Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'beziehung'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Pickup Strategien & Techniken
    • Konkrete Fragen & Antworten
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Affären
    • Ladies Room
    • Sexualität
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Alltag
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder

Blogs

  • Ra`s Blog
  • VITAL's Blog
  • that's me
  • Dohnny_Jepp's Blog
  • Cr0ss' Blog
  • Martuk's Blog
  • Malaqi's Blog
  • Cesar's Blog
  • Beli's Blog
  • TomMiller's Blog
  • FreeAtLast's Blog
  • BADMAN's Blog
  • Envis' Blog
  • Blog von NachtFuchs
  • Touareg's Blog
  • St André's Blog
  • Engine's Blog
  • The world is in our Hand
  • flooder.
  • scotty's Blog
  • cocktail's Blog
  • goCrazy's Blog
  • Gemstones' Blog
  • Fabian90's Blog
  • dylanthomas18whiskeys' Blog
  • blackXun's Blog
  • Mooony's Blog
  • Zocker211's Blog
  • hegi's Blog
  • Picasso's Reality
  • TheFragile's Blog
  • Signature's Blog
  • Schokoriegel's Blog
  • Essey's Blog
  • Citizen Dildo und die Heiligtümer des Lebens
  • eklipse's Blog
  • Sierra Bravo's Blog
  • Chronos' Blog
  • daily realdeal
  • Mechanics Pickup-Blog
  • Jimbobimbo's Blogspot
  • Tsun's Blog
  • skyler's Blog
  • ColdAir's Blog
  • Kris' Blog
  • kologe's Blog
  • hoodlum's Blog
  • SC Bootcamp von NF
  • Driemeo's Blog
  • Strine's Blog
  • Shift's Blog
  • DangerKlaus' Blog
  • Nicht noch ein PickUp Blog
  • Mein Frame, mein Game
  • Midfield General's Blog
  • Trumen's Blog
  • Dem Doc sein Blog
  • Graf von Montedisco's Blog
  • Auspex's Blog
  • Fuego's Blog
  • NewGuy's Blog
  • Oo... Born again PUA ...oO
  • Duke2005's Gedanken
  • Desire_ECK's Blog
  • Cream dela cream's Blog
  • Mr.Style's Blog
  • hallo18's Blog
  • Locksley's Blog
  • Ibi's Blog
  • lynx's Blog
  • Design's Blog
  • Kybernetik's Blog
  • MatTheMad's Blog
  • thEdoors' Blog
  • Dogy's Blog
  • It's Magic Blog
  • Showtime´s Blog
  • Das Leben wie es sein sollte
  • InnerGame-Blog von Academic
  • Manollo's Blog
  • WhiteGekko's Blog
  • Von "Mamaliebling" zum Casanova
  • Bamboo's Blog
  • ChinChan's Blog
  • Charm's Blog
  • Sparkle Motion
  • Wenn Augen mehr sehen
  • NewShape's Blog
  • Jonez's Blog
  • 99er Blog
  • Michel Swennson's Blog
  • Get ready to ignite!
  • arktus' Blog
  • El Diabolo's Bloq
  • sweet2304's Blog
  • b-man's Blog
  • Jinxis Story-Blog
  • Pizza's Blog
  • caisto's Blog
  • Mr.FM's Blog
  • Donatello's Blog
  • ShadowMoon's Blog
  • Barney333s Blog
  • Tyre's Blog
  • Das Leben eines Naturals
  • sunnyboy25ke's Blog
  • Sh0wtime's Blog
  • Change happens!
  • Erkenntnisse eines lasterhaften Vagabunden
  • seductor76's Blog
  • Schneeball's Blog
  • tentacle's Blog
  • PickUp und der Rest des Lebens...
  • markusII's Blog
  • Tagebuch eines Lairs
  • marcel...'s Blog
  • Ziferi's Blog
  • Cifer's Blog
  • ZaGoR's Blog
  • Salty's Blog - Project "Me"
  • Die Wege eines Anfängers
  • St3vE's LifE with MaN & WifE
  • Borp in der Welt des Pickup
  • Hash's Blog
  • Zion's Blog
  • Gisy's Blog
  • JacKBlack's Blog
  • Sm1's Blog
  • Johnny Divine's Blog
  • TC's Blog
  • LifeDLX's Blog
  • Iron008's Blog
  • Changelife28's Blog
  • seki's Blog
  • Dschingis' Blog
  • Tagebuch eines Weltenbummlers
  • PUnoob1's Blog
  • Bricktop's Blog
  • #Puma's Blog
  • AmericanHardis' Blog
  • Adrenalin-hn's Blog
  • Goere's Blog
  • Ruepel's Blog
  • Tokei-ihto's Blog
  • J4ck5parrow's Blog
  • rejective's Blog
  • The Life Of Change
  • muhazz's Blog
  • david1080's Blog
  • Curse's Blog
  • Skee's Blog
  • Fragen Sie Dr. Meta?
  • AngelWings' Blog
  • Meine entwicklung im Reich der Verführung
  • Italian Stallion's Blog
  • Seraph's Blog
  • Bladerunner's Blog
  • Der Weg Luyins
  • psycheplayer's Blog
  • DJ VodKai's Blog
  • getting startet
  • Ich brauch dringend Hilfe!
  • Thrill's Blog
  • Hazel's Blog
  • Tyrone Tucker's Blog
  • fortissimo's Blog
  • Tachyonic's way
  • Hurricane07's Blog
  • I´ve been waiting for you Obi-Wan
  • two-trees Blog
  • Tobi1511's Blog
  • DannyO's Blog
  • Nicodeus' Blog
  • Maron's Blog
  • DaveBerlin's Blog
  • Antiarbusto's Blog
  • LoveLing's Extrakt aus Forumswelten
  • Leitwolf's Blog
  • Jordan's Blog
  • Blackbeaty's Blog
  • Kartoffel's Blog
  • Terrorhamster's Blog
  • Norry's Blog
  • rockcity's Gedanken
  • #1 Rheinland-Pfalz / Hessen PUA's Blog
  • flyingdragons Blog
  • Temptation's temptations
  • nerd² entwicklungs Blog
  • hilkster's Blog
  • Zelzaan's Blog
  • Atkin's Blog
  • Schwarzekarte
  • Natural Felix
  • Phurax's Blog
  • Mr. Gad-Jet
  • TomBoy's Blog
  • Santana*SMS-Peepshow
  • Primadonna's Blog
  • Dreamcatcher's Blog
  • Nuke's Blog
  • Chaossoldat's Blog
  • J-T's Blog
  • neruda's Blog
  • SoulOfDistortion's Blog
  • DerKnorr's Blog
  • Mickey's Blog
  • IggyTheElectric's Blog
  • Drunknmunky's Online Diary
  • Lordheru´s Blog
  • Blogi
  • Lernjournal von Pascal
  • RobinMasters' Blog
  • Ben Black`s Psychologie der menschlichen Beziehungen
  • silvestro's diary
  • Mein Blog
  • Xilef's Sorgenkiste
  • pacos' MotivationsBlog
  • onashabuh's Blog
  • Chanel's Blog
  • IgnitiOn's BlOg
  • RedNighthawk's Blog
  • Seductiontheory (c) by SocialSkills
  • Vom Weichei zum Verführer
  • Bartman's Blog
  • NOvemberman's Blog
  • Ilai's Blog
  • Mein Weg zum PUA
  • been.faaf's Blog
  • Rawrr (:'s Blog
  • Altersunterschiede Ich 15,HBS :16-20
  • Sweet venoM's Blog
  • Lov.Amadeus' Blog
  • askAurel - nicht alles Gold was glänzt
  • TyLerh12's Blog
  • Der Weg ist das Ziel
  • Shredder's Blog
  • Salvation approaches
  • Ambitionist's Blog
  • tenderway's Blog
  • Animus' Blog
  • sportyandy1989's Blog
  • the_Mafia's Blog
  • Reincarnation's Journey
  • Mein Blog
  • Master *C*'s Blog
  • Rusty Nail's Blog
  • Deadmaû5's Blog
  • kannt's Blog
  • NewDay's Harry Potter oppener
  • Mein Umgang mit One Itis
  • Chanx's Blog
  • Mr.Duchar's Blog
  • juicy pen's Blog
  • JustASmon's Blog
  • Dr. Diego's Blog
  • ThePretender's Blog
  • Neues ?
  • woolf's Blog
  • Mein Weg zum Pickupartist no.1
  • Stantepede's Blog
  • Social Arts
  • Escorpio's Blog
  • Saphir's Blog
  • It`s not simple in the crazy World
  • Ash's Blog
  • SwingKid's Blog
  • MisterDrNo's Blog
  • Maddin48's Blog
  • crisko's Blog
  • TheProdigy's Blog
  • No Pain, No Gain
  • Lucky Striker's Blog
  • scientific's verrückte kleine Welt
  • StarD19's Blog
  • Tubibubi's Blog
  • Alphaanimal's Blog
  • Sir Paul's Blog
  • Apestyle's Blog
  • Ich möchte mein Leben verändern.
  • Stryker1's Blog
  • keth's Blog
  • Yeah, well, you know, that's just, like, Automatikk's opinion, man.
  • narf's Blog
  • Death's Blog
  • DannyLeVille's Blog
  • Der Block von HAns Blog
  • Gamedragon's Blog
  • GöKhAn's Blog
  • Nico's Blog
  • Vom Looser zum Frauenheld
  • Razorblade's Blog
  • Sleyn unterwegs - mal mehr mal weniger :P
  • Der Blog...
  • Hypnotica's Blog
  • Schweiß und harte Arbeit
  • Clubwear & Streetwear Fashion
  • Liquidfire's Blog
  • Donut
  • Hämatit's Blog
  • nevolo's Blog
  • Touch's Blog
  • derking's Blog
  • Lead's Blog
  • Francon's Blog
  • dave's Blog
  • King_Nothing's Blog
  • Alecxxsa's Blog
  • The way through the hell to heaven
  • elation's Blog
  • IronMan's Blog of regaining relationships
  • Yabanci's Blog
  • Club Seduction
  • Robert's Blog
  • Herzlich Willkommen
  • Progentius' Blog
  • Slice's Blog
  • raver2008's Blog
  • B015's Blog
  • Erste Erfahrungen eines Anfängers
  • Weck-stecker's Blog
  • Polyphasisches Schlafen bzw. Monophasisches Schlafen - Eigenversuch
  • highpass' Blog
  • disco's Blog
  • Der Joe's Blog
  • FuscusX's Weg zum PUA
  • Mein Weg und persönliche Refletion
  • mista g's Blog
  • Syko's Blog
  • Leben ich komme...
  • Metha's PU Tagebuch
  • Notizbuch
  • Mario3667's Blog
  • Stairway to heaven...
  • Back to Basic
  • CIALIS KAUFEN a's Blog
  • ArtJasser's Blog
  • Rank's Blog
  • Fjorir's Blog
  • Geschichten vom Lande
  • Jamiero's Blog
  • Jimmy t. Tulip's Blog
  • Mic'Session
  • Erebos' Blog
  • JayCutler's Blog
  • OG Analyse
  • latino's Blog
  • elchico80's Blog
  • anDREW - heaven and hell!
  • Separate's Blog
  • Manni's Blog
  • Alien's Blog
  • dj_dj_dj's Blog
  • XSPoser's Blog
  • JuggerMuffin's Blog
  • berger22's Blog
  • xpendable's Game
  • Dr.Miles' Blog
  • Dogg's Blog
  • NDC's 1. Blog
  • mksavl's Blog
  • I Am A Hustler Baby
  • The_Buster's Blog
  • Gedankenspiele
  • nullpunkt
  • b.evil's Blog
  • tha G's Blog
  • absichtslos
  • manu2008's Blog
  • Nerd-AFC-Blog
  • Kampfeks1991's Blog
  • selfmade PUA
  • Germylidyne's Blog
  • Usenext Free Trial's Blog
  • Pit2409's Blog
  • cialis-rezeptfrei-kaufen Blog
  • 100 directs 50 indirects. The way to heaven.
  • Hunterr's Blog
  • Mindtricks' Blog
  • legendaryness
  • Studentin's Blog
  • de_haete's Blog
  • my Blog
  • nick1105's Blog
  • UCLA SUMMER SESSIONS PICK UP
  • Barcelona Direct Game Challenge
  • onyx's Blog
  • Der Werdegang eines totalen Anfängers
  • Man in the Mirror
  • Softie goes Macho
  • VigiRecords' Blog
  • LuckyLuke79's Blog
  • Timo_'s Blog
  • Bubka's Blog
  • Phoenix_d's Blog
  • Antidote's Blog
  • Chip's Blog
  • [email protected]'s Blog
  • HotlyCold's Blog
  • Unchained Blog
  • Frank90's Blog
  • Turian's Blog
  • The CUBE
  • Primax's Blog
  • Cudi's Blog
  • IGF1's Blog
  • andy007's Blog
  • Mario150%'s Blog
  • Franek's Blog
  • Crazyguy
  • Mein Werdegang.
  • Stalker's Tagebuch
  • jbit's Blog
  • Der Afang
  • ChocoladAmour's Penthouse
  • Nat.Fit's Blog
  • Axel's Blog DD
  • Alpha69's Blog
  • CWO Bootcamp Blog
  • Ich geh aufs Ganze
  • Rachsüchtige Freundin
  • pokaface12's Blog
  • Superficial
  • The Playbook
  • Mein Weg zum Don Juan 2010
  • Der größte Fehler...
  • Club Danube Aslan's Blog
  • Brooklyn's Blog
  • pascalo's Blog
  • LoCo666's Blog
  • balnsix probiert
  • AFCLE's Blog
  • Rustar's Blog
  • Radatz's Blog
  • famulus' Blog
  • Zauberei Blog
  • Startup
  • PanteЯa's Blog
  • The_Drill's Blog
  • toni montana's Blog
  • 8bytes' Blog
  • Käpten Hammerlatte's Blog
  • Sunburn's Blog
  • bonzo's Blog
  • Magic Seduction Skills and Opener
  • Bielefeld-Baller
  • maxi's Blog
  • THECLASHER's Blog
  • BabesKing's Blog
  • Dr. Jekyll & Mr. Hyde laden zum Tanz!
  • Aufzeichnungen
  • VizanU
  • devishes
  • Wortgewand
  • KAME's Blog
  • e.nvy's Blog
  • Die Wahrheit und nichts als die Wahrheit
  • didis-sun's Blog
  • Verführer durch und durch
  • Enzian´s Gedankenwelt
  • M.H.88's Blog
  • k4rsten's Blog
  • Marty_McFly's Blog
  • *jan*'s Fieldreports
  • Silvio Soul's Tagebuch
  • DonCarlosEscobar's Blog
  • onetruth's Blog
  • Gotcha's Blog
  • Das Streben nach Glück...
  • Juliaaans Blog from hell
  • Fizzles' sein Blog
  • LMS' Blog
  • Mazim's Progress
  • KingofSnakes' Blog
  • Unleashed1988's Blog
  • Mr_Charisma's Blog
  • Chris1983's Blog
  • Pladinde's Blog
  • Chumpy`s Life
  • Wonder Boy's Blog
  • Sinchen's Blog
  • schweizer antiflirtittis
  • Phlox
  • Become a PUA
  • Asterix's Blog
  • Malven's Wunderland
  • Vom PUA zum SpiritUA
  • Alex1's Blog
  • Milf 40plus verführt
  • Kill the AFC
  • Das Leben ist tödlich
  • practice is all you need with Marius
  • My Final Fantasy
  • Performer's Blog
  • travelvietnam's Blog
  • Wie vom Kumpel zum begehrenswerten Mann ?
  • 437thIncarnation's Blog
  • Markus Dan's Blog
  • der beginn einer langen,nie endenden reise
  • der beginn einer nie endenden reise
  • vanilla gorilla's Blog
  • hustlehard's Blog
  • Age of Orton's Blog
  • kassette's Blog
  • -Angel-'s Blog
  • leekien's Blog
  • mCsar's Blog über das Leben in Kommunikation
  • Mr.Pink's Blog
  • BoZz_MiTcH's Blog
  • smou's Blog
  • Krafte's Weg zur Perfektion XD
  • Mein Blog
  • solid88's Blog
  • Numa´s Blog
  • Radikal Verbesserung
  • Usch's Blog
  • LordOfSeduction's Blog
  • it´s Powlicious!
  • Frank1985's Blog
  • Kal-El's Blog
  • arnage's Blog
  • Fitz Chivalric's Blog
  • biss' Blog
  • Wulverine's Blog
  • [Ride it]
  • Colonel Fantastic's Blog
  • Ex-Ray's Blog
  • Steve P.'s Blog
  • TheGreatGatsby's Blog
  • SophieM's Blog
  • Sawyer12's Blog
  • "Der Aufreisser" von Neil Strauss - Doku-Blog
  • Don't whine when it hurts.
  • Zeroherodelux's Blog
  • Spix's Blog
  • Moment mal?!
  • Stoßweise voran
  • Des Pudels Kern
  • Guess_who's Blog
  • Javax's Blog
  • NightmareXL's Blog
  • Schamanes Vision
  • dreisterBlog
  • Jungfuchs' Blog
  • Munich Seduction
  • From Zero to...
