Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'Trennung'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Pickup Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Affären
    • Sexualität
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder

Blogs

  • Ra`s Blog
  • VITAL's Blog
  • that's me
  • Dohnny_Jepp's Blog
  • Cr0ss' Blog
  • Martuk's Blog
  • Malaqi's Blog
  • Cesar's Blog
  • Beli's Blog
  • TomMiller's Blog
  • FreeAtLast's Blog
  • BADMAN's Blog
  • Envis' Blog
  • Blog von NachtFuchs
  • Touareg's Blog
  • St André's Blog
  • Engine's Blog
  • The world is in our Hand
  • flooder.
  • scotty's Blog
  • cocktail's Blog
  • goCrazy's Blog
  • Gemstones' Blog
  • Fabian90's Blog
  • dylanthomas18whiskeys' Blog
  • blackXun's Blog
  • Mooony's Blog
  • Zocker211's Blog
  • hegi's Blog
  • Picasso's Reality
  • TheFragile's Blog
  • Signature's Blog
  • Schokoriegel's Blog
  • Essey's Blog
  • Citizen Dildo und die Heiligtümer des Lebens
  • eklipse's Blog
  • Sierra Bravo's Blog
  • Chronos' Blog
  • daily realdeal
  • Mechanics Pickup-Blog
  • Jimbobimbo's Blogspot
  • Tsun's Blog
  • skyler's Blog
  • ColdAir's Blog
  • Kris' Blog
  • kologe's Blog
  • hoodlum's Blog
  • SC Bootcamp von NF
  • Driemeo's Blog
  • Strine's Blog
  • Shift's Blog
  • DangerKlaus' Blog
  • Nicht noch ein PickUp Blog
  • Mein Frame, mein Game
  • Midfield General's Blog
  • Trumen's Blog
  • Dem Doc sein Blog
  • Graf von Montedisco's Blog
  • Auspex's Blog
  • Fuego's Blog
  • NewGuy's Blog
  • Oo... Born again PUA ...oO
  • Duke2005's Gedanken
  • Desire_ECK's Blog
  • Cream dela cream's Blog
  • Mr.Style's Blog
  • hallo18's Blog
  • Locksley's Blog
  • Ibi's Blog
  • lynx's Blog
  • Design's Blog
  • Kybernetik's Blog
  • MatTheMad's Blog
  • thEdoors' Blog
  • Dogy's Blog
  • It's Magic Blog
  • Showtime´s Blog
  • Das Leben wie es sein sollte
  • InnerGame-Blog von Academic
  • Manollo's Blog
  • WhiteGekko's Blog
  • Von "Mamaliebling" zum Casanova
  • Bamboo's Blog
  • ChinChan's Blog
  • Charm's Blog
  • Sparkle Motion
  • Wenn Augen mehr sehen
  • NewShape's Blog
  • Jonez's Blog
  • 99er Blog
  • Michel Swennson's Blog
  • Get ready to ignite!
  • arktus' Blog
  • El Diabolo's Bloq
  • sweet2304's Blog
  • b-man's Blog
  • Jinxis Story-Blog
  • Pizza's Blog
  • caisto's Blog
  • Mr.FM's Blog
  • Donatello's Blog
  • ShadowMoon's Blog
  • Barney333s Blog
  • Tyre's Blog
  • Das Leben eines Naturals
  • sunnyboy25ke's Blog
  • Sh0wtime's Blog
  • Change happens!
  • Erkenntnisse eines lasterhaften Vagabunden
  • seductor76's Blog
  • Schneeball's Blog
  • tentacle's Blog
  • PickUp und der Rest des Lebens...
  • markusII's Blog
  • Tagebuch eines Lairs
  • marcel...'s Blog
  • Ziferi's Blog
  • Cifer's Blog
  • ZaGoR's Blog
  • Salty's Blog - Project "Me"
  • Die Wege eines Anfängers
  • St3vE's LifE with MaN & WifE
  • Borp in der Welt des Pickup
  • Hash's Blog
  • Zion's Blog
  • Gisy's Blog
  • JacKBlack's Blog
  • Sm1's Blog
  • Johnny Divine's Blog
  • TC's Blog
  • LifeDLX's Blog
  • Iron008's Blog
  • Changelife28's Blog
  • seki's Blog
  • Dschingis' Blog
  • Tagebuch eines Weltenbummlers
  • PUnoob1's Blog
  • Bricktop's Blog
  • #Puma's Blog
  • AmericanHardis' Blog
  • Adrenalin-hn's Blog
  • Goere's Blog
  • Ruepel's Blog
  • Tokei-ihto's Blog
  • J4ck5parrow's Blog
  • rejective's Blog
  • The Life Of Change
  • muhazz's Blog
  • david1080's Blog
  • Curse's Blog
  • Skee's Blog
  • Fragen Sie Dr. Meta?
  • AngelWings' Blog
  • Meine entwicklung im Reich der Verführung
  • Italian Stallion's Blog
  • Seraph's Blog
  • Bladerunner's Blog
  • Der Weg Luyins
  • psycheplayer's Blog
  • DJ VodKai's Blog
  • getting startet
  • Ich brauch dringend Hilfe!
  • Thrill's Blog
  • Hazel's Blog
  • Tyrone Tucker's Blog
  • fortissimo's Blog
  • Tachyonic's way
  • Hurricane07's Blog
  • I´ve been waiting for you Obi-Wan
  • two-trees Blog
  • Tobi1511's Blog
  • DannyO's Blog
  • Nicodeus' Blog
  • Maron's Blog
  • DaveBerlin's Blog
  • Antiarbusto's Blog
  • LoveLing's Extrakt aus Forumswelten
  • Leitwolf's Blog
  • Jordan's Blog
  • Blackbeaty's Blog
  • Kartoffel's Blog
  • Terrorhamster's Blog
  • Norry's Blog
  • rockcity's Gedanken
  • #1 Rheinland-Pfalz / Hessen PUA's Blog
  • flyingdragons Blog
  • Temptation's temptations
  • nerd² entwicklungs Blog
  • hilkster's Blog
  • Zelzaan's Blog
  • Atkin's Blog
  • Schwarzekarte
  • Natural Felix
  • Phurax's Blog
  • Mr. Gad-Jet
  • TomBoy's Blog
  • Santana*SMS-Peepshow
  • Primadonna's Blog
  • Dreamcatcher's Blog
  • Nuke's Blog
  • Chaossoldat's Blog
  • J-T's Blog
  • neruda's Blog
  • SoulOfDistortion's Blog
  • DerKnorr's Blog
  • Mickey's Blog
  • IggyTheElectric's Blog
  • Drunknmunky's Online Diary
  • Lordheru´s Blog
  • Blogi
  • Lernjournal von Pascal
  • RobinMasters' Blog
  • Ben Black`s Psychologie der menschlichen Beziehungen
  • silvestro's diary
  • Mein Blog
  • Xilef's Sorgenkiste
  • pacos' MotivationsBlog
  • onashabuh's Blog
  • Chanel's Blog
  • IgnitiOn's BlOg
  • RedNighthawk's Blog
  • Seductiontheory (c) by SocialSkills
  • Vom Weichei zum Verführer
  • Bartman's Blog
  • NOvemberman's Blog
  • Ilai's Blog
  • Mein Weg zum PUA
  • been.faaf's Blog
  • Rawrr (:'s Blog
  • Altersunterschiede Ich 15,HBS :16-20
  • Sweet venoM's Blog
  • Lov.Amadeus' Blog
  • askAurel - nicht alles Gold was glänzt
  • TyLerh12's Blog
  • Der Weg ist das Ziel
  • Shredder's Blog
  • Salvation approaches
  • Ambitionist's Blog
  • tenderway's Blog
  • Animus' Blog
  • sportyandy1989's Blog
  • the_Mafia's Blog
  • Reincarnation's Journey
  • Mein Blog
  • Master *C*'s Blog
  • Rusty Nail's Blog
  • Deadmaû5's Blog
  • kannt's Blog
  • NewDay's Harry Potter oppener
  • Mein Umgang mit One Itis
  • Chanx's Blog
  • Mr.Duchar's Blog
  • juicy pen's Blog
  • JustASmon's Blog
  • Dr. Diego's Blog
  • ThePretender's Blog
  • Neues ?
  • woolf's Blog
  • Mein Weg zum Pickupartist no.1
  • Stantepede's Blog
  • Social Arts
  • Escorpio's Blog
  • Saphir's Blog
  • It`s not simple in the crazy World
  • Ash's Blog
  • SwingKid's Blog
  • MisterDrNo's Blog
  • Maddin48's Blog
  • crisko's Blog
  • TheProdigy's Blog
  • No Pain, No Gain
  • Lucky Striker's Blog
  • scientific's verrückte kleine Welt
  • StarD19's Blog
  • Tubibubi's Blog
  • Alphaanimal's Blog
  • Sir Paul's Blog
  • Apestyle's Blog
  • Ich möchte mein Leben verändern.
  • Stryker1's Blog
  • keth's Blog
  • Yeah, well, you know, that's just, like, Automatikk's opinion, man.
  • narf's Blog
  • Death's Blog
  • DannyLeVille's Blog
  • Der Block von HAns Blog
  • Gamedragon's Blog
  • GöKhAn's Blog
  • Nico's Blog
  • Vom Looser zum Frauenheld
  • Razorblade's Blog
  • Sleyn unterwegs - mal mehr mal weniger :P
  • Der Blog...
  • Hypnotica's Blog
  • Schweiß und harte Arbeit
  • Clubwear & Streetwear Fashion
  • Liquidfire's Blog
  • Donut
  • Hämatit's Blog
  • nevolo's Blog
  • Touch's Blog
  • derking's Blog
  • Lead's Blog
  • Francon's Blog
  • dave's Blog
  • King_Nothing's Blog
  • Alecxxsa's Blog
  • The way through the hell to heaven
  • elation's Blog
  • IronMan's Blog of regaining relationships
  • Yabanci's Blog
  • Club Seduction
  • Robert's Blog
  • Herzlich Willkommen
  • Progentius' Blog
  • Slice's Blog
  • raver2008's Blog
  • B015's Blog
  • Erste Erfahrungen eines Anfängers
  • Weck-stecker's Blog
  • Polyphasisches Schlafen bzw. Monophasisches Schlafen - Eigenversuch
  • highpass' Blog
  • disco's Blog
  • Der Joe's Blog
  • FuscusX's Weg zum PUA
  • Mein Weg und persönliche Refletion
  • mista g's Blog
  • Syko's Blog
  • Leben ich komme...
  • Metha's PU Tagebuch
  • Notizbuch
  • Mario3667's Blog
  • Stairway to heaven...
  • Back to Basic
  • CIALIS KAUFEN a's Blog
  • ArtJasser's Blog
  • Rank's Blog
  • Fjorir's Blog
  • Geschichten vom Lande
  • Jamiero's Blog
  • Jimmy t. Tulip's Blog
  • Mic'Session
  • Erebos' Blog
  • JayCutler's Blog
  • OG Analyse
  • latino's Blog
  • elchico80's Blog
  • anDREW - heaven and hell!
  • Separate's Blog
  • Manni's Blog
  • Alien's Blog
  • dj_dj_dj's Blog
  • XSPoser's Blog
  • JuggerMuffin's Blog
  • berger22's Blog
  • xpendable's Game
  • Dr.Miles' Blog
  • Dogg's Blog
  • NDC's 1. Blog
  • mksavl's Blog
  • I Am A Hustler Baby
  • The_Buster's Blog
  • Gedankenspiele
  • nullpunkt
  • b.evil's Blog
  • tha G's Blog
  • absichtslos
  • manu2008's Blog
  • Nerd-AFC-Blog
  • Kampfeks1991's Blog
  • selfmade PUA
  • Germylidyne's Blog
  • Usenext Free Trial's Blog
  • Pit2409's Blog
  • cialis-rezeptfrei-kaufen Blog
  • 100 directs 50 indirects. The way to heaven.
  • Hunterr's Blog
  • Mindtricks' Blog
  • legendaryness
  • Studentin's Blog
  • de_haete's Blog
  • my Blog
  • nick1105's Blog
  • UCLA SUMMER SESSIONS PICK UP
  • Barcelona Direct Game Challenge
  • onyx's Blog
  • Der Werdegang eines totalen Anfängers
  • Man in the Mirror
  • Softie goes Macho
  • VigiRecords' Blog
  • LuckyLuke79's Blog
  • Timo_'s Blog
  • Bubka's Blog
  • Phoenix_d's Blog
  • Antidote's Blog
  • Chip's Blog
  • [email protected]'s Blog
  • HotlyCold's Blog
  • Unchained Blog
  • Frank90's Blog
  • Turian's Blog
  • The CUBE
  • Primax's Blog
  • Cudi's Blog
  • IGF1's Blog
  • andy007's Blog
  • Mario150%'s Blog
  • Franek's Blog
  • Crazyguy
  • Mein Werdegang.
