegliche Meinungen und Kommentare zu diesen kurzen Text. Ich bin auf eure Meinungen gespannt! Liebe Grüße, ein dankbarer und fröhlicher Danillson
  10. Mein Game im Gesamten und auch mein Inner Game sind noch nicht auf dem Level von BB. Allerdings hat BB absolut Recht. Im Club geht so viel. Das ist unglaublich. Vor anderthalb Jahren hätte ich nicht, gedacht, zu was ich fähig bin. Mädel zeigt ihren Brustwarzenpiercing, ne andere lässt sich vor der Bar fingern. Kisscloses direkt (also ohne Opener, direkt in den Makeout gegangen) habe ich letztes Jahr auch schon gebracht. Auch auf der Tanzfläche, zwischen Antanzen und Rummachen liegen nicht selten nur 20 Sekunden, manchmal sind es eben auch mal ein paar Minuten – im Club ist so viel möglich. Mädels hulkartig einfach hochheben und wegtragen (Tyler-Durden-Style) funktioniert. Ich hätte es nicht für möglich gehalten, auf was für primitive Dinger Weiber abfahren. Aber es ist Realität und nicht zu leugnen. Generell habe ich in den letzten Monaten, was Frauen und Sex angeht Erfahrungen gemacht, die mein altes Weltbild derbe gesprengt haben. Das Ende der Fahnenstange ist noch nicht erreicht und ich bin unglaublich dankbar, dieses Forum gefunden zu haben. Ich bin gespannt, wo ich in fünf Jahren stehe.
  11. Das ist peinliche Ego-Scheiße. Lass den Quatsch!
  12. Übergeile Aktion in der Tankstelle! Gefällt mir. Und Du musst unbedingt nach Mannheim kommen, sobald ich einen Club mit geiler Musik gefunden habe. Hier kann keine Tanzen...
  13. @Kushiel: Absolut richtig, Bro! Wie ich es weiter verkacke siehst Du jetzt. Still learing, dude ;) (sind ja ältere Berichte, die ich hier veröffentliche, deinen (guten) Ratschlag konnte ich da also noch nicht beherzigen) Ha! Weiter geht es! Der nachfolgende Report schließt das Kapitel Jasmin ab. Manche Dinge wurden gekürzt, diverse Dinge (die nicht mit Jasmin zu tun hatten) ausgelassen. In den Reports ab Mitte Mai/Juni geht es in alter Frische weiter, bis ich endlich mal in der "Gegenwart" angelangt bin und aktuelles schreiben kann. 14.04.13 Bei mir in der Bude herrscht Fullhouse, ein paar Kumpels, Jasmin und ihre Freundin sind da. Ich und Jasmin trinken einen Tee (wir sind beide krank, ua. einer der Gründe, warum es mit dem Übernachten Probleme gibt) und ich isoliere sie in mein Zimmer. Sie hat ein kleines Büchlein über das Sternzeichen Zwilling. Das Lesezeichen ist auf der Seite "Beziehungen: Zwillings-Mann und Zwillings-Frau". Wir kuscheln ein bisschen in meinem Bett und ich fahre Kino. Dann geht es in den Club. Mir geht es scheiße. Ich bin erkältet, aber eigentlich geht es mir im Club gut ab, geile Musik. Ein Wechselbad der Gefühle. Ich mache es kurz. Irgendwann sage ich zu Jasmin: "Ich möchte, dass Du meine Freundin bist!" Sie küsst mich einfach und es folgt ein Makeout. Ich: "Das werte ich als ein ja". Mann, hab ich mich in dem Moment geil gefühlt! Naja… Was soll ich sagen. Ich mache hier mal einen kleinen Zeitsprung. Die "Beziehung" hat nicht lange gehalten. Jasmin war am nächsten Tag bei mir, wir haben lässig bei mir gechillt. Eine Woche später meint sie abends im Club, dass wir reden müssen. 