  • Algeria4life's Blog
  • Tagebuch
  • One Night in McConaughey's Life
  • mrooky's Blog
  • julO60's Blog
  • Kenneth.'s Blog
  • just do it
  • SlevinCelevra's Blog
  • galaxy20's Blog
  • Das Spiel beginnt. Level 1
  • OG Leons Blog
  • SignoreMatadore's Blog
  • Jason's Blog
  • Maur8ice's Blog
  • fünf
  • tonyr's Blog
  • Septembersegen's Blog
  • Gen07's Blog
  • fjun's Blog
  • DieKante's Blog
  • enlightenment's Blog
  • InFlames-'s Blog
  • Projekt zu Guttenberg
  • Gefühlstagebuch
  • Dr-Giftla's Blog
  • Sinister Mysteria - DJBC Daily Report
  • Jonathan Heart's Blog
  • Für die Zukunft!
  • checkout's Blog
  • Hammerharte Trennung nach 2 Jahren und das kommt danach...
  • facer's Blog
  • golf's Blog
  • Mickey Rourke's Blog
  • Social Journal
  • Icefruit27's Blog
  • Mein Blog NA
  • The art of seduction by Macguire
  • ihsasum's Blog
  • BerlinSpider's Blog
  • myq's Blog
  • Fabsi's Blog
  • Philipp-Has-Fun's Blog
  • Die beste Freundin als Freundin gewinnen!
  • Experimente
  • Zwickmühle
  • NoSaint's Blog
  • Anfangsschwierikeiten =D
  • Erlebnisse eines rAFC
  • Clemme's Blog
  • NextElement's Blog
  • Persönlichkeitsentwicklung
  • Kay´s Blog
  • Meine speziellen Defizite
  • zib's Blog
  • playerb0yz's Blog
  • Centauris Blog
  • General Xs Blog
  • Once when I was little...
  • Die sexuellen Abenteuer von Ries
  • Feldmaus' Blog
  • dothe69s Blog
  • echolons Blog
  • Sighs Blog
  • Max Svenson´s Blog
  • 4Bears' Blog
  • Diskobesuch brauche euren Rat
  • I Can Image Consulting
  • lesars Blog
  • mr colorful's Blog
  • U 18
  • Otombo's Reboot
  • Burn the Remembrance
  • Move on, Tiger!
  • LinxPaxs Blog
  • Rise of Twister & Flame
  • Frau Ansprechen
  • Leopold89s Blog
  • Aorta. PU- Meine Ader.
  • Sven274s Blog
  • Vom Blümchen an der Mauer...
  • My Little Museum
  • JaB
  • Bronomenals Blog
  • nedveds Blog joo :P
  • farbenfrohs Blog
  • ThePretenders Blog
  • Full Reset
  • Pumas Blog
  • Marko Polo's Blog
  • Exception to the Rule
  • Darksunrises Blog
  • pancaeks place
  • Ted's Blog
  • Fail 100 Times
  • shiddys Blog
  • Newbie4s Blog
  • Artemis` Blog
  • Das Ende vom Anfang
  • Merkur_1's Blog
  • Pollo-Locos Blog
  • Avalanche Breakdown
  • spin (wie ich mit dem Pickup anfing)
  • untitled
  • Auswürfe meines Hirns
  • I do it my way
  • dripping words
  • l_ifetecs Blog
  • Mentalray's Blog
  • Kuchenmann's Favorites
  • tipps für bewerbungsschreiben
  • Narratore's Nachtgedanken
  • Stalkers Blog
  • Shineheads Tagebuch
  • Autoren über PickUp
  • Hen Rider's Blog
  • Lasst uns nach den Sternen greifen
  • Warum?
  • WhiteHotarus Kopfkino
  • Das Leben eines Kranken
  • PickyPlatsch tritt sich in den Arsch
  • Gedankenmülleimer
  • Beschreibe den Unterschied zwischen Ironie und Sarkasmus
  • General Betas Blog
  • Das Models Blog
  • M Ts Blog
  • Br41Ns Blog
  • Neuanfang oder doch auch nur eine Weiterführung
  • Albert Brennamans Blog
  • Project 2013
  • Detonate - Tagebuch eines Schelms
  • Journal eines angehenden PUA (17)
  • Pickupfuchs
  • Gedankengänge
  • Justin Wulffs Blog
  • SOFRESHSOUGs Blog
  • sergantx's Blog
  • d3stinys Blog
  • jayteehooks Blog
  • BigRics Blog
  • Paians Blog
  • Tough PUA
  • Jillys Blog
  • Prince1s Tagebuch
  • 40 Tage, 40 Nächte
  • Neu
  • Auf, auf und davon!
  • Mein Neustart
  • maik2k3s Blog
  • lazzzys Blog
  • Love-Revolution
  • Nick Moes Blog
  • TheAsianconducts' Blog
  • Der Real-Life-Kompensations-Blog
  • Der Kampf gegen den Blopp
  • studious' Blog
  • BadScientists Blog
  • Mr. J.´s Blog
  • AlphaDom's Blog
  • cartirs Blog
  • BetweenHerLegs' Blog
  • Stone Cold's Blog
  • Später fällt mir ein besserer Name ein
  • L--'s Blog
  • Sava's Blog
  • Verba volant, scripta manent.
  • Kai ne Zeit on Tour
  • Hanepampel_2.0
  • Chriszou´s Blog
  • bonoirs belles lettres
  • Vom Nerd zum Mann
  • ENDGAME
  • Der Lurch, der zum Frosch werden wollte
  • Mr Cheese's Blog
  • PlaQ's Blog
  • My life my choice
  • Gentleass
  • skyalien's Blog
  • Dat Shit Cray, Ain't it Ted?
  • Ich
  • Rise and shine!
  • Berliner Banger's Blog
  • Die Reise in mein wahres Ich
  • FaveG's Diary
  • Gedanken von House
  • Lurchi-Log
  • MagicX's Blog
  • secretbulletin
  • Lynx87's Blog
  • Markus Blog
  • Lucky43's Blog
  • smallPUA's Blog
  • Fleischgieriger Hengst's Blog
  • Hexentanz
  • Menprovement
  • Keep on rollin' Baby
  • Vierviersieben's lolblogrofl
  • sinN's Blog
  • Unterwegs auf regennassen Katzenpfaden
  • bobbplayer's Blog
  • mitt's place
  • Ulberts Anekdoten
  • Embeo's Blog
  • niterider's experience
  • Gliesenried's Beginning
  • Big0Toes Waschsalon
  • Meilensteine
  • TrueLove25's Blog
  • Vince's Reise
  • The rise of The_Phoenix
  • _Mina's Blog
  • The King of Beta
  • Cowboy's Blog
  • Tickle mittendrin
  • Mr. Luc's Blog
  • ohhh und ahhh
  • Don Orth's Blog
  • Fieldreports
  • Stone Cold's Perlen des Forums (Die ernsthafte Variante)
  • Project Fernbeziehung
  • -
  • Natural Attraction - Video Blog
  • Samtpfötchen auf der Suche nach dem Glück und vieles mehr
  • Green Innsbruck
  • Road to Glory
  • Time to push yourself!
  • RaXaZ's Blog
  • Gedanken
  • Factotum's Blog
  • Blog
  • Interstellarer Blog der Ausdehnung
  • Jodiertes Speisesalz's Blog
  • Gedankenteilhabe
  • chronicles of a frog
  • Tindern auf der Überholspur
  • anfängergeists Blog
  • tmbabyboy's Blog
  • Gamera's Blog
  • Links Blog
  • Evolutionärs Gehirnsülze
  • Mind Lines
  • My personal never ending story..
  • Progressio
  • Socialized Lifestyle
  • Daygame Adventures
  • Offizieller Pickup Forum Blog & More
  • Gedankensprünge
  • Hallo, ich bin AFC
  • Der Rottenflieger
  • Verhalten auf WG/-Hauspartys
  • Firster
  • Das Jahr hat angefangen

Kalender

  • PS

Kategorien

  • PICKUP EBOOKS

Kategorien

  • Workshops & Alpha Omega Groups
  • Lairs, Treffen & Events
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Berlin
    • Brandenburg
    • Bremen
    • Hamburg
    • Hessen
    • Mecklenburg-VP
    • Niedersachsen
    • Nordrhein-Westfalen
    • Rheinland-Pfalz
    • Saarland
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Schleswig-Holstein
    • Thüringen
    • Österreich
    • Schweiz
    • Luxemburg
    • Belgien
    • Liechtenstein
    • Italien
    • Europa
    • Weitere Kontinente & Länder
  • Black Groups

228 Ergebnisse gefunden

  1. Wir sind beide 21. Die Situation ist folgende: Das Mädchen steht auf mich, doch ist mit einem anderen Beta, der in der selben kleinen Klasse ist, sehr gut befreundet. Normalerweise ist sie sozial, in meiner Nähe aber sehr schüchtern. Der Beta steht nun auf sie, und immer wenn ich versuche etwas zu eskalieren oder tiefen Rapport aufzubauen versucht er, meinen Fortschritt zu blockieren. Er steht zwar mehr oder weniger in der "Friendzone" mit ihr, doch sie hat ihn auch schon mal verwendet, um mich eifersüchtig zu machen oder "gemischte Signale" zu geben. Das ist auch die Ausganssituation: Sie will mir zeigen, dass sie auch andere "Optionen" hat, doch ihre sonstiges Verhalten zeigt, dass sie nichts von ihm will und ihn als Taktik verwendet, mich zu kriegen. Das hat natürlich auch Einfluss auf unsere Situation. Nun kann ich ihn schlecht loswerden, da ich das Mädchen nur sehr selten sehe und er dann fast immer in der Nähe ist. Sie selbst will mittlerweile auch Fortschritte mit mir, doch will die Gefühle des Betas nicht verletzen. Ein typisches Social-Circle-Problem. Sie einfach mal nach einem Treffen zu fragen ist eher kritisch, denn sie würde wohl aus Schüchternheit (oder weil Mitschüler in der Nähe sein könnten und sie sich um ihren Ruf schert) nein sagen. Ebenfalls habe ich noch nicht viel Compliance mit ihr und möchte negative Compliance möglichst vermeiden. Auch offen flirten wird so zum Problem, und ich möchte nicht riskieren, in die "Friendzone" zu fallen indem ich zu sicher spiele. Wie kann ich sie dazu bringen, möglichst mit dem Beta abzuschließen und ihm zu sagen was Sache ist? Ich will keine Ewigkeit warten und sie wohl auch nicht, denn Attraction hat bekanntlich ein Auslaufdatum. Wie würdet ihr vorgehen?
  2. Hey PUAs brauche Ratschlag in einer speziellen Situation 1. Mein Alter 28 2. Alter der Frauen 25 und 26 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben Jeweils ein Date. Die eine am Sonntag die andere am Montag. Neue Dates sind für heute und die kommenden Tage von beiden geplant und gewünscht. 4. Etappe der Verführung 1. Frau Händchen halten, und ein kurzer Kuss mit offenem Mund ohne Zunge, Berührung an Beinen und Po 2. Frau Händchen halten, und wildes rumknutschen von ihrer Seite, Berührung an Beinen und Po 5. Beschreibung des Problems Ich habe die Damen über Tinder kennen gelernt und schon früh klar gemacht, dass ich nicht nach einer schnellen Nummer aus bin. Die beiden Damen könnten unterschiedlicher nicht sein. Die eine ist lebensfroh und sehr gesellig (und mega heiß), die andere eher eine Einzelgängerin und work-a-holic. Ich möchte am liebsten eine Beziehung mit der geselligen haben. Nur falls das nicht klappt, nehme ich die andere. Das Problem ist, wie ich das nun organisieren soll. Alle Beteiligten inklusive mir sind vollzeitbeschäftigt. Ich habe mir selber überlegt, dass ich die Einzelgängerin, die mich übrigens wie eine wilde beim ersten Date abgeknutscht hat, aber nicht mit mir schlafen wollte, erstmal vertröste in dem ich sage, dass ich noch nicht weiß was ich will und erst mal in Ruhe darüber nachdenke, während ich mit der anderen solange weiter date. 6. Frage/n Wie kann ich die Beziehung zu beiden offen halten, bis sich jeweils eine für mich entschieden hat? Kontakt besteht derzeit ausschließlich per WhatsApp. P.s. ich fühle mich mega scheisse, dass ich überhaupt direkt mit zwei Frauen gleichzeitig date. Einen Schlussstrich unter jeweils eine will ich aber auch nicht machen. Beide sind auf ihre Art cool. Besten Dank :)
  3. Guten Abend pick up Community. Ich sowohl neu hier, als auch im Bereich Frauen verführen, habe mich bisher über diverse Themen rund um das Thema eingelesen, größtenteils jedoch auf verschiedensten Seiten durch googlen und erhoffe mir hier, mir Wissen aneignen zu können wie man situationsabhängig Frauen für sich gewinnt. 1. Mein Alter 21 2. Alter der Frau 21 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 3 Dates 4. Etappe der Verführung Absichtliche Berührungen/Küssen 5. Beschreibung des Problems Zuerst einmal muss ich anmerken, dass es mir um eine feste Beziehung geht. Wir sind beide 21 und momentan noch mit dem Abitur beschäftigt jedoch nicht im selben Jahrgang (bin ein Jahrgang vor ihr), warum wir das in dem Alter noch sind, spielt ja keine Rolle. Wir haben uns während einer Pause kennengelernt in der sie mich einfach angesprochen hat, ob ich ihr bei einer Aufgabe helfen könnte. Diese haben wir zusammen gelöst und anschließend leider nur Namen ausgetauscht. Habe sie danach leider nicht mehr gesehen und konnte sie auch nicht auf Facebook finden um sie zu kontaktieren. Umso erfreuter war ich, einige Tage darauf eine Freundschaftsanfrage von ihr bekommen zu haben. Daraufhin habe ich natürlich sofort den Kontakt gesucht und wir haben 3 Tage ziemlich intensiv geschrieben, bis ich sie nach einem Treffen gefragt habe. Sie hat sich unglaublich gefreut und meinte, sie hat so sehr gehofft, dass ich sie frage. So viel zum Kontaktaufbau. Das erste Treffen fand im Café statt. Drei Stunden lang haben wir uns ausgetauscht und kennengelernt bevor wir gegangen sind. Anschließend habe ich sie zu ihrem letzten möglichen Bus begleitet. Plötzlich wollte sie noch mit mir spazieren gehen und meinte, sie lässt sich einfach später abholen. Also sind wir nochmals 3 Stunden unterwegs gewesen. Das Treffen ist aus meiner Sicht sehr schön für beide gewesen und wir haben unglaublich viel über einander erfahren. Am nächsten Tag habe ich sie nach einem weiteren Treffen für drei Tage später gefragt. Sie stimmte sofort zu. Das zweite Treffen fand bei mir zu Hause statt, nachdem ich eigentlich etwas mit ihr unternehmen wollte, was aufgrund einer Verletzung ihrerseits nicht ging. Wir stehen beide auf Horrorfilme, also schauten wir einen. Der Film wurde schnell zur Nebensache, als sie sich ankuschelte und wir uns kurz darauf küssten. Dieses Treffen lief einfach optimal in jeglicher Hinsicht. Nach dem Treffen sagte sie mir, sie hätte sich schon beim ersten Date so sehr gewünscht, dass ich sie küsse. Sie fragte mich außerdem, wie wir damit in der Schule umgehen sollten. Hier war mein erster Fehler zu sagen, dass ich kein Problem damit hätte, sie auch dort zu küssen, womit sie nicht gerechnet hatte. Es strahlt zwar vielleicht Selbstbewusstsein aus, jedoch kam dann am nächsten Tag die Nachricht von ihr, wir sollten vielleicht einen Gang zurückschalten, sie hatte sich sehr auf den Kuss gefreut aber es geht ihr wohl doch zu schnell. Leider habe ich das in dem Moment gar nicht verstanden, weshalb ich sie auch noch wegen eines Telefonats gefragt habe in der sie mir das mal erklären sollte. Dem hatte sie zwar zugestimmt, aber war zur verabredeten Zeit dann einfach nicht erreichbar. Habe daraufhin den Kontakt etwas eingeschränkt, nicht mehr viel geschrieben und dann auch für drei Tage den Kontakt eingestellt. Habe sie dann wieder angeschrieben und direkt gefragt, ob sie mich denn nochmal treffen möchte. Ohne zu zögern wollte sie und so trafen wir uns am Wochenende wieder. Das dritte Treffen fand ebenfalls bei mir statt, da ich ihr noch etwas schulisches erklären wollte und verlief dann quasi wie das zweite Treffen. Wir küssten uns und ich streichelte sie zärtlich. Dieses Treffen war nun Mitte Dezember. Sie hat mir seitdem öfter mal von sich aus geschrieben, sie würde mich vermissen und sie wäre gerne bei mir. Es mag sich jetzt so lesen, als wäre sehr viel Zuneigung von ihr gekommen und von mir so gut wie nichts, dem ist nicht so. Hin und wieder hab ich ihr ein Kompliment gemacht und ihr auch mal gesagt, dass ich sie gerne bei mir hätte. Alles in gesundem Maße und nicht übertrieben. Ich fragte sie, ob sie vor Weihnachten noch Zeit hätte, leider war sie angeblich zeitlich so eingespannt, dass zwei bis drei von mir vorgeschlagene Termine abgelehnt wurden. Kurz vor den Weihnachtsferien machte ich ihr noch ein winzig kleines Geschenk, eine Schneekugel, da sie mir beim ersten Treffen mal erzählte, wie sie diese Dinger liebt. Dann fing es an (aus meiner Sicht) paradox zu werden. Sie fragte mich nach einem Treffen für den nächsten Tag. Da ich an dem Tag nichts vor hatte stimmte ich zu und war gleichzeitig wahnsinnig erfreut darüber, dass sie ein Treffen vorschlägt, da meine ja abgelehnt wurden. Kurz und knapp: Wurde trotzdem nichts. Ich schrieb ihr zwar ich hätte Zeit und fragte sie, wann sie denn Zeit hätte, doch leider kam erst am nächsten Abend die Nachricht es täte ihr Leid, dass sie sich nicht gemeldet hat, aber sie hätte es nicht geschafft zurückzuschreiben. Habe dann nochmal einen Versuch gestartet sie zwischen den Weihnachtsfeiertagen und Silvester zu treffen - vergeblich. Wir waren jedoch auch beide weg und es wären nur zwei Tage in Frage gekommen. Während der Feiertage kam es öfter vor, dass sie mir erst 24 Stunder später schrieb, worauf ich einfach mal nachhaken wollte, ob alles in Ordnung sei. War womöglich auch ein Fehler. Sie erklärte mir, sie hätte so wenig Zeit und wüsste nicht, ob sich das in Zukunft ändern wird und dass sie mir nicht die Zeit geben könnte, die sie mir gerne geben würde. Dann hab ich den wohl größten Fehler begangen. Ich habe ihr quasi mein Herz ausgeschüttet. Ich habe nie gesagt, dass ich sie Liebe, aber gesagt, dass ich mich etwas verliebt habe und ihr vor Augen gehalten, warum ich das passiert ist und warum ich sie so toll finde. Ging etwas zu sehr ins Sentimentale. Habe aber auch gesagt, dass ich ihr die Zeit gebe, ich der Meinung bin, dass man für eine Person, die einem wichtig ist, immer irgendwo Zeit findet, ich selber auch sehr wenig Zeit habe und man es einfach versuchen sollte. Sie meinte daraufhin, sie wolle das auch unbedingt weiterführen, aber das Verständnis sollte bei mir da sein, wenn sie sich mal länger nicht meldet oder man sich länger nicht sieht. Soweit so gut. Am 30. war der letzte schriftliche Kontakt. Wenn sie so wenig Zeit hat und mich immer warten lässt, mich aber dennoch angeblich vermisst wird sie mir wohl zumindest ein frohes Neues wünschen. Nichts. Habe sie heute das erste mal in der Schule in der Pause gesehen seit dem 22. Dezember. Sie lächelte mich an und guckte ab und ab zu mir rüber, hab mich aber eher desinteressiert verhalten. Ihr zugenickt und wieder weggeschaut und später im vorbeigehen hi gesagt. Ich meine ich lasse auch nicht alles mit mir machen. 6. Frage/n Ich weiß im Nachhinein bin ich manchmal zu soft rangegangen, bin sehr oft leider nur der nette Typ aber kann mich ja schlecht verändern. Meine Ehrlichkeit anderen gegenüber und dass ich vielleicht zu oft zu schnell vertraue scheint mich hier gefickt zu haben. Man hat jedoch einfach gemerkt, dass wir super harmoniert haben und ich Frage mich, ob in einer solchen Situation noch irgendetwas zu retten ist. Ich behaupte mal, dass ich nie needy erschienen bin, höchstens, als ich 3 mal versucht habe einen Termin für ein Treffen zu finden und als ich sie gefragt habe, warum sie sich nicht meldet. Bin bis heute in keinster Weise aufdringlich gewesen, klingt komisch, aber sie hat mir das sogar mal gesagt, dass ich endlich mal jemand wär, der nicht andauernd mit Aufdringlichkeit nervt. Ich habe schon mit ein paar Mädels was versucht, was aber jedesmal von mir aus beendet wurde, weil es nicht passte. Dann aber auch jedesmal mit Erklärung warum und wieso, weil es scheiße ist, jemanden in Ungewissheit sitzen zu lassen, so wie es gerade bei mir gemacht wird. Bei ihr habe ich endlich das Gefühl, dass alles passt und deswegen ist sie mir auch schon sehr wichtig geworden. Ich denke einfach jeden Tag mehrfach an sie, aber will es eigentlich vermeiden sie nochmal anzuschreiben auch wenn es schon knapp zwei Wochen her ist. Wie schätzt ihr die Situation ein? Danke für eure Antworten!