  • Stalker's Tagebuch
  • jbit's Blog
  • Der Afang
  • ChocoladAmour's Penthouse
  • Nat.Fit's Blog
  • Axel's Blog DD
  • Alpha69's Blog
  • CWO Bootcamp Blog
  • Ich geh aufs Ganze
  • Rachsüchtige Freundin
  • pokaface12's Blog
  • Superficial
  • The Playbook
  • Mein Weg zum Don Juan 2010
  • Der größte Fehler...
  • Club Danube Aslan's Blog
  • Brooklyn's Blog
  • pascalo's Blog
  • LoCo666's Blog
  • balnsix probiert
  • AFCLE's Blog
  • Rustar's Blog
  • Radatz's Blog
  • famulus' Blog
  • Zauberei Blog
  • Startup
  • PanteЯa's Blog
  • The_Drill's Blog
  • toni montana's Blog
  • 8bytes' Blog
  • Käpten Hammerlatte's Blog
  • Sunburn's Blog
  • bonzo's Blog
  • Magic Seduction Skills and Opener
  • Bielefeld-Baller
  • maxi's Blog
  • THECLASHER's Blog
  • BabesKing's Blog
  • Dr. Jekyll & Mr. Hyde laden zum Tanz!
  • Aufzeichnungen
  • VizanU
  • devishes
  • Wortgewand
  • KAME's Blog
  • e.nvy's Blog
  • Die Wahrheit und nichts als die Wahrheit
  • didis-sun's Blog
  • Verführer durch und durch
  • Enzian´s Gedankenwelt
  • M.H.88's Blog
  • k4rsten's Blog
  • Marty_McFly's Blog
  • *jan*'s Fieldreports
  • Silvio Soul's Tagebuch
  • DonCarlosEscobar's Blog
  • onetruth's Blog
  • Gotcha's Blog
  • Das Streben nach Glück...
  • Juliaaans Blog from hell
  • Fizzles' sein Blog
  • LMS' Blog
  • Mazim's Progress
  • KingofSnakes' Blog
  • Unleashed1988's Blog
  • Mr_Charisma's Blog
  • Chris1983's Blog
  • Pladinde's Blog
  • Chumpy`s Life
  • Wonder Boy's Blog
  • Sinchen's Blog
  • schweizer antiflirtittis
  • Phlox
  • Become a PUA
  • Asterix's Blog
  • Malven's Wunderland
  • Vom PUA zum SpiritUA
  • Alex1's Blog
  • Milf 40plus verführt
  • Kill the AFC
  • Das Leben ist tödlich
  • practice is all you need with Marius
  • My Final Fantasy
  • Performer's Blog
  • travelvietnam's Blog
  • Wie vom Kumpel zum begehrenswerten Mann ?
  • 437thIncarnation's Blog
  • Markus Dan's Blog
  • der beginn einer langen,nie endenden reise
  • der beginn einer nie endenden reise
  • vanilla gorilla's Blog
  • hustlehard's Blog
  • Age of Orton's Blog
  • kassette's Blog
  • -Angel-'s Blog
  • leekien's Blog
  • mCsar's Blog über das Leben in Kommunikation
  • Mr.Pink's Blog
  • BoZz_MiTcH's Blog
  • smou's Blog
  • Krafte's Weg zur Perfektion XD
  • Mein Blog
  • solid88's Blog
  • Numa´s Blog
  • Radikal Verbesserung
  • Usch's Blog
  • LordOfSeduction's Blog
  • it´s Powlicious!
  • Frank1985's Blog
  • Kal-El's Blog
  • arnage's Blog
  • Fitz Chivalric's Blog
  • biss' Blog
  • Wulverine's Blog
  • [Ride it]
  • Colonel Fantastic's Blog
  • Ex-Ray's Blog
  • Steve P.'s Blog
  • TheGreatGatsby's Blog
  • SophieM's Blog
  • Sawyer12's Blog
  • "Der Aufreisser" von Neil Strauss - Doku-Blog
  • Don't whine when it hurts.
  • Zeroherodelux's Blog
  • Spix's Blog
  • Moment mal?!
  • Stoßweise voran
  • Des Pudels Kern
  • Guess_who's Blog
  • Javax's Blog
  • NightmareXL's Blog
  • Schamanes Vision
  • dreisterBlog
  • Jungfuchs' Blog
  • Munich Seduction
  • From Zero to...
  • Algeria4life's Blog
  • Tagebuch
  • One Night in McConaughey's Life
  • mrooky's Blog
  • julO60's Blog
  • Kenneth.'s Blog
  • just do it
  • SlevinCelevra's Blog
  • galaxy20's Blog
  • Das Spiel beginnt. Level 1
  • OG Leons Blog
  • SignoreMatadore's Blog
  • Jason's Blog
  • Maur8ice's Blog
  • fünf
  • tonyr's Blog
  • Septembersegen's Blog
  • Gen07's Blog
  • fjun's Blog
  • DieKante's Blog
  • enlightenment's Blog
  • InFlames-'s Blog
  • Projekt zu Guttenberg
  • Gefühlstagebuch
  • Dr-Giftla's Blog
  • Sinister Mysteria - DJBC Daily Report
  • Jonathan Heart's Blog
  • Für die Zukunft!
  • checkout's Blog
  • Hammerharte Trennung nach 2 Jahren und das kommt danach...
  • facer's Blog
  • golf's Blog
  • Mickey Rourke's Blog
  • Social Journal
  • Icefruit27's Blog
  • Mein Blog NA
  • The art of seduction by Macguire
  • ihsasum's Blog
  • BerlinSpider's Blog
  • myq's Blog
  • Fabsi's Blog
  • Philipp-Has-Fun's Blog
  • Die beste Freundin als Freundin gewinnen!
  • Experimente
  • Zwickmühle
  • NoSaint's Blog
  • Anfangsschwierikeiten =D
  • Erlebnisse eines rAFC
  • Clemme's Blog
  • NextElement's Blog
  • Persönlichkeitsentwicklung
  • Kay´s Blog
  • Meine speziellen Defizite
  • zib's Blog
  • playerb0yz's Blog
  • Centauris Blog
  • General Xs Blog
  • Once when I was little...
  • Die sexuellen Abenteuer von Ries
  • Feldmaus' Blog
  • dothe69s Blog
  • echolons Blog
  • Sighs Blog
  • Max Svenson´s Blog
  • 4Bears' Blog
  • Diskobesuch brauche euren Rat
  • I Can Image Consulting
  • lesars Blog
  • mr colorful's Blog
  • U 18
  • Otombo's Reboot
  • Burn the Remembrance
  • Move on, Tiger!
  • LinxPaxs Blog
  • Rise of Twister & Flame
  • Frau Ansprechen
  • Leopold89s Blog
  • Aorta. PU- Meine Ader.
  • Sven274s Blog
  • Vom Blümchen an der Mauer...
  • My Little Museum
  • JaB
  • Bronomenals Blog
  • nedveds Blog joo :P
  • farbenfrohs Blog
  • ThePretenders Blog
  • Full Reset
  • Pumas Blog
  • Marko Polo's Blog
  • Exception to the Rule
  • Darksunrises Blog
  • pancaeks place
  • Ted's Blog
  • Fail 100 Times
  • shiddys Blog
  • Newbie4s Blog
  • Artemis` Blog
  • Das Ende vom Anfang
  • Merkur_1's Blog
  • Pollo-Locos Blog
  • Avalanche Breakdown
  • spin (wie ich mit dem Pickup anfing)
  • untitled
  • Auswürfe meines Hirns
  • I do it my way
  • dripping words
  • l_ifetecs Blog
  • Mentalray's Blog
  • Kuchenmann's Favorites
  • tipps für bewerbungsschreiben
  • Narratore's Nachtgedanken
  • Stalkers Blog
  • Shineheads Tagebuch
  • Autoren über PickUp
  • Hen Rider's Blog
  • Lasst uns nach den Sternen greifen
  • Warum?
  • WhiteHotarus Kopfkino
  • Das Leben eines Kranken
  • PickyPlatsch tritt sich in den Arsch
  • Gedankenmülleimer
  • Beschreibe den Unterschied zwischen Ironie und Sarkasmus
  • General Betas Blog
  • Das Models Blog
  • M Ts Blog
  • Br41Ns Blog
  • Neuanfang oder doch auch nur eine Weiterführung
  • Albert Brennamans Blog
  • Project 2013
  • Detonate - Tagebuch eines Schelms
  • Journal eines angehenden PUA (17)
  • Pickupfuchs
  • Gedankengänge
  • Justin Wulffs Blog
  • SOFRESHSOUGs Blog
  • sergantx's Blog
  • d3stinys Blog
  • jayteehooks Blog
  • BigRics Blog
  • Paians Blog
  • Tough PUA
  • Jillys Blog
  • Prince1s Tagebuch
  • 40 Tage, 40 Nächte
  • Neu
  • Auf, auf und davon!
  • Mein Neustart
  • maik2k3s Blog
  • lazzzys Blog
  • Love-Revolution
  • Nick Moes Blog
  • TheAsianconducts' Blog
  • Der Real-Life-Kompensations-Blog
  • Der Kampf gegen den Blopp
  • studious' Blog
  • BadScientists Blog
  • Mr. J.´s Blog
  • AlphaDom's Blog
  • cartirs Blog
  • BetweenHerLegs' Blog
  • Stone Cold's Blog
  • Später fällt mir ein besserer Name ein
  • L--'s Blog
  • Sava's Blog
  • Verba volant, scripta manent.
  • Kai ne Zeit on Tour
  • Hanepampel_2.0
  • Chriszou´s Blog
  • bonoirs belles lettres
  • Vom Nerd zum Mann
  • ENDGAME
  • Der Lurch, der zum Frosch werden wollte
  • Mr Cheese's Blog
  • PlaQ's Blog
  • My life my choice
  • Gentleass
  • skyalien's Blog
  • Dat Shit Cray, Ain't it Ted?
  • Ich
  • Rise and shine!
  • Berliner Banger's Blog
  • Die Reise in mein wahres Ich
  • FaveG's Diary
  • Gedanken von House
  • Lurchi-Log
  • MagicX's Blog
  • secretbulletin
  • Lynx87's Blog
  • Markus Blog
  • Lucky43's Blog
  • smallPUA's Blog
  • Fleischgieriger Hengst's Blog
  • Hexentanz
  • Menprovement
  • Keep on rollin' Baby
  • Vierviersieben's lolblogrofl
  • sinN's Blog
  • Unterwegs auf regennassen Katzenpfaden
  • bobbplayer's Blog
  • mitt's place
  • Ulberts Anekdoten
  • Embeo's Blog
  • niterider's experience
  • Gliesenried's Beginning
  • Big0Toes Waschsalon
  • Meilensteine
  • TrueLove25's Blog
  • Vince's Reise
  • The rise of The_Phoenix
  • _Mina's Blog
  • The King of Beta
  • Cowboy's Blog
  • Tickle mittendrin
  • Mr. Luc's Blog
  • ohhh und ahhh
  • Don Orth's Blog
  • Fieldreports
  • Stone Cold's Perlen des Forums (Die ernsthafte Variante)
  • Project Fernbeziehung
  • -
  • Natural Attraction - Video Blog
  • Samtpfötchen auf der Suche nach dem Glück und vieles mehr
  • Green Innsbruck
  • Road to Glory
  • Time to push yourself!
  • RaXaZ's Blog
  • Gedanken
  • Factotum's Blog
  • Blog
  • Interstellarer Blog der Ausdehnung
  • Jodiertes Speisesalz's Blog
  • Gedankenteilhabe
  • chronicles of a frog
  • Tindern auf der Überholspur
  • anfängergeists Blog
  • tmbabyboy's Blog
  • Gamera's Blog
  • Links Blog
  • Evolutionärs Gehirnsülze
  • Mind Lines
  • My personal never ending story..
  • Progressio
  • Socialized Lifestyle
  • Daygame Adventures
  • Offizieller Pickup Forum Blog & More
  • Gedankensprünge
  • Hallo, ich bin AFC
  • Der Rottenflieger
  • Verhalten auf WG/-Hauspartys
  • Firster
  • Das Jahr hat angefangen
  • How I Met Your Mother - Girlfriend Projekt 2017
  • LAFARS SELF MADE DIARY
  • Fuck it!
  • Fuck it!

