Kalibriere Dich richtig!
33 33

46 Beiträge in diesem Thema

Gerade heute ein für mich spannender Artikel. Danke!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehr interessant das Ganze!

Aber soll ich dann auch pacen, wenn mein HB die Arme verschränkt und die Füße von mir wegzeigen?

Das baut doch Widerstände auf anstatt ab?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Ping,

nein, eine "negative" Physiologie würde ich nicht spiegeln. Bei den Armen kommt es darauf an, ob sie sich mit ihrem gesamten Oberkörper zusammenzieht, also eine Anspannung Im Tonus sichtbar ist, oder ob sie nur locker ihre Arme aus Bequemlichkeit verschränkt. Es könnte durchaus auch an der Kälte liegen.

Diese Haltung würde ich zu Übungszwecken auch beobachten gehen. Gutes Feld sind zum Beispiel Paare beim Streit, Politiker bei Debatten, Diskussionsrunden im Fernsehen. Wie bringen Menschen ihre Widerstände körpersprachlich zum Ausdruck?

Verschränkt die HB ihre Arme aus Bequemlichkeit, kannst Du diese Pose sogar sehr gut pacen.

Grundsätzlich, wenn das HB auf diese Weise "Abwehr/Widerstand" signalisiert, lief vorher schon etwas schief. Meistens eben ein Approach von der falschen Richtung, überfallartig.

Dann hilft eben nur Neutralität, den Widerstand erkennen, und am besten eine Utilisation der Situation.

Der Widerstand lässt sich bestens utilisieren/gebrauchen, indem man diesen verbal und körpersprachlich abbaut.

Dies könnte ein "Ich hoffe gerade nicht, dass ich dich erschreckt habe " oder "ich sehe, dass du deine Arme verschränkst"

Körpersprache locker, und eher neutraler 45 Grad WInkel.

Manchmal kommt dann ein "ist ja kein Wunder, wenn du mich so frontal angräbst" , oder "bist du immer so?"

Dann ist man wieder im Spiel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank, ich werde das mal versuchen zu beobachten bei allen möglichen Leuten.

Ich hab allerdings noch einige Fragen dazu:

1) kann man das/die represäntatiomssystem/e auch vor dem approach schon erkennen? wäre sicher hilfreich um gleich den 'richtigen' opener zu verwenden

2) du schreibst du versuchst den close 'just at the right time', aber wie weißt du das? gibt es da besondere anzeichen oder ist das eine Erfahrungssache?

3) Du erwähnst auch bestimmte Eigenschaften von verschiedenen Systemen (kinestäthisch, auditiv). Gibt es eine Art Liste mit den Eigenschaften die mit den Systemen verbunden sind?

Falls dumme Fragen dabei sind, knüpft mich bitte nicht auf. ich bin noch neu bei dem Ganzen hier und versuch mich einzulesen. Als Schüler ist meine Freizeit gerade gegen Semesternde begrenzt und es gibt einfach zu vieles das man verstehen sollte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank, ich werde das mal versuchen zu beobachten bei allen möglichen Leuten.

Ich hab allerdings noch einige Fragen dazu:

1) kann man das/die represäntatiomssystem/e auch vor dem approach schon erkennen? wäre sicher hilfreich um gleich den 'richtigen' opener zu verwenden

Jaein. Hast du zum Beispiel gute Sicht auf das Target, wie sie sich mit jemandem unterhält, dann kannst du die Augenzugangshinweise nutzen.

augenzugangshinweise_web.jpg

Diese allein führen dennoch nicht 100% zum bevorzugten Reprsys, da nahezu jeder Mensch mehrere nutzt. Vielleicht kennst du das: Du stellst jemanden zb eine Frage, und er kann sich nicht sofort erinnern, dann pendeln die Augen zwischen links oben und rechts oben. Ist dies mehrere male der Fall, und die anderen Systeme werden vernachlässigt, dann ist das ein gutes Indiz für ein visuelles System. Genauso mit Auditiv. Problematischer wird es dann unten, da brauchst du mehr, als nur Beobachtung.

Ist das Target zb internal auditiv und am Denken ist der Blick abwesend, und es zeichnet sich zb durch automotorisches Kauen an der Lippe, Tippen mit den Fingern am Tisch etc. Dies ist aber ein Erfahrungswert. Grundsätzlich baue ich aber das Game ohne den "richtigen" Opener auf, da es diesen nicht gibt. Die Richtigkeit entspringt der Kommunikation, und dem Lesen meines Gegenübers.