  4. Erstmal zu mir: Ich hätte echt nie gedacht, dass ich hier mal schreiben werde. Aber hab mich jetzt die letzten Tage hier etwas eingelesen und mich jetzt durchgerungen, mich anzumelden, weil ich glaube, dass ich endlich mal ein paar Tipps von Außenstehenden brauche. Also, ich bin 24, Student, sehe nicht schlecht aus, bin ein guter Gesprächspartner, denke ich mal und habe auch keine großen Probleme, mit Frauen ins Gespräch zu kommen. Meine erste Freundin hatte ich mit 16 und als ich dann nach Hannover zum Studieren bin hab ich dort meine zweite kennengelernt. Das hat sich alles so ergeben immer und ich musste nicht wirklich was dafür tun. Die letzte Beziehung hab ich dann nach so 1,5 Jahren nach einigem hin und her beendet. Danach einen One – Night – Stand gehabt, das ging aber eher von ihr aus und war jetzt auch echt nicht so hammermäßig. Bin also anscheinend eher der Beziehungstyp. So weit so gut. Das Problem: Seit fast einem Jahr bin ich in an einer Kommilitonin von mir, nennen wir sie K., interessant und es wird immer „schlimmer“. Wir sind jetzt auch in der gleichen Clique, haben sogar schon ein Referat zusammen gemacht, waren in der Gruppe schon öfter zusammen weg und ja, ich denke, sympathisch findet sie mich auf jeden Fall auch. Aber irgendwie komme ich nicht weiter und es wird für mich immer schmerzhafter. Hab irgendwie den Moment verpasst und jetzt sind wir sowas wie Freunde und ich hab einfach sau Angst, die Sache zu versauen. Ich kann mir echt vorstellen, dass das mit uns beiden eine gute Sache wäre, so beziehungstechnisch, aber ich weiß nicht, wie ich jetzt aus der Freundschaftsnummer rauskommen soll. Was soll ich jetzt machen? Wie soll ich mich ihr gegenüber Verhalten? Ich will auf keinen Fall, dass eine Aktion von mir irgendwie billig oder notgeil rüberkommt. Bin für Tipps echt sehr dankbar! Grüße Lori
  5. 1. Mein Alter: 43 2. Alter des Mannes: 40 3. Anzahl der Dates: 3 4. Etappe der Verführung: Küssen, sexuelle Berührungen, Sex 5. Beschreibung des Problems: Wir haben uns online kennen gelernt und erstmal nur gechattet. Erst nur Privates. Das Übliche eben. Von Anfang an gab es sehr viele Komplimente (sehr sexy, siehst heiß aus usw.) und Kino. Mit Komplimenten habe ich mich ein bisschen zurück gehalten. Ihn aber indirekt zu verstehen gegeben, dass ich ihn sehr anziehend finde. Viel geflirtet. Die Frage nach einem Date kam schnell. Wir trafen uns. Begrüßung/Verabschiedung normal mit Kuss links und rechts. Konnten uns nun auch persönlich kennenlernen. Das Date lief sehr gut. Viel geredet, geflirtet und wir haben beide sehr schnell gemerkt, dass eine große Anziehung zwischen uns besteht. Zwischen den Treffen heißen Mailkotakt. Zweites Date war einige Tage später. Lief auch sehr gut. Haben geredet und geflirtet. Die Verabschiedung endete mit wilden Küssen und sexuellen Berührungen. Am liebsten wären wir beide im Bett gelandet, aber ich hab mich zurück gehalten damit. Seine Frage: „Dann ein anderes Mal?“, was ich bejahte. Drittes Date fand dann bei mir statt und es kam ziemlich schnell zum Sex. Man konnte den Vipe spüren. Danach noch eine Weile geredet und gekuschelt. Es hat uns beide sehr gut gefallen. Auf Grund der Feiertage haben wir uns nicht mehr gesehen und wenig geschrieben. Hab dann nach einigen Tagen geschrieben, dass ich gerne wissen möchte, woran ich bei ihm bin und ich keine FB möchte, sondern gern eine LTR. Kann sein, dass das ein Fehler war. Antwort war: Eine LTR kann er mir nicht geben. Zu viele Altlasten. Versteh ich auch! Hab mich für die ehrliche Antwort bedankt. Danach war erstmal Sendepause, da ich keinen Sinn darin sehe jetzt groß weiter zu schreiben. Ich bin keines Wegs sauer oder schlecht drauf deshalb. Jetzt ist es so, dass der Kontakt immer von ihm kommt und ich antworte ganz normal. Er registrierte, dass ich mein Bild geändert habe und kommentierte es. Momentan mach ich viel mit meinen Leuten, um mich abzulenken. Heute Nacht war es so, dass mich die ganze Sache schon ein bisschen triggert , was ich aber relativ schnell wieder in Griff kriege. Ist es erlaubt hier einen etwas intimeren Chat zu posten? Bitte eine PN an mich und ich schicke ihn zu, denn ich möchte ihn hier nicht öffentlich machen. Nur über PN oder gibt es andere Alternativen? 6. Frage/n: So, und nun meine Frage. Weiter machen oder einen Haken hinter setzen? Mein Verstand sagt mir, mach einen Haken, weil ich mich schon verknallt hab und eigentlich handel ich gegen meine eigenen Prinzipien, sich auf eine FB einzulassen. Gerade, weil sich immer/meist einer von beiden iwann verliebt. Andersweits, vlt. sollte ich es trotzdem versuchen und es klappt.
  6. 1. Ich 22 2. Sie 20 3. 2 intimere Treffen 4. Absichtliche Berührungen (Hals streicheln; Bein streicheln; an der Hüfte halten u.s.w.) 5. Habe ich einen Korb bekommen, oder muss ich mich 'gedulden', ihr mehr Zeit geben? Hi zusammen, mein erster Beitrag hier (dementsprechend beschäftigt mich Folgendes); versuch mich kurz zu halten. Vielleicht könnt' ihr mir helfen :) Sie seit Sommer nach 4 Jahren Beziehung getrennt. Recht konservativ (nicht negativ für mich), hatte erst diese eine Beziehung, keine Sex-ONS Ich auch seit Sommer wieder Single - nach der Trennung auf der Suche nach was Neuem (Ernsthaftem). Kenne Sie aus der Uni seit zwei Monaten (nicht der gleiche Studiengang). Haben uns mit der Zeit immer öfter mal in den Pausen oder in der Bib verabredet. Verstanden uns auf Anhieb. Ich war anfangs recht unverbindlich, aber flirty. Sie hatte mich zusammen mit ihrer Freundin auch schon zum Essen bei sich spontan mitgenommen. Schrieben meist nur sporadisch per Whatsapp. Da war eigl. noch nix, auch von meiner Seite. Kurz vor Weihnachten hat sie gefragt, ob ich auch zu der xy Party komme, ich hielt mich bedeckt, hab Sie dann 'überrascht', sie hat sich super gefreut (hat sie mehrfach gesagt) und da mein letzter Bus weg war, hab ich bei ihr übernachtet. Auf jeden Fall Interesse von Ihrer Seite, hatte viel Körperkontakt den ganzen Abend schon über. Bei ihr dann erst recht. Zusammen im Bett, auch zsm eingeschlafen. Sie war sehr, ich nenn es mal 'kuschlig drauf'. Ich hab alles sehr langsam angehen lassen, weil ich weiß, dass Sie nicht leicht zu haben ist und nicht sonderlich forsch ist. Geküsst habe ich sie auch, war ihr aber nicht so recht, hat teilw. den Kopf weggedreht, wahrschl. zu früh. Die nächsten Tage war Sie eher kumpelhaft. Über Weihnachten haben wir nur geschrieben, weil sie woanders wohnt. Ich wollte sie besuchen (kein so weiter Weg mitm Auto), hat sie aber abgelehnt und meinte wir sehen uns, wenn sie zurück ist. Hab sie dann ziemich ignoriert, nix mehr geschrieben (gefreezed sagt ihr dazu, oder?) Nach Neujahr haben wir uns zweimal in der Uni gesehen, ich war relativ unverbindlich, aber recht flirty. Hatte auch von ner kleinen Reise in den kommenden Semesterferien mit Freunden erzählt, worauf sie meinte, dass sie da auch total gern mit will. Für gestern war mit ihrer Freundin geplant was (oder auch mehr) trinken zu gehen. Die war dann krank. Daraufhin meinte Sie, dass sie trotzdem Lust hätte und mich zu ihr eingeladen mit ner Flasche Wein. Haben uns bisschen einen angetrunken, super Stimmung. Haben wegen der Reise geplant. Immer viel Körperkontakt, waren draußen spazieren. Sie hat auch selbst meine Nähe gesucht, meine Hand genommen, mich zu ihr hingezogen etc. lagen verschlungen zsm im Bett. Hab sie sehr lange gestreichelt, massiert, hat ihr sehr gefallen und wollte garnicht, dass ich damit aufhöre. Sind meine Hände aber mal auf/an ihre Brüste gerutscht :D hat sie sie nach ner zeit weggeschoben Ich bin letztlich gg Mitternacht gegangen, weil sie früh raus musste. Sie hatte mir nix geschrieben auf heut und auf meine Frage vormittags, ob's ihr gut geht etc. meinte sie u.a. total unverbindlich: "Du, wegen gestern, wir sind Freunde gell" Ich schrieb dann, dass ich schon dachte, dass sie Interesse an mir hat, wobei ich mich wohl getäuscht habe. Sie meinte dann sinngemäß, dass es unfair wäre, wenn sie etwas Neues eingehen würde und sie noch nicht zu 100% über die letzte Beziehung hinweg ist. "Dauert wohl noch etwas" Wurde ich gekorbt und sie hat wirklich kein Interesse an mir (wobei ich mir dann den gestrigen Abend und alles nicht erklären kann, warum das ganze Interesse von ihr), oder ist sie wirklich noch nicht bereit für eine Beziehung. Weiß grad nicht was ich denken soll. Man lädt doch auch keinen Kumpel, für den man sich absolut nicht interessiert zu sich daheim auf ne Flasche Wein ein?! Auf die letzte Nachricht von ihr hab ich übrigens immer noch nicht geantwortet. Ignorieren kann ich das auch nicht, da wir uns übermorgen auf einem Geburtstag sehen werden. Was soll ich tun, was soll ich antworten. Würde die Dame wirklich gern erobern, falls das möglich ist. Ich mag sie echt. Gruß mstro
  7. Es gehört zu den verbreiteten Kurzformeln im PU, dass Männer verführen und Frauen binden. Dieses Bild ist plakativ und erleichtert das Verständnis der Dynamik zwischen Männern und Frauen, mir scheint aber ein wichtiger Gesichtspunkt darunter zu leiden: Genauso wie Frauen verführen, binden auch Männer. Möglicherweise mit einem anderen Ziel als Frauen, aber das müssen wir gar nicht bis ins letzte Detail ausleuchten, denn schon die PU-Kurzformel selbst legt nahe, dass Männer Bindungsversuche betreiben - sie wollen dem Modell zufolge nämlich guten Sex wiederholen, und das klappt nur, wenn die Frauen zurückkommen möchten (abgesehen davon zeigen jedenfalls viele Männer ein Revier- bzw. Besitzverhalten, was ebenfalls per Definition ein Objekt voraussetzt und deshalb nur funktionieren kann, solange die Frau sich gebunden fühlt). Die PU-Theoreme selber legen also nahe, dass Männer Bindungsverhalten zeigen (müssen), wenn sie erfolgreiche Verführer sein möchten. Oder (ebenfalls) plakativ formuliert: Verführung ist angewandte Bindung. Und zwar vom ersten Moment des Tanzes zwischen den Geschlechtern an, denn wenn Mann und Frau im Bett landen, ist bereits einiges an Bindung geschehen. Sich das bewusst zu machen, hilft möglicherweise dem einen oder anderen Mann dabei, die Angst vor zu viel Nähe zu überwinden, die mir in vielen Beiträgen zwischen den Zeilen zum Ausdruck zu kommen scheint. Nicht jede Form von Aufeinanderzugehen ist Betaisierung, und nicht jede Emotion droht in die gefürchtete Oneitis umzuschlagen. Im Gegenteil ist es so, dass eine auf längere Dauer ausgerichtete Verführung nur gelingen kann, wenn sie auch bindende Elemente enthält. Das hat - um Missverständnisse zu vermeiden - erst einmal gar nichts mit den Fragen nach Beziehungsmodell und Mono- oder Polygamie zu tun. Wie bindet man als Mann Frauen? Eines der Elemente ist das gleiche, das auch für Frauen gilt, nämlich guter Sex. Was das ist, steht an genügend Stellen zum Nachlesen. Dann gibt es das Pendant zur weiblichen Fürsorglichkeit; ich würde das einmal ins Unreine als das "Fels in der Brandung zum Anlehnen"-Element bezeichnen. Das ist das Element, was Frauen (in der Regel unbewusst) testen, genauso wie Männer relativ schnell die Fürsorglichkeit einer Frau testen (es hat einen Grund, weshalb Rückenmassagen und selbstgebackene Kekse Männer zurück an den Tisch bringen). An dieser Stelle scheint mir ein tieferer Grund dafür zu liegen, dass die auf Framehalten ausgerichteten PU-Konzepte funktionieren: Sie steigern Attraktivität, weil sie emotionale Stabilität demonstrieren, und danach suchen viele Frauen bei Männern. Am letzten Absatz sieht man schon - ich nehme hier keine grundlegende Neuigkeit für mich in Anspruch. Es geht mir nur darum, einen Zusammenhang zu verdeutlichen, der ansonsten vielleicht schnell untergeht. Und dann entsteht Verwirrung. Abgesehen davon hat das Ganze vielleicht auch einen ethischen Aspekt: Wenn Verführung darin besteht, mit Bindung zu spielen, hat sie auch etwas mit der Verantwortung für die Gefühle anderer Menschen zu tun. Das ist etwas holzschnittartig. Der Gedanke kam mir spontan.