Kalender

  • PS

Kategorien

  • PICKUP EBOOKS

Kategorien

  • Workshops & Alpha Omega Groups
  • Lairs, Treffen & Events
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Berlin
    • Brandenburg
    • Bremen
    • Hamburg
    • Hessen
    • Mecklenburg-VP
    • Niedersachsen
    • Nordrhein-Westfalen
    • Rheinland-Pfalz
    • Saarland
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Schleswig-Holstein
    • Thüringen
    • Österreich
    • Schweiz
    • Luxemburg
    • Belgien
    • Liechtenstein
    • Italien
    • Europa
    • Weitere Kontinente & Länder
  • Black Groups

13 Ergebnisse gefunden

  1. Ein Sheriff waltet seines Amtes 22.11.2015: Die Luft ist raus „Wie läuft es eigentlich mit dir und Irina*?“ Ich nehme diesen Satz wie in einer weiten Entfernung in einem ganz dumpfen Ton wahr. Die Cinestar-Leinwand hat mich die letzten zwanzig Minuten gut abgelenkt, doch dieser Satz holt mich aus meinem halbschlaf-ähnlichen Zustand heraus und schmettert mich wie ein Koch sein zu panierendes Schnitzel auf den Boden der Realität zurück. „Wie soll es schon laufen? So wie immer eben.“ Noch in dem Moment, wo mein Mund die Worte formt und sie aus mir herausströmen, frage ich mich, ob ich diesen Satz selbst gesprochen habe oder ein außerirdisches Wesen, das von mir Besitz ergriffen hat. Fast so als spüre er, dass hier etwas im Argen liegt, hakt Pater, mit dem ich schon sehr lange Zeit gut befreundet bin, weiter nach. „Ne, sag mal. Alles in Ordnung bei euch?“ Es macht keinen Sinn weiter zu verschweigen, dass meine Freundin just an diesem Tag mit mir Schluss gemacht hat. Vier Jahre war ich mit ihr zusammen, knackige 17, als wir zusammenkamen, eine wundervolle Frau, mit der ich eine noch wundervollere Zeit verbracht habe. In dieser Zeit habe ich häufig das Gefühl gehabt, dass ich mich noch nicht ausgelebt habe, habe sie das oft spüren lassen und sie letztendlich durch mein Verhalten fast schon dazu gezwungen, selbst die letzten Stricke durchzuschneiden. Ich hatte ihr zugesagt, dass sie mich an meinem Geburtstag besuchen kommen kann und ich am nächsten Tag zum Geburtstag ihres Vaters komme und beides ohne Begründung abgesagt. Völlig grundlos, ich weiß bis heute nicht warum, als sei ich fremdgesteuert gewesen. Das war nur der letzte Tropfen, der das Fass zum Überlaufen gebracht hat, mein Verhalten in den vorangegangenen Wochen und Monaten tat sein Übriges. Sie war das Beste, was mir damals passieren konnte, ich blicke auf eine gute Zeit zurück und bereue keine Sekunde. Später wische ich mir im Bett eine Träne aus dem Auge. „Schwuchtel“ murmle ich im Stillen und muss kurz lachen. 10.12.2015: Tag der Wiederauferstehung Es sind fast drei Wochen seit der Trennung von Irina* vergangen. Noch immer denke ich oft an sie. Überlegungen darüber, wie es jetzt wohl wäre, mit ihr gemeinsam im Bett zu liegen, bestimmen einen großen Teil meiner Gedanken. Ich sehe mir ihr Profil auf Facebook an, wieder und wieder. „Das muss aufhören“ schießt es mir durch den Kopf. Mir fällt ein, dass ich schon immer mal das DJBC anfangen wollte, es aber nie Sinn gemacht hatte, weil ich in einer Beziehung war. Pickup war mir mittlerweile so lange ein Begriff und ich hatte noch keinen einzigen Approach vorzuweisen. Ich befinde, dass es keinen geeigneteren Moment als den jetzigen geben wird, um mit dem Programm zu beginnen. Erst einen Monat zuvor bin ich in eine neue Stadt gezogen und alle meine weiblichen Kontakte sind komplett zum Erliegen gekommen, es wird Zeit für etwas Neues. „Unsere Größten Erfolge kommen nach unseren größten Enttäuschungen“ sprach einst ein weiser Mann. Mal sehen, ob er Recht hat. Eine Reise beginnt… 26.01.2016: Ein neues Leben „Hey sorry. Mein Handy hat ein System-Update gemacht und ist dann neugestartet. Kannte den Pin nicht. Ich mach es wieder gut:*“ Wenn ich diese Worte nicht selber getippt hätte und wüsste, dass sie der Wahrheit entsprechen, dann würde ich sagen, dass das eine der schlechtesten Ausreden für das Nichteinhalten eines Treffens ist. Eigentlich wollte ich mich heute nach meiner Prüfung auf einen Kaffee mit Nadine* treffen, aber sie wird es verkraften, ich mache es Sonntag wieder gut. Mein Handy vibriert, der neumodische Klotz am Bein eines jeden Menschen. „Dann lass uns doch nächsten Montag, 18 Uhr festhalten?!“ Jessi, oh Jessi. Einen Tag zuvor habe ich sie kennengelernt, nachdem das Treffen mit Ann-Kristin geplatzt war. Wenn ein Treffen platzt, nutze ich die frei gewordene Zeit, um den frei gewordenen Platz direkt aufzufüllen. Sie ist eine atemberaubende Schönheit, wie ich sie höchstens ein Mal pro Woche sehe, obwohl ich viel unterwegs bin. Als sie in der Einkaufsstraße an mir vorbeiging, konnte ich nicht anders als hinterher zu blicken und ihr anschließend zu folgen. Ich zögere nicht lange und spreche sie an, weil es für mich mittlerweile zur Gewohnheit geworden ist. Sie ist überrascht, dass ich sie anspreche, scheint aber sichtlich erfreut zu sein. Wir kommen ins Gespräch, irgendwann lade ich sie auf einen Kaffee in einem nahe gelegenen Café ein. Ein längeres, interessantes Gespräch folgt. Wir scheinen viele Gemeinsamkeiten zu haben. Irgendwann verabschiede ich mich von ihr und wir tauschen Nummern. Es kann so einfach sein. Hätte mir jemand vor zwei Monaten gesagt, dass ICH eine so wunderschöne Frau auf der Straße einfach so ansprechen kann und mit ihr einen Kaffee trinken gehen kann, hätte ich nur ungläubig mit dem Kopf geschüttelt. In der S-Bahn angekommen, beschließe ich, Rachel* eine Nachricht zu schreiben. Ich habe sie heute in der Uni 10 Minuten vor meiner letzten Prüfung kennengelernt, als ich eine Zigarette geraucht habe und sie sich gegenüber mir hingesetzt hat. Eine heiße Tattoo-Braut, sie hatte mehrfach den Blickkontakt gesucht und schlussendlich habe ich sie dann tatsächlich angesprochen. „Hi. Du, Name.“ Meine Opener waren auch schon mal intellektuell anspruchsvoller, aber hin und wieder geht es einfach mit mir durch und ich habe Lust auf so einen Unsinn. Nach einem mehrminütigen Gespräch muss ich irgendwann zu meiner Prüfung und lasse mir ihre Nummer geben. Ob ich wohl Susanne* schreiben sollte? Sie habe ich noch am gleichen Tag kennengelernt und irgendwie gefällt sie mir doch nicht mehr so. Vielleicht morgen… Ich schicke noch schnell eine Sprachnachricht an die süße Medizinstudentin Melina*, die ich kurz vor Jessi kennengelernt habe und die so unschuldig und naiv ist, dass sie am liebsten jedem Bettler Geld geben würde. Eine neue Nachricht von Lena*. Man merkt ihr ihre 17 Jahre an. Mit ihr war ich am Tag, kurz bevor ich mich mit Pia* getroffen habe, bei einem Instant Date. Zum Glück habe ich noch rechtzeitig auf die Uhr geguckt, beinahe hatte ich das Treffen mit Pia* vergessen. Diese Instant Dates üben scheinbar eine magische Wirkung auf den Invest der Frauen aus. Warum habe ich sie nicht schon viel früher für mich entdeckt? Ein guter Tag endet. Ich bin noch kein sonderlich guter Verführer, ich genieße nur die ersten Früchte, die meine Arbeit trägt und hoffe, dass ich, wenn ich dran bleibe, in Zukunft noch einiges erreichen kann. Es ist noch sehr viel Luft nach oben, ich stehe erst ganz am Anfang meiner Pickup-Laufbahn, ein Anfänger, der sich nach mehr sehnt, die Welt erkunden will und sehen will, wo ihn seine Anstrengungen hinführen können. *Name geändert Howdy, Freunde.
  2. 1. Mein Alter: 30 2. Alter der Frau: 21 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 0 (wir kennen uns bislang nur aus der Uni, dazu gleich mehr) 4. Etappe der Verführung: Leichte / Unabsichtliche Berührungen (Arme aneinander, leichtes anstupsen um was zu zeigen (ihrerseits) 5. Beschreibung des Problems: Nach 6 Jahren Beziehung fange ich gerade erst wieder an mich mit PU zu beschäftigen und bin dementsprechend "eingerostet". Um die Situation kurz und knapp auf den Punkt zu bringen: Ich habe in der Uni vor ein paar Wochen ein Mädchen kennengelernt, die damals noch einen Freund hatte. Wir haben uns gut verstanden, geflirtet, hin und wieder bei WhatsApp geschrieben, 1-2 Mal telefoniert, ich hatte sie gefragt ob wir mal einen Kaffee trinken gehen, sie hat ja gesagt. Dann hatte sie Stress mit ihrem Freund, wir hatten kaum noch Kontakt, jetzt sind sie getrennt und ich war so doof und habe mir ihre Sorgen angehört, mich zu oft bei ihr gemeldet (weil ich es gut gemeint habe) und vor allem leider viel zu viel Interesse gezeigt. Es kamen ihrerseits ein paar IOIs, ich fragte sie ob wir nicht mal gemeinsam in den Zoo gehen wollen, das wäre eine gute Ablenkung, daraufhin meinte sie nein, sie hätte im Moment keinen Kopf dafür. Gestern Abend scheint sie aber mit einer Freundin feiern gewesen zu sein und auch einen neuen Typen kennengelernt zu haben (zumindest neuer Freund bei FB - 1und1 mal zusammengezählt) - dafür schien sie dann wohl einen Kopf gehabt zu haben. Als wir gestern kurz geschrieben haben, hatte ich ihr gesagt ich würde sie heute Abend anrufen. Wollte ich vorhin dann machen, da hat sie den Anruf aber abgewiesen und mir geschrieben ihr würde es schlecht gehen, sie hätte kaum geschlafen und möchte versuchen zu schlafen. Das alles zusammen genommen waren mir dann eigentlich genug Zeichen des Desinteresses, ich habe ihr nicht geantwortet und mir überlegt ob ich sie einfach vergesse. 20 Minuten später dann erneut eine Nachricht von ihr, in der stand "Ich hoffe du verstehst das" (wahrscheinlich weil sie gemerkt hat dass ich nicht antworte und sich jetzt Gedanken macht). 6. Frage/n Ich bin mir absolut unsicher wie ich weiter vorgehen soll. Weil ich mich da ganz ehrlich auch irgendwie verarscht fühle. Ich kann nicht einschätzen ob sie kein Interesse hat (was über Freundschaft hinaus geht) und sich nur nicht traut es zu sagen, oder ob es ihr wegen der Trennung so schlecht geht, dass sie wirklich keinen Kopf für sowas hat. Andererseits scheint es ja dafür zu reichen, sich in der Disco von einem Mann angraben zu lassen und Nummern zu tauschen. Ich find sie echt toll, also auf eine Art und Weise die über "Mit der würde ich gerne ins Bett" hinausgeht und von daher wäre es schade sie zu vergessen. Andererseits ist die Frage ob da überhaupt noch was zu holen ist. Ich glaube, ich habe mich so dämlich angestellt, dass sie denkt sie hätte mich sicher am Haken. Wenn es ihr alles komplett egal wäre, dann würde sie sich doch aber keine Sorgen machen, dass ich jetzt sauer sein könnte!? Sollte ich vielleicht einfach mal einen Tag nicht schreiben und gucken was passiert? Ihr dann in 2 Tagen oder so schreiben "Habe deine Nachricht erst später gelesen, hatte dann mit jemandem anderes telefoniert. Ich ruf dich heute Abend um xx Uhr an." Also mich quasi unbeeindruckt zeigen, ihr signalisieren dass es auch andere Optionen als sie gibt und dann einfach weitermachen, nur eben mehr darauf achten sie in Unsicherheit zu wiegen und nicht zu viel Interesse zu zeigen? Die Sache ist halt auch, solange sie nicht bereit ist sich außerhalb der Uni zu treffen, ist es auch schwierig mal weiter vorwärts zu kommen wenn es um Eskalation geht. Oder ist sowieso Hopfen und Malz verloren und ich sollte das Thema einfach abhaken? Da müsste ich dann natürlich in der Konsequenz auch zusehen mich in der Uni woanders hinzusetzen, sonst wäre es ja sinnlos..:D Schon mal vorab Danke für Tipps und Vorschläge!