19.04.13 Sie ist sich nicht sicher, dass das mit "uns" klappt. Bla bla. Ich fahre Comfort und sage, dass ich ihr nicht nachlaufen werde, sie sich also entscheiden solle. Ich hätte hier einen klaren Cut machen müssen. Wenn es bereits nach einer Woche zu so einem Gespräch kommt, hat das ganze keinen Sinn. Aber ja, die Verlustangst war da, weshalb ich diesen Schritt nicht durchgezogen habe. Ich möchte jetzt nicht im Detail darauf eingehen, was ich gesagt habe. Es war ein langes Gespräch. Sie war anfangs sehr abweisend, blockt Kino. Ich fahre den Comfort hoch und mache dann mit ihr rum. 20.04.13 Jasmin und ich sind im Club und es scheint alles wieder in Butter zu sein. 27.04.13 Jasmin schreibt mir: "Wir müssen reden" – ich ahne das allerschlimmste. Sie kommt vorbei und wir reden. Besagter Kumpel, Justin, habe versucht sie zu küssen. Bla bla. Wir vereinbaren, von nun an eine "offene Beziehung" zu führen. Anmerkung: Details lasse ich an dieser Stelle aus, das würde den Rahmen sprengen und hat wenig mit meinem Game zu tun – ist mir zum Teil auch einfach zu persönlich, besonders im Nachfolgenden. Eigentlich dachte ich, es wäre der Königsweg (hab ne Freundin und kann weiter Approaches und Dates machen), aber ich habe mich geirrt. Abends bin ich im Club. Dan.ger und mein Halbbruder (der wohl in Zukunft öfters erwähnt werden wird; er hat auch mit Pickup angefangen und besitzt bereits ein sehr lässiges Game!), nennen wir ihn Max, sind auch am Start. Obwohl ich nun in einer "offenen Beziehung" bin, traue ich mich nicht so recht zu gamen. dafaq. Ich tanze etwas mit Dan.ger (er kann sehr geil tanzen und es macht richtig Bock mit ihm die Tanzfläche zu rocken) und ich erkenne eine Lady, die mich die ganze Zeit anstarrt. Ich gehe hin, tanze ein bisschen mit ihr, bin aber nicht so sehr im Gamemode und hole nur ihre Nummer. 30.04.13 Hexennacht. Max ist am Start und wir stürmen, natürlich mit Dan.ger zusammen die leere Tanzfläche, was ein geiler Ego- und Value-Boost ist. Etwas später approachen wir auch. Max macht ein Set auf einem anderen Floor und wird ejectet. Die Dame scheint allerdings immernoch attracted und ich sage ihm: "Du gehst jetzt wieder zu der hin und tanzt sehr dominant mit ihr; keine Ausreden!" Er macht es und – Boom – sie hockt. Ich winge das Obstacle, das eigentlich ein sehr hübsches Mädel ist: geile Beine. Wir tanzen dirty und es wird gegrindet… irgendwann, noch bevor ich den Punkt für den KC gefunden habe, wird Max gekickt und ich fliege auch raus. Schade. Irgendwo draußen treffe ich Kapuzenlady-Lucy (siehe dazu Bericht vom 15.03.13) wieder. Wir geben uns gegenseitig einen aus. Sie meint allerdings: "Mein Bruder darf uns nicht sehen…" Blabla. Ich verkacke eine ordentliche Isolation (ich sitze in einem zu hellen, zu sichtbaren Bereich mit ihr) und sie blockt den Kuss. Macht nichts. Ich sehe die Lady, mit der ich eben getanzt habe und meine zu Lucy: "Guck mal, die da! Die hat geile Beine!" Lucy: "Soll ich dir die Nummer holen?!" Ich: "Nein, das schaffe ich auch