  8. Hallo liebe Mitglieder des Pickup Forums, ich lese seit längerem interessiert die Beiträge und habe mich nun dazu entschlossen mich anzumelden und aktiv zu werden. Ich hoffe ich habe den richtigen Bereich hier im Forum ausgewählt. Falls nicht fallt bitte nicht gleich wie die Hyänen über mich her und habt etwas Nachsicht mit mir. · Mein Alter: 23 · Ihr Alter: 22 · Lektüre: „Lob des Sexismus“ (Lodovico Satana > sein Schreibstiel bzw. seine Methoden und der freche dreiste Humor überzeugen mich von alle Büchern bis jetzt am meisten und kommen mir sehr entgegen, da mein Humor seinem ähnlich ist und es mir Freude bereitet Leute zu necken), „Das Gesetz der Eroberung“ (Maximilian P.) und noch ein wenig „Der Weg des wahren Mannes“ (David Deida) · Mein Vorwissen bzw. Stand: LdS hat mir nach einem schmerzlichen Beziehungsende mit einer manipulativen Frau mit geringem Selbstbewusstsein und teils suizidalen Gedanken die Augen geöffnet. Über die Zeit hin, hat sich mich zum gnadenlos betaisiert bzw. ich habe mir zwecks Unwissen über Abwehrstrategien bzw. Wissen über die Existenz der PU-Szene und entsprechender Literatur nicht zu helfen gewusst. Dass die Beziehung mit der Zeit immer schlechter wurde und etwas nicht stimmt, habe ich trotzdem bemerkt. Aber die Beta-Ratschläge von Eltern und Freunden halfen nicht, sondern verschlimmerten eher die Situation. Kurzum: Ich war ein Beta wie er im Buche steht und habe nach ihrer Pfeife getanzt getrieben von Selbstzweifeln, Oneitis und Verlustangst. Danach habe ich mich aber aufgerappelt und mir den Inhalt des Buches zu Herzen genommen. Ich wurde souveräner, ging auf viele Unipartys und konnte mich über die ersten Lays und Freundschaft+ Treffen mit Frauen freuen. Ich denke ich bin heute kein blutiger Anfänger mehr und weiß zumindest die gröbsten Schnitzer zu erkennen und zu vermeiden. · Dauer der Beziehung: zunächst einen Monat lockere Treffen, dann zwei Monate „Beziehung“ (dazu später mehr); insgesamt also drei Monate · Die Situation: Kennen gelernt haben wir uns im Studentenwohnheim. Sie kommt aus Polen und macht hier ein Erasmus-Semester. Wir haben uns immer mal wieder ganz nett unterhalten, sodass sie mich eingeladen hat gemeinsam mit ihr zu Abend zu essen. Das erste Treffen ging aber gründlich in die Hose, weil eine nervige Studitante vom Typ „ich bin mega sozial“ sich ungefragt dazugesetzt hat und noch einen Betaverehrer von sich angelockt hat, sodass wir dann zu viert am Tisch saßen. Ich hatte mich aber ein bisschen vorbereitet auf das Treffen und das Thema Urlaub/ Reisen angesprochen. Sie war ganz begeistert als ich von der Karibik erzählte und ich habe erwähnt ich hätte da noch wunderschöne Urlaubsbilder auf dem Laptop, die sie auch sehen wollte. Somit hatten wir auch schon den Grund für das zweite Treffen (KC, lange Umarmungen und aneinander reiben der Hüften). Beim dritten Treffen, haben wir uns der Kleidung entledigt und hatten viel Spaß, aber noch keinen Sex. Beim vierten Treffen war es dann endlich soweit. Seitdem kommt es ausnahmslos bei fast jedem Treffen dazu, manchmal auch mehrmals und wir schlafen auch manchmal nebeneinander (ist leider schwierig, weil die Betten im Wohnheim sehr schmal sind und der Schlaf nicht so erholsam ist). Soweit so gut könnte man denken. ABER in Facebook sah ich, dass sie in einer Beziehung ist. Wir haben kurz darauf mal gerangelt und auf ihrem Telefon erschien eine Übersicht über die meist fotografierten Personen. Sie hat mir dann Vater, Mutter, Bruder vorgestellt und zögerlich und etwas widerwillig gesagt, dass der junge Mann ihr Freund sei. Aber sie bemühte sich gleich im nächsten Satz das Gesagte zu entkräften: „Es läuft es nicht mehr gut und ist kompliziert“. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte ich mich zum Glück mit großen Gefühlsbekundungen zurückgehalten und habe höchstens mal nach dem Sex, wenn wir eng umschlungen da lagen zu ihr gesagt, dass ich mich bei ihr geborgen fühle oder die Zeit mit ihr schön ist (aber auch nur sparsam und wohldosiert). Daraufhin kam nie eine Antwort zurück – Schweigen ihrerseits. Ich dachte mir dann zu diesem Zeitpunkt, dass sie ganz klar das Körperliche sucht und nicht mehr. Genau so habe ich dann auch gehandelt: Jedes Mal schnell eskaliert, Sex und danach blieb ich nicht mehr lange. Kurze Zeit später fiel ich aus allen Wolken, als sie mir eröffnete sie hätte Gefühle für mich, könne diese nur nicht so gut äußern, wolle eine Beziehung und hätte diese augenscheinliche „Kälte“ wohl von ihrem Vater. Außerdem meinte sie, sie fühle sich schlecht, wenn wir uns nur so locker träfen und so oft Sex hätten. Ich ging darauf ein und stimmte ihr zu, dass das schöner ist mehr als nur gelegentlich ein Bett zu teilen und seitdem sind wir mehr oder weniger „zusammen“ (nach mehreren F+ war ich ganz froh über Beziehungsmaterial mit ansonsten eigentlich gutem, warmherzigem Charakter und intaktem Sexualleben). Zur Verabschiedung sagen wir uns ab und zu mal „Ich liebe dich“ auf Polnisch. Das war es aber auch irgendwie schon mit dem was die „Beziehung“ verändert hat. Wir treffen uns unverändert häufig und haben oft Sex. Ich habe mich mit vereinzelten Sätzen wie „Bei dir fühle ich mich wohl“ nach dem Sex vorsichtig versucht wieder an das Thema anzutasten. Jedoch kam da meistens nie was zurück außer Schweigen, was mich an ihrer Auffassung einer Beziehung zweifeln lässt. Einmal hat sie aus freien Stücken gesagt, dass sie sich wohl fühlt und ich habe sie dann auf die Schippe genommen: „Ich schweige jetzt auch mal demonstrativ“. Sie meinte dann, dass doch schon alles gesagt sei, wenn ich es gesagt habe und sie hat gar nicht so recht verstanden, dass ich eigentlich zumindest eine zustimmende Antwort wie „ja, das stimmt“ oder „mir geht es genauso“ erwartet hätte. Ich wollte bei dem Thema aber nicht nachbohren, weil ich mir dabei sehr needy vorgekommen wäre und habe es dann darauf beruhen lassen. · Die Fragen, die mir unter den Nägeln brennen: Was soll ich von dem ganzen halten und wie ist die Situation zu beurteilen? Wie würdet ihr ihre Absichten einschätzen? Letztendlich denke ich die „Beziehung“ ist für sie ein Weg sich nicht schlecht, benutzt oder als Schlampe zu fühlen und dient dazu mit sich selbst im Reinen zu sein. Auch im Wohnheim herrscht immerhin eine gewisse Form der sozialen Kontrolle. Außerdem hat sie wohl noch nicht ganz mit dem alten Freund abgeschlossen bzw. die Beziehung beendet. Womöglich ist das ein weiterer Grund für ihre emotionale „Kälte“ beim Thema „Beziehung“. (Der räumliche Abstand zwischen unseren beiden Wohnorten ist vernachlässigbar und es wäre kein allzu großer Aufwand nach ihrer Rückkehr nach Polen in Kontakt zu bleiben was die Entfernung angeht. Diesen Punkt kann man deshalb wohl ausklammern bei den Überlegungen) Oder klingt es danach, als wüsste sie selbst nicht so recht was sie eigentlich will? Tausend Dank für eure Meinungen, Ratschläge und Hilfe Euer Kater_Killefick
  9. 1. Mein Alter: 21 2. Alter der Frau: 20 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 3 - Leichte / Unabsichtliche Berührungen (Zufällige Berührungen am Arm, Bein; Händchen halten u.s.w.) - Absichtliche Berührungen (Hals streicheln; Bein streicheln; an der Hüfte halten u.s.w.) - Küssen - Sexuelle Berührungen (Arm auf dem Po, Busen, unter der Bluse, in ihrer Unterwäsche), Kuscheln Hallo, vor einem Monat habe ich eine Dame über die Datingapp Tinder kennengelernt. Ich bin 21J und sie 20J. Sie wohnt allerdings knapp 150km weiter weg. Ist für mich eigentlich auch kein Problem, da ich beruflich öfters dort in der Nähe bin. Also angefangen zu schreiben, sie wirkte so interessiert, von sich aus so viele Fragen gestellt und und und. Sie wirkte schon fast wie verliebt. Haben uns dann auch nach paar Tagen schon getroffen. Erstes Date: Waren in einer Bar, ca. 2h war ganz nett und haben gut gequatscht. Als ich dann ins Auto eingestiegen bin, kam sofort ein Herzsmiley von ihr (was sie danach täglich gefühlte 100x geschickt hat, nach dem 3. Date aber fast nie). Später hat sie dann geschrieben, dass sie mich so gerne küssen wollte, sich aber nicht getraut hat. Zweites Date: Waren im Einkaufszentrum, ging ca. 3h. Haben händchen gehalten und uns mehrmals geküsst. Drittes Date: Ich war bei ihr, ca 3-4h haben rumgefummelt, gab aber kein Sex, weil sie nichts überstürzen wollte. Hatte damit nur schlechte Erfahrungen usw. Ich dann par mal probiert, sie wollte aber wirklich nicht. Zuerst ging sie aber davon aus bzw. wollte, dass ich bei ihr übernachte. Ich konnte an dem Tag nicht. Hat sich dann noch mit den Beinen und Armen beim Verabschieden an mich geklammert und gesagt, dass ich nicht böse auf sie sein soll. Diese drei Dates fanden alle relativ ganz am Anfang unserer Kennenlernphase statt und innerhalb 8-10 Tagen. Danach wurde sie plötzlich kälter. Schreibt jetzt alle paar Stunden und dann auch ziemlich wenig. Davor bestimmt immer innerhalb von 5min. Wenn ich mal nicht schnell Antworten konnte, kam sogar noch ein Smiley von ihr und jetzt juckt sie das anscheinend nicht. Also viertes Date geplant und sie hat abgesagt, was ich auch erwartet habe. Hab sie dann auch darauf angesprochen, weil mich das einfach so aufgeregt hat. Sie meinte, dass sie mich wirklich sehr gerne mag, aber sie ist sich unsicher und noch am Herausfinden, ob da auch mehr ist als das. Ihr Leben läuft momentan scheisse, sie ist unglücklich und sie weiß nicht warum usw. Zudem schreckt die Entfernung sie auch schon ein wenig ab und beim dritten Treffen hat sie sich gedrängt gefühlt, was Sex angeht. Hab ihr aber schon mehrmals deutlich gemacht, dass ich mit ihr schon eine Beziehung vorstellen kann und nicht nur Sex will. Vor paar Tagen meinte sie auch, dass sie mich gerne noch näher kennenlernen möchte und das alles noch vertiefen will. Hört sich meiner Meinung nach aber nicht glaubhaft an. Konnten bisher auch kein treffen planen, weil sie für ihre Prüfungen lernen muss. Naja, wie dem auch sei. Was sagt ihr dazu? Was habe ich falsch gemacht? (Wohl eingeengt) Was mir jetzt am wichtigsten ist, was soll ich machen? Besteht da noch eine Möglichkeit, die Sache zu retten?
  10. 1. Mein Alter 32 2. Alter der Frau 35 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 18-20 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?") Wir hatten regelmäßig Sex. 5. Beschreibung des Problems Bevorstehendes Treffen nach längerer Kontaktpause. Ich weiß nicht wie ich meine Bindungsängste überwinden kann und weiß nicht genau was ich fühle. 6. Frage/n Wie finde ich heraus, was ich empfinde? Wie überwinde ich Bindungsängste? Moin Jungs, mir fiel gerade auf, dass ich schon ein ganzes Weilchen hier angemeldet bin. Mit dem Thema PU befasse ich mich schon seit einer heftigen Trennung, die allerdings nun schon eine Weile zurück liegt. Tja aber nun bin ich dennoch hier und das hat seinen Grund! Vor gut einem Jahr lernte ich eine Frau kennen, die mich schwer beeindruckt hat. Als beziehungsgeschädigter Bindungsphob spielte ich mein Spiel. Rückblickend betrachtet warf die Ladie mich dennoch schwerstens aus der Bahn und wie das nun mal so ist ging ich acht Schritte zurück. Zurück - ich beendete alles mit ihr. Kein Drama ihrerseits vielmehr Verständnis und wohlwollen gegenüber der Situation (bin parallel alleinerziehender Vater von Zwillingen im Kleinkindalter). Das alles liegt nun zwei Monate zurück. Der Kontakt ihrerseits brach nie wirklich ab, aber ich musste mich wieder mehr auf mein Leben konzentrieren und hielt mich daher zurück. Lange Rede kurzer Sinn - wir treffen uns morgen wieder. Ich bin mir ziemlich sicher, dass wir Sex haben werden. Was ich aber nach wie vor nicht weiß ist, wie es weiter gehen kann/soll. Ich bin absolut verwirrt. Sollte ich mich nach dem Treffen wieder im Nirvana vergraben? Ich mag sie sehr und sie ist eine verdammt heißte Frau aber mehr weiß ich dann auch schon nicht. Wie finde ich für mich denn heraus was ich für sie empfinde und wie überwinde ich meine Bindungsphobie? Über irgendwelche Antworten wäre ich schwer dankbar!
  11. Hallo liebe Community, ich hänge zurzeit bischen in der Luft was eine Frau angeht. Sie ist 35, ich 29. Wir beide sind voll berufstätig und haben beide ein ausgefülltes und eigenes Leben. Kennengelernt haben wir uns bei tinder. Dort aber gleich mit der ersten Nachricht ein Treffen vereinbart. So waren wir beim 1.Date Anfang Dezember auf dem Weihnachsmarkt und haben uns zum Ende mehrfach geküsst. 3 Tage später waren wir bei ihr und haben 2 Filme geschaut und viel gekuschelt und uns geküsst. Dann 1 Woche später waren wir wieder bei ihr. Haben zusammen etwas gekocht, uns gegenseitig unsere "tiefsten und dunkelsten Geheimnisse" anvertraut und ganz spät waren wir dann noch im Bett. Ich muss gestehen es war nicht berauschend, was aber auch mit daran lag dass es mitten in der Nacht war. Sie meinte nach 10 Minuten "ich bin k.o." Anschließend haben wir noch gekuschelt. Dann bin ich nach Hause weil wir beide schon lang nicht mehr mit jemand anderem zusammen in einem Bett geschlafen haben und es so besser fanden. Zum Abschied (das war am 18.12.) hab ich ihr gesagt dass ich sie gern dieses Jahr nochmal sehen möchte, weil sie am 22.12. dann gefahren ist und wir uns sonst erst im neuen Jahr sehen. Das hat dann nicht geklappt, was aber meinerseits kein Problem war. Auch wenn ich weiß, dass sie kurz vor Weihnachten und auch bis heute zeitlich ziemlich eingebunden war, so ist der bis zum 3. Date regelmäßige Kontakt eher eingeschlafen. Zum 24. hab ich ihr schöne Weihnachten gewünscht. Kam keine Antwort. 25. hab ich abends kurz angerufen und ich hab an ihrer Stimme doch erkannt dass sie sich freute. Jedoch hatte sie da keine Zeit. Hab ihr dann gesagt dass ich sie 28./29. anrufe weil da mehr Zeit ist. Seitdem auch kein Kontakt. Gestern Abend dann mein Anruf nach 4x klingeln Mailbox, vermutlich hat sie mich weggedrückt. Wie solls jetzt weitergehen? Vllt braucht sie Zeit, ihre letzte Beziehung ist ewig her. Wann soll ich mich frühestens wieder melden ohne sie zu sehr zu bedrängen? Vllt war es für sie auch nur ne einmalige Sache. Wäre für mich zwar doof, aber dann wüsste ich woran ich bin. Diese Ungewissheit bedrückt mich schon irgendwie. Jedoch denke ich mir, wenn man bloß mal schnellen Sex möchte, warum dann mehrmals treffen und sich emotional dem anderen gegenüber total ausziehen? Versteh einer die Frauen... Wäre echt cool, wenn ihr paar Tipps für mich hättet! Vielen Dank schon mal :)
  12. 1. Mein Alter - 22 2. Alter der Frauen: 18 und 21 3. Anzahl der Dates: Mehrere und Ons 4. Etappe der Verführung: Sex und Sex 5. Beschreibung des Problems Ich habe vor ca. 3 Monaten eine Barkeeperin ( 18 ) angequatscht, haben uns dann häufiger getroffen ( vll so 10x ) und haben seit einiger Zeit dann auch immer Sex. Bei den letzten Treffen hat es sich eher zu etwas festerem entwickelt, die Themen wurden tiefer, die Bindung angesprochen, was halt dazu gehört. Sie hatte mich dann ursprünglich auch für heute zu ihren Eltern eingeladen für die erste Vorstellung. Nettes Mädel, mega unkompliziert und locker drauf. Grundsätzlich LTR Material. Letzten Mittwoch hat sich beim Ausgehen dann aber das Problem aufgetan - Nach so einigen alkoholischen Getränken bin ich wohl um 4 auf die Idee gekommen, ich könnte ja das süße Mädel ( 21 ) anrufen. Bisher sind wir uns eben einige Male auf Partys begegnet durch gleichen Freundeskreis, bisher nur häufiger eng getanzt und einmal kurz rumgemacht. Naja, am Mittwoch ging sie dann nach dem Telefonat mit mir heim ( fragt mich nicht, wie ich das gemacht habe ) und wir haben gevögelt. Unglaublich guter Sex. Auch keine "Boah, bin froh, wenn ich wieder alleine bin " Stimmung am nächsten Morgen. Auch ein super Mädel, ähnlich unkompliziert und charakterlich wie Mädel ( 18 ). In 3 Jahre älter und etwas reifer, kenn sie ja schon länger und nicht nur durch das ONS. So, was ist passiert - Ich bisschen durch den Wind. Mit Mädel ( 18 ) bahnt sich Beziehung an und ich schlaf erstmal mit Mädel ( 21 ) und hab riesigen Gefallen daran. Und nein, ich verrenne mich nie zu schnell in Beziehungen, ich habe oft ONS, aber idR hat sich das dann am nächsten Morgen wieder erledigt. Mädel 21 hat aber auch zu verstehen gegeben, dass es nicht bei dem einen Mal bleiben muss. Ich hänge jetzt zwischen den Stühlen, hab das Essen bei ihren Eltern heute erstmal abgesagt um dem Beziehungsschluss dadurch zu entgehen und weiß nicht mehr weiter. 6. Frage/n - Wie verhalte ich mich jetzt richtig und fair? Ehrlich sein, klar - hatte ich in einer ähnlichen Situation schonmal versucht und dann haben beide sich verabschiedet, würde in diesem Fall wieder darauf tippen, zumindest bei Mädel ( 18 ). Also was soll ich wie kommunizieren, wie verhält man sich richtig, was würdet ihr tun?