  3. Brief an Rihanna - Die Vergangenheit erschießen

    Rihanna… Ich schreibe dir aus zwei Gründen. Zum einen habe ich in meinem Leben bereits allzu viel Zeit in fremde Frauen gesteckt, die diese Aufmerksamkeit absolut nicht verdient haben. Warum soll es also vertane Zeit sein, einer der einflussreichsten weiblichen Ikonen der aktuellen Musikindustrie ein paar Gedanken zu widmen? Zum anderen hypnotisiert mich seit Tagen die Melancholie deines in den Charts befindlichen Songs “Needed me”. Nein, ich schreibe dir nicht, weil ich dich als Frau anhimmle. Sicherlich würde ich dich auf ein Date einladen, sofern du mir über den Weg laufen würdest. Egal, wer dich in diesem Moment umgarnt. Egal, wie wichtig dein Shooting ist. Egal, welcher Zeitdruck dir von irgendwelchen Leuten eingeredet wird. Dennoch: diese Zeilen werden nicht von meiner Begierde geleitet. Stattdessen von meinen Emotionen, die mithilfe deiner Kunst den Weg aus meiner Seele finden. Ähnlich wie ein verkrampfter Muskel, der durch gezieltes Dehnen endlich wieder entspannt wird. Was zufällig gerade auf meine körperliche Verfassung zutrifft. Auf dem Hoch meiner Sportlichkeit schmeißt mich eine schmerzhafte Verstellung im Rücken zu Boden. Somit regenerieren sich bei mir momentan Herz und Körper, während mein Geist alle Register zieht, um den Willen konstant zu halten. Da er einiges an Übung darin vorweisen kann, sind gefährliche Turbulenzen nicht zu erwarten. “You needed me”. Drei Worte, die meinen derzeitigen State of Mind zusammenfassen. Ich habe dein Video zum Song gesehen. Auf wen du hier die Waffe richtest, bevor du abdrückst, ist offensichtlich. Aber ist es zu offensichtlich? Alles nur ein PR-Konstrukt? Oder doch dein wahres Bedürfnis? Prinzipiell spielt die Antwort für meinen Brief keine Rolle, denn ich mache mir hierzu einfach vor, dass es letzteres ist. Auch ich habe die Bilder der zerschundenen Rihanna gesehen, die um die Welt gingen und bereits das Urteil über das Geschehene besiegelten. Allerdings frage ich mich, wie deine Rolle in diesem Streit aussah. Was musst du gesagt und getan haben, um einen Menschen aufgrund von Emotionen seine komplette Karriere vergessen zu lassen? Oder hast du dir tatsächlich nur einen Gewalttäter geangelt, bei dem bis zur Eskalation keinerlei Anzeichen vorlagen? Ich kann dich weder in Schutz nehmen, noch kann ich dich schuldig sprechen. Einzig kann ich meine eigene Erfahrung heranziehen. Die Erfahrung aus den Momenten, wenn die Partnerin die schlimmsten aller Gefühle in einem Mann auslöst. Durch jene passive Aggressivität, für welche die wenigsten Männer ein Übersetzungsprogramm ausgetüftelt haben. Auch ich hätte meine damalige Frau in manchen Situationen gerne körperlich “bestraft”, doch niemals habe ich es so weit kommen lassen. Im Gegenteil, eher schlug sie mich. Und auch wenn mal 8 Streifenwagen vor unserem Haus standen, Ursache war “lediglich” meine Androhung, sie kalt zu machen. Ich war nach unserem Streit allerdings bereits aus dem Haus geflüchtet, ohne ihr was angetan zu haben, dann rief sie trotzdem noch die Polizei und zeigte mich. Durch die darauf folgenden Konsequenzen war ihre Bestrafung natürlich weitaus verhängnisvoller. Weiblicher eben. Ich war jedoch selbst schuld, ich hatte mich schließlich zu bescheuerten Äußerungen hinreißen lassen. Nun denn, wenigstens konnte ich das verkaufsfertige Koks vorher in Sicherheit bringen. Das hätte mich nämlich gleich in den Knast gebracht. Am Ende unserer Ehe befand ich mich vor einem großen Fragezeichen. Was hatte ich die letzten drei Jahre eigentlich an Leben gelebt? Tja, zu Beginn unserer Zeit war sie, meine zukünftige Frau, unfähig, bloßen Augenkontakt zu halten, war unfähig, leichte Berührungen zu ertragen. Konsequenzen zweier Traumata: eine jahrelange geistige Vergewaltigung innerhalb einer (gottestreuen) Gemeinde, zudem eine körperliche Vergewaltigung, die ihr die Jungfräulichkeit geraubt hatte. Ich nahm mich ihr an und verliebte mich mit der Zeit in sie. Trotz weiterer (gesünderer) Optionen wählte ich den steinigen Weg mit ihr. Mir war klar, dass ich mit dieser Wahl ein funktionierendes Sexleben weit nach hinten schieben würde, doch ich nahm dies in Kauf, Sex war in der Tat nie mein Motivator für die Interaktion mit einer Frau gewesen. Sex passiert. Geplanter Sex entzieht mir dagegen mehr Energie als er mir gibt. So half ich ihr dabei, auf das Fahrrad der Emotionen steigen zu können. Es dauerte nicht weniger als ein Jahr bis sie ohne Traueranfälle Nähe bzw. Sex genießen konnte. Als sie sich dann endgültig überwunden hatte, erfuhr sie, dass sie bereits im zweiten oder dritten Monat schwanger war. Selbstverständlich von mir. Gewollt? Naja, ich hatte keine Ahnung, worauf ich mich einließ. Dennoch bereue ich heute nicht. Was aus dem damals erlangten sexuellen Fortschritt zwischen uns folgte, war jedoch, bedingt durch ihre körperliche Veränderung, zwangsläufig ein Rückschritt. Erst ein Jahr nach der Geburt war normaler Sex zwischen uns wieder möglich. Erst 1,5 Jahre nach der Geburt erlebte sie ihre ersten wirklichen Orgasmen, an denen sie sich erfreuen und die sie jagen konnte. Endlich war sie völlig losgelöst von dem Negativen ihrer Vergangenheit. 2 Jahre nach der Geburt unseres Sohnes sitzt sie in meiner Wohnung und ich entdecke an ihrem Hals einen Kutschfleck, der nicht von mir stammt. Wir haben uns vor einigen Wochen getrennt, vor 3 Wochen bin ausgezogen, unser Sohn lebt bei ihr. Leidenschaftlich haben wir das letzte Mal vielleicht vor einem Jahr geknutscht. Nun knutscht sie wieder. Mit einem anderen. Ich besitze nur eine überlebenswichtige Einrichtung. Werde ich die Stadt verlassen? Ich weiß es nicht. Der Gedanke, der Wohnung Charakter zu geben, reizt mich nicht. Ich habe mein Leben in eine neue Richtung gelenkt. Ich habe mich selbst wieder. Nun studiere ich unter anderem Frauen bzw. die Interaktion zwischen Mann und Frau. Womöglich liegt das daran, dass die vergangenen 3 Jahre nun wie ein Filmriss auf mich wirken. Ich war verheiratet, habe sogar ein Kind mit dieser Frau, doch wer ist diese Frau? Wann hatten wir jemals eine Liebesbeziehung? Wann waren wir wirklich eins? Dieser Knutschfleck… Ich spreche sie darauf an. Sie sieht verschüchtert zu Boden. Ich lege ihr nahe, dass alles okay ist, dass… Ja, in meiner Brust zieht sich alles zusammen. “You needed me…” Nein, ich lasse die Emotionen nicht zu. Mein Gegengift ist die Objektivität. Objektiv betrachtet wollte ich die Beziehung auch nicht mehr. Objektiv betrachtet geht es mir nun um ein Vielfaches besser. Sie trinkt den Kaffee, den ich ihr aufgegossen habe, sucht nach Worten. Objektiv betrachtet ist es das, worauf ich mich eingelassen habe: ihre Therapie zu einem besseren Menschen. Unser Kind gab ihr einen höheren Sinn, meine Liebe belebte ihr Herz. Sie lächelt. Endlich lächelt sie wieder in meiner Gegenwart. Ich erinnere mich nicht, wann dies das letzte Mal der Fall war. Aber: Was ist das, was ich gerade fühle? Tatsächlich fühlt es sich wie ein Vakuum an. Ich ahne, dass sich der Schock über meine Entdeckung gerade tief in meine Zellen frisst, um später nach und nach durch meine Poren an die Oberfläche zu gelangen. Ich kenne mich und meine Emotionen bereits allzu gut. Doch die mentale Vorbereitung mildert den Prozess enorm ab. Selbst wenn ich momentan nicht einmal durch Sport kompensieren kann. Es ist ihr Klavierlehrer. Wir beide lächeln. Ich sollte es nicht. Jedenfalls sagt das mein Stolz. Während wir noch zusammen gewesen waren, war sie nach ihren Klavierstunden immer länger weg geblieben, während ich auf unseren Kleinen aufgepasst hatte. Manchmal bis morgens um 6 Uhr. Ich unterstelle ihr jedoch nicht direkt, dass sie mich betrogen habe. Ich reiße es nur an, doch sie dementiert, erst seit kurzem liefe da was. Ich glaube ihr nicht. 3 Jahre Ehe haben mir einiges über die verblüffende Fähigkeit der weiblichen Realitätsverzerrung beigebracht. Wenn die Realität unangenehm ist, wird sie zurecht gebogen, bis die neue Version moralisch vertretbar ist. Entscheidend ist hierbei, dass die Frau die neue Realität vorbehaltlos in ihr Bewusstsein übernimmt und folglich auch konsequent glaubt, um nicht mit sich selbst ins Gericht gehen zu müssen. “Didn’t they tell you that I was a savage, Fuck your white horse and a carriage”. Und doch, diese Frau hatte mich zum weißen Pferd am Karren gemacht. Mit meiner Komplizenschaft. In der Tat habe ich sie zu diesem Knutschfleck geführt. Sie brauchte mich, um nun in meiner Wohnung sitzen und vor Glück über die Emotionen zu einem anderen Mann lachen zu können. Trotzdem freue ich mich für sie. Ich leide und freue mich zu gleichen Zeit. Natürlich rät mir mein männliches Ego dazu, mich als Opfer dieser Frau zu betrachten, immerhin scheint für sie der Werdegang von der gefühlsbehinderten Frau zur knutschenden Mami nicht mehr vorhanden zu sein. Doch ich widerspreche diesem Drang. Ich habe zu einem lebenswerten Leben beigetragen, das ist - objektiv betrachtet - erfüllender als irgendwelche Sexgeschichten. Erleichtert darüber, dass ich mich für sie freue, erzählt sie mir die Details. Es hilft. Objektiv betrachtet habe ich mich nach diesem Moment der Endgültigkeit gesehnt. Hat meine Exfrau also auch die tödlichen Schüsse verdient? Nein. Nicht mehr. Eher ihr Ich während der Ehe. Heute ist sie nur noch ein Teil meines Schmerzgedächtnisses. Dieses Gedächtnis prägt wohl mein heutiges Bewusstsein, kann mich jedoch nicht zerstören. Genau so wenig wie die Schläge deines Ex dich heute noch zerstören können, Rihanna. Du stehst über den Schmerzen und der damit verbundenen Demütigung. Und ich unterstelle dir, dass du darum weißt. Wenngleich diese Erfahrung dein Sein und vor allem deine Kunst unweigerlich umhüllt. Immerhin formt uns nichts stärker als die Enttäuschungen der Vergangenheit, während uns die Hoffnung auf das Schöne in die Zukunft zieht. Ja, wir töten die Menschen, die uns Leid und Schmerz zufügten. Gar bin ich ein Massenmörder, wobei meine Mordkarriere bei meinen Eltern begann. Allerdings sind diese Morde lediglich fiktiv. Natürlich sind sie das, anders würden wir uns schließlich nicht von unseren Tätern befreien. Der physische Mord würde uns nur noch stärker mit ihren verdorbenen Seelen verschmelzen lassen. Die Kunst des Lebens liegt schließlich darin, die Realität in unserem Kopf zu besiegen. Haben wir das geschafft, folgt der Sieg über das wahre Leben von ganz allein. Somit genieße ich weiterhin deine Stimme und führe die emotionale Entgiftung weiter fort. Bis bald, unverstandene Diva. ©MindArchitect