alleine. Wart's ab!" Ich gehe also zu meiner ehemaligen Tanzpartnerin und hole die Nummer. Locker easy. Lucy schaut etwas verdutzt. Im Verlauf des Abends treffe ich natürlich noch Jasmin, die mir etwas auf den Sack geht. 01.05.13 Maitour mit den Jungs. Ja. Eigentlich immer geil, aber dieses Jahr eigentlich nothing special. Wir ziehen los, es sind etwa 15 km bis zum See, wo sich alle treffen. Auf dem Weg natürlich einige Approaches, man trifft alte Makeout-Sets. Ich mache mit ein paar Mädels rum, bin angetrunken. Typisches Chaos-Game halt. Wirkliche Befriedigung bringt es mir nicht. Max, Dan.ger und ich heiraten natürlich wieder gerne, doch um ehrlich zu sein hocken meine Sets alle nicht so ganz, wie ich es mir vorstelle. Ich burne zu viel und mir scheint zu schnelle Eskalation bei zu vielen Mädels wird negativ aufgefasst. Die Phase der Makeout-Zählerei erkläre ich hiermit beendet; ich muss stärker Screenen und qualitativ hochwertigere Sets machen. Ich treffe Justin, der meint, Jasmin habe heute bei ihm übernachtet. Blabla. 02.05.13 Ich schreibe Jasmin, wir treffen uns und ich beende die Beziehung. Es wird ein längeres Gespräch auf Augenhöhe, wir verstehen uns immer noch ganz gut. Sie hat nicht mit Justin geschlafen (der, wie sie mir schilderte krasse Caveman-Eskalation betrieb (und ich dachte schon ich eskaliere manchmal zu krass, whatever)), aber ich habe keinen Bock drauf, dass sie bei nem anderen Typen pennt (der mal vorgab mein Freund zu sein), wenn sie bei mir pennen könnte. Dass sie andere Kerle generell am Start hätte stört mich weniger (ist ja offen), aber wenn sie schon nach so kurzer Zeit was anderes ausprobieren will – bitte. Ich kürze hier natürlich stark ab und kann das komplette Geschehen natürlich nicht en Detail wiedergeben. Ich habe aber einiges daraus gelernt. 03.05.13 Ich treffe mich wieder bei Jasmin (auf neutralem Boden – bei mir^^) und wir unterhalten uns wieder. Ich eskaliere und massiere sie, Makeout, FC wird geblockt. Wir beenden unsere "Beziehung" und sie fährt spät abends heim. Die nächste Woche ist sie auf Abfifahrt in Malle. Letztlich sind wir charakterlich, so kann ich es zumindest jetzt mit etwas Distanz zum Geschehen beurteilen, einfach zu verschieden. Sie ist ein spontaner, dynamischer Mensch, der bisher noch keine großen Ziele im Leben hat und irgend eine Ausbildung machen will. Ich dagegen habe mir Ziele gesetzt und viele davon schon erreicht, bin diszipliniert. Naja, ich will jetzt nicht komplett ins Detail gehen… ich habe sicherlich auch Fehler gemacht und einiges aus diesem kurzen, ich nenne es gerne, Intermezzo, gelernt. Um ehrlich zu sein habe ich bis heute immer wieder an sie gedacht. Attraction is not a choice. Eine Oneitis ist es aber zum Glück nicht geworden und ich denke dieses Intermezzo ist ein sehr wichtiger Schritt in meiner Entwicklung. Keine Sorge, es geht hier natürlich weiter. Ich habe auch einige Dinge aus dem April, die gametechnisch interessant sein könnten, ausgelassen, damit ich endlich zeitlich hinterherkomme. Es gibt viel zu berichten und ich bin hochmotiviert! Boom!