2) du schreibst du versuchst den close 'just at the right time', aber wie weißt du das? gibt es da besondere anzeichen oder ist das eine Erfahrungssache?

Klar, wenn du lange genug paced, und ins leading wechselt, und bemerkst, dass dir das Target folgt, dann close. Folgt das Target nicht, dann geduldig weiter pacen.

3) Du erwähnst auch bestimmte Eigenschaften von verschiedenen Systemen (kinestäthisch, auditiv). Gibt es eine Art Liste mit den Eigenschaften die mit den Systemen verbunden sind?

Sind alles Erfahrungswerte, bzw Muster, die ich beobachtet habe. Kinesthäten sind eher spontan, handeln nach ihrem Gefühl, bevorzugen warme Farben, mögen bequeme Klamotten. Visuelle Typen sind gern äusserlich ansprechend gekleidet oder sind künstlerisch tätig , auditive haben musikalische Präferenzen, digital auditive planen gerne, leben nach Agendas, sind strukturierter. Rufst du einen Kinesthäten an und willst mit ihm in Urlaub fahren, sagt er "los geht's" Ein auditiv Internaler wird erstmal das Auto checken nach Öl, Reifendruck, Licht etc. Bekannte Köche sind zb nahezu alle durch die Bank Gustis :-D Frauen mit olfaktorischen Präferenzen benutzen gerne viele verschiedene Düfte, Duftkerzen, Öle, und mögen dies auch an ihren Männern.

Natürlich gibt es auch hier Ausnahmen.

Falls dumme Fragen dabei sind, knüpft mich bitte nicht auf. ich bin noch neu bei dem Ganzen hier und versuch mich einzulesen. Als Schüler ist meine Freizeit gerade gegen Semesternde begrenzt und es gibt einfach zu vieles das man verstehen sollte.

Nein die Fragen sind gut, wichtig ist jedoch, dass du deine eigenen Beobachtungen machst, und deine eigenen Muster erkennst und verfeinerst. Diese Beobachtungsfähigkeit ist wirklich an viel Arbeit geknüpft.

Das Gute ist, wenn du weisst, wo du hinschauen musst, dann eignet sich nahezu jeder Ort, wo du beobachten/zuhören kannst. Schule/Uni/Mensa ist ideal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

sehr schöner Artikel, auch wenn ich vieles schon gewusst habe, haben mir dein Schreibstil und deine Beispiele Lust darauf gemacht, das ganze Infield zu üben. Morgen hab ich ein Date, da wird das dann gleich mal alles ausprobiert :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum muss das alles immer so komplex sein, kein wunder dass es immer heißt Frauen seien kompliziert.

Ich hab bisher nie auf so.. Signalwörter geachtet, mal sehn ob mir jetzt auffällt, dass sie nicht gleichmäßig benutzt werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum muss das alles immer so komplex sein, kein wunder dass es immer heißt Frauen seien kompliziert.

Ich hab bisher nie auf so.. Signalwörter geachtet, mal sehn ob mir jetzt auffällt, dass sie nicht gleichmäßig benutzt werden.

Weil der Mensch ein Uberkomplexes Wesen ist?

Du glaubst gar nicht, worauf man sich noch so kallibrieren kann. Ich denke da nur an Metaprogramme, oder komplexe States.

Da sind Repräsentationssysteme noch Basics.

Gut geschrieben Sat! Ich ziehe lieber mit auditiven Weibchen ins Feld!

Gruß Edde

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Soo nachdem mein Anschluss wieder läuft ist mir hier was aufgefallen, Stichwort Augenzugang:

Ich hab so etwas schon an anderer Stellen, ohne PU-Verbindung gesehen und wenn ich das richtig verstanden habe dann müsste doch erinnern links und konstruiert rechts sein? Das würde auch zu der Sache mit der "Zeitlinie" der meisten Menschen passen.

Noch eine Sache, kann man daraus Rückschlüsse auf die Systeme ziehen? Ich meine jetzt wenn zB jemand gefragt wird, was jemand anderes gesagt hat, dann würde die gefragte Person doch die Augen a lá auditiv-erinnern bewegen, auch wenn er/sie eigentlich olfaktorisch-gustatorisch veranlagt wäre oder nicht? Ich hoffe das war einigermaßen verständlich formuliert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wow satsang.