  4. Hallo an alle, Achtung: Hier folgt vieeeel Text. Ich habe mich hier vor einigen Monaten angemeldet und war bisher als stiller Mitleser unterwegs. Jetzt bin ich an einem Punkt angelangt, an dem ich mich über neutrale Hilfe/Beratung/Meinungen abseits meines Freundekreises freuen würde. Habe hier schon ähnliche Threads verfolgt und hoffe, dass ich richtig bin. Ich nutze die nächsten Zeilen auch zur Selbstreflektion. Die Vorgeschichte: Ich bin jetzt 29 und komme aus einer über 10-jährigen Beziehung (davon 9 Jahre zusammen gelebt). Meine Ex-Freundin hat die Beziehung vor einigen Monaten beendet. Ich dachte ich hätte die Frau fürs Leben gefunden - das sah sie wohl nicht so. Ich habe um die Beziehung gekämpft, sie hat mir aber sehr deutlich zu spüren gegeben, dass es aus ist. ich habe dadurch komplett den Boden unter den Füßen verloren, meine heile Welt war zerstört und ich hatte schlimme Depri-Phasen. Nach der Trennung habe ich mich in meinem Umfeld nicht mehr wohl gefühlt. So habe ich die Entscheidung getroffen einen kompletten Neuanfang zu versuchen, habe meinen Job gekündigt (mit dem alten Job war ich schon länger unzufrieden) und bin in eine neue Stadt gezogen. Seit März habe ich einen neuen, besseren Job. Über mich: Ich bin 1,70m groß, wiege etwa 65kg (Statur schlank/sportlich), schwarze mittellange Haare, braune Augen, Brille. Natürlich wäre ich gerne etwas größer, aber daran kann ich nichts ändern. Insgesamt finde ich mich unattraktiv und sehe mich nicht gerne im Spiegel. Ganz objektiv betrachtet sehe ich aber sicherlich nicht wie ein Mutant aus. Ich habe dennoch fast immer das Gefühl ich wirke optisch komisch auf andere. Aktuell denke ich über eine Stilberatung nach, weil ich nach meinem Neuanfang auch mal neues bzgl. Styling/Frisur/Kleidung ausprobieren möchte und mit meinem aktuellen Aussehen unzufrieden bin. Macht sowas Sinn? Wie findet man einen guten Berater? Ich habe große Probleme mit meinem Selbstwertgefühl. Das war schon immer so, durch die Trennung wurde das aber nicht besser. Ich bin ein introvertierter Mensch und tue mir oft schwer neue Bekanntschaften zu knüpfen und habe einen dementsprechend kleinen Freundeskreis. Vermutlich mitbegründet durch meine innere Unsicherheit fühle ich mich in vielen Situationen, die anderen Spaß machen (z.B. Clubs) unwohl und mache mir viel zu viel Gedanken, was andere über mich denken. Das heisst aber nicht, dass ich garkeinen Spaß an Aktivitäten mit Freunden habe. Ich fühle mich in einer Bar aber deutlich wohler als in einem lauten Club. Dadurch fühle ich mich oft als Sonderling und fühle mich dann noch schlechter. Ich spiele aktuell auch mit dem Gedanken mir Hilfe in Form eines Therapeuten zu suchen. Das waren meine größten Schwachstellen, ich finde aber an mir auch viele gute Seiten: Ich bin intelligent (ohje, das klingt jetzt eingebildet) und zielstrebig.Hatte und habe tolle Jobs und bin beruflich sehr erfolgreich und verdiene entsprechend. Im Beruf schaffe ich es auch irgendwie meine Selbstzweifel abzulegen. Ich nehme vieles in meinem Umfeld wahr, was anderen garnicht auffällt und habe ein gutes Gespür dafür, wenn andere ein Problem haben und helfe dann auch gerne. Mir fällt es nicht schwer über Gefühle zu reden und meine wenigen Freundschaften sind dadurch sehr intensiv. Ich kenne viele Geheimnisse, die meine Freunde nur mir anvertrauen würden. Das empfinde ich zwar als positiven Charakterzug, gleichzeitig wirkt es auf mich unmännlich und stört mich manchmal. Ich bin ein "netter Typ", immer ehrlich und würde niemals andere ausnutzen oder manipulieren. Ich glaube hier unterscheide ich mich auch vom "Standard"-Mann. Frauen: Leider habe ich (abgesehen von meiner Ex) quasi keine Erfahrungen mit Frauen. Natürlich habe ich Frauen im Freundeskreis, aber ihr wisst bestimmt worauf ich hinaus will. Ich habe nie richtig gelernt Frauen anzusprechen und auch das nagt an meinem Selbstwertgefühl. Ich habe das Gefühl dass meine Attraktivität gegen Null geht. Mittlerweile bin ich über die schlimmsten Depri-Phasen hinweg, vermisse mein altes Leben und meine Ex trotzdem fast täglich. Was mir dringend fehlt bzw. sehr gut tun würde wäre etwas Bestätigung durch Kontakt mit Frauen. Das würde mein Selbstwertgefühl boosten und mir helfen über meine Ex hinwegzukommen. Ich glaube, dass ich als "Gesamtpaket" garnicht so unattraktiv bin, das ist auch das Feedback aus meinem (weiblichen) Freundeskreis. Das bringt mir aber nicht viel, wenn ich es nicht schaffe auf fremde Frauen zuzugehen und ihnen die Chance gebe mich kennen zu lernen. Warum ist mein Selbstwertgefühl so mies, obwohl ich eigentlich weiss, dass meine Selbsteinschätzung viel zu negativ ist? Aktueller Stand: Leider hoffe ich insgeheim immernoch, dass meine Ex eines Tages vor der Tür steht. Ich bekomme sie einfach nicht aus dem Kopf. Vor ein paar Tagen habe ich mich von einem Kollegen dazu überreden lassen Tinder zu installieren und hatte schon ein paar Matches (Was mir direkt einen riesen Boost gegeben hat!) und habe jetzt mit zwei (attraktiven!) Frauen auf Whatsapp gewechselt. Jetzt müsste ich den nächsten Schritt machen und es kommen wieder alle Selbstzweifel und Ängste hoch. "Bestimmt kommst du als Sonderling rüber", "Bestimmt gefällst du ihr in real nicht". Ich fühle mich wie ein Kind, weil ich solche Situationen jetzt über 10 Jahre lang nicht mehr hatte. Ich bin auch total unsicher, was ich fragen/sagen sollte und was besser nicht. Die letzten Wochen gebe ich mir Mühe mich zu zwingen mehr zu unternehmen und unter Leute zu gehen. Ich arbeite auch an meinem Körper (Fitnessstudio) und ziehe ziemlich viel daraus, dass sich schon Fortschritte zeigen. Ich für meinen Teil weiss, dass ich jetzt etwas ändern MUSS und WILL. Das "wie?" macht mir zu schaffen. Hat jemand bis hier durchgehalten? Ich habe den Text gerade nochmal durchgelesen: Es muss jetzt so rüber kommen, als würde ich nur für meinen Job leben. So schlimm ist es nicht, ich habe sogar verblüffend viele Hobbies. Abgesehen vom Sport sind das aber leider größtenteils "Solo"-Hobbies (z.B. Fotografie). Eure Empfehlungen/Einschätzungen würden mich interessieren. Was meint ihr zu den oben aufgeführten Punkten (Stilberatung? Wie? Therapeut aufsuchen? Wie Selbstzweifel ablegen und neue Frauen daten?). Habt ihr Empfehlungen für Bücher/Texte, die mir in meiner Situation helfen können?
  5. 1. Mein Alter: 202. Alter der Frau: 203. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: -4. 1 jahr LTR5. Beschreibung des Problems: Yo! ihr kecken bisamratten, Ich hatte jetzt fast genau ein Jahr eine beziehung am laufen. In den letzten 3 Monaten lief es nicht mehr so gut da es mir selbst durch paar privaten problemen psychisch nicht mehr so gut ging. Wir sind ziemlich aufeinander gesessen und aneinander gepappt . ich habe aufgehört an mir zu arbeiten mich voran zu bringen und bin auch irgendwann nicht mehr zu meiner freundin gewesen Mein Frame ist mit der Zeit sehr gebröckelt anstatt dinge auszureden haben wir sie in uns hinein gefressen und so gab es auch öfters streit. Doch die momente in denen ruhe war und wir nicht unsere egos haben kämpfen lassen waren immer wirklich sehr schön entspannt In den letzten wochen ging das ganze so extrem das ich paar mal gesagt habe (aus den hirnfick der situation) das ich schluss mache und sie doch dort hingehen soll wo der pfeffer wächst. bis ich letzten donnerstag tatsächlich gegangen bin.. . da ich mich leider vergessen habe meinen facebook account auf ihrem handy abzumelden hat sie die möglichkeit genutzt und hat sich mein letztes halbes jahr an privat narichten gegönnt an denen sie keinen gefallen gefunden hat. gestern habe ich nach 3 tagen der trennung mit ihr telefoniert wir waren beide sehr emotional aufgelöst und ich habe mich entschuldigt das ich öfters nicht ehrlich zu ihr war und ihr nicht die liebe und nähe geben konnte wie ich eigentlich wollte und eigentlich am liebsten die zeit zurück drehen würde blabla. sie meinte im laufe des gespräches sie würde noch was für mich empfinden doch ihr fällt es schwer mir noch dinge zu glauben. Und das es besser wäre wir würden uns die nächste zeit nicht sehen (logisch) komischer weise hat sie mir seit dem telefonat mir noch am abend und heute während ihrer arbeit mir narichten auf facebook geschrieben, was ich grad so mach etc. ich hab geantwortet weil ich auch nicht krampfhaft freundlich gemeinte fragen nicht ignorieren wollte. auf einmal kam die naricht "ich finde es keine gute idee mit dir zu schreiben oder zu telefonieren) worauf hin ich mit einem "Ok" geantwortet habe. Daraufhin hat sie mich angerufen und gefragt ob es den mir jetzt egal ist keinen kontakt mit ihr zu haben(shittest doublebind oder so ..). irgendwann bin ich vor lauter schwäche doch drauf eingegangen. Sie meinte ich solle ihr beweisen das ich meine entschuldigung ernst meine.. aber treffen will sie mich bis dahin nicht.. auf meine frage wie ich ihr bitte beweisen soll wenn ich sie nicht treffe meinte sie nur "du konntest doch früher auch immer frauen rumkriegen lass dir was einfallen" 5 minuten drauf kam die naricht "ein bissl schreiben is schon ok" seit dem kamen immer wieder solche "live update"-Narichten über schmuck den sie im moment bastelt. uuund dann auf einmal die naricht "sry ich lass das schreiben, ich mach dich nur verrückt mach dir bitte nicht allzuviele hoffnungen 6. Frage/n: Ich bilde mir ein das ich die meisten fehler meiner seits in meinem handeln innerhalb der LTR erkannt habe und ab jetzt wieder mehr zu optimieren, (frame, social proof und figur- sry sie kochte zu gut ?) Und ich weis das ich mehr investieren hätte müssen. Aber ich verstehe ihr verhalten im moment nicht so ganz es sieht so aus als wäre sie hin und her gerissen.. oder als würde sie mit mir spielen wollen. Wie verhalte ich mich jetzt am besten..