  14. 05.04.13 Ich habe mir vorgenommen, den kompletten April keinen Alkohol anzurühren. Normalerweise trinke ich beim Clubben immer ein bisschen, manchmal auch ein bisschen zu viel. Abends verschlägt es mich, wie sollte es anders sein, in den Club. Nüchtern nimmt man alles viel direkter wahr und man hat einfach einen geilen Fokus. Mein State war ganz gut, allerdings muss ich gestehen, dass Approaches nüchtern doch ein Stück schwerer fallen, als mit etwas Alkohol. Daran muss natürlich gearbeitet werden. Ich winge zwei Obstacles (eines davon blockt andauernd, so dass ich irgendwann ejecte, habe schlicht zu wenig auf ASDD geachtet) ansonsten kann ich mich nicht viel an Dancegame erinnern. Irgendwann, ich habe recht intensiv getanzt, chille ich auf einer Sitzmöglichkeit und werfe einem HB einen Flaschendeckel auf den Kopf. Ja, auch so kann man approachen. Ich komme ins Set, Dan.ger kommt etwas später dazu, um zu wingen, hooked aber nicht und ist irgendwann weg. Larissa, so heißt die gute, ist sehr nett und erzählt mir, dass sie heute seit langem wieder clubben ist. Normalerweise trage sie auch offenere Kleidung und zeige mehr Haut. Ich hatte schon vorher recht intensiv Kino gefahren und betaste ihren Arsch und werfe einen Blick in ihren Ausschnitt. Sehr prall. Schön. Während ich weiter an ihr rumfummle unterhalte ich mich mit ihr. Irgendwann hole ich die Nummer. Etwas später auf der Tanzfläche blockt sie den KC und scheint nicht mehr so attracted. Was solls. Jasmin ist auch da, dass ich mit ihr rummache brauche ich eigentlich nicht zu erwähnen. Morgen soll sie ja bei mir übernachten. 06.04.13 Wieder im Club. Ich treffe Jasmin und ihre Freundin und geselle mich zu ihnen. Während Jasmin auf einem Barhocker sitzt, stehe ich zwischen ihren Beinen. Sie fährt in meine Hosentaschen (mag sie, sagt sie) und entdeckt darin ein Kondom. Bisschen knutschen, bisschen unterhalten, dann gehe ich tanzen. Anmerkung: Da ich diesen Bericht aus wenigen Notizen zusammenschreibe, weiß ich nicht mehr alle Details (ist ja schon zwei Monate her)… Mit meinem Naturalfreund mache ich ein paar Sets auf der Tanzfläche. Ich tanze mit Katrin (siehe ältere Berichte), die den KC blockt. Interessant zu sehen war, wie das Naturaldancegame meines Kumpels aussieht. Ich habe das an diesem Abend einfach mal genauer unter die Lupe genommen. Kapitel Jasmin, 2. Akt. Teil 3 Irgendwann läuft Jasmin an mir vorbei und ich sage so etwas wie "Hau rein" Sie versteht es vollkommen falsch, nämlich als Aufforderung, andere Kerle anzumachen. Und bei mir übernachten würde sie auch nicht. WTF denke ich mir. Da muss ich mal schnell wie Dr. King Schultz die Wogen glätten. Sie macht mir Vorwürfe und meint, sie könne mich nicht richtig einschätzen. Durch Locationwechsel schaffe ich es, die Situation "zu retten". Sie meint dennoch, nicht bei mir übernachten zu wollen. Sie meint, da wir uns ja nun "Daten", würde sie keine anderen Kerle treffen wollen und auch nicht hier in der Disco nach ihnen suchen. Sie reagiert eingeschnappt, als ich irgendwann meine (ich weiß den genauen Zusammenhang nicht mehr), dass ich mich in der nächsten Woche mit einem Mädel treffe. An dieser Stelle verliere ich meinen Frame und entgegne, das treffen mit dem Mädel sei rein freundschaftlich. Dennoch fahre ich mein bestes Game (Fokus und Frame auf Level 100 gesetzt) und wir stehen irgendwann in einer Ecke und es folgt ein, wieder mal, sehr geiles Makeout. Sie will mich gar nicht mehr loslassen, obwohl ich müde bin. Nächste Woche werde sie bei mir übernachten, meint sie, "heute ist es schwierig wegen meiner besten Freundin"… Ich gehe nicht weiter drauf ein und wir haben eine schöne Zeit. Auch Küssen im Dekolleté und viel Kino sind dabei. Ein alter Kumpel, nennen wir ihn Justin läuft an uns vorbei. Ich stelle ihn Jasmin vor. Rückblickend wird diese Nebensächlichkeit noch von großer Bedeutung sein. Um es vorweg zu nehmen: Besagter Kumpel ist in meinem Ansehen bis heute tief gesunken. Er fragt, ob ich die Dame heute mit nach hause nehmen würde und wir unterhalten uns kurz. Justin ist ein ziemlicher Natural. Ultra tightes Game, starke Eskalation und guter Frame. Aber auch Prinzipien. So dachte ich zumindest. Jasmin erzähle ich, was für ein cooler Typ er sei und wie wir früher Fußball spielten und uns über Weiber unterhalten haben. Ich bin müde, doch Jasmin hält mich bei sich. Anmerkung: Wie bereits am 1. April spüre ich einfach eine geile Connection mit dem Mädel. Körperlich harmonieren wir einfach geil, so als kenne man den anderen schon lange. Das hatte ich noch nicht oft bei einem Girl erlebt. Normalerweise dauert es ja, bis man "warm" wird, aber bei Jasmin ging das irgendwie recht schnell. Irgendwann gehe ich dann trotzdem. Kapitel Jasmin, 2. Akt. Teil 3 Ende. Kurz bevor ich den Club verlasse kommt mir Katrin entgegen. Sie habe ihren Bus verpasst und fragt, ob sie bei mir pennen könne. Da ich natürlich freundlich bin, willige ich ein. Ich fahre zu meiner Bude und zeige ihr das Gästezimmer. Fragt nicht wieso, aber ich war weich und pussyhaft und hatte tatsächlich keine Ambitionen, sie zu ficken (wegen Jasmin, das ist das schlimme). Katrin will nicht alleine schlafen. Katrin: "Ich will nicht alleine schlafen. Leg dich doch dazu!" Ich: "Ok. Wegen mir…" Ich lege mich neben sie, sie hat ihre Sachen noch an. Katrin: "Mir ist zu warm. Ich ziehe mich aus" Also zieht sich die Gute aus und hat nur noch den BH an. Kein Ding denke ich und werde langsam horny. Dann kommt der Knaller. Katrin: "Wusstest Du, dass man Hängebrüste kriegt, wenn man mit Bh schläft" – Zack, sie zieht den BH aus. Da kann ichs mir natürlich nicht nehmen an ihren Boobies rumzuspielen. Wir machen ein bisschen rum. Ich bin extrem müde, aber geil. Also nehme ich ihre Hand und lege sie auf meinen Dödel, den sie dann anfängt zu massieren. Wer den Sexpannen-Thread kennt, weiß, dass manche Mädels dazu neigen, hochmoderne Spermienproduktionssilos (auch als Penis bekannt) viel zu grob anzufassen. Ich muss Katrin (ok, sie ist 17) maßregeln, denn so ein Penis ist auch sensibel. Sie macht es dann aber ganz gut und holt mir einen runter. Nachdem dies meine Geilheit abklingen lässt, zeige ich mich nicht erkenntlich und versuche zu pennen (im Nachhinein hätte ich sie einfach ficken sollen). Denkste, die kleine hält mir noch bis Sonnenaufgang ein Gespräch und fährt dann irgendwann mit dem Bus heim. Auf Facebook bedankt sie sich am Folgetag, dass sie bei mir pennen konnte. Ist ja kein Ding. In der darauffolgenden Woche bin ich auf einem Seminar. Am 06.04 opene ich noch ein Mädel direct auf dem Bahnhof. Es stellt sich heraus, dass sie wir uns eigentlich aus dem entfernten Social Circle kennen. Auf dem Seminar schreibe ich mit Jasmin. Sie meint, es gebe ein Problem bezüglich des geplanten Übernachtens. Nach etwas unnötigem Rumgetippere ist das soweit geklärt und Jasmin kommt mit ihrer Freundin zu mir abends zum Vorglühen. Wie es weiter geht, seht ihr in ein paar Tagen. Kritik und Anregungen sind sehr erwünscht!