Ich wusste garnicht das das Thema kali so gross ist, bis jetzt war kali für mich ausschliesslich die Entscheidung zwischen C&F, P&P oder Storylining.

Wenn ich auch nur ein paar Fetzen aus dem Beitrag mitnehmen kann, möchte ich trotzdem danke sagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Soo nachdem mein Anschluss wieder läuft ist mir hier was aufgefallen, Stichwort Augenzugang:

Ich hab so etwas schon an anderer Stellen, ohne PU-Verbindung gesehen und wenn ich das richtig verstanden habe dann müsste doch erinnern links und konstruiert rechts sein? Das würde auch zu der Sache mit der "Zeitlinie" der meisten Menschen passen.

Stichwort hier "bei den meisten" Menschen. Denn ob erinnern links, und konstruieren rechts ist, diese Beobachtung kannst du auch nur erfragen.

Du kannst gerne jemandem, den du kennst sagen, er soll sich an das schönste Foto erinnern, das je von ihm geschossen worden ist.

Beobachte dann wohin seine Augen gehen. Dann sage ihm, er soll sich einen grünen Elefanten mit lila Punkten vorstellen.

Beobachte dann, wohin seine Augen gehen.

Dann hast du ein präziseres Bild.

Damit kalibrierst du dich aber auf seine Augenzugangshinweise und nicht auf die Person. Im Game sind diese, wie bereits gesagt , vernachlässigbar.

@Sheytan, die Punkte, die du ansprichst, sind ja ein weiterer Bestandteil, die du auffahren kannst, bzw wie du dich auf ein Verhalten kalibrierst. Ein guter Verführer weiss, wie er mit P&P verhaltenstechnisch umgeht. Damit kalibrierst du dich auf ein Verhalten.

Hier sind wir jedoch noch weit weg davon. Viele angehende Verführer haben überhaupt Angst eine Frau anzusprechen.

Sie überlegen sich die allergrößten Schlachtpläne und wollen so witzig und innovativ bei ihrer Wortwahl sein, wie nur möglich.

Schau dir genau die Vids von diesem Devil an, er ist die Verkörperung des Widerstands, quasi eine Persona repugnata. Er steuert teilweise so frontal auf die Mädels zu, dass du immer das Gefühl bekommst, die Frau geht in ihrem Kopf immer noch weiter, aber irgendwas steht ihr im Weg :-D Dann kommt er mit irgendeinem Shit über die nächste Bushaltestelle, oder wo ist hier die nächste Party. Selbst wenn er die Nummer kriegt, ob Fakenummer oder echt, an was wird sich die Frau erinnern, wenn er klingelt?

Ich will dem Opener den Druck wegnehmen und sage, dass es viel einfacher geht, nämlich auf der Rapport Schiene und körpersprachlich. Alles was neu ist, kommt einem überdimensioniert vor. Bist du aber jede Woche im Feld und übst dich darin, dich zu kalibrieren,und Leute zu beobachten, ist diese Art des Openers eine weit einfachere, und subtilere, und eine, die dich im Mind des Targets sagen wir mal besser positioniert. Ich habe dieses Vorgehen schon soweit perfektioniert, dass ich mit perfektem Rapport Game zum Lay kam, ohne auch nur überhaupt verbal mehr als Alltägliches zu erzählen. Teilweise sogar wortlose Close, gerade in Locations, wo du kaum ein Wort verstehst.

Übung macht den Meister!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab mal ne Frage zum Spiegeln. Soll man eine Person wie einen Spiegel "spiegeln", also wenn die Person den linken Arm hebt, man selbst den rechten, so dass man zum Spiegelbild wird.

Oder alles genau wie die Person machen, so dass sie sich selbst spiegelverkehrt sieht? Oder ist es komplett egal :P? Danke!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab mal ne Frage zum Spiegeln. Soll man eine Person wie einen Spiegel "spiegeln", also wenn die Person den linken Arm hebt, man selbst den rechten, so dass man zum Spiegelbild wird.

Oder alles genau wie die Person machen, so dass sie sich selbst spiegelverkehrt sieht? Oder ist es komplett egal :P? Danke!

Meiner Erfahrung nach ist es nicht egal. Bzw ich setze mich , oder stelle mich neben die Leute und spiegele ihre Bewegungen und ihre Makroexpression im selben Tempo.

Nimmt die Frau etwas aus einem Regal mit der rechten Hand, und ich stehe zu ihren rechten Hand seitlich, benutze ich die selbe Hand in der selben Geschwindigkeit. Bei mir kommt das intuitiv und natural, habe die andere Hand ehrlich gesagt noch nie benutzt. Wenn ich mir das jetzt vorstelle, habe ich eher kein gutes Stimmigkeitsgefühl dabei.

Probiere es am besten selbst aus!

Beim sitzen reicht es zb die Beine im selben Winkel zu platzieren. Oder mit den Füßen im selben Winkel dem anderen gegenüber zugewandt stehen, sodass ein gleichschenkliges Dreieck entsteht. Das ist allgemein gesagt subtiler und wirksamer. Ein zu präzises Spiegeln, wie du es beschreibt, wird eher wieder Widerstände auslösen, wenn es aufgesetzt wirkt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Speziell noch ein Zitat zu den Augenzugangshinweisen von Bandler/Grinder (aus: Neue Wege zur Kurzzeittherapie. Junfermann, Paderborn, 1981, S. 44):

"Wir bieten Euch hier Generalisierungen an ... Diese Generalisierungen sind nur Tricks, um Euch dazu zu bringen, auf Eure Erfahrungen zu achten und eine bestimmte Dimension sinnlicher Erfahrung wahrzunehmen, die nicht zu beachten Ihr kulturell trainiert seid. Wenn Ihr sie beachtet, habt Ihr eine gewaltige Informationsquelle über die unbewussten Prozesse der anderen Person. Ihr werdet Leute finden, die in seltsamer Weise organisiert sind. Aber sogar jemand, der total abweichend organisiert ist, wird systematisch sein: seine Augenbewegungen werden eine Systematik haben, die für ihn gilt. Sogar jemand, der konsequent nach oben blickt, wenn er ein Gefühl hat, und konsequent nach unten, wenn er sich ein Bild macht, wird intraindividuell konsistent bleiben. Wichtig ist nur, dass Ihr über die sinnliche Erfahrung verfügt, um zu bemerken, wer was macht."

Bei den Augenzugangshinweisen geht es also um intrapersonelle Muster, nicht um ein interpersonelles, generelles menschliches Merkmal. Dazu wäre ein entsprechendes Forschungsdesign nötig und interessant.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey,

Bei den Augenzugangshinweisen geht es also um intrapersonelle Muster, nicht um ein interpersonelles, generelles menschliches Merkmal.

Das ist ja auch der Punkt warum eine Arbeit wie

http://www.plosone.o...al.pone.0040259

zwar auf den ersten Blick schlüssig erscheint in ihrem Ansatz, einen bedeutsamen NLP-Ansatz widerlegt zu haben, doch nicht mit der Realität eines subjektiven Erlebens und ebensolcher Erfahrung einhergeht. Letztendlich haben die Autoren bewiesen, dass die seit „Lie to me“ durchaus populäre Generalisierung „Ein Mensch schaut immer nach links oben, wenn er visuell konstruiert“ nicht stimmt. Aber das hätte ihnen ein tatsächlicher Anwender schon vorher sagen können. Ohne saubere Kalibrierung keine sichere Aussage.

Dazu wäre ein entsprechendes Forschungsdesign nötig und interessant.

Und ich glaube, dass dies ohne jemanden, der wirklich Ahnung von der Materie hat, einfach nicht oder eben schlecht zu machen ist. Gerade bei den Makroexpressionen finden teilweise in Sekundenbruchteilen Prozesse statt, die ein ungeübtes Auge schlicht nicht erkennt oder missdeutet. Wie gesagt, das spricht mehr als deutlich für eine Allianz zwischen psychologischer Wissen- und neurolinguistischer Anwenderschaft, die nicht auf Misstrauen, sondern auf echter Kooperation beruht.

Herzliche Grüße,

Tsukune

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wem sagst du das :-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde es super, wenn hier Leute mit Erfahrung in einem Thema eine Einführung dazu posten, die nicht so total oberflächlich ist, wie die zweiseitigen posts in der "Schatztruhe".

Dadurch können andere ins Thema reinriechen ohne sich extra Bücher beschaffen zu müssen.

Danke dafür an Satsang.

Ich selbst habe von NLP keine Ahnung und hatte entsprechende Vorurteile, dass es sich bei NLP größtenteils nur um bullshit und mental masturbation in riesigem Umfang handelt, wohingegen etwa TD mit seinen Jüngern bei aller Kritik harmlos gegen ist.

Und es freut mich, festzustellen, dass diese Vorurteile berechtigt waren.

Die dargestellten Techniken widersprechen im übrigen völlig der derzeitigen PU Lehrmeinung der top guys von wegen mal solle nicht reaction seeking sein. Was anderes als reaction seeking ist man nicht, wenn man versucht, mit bestimmten Techniken und Manipulationen bestimmte Dinge zu erreichen. Erfahrene Frauen schnappen die subcom auf und erkennen, dass die NLPler full of shit sind.

Wenn NLP funktionieren würde, hätte es sich durchgesetzt. Auch im PU. Hat es aber nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für deine Meinung Alaric. Dein erster Post in diesem Forum gilt meinem Thread. Da fühle ich mich geehrt.

Der Punkt ist, ich glaube gern, dass du glaubst, guter Rapport wäre gleichzeitig reaction seeking. Nur weisst du, mich interessiert eine Lehrmeinung von irgendwelchen "top guys" nicht, wenn sie sich nicht mit meiner Erfahrung deckt.

Ich mache meine Erfahrungen, und versuche daraus die entstandenen Muster aufzuarbeiten und neu zu präsentieren. Das empfehle ich durch die Bank jedem.

Prinzipiell glaube ich, dass wenn man ein bestimmtes Modell nicht richtig integriert, dass man dann IMMER reaction seeking ist. Ist in etwa so, als wollte man dem Lehrer beim Flötenunterricht folgen, und sein noch recht neues Lied nachspielen. Das würde nicht gehen, man wäre minimum immer eine halbe Oktave hinterher.

Bei viel Übung kann man das Lied dann irgendwann im Takt spielen.

Thats the flow, where magic happens.

Würde die Generalisierung "NLP Rapport = Reaction Seeking" für mich gelten, dann wären mir die Sets in den letzten 3 Jahren alle um die Ohren geflogen. Sind sie aber bis auf Ausnahmen nicht, da ich wie crazy geübt habe, und gut im Takt bin, entsprechendes Feedback bekomme ich auch.

Wenn NLP funktionieren würde, hätte es sich durchgesetzt. Auch im PU. Hat es aber nicht.

Nur weil die meisten ihr Game nicht mit NLP Labeln, bedeutet noch nicht, dass sie es nicht anwenden, oder es nicht funktioniert ;-)

Gerade das Gegenteilige ist erkennbar, je mehr Du in NLP eintauchst, desto mehr siehst du die Zusammenhänge klarer.

Gibt also genug Jungs die ihr Game nicht als NLP verkaufen, aber es dennoch sehr NLP lastig aufbauen.

Und ja, der bekannteste NLP Seducer ist Paul Jeffrey Ross aka Ross Jeffries ;-)

Schau Dich im Forum um, da findest du genug Grundsatzdiskussionen zum Thema, dieser Thread soll den Anwendern und Feedback vorbehalten sein.

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh ich will dir deinen thread nicht kaputt machen. Ich will Neulingen nur helfen, das alles diffenzierter zu sehen.

Ich bin über vier Jahre dabei und habe einen gewissen Überblick.

Ja, wenn ein normaler Typ nur lang genug wie ein manipulativer creeper agiert, wird er irgendwann ein manipulativer creeper werden.

Dann ist es nichts mehr, was er macht, sonder was er ist: ein (sogar authentischer) manipulativer creeper.

Oh ich will dir deinen thread nicht kaputt machen. Ich will Neulingen nur helfen, das alles diffenzierter zu sehen.

Ich bin über vier Jahre dabei und habe einen gewissen Überblick.

Ne schon ok, du kannst den Thread nicht kaputt machen, du glaubst eben du kannst Leuten helfen etwas differenzierter zu sehen.

Ich glaube, die Leute sind erwachsen genug , mündig, und brauchen keinen Retter.

Da haben wir eben nur unterschiedliche Meinungen.

Aber wie gesagt, Sufu benutzen und Grundsatzdiskussionen woanders führen, und nicht hier im Thread.

Thx ! ;-)

PU-Neulinge haben keinerlei Überblick über die Szene und keine Ahnung, wie sie das alle zu bewerten haben. Das kommt erst ganz langsam mit der Zeit und hat aber auch rein garnichts mit ihrem Alter zu tun.

Das führt dann auch zu sowas, dass sich ganz viele Anfänger mit der alten mystery method oder sogar speed seduction beschäftigen, obwohl nun wirklich niemand, der fortgeschritten ist, noch eben jene Sachen benutzt oder ernst nimmt.

Als ich damals neu war, hab ich auch RJ und den ganzen Mist gelesen und damit meine Zeit verschwendet.

Deswegen kann ich Leute, die speed seduction unterrichten oder verteidigen, nur auf eine Stufe mit unserem heißgeliebten Berliner Teufel stellen.

bearbeitet von Alaric

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh ich will dir deinen thread nicht kaputt machen. Ich will Neulingen nur helfen, das alles diffenzierter zu sehen.

Ich bin über vier Jahre dabei und habe einen gewissen Überblick.

Ne schon ok, du kannst den Thread nicht kaputt machen, du glaubst eben du kannst Leuten helfen etwas differenzierter zu sehen.

Ich glaube, die Leute sind erwachsen genug , mündig, und brauchen keinen Retter.

Da haben wir eben nur unterschiedliche Meinungen.

Aber wie gesagt, Sufu benutzen und Grundsatzdiskussionen woanders führen, und nicht hier im Thread.

Thx ! ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin über vier Jahre dabei und habe einen gewissen Überblick.

Und dafür muss man einen zweiten Account aufmachen?

@Satsang, was soll ich sagen, ich hatte gestern eine Hammer Erfahrung. :-)

bin nach dem Training mit der Ubahn gefahren und unten am Gleis sah ich auf der Bank eine HB8.

Zug kommt erst in 20min also ran an die Übung.

Setz mich also neben sie, gottseidank war rechts ein Platz frei :-D

Sie hat die Beine über Kreuz und schaut in ihr Smartphone.

Ich setz mich neben sie, ohne sie großartig zu beachten, schlag meine Beine über Kreuz , nehm mein Handy und mach das selbe wie sie.

Hab das Handy in der selben Hand gehalten und mit der rechten genauso geblättert wie sie.

War nicht ganz einfach, weil ich in der selben Haltung nicht klar sehen konnte was sie macht.

Hab die Bewegung an ihrem Oberarm abgelesen.

Da ging ungf. 2 Minuten.

Dann hat sie sich von links wieder eher in Richtung Bahngleis gedreht.

Ich pace ein wenig später und mache das selbe.

Und jetzt kommts:

Sie schaut mich an, dreht sich zu mir her und sagt: "Kennen wir uns von irgendwo her?"

Und ich bin einfach zusammengebrochen, und konnt mich nicht mehr halten vor Lachen.

sie dann: "Was ist so lustig"

ich hab das Ding noch gerettet, und sagte das erste was mir eingefallen ist: "Das selbe habe ich mir grade auch gedacht"

ich dachte mir dann dass sie beleidigt sein wird oder so, aber sie hat mitgelacht, und dabei hat sie sich zu mir gedreht.

Ich hab ihr dann auch die Haltung gepaced und hab ihr vom Basketball training erztählt und sie erzählte irgendwas über lange Wartezeiten der Ubahn.

Dann haben wir herausgefunden, dass wir nicht die selbe Ubahn nehmen und ich dachte mir WTF, her mit der Nummer.

ich sagte "Muss weg, ich will deine Nummer haben, lass uns was zusammen machen" oder so, genau weiss ich das nicht mehr. :rofl:

Jetzt hab ich die Nummer, und das war so easy wie noch nie davor.

Ich bleib auf jeden Fall am Ball!! Das ist echt geil!

Was mir aufgefallen ist, deswegen weil ich die ganze zeit damit beschäftigt war zu pacen, hatte ich nicht mehr diese Gedanken was sein wird, oder obs klappt.

Ich musste lachen , weil das so krass war irgendwie, kann gar nicht sagen warum.

Grüße

bearbeitet von Kommandant Gamma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nice one Gamma!

Dein Bericht erinnert mich an Paul McKennas Rapport Feldversuche am Flughafen.

Ich kann mir schon vorstellen, wie du gelacht hast :-D

Als ich das erstemal Milton Talk geübt habe, bin ich ebenfalls fast zusammengebrochen.

Der Kollege sitzt neben mir, und auf einmal fangen seine Augen an zu flattern, starker Schluckreflex, Schultern sinken und ich merke, der Typ geht volle Kanone in Trance.

Jetzt wollte ich nicht, dass er wieder rausfällt, nur weil ich lache, und deswegen habe ich das Lachen unterdrückt und habe mich wahrscheinlich ziemlich bescheuert angehört :-D

Jedenfalls war alles gut. Lachen ist gesund :-D

Was mir aufgefallen ist, deswegen weil ich die ganze zeit damit beschäftigt war zu pacen, hatte ich nicht mehr diese Gedanken was sein wird, oder obs klappt.

Ich musste lachen , weil das so krass war irgendwie, kann gar nicht sagen warum.

Ja ist klar, dein Fokus geht woanders hin, als in deinen internalen Modus. Du kannst bekanntlich nicht zwei Dinge gleichzeitig mental stemmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Wilson

Komme gerade aus der Stadt.

Bin in eine Drogerie gegangen, es war einigermaßen was los.

Ich habe mich dann als erstes zur rechten einer Dame mitte 20 begeben, die gerade diverse Kosmetika für die Wimpern herausnahm, anschaute und wieder reinstellte.

Egal, ich nahm also zeitgleich wie sie und mit der gleichen Hand die Produkte heraus, versuchte Geschwindigkeit und Körperhaltung so gut wies ging zu pacen.

Sie nahm mich nicht bewusst wahr, war scheinbar richtig beschäftigt mit dem Zeug, ich stand keinen halben Meter neben ihr.

Ich wollte vorrangig das Pacen und den Rapportaufbau üben und dann eventuell ein kleines Gespräch beginnen.

Was passierte war, dass nach ungefähr einer halben Minute die Frau weg von den Produkten ging, in Richtung links.

Ich habe es dann noch bei drei-vier anderen Frauen, die auch mit dem Betrachten und Testen von irgendwelchen Deosprays, Kosmetikartikeln usw. beschäftigt waren.

Es passierte echt immer exakt dasselbe: Sie schienen mich nicht bewusst wahrzunehmen. Nach gut 30 Sekunden stellten sie das gerade begutachtete Produkt ab und gingen nach links.

War auf jeden Fall lustig das auszutesten.:D

Das mit dem "nicht bewusst wahrnehmen" könnte ein Zeichen dafür sein, dass ich einigermaßen gut gepaced habe, oder?

Hab mich nicht an sie rangeschlichen, bin einfach zum rechten Platz neben ihr und hab ein Deo rausgenommen sofern sie eins in der Hand hatte.

Dass es dann nicht weiterging liegt denk ich mal am Leading? Genau an dem Punkt scheiterts, habe schon öfters die Körperhaltung und den Atemrhytmus von Leuten im Zug oder im Bus gespiegelt.

Ich hatte dann aber kein Plan wie ich nur nonverbal die Führung so übernehmen soll, dass ich selbst gespiegelt werde.

Mfg Wilson

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zunächst einmal ein herzliches Danke für den Thread!

Ich möchte dir von meiner Erfahrung berichten, hatte letztes Jahr beruflich die Chance an einem Coaching teilzunehmen und einen Einblick in NLP zu bekommen. Habs danach dann testweise bewusst bei einem Date angewandt welches ich am selben Abend hatte und es hat den gewünschten Effekt gezeigt, Rapport, Makeout... leider wurde die Frau zu meiner Oneitis deswegen bin bei Pickup gelandet.

Aber zurück ins Jetzt! :db:

Gestern stolperte ich über den Thread und hab mich daran erinnert, dass es doch so gut funktioniert hatte und somit beschloss ich es wieder aktiv zu betreiben. Heute Morgen bei einer Sitzung auf der Arbeit viel mir dann die Sitzposition einer Kollegin auf, die schon fast halb auf ihrem Stuhl lag. Ich kopierte ihr verhalten über längere Zeit und verhielt mich weiterhin ruhig und gelassen. Ich saß übrigens rechts schräg gegenüber von ihr. Das ging solange bis ich keine Lust mehr hatte, also setzte ich mich aufrecht hin und schloss meine Jacke. Sie tat exakt das Selbe! Es fühlte sich für mich magisch an, danch ging sie mir nicht mehr vom schlapp brasselte über Gott und die Welt schien attracted zu sein.

Ich werde defintiv weitermachen und schauen ob sich mein Game bemerkbar dadurch verbessert. Ich halte dich auf dem laufenden!

Danke fürs aufwecken! :good:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

33 33