  6. Beziehungsende

    Liebe Leser, diesen Beitrag wollte ich schon längst geschrieben haben, aber aufgrund von Unvollständigkeit der Geschichte tat ich mich unglaublich schwer die bisherigen Geschehnisse in Worte zu fassen. Jetzt ist die Beziehung beendet und ich denke es ist an der Zeit einen kleinen Rückblick auf die letzten Wochen zu wagen. Alles Begann mit dem Ende des Urlaubs. Viel schneller als es sollte standen wir wieder im Stress. Unglücklicherweise war der Stress schon fast die komplette Beziehung unser Begleiter gewesen. Nicht der Stress zwischen uns, sondern jeder hatte in seinem Leben verdammt viel um die Ohren. Bei ihr könnte man auch sagen, dass ihr komplettes Jahr einfach nur scheiße ist. Das machte die Beziehung logischerweise schwieriger. Wenn man sich noch nicht so gut kennt und direkt Extremsituationen ausgesetzt ist, dann ist das natürlich schwierig. Trotzdem hatten wir die Dinge ganz gut im Griff. Bis nach dem Urlaub. Irgendwie verloren wir nach und nach die Bindung zueinander. Weniger von meiner Seite ausgehend, als von ihrer. Ich spürte, wie sie sich veränderte. Schon immer zog sie sich unter Stress ein wenig zurück und ließ mich kaum an sich ran. Sowohl geistig als auch körperlich. Für mich war das alles kein großes Problem, weil ich mich drauf eingestellt hatte und damit nach und nach auch besser umgehen konnte. Mit den Wochen wurde es extremer. Sie erzählte kaum noch was bei ihr passierte, die Treffen wurden weniger. Dann der erste größere Bruch. Die Anspannung zwischen uns stieg und wir merkten, dass wir dringend über unsere Probleme reden müssten. Also setzen wir uns zusammen und sprachen, diskutieren und fanden gemeinsame Wege. Oder zumindest versuchten wir gemeinsame Wege zu finden. Die Art und Weise wie wir die Probleme angingen machten mir Mut. Unsere Probleme lagen weniger an den Gefühlen, sondern mehr darin, dass wir beide extrem mit unseren eigenen Leben beschäftigt waren. Für einen kurzen Augenblick wirkte es, als würde es wieder besser werden. Die erste Zeit nach dem Gespräch war gut. Nicht überragend, aber es waren kleinere Fortschritte zu erkennen. Dann kippte es komplett. Von ihr kam gar nichts mehr. Keine Reaktion, keine Nachrichten, nur irgendwann der kurze Text, dass sie vorbeikommen würde. Das war heute. Die Situation ließ wenig Raum zur Spekulation: die Beziehung würde ihr Ende finden. Leider, muss ich an dieser Stelle dazu sagen. Ich bin gerne mit ihr zusammen gewesen. Das Warten auf sie war entsprechend anstrengend. Andererseits wusste ich nicht ganz sicher, was wohl die Gründe sein würden. Letztlich war es so, dass es eine mehr oder weniger einvernehmliche Trennung war. Denn so wie es in den letzten Wochen lief ging es nicht und in absehbarer Zeit sind keine Veränderungen in Sicht. Sie selbst sagt, sie müsse ihr eigenes Leben erst mal wieder auf die Reihe bekommen. Das glaube ich ihr. Am Ende war es ein relativ kurzes Gespräch, mit einigen Tränen auf beiden Seiten, einer intensiven Umarmung und dem Abschied. Ehrlich gesagt hat sich eine Trennung noch nie so falsch angefühlt. Wir wissen, dass wir es können, die Gefühle sind noch da, aber in der aktuellen Situation, mit den Problemen die wir beide selbst haben, klappt es mit der Beziehung einfach nicht. Und da könnt ihr mir jetzt auch gerne sagen, dass man alles hin bekommen kann, wenn man es will. Sehe ich auch so, die Frage ist welchen Preis man dafür zahlt. So konnten wir auseinander gehen ohne uns die Köpfe einzuschlagen mit der Option, sich wieder über den Weg zu laufen. Allerdings haben wir auch klar gesagt, dass wir nicht aufeinander warten oder so. Das wäre ja auch absolut schwachsinnig. Was uns zu der Frage bringt, wie es jetzt für mich weiter geht. Eine Trennung an einem Freitag klingt ja verlockend, um auszugehen und die Sau raus zu lassen. Ich gönne mir Ruhe, will das alles erst mal sacken lassen. Was bringt es mir auszugehen, wenn meine Stimmung jeden Moment kippen kann. Außerdem glaube ich, dass noch nicht alle Tränen raus sind. Mittelfristig habe ich schon die ersten Pläne. Demnächst steht ein Speed Dating auf dem Plan. Dazu werde ich natürlich wieder mehr ausgehen, gucken dass mein Club Game wieder besser wird. Letztlich mache ich genau da weiter, wo ich zu Beginn der Beziehung bzw. am Ende des Singlelebens aufgehört habe. Ich habe einen relativ konkreten Plan, aber zuerst werde ich noch ein paar Tage brauchen, bis ich wieder richtig auf den Beinen bin. Jetzt liege ich hier im Bett, Zigarrengeschmack im Mund. Eben stand ich lachend im Unterhemd auf dem Balkon und habe geraucht. Normalerweise gönne ich mir das nur zu besonderen Feierlichkeiten. Heute musste es auch mal außerplanmäßig sein. Für euch hat die ganze Situationen einen großen Vorteil: es wird hier im Blog in Zukunft wieder mehr um Frauen gehen und natürlich weiterhin um Persönlichkeitsentwicklung. Jetzt bin ich aber auch erstmal wieder raus hier. Bis die Tage, The_Phoenix
  7. Hey Leute, mich würde interessieren, wie der Kontakt zum/zur Ex nach der Trennung kurz- und langfristig aussah. Ich weiß, ehrlich gesagt, meine Situation nicht einzuschätzen, hatte mit 20 meiner Ex über sieben bis acht Monate seeehr regelmäßig (=täglich per Nachrichten, Telefonieren oder Treffen) zu tun. Selbst kurz vor der dem Aus schien alles recht normal: Liebeskundungen und Vermissen ihrerseits, Sehen wurde auch aktiv von ihr gefördert. Innerhalb von vier Tagen wurde der Kontakt auf ein Minimum heruntergedreht (ohne wirklich außergewöhnliche Ereignisse), bis dem Ganzen letztendlich von ihrer Seite ein Ende gesetzt wurde. Danach bestand nicht mehr sonderlich viel Kontakt: zweimalig über dieses und jenes gesprochen, Neuigkeiten, so was, wenig Aussprache zur Beziehung. Aus anderen, berechtigten Gründen haben wir gar nichts mehr miteinander zu tun. Mir kommt es seltsam vor, wenn von ihrer Seite die ganze Zeit über der Kontakt gesucht wurde und er daraufhin innerhalb weniger Tage vollständig abbricht. War das bei euch ähnlich? Ich habe da noch keine anderen Erfahrungen gesammelt und speziell in meinem Fall fehlt mir die Logik. Habt ihr Ideen, wieso es ist, wie es ist? Danke für jede Hilfe. :) Almor
  8. Ich: 26 Sie: 26 2. Treffen mit Freunden und 2 Treffen mit einem befreundeten Pärchen ich bin relativ neu in der PU Szene und möchte gerne von euch ein paar Ratschläge haben, wie ich weiter verfahren soll. Also voran einmal ein paar Hintergrundinfos. Sie ist frisch getrennt und war 5-6 Jahre mit einem Typen in einer Beziehung, dort hat ab und zu gekriselt. Sie ist jetzt 3 Woche von dem Typen getrennt und er hat Schluss gemacht, sie befindet sich in der Trennungsphase und ist noch sehr emotional. Der Kontakt zu mir wurde intensiver und wir hatten uns ein paar Mal getroffen, ich bin in so einer dummen Situation das Sie mir jeden Blödsinn von ihrem Ex erzählt, interessiert mich nicht wirklich und ich mache ihr auch klar das Sie einfach jegliche Kontaktaufnahme von ihm ignorieren soll. Letzte Woche hatten wir einen geilen Abend zu 4 mit meinem besten Freund und seine Freundin. Wir haben alle lecker zusammen gekocht und einen geilen Film geschaut. Sie und ich verstehen uns sehr gut, Attraction ist vorhanden, Wir wollen uns im laufe der kommenden Woche zum Film schauen treffen. Wie mache ich bei ihr weiter, Sie ist noch hochgradig emotional. Sie schenkt mir ihr vollstes Vertrauen, ich war neulich mit ihr bei ihrer Tante und Onkel und die wussten bestens Bescheid über mich, wo ich wohne, was ich für einen Job ausübe, was ich neben meinem Job noch studiere usw usw. Also Wie weiter machen? Finger lassen? Ich vermute ganz stark das ich schon in der Friendzone bei ihr bin.
  9. Ein doch schwieriges Thema wie ich finde, welches zwar auf eine konkrete Situation meinerseits zutrifft, nicht aber als Lösung auf mein Problem hindeuten soll. Also werfe ich mal die Frage in den Raum: Wie haltet ihr es mit Sex mit Frauen die euch davor quasi als Idioten hingestellt haben. Rache sex sozusagen? Beispiele: Freundin der Ex, die immer gegen euch geschimpft hatFrau die die Nase höher hat als die Nasa eine Rakete.Frau die Lügengeschichten erzählt hatFrauen die abweisend waren, dann aber plötzlich attracted sind?Mir ist es in letzter zeit immer wieder aufgefallen, dass ich mit meiner Vergangenheit aufräume, diese jedoch mich etwas überrumpelt. Frauen die mich damals schlecht angesehen haben, sind plötzlich angegeilt. Frauen die die Trennung mit LTRs erzwungen haben sind plötzlich gamsig und leicht manipulierbar. usw. Darum... Was haltet ihr davon? Bitte keine "Rache sex ist mangel an Selbstwert"-Geschichten. Einfach konstruktive Antworten. Danke ;)
  10. Aloah, als Fortsetzung von http://www.pickupfor...59#entry1395959 schreibe ich nun einen LR. Ich fasse die Vorgeschichte kurz in Stichpunkten zusammen – wer sich das ganze Grauen geben möchte, kann im verlinkten Thread nachlesen. (Ist allerdings grottiges „Game“.) (Zu manchen Situationen gebe ich ein kursiv-unterstrichenes Statement ab, in dem ich erkläre, wieso ich so reagiert habe. Wenn jemand etwas daraus lernt, hat sich die Mühe gelohnt.) Vorgeschichte: - Trennung nach 2 ½ Jahren – sie mit meinem ehml. (ehemalig seit er sie gefickt hat.) BF zusammen. - Nach 6 Monaten Trennung erstes Treffen – kaum Eskalation von mir. (Vor)-Hauptteil: Die Story im Link endet mit einem Freezeout, der 4 Wochen anhiel. Danach beschränkte sich unsere Kommunikation nur über’s Telefon & Whatsapp. – Wenn sie mich nicht mal gerade blockte, damit ihr Freund nichts mitbekommt. Sie Drama-testete mich desöfteren. Anfangs bin ich komplett drauf eingegangen – bis ich gemerkt habe, dass dies genau der Fehler war. Als ich den Fehler behob, lief mein Game wesentlich besser. Vorher hat sie mich 4x versetzt. Plausibele Erklärungen von ihr, hat mich aber dennoch abgefuckt. Egal, ich wollte meinen Lay. Ich hab‘ so unendlich viel Zeit in dieses Biest investiert, so viel Energie, so viel Gedankengut, was ich besser anders hätte nutzen sollen. Ja, ich habe das Bedürfnis mich selber ein wenig anzukotzen. - Jeder gescheit-denkende Mensch hätte sie sofort in den Wind geschossen. Leute, macht sowas bloß nicht. Legt eure Prinzipien fest & wenn euer HB dagegen verstößt, ahnend das dementsprechend. Hier habe ich vollkommene Frameprobleme, ABER das gesamte Forum und meine Kollegen fanden, ich sollte sie nexten.. wäre chancenlos.. naja – ich kann sowas ja nicht auf mir sitzen lassen.. :p - Nach langem Hin- und Her habe ich’s zum dritten Treffen gebracht. (Das Zweite war ein 5-Minuten-Sehen, indem sie mir kurz auf dem Hof ihres Freundes sagte, dass sie mich liebt, aber nun nicht reden kann.) Heute Morgen schrieb sie noch etwas von wegen „Kein Sex – ich rede viel aber will das gar nicht.“ Blabla. - Ein Shittest wie er im Buche steht. Geht auf sowas bloß niemals ein. Ignorieren heißt die Regel, sofern ihr nichts Passendes darauf kontern könnt. - Sie wollte um 15:00Uhr hier sein. Es wurde dann doch 17:15Uhr. Grund war wohl, dass ihr Freund scheinbar frei hatte und sie schnell mit einer Freundin abklären musste, dass sie „zu ihr“ fährt. ^^ - in aller Regel hätte ich sie genextet. Allerdings ist es mein erstes Ex-Back & somit auch die erste mit Freund, die ich layen werde. Da die Situation bei ihr scheinbar komplizierter zu sein scheint, als ich dachte, akzeptiere ich’s einfach. Außerdem tut Drama keinem Lay gut. ;) - Na gut, kein Problem. Ich hab‘ die Zeit anders genutzt und ein weiteres Date für den Abend organisiert. - Versucht möglichst Alternativen zu haben. – Sollte Date 1 absagen, habt ihr ein 2. Außerdem habt ihr nicht so viel Zeit verschwendet. - Aber gut, ihr seid hier um was lernen: Hauptteil: Ich wartete nach ihrem Anruf an der Kreuzung 2 Straßen weiter, weil die Einfahrt zu mir wegen einer Baustelle gesperrt ist. Ich führte sie dann zu meiner Wohnung. Oben angekommen schaute sie sich zuerst in meinem neuen Heim um. (Ist noch ziemlich leer – meine Möbel sind teilweise noch in einer Garage an meinem alten Wohnort. Daher hab ich nur’n Fernseher+Tisch, Schreibtisch+Pc, Bett und eine halbe Küche :D) ---Wenig Sitzmöglichkeiten sind allerdings eine schöne Sache. Man ist gezwungen sich zusammen auf’s Bett zu setzen, das Kino kommt dann ganz von alleine.