  13. Networking | Mastermind | Beziehung

    Liebe Leser, in den letzten Jahren hatte ich das Thema Sozialleben bzw. Networking immer wieder auf dem Schirm und doch änderte sich wenig. In diesem Semester hat sich das geändert. Ich bin endlich dazu gekommen. Grundlage waren auch hier wieder Bücher: Never Eat Alone von Keith Ferrazzi, Think and grow rich von Napoleon Hill und Erfolgsstrategie Networking von Monika Scheddin bilden im Groben die Basis von dem was ich mache und machen möchte. Die Frage, wie ich meine Kontakte am besten organisieren kann, beschäftigt mich schon länger. Immer wieder habe ich unter dem Semester, aber besonders in der Prüfungszeit darüber geflucht, dass mein Sozialleben quasi nicht vorhanden war. Mein war es also in erster Linie wieder ein bisschen mehr Kontakt zu anderen Menschen zu haben, Freundschaften aufleben zu lassen und mehr aus dem Haus zu kommen. Letztlich ist es alles ein bisschen anders gekommen und ich habe den Prozess noch nicht komplett abgeschlossen, wie ich vorgehen will. Am Anfang stand bei mir eine Liste. Die Grundlage dafür kam von Keith Ferrazzi. Seine Idee ist alle Kontakte die man hat, also alle Menschen die man kennt, in einer großen Liste zu sammeln und einige Informationen über sie aufzuschreiben. Zu diesen Informationen gehören Geburtsdatum, Wohnort, Beruf etc. sie sind beliebig erweiterbar. Wichtiger Aspekt ist die Priorisierung der Kontakte in wichtig und unwichtiger. Davon hängt dann ab, wie regelmäßig der Kontakt stattfinden soll. Am Ende dieser Liste war ich ein bisschen erschlagen. Es ist erstaunlich wie viele Menschen man so kennt. Aber okay, ich probierte es aus und siehe da, zu den Kontakten mit denen ich wöchentlich Kontakt haben wollte, hatte ich mehr Kontakt. Genauso verhielt es sich mit den Kontakten zu denen ich monatlichen Kontakt haben wollte. Ganz schön war auch, dass ich vielen Menschen persönlich zum Geburtstag gratulierte und eine sehr positive Rückmeldung bekam. Allerdings merkte ich auch, dass einige Kontakte schlichtweg kein Interesse daran zu haben scheinen, den Kontakt wieder aufleben zu lassen. Allgemein war es zwar ganz nett sich bei einigen Personen wieder ins Gedächtnis zu rufen, dass es sie gibt, aber es waren auch oberflächliche Bekanntschaften dabei, zu denen ich einfach auch keine wirkliche Verbindung habe. Was also machen? Die Lösung fand sich im Buch von Monika Scheddin. Auch wenn sich das Buch wirklich aus Business Networking bezieht, speziell wenn man Führungskraft werden möchte, half es mir die Gruppen weiter einzugrenzen. Sie untergliederte letztlich zwei Gruppen. Die super wichtigen und potenziell wichtigen Kontakte. Das gefällt mir schon besser. Bei ihr geht es nicht mehr drum alle Kontakte zu erhalten, sondern die wichtigen Kontakte zu pflegen. Also werde ich jetzt bald mal eine weiter Sortierung vornehmen. Doch wie entscheidet man, welche Kontakte wichtig sind und welche nicht? Für mich gibt es da hauptsächlich zwei Fragen: Wie kann ich der Person helfen ihre Ziele zu erreichen und wie kann die Person mir helfen meine Ziele zu erreichen. Gibt es auf beide Fragen genaue Antworten, so scheint mir der Kontakt wichtig. Dazu kommen dann noch andere Aspekte, wie örtliche Nähe etc., weil persönliche Treffen eben wichtig sind. Die Gesamtliste werde ich trotzdem nicht löschen. Warum? Weil Ferrazzi in seinem Buch eine wichtige Sache beschreibt für die so eine umfangreiche Liste noch anwendbar ist: wenn man in eine Stadt fährt und freie Zeit hat, kann man gucken welche Kontakte dort leben und diese gegebenenfalls für ein Treffen kontaktieren. Die zweite Sache die ich unternommen habe ist, dass ich selbst dafür gesorgt habe, dass soziale Events stattfinden. Beispielsweise habe ich eine Pokerrunde gegründet und eine Mastermind-Gruppe gegründet. Die Idee des Masterminds kommt aus dem Buch von Napoleon Hill und beschreibt letztlich eine Gruppe von Menschen, die sich trifft um sich beim Erreichen der Ziele zu unterstützen. Im Internet findet man dazu einige Informationen. Unsere Runde besteht aus drei Personen, der Ablauf ist relativ formlos. Thematisch beschäftigen wir uns mit allen möglichen Finanzthemen. Letztlich kann man das natürlich zu allen möglichen Themenbereichen machen. Mir persönlich taugt das ganz gut und ich werde zusehen, dass ich ähnliche Gruppen für andere Lebensbereiche finde. Alles in allem stehe ich in Sachen Networking noch ziemlich am Anfang meiner Reise, habe jetzt aber so viel Input, dass ich ein wenig probieren kann was für mich klappt und was nicht. Zum Abschluss des Beitrags noch zu einer anderen Sache. Vielleicht wird sich der Eine oder Andere von euch gefragt haben, warum ich in letzter Zeit nicht über das Thema Frauen geschrieben habe. Die Sache ist, dass ich jetzt seit einem knappen halben Jahr in einer Beziehung bin, die einfach außerordentlich gut läuft. Sowas habe ich noch nie in der Form erlebt. Aber wie es halt so ist, wenn es gut läuft gibt es meistens wenig zu erzählen. Eine Sache kann ich an dieser Stelle jedoch sagen: wenn ihr nach einer Beziehung sucht, lasst euch Zeit und versucht jemanden zu finden mit dem es wirklich passt. Das macht einen so großen Unterschied. Ich habe früher viele Kompromisse gemacht und mir selbst auch nicht eingestehen wollen, dass manche Beziehungen einfach nicht geklappt haben. Die Leichtigkeit mit der die aktuelle Beziehung läuft zeigt mir jedoch, dass es auch anders geht. Das hat allerdings großen Seltenheitswert. An dieser Stelle bleibt mir nur noch euch ein schönes Restjahr zu wünschen. Habt schöne Feiertage und kommt gut ins neue Jahr! Bis bald, The_Phoenix
  14. Hey zusammen, In meinem Büro wurde ein super Mädchen eingestellt. Wir haben uns kennengelernt, und haben einen relativ gleichen Arbeitsweg, wodurch wir ins Gespräch kamen. Dazu muss ich sagen, ich komme sehr gut mit neuen Leuten ins Gespräch, verstehe mich oft prächtig, bin witzig, interessant, so auch bei ihr. Mein Boss stand zu der Zeit auf sie und hat es ordentlich verkackt. Ich habe mich trotz allem dann mit ihr zum essen getroffen, mich am Anfang dagegen entschieden zu eskalieren (ich 23, sie 18, dont fuck the company und so). Ich hatte jedoch großes Interesse, habe mich nochmal mit ihr getroffen, wo uns jedoch unerwartet Freunde von mir störten. Paar Tage später hatte sie eine Notfalloperation am Blinddarm, hat mir geschrieben und ich habe einen Krankenbesuch gemacht, habe, da dort auch ihre Eltern und ein Teil ihrer Freunde waren, nichts gemacht. Mit denen habe ich mich jedoch auch super verstanden, sie hat mir per Witzelei immer wieder vorgeworfen, ich hätte dort mit einer von denen etwas gehabt. Gestern Abend haben wir uns dann noch kurz getroffen, sie hat mir Pizza gemacht und wir haben uns nochmal unterhalten, geflirtet alles, sie wollte unbedingt, dass ich zu einem Club mit ihr und ein paar anderen mitkomme, wäre sogar mit mir allein feiern gegangen, ich war jedoch schon andersweitig eingeladen und habe mich nicht überreden lassen, was sie mir auch ein bisschen übel genommen hat. Inzwischen habe ich sowohl Angst, ein bisschen zu viel 2 hard 2 get zu spielen, aber auch immer weiter in ihre Friendzone zu treten, wenn ich nicht schon total drin bin. Das Problem ist, dass ich mir sehr schwer beim späteren Eskalieren tu, vor allem, wenn man sich schon ziemlich gut kennt. Wie soll ich das handhaben? Auf eine Art und Weise habe ich wirklich Gefühle für sie entwickelt. Schließlich habe ich sie auch im Krankenhaus besucht, jedoch haben mich schon ein paar Mädchen in ähnlicher Situation gefriendzoned. Neue Freunde brauche ich nicht.
  15. Hallo zusammen. Ich bin neu hier und starte gleich mal mit der Bitte um Rat bei einem handfesten Problem: ich habe eine sehr interessante Frau kennengelernt und es wider besseren Wissens direkt mit Anlauf verkackt. Die Liste „Dinge die man auf keinen Fall machen sollte, wenn man eine Frau behalten will“ habe ich eins zu eins abgearbeitet und noch ne Schippe draufgelegt. Jetzt habe ich mich selbst in die Ecke gedrängt und weiß nicht mehr weiter. 1. Mein Alter: Anfang 30 2. Alter der Frau: Mitte 20 3. Anzahl der Dates: Nach einem erfolgreichen Date, ging es direkt los 4. Etappen: Alle bereits durchlaufen. Erfolgreicher Pick Up 5. Problem: Die Hintergrundgeschichte (ist eigentlich total chaotisch aber ich versuche es kurz zu halte): Ich war über ne Dating-App auf der Suche nach ner lockeren Affäre oder nem ONS. Hab ich auch immer direkt beim Treffen so kommuniziert, bzw. gesagt, „schauen wir mal, was sich ergibt“. Eines Tages wurde ich angeschrieben. Profil eher unscheinbar, Motivwahl eher nachlässig aber im Chat recht sympathisch. War eigentlich so die Nummer: „hmm, hab gerade nichts zu tun, kann man mal machen“. Als wir uns trafen, dauerte es jedoch nicht lange und wir beide waren auf einer Wellenlänge. Es hat alles gepasst, Interessen, Humor, Lebensansichten, sexuelles Interesse. Super. Ich war mir sicher, die Frau brauche ich nicht lange umgarnen. Und so war es auch. Schon am nächsten Tag miteinander rumgemacht, am übernächsten Tag Sex gehabt, dann zusammen was unternommen, Film geschaut, gekocht, gekuschelt, gequatscht. Quasi eine „Beziehung Light“ innerhalb einer Woche. Wir fanden uns sympathisch und waren geil aufeinander. Sie war auch sehr offen und sprach über ihre eigenen Macken, Komplexe und Probleme, so dass ich mich auch geöffnet habe. Zu dem Zeitpunkt war für mich klar, dass hier wird mehr als nur ne kurze Affäre. Und dann kam das böse Erwachen... Nur einen Tag, nachdem wir nochmal miteinander geschlafen hatten, sehe ich sie mit nem anderen Typen in der Stadt. In mir verkrampfte sich plötzlich alles und ein Schmerz durchfuhr mich. Ich merkte, dass ich mich, ohne es zu merken, in diese Frau verliebt hatte. Bei unserem nächsten Treffen erzählte sie mir sogar davon, ohne dass ich sie gefragt hatte. Sie fragte mich hingegen, ob ich damit ein Problem hätte. Karma is a bitch. Sie hatte den Spieß einfach herumgedreht. Jetzt war plötzlich ich derjenige, der mehr wollte und sie diejenige in der dominanten Position. Die einzig richtige Reaktion in diesem Moment wäre gewesen, aufzustehen und zu gehen. Meine Reaktion hingegen war Atemnot, Stimmverlust und unter höchster Konzentration meine Tränen zurückzuhalten. Sie hat das natürlich sofort gemerkt und ging von diesem Moment an auf Abstand, was körperliche Nähe anging. Ich versuchte es noch zu retten, indem ich sagte, war nur ne Überreaktion, alles gut aber nichts war gut. Sie schrieb mir weiter. Wollte sich treffen, war dann aber emotional total kalt und abweisend. Für mich reiner Psychoterror. Doch ich konnte nicht von ihr lassen. Schrieb ihr lange Textnachrichten, dementierte meine Verliebtheit, fragte nach Treffen...mit anderen Worten, ich machte alles nur noch schlimmer. Nach ner zweiwöchigen Auszeit trafen wir uns nochmal, um über alles zu reden und landeten dabei fast wieder im Bett. Danach war Funkstille und ich verfiel in eine ausgewachsene Depression. Wie es immer so ist, kommt dann alles auf einmal. Finanziell, karrieretechnisch, gesundheitlich, privat prasselten wöchentlich Probleme auf mich herein. Alles begleitet von heftigem Liebeskummer mit Entzugserscheinungen. Nach mehr als einem Monat, in dem nichts besser wurde, machte ich den nächsten Fehler: ich schrieb sie nochmal an. Zu meiner großen Verwunderung bekam ich aber eine positive Antwort. Sie freute sich sehr und wollte sich treffen. Ich dachte, jetzt wird alles wieder gut. Weit gefehlt. Als wir uns trafen, lief zunächst zwar alles sehr positiv aber ich wollte zu schnell zu viel. Wollte nicht nur sie, sondern auch generell jemanden, der mir Halt gibt, weil mein komplettes Leben gerade auseinander fiel. Und sie wollte einfach nur ein freundschaftliches Treffen. Ich war also extrem bedürftig und obwohl ich mir vorgenommen hatte, nicht über die Vergangenheit zu sprechen, landeten wir am Ende doch wieder genau dort. Am Ende gestand sie mir sogar, dass sie fände, wir beide würden sehr gut zusammen passen...aber ich sei ihr im Moment einfach „zu viel“ und müsse unbedingt lockerer werden. Leichter gesagt als getan. Das Ganze ist jetzt drei Wochen her. Mittlerweile sind wir wieder sporadisch in Schreib-Kontakt. In einem positiven Moment habe ich ihr gesagt, dass ich gerade Probleme habe und ein paar Dinge regeln muss, wir uns aber im nächsten Monat gerne wiedersehen können. Auch darüber hat sie sich sehr gefreut und gesagt, wenn irgendwas ist, kann ich mich gerne bei ihr melden. Was immer das auch heißt... Ihr seht also, die Karre ist mal so richtig in den Dreck gefahren. Ich habe das Ruder quasi komplett abgegeben. Wo sie früher noch diejenige war, die mir schrieb und mich nach Treffen fragte, bin nun ich derjenige. Wo sie früher nicht die Hände von mir lassen konnte, bin ich nun derjenige, der krampfhaft nach Nähe sucht. Ich glaube ihr aufrichtig, dass sie mich mag aber ich habe durch meine abhängige Erscheinung, jegliche Attraktivität und sexuellen Reiz verloren. Ich stehe also schon mit einem Bein in der friendzone, nur eben, dass vorher was zwischen uns lief und das macht es erst so richtig schlimm, denn es fühlt sich an, als wäre ich von ihrem Liebhaber zu ihrem schwulen Freund degradiert worden. Zu ihr: Sie weiß es vielleicht nicht aber sie ist ein absoluter pick up artist und schlägt dich mit heftiger Psychologie. Ich habe zum Beispiel mal versucht, ihr Selbstvertrauen zu untergraben, weil sie selbst Komplexe hat und nach eigener Aussage Bestätigung sucht. Ihre Antwort war: ja, die habe ich und ich habe auch noch das und das...und dann fing sie an mir meine Schwächen aufzuzählen und mich auseinanderzunehmen. Ich habe mich noch nie so nackt vor einem Menschen gefühlt. Sie mag auf den ersten Blick keine Schönheit sein. Sie wirkt sogar oft recht unscheinbar und durchschnittlich aber sie scheint zu bekommen was sie will. Ein alpha-Weibchen, wie es scheint. 6. Fragen: Meine Frage lautet nun also: Wie bekomme ich meine attraction zurück? Ist das überhaupt möglich? Mir ist bewusst, dass ein Treffen in meiner jetzigen Situation wieder nach hinten losgehen würde. Ich brauche also noch etwas Zeit, im Idealfall Sex mit anderen Frauen (hab auch schon welche getroffen, interessieren mich aber alle nicht) und ein paar Erfolgserlebnisse, damit ich in ihrer Gegenwart wieder der bin, den sie mal heiß fand. Ich strebe schon gar keine Beziehung mehr mit ihr an (obwohl ich nichts lieber hätte) aber zumindest die „benefits“ sollten in unsere Freundschaft zurückkehren. Was wäre also die beste Strategie? - Mich nicht mehr bei ihr melden und hoffen, dass sie sich irgendwann meldet? Kann aber nach hinten losgehen, weil sie wahrscheinlich einfach annimmt, ich habe kein Interesse mehr. Außerdem funktioniert das auch nur, wenn der andere mindestens genauso viel will, wie man selbst. Am Ende lernt sie dann doch noch nen Kerl kennen, bei dem sie bleiben will. - Bei einem Treffen selbst mal distanziert auftreten, Abstand halten, neutral sein, damit sie merkt, sie kann nicht alles haben? Allerdings kennt sie mich zu gut. Im blödesten Fall, werde ich ihr dadurch einfach nur unsympathisch. - Bei einem Treffen einfach wirklich freundschaftlich agieren, keine Sex- und Beziehungsthemen ansprechen? Locker bleiben und sich ohne Hintergedanken verabschieden, und nach und nach mit Berührungen und Worten wieder attraction aufbauen? Kann allerdings auch nach hinten losgehen, wenn sie das „Nur Freunde“-Angebot dadurch bestätigt sieht. Ich weiß, es wäre besser, sie zu vergessen. Für meine seelische Gesundheit auf jeden Fall. Aber ich will nicht so einfach aufgeben. Sie kommt mit ihren Eigenschaften meiner idealen Partnerin so nahe wie keine zuvor und sie reizt mich enorm (vermutlich weil ich sie nicht haben kann!?). Wie komme ich nach diesem tiefen Fall wieder auf Augenhöhe mit ihr? Die einzige Basis auf die ich momentan aufbauen kann, ist das sie mich tatsächlich noch mag und mich sehen möchte. Ein dünner Strohhalm... Sorry für den überlangen Text. Die ganzen verrückten Details habe ich noch nichtmal erwähnt. Danke für's lesen und Tipps geben.