  15. 01.04.13 Kapitel Jasmin, 2. Akt. Teil 2 Ich rufe Jasmin an. Sie hat keinen guten Handyempfang, also gibt sie mir die Festnetznummer. Wir telefonieren 45 Minuten. Anmerkung: Ich habe für mich persönlich festgestellt, dass den solidesten Dates meist 45 Minuten Telefonieren vorausgeht. Die Date-Quote bei vorangehendem Telefonieren ist bei mir um ein vielfaches besser, als wenn ich vorher nur schreibe. Ist für die meisten hier wahrscheinlich nichts neues, zeigt aber, dass Telefonieren, insbesondere was das Nachholen von Comofort angeht, einfach so viel besser geeignet ist, als Tumgetippere. Jasmin schreibt gerade ihr Abitur. Ich meine, sie solle bei mir abends vorbeikommen um ein wenig zu chillen und sich von der Lernerei zu erholen. Gegen 20 Uhr ist sie da. Wir chillen am Anfang kurz vor dem PC und zeigen uns gegenseitig Musik und gucken Juliens Blog. Anmerkung: Ich kann, wenn ich mit dem Mädel alleine bin, über Musik sehr gut Comfort aufbauen, da ich neben Tanz-Musik auch einen sehr ausgefallenen Musikgeschmack habe (verglichen mit dem Mainstream der Mädels habe) und sehr emotional über die Musik rede. Ich zeige ihnen Musik von Schiller oder Two Steps From Hell und erläutere, was mich an der Musik so fasziniert. Eigentlich dachte ich, dass wir einen Film schauen (von da zum Makeout zu gehen ist einfach), allerdings unterhalten wir uns sehr gut und sie scheint auch keinen Bock auf einen Film zu haben. Ihr ist es zu hell im Raum. Anmerkung: An dieser Stelle dachte ich mir: Ok. FC ist gut drin, sie will es einfach ein bisschen dunkler haben. Problem: Der Raum hat keine Rollläden oder Gardinen. Also befestigen wir in einer lustigen Aktion mithelfe der Ladekabel unserer Handys behelfsmäßig eine Decke an der Gardinenstange. Da wir beide total auf Tomorrowland und die entsprechende Musik abfahren, mache ich den Mix von 2012 an. Ultra geiles Teil, sag ich euch. Es folgt ein etwa 3 ständiges Makeout mit zahlreichen Blocks und Trockensex. Zwischenzeitlich hatte sie nur ihren String (und Oberteil) an. Nur mit diesem bekleidet gingen wir dann beide in die Küche (ich hatte eigentlich gehofft, dass man Vater dort sein würde und wollte ihn damit etwas ärgern), um etwas zu Mampfen zu holen. Ich meine, dass der Küchentisch noch eingeweiht werden müsste. Wieder oben im Zimmer eskaliere ich weiter und ziehe meine Hose aus. Irgendwann zieht sie die Hose wieder an. Das hindert mich aber nicht daran, nach zahlreichen Blocks, mit meiner Hand in ihre Hose zu gehen und sie zu fingern. Sie ist feucht und ich frage mich, woran es hängt, dass sie weiterhin so blockt. Also fahre ich die Comfort-Routine und erzähle von meinem Frame, von weiblicher Sexualität und so weiter und so fort. Es geht auch um Sternzeichen (wir haben beide dasselbe). Dennoch blockt sie weiterhin und meint irgendwann: "Was, wenn ich nur deshalb nicht mit dir schlafe, weil ich einen Freund habe?" Ich bin zunächst etwas perplex, dann entgegnet sie, dass es sich hierbei nur um einen Aprilscherz handle. Hm, ich bin an dieser Stelle mit meinem Latein ein wenig am Ende und fahre weiter Comfort. Irgendwann schläft sie, sich an mich lehnend, ein. Ich bin zwar auch müde, denke aber noch etwas nach. Was ist los? Warum blockt sie? Auch wenn in der Community vom overanalyzen (sprich Hirnwichsen) abgeraten wird, versuche ich die Situation einzuordnen. Es gibt zwei Möglichkeiten. Sie ist in mich verliebt und hat Angst, verletzt zu werden. Sie ist doch nicht so sexuell offen, wie sie sich gibt und ich angenommen habe. Heute weiß ich, dass es wohl eine Mischung aus obigen beiden und "3. Mein Game war nicht gut genug" ist. Auch ich schlafe ein. Irgendwann, es ist kurz vor 6:00, wacht sie auf und ist erschrocken. Sie muss das Auto heimfahren, da ihre Mutter es zur Fahrt auf die Arbeit braucht. Dabei vergisst sie ihre Socke bei mir. Das heißt, wir finden sie nicht… Kapitel Jasmin, 2. Akt. Teil 2 Ende. Am nächsten Tag schreibe ich ihr und sie meint, dass sie am darauffolgenden Wochenende ja dann bei mir übernachten würde. Ich denke mir: wunderbar, läuft. Doch es kommt alles anders. In ein paar Tagen geht es weiter, meine Freunde.