--- Ich bemerkte, dass wir beide etwas nervös waren & lockerte die Stimmung vorerst mit normalen Smalltalk und ein wenig C/F – schlug aber nach kurzer Zeit vor, dass wir uns eine rauchen sollten – beruhigt schließlich auch ein wenig. Als wir so da standen, kam sie plötzlich mit „Küss mich doch mal..“ - ich guckte leicht verwundert & fragte „Wieso?“. Ihr war das scheinbar unangenehm. Sie drehte sich weg und betonte: „Oh Gott, was hab‘ ich gesagt? Ich weiß nicht wieso, tut mir leid. Das ist nicht geschehen.“ Fand‘ ich ganz witzig. Hab‘ sie dann deswegen ein wenig geneggt & das führte dann dazu, dass sie mir in den Bauch kniff & dort ein wenig rumhantiert hat. Sie: Letztes Mal warst du dünner. Ich kniff darauf in ihre Titte & sie ließ das einige Sekunden zu, bis sie meine Hand wegstieß, dabei allerdings lachte. Sie: Ich hab‘ nur deinen Bauch begrabscht! Ich: Die kamen mir auch mal größer vor.. :P Sie: Vielleicht hatte ich ja eine Brust-OP, weil sie mir zu schwer wurden? ;) - Wieder ein Shittest bezüglich Figur. Ich hab tatsächlich ein wenig zugenommen, sagt mein Wing zumindest, aber das stört mich nicht sonderlich. :D Also geh‘ ich nicht drauf ein, sondern reframe als Compliance-Test, welchen sie jedenfalls bestanden hat. Ihre Titten sind aber echt heftig. - Vom Fenster weg, ging’s wieder zum Bett. Mein Kino sollte dieses Mal wesentlich aggressiver und direkter sein, als letztes Mal, wo ich nur kurz in ihren Arsch kniff. Sie saß neben mir, fütterte ihren Sohn und sagte: „Lass mal kuscheln"… „Schon wieder eine Einladung.. das schreit ja nach loslegen..“ dachte ich mir & ging in die Offensive. Ich:„Du bist so eine verdammte Nervensäge. Ja komm, ausnahmsweise. Ich schreib’s dir auf deinen Deckel." Wir hielten also Händchen, ich hatte meinen Arm um sie gelegt. Ich nahm ihr darauf den Löffel aus der Hand und fing an sie zu füttern. Beim zweiten Löffel flüsterte ich ihr ins Ohr: Schau mich dabei an. Das tat sie auch. Übelst sexy, dieser tiefe EC. Sie hatte noch Reste in den Mundwinkeln (Babybrei.. schmeckt widerlich, kein Plan wieso die darauf abfährt.), die ich mit meinem Finger entfernte & mir selber in den Mund schmierte. Dabei tiefer EC -> KC - Man braucht nicht immer eine Routine, oder irgendwas zu sagen, um zum KC anzusetzen. Bei solchen Einladungen ist die Sache i.d.r sicher. - Ich setzte ab, zwinkerte ihr zu und sie maulte spielerisch: „Ich hasse dich!“ Ich antwortete: „Halt die Klappe". > Wieder KC. Ich handelte getreu meinem Vorsatz, EINFACH zu eskalieren. Das hielt ich mir auch ständig in den Gedanken. Darum ohne Pause weiter: Ich stand vom Bett auf, ging schnell was zu Trinken zu holen & stand nun vor ihr. Sie sagt: „Aha." Ich guck‘ runter & bemerkte, dass sie in der perfekten Position für einen Blowjob wäre, lache kurz & streichel‘ ihr durch ihr Gesicht. Dann fixier‘ ich meine Hand in ihren Haaren und ziehe sie so, dass sie ihren Kopf hebt. – KC und sie dabei umgestoßen+auf sie gelegt. Ich war noch mit mir am Ringen, ob ich sie layen soll. Sie hatte nur noch eine Stunde Zeit, bis sie abhauen sollte – aber ich wollte nichts unversucht lassen und eskalierte schnell weiter. Im Liegen die Hand unter ihr Shirt, ihren Bauch gestreichelt & gemerkt, dass sie langsam geil wurde. (Sie atmet dann sehr nervös & stöhnt beim Küssen ganz leise.) So legte ich mich neben sie und zog sie halb auf mich. Mich selber drückte sie dann gegen sich, um mich näher zu spüren und so dachte ich, wird’s langsam Zeit – Hand direkt zwischen ihre Beine und ein Wenig über der Jeans streicheln. Es ging alles so weit durch. Körperlich kam keine Gegenwehr. Zwischendurch ein „Wir sollten das nicht tun.“, was dann mit „Jep.“ „Jop.“ „Mhmhmmhm.“ „Halt’s Maul.“ Und später mit „Update: Wir tun’s bereits.“ Gekontert wurde. - Sie braucht diese Shittests, beziehungsweise Aussagen, um sich selber hinterher nicht schlecht zu fühlen. Sie hatte es ja „nie gewollt.“ ;) – man braucht darauf gar nichts sagen. Ich glaube sogar, man kann diese Art der Tests nicht verkacken, weil es echt nur der Schuldgefühle von ihr gilt. - Der Kleine war Gott sei Dank die ganze Zeit am Schlafen, oder ruhig vor sich mit seinem Schnuller zu Gange. Probz an ihn. ^^ Anfangs wollte das Mädel ihr Shirt nicht ausziehen & auch nicht blasen. Meine Methode ist: Beim Sex nicht kommen lassen & ihr die Wahl lassen: Ich: „Vielleicht bin ich nicht ganz so gemein, wenn du dein Shirt ausgezogen hast..“ Sie: „Nächstes Mal…“ Ich: „Wird’s nicht geben. ;)“ Muschigesteuert tun die Biester alles, was man will. So kam ich zu meinem BJ & echt geilem Sex. Ich fand‘ meinen Stil diesmal ein wenig Assi mit dem „Wird’s nicht geben.“ – „Schnauze!“ – „Ich liebe es, wenn du die kleine Schlampe in dir rauslässt.“ Trotzdem schlug sie mir danach eine Affäre vor. Haha… Verrückte Welt, oder? Achja – zwischendurch erwähnte sie, dass sie langsam los muss.. Ich legte mich dann seitlich zu ihr, drehte sie mit dem Rücken zu mir und nahm sie so. Ich: „Du kannst jederzeit aufstehen und gehen.." Ich: „..ach, du willst nicht? Oder KANNST du nicht? Ich kann auch aufhören." - Während ich trotzdem in ihr bin & die Bewegung einschränke. Sie: „MAN! WENN DU NICHT WEITERMACHST…." Ich: „Dann?" Sie: „FICK MICH JETZT WEITER….." Ich liebe es, wenn sie so richtig die dirty Bitch raushängen lassen. :D Result: + Eskalation + Sexual-Vibe + Konter auf ihre Tests + Ehrlichkeit (Hatte ihr noch gesagt, dass ich später noch'n Date hab' und sie mich hinfahren soll.. - sonst hätte ich's zeitlich nicht geschafft. lol.) - Diese Ich-liebe-dich-Scheiße nicht aus Gewohnheit erwidern. (Sie hat's währenddessen immer wieder gesagt. <.<) - Vor dem Treffen viel zu needy, DLV, komplette Lappenscheiße.. Ich hoffe, jemand konnte was daraus für sich mitnehmen. :) Feedback gerne gesehen. (Ich hätte gerne 'n Verbesserungsvorschlag zur Formatierung des Textes. Irgendwie sieht's unleserlich aus, obwohl ich schon dran rumgefummelt habe, wird's nicht viel besser. Seht ihr das ähnlich? ^^)
  11. Da ich in der Online-Community kaum aktiv bin schreibe ich einfach mal ins Beginner Forum... Außerdem hab ich's nicht so mit Abkürzungen und dem PickUp Slang... Die Situation: Es geht um meine Ex (vor 4 Wochen zum 5. mal getrennt, Typ: arbeitslose Schauspielerin, die nicht genau weiß wo sie hin will oder soll und wunderbare Drama-Queen). Ich kann nicht mal mehr sagen, warum wir uns die anderen male getrennt hatten, also spreche ich nur über die aktuelle Situation. Wir hatten eine Art Benefit-Beziehung, haben uns regelmäßig gesehen und eben miteinander geschlafen. Mein Ziel war klar: Ich wollte definitiv nicht mehr mit ihr zusammen sein, aber die Benefit-Beziehung so lange weiterführen, wie es geht. In der Zeit habe ich auch andere Frauen gegamed und hin und wieder auch mit anderen geschlafen. Eigentlich eine komfortable Situation. Während eines Straßenfestes, bei dem wir eigentlich eine gute Zeit miteinander hatten, kam es zum Super-Gau. Als sie anfing über irgendwelche Verbraucherschutzverordnungen und Tiermehl zu reden, musste ich kurz über sie lachen. Es war irgendwie süß, da sie in ihrer leicht angetrunkenen Stimmung so ein ernstes Thema ansprechen wollte und dabei relativ unwissend erschien. Gleichzeitig liefen grölende, bierbäuchige Scooter-Fans durch die Straße, es war einfach zu absurd. 1. "Nie nimmst du mich ernst, man kann garnicht normal mit dir reden!" - Sie fühlte sich mir bisher oft unterlegen, da ich (zugegeben auch nach eigener Einschätzung) weniger naiv an Dinge herangehe und mein Leben, trotz nicht ganz klarer Zukunft, relativ souverän auf die Reihe bekomme. Was ich will ziehe ich auch durch, nur ändert sich einfach hin und wieder was ich will. Nach kurzem hin und her musste ich feststellen, dass meine sonst eben auch übliche Taktik sie nicht ernst zu nehmen und ihr den Frame eines süßen meckernden Mädchens zu verpassen hier nicht fruchtete. Also lenkte ich ein und unterbrach sie: " Ich habe dich nicht ausgelacht, die Situation war insgesamt einfach absurd, erzähl mir einfach, was du mir sagen möchtest. Tiermehl? Auf geht's!" 2. "Nie lässt du mich ausreden! Nein, ich will nicht mehr mit dir drüber reden!" Wir machten uns auf den Weg zu meiner nahe gelegenen Wohnung, während sie sich in ihrer angetrunkenen Stimmung immer mehr in ihre Wut reinsteigerte. (Alkohol war bisher immer ein Katalysator für ihre Drama-Queen Anwandlungen) Ich beschloss sie einfach zu ignorieren und mir zu Hause was zu essen zu machen, während sie sich in meinem Bett ausspinnen konnte... Nach einer Weile kam ich ins Zimmer zurück und fragte, ob sie auch rüberkommen würde. "Nein, ich geh jetzt nach Hause" Innerlich ist mir der Kragen geplatzt. Bei jedem unserer Streits, den ich nicht durch Reframing lösen konnte, kam irgendwann der Punkt "Ich will alleine sein" oder "wir passen einfach nicht zusammen". Meistens konnte ich diese Sprüche durch einen erneuten Reframing Ansatz bewältigen, doch dieses mal musste ich sie mit ihrer eigenen Taktik konfrontieren. Ich erklärte ihr für meinen inneren Zutand noch erstaunlich ruhig, dass sie Streitigkeiten immer direkt auf die gesamte Beziehung projizierte und dass diese Streits schon im Ursprung unnötig waren, da sie meist aus einem Beziehungs-Anspruch entstanden, von dem sie sich auch trotz unserer Benefit Beziehung nicht lösen konnte. Ich gestand, dass ich das gleiche Problem auch schon früher bei mir feststellte und mich in der letzten Zeit darauf besonnen hatte nicht gleich in Streitlaune zu verfallen, sondern zum Wohl unserer gemeinsamen Zeit versuchte meine eigenen Ansprüche zu zügeln, da sie einfach nicht angebracht waren. Ich bat sie auf sich selbst zu achten und in Zukunft 2 mal nachzudenken, bevor wir sie einen Streit anfing. Dies resultierte erst in nachdenklicher Zustimmung ihrerseits. Sie sah sich auf sich selbst zurückgeworfen und fing an zu weinen. Ich versuchte sie durch souveränes Auftreten und sanfte Stimme zu beruhigen und ihr zu sagen, dass ich es toll fänd, wenn sie in Zukunft mehr darauf achten würde, aber jetzt genug mit schlechter Stimmung und dass ich nun einfach gerne den Abend mit ihr geniessen würde. Dabei wollte ich sie sanft in den Arm nehmen, aber sie sprang auf und setzte sich woanders hin "Lass mich!" Lange Rede, kurzer Sinn: Ich legte ihr nahe nicht zu gehen, da der Weg um die Uhrzeit mit den ganzen Betrunkenen draussen und ihrer STimmung nicht sinnvoll wäre, sondern sich einfach hinzulegen und zu schlafen, da ich auch müde sei und morgen wäre ein neuer Tag. Während sie eine STunde weinend im Dunkeln saß und sich nicht entscheiden konnte, legte ich mich einfach ins Bett und döste schon mal vor mich hin. ich dachte mir, dass ich sie einfach ausspinnen lasse und dann sehen wir weiter. Schlussendlich besann sie sich und legte sich dazu. Ich schlief ein und ihren Angaben zufolge schlief sie kaum, sondern machte sich Gedanken. Am Morgen dann machte ich uns ein tolles Frühstück um sie positiv zu wecken und wollte damit gleich mal den gestrigen Abend in ein neues Licht rücken. Leider wachte sie etwas zu früh auf und hatte immernoch unglaublich schlechte Laune. Sie war mit sich selbst im Unreinen und lobte mich noch, dass in ihrem gesamten Freundeskreis wohl derjenige mit dem größten Selbstbewusstsein war, dass ich den Mut aufbrachte ihr klipp und klar ihre Streit- und Verhaltensmuster vor Augen zu führen. Dennoch könne sie nicht so wie ich, einfach abschalten und einen neuen Tag beginnen. Ich bat sie, dass wir das Gespräch etwas verschieben, da ich später einen Auftritt hatte und gute Laune verbreiten müsste und daher so ein Gespräch jetzt nicht führen könne, zumal ich auch wirklich aufgeregt wegen des Auftritts war und es mir schwer viel mich zu konzentrieren. Daraufhin rannte sie weinend aus dem Zimmer, kam dann zurück und versuchte Fassung zu bewahren. Sie half mir dann bei der Probe und zeigte sogar ernsthafte Begeisterung für meine kleine Privatvorstellung. Ich rollte sie durchs Bett und sagte, dass wir solche Streits nicht nötig hätten und dass ich zuversichtlich wäre, dass wir sie nun in Zukunft besser vermeiden könnten. Wir verabschiedeten uns schlussendlich relativ liebevoll. Am Abend waren wir zufällig auf der gleichen Party, was wir vorher schon per SMS festgestellt hatten. Wir trafen uns dort, sie gab mir einen Kuss auf die Wange und war anfänglich ziemlich nett. Im Laufe des Abends und mit steigendem Alkoholspiegel kam ihre Stimmung jedoch wieder ins wanken und sie distanzierte sich merklich. Daraufhin beschloss ich zu gehen und verabschiedete mich, zumal die Musik auch nicht mein Fall war. Während ich ging bemerkte ich auf einem anderen Floor Musik, die ich nicht unbetanzt lassen konnte und beschloss einfach alleine weiterzufeiern. Nach ca. 2 STunden beschloss ich sie dazu zu holen und ging wieder zu ihr und ihren Freunden. Sie war sichtlich überrascht und ich erklärte ihr, dass ich bei der Musik da drinnen einfach nicht gehen konnte. Zeitgleich gingen ihre Freunde, also kam sie noch mit um mit mir zu tanzen. Allerdings weiterhin ziemlich launisch und distanziert. Wir beschlossen zu gehen. Nach einem kurzen Snack brachte ich sie noch zur U-Bahn, nicht ohne zu erwähnen, dass sie natürlich auch bei mir schlafen könne, ich aber nicht das Gefühl hätte, dass sie das wohle. Sie stimmte zu, also verabschiedete ich mich höflich und lies sie allein auf die U-Bahn warten. 