  16. Danke für die Antworten.
  17. Hey PUAs und wer sich hier noch so rumtreibt, nun habe ich es auch endlich geschafft hier aufzukreuzen um euch von meiner Situation zu erzählen. Lets begin, steiget ein! -Ich 20 -Sie 21 -Ein richtiges Date mit Ravioli und ner Kerze hatten wir noch nie, kennen uns aber schon 9 Jahre. (etliche DVDs,zusammen gekocht,abgehangen....aber nie als 'DATE' betrachtet) -Sex,naja Oral. nach neun Jahren haben wir es immernoch nicht geschaft unsere Geschlechter zu vereinen. Vorgeschichte(nicht zwingend notwendig): Und jetzt zum Thema. Ich fang ganz vorne an, damit vieles verständlicher wird. Wie schon gesagt kennen wir uns sehr lange und somit haben wir auch schon einiges zusammmen durchgemacht. Ich hatte ne harte jungfreuliche Pubertät :D Und sie musste/durfte meine Oneiti ertragen. Meine ersten richtigen Erfahrung mit dem anderen Geschlecht habe ich mit Ihr gehabt, nachdem wir uns öfters getroffen haben, fingen wir irgendwann an uns zu befummeln und es kam zum Oralsex. Naja wie das halt so ist mit 14^^. Meine wenigkeit hat sich verliebt aber zu der Zeit war ich noch der Typ der lieber im Selbstmitleid gebadet hat als Ihr das irgendwie zu sagen. 2 Jahre gingen ins Land, indenen wir ab und an was zusammen gemacht haben. Das gefummle wurde übrigends eingestellt, weil ihre Muttter uns erwischt hat, wie sie gerade mein Gemächt umschlabberte. hahahaaha war das ne scheiß Situation :'D Ich 16 Jungfrau, Milchbubi, Muttersöhnchen und pummellig. Sie 17, 9,5/10. Klar muss so einer wie ich auch noch einen Bruder haben der ungefähr das genaue Gegenteil von mir war, welcher versucht mit seinem Lörres die Gitter zu verbiegen. Beruhigt euch ;) Er hat es nicht geschafft....Dafür aber mein Couseng... Ich hatte eigentlich wenig mit ihm zu tun bis dahin. Er musste natürlich noch mit ihr zusammen kommen. Sein lieblingsspruch war "La Familia" und blut ist dicker als Wasser, bis er, Bild eines familiären Lieblingscousengs, rausgefunden hat, dass ich besagte Maid schon nackt gesehen hab :O Mit 14, vor ihm... Verraten hat er sich gefühlt, sie hat ihn betrogen mit jemand aus seiner eigenen Familie. Oh man ist der Keck dämlich :'D Mein lieblingscouseng hat uns dann den Kontakt verboten. Sie hat sich anfangs noch gestreut, weil wir richtig gute Freunde waren,aber das magische Muselkopftuch gewinnt immmer. Nein ich bin kein Musel. Sie wohnt direkt neben mir. 2 Jahre durfte ich neben ihrem Haus vorbeilaufen und mein Herz stolpern spüren. Das war ne Qual. 2 Jahre war ich also mit meiner Hand verheiratet und hab es geschafft sie zu vergessen. Mit fast genau 18 wurde ich auch endlich entjungfert wooopwoooop. Ich war ein Mann!! Ich war bereit für die ganzen feuchten Vaginas die nur auf mich warten. Wusste nur noch nicht ganz genau wie. Mein Handy klingelte, ich ging ran, mit der rechten Hand mein stolzen Penis in der Hand "Hallo, Fuckinator hier!" "Hey du...*schlurf*..wie gehts dir?"...Die Stimme hatte ich schon ganz vergessen gehabt und mein stolzer Penis runzelte zur garstigen Rosine. Sie riss mir quasi das Herz raus benutzte es und als es grade gelernt hatte allein zu schlagen kam sie wieder an. Überforderung machte sich breit. Wusste nicht recht ob ich sie einfach wegdrücken sollte oder nicht. Da sich meine Eier grad versteckt hielten, konnte ich nicht auflegen um ihr meinen 'Zorn' aufzuzeigen. Ich besuchte sie, wir redeten, wir küssten uns und berührten uns. 7Tage später hatte Sie einen neunen. Ich zog weg um mein Studium anzufangen. Ich hielt sie als guten Freund und Rückzugssort. Siie bekochte mich und unterstützte mich. Ich lehnte mich zurück und genoss die Freiheit. Neue Stadt, neues Buch (Lob des Sexismus), neues Leben. Das Buch gab mir den heftigsten imaginären Arschtritt. Ich krempelte mich um, ich kämpfte und ich hatte Sex mit vielen Frauen. Ich friendzonete SIE, weil mein kleines herzchen es nicht verkraftet hätte. Eigendliches Problem beginnt in 3 2 1: Wie das so ist, ist sie wieder single. Und ih bereit für sie...glaubte ich...glaube ich. Wir waren vor einer Woche in einer bar. Sie 9,5/10, 3 ihrer verehrer waren mit dabei. Ich spielte ein gnadenlos perfektes Game und hatte den Spaß meines Lebens...auch nachts mit ihr. Es kam nicht zum Sex, wir haben gekuschelt, uns geküsst und Oral befriedigt. Ich hatte noch nie so viel spaß dabei, sie ist der hammer. Eine Woche verging und wir waren gestern zusammen auf einem Abschied eines sehr guten Freundes. Sie die einzige Dame. 12 Typen. Einer davon, auch ein sehr guter Freund von mir, koennte man als Alpha bezeichnen. Trinkt viel aber ist besoffen oftmals unerträglich. Nennen wir ihn Pete. Ich hab mir keine Gedanken gemacht, bin von Grupppe zu Gruppe gehuscht und hab meine asozialen Witze verbreitet. Ab und an kam sie zu mir und hat Körperkontakt gesucht. GGemerkt habe ich schon wie er sich an sie ran gemacht hat, was nichts neues ist, habe gehofft das er weiß wie wichtig sie und er für mich sind. Gegen Später urden wir abgeholt mit 3 Autos. Mulmig wurde mirs so langsam, weil er nur an ihr hängt und er unbedingt neben ihr sitzen will beim autofahrn. (Ich könnte das nicht so aufdringlich sein, meines erachtens was für betas, oder was meint ihr? Pete und noch einer machen es immer auf diese art und bei meiner nachbarin fand ich das unpassend....) Sie ist mit mir mit und wir haben uns geküsst auf der rückbank und hatten gute laune im auto, vorallem meine war sehr gut :) Beim Club angekommen bin ich erstmal nicht reingekommen, weil der Türsteher meinte Jogginhosen sehen nicht schön aus...tzh Zu nem Kollegen nach hause Hose geholt und nach ner halben Stunde endlich in den Club zu den andern! JA MAN. Abschied, ich kenn jeden, mag jeden, meine nachbarin ist dabei, heute läuft! Ich lauf in den Raucherbereich seh alle dort sitzen, wiedervereinigung wie bei Frodo und den Hobbits. Ich lachte, wollte grad nochn guten Witz rausballern, dann sah ich sie....sie küssten sich. Mir hats noch nie so den Boden unter den Füßen weggerissen. Zuerst dachte ich, das war nur Eindildung...schön wärs gewesen. Mit der Situation war ich zuerst endlos überfordert. Wusste nicht was tun. Hingehen? Ihm eine ballern? Mich freuen das der superassi auch mal eine abbekommt? Besaufen? Prügeln? Man sah es mir an das es mir scheiße geht. Hab mich gefühlt, als hätte ich meinen Körper verlassen und hab die Kalte, leere Hülle zurückgelassen. Mein Blick ging ins Leere. Ich bemitleide mich dafür das ich mich nicht richtig bemitleiden kann. Wie gern würde ich mich besaufen und einem aus Maul hauen... Hab mit dem geredet der Abschied feiert und er meinte nur zu ihr " Ach die? Oh man ich bin schon seit ewigkeiten gnadenlos in sie verliebt." Jackpot! :D Also die scheiße erstmal runterschlucken. Kurz gefangen, Getränk geholt und Los gings. Hab jeden angesprochen, bin in jedes Gespräch gesprungen. Und die zwei, so kam mir es vor, immer in meiner Nähe hart pervers Tanzen oder rummachen. Ich war kurz vorm explodiern. Die haben das gemerkt und kamen immer zwischendurch zu mir, mit "Hey alles klar? oder Gehts dir Gut?" Nein man Siehst du doch! Hab mich dem Abschied gewidmet und tausend Löcher in meine Socken getanzt. Sie kam zu mir mit "Können wir reden?" "Nein, ich tanz grad" Sie sah leidender aus als ich. Armes Ding. Pete still hinter Ihr her, obwohl er schon gemerkt hat das die Stimmung diesbezüglich ziemlich scheiße war. Ich habs hinbekommen, die wut mithilfe der Musik in den Boden zu stampfen. Sie und ich wurden abgeholt. Auf der Rückbank"Es tut mir leid, kö..." "Nicht jetzt!" Sie hat die ganze Heimfahrt geheult. Ich habe mich mit dem Fahrer unterhalten. Zuhause angekommen bin ich mit ihr rein iins Haus. Wollte erst garnicht mit aber irgendwas drang mich danach, mal abgesehen davon das ich hart aufs klo musste. Nachdem ich also mit meinem Geschäft fertig war, saß sie schon verheult wies unschuldslamm am Tisch. Ich hab mir Wasser geben lassen, natürlich mit Spritz, welches im Keller steht ;) Habs ihr nicht leicht gemacht. "Ich wusste nicht das ich dir so wichtig bin, dachte ich bin nur deine Nachbarin, eine von vielen." Ist das was gutes? Habe immer versucht sie auf den Gedanken zu bringen bau scheiße und ich bin weg, aber das ging irbgendwie nach hinten los...Sind zuneigung, wärme, Freude und allles keine Anzeichen für Liebe? Hätte ich das vielleicht oldschool ansprechen sollen wie, Ich mag dich glaub mehr als normal...würgh. Bei dem Satz schrumpelt mein Sack. oOder ist sie einfach nur dämlich um sowas nicht zu merken.... "Kleines, ich hab ein dickes Felll, hab nur das Gefühl heute drei wichtige Menschen verloren zu haben. Mir geht es überraschend gut...." Ich muss sagen die Tatsache das es ihr beschissener ging als mir, brachte mir Genugtuhung. Ich hasse Hass und finde es immer schade Menschen tschüss zusagen. Ich hab ihr also das zweite mal verziehen ohne mich selbst zu verraten. Was meint ihr? hättet ihr das auch getan? Habt ihr euch schonmall von einem Menschen llosgerissen der euch nicht gut getan hat? Sie: "Kann ich das irgendwie gut machen? argharsdgsaa" Ihre deepthroat Künste halfen mir beim einschlafen. Bin die Nacht bei ihr geblieben. Morgens wie immer. Witze gerissen Spass gehabt uns geküsst. Und Zuhause dann diesen Text verfasst. Ich entschudige mich für meine Auschweifungen, aber ich hatte sehr viel Spaß beim verfassen dieses Textes und ich hoff ihr habt das gleiche beim lesen auch. Ich bin auch noch ein wenig emotional angekrazt und mir hilft das 'ausscheißen'. Ich hab im Nachhinein noch etwas Übersicht reingebracht. Zu den Fragen: -Was hättet ihr gemacht in den oeben genannten Situationen die mit der Dame allle entstanden sind? -Was mit meinem Kollegen? Ich hab das gefühl das es schwer wird ihm in die Augen zu schauen....fand das allles bischen widerwärtig. -Mit der Dame soll ich wie verfahren? Soll ich den Schritt wagen und mit ihr eine von diesen 'Beziehungen' einzugehen? Vielen Dank im Vorraus Love ya all.
  18. Fuck Monogamie! Das Dogma der Selbstzerstörung

    Mein aktueller State ist geprägt vom Höchstmaß an Erfüllung. Ich habe mich noch im letzten Jahr totgearbeitet, um stets mehrere Tausend Euro sofort verfügbar zu haben. Doch all der Stress und Druck ließen mich innerlich ausbluten. Ich war leer und einsam. Mit Beginn des Jahres habe ich all das über Bord geworfen - allem voran den Irrglauben, im Geld befände sich das Glück. Zwar führe ich nach wie vor ein Unternehmen, doch lasse ich das Arbeitspensum niemals meinen Lifestyle als PUA beeinträchtigen. Das Game hat höchste Priorität, alles andere wird “umzu” gebaut - wie man in Bremen sagt. Und fuck, im letzten Monat habe ich neben meiner Miete lediglich 350€ ausgegeben. Dennoch hatte ich die Zeit meines Lebens, ständiger Frauenkontakt, Sex, tolles Essen, Clubs, Spaß und bereichernde Gespräche mit meinem neuen Buddy. Zudem sah ich regelmäßig meinen Sohn. Trotz meines 3-wöchigen Rückenleidens genoss ich mitunter die Zeit meines Lebens. Ich entschied mich mit der Trennung von meiner Frau und meiner “Eintagsdepression” kurz nach dem Einzug in meine Wohnung, mich einem neuen Leben hinzugeben, einer neuen Identität. Zum zweiten Mal (das erste Mal im Sommer 2013) las ich das Buch “The Game” und ließ ich mich von den Pionieren dieser Subkultur treiben, genehmigte meinen sexuellen Sehnsüchten und Träumen freien Lauf. Schon immer war ich ein “Hustler” gewesen, mein Elternhaus hatte mich dazu gemacht, und heute bereue ich diese “Schule” keineswegs, denn dieses Leben ist all das Leid der Vergangenheit wert; das Leben als PUA ist mein ultimativer Match. Der Schmerz der Verachtung durch meine Eltern, die darauf folgende Einsamkeit und Verstoßung aufgrund des Andersseins im Spiegel der deutschen Gesellschaft hat den Mann in mir vollwertig gemacht. Täglich blicke ich in den Spiegel und würdige den Geist, der hinter diesen Augen steckt. Er ist trotz der teilweise widerlichen Umstände bis hierher gekommen und ist noch lange nicht fertig. Er hat gerade erst angefangen. Die Bindung an eine Frau hat mir aufgezeigt, was ich nicht will, und im Umkehrschluss auch, was ich unbedingt will. Exakt das Leben als Master-PUA - koste es, was es wolle. Stimmt meine in einem meiner vorangegangenen Artikel angeführte Anekdote über meine mehrmonatige Obdachlosigkeit? Ja, sie stimmt, nach mehrfachem Rausschmiss und Flucht aus meinem Elternhaus als Jugendlicher, begab ich mich 2012 als erwachsener Mann auf die Straße, weil ich meiner Schriftstellerei treu bleiben wollte - ohne Vollzeitjob, der dazwischen funkte. Ich, mein Wille nach geistigem Erguss und mein Zelt. 3 Monate baute ich abends mein neues Zuhause auf, baute es morgens wieder ab, wusch mich im Fluss, schrieb im Starbucks in der Bonner Innenstadt, gab meinem neuen Leben eine Routine, Struktur, Härte. Bewunderer gaben mir schließlich Jobs, die mir erlaubten, mich während des Geldverdienens durch Hörbücher weiterzubilden. Eine Kanadierin verliebte sich in dieser Zeit in mich, wir zogen zusammen in eine Wohnung in Brüssel. Meine Bank bot mir aus dem Nichts einen Kredit an, mit dem ich meinen Buchverlag gründete. Ich kam nach Bremen, baute online den Verlag auf, bis mir die Buchbranche und ihre überwiegend nervig exzentrischen LSE-Autoren zuwider wurde. Also schrieb ich wieder mehr an meinen eigenen Werken, während ich als selbstständiger Kleinbusfahrer das Geld reinholte und während all der Fahrten mit Hunderten Menschen kommunizierte. Irgendwann erkannte ich Muster in den verschiedenen Menschentypen und ihrem Kommunikationsverhalten, sodass ich mit den Gesprächen spielen konnte. Dann kam 2014 die Gelegenheit, in die Baubranche einzusteigen und gutes Geld zu verdienen, ich hatte mittlerweile Frau und Kind, das Zelt war also keine Alternative mehr. Trotz all der Tätigkeiten “umzu”, Kern meines Lebens blieb das Schreiben; bis zum heutigen Tag bin ich dieser Leidenschaft treu geblieben. Doch nach dem Ende meiner Ehe vollzog sich bei mir ein Paradigm Shift. Das Schreiben beherrschte ich auf höchstem Niveau, doch allein die schriftliche Kreativität konnte mich nicht mehr erfüllen. Zu wenig soziale Interaktion, zu wenig Abenteuer in der realen Welt, was ich dann durch meine fiktiven Storys kompensierte. Somit nahm ich mich der einfachsten Philosophie der Menschheit an: Are you happy? Yes-> Keep doing whatever you are doing. No -> Do you want to be happy? No -> Keep doing whatever you are doing. Yes -> Change Something! Während meiner Ehe bzw. Selbstaufopferung, um Geld für meine Familie zu erwirtschaften, habe ich meine Unzufriedenheit durch Drogen kompensiert, ich hatte Wutattacken, die für mich heute unvorstellbar sind, ich ging zum Psychologen. Letzterer bestätigte mir nur, dass bei mir keine mentalen Probleme oder Krankheiten vorlägen. Es war im Grund genommen simpel: Der verdammte Emotionskäfig, dessen Symbolik der bescheuerte Ring an meiner Hand war, verursachte all das Negative in mir. Bezeichnend ist hier die damalige Reaktion meiner Frau (die später bei einer anderen Psychologin in Therapie ging und auf dem Weg ihrer Besserung von ihrer vorhandenen chronischen Depression - die sie natürlich nicht als solche bezeichnete - charaktergerecht nach wenigen Wochen abbrach), nachdem mein damaliger “Coach” ihr ins Gesicht sagte, dass auch sie ein Päckchen mit sich herumtrage. Sie (völlig geschockt): „Ich? Nein, nur er hat das Päckchen.” Fingerzeig auf mich. Ich lachte nur, weil mir diese Art von Reaktion nur allzu geläufig war. Mein „Coach” (breit grinsend): „Oh, das glaube ich nicht…” Sie lenkte vom Thema ab. Mein „Coach” ließ es zu, weil nicht sie sein „Patient” war, sondern ich. Trotz allem war ich bescheuert genug, um mich noch einmal für fast ein Jahr der Selbstzerstörung hinzugeben - dem Kind zuliebe… Ein gesellschaftlich reingeprügelter Brainfuck. Ich selbst habe erlebt, wie grausam es für das Kind ist, wenn sich die Eltern bloß zusammenraufen, sich aber eigentlich nicht ausstehen können. So wird dann das Elternhaus sukzessive zum Folterlager. Dies war für mich keine Option. Dabei dachte ich immer, mir könnte das nie passieren: diese Selbstkasteiung. Vor meiner Ehe war ich im sehr ausgeglichenen Zustand, wenn auch mit immer gelegentlich aufflackernder Zukunftsangst, die ich heutzutage gar nicht mehr kenne. Doch das Dogma zur Wahrung der intakten Familie war für mich so unglaublich stark, dass ich mich kaum daraus retten konnte. Obwohl unsere Ehe auch für Außenstehende schon sehr früh im Arsch war, wollten wir beide nicht wahrhaben, dass wir tatsächlich gescheitert waren. Unser Ja-Wort war nicht mehr als ein leeres Versprechen, das wir aus Ignoranz nach wie vor predigten; unser Kind war unsere in Fleisch und Blut geformte Liebe. Doch diese Liebe existierte nicht mehr, die Schönheit unseres Kindes erinnerte uns lediglich an sie. All die Liebe, die wir uns zuvor geschenkt hatten, war von nun an das Monopol unseres Sohnes. Und so schwer der Bruch zu akzeptieren war, bei ihm war und ist diese Liebe am besten aufgehoben. Am Ende waren es die Sirenen von 8 Streifenwagen, die mir endgültig aufzeigten, dass unsere Ehe gescheitert war. Das über die Häuserfronten zuckende Blau wurde meine Symbolik der emotionalen Hölle – bestehend aus naiven Träumen und Lügen. Zwar war ich nicht handgreiflich geworden – was in Bezug auf Frauen auch kein einziges Mal in meinem Leben der Fall gewesen war und auch nur aus Verteidigungsgründen der Fall sein wird -, aber ich habe verbal die Fassung verloren und - nach einer langen Provokationsphase ihrerseits - Drohungen ausgesprochen. Grund für das große Polizeiaufkommen war die “Schusswaffe”, die sich in meinem Besitz befand. Eigentlich ein Akku-Nagelschussgerät, das man für die Latten eines Dachs benötigt. Ich hatte während meiner Hasstiraden das Gerät in die Hand genommen, schließlich stand es bereit für die Arbeit am nächsten Morgen vor der Wohnungstür. Meine Frau stürmte schreiend aus der Wohnung und rief später die Polizei, als ich längst das Haus verlassen hatte. Ich hatte ihr – aufgrund meiner erbärmlichen AFC-Verzweiflung – Angst machen wollen; ihre widerliche Überheblichkeit in die Knie zwingen. Das Gerät war nicht einmal geladen, aber ich wusste, dass es ein ganz schön fieses Geräusch von sich gab, wenn man den Kompressor aktivierte. Ja, ich war verdammt wütend auf sie, und in einer anderen Welt ohne Gesetze hätte ich sie mit Sicherheit längst umgebracht. Aber nicht in dieser. Den Aufwand eines perfekten Mordes war und ist sie nicht wert. An diesem Abend war das Fass unserer gegenseitigen Verachtung schlichtweg übergelaufen. Tatsächlich wollte ich bloß ihre Liebe zurück, die längst zur Unkenntlichkeit verbrannt worden war. Ich war so gottverdammt hilflos gegenüber meinem radikalen Scheitern an dieser Frau. Nein, ich verfasse diese Zeilen natürlich nicht mit Vergnügen. Im Gegenteil, aus meinem enorm erfüllten Status quo heraus verachte ich zutiefst, dass ich sie schreiben muss, weil sie di Wahrheit in sich tragen. Aber ohne Ehrlichkeit keine gesunde Selbstentwicklung. Zudem soll meine Erfahrung in Kombination mit meiner Wiedergabefähigkeit, die in dieser Szene wohl Alleinstellungsmerkmal besitzt, vorrangig eine konstruktive Warnung sein. Gerade weil ich nicht lediglich ein abgefuckter Psycho bin, sondern ein überdurchschnittlich stark reflektierendes Wesen - auch wenn einige hier im Forum die geistige Mächtigkeit meiner Zeilen gerne auf “Bullshit” reduzieren. Wir alle kennen diese “Kumpels”, die sich plötzlich voll und ganz aus dem sozialen Umfeld zurückziehen, weil sie endlich wieder eine Freundin haben. Aber sich auf eine Person zu fixieren, so sehr man sie zu Beginn auch lieben mag, ist morbid und macht sich auf kurz oder lang durch Übersättigung, Unzufriedenheit, Pessimismus, Hass bzw. Depressionen bemerkbar. Der Mensch braucht soziale Varietät. Ein einziger Mensch kann und darf nicht das Ziel sein. Zum Teufel mit dem Quatsch von wegen einsamer Insel! Mr. oder Mrs. Right mag das Schiff sein, mit dem wir um die Welt segeln, aber er oder sie ist niemals das Meer. Verlauft euch nicht in Gefühlen, sondern unterzieht sie harten Tests. Wie gefestigt sind sie? Wie viel davon ist bloß meine Angst vor der Einsamkeit und wie viel ist wahre Liebe? Gewiss will ich nicht behaupten, dass alle Ehen zwangsläufig in Unzufriedenheit enden, das wäre unsinnige Anmaßung, aber die Statistiken bzgl. Scheidungen und Häuslicher Gewalt sprechen eine eindeutige Sprache, wobei diese nicht einmal die eigentliche Realität wiedergeben. Gerade bei letzterem gibt es eine unheimliche Dunkelziffer. Millionen Kinder leiden unter den grauenvollen Zuständen der Beziehung zwischen den Eltern. Auf die Masse bezogen funktioniert Monogamie nicht. Zumindest nicht in der Form wie wir sie versuchen zu praktizieren. Das mag nicht nur am Konzept Monogamie liegen, sondern auch an den vorliegenden Faktoren unserer Leistungsgesellschaft: Mangelhafte Libido durch Stress, unzählige Verfügbarkeit anderer potenzieller Sexpartner, sexistische Werbung, die lächerlich leichte Abrufbereit von Pornos etc. Der realitere Zustand unseres ständigen Umfelds und das Dogma bzw. die kulturelle Norm erleben in unserer Gesellschaft eine krasse Diskrepanz, die den Kampf zwischen den Geschlechtern immerzu anheizt. Frustrierte Frauen und aggressive Männer sind das Ergebnis falscher Auffassung von dem, was wir als sexuell bedürftige Wesen wollen und was wir uns gegenseitig geben (dürfen). Wenngleich wir für den Konsens der sexuellen Enthaltsamkeit nicht unterschrieben haben, vor allem in diesem Land halten wir ihn so aufrecht wie unsere unermüdliche Arbeitsmoral. Lasst euch nicht vom gesellschaftlichen Dogma leiten und geht jede langfristige Entscheidung, die euch und euren etwaigen Partner betreffen, mit größtmöglicher Rationalität an. Ist es wirklich vernünftig gemeinsam in die Wohnung zu ziehen und die eigene Privatsphäre voll über Bord zu werfen? Sollte ich wirklich den Ort meines Jobs/Studiums etc. nach meinem Partner richten? Könnte es sein, dass die Idee vom gemeinsamen Urlaub zum Todesurteil der Beziehung werden kann? Ist die Ehe wirklich das schönste Versprechen, das sich zwei Verliebte geben können? Oder ist es bloß unser Drang nach emotionaler Sicherheit, der uns dazu bringt, über den „schönsten Tag des Lebens“ zu sinnieren? Wirklich? Ein Amtsgang, eine Autofahrt mit nervigem Gehupe, Völlerei in einem teuren Spießer-Restaurant und anschließendes Besäufnis, wo sich die Mehrheit nur über den kostenlosen Alkohol und das Büffet freut. Anschließend ein Fick mit einer Betrunkenen in einem weißen Kostüm, das man danach nie wieder an ihr sehen wird. Das ist die allgemeingültige Vorstellung vom „schönsten Tag des Lebens“? Naja, nach 6 Wochen intensivem (d.h. bewusstem) Game kann ich mit meinen persönlichen Vergleichswerten nur sagen, dass ich selbst im abgefucktesten Look und mit der miesesten Stimmung bloß in die Innenstadt gehen muss und ich übertrumpfe an einem fucking Montagnachmittag das Gefühl der ultimativen Geltung, das ich bei meinem “schönsten Tag des Lebens” hatte. Ja, dieser eine Tag war nice, keine Frage, aber im Verhältnis zu den abgespaceten Kosten dieses verdammten Aufwands ist jeder Day als PUA ein Aufenthalt im Paradies. Ich muss keinen Cent ausgeben, um von Fremden und Freunden gefeiert zu werden. Und das ist nicht nur ein einziger dämlicher Tag in einem Leben, das ist der All-fucking-Tag des unglaublich schönsten Lifestyles meines unverschämt undogmatischen Lebens. Trotz allem, nichts ist bereichernder als das eigene Kind. Egal, wie schwierig sich das eigene Leben mit einem Kind gestaltet, sich als Grund für das Lachen des eigenen Kindes wissen zu dürfen, übertrumpft jeden Same Day Lay einer 10. Trotz des phänomenalen Lifestyles eines PUAs sollte man den eigenen Kinderwunsch nicht unterdrücken. Mit der richtigen Partnerin, die kein Problem damit hat, überwiegend alleinerziehend zu sein, sofern man als Vater auch unterstützt und Interesse am Kind hat, kann sowas weitaus gesünder für alle Beteiligten sein, als ein (wie oben beschrieben) erzwungenes Zusammenraufen oder eine Zweckehe aufgrund eines bevorstehenden Kindes, was ja auch häufig der Fall ist. In diesem Sinne: Life your life and explore your love! -Architect
  19. Moin moin, 1. 22 2. 18 3. 5-6 4. sex 5. Erstmal gemeinsames Hallo an die pickup-Gemeinde. Merke schon selber dass ich etwas eingerostet in der Verführung geworden bin und wende mich deswegen an die Meister der Kunst hier. Folgendermassen schaut die Situation aus ca. 1,5 Jährige Pickup Pause, habe mein Leben in der Zeit etwas umgekrempelt und dies auch erfolgreich. Umgezogen in eine neue Stadt, paar Affären gehabt und merke irgendwie etwas weich geworden zu sein bzw. aus der Form. Die Situation: Nach einer etwas langen Liebeskummerphase ( und geringem Selbstwertgefühl in Folge, was aber jetzt enorm gestiegen ist!) habe ich eine alte Bekannte die vor dem Umzug mich sehr wollte, ich sie aber abgeblitz habe, kamen wir zufällig ins Gespräch. Seit dem viel mit einander geschrieben, erstes Date= Lay und die Aussage von ihr dass sie nur Freundschaft + möchte. Haben uns dann weiter im Schnitt alle 2 Wochen getroffen, mit allem was dazu gehört. Letztes mal deutete sie an ´´ hier sind wir wie ein Pärchen und sonst nicht, irgendwie komisch...´´ natürlich mit dem Hundeblick. Dates verlaufen als ob wir zusammen wären. Sie fährt halt 3 stunden lang zu mir um mich zu sehen, zu vögeln und zu 90% kam sie zu mir. Habe darauf gesagt , lass uns erstmal sehen wo das hinführt. Ich war einmal bei der und direkt die ganze Family kennengelernt. Gestern war sie wieder bei mir und wir kamen über ein Artikel der ´´Nicht Beziehung´´ ins Gespräch woraufhin sie mir schuldig gestanden hat mit einem Mädel geknutscht zu haben und schon lange Bi-neugierig zu sein. Glaube es hat mich etwas am Stolz gekratzt und evtl. die Unsicherheit. Beide bekamen Herzrasen dabei ( Mensch bin ich ein Mädchen geworden ) . Leider rede ich manchmal bevor ich denke und habe versucht sie auf beziehung fest zu nageln und sie meinte zu mir auf jedenfall dass es bei uns( ihr) nicht nur der sex sei ( was ich auch glaube!) mag die mittlerweile aber auch sehr gern. Zu meiner Anfrage auf LTR brauchte sie Zeit um zu antworten( dachte wird wohl ein Korb...) . Und Natürlich!!! ( ich Schlaukopf) heute gesagt dass ich keine Lust auf die Warterei habe und es meine Motivation auf LTR senkt...sie hat keine Lust sich zu binden die Antwort darauf. Das mit der Beziehung passte eher weniger in mein Game ( wollte es aber auch für mich tun , um später nichts zu bereuen verpasst zu haben) , habe zwar nichts gegen eine Beziehung ( gerade Lust auf tieferes Vertrauen) und denke gleichzeitig auch hätte ich das weiter so durchgezogen , wäre SIE zu MIR damit angekommen. 6. Naja.... die Frage ist folgende: Will sie nicht verlieren, der Sex und das HB sind gut, ob da noch Freundschaft+ noch zu retten ist oder senke ich damit die Attrection wenn wir uns weiter treffen bzw. was ihr empfehlt zu tun?. Mein Apell ist die LTR bzw. damit es so wird wie vorgestern, bevor ich mein Mund aufgemacht habe :D Etwas lang geworden, würde mich trotzdem über eure Meinungen erfreuen. Schönen Tag noch, Gruss aus HH
  20. 1. Mein Alter 29 2. Alter des Mannes 30 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: ca. 15 4. Etappe der Verführung: Sex 5. Beschreibung des Problems : Hallo Liebe Pick-Up-Community, ich bin neu hier und hätte gerne mal eure Meinung. (Ich stelle die Frage bewusst in das allgemeine Forum, da mich die Meinung der Männer hier auch interessieren würde.) Und zwar habe ich vor fast 3 Monaten einen Mann kennengelernt beim weggehen. Wir haben vor Jahren in der gleichen Firma gearbeitet, ich muss ihm hier bereits aufgefallen sein. (Er mir allerdings nicht.) Wir haben uns ab dem Zeitpunkt wo wir uns beim weggehen getroffen haben regelmäßig gedatet. Es war auch alles super. Er hat sich sehr bemüht etc. Sex hatten wir nach ca. einem Monat. Die Zeit zusammen war eigentlich immer super schön und unbeschwert. Ich hab aber dennoch viel weiterhin mein Ding gemacht und Ihn auch seins machen lassen. Also man kann nicht behaupten, dass ich Ihn eingeengt hätte oder irgendwie sowas. Vor ca. drei Wochen ist er dann auf Rückzug gegangen. Was ich schon gemerkt habe, ich hab Ihn dann eigentlich einfach mal in Ruhe gelassen. Vor einer Woche hat er dann das Gespräch mit mir gesucht. Er mag mich bla bla... aber er kann sich gerade keine Beziehung vorstellen. Er meinte, er möchte gerne an sich und seiner Persönlichkeit arbeiten und da würde Ihn eine Beziehung stören. Er hat mir an dem gleichen Abend noch eine Nachricht zukommen lassen, in der er schildert, was für eine tolle Frau ich doch sei und er nicht in der Lage ist, dies zu schätzen. Und, dass er oft nicht weiß, was er eigentlich will und das mir das nicht gut tun würde und das ihn der Abschied doch sehr mitgenommen hat.... Ich hab darauf noch eine Antwort geschickt... (Kurzfassung: Das auch er seinen Weg im Leben finden wird und wenn ich keinen Teil davon sein soll, dann ist es halt so...) Nun schreibt er mich ständig an und ich hab auch nur einmal darauf reagiert und dies Ziemlich zeitlich verzögert... Nun meine Fragen: - Warum hat er die Kennenlernenphase überhaupt beendet, wenn ich doch so eine "tolle" Frau sei? - Und warum meldet er sich jetzt ständig und lässt mich nicht einfach in Ruhe? - Könnt Ihr euch vorstellen, dass sich das ganze noch hinbiegen lässt und wenn ja wie? (Eigentlich mag ich Ihn ja schon sehr. :) auch wenn das hier vielleicht etwas kalt geschrieben ist) Freu mich schon auf Eure Antworten.
  21. Ich Männlich: 25 Sie Weiblich: 21 In der Diskothek den ganzen Abend (2 Wochen her) Rum geknutscht und sehr engen körperlich Kontakt gehabt. Kein Sex danach. Date war eine Woche später. Eher Freundschaftlich. Nur mit Abschiedsumarmung. Frage und Situation: Wir haben seit dem Diskoabend, jeden Tag geschrieben. Auch enorm viel. Danach ist es bisschen weniger geworden. Nach dem Date haben wir weiterhin geschrieben und ja tendenziell haben wir das bis vorgestern durchgehend getan. Nur möchte sie zurzeit keine Beziehung, da wir beide aus schulischer Sicht kaum Zeit haben für was Festes. Sie meinte das sei nicht passend, wir können aber als Kumpels gerne was machen. Und ich ein super Typ bin usw....usw... Jedoch will ich mehr. Aus ieinem Grund hat mir es das Mädchen total angetan. Wie kann ich weiterverfahren? Erstmal weniger schreiben? Erstmal zurückhalten? Im Prinzip schreibt sie schon auch immer ausführlich zurück und fragt wie mein tag war etc. Aber in letzter Zeit habe doch immer ich sie angeschrieben. Glaub das ist ein Fehler? Klingt im Prinzip bisschen verzweifelt. Habe wirklich kein Grund zur klagen. Habe öfter was mit Frauen, aber sie geht mir iwie nicht aus dem Kopf.. Und mag einfach soviel richtig machen wie es geht. Danke für Tipps im voraus! :)
  22. 1. Alter: 35 2. Alter: 38 3. Anzahl der Dates: 11 4. Eskalation: Kino, KC 5. Ziel: LTR Wir haben uns online kennen gelernt und am gleichen Abend getroffen. Das erste Treffen verlief sehr gut und für uns stand gleich fest, ein weiteres soll folgen und das gleich am ein nächsten Tag. Wir waren uns sofort sympathisch. Anfangs war ich zurückhaltend, was sich dann mit der Zeit legte, aber immer sehr relaxt. Wir hatten viele schöne gemeinsame Abende und Unternehmungen, z. Bsp. Essen gehen, Shoppen oder gemeinsames Kochen. Einiges auch mit seiner Familie und/oder Freunden. Die Vorschläge kamen von ihm oder mir. Bei Treffen habe ich ihn öfters "rein zufällig" berührt und der erste Kuss ging von mir aus. Vor 4 Wochen merkte ich, dass er mir nicht mehr aus dem Kopf ging und sich Gefühle für ihn entwickelten. Dies habe ich ihm aber nicht gesagt, um ihn nicht unter Druck zu setzen. Wir freuten uns immer auf das nächste Treffen, aber vorletzte Woche habe ich gemerkt, dass er sich zurückgezogen hat und von ihm keine weiteren Annäherungsversuche kamen. Iwie hab ich gespürt, iwas stimmt da nicht, hatte schon so eine Vorahnung und bekam vor einer Woche dann eine WA. Er: Wir haben jetzt schon einiges zusammen unternommen...uns mehrmals gesehen....je mehr ich darüber nachdenke, desto mehr merke ich, dass irgendwie das Herz nicht dabei ist...irgendwie kommt bei mir nicht das richtige Gefühl auf....du bist wirklich nett und siehst auch gut aus.....ich geh gerne mit dir essen...als Freund...aber mehr wird sich nicht entwickeln....wie siehst du das?.... Ich: Bei mir ist das anders…ich habe Gefühle für dich… Er: Ich habe das fast befürchtet...ehrt mich natürlich sehr...ehrlich...aber es ändert eben leider nichts an meinen Gefühlen. Ich habe darauf bis jetzt nicht geantwortet, obwohl ich’s gern getan hätte. Wir haben nie über Beziehung gesprochen, aber ich hätte gern eine mit ihm. Ich mag seine Art, wie er sich gibt und ja, ich hab mich verliebt. 6. Frage: Was kann ich tun und macht es Sinn? Ich möchte eine Beziehung und nicht die Friendzone. Auf das Angebot wegen Essen eingehen, aber wie ohne gleichzeitig in die Friendzone zu rutschen?
  23. 1. Mein Alter : 20 2. Alter der Frau:19 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben:2 4. Etappe der Verführung: Küssen 5. Beschreibung des Problems Hallo! Ich habe vor einigen Wochen in einem Club ein nettes Mädchen kennengelernt. Wir tauschten unsere Nummern aus und blieben über Whatsapp in Kontakt. Nach ca. einer Woche kam es zum ersten Date. Wir haben viel miteinander gelacht und sind total auf einer "Wellenlänge". Sie hat mir auch viel Persönliches erzählt und wir konnten stundenlang reden. Zum Abschied dann ein kleiner Kuss auf dem Mund und wir vereinbarten, uns in einigen Tagen wieder zu treffen. Schon am nächsten Tag schrieben wir wieder über Whatsapp und sie meinte (nach einigen geschickten Anspielungen meinerseits), ich solle doch vorbeikommen in ihr Whirlpool, da sie alleine zuhause wäre. Also bin ich zu ihr gefahren, wir waren im Whirlpool, wo wir uns körperlich näher gekommen sind. Dann sind wir noch auf ihr Zimmer gegangen. Sie hat sich auf ihr Bett gelegt, dann bin ich eskaliert und wir haben uns leidenschaftlich geküsst und berührt, sie hat den Kuss erst nach ca 30 Minuten abgeborchen als ihre Mutter an der Tür leutete und mich dieser vorgestellt. Danach haben wir noch einen Film angesehen und uns zum Abschied wieder geküsst. Als ich sie nach einigen Tagen nach einem neuerlichen Treffen fragte, schrieb sie mir, dass sie gemerkt habe, dass sie sich derzeit einfach noch nicht auf etwas intimes einlassen kann, es sich derzeit nicht richtig anfühle, da sie die Sache mit ihrem Ex noch nicht verkraftet habe. Er hat sie nach 2 Jahren Beziehung betrogen, das ganze war ca 6 Wochen bevor ich sie kennenlernte. Sie will mich zwar treffen, aber derzeit nur freundschaftlich. Am selben Abend im Club hat mein bester Kumpel auch ihre Freundin kennengelernt, auch die beiden haben sich super verstanden und sind mittlerweile fast ein Paar. Ich werde ich sie in Zukunft wohl noch öfter sehen, da eben mein Kumpel mit ihrer Freundin zusammen ist. 6. Frage/n Wie soll ich weiter vorgehen? Wie soll ich auf sie reagieren/sie begrüßen, wenn ich sie wiedersehe? Will sich ein Mädchen wirklich "freundschaftlich" treffen, kurz nachdem man leidenschaftlich geküsst hat? Kann es sein, dass sie einfach noch Zeit braucht und noch Angst hat, sich wieder zu binden, so kurz nachdem sie verletzt wurde? Wenn ja, warum hat sie dann so Tempo gemacht?
  24. Hey Leute, bin neu hier und erst einmal n' schönen Gruß an die Community. Fang gleich mal mitn Thema an. Momentan befindet sich im Freundeskreis ein Mädchen mit dem wir des öfteren etwas machen, sei es an einen See zu fahren, Essen, Kino usw.. Sie ist halt wie ein Kumpel mit dem man so ziemlich alles machen kann. Ich schreib mit ihr des öfteren, wobei ich mir mittlerweile im Nachhinein bemerkt habe, dass ich viel zu Needy war (Ja seit längeren keine Beziehung). Naja, es fühlt sich an, ob es einen Stillstand gibt und ich kein Stück weiter komme. Vor Allem sie steht immer noch im Kontakt mit ihren Exfreund (letztens nach der Party zu ihm gangen). Zu mir: Bin eigentlich recht aufgeschlossen, denk von mir das ich nicht ganz beschissen ausschaue und mehr Selbstbewusstsein wäre bei mir auch mal angebracht :/ Vielleicht könnt ihr mir ein bisschen Hilfestellung geben, wie ich es anstellen könnte. Hab schon den ein oder anderen Thread gelesen, in dem es um Friendzone zu Beziehung ging (Man soll sie angeblich ein bisschen Ignorieren um Sehnsucht zu erzeugen.) Danke schon mal :) Gruß kisad
  25. 1. Mein Alter: 30 2. Alter des Mannes: 35 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 1 4. Etappe der Verführung : Sex 5. Beschreibung des Problems: Arbeitskollege, Funkstille, totale Verwirrtheit 6. Fragen: Weiteres Vorgehen, bzw was soll sein Verhalten?! Moin, die Situation Er und ich, wir sind Arbeitskollegen. Und obwohl wir schon lange zusammen arbeiten, sind wir uns erst vor 14 Tagen so richtig aufgefallen. Ein bisschen Geplänkel hier und da, nichts wildes. Ich habe ihm dann eine Freundschaftsanfrage bei Facebook geschickt, völlig ohne Hintergedanken, da ich wusste, dass er eine Freundin hat. Hatte auch nicht vor, da zwischen zu grätschen oder so, ich dachte echt, dass wir gute Freunde werden könnten. Da wir in vielerlei Hinsicht auf einer Wellenlänge sind. Und dann kam das ganze in die Gänge... Laut seiner Aussage, war er ganz froh, dass ich diesen Schritt getan hatte. Er hatte schon überlegt, wie er mich fragen sollte... Wir haben noch am selben Abend lange geschireben und geskyped. Er sagte mir, dass ich eine mega sexy Stimme hätte und er an nichts andres als an meine (rot geschminkten) Lippen denken kann. Das er meine Art total toll finden würde etc. pp. Entschuldigte sich aber auch gleich wieder für die Offenheit (bzgl der sexy Stimme und der Lippen). Er wolle mir nicht zu nahe treten. Lange Rede kurzer Sinn, er fragte, ob ich nicht mit zu einem Fest bei ihm in der Heimat kommen möchte. Am nächsten Tag trafen wir uns also (er schrieb mir sogar vorher noch, dass ich doch bitte wieder Lippenstift tragen soll :D ). Er stellte mich auf dem Fest Familie und Freunden vor und wir hatten viel Spaß. Er machte mir kleinere und größere Komplimente. Gegen 4 Uhr morgens fuhren wir zurück, er hatte ein paar Bier intus und sein bester Kumpel war auch mit von der Partie. Eigentlich war der Plan, die beiden bei ihm abzusetzen und dann nach Hause zu fahren. Da ich aber echt kaputt war, fragte ich ihn, ob ich bei ihm pennen könnte und zu meiner Schande muss ich gestenen, dass ich dies dieses Mal nicht ohne Hintergedanken getan hatte. Er war überrascht, sagte aber das es okay wäre und fügte gleich hinzu, dass ich bei ihm schlafen würde und nicht bei seinem Kumpel auf dem Sofa. Irgendwie hatte ich das Gefühl, ihm sagen zu müssen "Es schläft aber jeder auf seiner Seite und DU lässt deine Finger bei DIR!" Joar... klappte nur so semi gut. Kaum lagen wir im Bett, legte er seinen Arm um mich und kuschelte sich an mich, wir redeten die ganze Zeit über dies und das. Irgendwann sagte er zu mir "Sag einfach JA, bitte." Ehe ich mich versah ging es zur Sache. Natürlich hätte ich nicht mit drauf einsteigen müssen, aber ich wollte es. Und der Sex war verdammt nochmal gut, sehr gut sogar! Er fragte mich dann später immer wieder, warum denn er, was eine Frau wie ich denn von ihm wolle. Und wo ich die ganzen Jahre gewesen wäre... das er gedacht hätte, dass ich auf seinen Kumpel stünde, er nie damit gerechnet hätte, dass ich mal neben ihm im Bett liegen würde. Soweit so gut. Dann kamen wir an einen Punkt wo ich nicht mehr weiter weiß. Er hat von seiner Freundin erzählt, dass sie in einem anderen Land lebt, sie nicht zu ihm ziehen will und er nicht zu ihr, das sie sehr wenig Kontakt haben und sich alle paar Monate mal für ein Wochenende sehen. Sie außerdem 11 Jahre jünger wäre und ihre Lebenspläne total voneinander abweichen. Er meinte, dass er sich mit mir eine Beziehung vorstellen könne. Wir schliefen irgendwann Arm in Arm ein. Nach dem wir wach wurden, redeten wir wieder sehr viel sehr lange, wobei er schon schweigsamer war, er auch noch immer Körperkontakt suchte aber halt zurückhaltender. Er wollte öfters was sagen, kam dann aber mit total belanglosem Zeug um die Ecke und nicht mit dem was er eigentlich loswerden wollte. Später sagte er selber, dass ihm gerade sehr viele Gedanken im Kopf herumschwirren. Er betonte immer wieder, dass wir uns nicht ineinander verlieben dürfen, bzw ich es nicht darf. Auf der anderen Seite, kam er dann damit, dass er quasi unsere Zukunft plante oder warf in den Raum "das nächste Mal schreibst du mir, dass du Sex willst, dann bin ich vorbereitet" oder "Hmm...ich hätte gerne da und da mal Sex" Joar... was soll man in so einem Moment dazu sagen!? Ich habs auf sich beruhen lassen, denn so ein Gefühlschaos ist keine einfache Kiste. Daher wollte ich ihn nicht drängen oder so. Haben dann noch zusammen was gegessen und einen Film geguckt, dann bin ich nach hause. Seit dem ist Funkstille und ich bin froh das wir diese Woche unterschiedliche Schichten haben, sodass ich ihn nicht sehe. Wollte ihm eigentlich nicht schreiben, aber gestern habe es dann doch getan, worüber ich mich ein bisschen ärgere. Habe ihn nur gefragt ob er am xx schon was vor hat (habe nämlich Karten für ein Event, wo er hinwollte) . Also nicht schlimmes oder verfängliches. Antwort kam von ihm aber keine. Was kann ich von dem Mann denn nun erwarten? Ich blicke da echt nicht mehr durch. Da ich ihn auch nicht bedrängen möchte, habe ich jetzt erstmal nichts weiter geschrieben, aber kann/sollte ich in ein paar Tagen nochmal nachhaken, was denn nun mit dem xxten ist? Zumal wir die nächsten 14 Tage dann wieder zusammen arbeiten werden und uns hören/sehen, ob wir wollen oder nicht. Keine Ahnung wie ich mich da dann verhalten soll. Und irgendwie hat er mit diesem "Wir dürfen uns nicht verlieben" bei mir genau das Gegenteil bewirkt. Wo es vorher nur Freundschaft war, entwickel ich nun langsam Gefühle und ich bekomme den Typen nicht mehr aus dem Kopf. Außerdem, je länger er sich nicht meldet, desto mehr er wacht mein Jagdinstikt, der mir sagt "den Mann musst du haben" Total dumm eigentlich...