Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'anspechangst'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Pickup Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Affären
    • Sexualität
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder

Blogs

  • Ra`s Blog
  • VITAL's Blog
  • that's me
  • Dohnny_Jepp's Blog
  • Cr0ss' Blog
  • Martuk's Blog
  • Malaqi's Blog
  • Cesar's Blog
  • Beli's Blog
  • TomMiller's Blog
  • FreeAtLast's Blog
  • BADMAN's Blog
  • Envis' Blog
  • Blog von NachtFuchs
  • Touareg's Blog
  • St André's Blog
  • Engine's Blog
  • The world is in our Hand
  • flooder.
  • Gemstones' Blog
  • Fabian90's Blog
  • dylanthomas18whiskeys' Blog
  • blackXun's Blog
  • Mooony's Blog
  • Zocker211's Blog
  • hegi's Blog
  • Picasso's Reality
  • TheFragile's Blog
  • Signature's Blog
  • Schokoriegel's Blog
  • Essey's Blog
  • eklipse's Blog
  • Sierra Bravo's Blog
  • Chronos' Blog
  • daily realdeal
  • Mechanics Pickup-Blog
  • Jimbobimbo's Blogspot
  • Tsun's Blog
  • skyler's Blog
  • ColdAir's Blog
  • Kris' Blog
  • kologe's Blog
  • hoodlum's Blog
  • SC Bootcamp von NF
  • Driemeo's Blog
  • Strine's Blog
  • Shift's Blog
  • DangerKlaus' Blog
  • Midfield General's Blog
  • Trumen's Blog
  • Dem Doc sein Blog
  • Graf von Montedisco's Blog
  • Auspex's Blog
  • Fuego's Blog
  • NewGuy's Blog
  • Oo... Born again PUA ...oO
  • Duke2005's Gedanken
  • Desire_ECK's Blog
  • Cream dela cream's Blog
  • Mr.Style's Blog
  • hallo18's Blog
  • Locksley's Blog
  • Ibi's Blog
  • lynx's Blog
  • cocktail's Blog
  • Design's Blog
  • Kybernetik's Blog
  • MatTheMad's Blog
  • thEdoors' Blog
  • Dogy's Blog
  • It's Magic Blog
  • Showtime´s Blog
  • Das Leben wie es sein sollte
  • Manollo's Blog
  • WhiteGekko's Blog
  • Von "Mamaliebling" zum Casanova
  • Bamboo's Blog
  • ChinChan's Blog
  • Charm's Blog
  • goCrazy's Blog
  • Sparkle Motion
  • NewShape's Blog
  • Jonez's Blog
  • 99er Blog
  • Michel Swennson's Blog
  • Get ready to ignite!
  • arktus' Blog
  • El Diabolo's Bloq
  • sweet2304's Blog
  • b-man's Blog
  • Jinxis Story-Blog
  • Pizza's Blog
  • caisto's Blog
  • Mr.FM's Blog
  • Donatello's Blog
  • ShadowMoon's Blog
  • Tyre's Blog
  • Das Leben eines Naturals
  • sunnyboy25ke's Blog
  • Sh0wtime's Blog
  • Change happens!
  • Erkenntnisse eines lasterhaften Vagabunden
  • Wenn Augen mehr sehen
  • seductor76's Blog
  • scotty's Blog
  • Schneeball's Blog
  • tentacle's Blog
  • PickUp und der Rest des Lebens...
  • markusII's Blog
  • marcel...'s Blog
  • Ziferi's Blog
  • Cifer's Blog
  • ZaGoR's Blog
  • Salty's Blog - Project "Me"
  • Die Wege eines Anfängers
  • St3vE's LifE with MaN & WifE
  • Borp in der Welt des Pickup
  • Hash's Blog
  • Zion's Blog
  • Tagebuch eines Lairs
  • Gisy's Blog
  • JacKBlack's Blog
  • Sm1's Blog
  • Johnny Divine's Blog
  • TC's Blog
  • LifeDLX's Blog
  • Iron008's Blog
  • Changelife28's Blog
  • seki's Blog
  • Dschingis' Blog
  • Tagebuch eines Weltenbummlers
  • PUnoob1's Blog
  • Bricktop's Blog
  • #Puma's Blog
  • AmericanHardis' Blog
  • Adrenalin-hn's Blog
  • Goere's Blog
  • Ruepel's Blog
  • Tokei-ihto's Blog
  • J4ck5parrow's Blog
  • rejective's Blog
  • The Life Of Change
  • muhazz's Blog
  • david1080's Blog
  • Curse's Blog
  • Skee's Blog
  • Fragen Sie Dr. Meta?
  • AngelWings' Blog
  • Meine entwicklung im Reich der Verführung
  • Italian Stallion's Blog
  • Seraph's Blog
  • Bladerunner's Blog
  • Der Weg Luyins
  • psycheplayer's Blog
  • DJ VodKai's Blog
  • getting startet
  • Ich brauch dringend Hilfe!
  • Thrill's Blog
  • Hazel's Blog
  • Tyrone Tucker's Blog
  • fortissimo's Blog
  • Tachyonic's way
  • Hurricane07's Blog
  • Tobi1511's Blog
  • DannyO's Blog
  • Nicodeus' Blog
  • Maron's Blog
  • DaveBerlin's Blog
  • Antiarbusto's Blog
  • Leitwolf's Blog
  • Jordan's Blog
  • Blackbeaty's Blog
  • Kartoffel's Blog
  • Terrorhamster's Blog
  • Norry's Blog
  • rockcity's Gedanken
  • #1 Rheinland-Pfalz / Hessen PUA's Blog
  • flyingdragons Blog
  • Temptation's temptations
  • nerd² entwicklungs Blog
  • hilkster's Blog
  • Zelzaan's Blog
  • Atkin's Blog
  • InnerGame-Blog von Academic
  • Schwarzekarte
  • Natural Felix
  • Phurax's Blog
  • Mr. Gad-Jet
  • TomBoy's Blog
  • Santana*SMS-Peepshow
  • Primadonna's Blog
  • Dreamcatcher's Blog
  • Nuke's Blog
  • Chaossoldat's Blog
  • J-T's Blog
  • neruda's Blog
  • SoulOfDistortion's Blog
  • DerKnorr's Blog
  • Mickey's Blog
  • IggyTheElectric's Blog
  • Drunknmunky's Online Diary
  • Lordheru´s Blog
  • Blogi
  • Lernjournal von Pascal
  • RobinMasters' Blog
  • Ben Black`s Psychologie der menschlichen Beziehungen
  • silvestro's diary
  • Mein Blog
  • Xilef's Sorgenkiste
  • pacos' MotivationsBlog
  • onashabuh's Blog
  • Chanel's Blog
  • IgnitiOn's BlOg
  • RedNighthawk's Blog
  • Seductiontheory (c) by SocialSkills
  • Vom Weichei zum Verführer
  • Bartman's Blog
  • NOvemberman's Blog
  • Ilai's Blog
  • Mein Weg zum PUA
  • been.faaf's Blog
  • Rawrr (:'s Blog
  • Altersunterschiede Ich 15,HBS :16-20
  • Sweet venoM's Blog
  • Lov.Amadeus' Blog
  • askAurel - nicht alles Gold was glänzt
  • TyLerh12's Blog
  • Der Weg ist das Ziel
  • Shredder's Blog
  • Salvation approaches
  • Ambitionist's Blog
  • tenderway's Blog
  • Animus' Blog
  • sportyandy1989's Blog
  • the_Mafia's Blog
  • Reincarnation's Journey
  • Mein Blog
  • Master *C*'s Blog
  • Deadmaû5's Blog
  • kannt's Blog
  • NewDay's Harry Potter oppener
  • Mein Umgang mit One Itis
  • Chanx's Blog
  • Mr.Duchar's Blog
  • juicy pen's Blog
  • JustASmon's Blog
  • Dr. Diego's Blog
  • ThePretender's Blog
  • Neues ?
  • woolf's Blog
  • Mein Weg zum Pickupartist no.1
  • Stantepede's Blog
  • Social Arts
  • Saphir's Blog
  • It`s not simple in the crazy World
  • Ash's Blog
  • Escorpio's Blog
  • SwingKid's Blog
  • MisterDrNo's Blog
  • Maddin48's Blog
  • crisko's Blog
  • TheProdigy's Blog
  • No Pain, No Gain
  • Lucky Striker's Blog
  • scientific's verrückte kleine Welt
  • StarD19's Blog
  • Tubibubi's Blog
  • Alphaanimal's Blog
  • Sir Paul's Blog
  • Apestyle's Blog
  • Ich möchte mein Leben verändern.
  • Stryker1's Blog
  • Yeah, well, you know, that's just, like, Automatikk's opinion, man.
  • narf's Blog
  • Death's Blog
  • DannyLeVille's Blog
  • Der Block von HAns Blog
  • Gamedragon's Blog
  • GöKhAn's Blog
  • Nico's Blog
  • Vom Looser zum Frauenheld
  • Razorblade's Blog
  • Sleyn unterwegs - mal mehr mal weniger :P
  • Der Blog...
  • Hypnotica's Blog
  • Schweiß und harte Arbeit
  • Clubwear & Streetwear Fashion
  • Liquidfire's Blog
  • Donut
  • Hämatit's Blog
  • Rusty Nail's Blog
  • nevolo's Blog
  • Touch's Blog
  • derking's Blog
  • Lead's Blog
  • Francon's Blog
  • dave's Blog
  • King_Nothing's Blog
  • Alecxxsa's Blog
  • The way through the hell to heaven
  • elation's Blog
  • IronMan's Blog of regaining relationships
  • Yabanci's Blog
  • Robert's Blog
  • Herzlich Willkommen
  • Progentius' Blog
  • Slice's Blog
  • raver2008's Blog
  • B015's Blog
  • Erste Erfahrungen eines Anfängers
  • Weck-stecker's Blog
  • keth's Blog
  • Polyphasisches Schlafen bzw. Monophasisches Schlafen - Eigenversuch
  • highpass' Blog
  • disco's Blog
  • Der Joe's Blog
  • FuscusX's Weg zum PUA
  • Syko's Blog
  • Leben ich komme...
  • Metha's PU Tagebuch
  • Notizbuch
  • Mario3667's Blog
  • Stairway to heaven...
  • Back to Basic
  • CIALIS KAUFEN a's Blog
  • ArtJasser's Blog
  • Rank's Blog
  • Fjorir's Blog
  • Geschichten vom Lande
  • Jamiero's Blog
  • Jimmy t. Tulip's Blog
  • Mic'Session
  • Erebos' Blog
  • JayCutler's Blog
  • OG Analyse
  • latino's Blog
  • anDREW - heaven and hell!
  • Separate's Blog
  • Manni's Blog
  • Alien's Blog
  • dj_dj_dj's Blog
  • XSPoser's Blog
  • JuggerMuffin's Blog
  • berger22's Blog
  • xpendable's Game
  • Dr.Miles' Blog
  • Dogg's Blog
  • NDC's 1. Blog
  • mksavl's Blog
  • I Am A Hustler Baby
  • The_Buster's Blog
  • Gedankenspiele
  • nullpunkt
  • tha G's Blog
  • absichtslos
  • manu2008's Blog
  • Nerd-AFC-Blog
  • Kampfeks1991's Blog
  • selfmade PUA
  • Germylidyne's Blog
  • Usenext Free Trial's Blog
  • Pit2409's Blog
  • cialis-rezeptfrei-kaufen Blog
  • 100 directs 50 indirects. The way to heaven.
  • Hunterr's Blog
  • Mindtricks' Blog
  • legendaryness
  • Studentin's Blog
  • de_haete's Blog
  • my Blog
  • nick1105's Blog
  • UCLA SUMMER SESSIONS PICK UP
  • Barcelona Direct Game Challenge
  • onyx's Blog
  • Der Werdegang eines totalen Anfängers
  • Man in the Mirror
  • Softie goes Macho
  • VigiRecords' Blog
  • LuckyLuke79's Blog
  • Timo_'s Blog
  • Bubka's Blog
  • Phoenix_d's Blog
  • Antidote's Blog
  • Chip's Blog
  • HotlyCold's Blog
  • Unchained Blog
  • Frank90's Blog
  • Turian's Blog
  • The CUBE
  • Primax's Blog
  • Cudi's Blog
  • IGF1's Blog
  • elchico80's Blog
  • andy007's Blog
  • Mario150%'s Blog
  • Franek's Blog
  • Crazyguy
  • Mein Werdegang.
  • Stalker's Tagebuch
  • jbit's Blog
  • Der Afang
  • ChocoladAmour's Penthouse
  • Nat.Fit's Blog
  • Axel's Blog DD
  • Alpha69's Blog
  • CWO Bootcamp Blog
  • Ich geh aufs Ganze
  • Rachsüchtige Freundin
  • pokaface12's Blog
  • Superficial
  • The Playbook
  • Mein Weg zum Don Juan 2010
  • Der größte Fehler...
  • Club Danube Aslan's Blog
  • Brooklyn's Blog
  • pascalo's Blog
  • LoCo666's Blog
  • balnsix probiert
  • AFCLE's Blog
  • Rustar's Blog
  • famulus' Blog
  • Radatz's Blog
  • Mein Weg und persönliche Refletion
  • mista g's Blog
  • Zauberei Blog
  • Startup
  • PanteЯa's Blog
  • The_Drill's Blog
  • toni montana's Blog
  • 8bytes' Blog
  • Käpten Hammerlatte's Blog
  • Sunburn's Blog
  • bonzo's Blog
  • Magic Seduction Skills and Opener
  • Bielefeld-Baller
  • maxi's Blog
  • THECLASHER's Blog
  • BabesKing's Blog
  • Dr. Jekyll & Mr. Hyde laden zum Tanz!
  • Aufzeichnungen
  • VizanU
  • devishes
  • Wortgewand
  • KAME's Blog
  • e.nvy's Blog
  • Die Wahrheit und nichts als die Wahrheit
  • didis-sun's Blog
  • Verführer durch und durch
  • Enzian´s Gedankenwelt
  • M.H.88's Blog
  • k4rsten's Blog
  • Marty_McFly's Blog
  • *jan*'s Fieldreports
  • Silvio Soul's Tagebuch
  • DonCarlosEscobar's Blog
  • onetruth's Blog
  • Gotcha's Blog
  • Das Streben nach Glück...
  • Juliaaans Blog from hell
  • Fizzles' sein Blog
  • LMS' Blog
  • Mazim's Progress
  • KingofSnakes' Blog
  • Unleashed1988's Blog
  • Mr_Charisma's Blog
  • Chris1983's Blog
  • Pladinde's Blog
  • Chumpy`s Life
  • Wonder Boy's Blog
  • Sinchen's Blog
  • schweizer antiflirtittis
  • Asterix's Blog
  • Vom PUA zum SpiritUA
  • Alex1's Blog
  • Milf 40plus verführt
  • Kill the AFC
  • Das Leben ist tödlich
  • Performer's Blog
  • travelvietnam's Blog
  • Wie vom Kumpel zum begehrenswerten Mann ?
  • 437thIncarnation's Blog
  • Markus Dan's Blog
  • der beginn einer langen,nie endenden reise
  • der beginn einer nie endenden reise
  • vanilla gorilla's Blog
  • hustlehard's Blog
  • Age of Orton's Blog
  • kassette's Blog
  • -Angel-'s Blog
  • leekien's Blog
  • mCsar's Blog über das Leben in Kommunikation
  • Mr.Pink's Blog
  • BoZz_MiTcH's Blog
  • smou's Blog
  • Krafte's Weg zur Perfektion XD
  • Mein Blog
  • solid88's Blog
  • -
  • Radikal Verbesserung
  • Usch's Blog
  • LordOfSeduction's Blog
  • Frank1985's Blog
  • Kal-El's Blog
  • Malven's Wunderland
  • arnage's Blog
  • Fitz Chivalric's Blog
  • biss' Blog
  • Wulverine's Blog
  • [Ride it]
  • Colonel Fantastic's Blog
  • Ex-Ray's Blog
  • Steve P.'s Blog
  • TheGreatGatsby's Blog
  • SophieM's Blog
  • Sawyer12's Blog
  • it´s Powlicious!
  • "Der Aufreisser" von Neil Strauss - Doku-Blog
  • Zeroherodelux's Blog
  • Don't whine when it hurts.
  • Spix's Blog
  • Moment mal?!
  • Stoßweise voran
  • Des Pudels Kern
  • Guess_who's Blog
  • Javax's Blog
  • NightmareXL's Blog
  • Schamanes Vision
  • dreisterBlog
  • Jungfuchs' Blog
  • Munich Seduction
  • From Zero to...
  • Algeria4life's Blog
  • Tagebuch
  • One Night in McConaughey's Life
  • mrooky's Blog
  • julO60's Blog
  • Kenneth.'s Blog
  • just do it
  • SlevinCelevra's Blog
  • galaxy20's Blog
  • Das Spiel beginnt. Level 1
  • OG Leons Blog
  • SignoreMatadore's Blog
  • Jason's Blog
  • Maur8ice's Blog
  • fünf
  • tonyr's Blog
  • Septembersegen's Blog
  • Gen07's Blog
  • fjun's Blog
  • DieKante's Blog
  • enlightenment's Blog
  • InFlames-'s Blog
  • Projekt zu Guttenberg
  • Gefühlstagebuch
  • Dr-Giftla's Blog
  • Für die Zukunft!
  • checkout's Blog
  • Hammerharte Trennung nach 2 Jahren und das kommt danach...
  • facer's Blog
  • golf's Blog
  • Mickey Rourke's Blog
  • Social Journal
  • Icefruit27's Blog
  • Mein Blog NA
  • The art of seduction by Macguire
  • ihsasum's Blog
  • BerlinSpider's Blog
  • myq's Blog
  • Fabsi's Blog
  • Philipp-Has-Fun's Blog
  • Die beste Freundin als Freundin gewinnen!
  • Jonathan Heart's Blog
  • Experimente
  • Zwickmühle
  • NoSaint's Blog
  • Anfangsschwierikeiten =D
  • Erlebnisse eines rAFC
  • Clemme's Blog
  • NextElement's Blog
  • Persönlichkeitsentwicklung
  • Kay´s Blog
  • Meine speziellen Defizite
  • zib's Blog
  • playerb0yz's Blog
  • General Xs Blog
  • Centauris Blog
  • Once when I was little...
  • Feldmaus' Blog
  • dothe69s Blog
  • Max Svenson´s Blog
  • 4Bears' Blog
  • Diskobesuch brauche euren Rat
  • I Can Image Consulting
  • lesars Blog
  • U 18
  • Otombo's Reboot
  • Burn the Remembrance
  • Move on, Tiger!
  • Sinister Mysteria - DJBC Daily Report
  • Rise of Twister & Flame
  • Frau Ansprechen
  • Leopold89s Blog
  • Sighs Blog
  • Aorta. PU- Meine Ader.
  • Sven274s Blog
  • LinxPaxs Blog
  • Vom Blümchen an der Mauer...
  • JaB
  • Bronomenals Blog
  • nedveds Blog joo :P
  • farbenfrohs Blog
  • ThePretenders Blog
  • Full Reset
  • Pumas Blog
  • Exception to the Rule
  • My Little Museum
  • pancaeks place
  • Ted's Blog
  • Fail 100 Times
  • shiddys Blog
  • Newbie4s Blog
  • Artemis` Blog
  • Darksunrises Blog
  • Das Ende vom Anfang
  • Pollo-Locos Blog
  • Avalanche Breakdown
  • untitled
  • Auswürfe meines Hirns
  • I´ve been waiting for you Obi-Wan
  • two-trees Blog
  • I do it my way
  • dripping words
  • l_ifetecs Blog
  • Mentalray's Blog
  • Narratore's Nachtgedanken
  • Shineheads Tagebuch
  • Autoren über PickUp
  • Hen Rider's Blog
  • Warum?
  • WhiteHotarus Kopfkino
  • Stalkers Blog
  • spin (wie ich mit dem Pickup anfing)
  • Das Leben eines Kranken
  • Mein Frame, mein Game
  • Phlox
  • Become a PUA
  • Gedankenmülleimer
  • Beschreibe den Unterschied zwischen Ironie und Sarkasmus
  • Barney333s Blog
  • Nicht noch ein PickUp Blog
  • General Betas Blog
  • Das Models Blog
  • M Ts Blog
  • Br41Ns Blog
  • Neuanfang oder doch auch nur eine Weiterführung
  • Albert Brennamans Blog
  • Project 2013
  • Detonate - Tagebuch eines Schelms
  • echolons Blog
  • tipps für bewerbungsschreiben
  • Journal eines angehenden PUA (17)
  • Pickupfuchs
  • Gedankengänge
  • Justin Wulffs Blog
  • SOFRESHSOUGs Blog
  • Kuchenmann's Favorites
  • sergantx's Blog
  • d3stinys Blog
  • jayteehooks Blog
  • BigRics Blog
  • Paians Blog
  • Tough PUA
  • Jillys Blog
  • Prince1s Tagebuch
  • 40 Tage, 40 Nächte
  • Auf, auf und davon!
  • Mein Neustart
  • maik2k3s Blog
  • Die sexuellen Abenteuer von Ries
  • lazzzys Blog
  • Love-Revolution
  • Nick Moes Blog
  • TheAsianconducts' Blog
  • Der Real-Life-Kompensations-Blog
  • Der Kampf gegen den Blopp
  • studious' Blog
  • BadScientists Blog
  • Mr. J.´s Blog
  • AlphaDom's Blog
  • BetweenHerLegs' Blog
  • L--'s Blog
  • Sava's Blog
  • Kai ne Zeit on Tour
  • Chriszou´s Blog
  • bonoirs belles lettres
  • Vom Nerd zum Mann
  • ENDGAME
  • Der Lurch, der zum Frosch werden wollte
  • Hanepampel_2.0
  • My Final Fantasy
  • Mr Cheese's Blog
  • practice is all you need with Marius
  • PlaQ's Blog
  • Merkur_1's Blog
  • cartirs Blog
  • My life my choice
  • Gentleass
  • skyalien's Blog
  • Dat Shit Cray, Ain't it Ted?
  • Ich
  • Rise and shine!
  • Berliner Banger's Blog
  • Die Reise in mein wahres Ich
  • FaveG's Diary
  • Gedanken von House
  • Lurchi-Log
  • MagicX's Blog
  • secretbulletin
  • Lynx87's Blog
  • Lucky43's Blog
  • Club Seduction
  • Fleischgieriger Hengst's Blog
  • Hexentanz
  • mr colorful's Blog
  • Keep on rollin' Baby
  • Vierviersieben's lolblogrofl
  • sinN's Blog
  • Unterwegs auf regennassen Katzenpfaden
  • bobbplayer's Blog
  • mitt's place
  • Ulberts Anekdoten
  • niterider's experience
  • Gliesenried's Beginning
  • Embeo's Blog
  • Menprovement
  • Markus Blog
  • smallPUA's Blog
  • Big0Toes Waschsalon
  • Meilensteine
  • TrueLove25's Blog
  • The rise of The_Phoenix
  • _Mina's Blog
  • The King of Beta
  • Cowboy's Blog
  • Tickle mittendrin
  • LoveLing's Extrakt aus Forumswelten
  • Mr. Luc's Blog
  • Später fällt mir ein besserer Name ein
  • ohhh und ahhh
  • Don Orth's Blog
  • Fieldreports
  • Stone Cold's Blog
  • Verba volant, scripta manent.
  • Stone Cold's Perlen des Forums (Die ernsthafte Variante)
  • Project Fernbeziehung
  • Samtpfötchen auf der Suche nach dem Glück und vieles mehr
  • Green Innsbruck
  • Lasst uns nach den Sternen greifen
  • Time to push yourself!
  • RaXaZ's Blog
  • Marko Polo's Blog
  • Road to Glory
  • Gedanken
  • Factotum's Blog
  • Blog
  • Vince's Reise
  • Citizen Dildo und die Heiligtümer des Lebens
  • Interstellarer Blog der Ausdehnung
  • Jodiertes Speisesalz's Blog
  • Gedankenteilhabe
  • -
  • chronicles of a frog
  • Tindern auf der Überholspur
  • anfängergeists Blog
  • tmbabyboy's Blog
  • Gamera's Blog
  • Links Blog
  • Neu
  • Offizieller Pickup Forum Blog & More
  • Daygame Adventures
  • Evolutionärs Gehirnsülze
  • Mind Lines
  • My personal never ending story..
  • Progressio
  • Socialized Lifestyle
  • Natural Attraction - Video Blog
  • Gedankensprünge
  • Der Rottenflieger
  • Verhalten auf WG/-Hauspartys
  • Das Jahr hat angefangen
  • Firster
  • LAFARS SELF MADE DIARY
  • Fuck it!
  • Fuck it!
  • Mark's Blog
  • Numa´s Blog
  • Start ins Leben
  • selfrevolution
  • Identity under construction

Kalender

  • PS

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO
  • PICKUP CATS SPACE
  • ALPHA OMEGA SPACE

Kategorien

  • Workshops & Alpha Omega Groups
  • Lairs, Treffen & Events
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Berlin
    • Brandenburg
    • Bremen
    • Hamburg
    • Hessen
    • Mecklenburg-VP
    • Niedersachsen
    • Nordrhein-Westfalen
    • Rheinland-Pfalz
    • Saarland
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Schleswig-Holstein
    • Thüringen
    • Österreich
    • Schweiz
    • Luxemburg
    • Belgien
    • Liechtenstein
    • Italien
    • Europa
    • Weitere Kontinente & Länder
  • Black Groups

84 Ergebnisse gefunden

  1. Field Report No.8: Heavy Club Make-Out

    Hey Leute, Ich bin zurück mit einem neuen Field Report über eine Nacht die sehr gut lief und fast in einem Bathroom-Pull endete. Viel Spaß beim lesen! Der Abend fing in meiner Wohnung an, wo ich mich mit Armin( Mitglied unseres Lairs) traf. Meine Motivation war vollkommen im Keller und ich hatte überhaupt keine Lust auf Clubgame oder sonst eine Form von Nightgame. Armin meinte zu meinem State nur, dass ich mich zusammenreißen soll, wenn ich es wirklich will. Er hatte Recht, weshalb wir zusammen in eine Bar gingen. In der Bar angekommen sah ich eine Menge attraktiver Damen, jedoch war meine Stimmung eher depressiv. Armin versuchte mich zu einem Approach zu motivieren, was ihm aber nicht wirklich gelang. Ich war am rationalisieren: "Ich hab nicht genug Game, um eine flach zulegen", "Die anderen sind nicht so drauf wie ich", "Mit mir stimmt etwas nicht, deshalb funktioniert es bei mir nicht". Natürlich sind diese Sätze vollkommener Schwachsinn und ich habe in diesem Moment versucht Mitleid zu bekommen für meine ach so schmerzerfüllte Vergangenheit. Nach einer Stunde herumsitzen und reden, sprach Armin eine Gruppe Mädchen an einem Tisch an. Ich saß, in meinen Gedanken verschollen, am Tisch nebenan. Armin brachte mich in die Interaktion, weshalb ich anfing mit den Mädchen zu reden. Ich merkte wie ich aus meinem Kopf in den Moment komme und tatsächlich Spaß habe. Die Mädchen waren keine Granaten, aber dennoch gute Konversationspartner. Nach einer Stunde mit den Mädchen wollten ich und Armin gehen. Ich holte mir die Nummer von einer der drei Mädchen und ging mit Armin raus aus der Bar. Armin musste an diesem Punkt nach Hause und sagte mir ich sollte noch in den Club gehen und ein paar Approaches machen, da mein State sich im Vergleich zu vorher massiv verbessert hat. Ich folgte seinen Worten und ging alleine in den Club. Der Club war gefüllt mit Menschen und einer Menge heißer Frauen. Ich sprach auf der Tanzfläche zwei Mädchen an, die mich sofort ignoriert haben. In der nähe der Bar waren ein paar Sitzplätze im Club, wo ich eine 3er Gruppe Mädchen sah. Ich hatte 2 Salzstangen in der Hand, die ich von einem Tisch genommen habe und ging auf eines der Mädchen zu. Mein Opener: "Hi, ich bin Rei und mag Salzstangen." Mit diesem Satz biss ich ein Stück von der Salzstange ab, und fing an mit dem Mädchen zu reden. Ich konnte viel Physicality anwenden, worauf sie positiv reagierte. Nach einer Weile ließen uns ihre Freundinnen alleine. An diesem Punkt war die Spannung zwischen uns schon groß. Das einzig richtige in diesem Moment war es für den Kissclose zu gehen. Ich küsste als Test ihre Backe und kurz darauf ihren Mund. Die Situation eskalierte relativ schnell und wir machten längere Zeit miteinander rum. Ich drückte sie gegen die Wand und zog an ihren Haaren, während ich mit meinem Bein zwischen ihren Beinen rieb. Ich dachte darüber nach, wie ich sie pullen könnte, doch sie musste mit ihren Freundinnen mit. Plötzlich kam mir die Idee: In einem Video von RSD Julien( Wer ihn nicht kennt, unbedingt auf Youtube seine Videos anschauen!) sprach er in seiner Vergangenheit über seinen ersten Bathroom-Pull. Ich nahm ihre Hand und ging mit ihr über die Tanzfläche in Richtung Klo. An dieser Stelle wurde mir das Ganze aber zu viel. Was, wenn die Putzfrau die Security holt? und andere Dinge rauschten durch meinen Kopf. Ich setze mich auf eine Bank mit ihr, und redete weiter mit ihr. An dieser Stelle merkte ich, wie die Attraction immer mehr sank. Sie wollte zurück zu ihren Freundinnen, und lief über die Tanzfläche. Ich verlor sie im Getümmel, und ging durch die Tanzfläche. Mein State war durch den Make-Out, der sich über 30 min zog, wie nie zuvor. Vermutlich war ich in der "Zone", was mir aber nicht mehr viel nützte, da ich sehr müde war und keinen Approach mehr gemacht habe. Hoffe die Story hat euch gefallen. Ich würde mich über Feedback jeglicher Art freuen! Mfg Rei.
  2. Mädchen in der Schule klären

    Hallo liebe Community! Ich bin 17 Jahre alt und ich habe ein Mädchen in der Klasse unter mir bemerkt, das ich attraktiv finde. Sie ist 16 Jahre alt und viellleicht sollte ich noch erwähnen, dass sie Türkin ist (zieht sich aber freizügig an und geht fort). Mein Problem ist nur, dass ich keinen Plan habe, wie ich sie ansprechen soll, weil sie in den Pausen immer bei ihrer Clique oder ihrer besten Freundin ist undnur selten alleine. Wie kann ich sie am besten ansprechen? Soll ich mich in die Gruppeeinbauen oder sie besser ansprechen, wenn ich sie alleine sehe.
  3. Nutzt das Geschenk

    3,2,1 und go. Vor mir auf meinem Bildschirm leuchtet die erste Testfrage auf: Sie nähern sich einem Bahnübergang. Die Schranken sind oben und alle Autos fahren ungebremst über den Übergang. Wie verhalten sie sich: Eine typische Frage bei der theoretischen Führerscheinprüfung. Ich hatte einen Prüfungstermin um 8. 45 Minuten lang streikt das digitale System. In dem Wartezimmer riecht man buchstäblich das Adrenalin. Einige sind schon zum wiederholten mal hier – bisher immer durchgefallen. Glücklicherweise zählte ich nicht zu denjenigen; aber ich hatte eine Wette mit meinem Vater über das bestehen des Testes. Denn er hat mich die Tage vor der Prüfung fast dauernd damit terrorisiert, dass ich lernen sollte. Ganz im ernst: Ich hatte am Tag davor erst richtig mit lernen angefangen – und das total verkatert. Also ackere ich mich durch die Testaufgaben. Und fühle mich großartig. Mein Körper schießt mich – im Angesicht einer drohenden Schande – in andere Sphären. 100x besser als jeder Drogenrausch. Nach 20 Minuten tippe ich auf abgeben. Eine Sekunde vergeht, eine weitere Sekunde steht dort: “Das Ergebnis wird berechnet.“ Erst nach fünf quälenden Sekunden steht dort: 9 von 10 Fehlerpunkte erreicht. Ein weiterer Adrenalinschub durchschießt meinen Körper. Mal wieder mit minimalem aufwand ein Maximum erreicht. Wette gewonnen. Wenn man also sich einmal wissenschaftlich Anschaut, was eigentlich in dieser Situation mit mir passiert ist: Einmal ins Blut ausgeschüttet, vermittelt Adrenalin eine Herzfrequenzsteigerung, einen Blutdruckanstieg und eine Bronchiolenerweiterung. Das Hormon bewirkt zudem eine schnelle Energiebereitstellung durch Fettabbau (Lipolyse) sowie die Freisetzung und Biosynthese von Glucose. Es reguliert die Durchblutung (Zentralisierung) und die Magen-Darm-Tätigkeit (Hemmung). (danke Wikipedia) Das bedeutet also: Steht ihr unter dem Einfluss meines Lieblingshormons, habt ihr mehr Energie, eine bessere Durchblutung und mehr Ehrgeiz. Kurz – ihr bereitet euch auf den Kampf vor. Den fliehen ist für den Alpha keine Option. Viele von euch haben sich wohl immer vor Adrenalin und seinen Wirkungen gefürchtet. Es hat dazu geführt, dass man sich vor Vorträgen unsicher fühlt, dass man Versagensängste bekommt, dass man am liebsten wegrennen möchte. Aber wer das tut, der lässt ein Großes Geschenk liegen: Nämlich mehr Energie. Diese Energie nutzt man in unserer heutigen Gesellschaft am besten, in dem man kämpft. Über die Jahre, in denen ich diesen Glaubenssatz befolge, hat sich bei mir ein beeindruckender Effekt eingestellt: Nicht nur, das ich Stresssituationen genießen kann, ich habe auch in Prüfungen und vor/während wichtigen Turnieren eine unglaublich Klarheit und Fokussierung erreicht. Ich habe also quasi etwas, was jeder Mensch hat (und die meisten als negativ ansehen) in positives umgemünzt. Tut es mir gleich und ihr werdet zu Gewinnern. Denn Prüfungen und "Adrenalinsituationen" haben es an sich, dass man im Fall eines Erfolges einen großen Gewinn einfährt. Dies gilt für das Ansprechen von Frauen genauso wie für eine wichtige Präsentation. Atmet durch und fokussiert euch auf Langsamkeit. Denkt an den Moment und geniest die Ekstase. Kämpft und nutzt das Geschenk! Also: Immer wenn ihr merkt, das euch das Adrenalin aufsteigt, denkt: Ich bekomme Energie, Biss und Fokus geschenkt! Nichts kann mich jetzt mehr aufhalten!
  4. Field Report No.5: Daygame 2 NCs

    Hey Leute, Nach langer Zeit bin ich mal wieder zurück mit einem Field Report zu einer Daygame-Session die vor ein paar Tagen war. Ich war mal wieder mit ein paar Jungs aus dem Lair unterwegs. Ziemlich erfolgreicher Tag mit 2 NCs. Viel Spaß beim Lesen! Ich traf mich an einem Platz vor der Kirche mit einigen Leuten aus dem Lair. Wir waren insgesamt zu 5, was ziemlich viele Leute sind im Vergleich zu den vorherigen Treffen. Wir teilten uns in 2er Gruppen auf, wobei das eher zufällig geschah, da mal ein hübsches Mädchen vorbeigeht und der andere sie approached und man sich so ein wenig aus den Augen verliert. Ich sprach mit meinem Lair Kollegen Alex 2 Mädchen auf einer Bank an. Er kümmerte sich um die Linke, während ich mit der Rechten redete. Ich verstand mich gut mit ihr und wir hatten auch ein wenig physischen Kontakt. Sie war Lehramtsstudentin und hatte auch schon ihr Studium fertig. Obwohl sie wahrscheinlich einige Jahre zu alt für mich ist (Ich bin 19) habe ich ihre Nummer gekriegt und bin mit Alex weiter gegangen. An dieser Stelle eine Frage: Wenn ein Mädchen älter ist als ihr, solltet ihr dann bei eurem Alter lügen oder die Wahrheit sagen? Die Wahrheit sagen hat bei mir nie wirklich funktioniert, aber vielleicht ist das bei euch anders. Wir gingen weiter durch die Stadt, als ein wunderschönes Mädchen an mir vorbeiging. Alex meinte nur ich solle ihr hinterher laufen, was ich auch machte. Als ich anfing mit ihr zu reden, merkte ich aber schnell, dass die Unterhaltung komisch wurde, oder im Englischen "awkward". Ich machte ein paar Statements: "Du studierst bestimmt Jura" und weitere Anmerkungen. Allerdings lächelte sie mich nur an und antwortete nur auf meine Fragen, und zwar so kurz wie möglich. Ich wusste, dass es verloren war, fragte aber dennoch nach ihrer Nummer. Natürlich sagte sie, dass die einen Freund hat, was ich nicht glaubte, aber die Sache sein ließ. An dieser Stelle eine Frage: Passiert euch das auch manchmal, besonders bei hübschen Mädchen, dass sie nichts sagen außer kurze Antworten und praktisch abblocken? Was sollte man in dieser Situation tun? Einige Zeit später (und ein paar Rejections später) sah ich ein süßes kleines Mädchen vor mir, die sich einen Zopf gebunden hat. Ich sprach sie darauf an, und wir fingen an ein wenig zu reden. Wir gingen zusammen ein wenig herum und unterhielten uns. Sie investierte auch in die Unterhaltung und schien mir gegenüber nicht abgeneigt zu sein. Ich streichelte sie immer wieder am Arm, was ihr anscheinend gefallen hat. Sie musste allerdings wieder weg, woraufhin ich sie nach ihrer Nummer fragte. Sie speicherte mich in ihrem Handy ein und schrieb mir. Wir umarmten uns zum Abschied, wobei sie mir am Ende noch die Schulter gestreichelt hat, was ich als gutes Zeichen sehe. Damit war diese Daygame-Session auch schon vorbei, mit keiner schlechten Ausbeute in Form von 2 Nummern. Danke schon mal im vor raus für eure Antworten und Anmerkungen! Ich bin offen für jede Art von Kritik und hoffe es hat euch gefallen! Mfg Rei.
  5. Field Report No.7: Ein trauriges Ende

    Hey Leute, Nach längerer Zeit habe ich mal wieder einen Field Report über einen verrückten Dienstag Abend, an dem ich und 2 meiner Wings zuerst in einer Bar und dann in einem Club waren. Viel Spaß beim lesen! Zunächst gingen ich und meine 2 Wings in eine Bar. Es war Dienstag Abend und auf den Straßen fast nix los, was auch daran liegt, dass Semesterferien sind. In der Bar war genau ein 3er Set (3 Mädchen) und sonst noch ein paar Typen. Mein Wing Alex fängt an mit ihnen zu reden, während ich und mein anderer Wing Sven mit einander reden. An dieser Stelle wäre ich zu Alex dazu gestoßen aber ich habe gemerkt, dass die Mädchen nicht wirklich Interesse hatten. So standen wir nun zu dritt in einer fast leeren Bar und unterhielten uns ein wenig. Ein paar Minuten später kamen 4 ziemlich attraktive Mädchen in die Bar und saßen sich an einen Tisch. Kurz danach machte auch ich mich auf den Weg zu dem Tisch um mit ihnen zu reden. Sie waren zunächst offen für Gespräche und ich merkte unterbewusst, dass sie horny waren. Eine von ihnen, mit der ich geredet habe, hat einen extrem offensichtlichen Shit-Test gebracht: "Hast du mir grade in den Ausschnitt geschaut?". Ich Idiot versuch mich natürlich zu rechtfertigen, anstatt einfach "Ja" zu sagen. Durchgefallen. Kurz danach saß sich dieses Mädchen und ein weiteres Mädchen in der Gruppe zum Nachbartisch, wo ein paar typen saßen. Einer von diesen typen fing ein Gespräch mit mir an, um mich von den anderen 2 Mädchen am Tisch abzulenken. Ich ging natürlich darauf ein, was ein Fehler meinerseits war (Oder zumindest vermute ich das). Die 2 übrigen Mädchen wollten mir dann im Gespräch glaubhaft machen, dass sie Lesben sind. An dieser Stelle eine Frage: Was macht man in so einer Situation, wenn Mädchen sagen sie seien Lesben, obwohl sie es offensichtlich nicht sind? Wie kann man diesen Frame umdrehen? Da die Sache mit den Mädchen gelaufen war, ging ich zurück zu meinen Wings. Die Bar wurde in der Zeit ein wenig voller, aber es waren hauptsächlich nur Typen. Wir wollten uns eigentlich schon auf den Weg zum Club machen, als 2 mega heiße Blondinen an uns vorbei nach unten gingen (Die Bar hat eine Treppe nach unten, wo auch ein Bereich ist). Mein Wing Alex und ich machten uns auf den Weg zu den Mädchen. Er sprach die beiden an der Bar an und ich kam danach hinzu. Ich redete mit der weniger heißen von den beiden. Sie war offen für ein Gespräch und ließ sich relativ leicht in meinen Bann ziehen. Ich redete manchmal mit dem heißeren Mädchen und merkte, dass sie sehr horny war. Ihr Blick, ihr Händedruck und ihre Reaktionen auf Berührungen waren eindeutig. Ich streichte mit meiner Hand über ihren Oberschenkel und sie war anscheinend offen dafür. Ich dachte mir mein Wingman Alex hat ein leichtes Spiel. Plötzlich tauchten 2 Freundinnen von den beiden auf, und wir sind irgendwie aus der Unterhaltung gefallen. Wir hätten mehr machen können und sollen, aber wir haben die Chance verstreichen lassen. Nach diesem Debakel gingen wir in Richtung Club. Sven war schon mit einem Kumpel den er traf vorausgegangen. Als ich und Alex nach links in Richtung Club abbiegen wollten, sahen wir ein attraktives Mädchen alleine die Straße entlang gehen. Sie kam auf uns zu und fragte, wo der Club sei. Ich fing daraufhin eine Unterhaltung mit ihr an. Ich sagte ihr es gäbe eine Bar, wo es Freikarten für den Club gäbe. Natürlich wollte sie, dass ich sie dorthin begleite und ihr den Weg zeige. Nach einer Weile sagte ich: "Du musst schon ein bisschen mehr machen, damit ich einfach mitkomme". Woraufhin sie fragte: "Was soll ich genau tun?". Ich lächelte sie nur an und sah ihr in die Augen, woraufhin sie sagte: "Küsschen?". Ohne zu zögern ging ich zu ihr und küsste sie. Es war ein kurzer, aber leidenschaftlicher Kuss. Ich zeigte ihr den Weg und ging danach mit ihr in den Club. Sie tanzte im Club vor mir, und schien von mir angetan zu sein. In meinem Kopf sah ich die Chance, endlich das zu kriegen, was ich so sehr will. Der Druck, den ich mir selber machte wurde immer größer. Vor mir war die Chance die Schmerzen, die meine Seele jeden Tag verfolgen loszuwerden. Ich dachte: "Endlich habe ich die Chance Sex zu haben, ich darf es auf keinen Fall versauen.". Ich spürte in meinem Bauch ein extrem unangenehmes Gefühl. Ich konnte es fühlen, wie ich immer mehr needy wurde. Ich war nicht mehr im Moment, sondern in meinem Kopf. Es wurde mir klar, dass ich sie verloren habe, als sie anfing mit anderen Typen zu reden und sich an meinen Wingman Sven ran machte, der natürlich nicht darauf einging. Ich spürte in diesem Moment Hass, Trauer und Enttäuschung über mich selber. Ich hielt den Druck nicht aus und ging auf das Klo, wo ich eine Art Nervenzusammenbruch hatte. Gedanken aus der Vergangenheit vor "Game" kamen wieder hoch und plagten mich. Mein Zustand wurde zu einer Mischung aus Apathie und Trauer. So tanzte ich den Rest des Abends vor mich her. An dieser Stelle eine Frage: Ist euch so etwas auch schon mal passiert? Ich würde mich über Feedback jeglicher Art freuen! Ich hoffe das traurige Ende der Story hat euch nicht zu sehr mitgerissen. Mit freundlichen Grüßen Rei
  6. Barfuß oder Lackschuh

    So jetzt reicht es! Nachdem ich vor kurzem 20 geworden bin und der Sommer vor der Tür steht, denke ich mir muss ich jetzt wirklich mal Sachen anpacken. Kann ehrlich über mich sagen, dass ich ein alter Aufschieber bin und denke mir, ich muss die Sachen hier niederschreiben. Erstens als Anstoß für mich es wirklich durchzuziehen und weil man hier ließt wie konsequent andere es verfolgen, dies hat mich motiviert. AA: Natürlich mein Hauptproblem, dass ich in den Griff bekommen will. Bis jetzt war es mir kaum möglich einer Frau direkt Avancen zu machen, im Gegenteil selbst bei fast oder sogar direkt ausgesprochenem Interesse der Frauen im Club oder im SC bin ich nicht darauf eingegangen. Da es so stark bei mir ausgeprägt ist, werde ich peu à peu vorgehen. Heißt Blickkontakt halten üben, Gespräche mit fremden Leuten führen usw. Jedoch mit zügigen Blick auf direktem Day- und Nightgame Versuchen noch im Sommer. Gesundheit: Da muss ich kurz ausholen. Ich war SC mäßig eigentlich schon immer relativ ausgelastet, na ja so mit 15 hat man dann halt angefangen unregelmäßig was zu trinken, als wir dann in dem Alter waren richtig wegzugehen jedes We. Da habe ich dann auch schon immer richtig gierig zugegriffen aber war als solches noch kein Problem. Sollte es dann aber im letzten Sommer werden, ich habe meinen Abschluss geschrieben und da haben wir uns dann jeden Tag getroffen und uns Alkohol und co. reingehauen. Führte dazu, dass ich auch gar kein Sport mehr trieb und durch die Kombination habe ich ab Herbst Zwangsgedanken bekommen. Das wiederum hatte zur Folge, dass ich das Jahr auf der neuen Schule unterbrochen habe konnte mich jetzt aber endlich überwinden zum Therapeuten zu gehen und will nächstes Jahr neu starten. Will ja nicht erst mit 30 mein Abitur machen. Deswegen Alkohol ausnahmslos aufs We reduzieren in geringeren Mengen und wieder das Radfahren beginnen. Ich will jeden Tag einmal um den Tegernsee fahren dafür brauche ich ca. 90 Minuten mein Therapeut meinte, dass das auch die richtige Einheit für Zwangsgedanken ist. Damit hoffe ich erledigt sich auch das mit den Straftaten durch Alkohol. Habe auch jetzt damit nur Ärger, immer trudeln Anklageschriften bei mir ein ich muss wahrscheinlich auch bald wieder für kurze Zeit in den Jugendarrest und Führerscheinsperre und den ganzen Mist... Wir hören uns LG Braddock
  7. Ansprechangst endlich überwunden

    Hallo liebe Community! Ich bin eigentlich ein kompletter Neueinsteiger und bin 17 Jahre alt. Ich habe vor kurzer Zeit begonnen aktiv Daygame zu machen. Zwar habe ich seit Januar letzten Jahres immer wieder mal was in die Richtung gemacht, aber nie regelmäßig (wohne in einer Kleinstadt in der Nähe von Wien und habe normalerweise wegen der Schule keine Zeit extra dort hinzufahren), hatte nie Erfolge und hatte auch mit meiner Ansprechangst zu kämpfen. Naja, jedenfalls hatte und habe ich Ferien und bin deshalb auch regelmäßig in die Stadt gefahren und auch meine Ungarnreise habe ich natürlich genutzt um etwas zu üben. Habe vor ab heute hier meine Erfahrungen und hoffentlich Erfolge festzuhalten. 29.08.2017 Set#1 (Westbahnhof): Sie hieß Helena (HB 9). Sie hatte eher schlechte Laune und meinte sie geht Schminke kaufen, sie meinte dann sie hat einen Freund. Ich wusste im Moment nicht was ich sagen soll, weil ich mega nervös war. Also habe ich mich verabschiedet. Ich dachte mir dann noch: "Mist, du hättest hartnäckig bleiben sollen." Set#2 (Straße): Habe dann einen kleinen Stadtspaziergang gemacht und eine 2er-Gruppe angesprochen. Die beiden hießen Leyla und Martina. Ich hab sie gefragt von wo sie kommen, die eine war Bosnierin, die andere Bulgarin. Habe dann meine Bosnischkenntnisse ausgepackt (ich kann ein paar Sätze). ;) Das fand sie witzig und ich bin mit den beiden ins Gespräch gekommen. Als ich dann meinte wir könnten uns mal treffen, meinte die eine, sie wären wohl zu jung dafür. Ich hab dann nach ihrem Alter gefragt, die eine war 15, die andere 16. Dann hab ich mich auf die 16 Jährige (Martina, Bulgarin) konzentriert, aber sie meinte sie würde nicht so viel mit Jungs abhängen. Leider war ich auch diesesmal nicht hartnäckig genug und hab mich verabschiedet, ich glaube ich hätte die eine locker Numberclosen können. Set#3: Inzwischen war es Abend und in der U-Bahn hab ich dann noch eine 2er Gruppe angesprochen. Die eine hieß Lea, die andere weiß ich nichtmehr, jedenfalls beide südländischer Typ, waren gerade am Weg in die Shishabar. Sie haben sich über mein Kompliment gefreut und wir kamen ins Gespräch. Auf jeden Fall konnte ich Lea Numberclosen. Juhu, mein erster NC!
  8. Ich bin etwas irritiert. Hier steht ständig geschrieben, dass gefühlte 99 Prozent aller Dudes Rosineneier haben und sich nicht trauen Babes nüchtern anzuquatschen. Du bist dann, wenn du dich traust, der langersehnte Jackpot, hebst dich wohlwollend von der eierlosen Betamasse ab. Und dann steht wieder, dass selbst angelandete Pottwale ständig angemacht werden und dementsprechend ein Bitchshield wie die chinesische Mauer haben. Ich komme nicht raus. Wie ist es denn nun richtig?
  9. Hey, ich (20) unternehme ab und zu etwas mit einem sehr guten Kumpel/Freund (1-2x pro Monat, mal mehr, mal gar nicht). Meistens hängen wir bei ihm ab oder gehen beispielsweise ins Kino. Wenn wir wegfahren ist meistens seine Schwester (19) dabei, ansonsten ist sie meistens für kurze oder längere Zeit bei uns (z.B. beim Zocken). So habe ich sie quasi nicht auf meinem Schirm, aber jedes mal finde ich sie ziemlich attraktiv. Hemmungen hat sie recht wenig, fast jedes Mal berührt sie mich irgendwie: Meine Haare anfassen, an mir abstützen oder irgendwie necken (z.B. gegen Schulter hauen). Sie berühren könnte ich sicherlich auch öfter, nur fallen mir meist keine ungezwungenen Möglichkeiten ein dies zutun sowie ich dazu die Hemmung habe, dass ihr Bruder/mein Kumpel das mitbekommt. Ich kann überhaupt nicht einschätzen wie er dazu steht. Jedoch glaube ich, dass man das nicht allzu sehr als Attraction werten kann, da sie allgemein so drauf ist. Das macht sie auch bei Freundinnen und ihrem Bruder, bei anderen Jungs bekomme ich das nicht mit, da sie nie welche dabei hat. Soweit verstehen wir uns gut, können dumme Scherze machen sowie uns Necken und Berührungen sind soweit ja auch kein Ding. Letztens habe ich ihr meine Kappe aufgesetzt und sie trug sie dann die ganze Zeit über. Mal lagen wir nebeneinander auf dem Bett beim zocken (ich an der Wand, sie neben mir und neben ihr mein Kumpel) und die meiste Zeit hat sie ihre Beine bei mir angelehnt oder mich gestupst, wenn sie verlor oder ich einen Scherz machte. Dabei hatte ich auch einmal kurz über ihre Füße mit meinen gestrichen, ohne Reaktion von ihr (kann man jetzt gut oder schlecht sehen...). Das waren nur kurz zwei Beispiele, wie es mal ab und zu abläuft, aber daraus werte ich nicht viel. Lohnt es sich hierbei überhaupt weiter zu denken? Um zudem auf den kritischen Punkt zu kommen: Hauptsächlich ist das "Problem" mein Kumpel, wodurch ich mich nicht traue mehr mit ihr zu interagieren oder mit ihr alleine was zu unternehmen, da er das ja mitbekommen würde. Leider bin ich wiederum nicht so sehr mit ihm "befreundet", dass ich mich traue das anzusprechen. Anderweitig weiß ich auch nicht mit ihr in Kontakt zu kommen, da ich ihre Handynummer nicht habe und sie über Social Media nirgends zu finden ist. Was denkt ihr?
  10. Samstagabend, endlich Wochenende! Warum schreibe ich den Mist hier überhaupt? Ich vertrete die Meinung, dass das Kennen und vor allem Überwinden der Komfortzone eines der wichtigsten Elemente von Pickup ist. Wieso? Ganz einfach. Pickup hat oftmals mit Ängsten zu tun. Angst vor dem Ansprechen, Angst vorm Eskalieren. Alles ein Problem mit deiner Komfortzone! Wer hier jetzt den neusten Shit erwartet, den muss ich leider enttäuschen. Für viele ist das hier überhaupt nix neues. Es ist nur einfach runtergeschrieben und ich versuche mit einfacher Art das Ganze zu erklären. Sorry für die wenigen Fremdwörter, die einen hohen Intelellekt bei mir hätten vermuten lassen. Habe nur Fachabi. Nachdem lesen des Textes wirst du nicht automatisch zum Don Juan und dein Penis wird auch nicht als Denkmal in Stein gemeißelt am Ortseingang aufgestellt. Aber es kann gerade Anfängern helfen voran zu kommen. Quatsch nicht, was ist deine komische Komfortzone? Die Komfortzone resultiert aus dem 3-Zonen-Modell. Es unterscheidet zwischen Komfortzone, Lernzone und Panikzone. Komfortzone Hier bewegen wir uns grundsätzlich. Hier fühlen wir uns wohl. Alles ist wie gewohnt. Die Komfortzone unterscheidet sich von Mensch zu Mensch. Ich behaupte: Deine Komfortzone ist jeden Tag, zumindest minimal, anders. Es kommt auf deinen State an. Ich fahre mit dem Auto zur Arbeit. Mache ich immer so. Das ist meine Gewohnheit. Ich spreche die hübsche Blonde nicht an. Ich habe Angst vor einem Korb. Es ist mir unangenehm. Ich geh weiter. Ich bade mit angenehmen 37grad. wieso? Es fühlt sich angenehm an. Es ist gewohnt und bereitet mir keine Angst. Lernzone Wir verlassen unsere Komfortzone. Wir versuchen was neues. Hier muss man sich seinen Ängsten stellen. Es ist unangenehm für uns. Man muss sich überwinden. Anstelle des Autos, nehme ich die U-Bahn. Anstatt an der hübschen Blonden vorbei zu gehen, nehme ich meinen Mut zusammen und spreche sie an. Wir gehen jetzt bei 20grad baden. Es ist arschkalt und ungewohnt. Davor hatten wir doch Angst. Aber wir haben es gemacht und eigentlich geht es uns ganz gut damit. Es gibt auf jeden Fall schlimmeres. Panikzone Diese Zone reiße ich nur ganz kurz mal an, da sie für uns erstmal nicht mehr relevant ist. Du springst vom Schiff in die 5 Grad kalte Nordsee. Nackt. Das Schiff fährt munter weiter. Puh, das hat überwindung gekostet. Komfortzone verlassen. Jetzt dämmert es dir aber langsam: Das Schiff holst du nicht wieder ein. Die fahren weiter. 5 Grad Wassertemperatur sind so ziemlich das blödeste was es hier gibt. In 5 Minuten bist du leider tot. Panik macht sich breit. Jetzt geht es um dein Leben. Alles andere ist scheissegal. Es geht nur noch ums "nackte" Überleben. Das diese Zone nicht gerade erstrebenswert ist, kann man sich vorstellen. Kurzer wissenschaftlicher Ausflug. Für diese Zonen ist im Gehirn das limbische System verantwortlich. Also ist das hier keine lustig ausgedachte Pickup Marketing Sache. Also was hindert dich daran, deine Komfortzone zu verlassen? Nur dein Gehirn. Jaja, Super. Ich wollte kein Psychologe werden. Was bringt mir das jetzt in Bezug auf Pickup? Eine ganze Menge. Wieso hast du Ansprechangst? Weil das Ansprechen außerhalb deiner Komfortzone liegt Wieso hast du Eskalationsangst? Weil das Eskalieren außerhalb deiner Komfortzone liegt Wieso hast du Angst, mit deiner Freundin übers Arschficken zu reden? Weil das ebenfalls außerhalb deiner Komfortzone liegt. Warum hat Carlos(hier im Forum als Fastlane bekannt) da keine Probleme mit? Weil seine Komfortzone einfach viel größer ist, als deine! Ok, ich weiß jetzt, dass Carlos seine Komfortzone viel größer ist als meine. Was bringt mir das? Kann ich meine erweitern? Natürlich! Jetzt wo du diese unterschiedlichen Zonen kennst, überlegen wir mal gemeinsam, warum wir uns in der Komfortzone so wohlfühlen und was wir dagegen machen können. Was hält uns in unserer Komfortzone? Angst, Gewohnheiten, Ausreden und deine Scheiss Bequemlichkeit. Ich will hier nochmal eben auf Ausreden eingehen. Wie oft höre ich oder lese hier: "Ich habe ja keine Ansprechangst, aber sie sah so gestresst aus. Da wollte ich sie nicht stören..." Hört auf euch selber in die Tasche zu lügen. Ihr legt euch Ausreden parat. Ihr sucht euch einfach Entschuldigungen, um euch nicht aus eurer Komfortzone zu bewegen. Jetzt wo wir wissen, was uns in unserer Komfortzone hält, überlegen wir mal, wann die Lernzone beginnt. Immer dann, wenn ich was neues mache. Wenn ich mich meinen Ängsten stelle und mich überwinden muss. Du kriegst `nen Schweißausbruch, weil du gerade die süße Frau beim Einkaufen ansprichst? Du hast eindeutig deine Komfortzone verlassen und befindest dich in der Lernzone. Du wirst es merken. Es bringt dich nicht um. Was kann dir nun passieren? Du bekommst `nen Korb. Das Leben geht weiter Sie schreit dich an, dass du dich verpissen sollst. Das Leben geht weiter. Du bekommst ihre Nummer. Das Leben geht weiter. Du sprichst die nächste Frau an. Dein Schweißausbruch hält sich in Grenzen. Du bist trotzdem noch nervös. Deine Komfortzone hat sich leicht verändert. Du befindest dich weiterhin in der Lernzone. Du sprichst die 124. Frau an. Du bist nicht mehr nervös. Es ist für dich normal. Du befindest dich in deiner Komfortzone, welche DU erweitert hast. Es ist nichts neues. Du hast keine Angst(mehr). Du fühlst dich gut. Du hast deine Angst besiegt. Dein Selbstvertrauen ist gestiegen. Diese positive Erfahrung stärkt dich. Jeder Mensch hat andere Kompetenzen und andere Ängste. In jede Richtung hat man andere Erfahrungen und auch andere Ängste. Erinnern wir uns an die Beispiele im oberen Teil. Dem einen wird es ganz einfach leichter fallen, kalt zu baden. Dafür fällt dem nächsten der neue Arbeitsweg leichter. Einem anderen fällt das Ansprechen von fremden Frauen leicht. Und dem vierten fällt alles schwer. Diese Person verlässt seine Komfortzone selten bis nie, hat also eine eher kleine Komfortzone. Jemand der regelmäßig seine Komfortzone verlässt, dem fällt das in der Regel leichter. Es ist also ratsam seine Komfortzone in jede Richtung zu erweitern. Gerade dann, wenn man von Ansprechangst geplagt ist. Versteh mich nicht falsch. Nur weil du heute mit der U-Bahn zur Arbeit fährst, bist du nicht deine Ansprechangst los. Ebenfalls will ich dir nicht erzählen, dass wenn du ab heute kalt duscht, dass du in 2 Wochen der Deutsche Meister im Pickup bist. Du musst das eigentliche Problem natürlich trotzdem angehen und dich überwinden. Das heißt im Fazit: Wenn du regelmäßig deine Komfortzone verlässt, wird es dir fast immer leichter fallen, dieses wieder zu tun. Somit wird es ebenfalls leichter deine großen Probleme anzugehen. Es liegt an dir. DU setzt dir deine Grenzen selbst. Wer es bis zum Ende durchgehalten hat, danke für deine Aufmerksamkeit. Wer eingepennt ist: Träum was schönes. P.S. wer mehr über meine unbeschreiblichen Paintskills wissen möchte, gerne eine PN.
  11. Field Report No.6: KC am Bahnhof

    Hey Leute, Back at it again mit einem neuen Field Report. Heute: Eher spontaner KC(Kissclose) am Hauptbahnhof nach einer Session Daygame. Sit back read and enjoy! Am Anfang des Tages traf ich mich mit Alex aus unserem Lair für eine Runde Daygame. Wir sprachen einige Mädchen an, größtenteils ohne Erfolg. Es kam eine Reihe von Antworten, die in die Kategorien "Ich habe einen Freund", "Ich kenne schon genug Leute" und "Ich habe keine Zeit" gehören. Natürlich muss man bei solchen Sachen zäh bleiben, allerdings ist die Sache oft nicht zu retten. Oder zumindest sind wir noch nicht gut genug um das Ruder rumzureißen ;D. Mein Kumpel Alex landete einen guten Numerclose bei einer hübschen Tschechien, die ihm aber nicht wirklich gefiel. Ich währenddessen hatte wieder einen dieser Tage an dem nichts geht. Meine Motivation und meine Energie waren in einem All- Time-Low. Die meiste Zeit sah ich zu wie Alex die Mädchen ansprach, während ich komisch herumstand. Einige Rejections später. Wir trafen uns mit einem weiteren "PUA" aus dem Internet. Der Kerl war ganz nett und sympatisch weshalb wir ihn gleich in unser Lair aufnahmen. Alex musste mich und unseren neuen Freund verlassen, so dass wir zu 2 weiter machten. Wir konnten uns noch zu ein paar Approaches aufraffen, die wieder in Rejections mündeten. Einigermaßen fertig verabschiedete ich mich von meinem Kumpel und ging müde und fertig zu meinem Gleis. Dort angekommen erfuhr ich, dass der Zug technische Störungen habe. Die Frau von der Bahn fing an uns Folgezüge vorzuschlagen. Im Getümmel der Leute die ihr zuhörten war rechts von mir ein süßes, blondes Mädchen. Ich unterhielt mich ein wenig mit ihr über die ungünstige Lage. Sie musste weiter fahren als ich, sodass es für sie keinen Zug mehr an dem Tag gab. Es war ca 22 Uhr, als ich mit ihr zum Informationsschalter ging. Wir verstanden uns gut, und ich mochte ihren Humor. Ich wartete auf einer Bank, während sie mit dem Typen des Infostandes redete.An diesem Zeitpunkt wollte ich wissen wie hoch ihr "Attraction-Level" war und setzte mich deswegen auf die Bank. Eine Weile später kam sie zu mir und setzte sich neben mich. Nun wurde mir klar, da geht was. Wir redeten und lachten viel herum. Es ergab sich, dass sie 25 war und ich 19, allerdings schien sie das nicht zu stören. Sie fing stattdessen an sich zu qualifizieren: "Meine Tante hat auch was mit einem Typen der 20 Jahre jünger ist." In der Interaktion versuchte ich sie immer wieder zu streicheln, was wunderbar klappte. Ich versuchte auch mit einem Vorwand ("Hier eine Trostumarmung") sie zu umarmen, was auch perfekt klappte. Um ca 22:30 Uhr, meinte sie plötzlich sie gehe jetzt und schaue mal auf das andere Gleis. Ich ging für den Numberclose, allerdings war mein Handy aus, und ich Trottel kann meine Handynummer nicht auswendig :D. Ich tippte also die falsche Nummer ein und sie ging. Ich saß auf der Bank und ärgerte mich über meine Dummheit. Ich merkte, dass ich ihr eine falsche Nummer gegeben habe, und ärgerte mich. Ich dachte der Tag wäre nun komplett verloren. Plötzlich kam meine kleine Blondine wieder und meinte sie habe spontan ihre Pläne geändert (Was ich ihr natürlich 0 abkaufte ;)). Sie sagte ich sei ihr ein Rätsel, da ich ihr eine falsche Nummer gegeben hab. Anscheinend war das, was ich für einen Fehler hielt genau das Richtige. Sie sagte, sie feiere mich für diese Aktion, allerdings merkte ich wie sie ein wenig traurig wurde. Ich sagte zu ihr:" Ich mag dich, gib du mir deine Nummer". Ich schrieb ihre Nummer auf ein Blatt (Es war die richtige Nummer wie ich später herausfand). Das Problem was sich ergab war, dass ich um 23:15 Uhr weg musste und es 22:45 Uhr war. Ich sagte deswegen zu ihr: "Eine Abschiedsumarmung für mich" , woraufhin ich sie umarmte. Als sie ihren Kopf gegen meine Schulter lehnte flüsterte ich in ihr Ohr: "Krieg ich noch einen Abschiedskuss?". Worauf sie "Ja" sagte. Im nächsten Moment nahm ich ihren Kopf und fing an sie zu küssen. Die Leidenschaft war sehr groß, und man konnte förmlich die sexuelle Energie spüren. Nach ca 20 minütigen Küssen (mit Pausen natürlich :D). Musste ich sie verlassen. Der Tag war doch noch gerettet. Hoffe dieser Field Report hat euch gefallen. Ich bin offen für Kritik jeglicher Art und auch für Fragen. Bis zum nächsten mal! Mfg Rei H.
  12. Schwerer als gedacht

    Hi Leute, ich (23) wollte eigentlich nicht hier schreiben, da mich der heutige Tag in der Stadt aber ziemlich niedergeschlagen hat, habe ich mich dazu entschieden hier zuschreiben, mit der Hoffnung das ihr mir ein paar Tipps geben könnt. Mit der ersten Übung den djbc habe ich keine großen Probleme gehabt, ich konnte den Augenkontakt immer länger halten als mein Gegenüber, sofern ein Augenkontakt zustande gekommen ist. Und da haben wir auch das erste Problem, ich habe große Schwierigkeiten Menschen in einer belebten Gegend, z. B. in der Innenstadt einfach so Hallo zu sagen, ohne vorher einen Augenkontakt aufzubauen. Die meisten Menschen die mir in der Stadt begegnen schauen entweder auf hier Handy, reden mit einem Partner oder hören Musik und wenn jemand einen Augenkontakt herstellt, dann nur flüchtig. In 6 Tagen habe ich an den ersten 3 Tagen 4 Frauen Hallo gesagt und von denen hat eine geantwortet. An den anderen 3 Tagen bin ich durch die Innenstadt gelaufen und habe mich nicht getraut, bzw. habe ich keine Gelegenheit gesehen jemanden Hallo zusagen. Ich bin Fremden gegenüber schon sehr schüchtern, habe aber kein Problem Leute anzusprechen, wenn es einen Grund dafür gibt, z.B. wenn ich wissen will, wo die nächste Toilette ist. Außerdem habe ich auch keine Probleme in ländlicher Gegend, z.B. beim Wandern oder Mountainbiken fremden Leuten Hallo zusagen. Aber in der Innenstadt gibt es für mich keinen triftigen Grund und ich fühle mich dabei komisch. Bevor ich in die Stadt gefahren bin, habe ich meistens noch einen Text in der DJ Bible gelesen, z.B. "Overcoming FEAR is easy when you know how...", die Texte haben mich auch sehr motiviert und ich war fester Überzeugung, das ich es schaffe vielen Leuten Hallo zusagen und jetzt bin ich schon den dritten Tag nachhause gefahren, ohne auch nur einem Hallo zu sagen. Das macht mich gerade ziemlich fertig und ich weiß noch nicht wie ich das ändern kann. Ich will das Boot Camp auf jeden Fall durchziehen und hoffe deshalb das mir hier jemand einen Rat geben kann.
  13. Hallo erstmal Sieht so aus als würde ich auch mal einen längeren Text schreiben. Erst einmal zu meiner Situation. Ich weiss nicht so recht wo ich denn beginnen so also steig ich mal mittendrinn ein. Ich hatte bis vor nun fast vier Jahren nie etwas von PU gehört. Ich hatte damals, wie ich jetzt im Nachhinein sagen würde, seit längerer Zeit starke Depressionen und eine soziale Phobie. Ich habe kaum mit Menschen geredet und war allgemein ziemlich still und ängstlich. Hab mehrere Jahre in grossen WGs (bis zu 15 Mitbewohnern) gelebt. Und war in der Hausbesetzer Szene aktiv. (weshalb ich das erwähne kommt noch) Vor vier Jahren habe ich mich dann in eine Mitbewohnerin verliebt (heute weiss ich das dies bloss eine üble Oneitis war) Allerdings habe ich damals dadurch gemerkt, dass ich, was Frauen anbelangt überhaupt keine Ahnung habe und bin dann in der Folge auf die ersten PU Blogs und Foren gestossen. Anfänglich war ich wirklich begeistert davon und hab mir vorgenommen meine Leben ab sofort zu ändern. Ziemlich schnell habe ich dann gemerkt, dass ich wirklich noch sehr viele offene Baustellen habe. Beispielsweise war ich damals nicht mal in der Lage mit einer Person (m. oder w.) ein Gespräch über mehrere Sätze hinweg zu führen oder hatte überhaupt keinen Plan was ich mit meinem Leben anstellen sollte. Ich hatte das mit den Frauen damals erstmal auf die Seite geschoben um mich den Basics gewidmet also erstmal begonnen mit Freunden längere Unterhaltungen zu führen, Ziele finden die ich verfolgen kann usw. Nach kurzer Zeit zog ich dann auch aus der grossen WG aus und wechselte in eine kleinere (hat sich dann rausgestellt das dort zu viel Rauschmittel konsumiert wurde, also lebe ich mittlerweile allein.) Als ich dann mal soweit war, dass ich alleine nicht mehr weiter kam habe ich mir professionelle Hilfe gesucht usw. hat doch so eineinhalb Jahre gedauert bis ich zumindest ein Grundgerüst hatte. (Die PU-Blogs mit ihren Theorien zur Persönlichkeitsentwicklung haben mir da echt weitergeholfen und immer wieder neue Inputs geliefert woran ich wie noch arbeiten könnte.) Vor zwei Jahren habe ich neben der Arbeit noch eine Schule begonnen, die mich nochmals ein Stück weiter pushte, da ich merkte wie ich von allen dort gemocht werde und die Leistung die erbrachte mir auch wieder vertrauen in meine Fähigkeiten schenkte. Jetzt also, 4 Jahre später, bin ich an einem Punkt an dem ich sagen kann ich bin mit einem Grossteil an mir zufrieden, ich habe ein viel grösseres Selbstbewusstsein, Ziele die ich erreichen will, Freunde die mich unterstützen (leider keine die meine PU-Interessen teilen) und konnte im letzten Jahr auch mit Frauen wieder einige, wenige Erfolge verbuchen. Nun Aber zu dem was mir zurzeit noch Probleme bereitet. Ich habe keine Probleme Frauen wegen dem Weg, der Uhrzeit oder sonst irgendwas zu fragen und sie deshalb anzusprechen, aber sobald ich eine aus eigenem Antrieb, weil ich Interesse an ihr habe ansprechen möchte geht das nicht, ich habe dann immer das Gefühl das meine Selbstwahrnehmung wieder auf den Stand von vor vier Jahren zurückfällt und sie mich wieder als den schmuddeligen, ungepflegten Autonomen sieht der ich damals war. Wenn ich sonst irgendwie mit Frauen ins Gespräch komm funktioniert es sehr gut (nicht, dass es nicht verbesserungsfähig wäre…😅) aber dieser eine Punkt ist es an dem ich zurzeit anstehe. Falls jemand von euch eine Idee hat wie man das am besten angehen könnte, oder sonst irgendwelche Ratschläge für mich hat, ich würde mich freuen von ihm zu hören LG monersus
  14. 9 Monate Single, Fazit

    Hallo Zusammen, Nach 5,5 Jahren Beziehung bin ich wieder Single geworden. Danach erstmal ein halbes Jahr mein Leben in Ordnung gebracht bevor es weiter ging mit dem Daten. In den 3 Monaten sind mir viele Sachen an mir aufgefallen die ich verbessern möchte und die ich deswegen jetzt mal hier festhalte. Das ist mehr so ein Log für mich selbst in dem ich alle paar Monate mal bisschen inne halte, die Literatur zu Rate ziehe und mir meine Hauptprobleme vor Augen führe. Damit ich es einhalte gibt es unten 5 Challenges an mich. Für jede die nicht geschafft wird gibts 20€ an irgendetwas Gemeinnütziges geben. 1. Alkohol tut mir nicht gut Nüchtern läuft es einfach immer bestens, besoffen läuft es beschissen und wenn es dann doch mal zum Sex kommt ist der nicht so toll. Mut zum Eskalieren muss auch nüchtern da sein. Habe schon 2 HBs durch besoffene Aktionen vergrault das ist es mir nicht wert. Letztens in der Bahn hat sogar ein Obdachloser der mich um ein paar € angehauen hat gesagt dass ich Scheiße aussehe, das hat mir irgendwie die Augen geöffnet. 2. Lieber Abgeleht werden als es gar nicht erst probiert zu haben Ab und zu Fehlen mir noch die Eier nach nem Date zu fragen oder ein Mädchen anzusprechen das mich ganz klar anlächelt. Ist dabei jemals was schlechtes passiert? Nein aber der Feigling sitzt tief. Da wären einfach doppelt so viele Dates drin ohne großes Risiko 3. Nur noch Actiondates Frauen mit denen man sich auf nen Cafe trifft wollen danach mit mir befreundet sein, Frauen die man zu ner Aktivität einläd sind begeistert und investieren. Ich habe genug normale Freundinnen mit denen ich Cafe trinken kann. 4. Mut zum Nexten Kommt ein Flake wie "ja mal schauen wenn dann spontan" schreibe ich in Zukunft nur noch "Ich halte mir keine Tage frei, dafür habe ich zu wenig Zeit". Meine Zeit ist wertvoll auch wenn gerade keine zweite aktive Nummer da ist. Investment von Frauen wird in Aktionen gewertet nicht in Worte. 5. Mehr Respekt Ich neige immer zum Lästern. Das kommt nicht gut an ist eine meiner Characterschwächen da muss ich dran arbeiten. Das wird bestimmt auch weniger wenn ich nichts mehr trinke 6. Mach mal ein Kompliment Ich mache nie Komplimente und verteile zu viele Negs. Ganz schlimm, wenn ich mehr als zwei Bier intus habe, aber auch sonst etwas krass. 7. Sei präsent wenn man mehre Mädchen gleichzeitig daten will muss man sich auch die Sachen merken die mehrere Mädchen erzählen. Mal wieder der Alkohol aber auch mein bescheidenes Gedächtnis. Nichts ist so bescheiden wie wenn ein Mädchen mit Leuchtenden Augen "Hallo Luke" sagt und dir ihr Name plötzlich nicht mehr einfällt 8. Sei stolz Nach so langer Auszeit mit 10 Dates und 2 FCs eingestiegen. Ist vieles nicht optimal gelaufen aber ich habe mich nie in meinem Leben so weiterentwickelt. Fehlschläge tun weh aber bringen einen auch irgendwie weiter auf dem Weg zum attraktiven Männnlichen Wesen :D Challanges an mich selbst: 1. Mach einen Mädchen so viele Komplimente bis es komisch wird. 2. Trinke 4 Wochen lang keinen Tropfen Alkohol 3. Nüchtern eskalieren 4. Sport Programm eisern durchziehen 5. Abends kleine Karte schreiben mit allen Infos von den HBs von denen ich die Nummer bekommen habe
  15. Von der Theorie zur Praxis - Do it!

    Guten Morgen (oder gute Nacht für manche) an diesem Samstag! Heute auf den Tag ist es 2 Jahre her, dass ich Pickup in mein Leben einführte. Die sicherlich für viele nun gestellte Frage woher ich dies wisse hat eine eben so witzige wie belehrende Geschichte. Gerade eben kam ich von einer etwas längeren Nacht im Dorf nach Hause und mein iPhone vibrierte und siehe da "Erinnerung vom 19.09.15 - PUA". Wie in einem Film sah ich soeben die letzten zwei Jahre vor meinem geistigen Auge an mir vorbeiziehen, fühlte die glücklichen Momenten, wenn mal die Ansprechangst überwunden wurde und ein Date mit HBs ausgemacht wird, genauso gut wie die Selbstzweifel nach einer Absage oder einem "nicht interessiert". Als damaliger Jungspund (18) der nach einer mehrjährigen Beziehung sich selbst finden wollte und seine neue Freiheit genießen wollte kam ich auf irgendeinen Youtube Kanal, welcher mir überhaupt das Thema Pick Up zeigte. Für mich war er wie ein Prophet, ein Weiser, der möglicherweise die Büchse der Pandora selbst öffnete und sich ihrem Inhalt bemächtigte und als Robin Hood der Männerwelt sein Wissen mit uns teile. Ich weiß noch wie ich damals dachte: "Jackpot! Der scheint echt zu wissen worum es geht und wie charmant er sein Wissen auch weitergibt so will ich sein!". Kurzer Hand klickte ich mich durch jedes seiner Videos und sog die neuen Informationen wie ein Schwamm in mich auf. Jede Minute die ich ihm zuhörte öffnete meine Augen mehr und mehr und in jeder Situation, die er in seiner "Theoriestunde" erklärte, sah ich mich wie ich eben diese Fehler an der Damenwelt tat. Nachdem ich seine Videos in mich aufgenommen habe fühlte ich mich am nächsten Morgen wie ein neuer Mensch mein Selbstbewusstsein quoll scheinbar aus allen Öffnungen meines Körpers, denn selbst meine Eltern fragten mich warum ich plötzlich beim Frühstück diesen selbstsicheren Blick - anstatt meines halbschlafenden - aufsetze. Trotzdem hielt diese Phase nur kurz an, denn ich merkte kurz später, Theorie und Praxis haben ungefähr so viel miteinander zutun wie beim Auto als totaler Anfänger. Du weißt zwar der Lenker bewegt die Räder, die Kupplung muss man kommen lasen und irgendeines dieser drei Pedale bremst das Auto ab, aber wie genau es unter der Karosserie aussieht weißt du nicht, klar ein bisschen Metall hier und ein paar Kabel da, aber was diese Anordnung nun bringt kann mir dann doch keiner erklären. So ich wusste also nun wie man Auto fährt (Pick Up), theoretisch. Alles hörte sich leicht an und mein gutes Gedächtnis konnte noch die meisten Sätze wortwörtlich wiedergeben, die ich in meinem nächtlichen Youtube Marathon aufgesogen hatte. Auf dem Weg in die Stadt wollte ich also mein neues Wissen direkt praktisch anwenden, da ist sie! HB8 in der Bahn, alleine. Mein Kopf: "Los du weißt was deine Aufgabe ist, ansonsten tut es jemand anderes". Ich suchte den Augenkontakt - Da ist er! Sie guckt zu mir, plötzlich direkt weg auf ihr Handy und kurz später nochmal zu mir. Für mich, der die Youtube Videos gerade im Kopf durch ging klares IOI Signal. Ich stand auf. Aber was ist das? Als würden meine Schuhsolen sich in den Boden bohren und als wäre ich von einer unsichtbaren Wand umgeben, die mich keinen Schritt näher Richtung HB8 gehen lässt stand ich nun in der Bahn Richtung Innenstadt. Der kurze Adrenalinkick nach unserem Blickkontakt ist komplett verflogen ich stand da nun in der Bahn, in meinem unsichtbaren Gefängnis, welches sich mehr und mehr in Scham verwandelt. So entschloss ich mich die nächste Haltestelle auszusteigen... Erster großer Fehler, den ich damals nicht begreifen wollte. Anstatt objektiv mein Verhalten zu reflektieren, relativierte ich mir mein Verhalten mit Sätzen wie: "Gibt noch genug andere", "Nächste mal mach ich es", "vielleicht hat sie mich gar nicht angeguckt". Solltest du bis hierhin gelesen haben und Sätze dieser Art dir bekannt vorkommen, so kann ich nur empfehlen weiterzulesen. Wie ein wehrloser Gefangener habe ich mich meiner Ansprechangst also hingegeben und dachte mir: "Übers Internet ist es eh viel einfacher" - Auch hier konnte ich meine Angst und meine Selbstzweifel nicht erkennen. Welch Wunder aus den geschätzten 35 Frauen die ich innerhalb von 2 Wochen anschrieb, klappte es bei keiner. Nein sogar schlimmer eine Fragte mich sogar ob ich meine Sprüche und mein Verhalten aus diesen "Aufreißer Videos" habe. Peinlich peinlich.. Alle guten Dinge sind drei und um mit meiner Ansprechangst fertig zu werden, kam mir das nahende Ende meiner Schullaufbahn ganz entgegen, denn vor den Abiturprüfungen waren wir ziemlich oft auf Achse. Meine Ansprechangst betäubte ich also mit Alkohol, viel Alkohol. Immerhin konnte ich nun auf Frauen zugehen, einige fanden mich süß einige weniger. Nicht der Rede wert, KCs waren auch dabei, obwohl ich denke PU hatte darauf weniger Einfluss als der hohe Alkoholspiegel in unserem Blut. Und es ist nicht so, dass ich mich hässlich finde, ich habe nicht die schönsten Zähne aufgrund einer Lücke, aber ich bekam oft von Freundinnen zu hören, ihre Freundinnen finden ich sehe gut aus o.ä. . Nach meinem Abitur ging es zur Uni ins Ausland, da ich eine Medizinzusage bekam, welche in Deutschland halt nur mit sehr sehr guter Note zu erreichen ist. Da für mich nun meine letzten drei Monate begannen wollte ich unbedingt noch "alles erledigt" haben. Und so kam Tag X. Tag X ist für mich ein sehr wichtiger Tag, den ich persönlich auch feier, jährlich. Ich belohne mich jedes Jahr mit einem sehr guten Essen und etwas was ich mir länger vornahm zu tun. Am besagten Tag waren wir Jungs auf dem Weg in die Stadt, was essen und da gingen wir an einer Mädchen Gruppe vorbei. Ungefähr unser Alter (17-19). 4 HBs ( 6,8,8,5 ). Ich nahm sie nur im vorbeilaufen war sie guckte mich an, es war nicht nur ein angucken, in ihren Augen leuchtete die Botschaft "sprich mich an verdammt nochmal" welche sie mir scheinbar in meinen Verstand brennen wollte, wir Jungs gingen weiter und ich registrierte es nur nebenbei da ich mit meiner Gruppe beschäftigt war. Als wir auf einer Höhe aneinander vorbeiliefen hörte ich eine Freundin zu meinem HB sagen: "Kein Wunder das er dich nicht anspricht, ich hätte bei deinem Gestarre auch Panik bekommen". Mein Kopf meldete gerade: "Moment mal. Kann es sein das ich genannt bin?" Ich drehte um ging auf sie zu mit einem leichten Lächeln, eher vor Aufregung, mein HB bemerkte dies, schaute mich an und schien wie versteinert. Ohne viel Nachzudenken (wichtig!) ging ich zur Mädchengruppe und sagte irgendwas wie "Hey du hast mich mit deinem Blick so durchlöchert, ich dachte mir ich sprech dich mal an." Obwohl ich wieder von der unsichtbaren Wand umgeben bin, welche mich versucht von der Gruppe wegzudrücken, schaffe ich es, dem zu widerstehen. Meine Ansprechangst habe ich an diesem Tage (6 Monate sind nun mitlerweile vergangen) zum ersten Mal überwunden und gezeigt: "Schaut her dieser Typ hat Eier". Ich konnte mich recht gut ins Set einfinden und eine führende Rolle übernehmen, holte meine Jungs dazu und wir entschieden uns die Mädchen mit ins Restaurant zu nehmen. Im Restaurant lernten wir uns näher kennen und ich fand heraus das mein HB8 Single mit ihren Freundinnen ist. Außer HB6, aber ich bin mir sicher, jedem Kerl am Tisch kam dies entgegen ;).. Nachdem der Restaurantbesuch doch länger dauerte als geplant überlegten wir was wir nun tun sollen und mein HB8 meinte zu mir, wir können zu ihr sie hat Sturmfrei, da ihre Eltern eine Kreuzfahrt machen. Gesagt getan! Während der Busfahrt zu ihr fanden wir heraus, die 4 Mädels machen mit uns Abitur und wir unterhielten uns über Urlaube nach dem Abitur und Entspannung. Da ich mit meinem HB8 redete während wir in den Bus stiegen, saßen wir auch nebeneinander und irgendwie hatte ich plötzlich nach langen Augenkontakt meine Hand auf ihrem Knie, ihr schien es aber zu gefallen. Bei ihr angekommen, hatten wir ziemlich viel Spaß alle zusammen und die Mädels holten irgendwann Alkohol aus dem Keller und wollten Trinkspiele spielen. Ich lehnte ab, genehmigte mir ein Bier erstmal nur und spielte mit diesem mit. Gegen halb 12 (2,5 Stunden Privatparty) ging ich mal auf die Toiletten in der oberen Etage, wo sich auch das Zimmer von HB8 befindet, weil unten besetzt war. Als ich vom Klo kam hatte sie sich in ihrem Zimmer umgezogen, ihr Oberteil wurde mit Alkohol bekleckert, und ich meinte sie solle mir doch mal ihr Zimmer zeigen. Ich ging rein schloß die Tür schaute mich kurz um, dann zu ihr, dann auf ihre Lippen und dann kam der KC schon automatisch. Wir machten 3 Minuten ungefähr rum bis ich aufhörte und sowas sagte wie: "Also dein Zimmer gefällt mir echt gut, die anderen vermissen uns schon wir sollten wieder runter". Denn ich wollte mit meinen Jungs tatsächlich auch noch ein bisschen Spaß haben. Nach einigen Runden klattschen und schocken und sämtlichen Trinkspielen mit Kartenspielen war ich auch leicht angetrunken mit meinen Bieren. HB6 verabschiedete sich, da ihr Freund vor der Tür sie abholte und die Jungs wollten auch langsam nach Hause / ins Bett. Tragischerweise (Ironie) wohnte ich als einziger ziemlich weit weg von HB8 Zuhause und ich sagte ihr: "So früh ist hier schon Ende? Ich bekomme gerade erst richtig Bock". Sie meinte dann mit einem leichten Lachen/Grinsen im Gesicht ich könne ja noch bleiben mit ihren beiden Freundinnen Jackpot! Für mich war nun klar, FC ist aufjedenfall machbar. Ich stimmte zu und meinte männliche Verstärkung schadet hier wohl nicht, wir hörten noch ein bisschen Musik räumten auf. Die Mädchen schliefen bei meinem HB8 im Zimmer und sie im Bett ihrer Eltern (Wasserbett). Ich meinte nur kurz ist ja unfair wenn HB8 alleine schläft und sie guckte mich kurz an, als würde sie soeben Vor- und Nachteile im Kopf abwiegen, wartete ein paar Sekunden und sagte ich habe wohl Recht alleine zu schlafen sei nicht das tollste. Ich ging also ins Bad duschte kurz zog meine Jeans aus und ging ins Zimmer ihrer Eltern sie meinte wir müssen uns eine Decke teilen. Ich legte mich zu ihr, nahm ihren Kopf und wir machten sofort rum. Sie saß sich auf mich drauf und ich befummelte ihren kompletten Körper, den trainierten Po und zog ihr Oberteil aus. Ich führte ihre Hand Richtung Bauchnabel und sie steckte ihre Hand in meine Hose, aber nur um diese auszuziehen. Danach küsste sie meine Brust, meinen Bauch und ging immer tiefer kurz bevor - NICHTS. "Eigentlich mache ich sowas nicht, denk nicht ich bin so eine Schlampe". Kaum beachtend meinte ich nur kurzem Atems "Ich will dich jetzt" und küsste sie einfach wieder. Weiter gehts! Der Flieger ins Lustland ist ready to take off Ladies and Gentlemen! Sie verwöhnte mich mit ihrem Mund, ihrer Zunge und ihrer Hand so sehr, ich musste sie stoppen um nicht zu kommen bevor es wirklich los geht (ungefähr ein halbes Jahr gar keine Frauen Kontakte gehabt). ich zog ihr Höschen aus, nahm meine Hand und verwöhnte nun auch sie. Ich nahm sie setzte sie auf mich drauf und sie meinte nur halb stöhnend in mein Ohr: "Verdammt ich habe keine Kondome bitte sag mir du hast nichts ansteckendes ich will nicht aufhören" "Total gesund". Ich steckte ihn in sie herein und wir hatten eine der besten Nächte meines Lebens. Wir waren wirklich hemmungslos und vertrauensvoll und ich verwette mein bestes Stück, wir waren alles aber nicht leise und ihre Freundinnen haben es mit Sicherheit gehört. Nach Runde 1 ging mein HB8 ins Bad, ich checkte kurz mein Handy schrieb nach Hause ich komme morgen nach Hause. Sie kam wieder und ich meinte "Komm her ich bin noch nicht fertig", mit strahlendem Gesicht kam sie nach einer halben Stunde im Bad (wahrscheinlich war sie noch bei ihren Freundinnen im Zimmer) auf mich zu und es ging weiter. Dann nochmal am morgen vor dem Frühstück. Ich frühstückte mit meinem HB und ihren Freundinnen, wir tauschten Nummern aus ich verabschiedete mich. _______ Die folgenden Wochen waren geprägt vom Lernen für Abitur. Was ich mit dieser wahren Geschichte bezwecken möchte: Nun jeder kennt das Sprichwort, aller Anfang ist schwer, so ist es auch beim PU. Niemand wird als Frauenheld geboren und auf Anhieb klappt vieles nicht. Wichtig ist nicht ob du dein Ziel erreichst, sondern ob du bereit bist etwas zu leisten und belohnt zu werden. Der Weg ist das Ziel beim PU! Lass dich nicht von deiner Ansprechangst bestimmen, sie ist ein Gepinst deines eigenen Verstandes, dein Ansehen in der Gesellschaft zu erhalten. Aber bei Frauen muss man das Risiko eingehen sie zu verlieren, wenn man sie bekommen möchte. Die Belohnung ist dafür unendlich groß (Befriedigung, Erfahrung, potenzielle Partner, neue Leute kennen lernen, Selbstvertrauen ...). Vor allem relativiere deine Ansprechangst nicht, akzeptiere sie als Teil deiner Persönlichkeit und lerne damit umzugehen. Rede dir nicht ein irgendwelche niederen Gründe seien nun Schuld warum du dein potenzielles Target nicht ansprichst. Und wenn es eine Absage gibt, hast du nichts verloren. Du gewinnst trotzdem Erfahrung. Beim Pickup ist es wie bei vielem: In der Theorie einfach in der Praxis schwer. Wie für eine Klausur hilft da nur: Üben, üben, üben! Für mich war es nach Tag X auch nicht wesentlich einfacher auf Frauen zuzugehen, die nächsten 10-20 Frauen haben bei mir Hemmungen ausgelöst. Man lernt damit umzugehen und heute, 2 Jahre später, kann ich auf Frauen ohne Probleme zugehen und habe einige FCs hinbekommen. Auch überlege nicht viel, eine Frau ist keine Rechenaufgabe, die durch logische, rationalisierte vorgehensweise gelöst wird, man muss lernen Signale zu erkennen, zu deuten, zu interpretieren und zu antizipieren, es ist an sich wie in der Schule in einer Klausur für Deutsch. Es gibt nicht die eine absolute Lösung! Um kurz auf den Punkt zu kommen: ->Do it !<- Mach es einfach deine Grenzen sind dir selbst auferlegt und du bist in der Lage, Das von dir Geschaffene zu verändern. In dem Sinne bedanke ich mich für alle die bis hier hin durchgehalten haben und hoffe ich konnte einigen helfen :)
  16. Guten Abend Community, ich heiße Christian 27 Jahre alt, bin jetzt schon länger hier im Forum angemeldet und schreibe jetzt auch mal meinen Ersten Text. Ich war jetzt die letzten 2 Jahre jeweils 1 Jahr mit einer Frau zusammen die ich durch ansprechen am Tag kennen gelernt habe. Die Beziehungen an sich waren in Ordnung. Das ist aber auch schon mein erstes Problem, ich kann leider nur schwer zu meiner eigenen Meinung stehen. Da ich zuerst beide Beziehungen nicht wollte. Ich wollte mich ausleben und meine sozialen Ängste verringern. Ich bin sozusagen von der einen Frau mit der anderen Frau zusammen gekommen. Jetzt bin ich wieder Single und bin dabei wieder aktiv Frauen anzusprechen. Zum einen sind meine Ängste nicht Wert geschätzt zu werden und negativ aufzufallen wieder ziemlich stark. Das kommt durch meine Kindheit, da ich bei Pflegeeltern aufgewachsen bin, die keine eigene Kinder bekommen konnten und mir Ihre eigene Enttäuschung und auch Hass sehr deutlich gezeigt haben. Zum anderen habe ich einen Zwillingsbruder den ich sehr mag, der aber eine noch schwerere Kindheit hatte und deshalb noch größere Probleme hat als ich. Er hat noch mehr Angst sozial zu sein und drückt mir deshalb Kommentare , die nicht gerade nett sind. Was das Frauen ansprechen betrifft, aber auch so. Ich habe Heute wieder angefangen Frauen anzusprechen. Es war ganz gut, zwar kann ich sehr viel noch verbessern aber es hat Spaß gemacht, mal wieder Mut zu zeigen. Ich habe beide indirekt angesprochen. Es waren jeweils nur kurze Gespräche wobei das 2. durchaus besser war. Da bin ich sogar nochmals hin, weil mir noch etwas eingefallen war was ich noch sagen wollte. Da ich leider jetzt noch 2 Wochen gar kein Geld habe und ich heute schon wieder einen Platten in mein Fahrrad gefahren habe, muss ich morgen mal mit meinem Sozial Arbeiter reden, ob ich nicht schon früher ein Monatsticket besorgen kann. Ich fahre nämlich immer in die größere Stadt weil ich mich da einfacher wohler fühle. Ich fange jetzt bald eine Psychotherapie gegen meine sozialen Ängste an und mache meine 2. Ausbildung als Altenpfleger. Das finde ich übrigens super da ich dort kommunikativ sein muss und auch keine Angst vor Körpernähe haben darf, wegen Duschen usw. Ich werde hier mal weiter berrichten, wie es bei mir weiter läuft, weil ich merke das mir dieses Text schreiben mir hilft, meine Gedanken zu sammeln,mich auch sicher motiviert dran zu bleiben und ich dieses Forum einfach sehr gut finde und durchaus sehr gute Ratschläge und Erfahrungen verfasst werden. Außerdem wollte ich die Frauen hier ausdrücklich loben, da Sie oft über Ihre Denkweise berichten, die ich sehr interessant finde, und mir nochmals eine etwas andere Sichtweise ermöglicht. Über Tipps, Anmerkungen und sonstiges freue ich mich. Liebe Grüße Christian
  17. HI Mein Alter ; 36 Alter der Frau: 28Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben:0 Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?") ??Beschreibung des Problems HI. Bin neu hier, Habe paar Fragen, da ich jetzt erst auf das Thema Pickup gekommen bin, und vorher ohne "Plan und Taktik" versucht habe, Frauen kennenzulernen (hauptsächlich für Beziehung, die letzte (8 Monate ist paar Wochen her) Nun ist folgendes: Ich hatte bei der Arbeit eine neue Kollegin (sie ist aktuell Single aber hat wohl paar Verehrer, ist eine echt hübsche) die in der Abteilung jetzt ab und zu bei uns aushilft. Sie arbeitet aber schon länger in der gleichen Firma, man kennt sich vom Sehen.(ca 1 Jahr alle paar Tage /Wochen mal) Ich habe sie etwas eingearbeitet, und dann irgendwann nach ihrer Nummer gefragt, nach dem Motto, wollen wir uns nicht mal ausserhalb sehen. Sie hat eingewilligt, und mir die Nummer gegeben. Ich habe dann nach paar Tagen mal geschrieben, aber von ihr kam erst nach Tagen was. Dann habe ich sie mal konkret gefragt, und es war irgendwie so stockend. Sie dachte ich wäre vergeben, und würde sich wundern dass ich schreibe, bzw nach der Nummer frage. Paar Tage später Dann habe ich ( sie hatte dann Urlaub) ihr was entspannt/ witzig (etwas dirty talk aber noch ok) geschrieben, aber auch mitgesendet, dass es ok ist wenn wir uns nicht treffen, Sie würde ja anscheinend viel zu tun haben zur Zeit, ich würde das locker sehen. Dann kam sofort was zurück, und dass sie ja etwas "nervös" sei wenn es um so treffen gehe. Aber dass sie ja nach dem Urlaub erst voll eingespannt wäre für viele Tage aber wir uns auch mal treffen könnten,. Ich habe ihr entspannt geantwortet, und Ihr dann noch einen schönen Urlaub gewünscht, (und ihr eine Empfehlung gegeben für eine Insel da) Anschliessend kam nix mehr von ihr. Kein Gruß aus dem Urlaub, keine Nachricht , null. Bei der Arbeit habe ich sie nun paar mal gesehen, da ist sie auch nett und freundlich (meistens ist man da in der Gruppe, also eher selten allein) Ich merke schon, dass ich sie entweder ignorieren möchte oder locker sein. Beides fällt mir schwer ;) Aber weder von ihr kam nun was wegen "Hey wir wollten uns doch mal treffen", und ich habe da auch nix mehr gebracht. Entweder ist sie verunsichert oder ich bin es oder sie sieht mich needy, was ich nicht sein will. Hey es gibt eine Menge Mädels da draussen :) Fragen: - Soll ich es komplett lassen? - Soll ich (habe paar gute Sprüche in petto als Anspielung auf paar Sachen) nochmal Investment betreiben? - Ist sie evtl ( mit irgendwelchen Verehrern, von denen mir erzählt wurde) aktuell überreizt? - Wie schaffe ich es , es entweder locker zu einem Date kommen zu lassen, oder entspannt ausklingen zu lassen? Danke!
  18. Field Report No.3: Daygame (Lair Edition)

    Hey Leute, ich bin zurück mit einem weiteren Daygame Field Report. Dieses mal ist es eine Daygame Session mit einigen Leuten aus unserem neu gegründeten Lair in Regensburg. Ich hatte um 15 Uhr ein Treffen mit Alex1(Warum da eine 1 steht wird später in der Story klar), den ich über das Forum kennengelernt habe. Ich saß vor der Kirche und dachte über Gott und die Welt und Pick Up Techniken nach, als ich ihn sah. Wir saßen auf einer Bank und haben uns ausgetauscht, der Standardkram (Warum bist du im Game? , Wie lange bist du schon dabei etc.). Er sagte zu mir er habe noch keinen richtigen Cold Approach auf der Straße gemacht, also dachte wollten wir das natürlich machen. Wir liefen durch die Regensburger Stadt, wobei einige schöne Damen unseren Weg kreuzten und wir (leider) nichts gemacht haben. An diesem Tag hatte ich schon ein paar angesprochen waren allerdings Nieten (Kein Numberclose, hatten nen Freund usw.), allerdings dachte ich mir an diesem Tag da geht noch was. Später sprach Alex ein Mädchen an und fragte sie was die Wurzel von 64 ist (Meine Idee, um seine Approach Anxiety zu senken, im Nachhinein eher schwachsinnig aber mega lustig). Nach dem Erfolgsmoment sagte er er treffe sich um 4 mit einem anderen PUA aus dem Forum, wo ich natürlich dabei sein wollte. Um ca 4 Uhr traf Alex2 ein. Er war ein PUA der seit einiger Zeit Game betreibt und auch schon gute Resultate hatte. Zu dritt und voller Euphorie machten wir uns auf dem Weg einer nach dem anderen zu approachen. An dieser Stelle kann ich nur empfehlen zu dritt zu gamen und sich bei den Approaches abzuwechseln, das erzeugt Druck, sorgt aber auch für Motivation. Man hat weniger Ausreden und man die ausreden nicht mehr glauben, weil der andere einem sagt, dass es nicht stimmt. Ich sprach 2 Sets an, mit jeweils 2 Mädchen. An dieser Stelle eine Frage: Wie geht ihr mit der Konstellation 1 gegen 2 oder 2 gegen 2 am Tag um, ich finde es enorm schwierig das Gespräch in eine Richtung zu lenken, wo ich z.B eine Nummer rausholen kann oder mehr. Jeder von uns sprach einige Sets an, zwar ohne richtigen Erfolg, aber mit positiver Einstellung. Später trafen wir Drew, einen weiteren PUA aus Regensburg mit dem wir weiter durch die Straßen zogen. Ich sprach eine hübsche Blondine an, die aber sagte das sie zur Arbeit und gleichzeitig einen Freund hatte. Ich habe gemeint: "Ja egal, war trotzdem cool dich kennengelernt zu haben". Daraufhin hab ich sie umarmt und bin gegangen. An dieser Stelle eine Frage: Hätte ich in dieser Situation mehr versuchen sollen, da sich mich offensichtlich mochte oder ist das an sich in Ordnung? Nach einiger Zeit hatte einer von uns tatsächlich ein produktives Gespräch aufgebaut: Alex2 unterhielt sich längere Zeit mit einer hübschen Braunhaarigen während wir (Natürlich vollkommen unauffällig :D) dabei zusahen. Er schien sehr gut zu laufen, doch plötzlich taucht die Mutter aus dem Laden vor dem die beiden standen auf. Der gute Alex2 ließ sich aber nicht beirren und machte schön weiter mit seinem Game, wobei er die Mutter mit einbezog. Nach 10 Minuten hatte er einen NC. An dieser Stelle eine Frage: Wenn ich mit grad mit einem HB unterhalte und plötzlich die Mutter auftaucht, wie sollte ich mich verhalten? Es war schon 6 Uhr und ich musste meine neu gefundenen Lair Freunde verlassen, da ich noch zum Training musste. Auf dem Weg bemerkte ich eine Blondine (HB7) mit einem schönen Hinterteil.Angefixt von den vorherigen Stunden nutze ich die Chance und versuchte sie aufzuhalten, und mit ihr zu reden. Zu meiner Erstaunen blockte sie komplett ab und sagte :"Nö" und ging weiter. Ich beließ es dabei und ging nach hause. An dieser Stelle eine Frage: Wie verhält man sich in so einer Situation? Weiter versuchen oder es dabei belassen (Ich tendiere im Nachhinein zu weiter versuchen, bin aber auf eure Meinung gespannt). Ich hoffe der Report hat euch gefallen, auch wenn er dieses mal echt storylastig ist. Danke schonmal im voraus für alle Antworten und für jegliches Feedback. Euch nach einen schönen Tag und gutes Spiel! Mfg Rei H.
  19. Buch für Anfänger?

    Welches Buch würdet ihr einem Anfänger empfehlen? Ich selber bevorzuge day game und aporoache auf der Straße. Allerdings haperts bei mir, für mich ist quasi schon die ansprechangst zu überwinden ein win. Nc hab ich noch keine gemacht,wS würdet ihr empfehlen?
  20. Hey Leute ich bin zurück mit einem weiteren Field Report, dieses mal Nightgame. Es werden in nächster Zeit mehr Field Reports meinerseits kommen, da ich gerade Spaß am Game habe und mit den Leuten im Lair unterwegs bin. Dieses mal war ich näher an einem FC oder KC als jemals zuvor :O. Enjoy. Ich und Sebastian (Mein Wing) machten uns um ca halb 12 auf dem Weg zum Club. Wir hatten zuvor eine Pizza gegessen und dort über die vorherigen Male diskutiert. "Was hätten wir besser machen können?" oder "Wo hätten wir mehr eskalieren müssen?" und der gleichen wurde besprochen. An diesem Abend hab ich mich nicht also gut gefühlt, da ich einen Schlafmangel die Tage davor besaß und auch in letzter Zeit sehr viel approached habe (Ohne Erfolg). Im Club angekommen sah die Lage nicht allzu gut aus. Ein paar mixed Sets mit ungefähr 3 Typen und einem Mädchen. Wir saßen deshalb ein wenig da und genossen die Musik. Gegen 12 trafen auch schon die ersten Damen ein, mit denen wir hätten reden können. Unter ihnen war eine schöne schwarzhaarige Frau mit einem schwarzen Kleid und Tattoos (HB7). Ich sah, dass sie älter als ich war, fand sie aber dennoch attraktiv. Mein Wing ging währenddessen aufs Klo und ließ mich ein paar Minuten stehen. Mir war langweilig und ich sprach die schwarzhaarige Frau an, die zu meinem Erstaunen, alleine dort war. Ich ging zu ihr und sagte "Hi" und fragte ob ich mich setzten könnte. Sie sagte "Ja" und lächelte mich an. Ich spürte eine Nähe zwischen uns, wie ich sie selten erlebt hatte. Ich redete ein wenig mit ihr, darüber wo z.B ihre Freunde waren. Sie fragte relativ früh nach meinem Alter. An dieser Stelle habe ich gelogen (Ich weiß Ehrlichkeit ist wichtig und blablabla, aber warum einen solchen Moment der Anziehung zerstören?). Ich ließ sie raten (Eine gute Technik, da anscheinend Frauen die einen mögen dazu tendieren dir ihr Wunschalter zu nennen, sofern es realistisch ist.). Sie sagte 24, sie war selber 28 und ich sagte: "Stimmt". Während der Unterhaltung fing ich an physisch zu eskalieren und ihre Arme zu streicheln, was sich richtig gut angefühlt hat. Sie fragte mich einige Dinge und lächelte viel. Ich spürte, dass es "on" war. Sie erwiderte ein paar mal die Nähe und wir lagen uns ein paar mal in den Armen. An dieser Stelle habe ich einen massiven Fehler gemacht: Nicht für den Kuss gehen. Im nachhinein hätte ich mindestens für einen Kuss auf die Backe gehen müssen. Während des Gesprächs ging sie ein paar mal weg, ich wartete aber nicht auf sie, doch sie kam immer wieder zurück. Ich ging, als sie einmal weg war zu meinem Wing auf der Tanzfläche und berichtete ihm voller Begeisterung was vorging. Rechts von mir stand plötzlich die "Schönheit in schwarz". Ich ging rüber zu ihr und redete mit ihr. Auf der Tanzfläche konnte sie nichts verstehen aufgrund der lauten Musik. Ich merkte, dass reden sinnlos war, also tanzte ich mit ihr. Wir tanzten äußern eng zusammen, ihr Hintern gegen mein Becken gepresst (Was sie mega gut anfühlte :D). Ich fing an sie ein paar mal leidenschaftlich am Nacken und an den Schultern zu küssen. Es schien ihr zu gefallen, da wir äußerst nah miteinander tanzten. Nach einer Weile jedoch drehte sie sich zu mir und sagte:"Ich treffe mich schon mit jemandem". Woraufhin ich sagte:"Kein Problem" und weiter mit ihr tanzte. Daraufhin sagte sie: "Ich bin heute eigentlich nur zum Tanzen hier". Daraufhin hörte ich auf mit ihr zu tanzen, und sie verschwand. n dieser Stelle ein Einwurf: Ich bin noch nicht wirklich erfahren mit Pick Up und wurde von diesen Shit Tests vollkommen überrumpelt. An dieser Stelle eine Frage: Waren das Shit Tests, und wenn ja was hätte ich machen sollen und wie kann man Shit Tests abwehren und besser erkennen? Der Rest des Abends war nicht wirklich der Rede wert. Ein paar Approaches, ein paar Blowouts und ne Menge Spaß. Trotz der Tatsache das ich wahrscheinlich verkackt habe, war ich mega glücklich überhaupt so weit gekommen zu sein. Dieser Abend hat mir wieder Motivation gegeben weiter zu machen, als ich davor stand alles zu hinterfragen. Ich hoffe der Beitrag hat euch gefallen, ich würde mich mega über Feedback jeglicher Art freuen! Danke schon mal im voraus für eure Antworten! Mfg Rei.
  21. Hey Leute, ich bin mal wieder mit einem Field Report am Start, dieses mal eine kurze Runde Daygame. Nachmittags befand ich mich nach der Uni und ging zum Einkaufszentrum direkt am Hauptbahnhof. Ich entschied mich dazu, dass es mal wieder Zeit für ein wenig Daygame war nachdem eine Pause von 5 Tagen gemacht hab. Zunächst lief ich wie ein verwirrter Hund auf der Suche nach seinem Knochen durch das Einkaufszentrum. Es gab nicht wirklich viele heiße Mädels, dafür aber einen Typen der oben ohne und wahrscheinlich betrunken herumlief^^. Nach einiger Zeit sah ich eine hübsche Brünette (HB8) herumsitzen und sprach sie an. Ich sagte sowas wie "Hi hab dich gesehen und finde dich echt hübsch". Danach hab ich sie gefragt, ob ich neben ihr sitzen könnte. Sie sagte ja, allerdings konnte ich erkennen, dass sie kein Interesse hatte. Sie fragte mich: "Was willst du genau?" und ich sagte: "Dich". Daraufhin erfuhr ich das sie seit 6 Jahren einen Freund hat, woraufhin ich nur noch ein wenig platonisch geredet hab und nach 6 Minuten wieder gegangen bin. An dieser Stelle eine Frage: Bei mir tendieren Mädchen manchmal zu übertrieben positiven Reaktionen und viel Lachen, eigentlich ist das ja ein gutes Zeichen, aber mir kommt es so vor als wäre dahinter keine Attraction. Kann das sein? Nach einer langen Stunde taten meine Füße schon weh, doch ich musste es noch einmal versuchen dachte ich mir. Ich lief auch an ein paar hübschen Mädchen vorbei, reagierte aber nicht schnell genug. An dieser Stelle eine Frage: Wie schnell reagiert ihr wenn ein Mädchen euch entgegenkommt, und wie kann man diese Reaktionsgeschwindigkeit erhöhen? Schließlich sah ich eine süße Blondine (HB7) herumsitzen und ging rüber zu ihr. Ich fragte sie relativ schnell was sie denn grade mache, und sie sagte sie warte. Daraufhin sagte ich: "Du wartest aber nicht auf deinen Freund oder?" und zu meinem Unglück war dies tatsächlich der Fall. Sie meinte die beiden seien schon 5 Jahre zusammen. Wieder unterhielt ich mich ein wenig mit ihr, wobei sie ungefähr dauernd lachte. Ich verstand nicht genau warum, deswegen bin ich wieder nach 5 Minuten gegangen. Ich habe irgendwie massive Probleme mit dem erzeugen von Anziehung und denke es hat was mit meinem Nice Guy Syndrom zu tun. Ich bin in den Momenten nicht ich selber, und das merke ich. An dieser Stelle eine abschließende Frage: Geht das Syndrom von selber weg, wenn man nur genug approached hat und es einem dann egal ist, oder muss man konkret Inner Game betreiben und an seinem Leben arbeiten (Dinge die man auch so tun sollte, nur für diesen Fall verstärkt). Danke schon mal im vor raus für eure Hilfe! Ich würde mich über Kritik jeglicher Art sehr freuen. Mfg Rei.
  22. Mädchen ansprechen

    Jungs ihr müsst mir helfen, jetzt ist eine Expertenmeinung gefragt, also es geht um ein Mädl aus meiner Uni, das mir gefällt und mit der ich gerne in Kontakt kommen würde. Vor knapp nem Jahr musste ich einen Businessplan erstellen, in Gruppenarbeit und sie war in einer anderen Gruppe und nach dem ersten Treffen hat sie mir auch gleich die Freundschaft auf Facebook angeboten. In einer der Vorlesungen kam Sie dann mit ein paar von ihren Freunden (alles jungs) zu mir in die Reihe und setzte sich neben mich. Ich war an dem Tag aber irgendwie echt nicht gut drauf und sie begrüßte mich und ich war leider ziemlich abweisend, ich weiss nicht mal warum. Ich fragte sie dann, ob ich mich umsetzten sollte, damit ihr anderer Kollege sich neben Ihr setzten konnte. Richtiger flopp ich weiss, ich hab keine Ahnung warum ich so reagiert habe. Ich hatte in der Vergangenheit ziemlich viele schlechte Erfahrungen gemacht (wurde viel verarscht) und ich glaube das ich deswegen unbewusst, gar nicht mehr richtig die Chancen wahrnehme oder drann glaube, das es eh nichts wird. Jedenfalls hatte ich sie dann nochmal gesehen und sie hatte mich richtig angelächelt. Nach der Gruppenarbeit hatte ich aber richtig Streit mit meinen Gruppenmitgliedern und Sie kannte auch einigen, denn im nächsten Semester wollte ich sie ansprechen, aber sie war etwas abweisen und hatte irgendwie auch ein bisschen Angst vor mir hatte ich das Gefühl. Ich glaube dir Gruppenmitglieder haben da echt Scheisse über mich erzählt. Vor ein paar Wochen aber setzte sie sich in einer Vorlesung genau vor mir und sah auch ein paar mal verdeckt zu mir zurück. In der Vorlesung ist es aber echt schwierig jemanden anzusprechen. Als sie dann rausging wartete ich und wollte sie eigentlich ansprechen, aber sie schaute mich nicht an und wirkte ein wenig traurig. Ich hatte dann letztens Mal ne richtige Down Phase und mir ging es nicht so gut und ich machte mir darüber Gedanken und was für Chancen ich mir eigentlich hatte vergehen lassen und wollte das nicht so stehen lassen, also habe ich die letzten Wochen versucht die richtige Situation zu finden, um sie anzusprechen. Heute dann war sie vor mir in der Vorlesung und am Ende ging ich nach draussen und wartete bis sie rauskam. Dann sprach ich sie an, als sich unsere Blicke trafen und begrüßte sie mit nem Hallo und wie es ihr geht, ob sie auch meinte, dass es so viel Stoff wäre. Sie bejaht, war aber ziemlich abweisend und nach ner kurzen Zeit wandte sie sich nem anderen Kollegen zu den sie kannte und fing an mit ihm zu reden. Ich ging dann noch kurz mit denen zum Ausgang mit und wollte einen Moment abwarten, um sie zu fragen, was sie als nächstes hat, aber die Situation ergab sich nicht und am Schluss ging ich dann einfach weg. Richtig traurig ich weiss jetzt nicht was ich tun soll, da ich sie echt gern mag und es nicht verbocken will. Ich hatte schon chancen gehabt und habe sie verstreichen lassen und will das nicht so stehen lassen. Ich glaube irgendwie dass sie sich jetzt so darstellen will, als wäre sie nicht so leicht zu haben bzw. das sie nicht immer für mich verfügbar ist, nur weil ich sie jetzt mal anspreche, weil es mir gerade passt. Was würdet ihr mir empfehlen, was soll ich jetzt tun, um es noch zu drehen. Ich habe morgen nochmal die Gelegenheit sie zu sehen und würde einfach versuchen Blickkontakt aufzunehmen und sie anzulächeln und versuchen sie nochmal anzusprechen. Ansonsten würde ich sie bei Facebook anschreiben und fragen, ob wir uns zusammensetzten. Ich wäre euch echt für eure Hilfe dankbar. Matthias
  23. Hey liebe Leute, ich hoffe hier kann man mir helfen. Werde alles kurz und knapp halten ! Kurz zu mir: Bin 22 Jahre alt, 1,93m groß und bin mit meinem Aussehen eigentlich sehr zufrieden. Eigentlich bin ich auch selbstbewusst, aber hier hab ich diese Angst etwas zu sagen, was falsch verstanden werden könnte. Bin für ein Jahr im Ausland in der Türkei ! Spreche fließend Türkisch. Befasse mich schon ne Weile mit pick up, aber meist leider nur in der Theorie. Praxis fehlt mir extrem, weil ich mega die anspechangst habe. Ansprechangst überwunden und mich in mehreren Sets versucht. Leider erfolglos. Ich habe das Gefühl, dass die Mädels hier Mega eingeschüchtert sind, wenn sie auf offener Straße angesprochen werden. Hat sich jemand von euch mal im pickup in einem islamischen Land versucht ? Ich hab das Gefühl das liegt auch irgendwo daran, dass es eventuell nicht gern gesehen ist, wenn Man(n) eine Frau auf offener Straße anspricht.
  24. Anfängertipps gesucht!

    Moin zusammen. Das ist mein erster beitrag in einem Forum, was heißt dass ich hiermit "entjungfert" worden bin. Ich bin seit geräumer Zeit mit einem HB in einer Klasse. Sie ist mit Abstand die geilste in der Klasse. Aufjedenfall war die Chemie zwischen uns immer krass geil und alle haben mich drauf angesprochen was denn bei uns wäre. Ich Behinderter bin bei sowas denke unerfahren und habe direkt Interesse gezeigt. WIr haben tagtäglich immer auf Whatsapp geschrieben. Und ja allgemein immer viel geplaudert. Das Ding ist ich hatte sie vor paar Wochen auf Whatsapp gefragt, ob sie lust hat, was zu unternehmen. Sie hat gesagt, sie mag es nicht sich mit Jungs zutreffen. Was natürlich eine Ausrede war. Sie ist 20 Jahre alt.also genau wie ich. Und ich habe immer Sommer drei Wochen Sturm, was ich gerne ausnutzen würde. Ob mit ihr oder wem anders. Nun frage ich mich speziell aber bei dem HB, ob ich denn immernoch eine Chance bei ihr habe oder ob alles schon gelaufen ist. Wenn da noch eine Chance besteht, Könnt ihr mir so Anfängertipps geben. Weil ich WILL wirklich sie. Ob ich ein LTR oder einfach nur Sex will weiß ich selbst noch nicht.
  25. Vom Pick Up Artist zum Psychotherapeuten

    Pick Up hat mich unbeschreiblich viel gelehrt. Ja, es hat mein Sexleben immens gesteigert, aber das war nie der größte Gewinn. Als ich vor gut einem Jahr meinem langjährigen Buddy von meinem neuen Werdegang erzählte, tat er dies als "niedere Lüste" ab. Allerdings erwiderte ich, es ging mir nicht um die Befriedigung meiner Lust, sondern um mehr… Um Erleuchtung. Und was damals für ihn und sogar für mich ein weit hergeholter Begriff hinsichtlich der Pick up Artist Szene war, sollte wahrhaftig der größte Erfolg meiner damaligen Entscheidung darstellen. Erleuchtung auf geistiger, emotionaler und geschäftlicher Ebene. In dem vergangenen Jahr ist viel bei mir passiert. Nach der Trennung von meiner Frau und der Insolvenz meines Unternehmens stand ich vor dem Nichts. Doch hat es sehr etwas Befreiendes, wenn man nichts zu verlieren hat. Man wagt, wozu man sonst nie den Mut gehabt hätte. Also wagte ich mich, auf die Straße zu gehen und fremde Menschen zu meinem größten Glück zu machen. Heute habe ich nicht nur ein wohlhabendes, sondern auch ein mich verstehendes soziales Umfeld, lebe in einer Stadtvilla, habe mehr Cashflow denn je, genieße eine wundervolle Liebesbeziehung (die ich mit meinem Buch "Brückentanz" manifestiert habe), praktiziere auf hohem Level Kampfkunst und werde noch in diesem Jahr meine Prüfung als Psychotherapeut ablegen. Das alles habe ich von einem absoluten Nullpunkt innerhalb von einem Jahr erreicht. Aber nur mit der Selbstkompetenz, die ich durch das Pick Up erworben habe. Schlüssel zum schnellen Erfolg bei Menschen war meine rigorose Selbstkritik. Vor allem aber war es das Ablegen meiner Hemmungen, einfach der zu sein, der ich in jenem Moment wahrlich war. Dazu gehörten übereifrige Videos oder Posts, die ich heute nicht mehr öffentlich machen würde. Jedoch war diese blanke Darstellung meiner selbst absolut notwendig, um wirklich zu erkennen, wer ich bin. Die Unkalibriertheit dieses Prozesses legt sich dabei mit der Entwicklung. Heute steckt in jedem meiner Atemzüge absolute Kalibriertheit, ohne dass ich mich dazu anstrengen müsste. Auf diese Weise ist das Leben sehr genussvoll. Dabei habe ich nie einen Coach gebucht. Mein Prinzip war einfach: lass dich von den besten Verführern der Welt inspirieren, gehe auf die Straße, um genau das zu machen, was keiner macht und wovor du dich ebenfalls fürchtest - auf Menschen zugehen und charmant sein. Dieses Rezept wiederholte ich immer und immer wieder, bis ich die Interaktionen bereits in meinem Kopf abspielen lassen konnte, bevor sie Realität wurden. Durch die Praxis eignete ich mir Wissen an, welches ein Privileg von Forschern und Psychologen ist: die Soziologie des Menschen. Somit nenne ich meine aktive Zeit als Pick up Artist auch eher eine Studie. Die langen Tage auf der Straße mit immer neuen Gesichtern und kognitiven Eindrücken war schließlich sehr viel mehr als lediglich das Aufreißen von Frauen. Ich entdeckte die Mechanismen, welche Menschen soziale Wohlfühleffekte verspüren lassen; ganz gleich, ob männlich oder weiblich. Wichtiger noch als die Same-Day-Lays oder die Dreier waren die Freundschaften, die ich knüpfte - und die noch heute anhalten. Anfang des Jahres entschied ich mich dann dazu, mein neues wertvolles Wissen zu professionalisieren. Der Werdegang als Pick up Coach schien mir jedoch nicht der treffende für mich. Ich wollte tiefer gehen und nicht nur soziale Ängste behandeln, sondern tiefgreifende psychische Konflikte beziehungsweise Psychosen. Immerhin sind sehr viel mehr Menschen von ernsthaften psychischen Krankheiten betroffen, wo sie sich nur als gestresst, schüchtern oder Eigenbrödler empfinden. Man sagt, 70 % aller Patienten, die zu einem Hausarzt gehen, sind ein Fall für einen Psychotherapeuten. Sehr viele körperliche Beschwerden haben ihre Ursache schließlich in der Psyche. Doch wenn der Arzt keine körperliche Diagnose feststellen kann, glauben sie eher an die Fehlbarkeit des Arztes, als an ein psychisches Leiden ihrerseits. Diese Dunkelziffer finde ich immens interessant, sodass es mich für mich folgerichtig ist, auf diesem Gebiet meine Fähigkeiten einzusetzen. Wie genau sich mein Dasein als Psychotherapeut jedoch ausgestalten wird, ist für mich noch nicht vollends beschlossen. Allerdings wird es wohl etwas mehr sein, als nur eine kleine Praxis die nach Schema F behandelt. Als nächstes werde ich jedenfalls Seminare geben. Meine Story, die gerade erst begonnen hat und ohne das Pick Up (und die Hilfe von diesem Forum) ganz anders verlaufen wäre, soll allen Neulingen oder Zweifelnden Inspiration bieten, wohin man sich selbst befördern kann, wenn man die eigenen Ängste überwindet. Die Realität beginnt schließlich in unserem Kopf. Wenn wir uns einreden, etwas nicht zu können, dann werden wir es auch nicht können. Sofern wir aber daran glauben, dass alles erlernbar ist und jede Angst zu überwinden ist, so werden wir auch am laufenden Band unsere eigenen Grenzen durchbrechen und unseren Sehnsüchten mit jedem Tag ein Stück näher kommen. Bekämpft das schwarze Loch eurer Angst, indem ihr direkt darauf zugeht. Sobald ihr es erreicht, werdet ihr erkennen, dass es lediglich ein Schreckgespenst ohne weitere Macht ist. In diesem Sinne möchte ich mich bei allen Beteiligten bedanken und auch für eventuelle Reibereien entschuldigen. Aber zu jeder Entwicklung gehören auch Unverständnis und Kollisionen, ansonsten würde sich ja keiner vor unbekannten Schritten fürchten. Bestes! Architect