2 Tage später, wir arbeiteten kurzweilig im selben Haus, wollte sie mich in meiner Mittagspause treffen, mit mir etwas essen und Zeit verbringen, da sie schon Schluss hatte. Wir trafen uns kurz draussen und ich erklärte ihr, dass das nicht ginge, da ich arbeiten musste und ich sie in der kurzen Zeit immernoch sehr distanziert fand. Nach einer kurzen Diskussion, dass wir vor meinem Geburtstag in 2 Tagen noch darüber reden sollten, es aber bei mir zeitlich schwierig werden würde, verabschiedete ich sie. Bis zum Abend, als wir dann doch noch telefonieren wollten, schrieb sie mir eine Mail in der sie das alles bedauerte, mir sagte, dass sie zwar sehr wohl wieder einen schlechten Tag habe, aber sie nun selbstbewusst die Eintscheidung getroffen hatte mit mir auseinander gehen zu wollen. Auszug: "Ich hab auch echt das Gefühl, dass ich total gemein zu dir bin und mag das gar nicht so in Zukunft weitertreiben. Ich bin doch eigentlich jemand, der die Harmonie sehr braucht und eher suggestiert als den Streit und die Auseinandersetzung. Aber unsere Gespräche verlaufen mitlerweile nach ähnlichen Muster, sind viel zu schnell augeheizt und ja eben so sehr verletzend. Ich möchte dir nicht drohen, dich mit Liebesentzug strafen oder böse Dinge an den Kopf knallen. Ich mag dich zu sehr und will unsere Beziehung nicht noch weiter strapazieren. Ich war heute wieder mal zu traurig und fertig mit der Welt. Ich hab das Gefühl das vieles schon zu viel war, zu viel gelabert wurde um den heißen Brei und du Recht hast damit einfach mal lieb zu sein und nicht immer zuviel auszudikutieren. Ich möchte hiermit einfach nur sagen, ich mag auch kein romatisches Gedusel, wenn man sich vorher gestritten hat, auch kein totschweigen, aber auch nicht sowas wie vorhin ( so zwischen Tür und Angel) Ich will hier endlich mal für alle Zeit was klarstellen und dann aufhören mit dem Hick Hack. Lass und Freunde sein und lieb, aber kein Paar, Benefitpärchen, Ex-Paar mit Ansprüchen.... wir fallen einfach immer wieder zurück in alte Muster. Es tut uns beiden nicht gut, wir verlieren noch den Respekt und verletzen uns nur gegenseitig viel zu sehr. Ich hab dich unendlich lieb, aber in vielen Situationen in letzter Zeit leider gar nicht mehr und das hast du nicht verdient." Auszug 2: "Ich wollte dich am Sonntag sehen, weil ich dich vermisste und auch vermissen werde, aber....aber...aber... Es sollte kein Aber mehr geben, es sollte ein und..und..und...sein. Und dass wird es bestimmt auch wieder sein. Wir haben uns gefunden, werden auch bestimmt für immer was füreinander empfinden, nur reicht es nicht mehr um so weiter zu machen wie bisher. Ich weiß, dass du das hier alles verstehst und auch wenn du erstmal wütend auf mich sein wirst, weil ich hier wieder mit meinen Entscheidungen komme, ist es diesmal eine wohl überdachte, ehrliche und selbstbewußte Entscheidung." Ich antwortet erst nicht auf diese Mail, zumal mir das vorherige Hick-Hack von "Ich will dich sehen, ich will mich trennen" am selben Tag einfach zu doof war. Später legte ich ihr noch nahe, dass sie nicht immer weglaufen solle, wenn es schwieriger würde, war aber gleichzeitig irgendwie froh, wenn natürlich auch etwas sauer, dass dieses Theater nun endlich ein Ende haben sollte. (Ich sage nur Heulkrämpfe aus dem Nichts und ein nächtliches Theater, weil Döner-Essen im Laufen ja total ungesund sei... Drama kann sehr lustig, aber eben auch sehr lästig sein...) 3 Wochen später: Ich war leider doch etwas zu needy, auch wenn ich schon mit einer anderen Frau geschlafen hatte und meldete mich bei ihr. Ich schlug ihr Sex ohne weiteres Zeitverbringen vor, da unser Sex zugegeben immer sehr gut war. Ich wusste zwar, dass diese Mail dumm war, aber ich dachte mir, dass ich auch getrost drauf scheißen könne, wenn sie nein sagt, zumal ich von Freunden nach der "Trennung" hören musste, dass sie u.A. meine Ex-Freundin, mit der ich noch sehr gut befreundet bin, auf einer Party ziemlich diskreditiert hatte. Das passte zwar irgendwie zu ihr (sie hatte schon immer das Bedürfnis sich in den Vordergrund zu stellen oder andere neben sich schlecht aussehen zu lassen um sich selbst aufzuwerten), aber ich empfand es als äußerst unmenschlich und dumm. Sie verneinte. Ich war zwar etwas gekränkt, weil ich mir doch noch Chancen versprochen hatte und weiß, wie sehr sie den Sex liebte, aber schrieb einfach "Alles gut, man kann ja mal fragen." Doch schon ein paar Tage später meldete sie sich unter dem Vorwand ihre Sachen zurückhaben zu wollen. Da es sich um 2 Unterhosen und einen Bildschirm handelt, den sie nicht benutzt, war mir klar, dass das nicht alles sein konnte. Und so kam es auch. Nach kurzem Mailverkehr, in dem ich ihr sagte, dass sie ihre Sachen gern abholen könne, ich aber kein Interesse hatte sie zu sehen, da ich sie als menschlich äußerst unattraktiv empfand, nachdem mir ihre Aktion gegenüber meiner Ex zugetragen wurde, schrieb sie mir, dass sie mir etwas wichtiges mitteilen müsse. Unwesentlich zu erwähnen, dass mich das natürlich neugierig machte. Am nächsten Tag rief sie mich an, versuchte sich wegen meiner Ex zu rechtfertigen, schrie mich an, dass ich so kalt sei, weil ich ihr sagte, dass sie in Zukunft nicht mehr die Gelegenheit haben würde meine Freunde zu diskreditieren um mir schlussendlich ihre wichtige Mitteilung unter die Nase zu reiben: Sie habe jemanden kennengelernt (aus meiner Rekonstruktion 5 Tage nach ihrer "Trennungs-mail"). Dabei handelt es sich rein zufällig um den Geschäftsführer einer Partyreihe, bei der ich hin und wieder aufgetreten bin, also genau genommen war der Typ irgendwie mein Boss. Sie kennt ihn und die ganze Crew durch mich und hatte auch durch mich schon von der Gästeliste profitiert. Wenn ich ehrlich bin, war diese Veranstaltung auch ein von mir in ihrer Gegenwart häufiger genutzter social proof, da ich wusste, dass die Feierszene für sie äußerst attraktiv ist. "Ich möchte, dass du es von mir erfährst, bevor es dir jemand anderes erzählt!" Meiner Meinung ist es völlig offensichtlich, dass es keinen Grund gibt mir das nach 3 Wochen mitzuteilen, außer um es mir unter die Nase zu reiben, dass sie mich schnell ersetzt hat und der Typ ein toller Hecht ist. Ich persönlich halte ihn, und das schon vorher, für einen ziemlich unkreativen, langweiligen und charakterlosen Zahlenjongleur. Er war mir immer unsympathisch. Ich gönne ihm sehr, dass er Erfolg hat mit seinen Parties, zumal ich mir vorstellen kann, dass er seine attraction darüber aufbauen muss ("er hat mir auch einen Job in seinem Büro angeboten, aber ich werde ihn nicht annehmen" ?!?!? alles klar....) Ich möchte noch ihren folgenden Satz erwähnen: "Natürlich laden WIR dich weiter als Künstler ein" Der Status Quo: Ich hoffe ihr habt bis hierhin gelesen. Im Moment bin ich ehrlich gesagt wirklich tief verletzt. Mein Problem dabei ist, dass ich ein Definitionsproblem habe. Ich weiß, dass ich mit Trennungen nicht immer so gut umgehen konnte, habe mein inner game aber deutlich verbessert und fühlte mich grundsätzlich auf dem aufsteigenden Ast. Nach dieser Nachricht hat mich die Oneitis aber mit voller Wucht eingeholt. Ich weiß, dass ich eigentlich froh sein sollte, dass ich diese Drama Queen los bin. Ein guter Freund und PU-Community Kenner sagte mir ebenfalls, dass die Frau ein Freak ist, stark LSE geschädigt und dass ich mich glücklich schätzen solle, dass der andere Kerl sich jetzt das ständige Gemecker geben muss. Im Grunde sehe ich es auch so, weiß aber auch, dass ich sicherlich nicht alles richtig gemacht habe, wie ihr oben nachlesen könnt. Ich weiß allerdings nicht zu hundert Prozent, wo meine Fehler liegen. Ich hätte die Benefit-Beziehung gerne weiter geführt, zumal die Frau wirklich toll anzusehen ist und ich ihr Drama eigentlich immer relativ sauber zu einer spaßigen Situation für uns beide reframen konnte. Nur eben nicht dieses mal... Anders gesagt: Der Sex und die Augenweide war das Drama schon wert. Wahrscheinlich sehe ich das jetzt auch durch meinen Anflug von Oneitis so, aber ich kann ehrlich gesagt gerade keinen klaren Gedanken fassen. Die Nachricht über den Neuen ist nicht ganz eine Woche alt. Wie schätzt ihr die Situation ein? Mein Fehler, oder soll ich die Beine in die Hand nehmen und mich einfach freuen? Ich versuche mein inner game wieder zu stabilisieren, aber im Moment gelingt mir das nur mäßig und temporär... zum Glück bin ich ab morgen für 4 Wochen in einer verantwortungsvollen Position bei einem Projekt tätig. Das wird mir sicher helfen, dennoch interessiert mich eure Meinung.
  12. Hallo bin gann neu hier; deshalb kenne ich noch nicht alle "Fachwörter", sorry. Hatte ein Date über 3 Std mit einer HB7; dabei im Set wunderbar eskaliert; klasse Gespräche, Händchen gehalten (kurz); sie hat erst nach 1-2 min Hand sanft "entwunden". Kuss-Versuche nicht gerade abgeblockt aber nur Wange hingehalten; viel gelacht - ohne konkreten Termin schon Folge-Date besprochen. Sie nach hause gebracht, Wangenküsschen, sie winkt mir zum Abschied mit Kuss-Hand zu; bis auf den nicht stattgefundenen Mundkuss alles gut gelaufen; hatte auch ein super-feeling. Ganz klar das HB wollte - wenn auch noch nicht an dem Abend - mehr. Auf SMS am nächsten Tag (wo ich es wohl verbockt habe....habe sie aufgefordert mir ein Foto von Ihrem Tatoo das sich über ihrer Muschi befindet zuzusenden....jepp, typischer AFC-Feher, wie mir jetzt klar wird) ist dann keinerlei Antwort oder sonstiges mehr gekommen. Totale Funkstille. Das kann aber auch daran liegen, dass sie sich erst vor 2-3 Wochen getrennt hat u. immer noch an ihrem Ex hängt?! Sie hat ihn wirklich geliebt. Meine Frage: Was kann ich tun? Sollten HB eine Art "Verarbeitungszeit" nach Trennung zugestanden bekommen, oder was hätte ich machen sollen bzw. wie kann ich die Situation doch noch retten?! Vielen Dank!
  13. Hey PUA's Brauche Ratschläge und Tipps in einer häufig anzutreffende Situation. 1. Mein Alter 23 2. Alter der Frau 24 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben / 4. Etappe der Verführung max. unabsichtliche Berührung 5. Beschreibung des Problems Ich kenne eine hübsche Frau von der Arbeit,wir kennen uns haben auch auch schon mal unverbindlich Kaffe getrunken, aber ich wollte zu den Zeitpunkt nicht zu viel(Hatte eine Freundin) in der zwischen zeit hatte sie auch einen Neuen. Letzte Woche hatten wir einen kleinen Smalltalk. (; Jetzt hat sie mir gestern eine lange sms geschrieben und gesagt,was er für ein Arschloch ist und ihn schnellst wie möglich vergessen will. Nun zur meiner Frage: Wie gehe ich richtig vor um sie zu verführen.? Ich will auch nicht ihr Heulkissen sein und in der Freundeszone landen. Ich Danke schonmal im vorraus.! (: