Der allgemeine Ex-back Thread
108 108

7.085 Beiträge in diesem Thema

Gerade eben, Gjenka schrieb:

Ich hab einen ziemlich lahmen Freundeskreis, die meisten arbeiten und oder sind hart langweilig, ich würde schon gerne viel unternehmen, allerdings klappt es Recht selten.

Ich habe halt einen Klassenkameraden mit dem ich oft rumhänge und der auch ein sehr aktiver Mensch ist. Ich würde mir aber echt gerne so ein riesigen Freundeskreis aufbauen aber wie geht man sowas an?

Ich scheue mich eigendlich nicht fremde Personen anzusprechen aber eine Freundschaft aufbauen klingt halt schon ein bisschen komisch. 1f602.png Es wäre echt kein Ding für mich mir einen neuen bekannten zu schaffen aber wie kreiert man daraus einen neuen aktiven Freundeskreis?  Wenn es ein theard dazu gibt wäre es nett, wenn mir jemand ein Link dazu schickt, dann lese ich mich rein. 

Einfach auf Leute zu gehen, mit ihnen öfter quatschen und Sachen unternehmen. Irgendwann dann Leute zusammen bringen. Zum Beispiel im Fitnessstudio "Kannst du mir vielleicht kurz helfen?" "Wow, du hast ja krasse Muskeln" "Wie oft trainierst du" ... geht über gemeinsame Hobbys am besten. Dann fragen ob man nicht mal vielleicht zusammen feiern gehen möchte, dann lernt man beim Feiern wieder neue Leute kennen usw.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin gerade am folgenden Punkt:

Wie lässt man am besten los und schließt es für sich komplett ab?

Ich denke, wir Menschen brauchen Zeit.
Jetzt habe ich 2 Wochen dem ganzen stark hinterher getrauert.
Den Schalter konnte ich nicht von heute auf morgen einfach so umlegen.
Hätte nicht gedacht, dass die Frau mich doch so umhaut.
Andere Frauen interessieren mich einfach nicht, mir kommen sie alle so langweilig und uninteressant vor.

Ich hätte mit ihr echt eine Zukunft gesehen, an der man gemeinsam für arbeitet.
Indem man Probleme gemeinsam bespricht und einen Umgang findet.
Denn das wäre es wert gewesen für die übrigen starken Gemeinsamkeiten zwischen uns.
Viele Frauen habe ich gehabt und mit keiner habe ich so viel Potenzial gesehen wie mit ihr.

Ich werde nie verstehen wie man gemeinsam so gute Zeiten haben kann, sie einerseits ihre Gefühle mir gegenüber so eindeutig äußert und dann direkt nach dem Urlaub zur Erkenntnis kommt, es würde nicht passen usw....

In meinem Fall muss ich wohl den ganzen Whatsapp Chat seit Tag 1 löschen + ihre Nummer.
Dieser Gedanke tat mir bisher sehr weh.
Ich wollte das alles einfach nicht löschen und verabschieden.
Wir haben auch da viele schöne Dinge (Texte, Bilder etc.) miteinander geteilt.

Sonst noch ein Rat von euch hierzu?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Froncolo

Mir geht / ging es genauso.

Tu es. Alles andere hält dich nur auf und verzoegert den Heilungsprozess.

Bei mir wird es nun von Tag zu Tag besser, ganz langsam - auch wenn ich mich immer noch dabei ertappe "was waere wenn?" und aehnliches zu fragen.

Ich hatte auch schon Momente, wo ich Interesse/Lust auf andere hatte. Aber dann wieder blockiert.

2 Wochen sind nichts, ich rechne damit, dass ich evtl. in Monaten wieder fit bin.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 1.9.2017 um 14:03 , Bernd-das-Brot schrieb:

Ausgangsfrage: Wie viele Männer gibt es auf dieser Welt wirklich, die ihre Ex zurückgewinnen konnten, obwohl sie endgültig Schluss machte?

Mir ist es gelungen.. sie war meine erste große liebe.. was heißt Gelungen.. sie kam nach drei Jahren auf mich zu und hat sich mal gemeldet.. hat mich sehr gefreut.. und so kam es wieder zum Kontakt.. sie war ein neuer Mensch in meinen Augen.. ich in ihren auch.. Vertrautheit war trotzdem noch da.. da alte Liebe rostet nicht sagt man ja 😄 Aber auf jeden Fall.. hat sie sich wieder in mich verliebt.. sie ist auch ein echter guter harmonischer Mensch.. aber ich habe derzeit kein Interesse an einer Beziehung auch wenn ich sie sehr mag.. aber darüber sieht sie hinweg und schläft öfters mal bei mir und den Rest könnt ihr euch denken.. ich bin mit der Situation zufrieden.. aber mit ihr eine neue feste Beziehung anzufangen würde ich irgend wann bestimmt wieder aber nicht derzeit.. 

aber so etwas klappt auf jeden Fall nach Jahren aber nicht nach Monaten wie sich die meisten das vorstellen.. und ich wollte sie nicht mal mehr haben.. war einfach ein Zufall.. sollte ich mir irgend wann die Hörner abgestoßen haben.. dann könnte ich darüber nachdenken.. aber zurzeit.. passe ich in keine Beziehung rein da ich noch mit zu vielen Frauen den Kontakt pflegen möchte.. und nicht nur daheim essen will.. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo. Ich habe eine Frage.

Ich wollte meiner Ex (ich will sie wieder, wenn ich mein Leben in Ordnung habe) helfen, dass sie beziehungsfähiger wird (selbstwert), weil sie sagt sie hat Probleme damit. Wann ist dafür der richtige Zeitpunkt ohne mir durch beenden der Funkstille die Back-Chancen zu versauen.?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 15.9.2017 um 18:34 , NoBrainerNoGainer schrieb:

Hallo. Ich habe eine Frage.

Ich wollte meiner Ex (ich will sie wieder, wenn ich mein Leben in Ordnung habe) helfen, dass sie beziehungsfähiger wird (selbstwert), weil sie sagt sie hat Probleme damit. Wann ist dafür der richtige Zeitpunkt ohne mir durch beenden der Funkstille die Back-Chancen zu versauen.?

Der richtige Zeitpunkt ist: garnicht. 

Sie kann sich nur selbst helfen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 13.9.2017 um 14:20 , DonChiko schrieb:

aber so etwas klappt auf jeden Fall nach Jahren aber nicht nach Monaten wie sich die meisten das vorstellen.. und ich wollte sie nicht mal mehr haben.. war einfach ein Zufall.. sollte ich mir irgend wann die Hörner abgestoßen haben.. dann könnte ich darüber nachdenken.. aber zurzeit.. passe ich in keine Beziehung rein da ich noch mit zu vielen Frauen den Kontakt pflegen möchte.. und nicht nur daheim essen will.. 

Das sehe ich mittlerweilen auch so. Diese ganzen Ratgeber mit Ex-zurück in 1 Monat sind in meinen Augen Bullshit. Man hat oder hatte einen derartigen Attraction-Verlust, den kann man nicht glaubhaft in 1 Monat "reparieren". 

Ich merke selbst täglich, wöchentlich, welche tolle Entwicklung meine Persönlichkeit nimmt (auch dank der Buchempfehlungen und Ratschläge dieser Community) und ich finde es gut, dass ich aus dem Schmerz lernen konnte."

"Pain is temporary. It may last a minute, or an hour, or a day, or a year, but eventually it will subside and something else will take its place. If I quit, however, it lasts forever."

Lance Armstrong

In diesem Sinne:

Entwickelt euch weiter und gebt nicht auf euch zu entwickeln. Der Rest ergibt sich in der Zukunft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aber ihr könnt mir gerne mal erklären was das bei mir zu heißen hat.. 

bei mir ist es ja seit Januar vorbei.. habe hab null Gefühle für meine Ex.. das kann ich zu 100% sagen.. ich hab mit ihr abgeschlossen.. doch da gibt es einen hacken.. gestern sah ich ihr Auto bei mir in der Stadt parken.. vor irgend einem Haus.. hab ich richtig Herzklopfen (doch nicht abgeschlossen ?) bekommen.. dachte mir wenn ich schon ihr Auto sehe dann kann ich von ihrem Onkel das Buch für die hunde Erziehung gleich an die Windschutzscheibe ablegen.. per Post wäre mir das zu viel Aufwand gewesen.. aber was ich euch fragen möchte.. wieso hat mein gutes Herz so geklopft und kam darauf nicht klar das ich ihr Auto da stehen sah..  hab mir dann abends darüber ständig Gedanken gemacht.. das kann doch nicht wahr sein... wenn jemand für das Geschehen eine Antwort parat hat, würde ich sie mir gerne anhören.. 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute, DonChiko schrieb:

Aber ihr könnt mir gerne mal erklären was das bei mir zu heißen hat.. 

bei mir ist es ja seit Januar vorbei.. habe hab null Gefühle für meine Ex.. das kann ich zu 100% sagen.. ich hab mit ihr abgeschlossen.. doch da gibt es einen hacken.. gestern sah ich ihr Auto bei mir in der Stadt parken.. vor irgend einem Haus.. hab ich richtig Herzklopfen (doch nicht abgeschlossen ?) bekommen.. dachte mir wenn ich schon ihr Auto sehe dann kann ich von ihrem Onkel das Buch für die hunde Erziehung gleich an die Windschutzscheibe ablegen.. per Post wäre mir das zu viel Aufwand gewesen.. aber was ich euch fragen möchte.. wieso hat mein gutes Herz so geklopft und kam darauf nicht klar das ich ihr Auto da stehen sah..  hab mir dann abends darüber ständig Gedanken gemacht.. das kann doch nicht wahr sein... wenn jemand für das Geschehen eine Antwort parat hat, würde ich sie mir gerne anhören.. 

 

 

u still got feelings for her man!

aber trotzdem kannst du mit der sache abgeschlossen haben, schließt sich ja nicht aus!

Du hast sie als liebenswerten Menschen kennen gelernt und als den hast du sie wohl noch irgendwo im herzen in erinnerung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, BadBanker schrieb:

Du hast sie als liebenswerten Menschen kennen gelernt und als den hast du sie wohl noch irgendwo im herzen in erinnerung.

Kann schon sein.. aber mal schauen wie lang das andauern wird bis ich sie mal sehen kann ohne Herzklopfen.. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Don, fall nicht zurück. Du bist doch nen guten Weg gegangen bisher.  FtoW usw...

Wenn du Herzklopfen bekommst wenn du eine schöne Frau siehst, dann ist das doch normal. Wenn du aber Herzklopfen bekommst weil es deine Exfreundin ist und nicht einfach nur eine schöne Frau dann bist du noch nicht über sie hinweg. Gesteh es dir ein, aber lass es so stehen.

Ich denke an jede Ex in bestimmten Situationen, aber Herzklopfen hört irgendwann auf. Versprochen. Irgendwann denkst du mit Wohlwollen ohne Hintergedanken und daraus resultierendem Herzklopfen an die Person und freust dich das es Ihr und Dir gut geht. Nicht mehr und nicht weniger.

Gib Dir noch mehr Zeit und nächstes Mal fahrst du einfach weiter und freust dich das du dich selbst ausgetrickst hast.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Stunden, Tschilo schrieb:

Don, fall nicht zurück. Du bist doch nen guten Weg gegangen bisher.  FtoW usw...

Wenn du Herzklopfen bekommst wenn du eine schöne Frau siehst, dann ist das doch normal. Wenn du aber Herzklopfen bekommst weil es deine Exfreundin ist und nicht einfach nur eine schöne Frau dann bist du noch nicht über sie hinweg. Gesteh es dir ein, aber lass es so stehen.

Ich denke an jede Ex in bestimmten Situationen, aber Herzklopfen hört irgendwann auf. Versprochen. Irgendwann denkst du mit Wohlwollen ohne Hintergedanken und daraus resultierendem Herzklopfen an die Person und freust dich das es Ihr und Dir gut geht. Nicht mehr und nicht weniger.

Gib Dir noch mehr Zeit und nächstes Mal fahrst du einfach weiter und freust dich das du dich selbst ausgetrickst hast.

Kollege meinte zu mir.. ich habe das alles eher verdrängt als verarbeitet.. war bis jetzt noch nicht einmal einen längeren Zeitraum ohne eine Frau.. ich hab überlegt mich hinzusetzen, und einen Brief an sie zu schreiben.. und ihn nicht weg zu schicken.. das habe ich in einem NLP Buch gelesen, damit man endlich Abschied nehmen kann.. und nochmals trauern soll.. ich Fall nicht zurück versprochen.. würde meine Ex auch nicht zurück nehmen wollen..  was in Zukunft passiert steht noch in den Sternen geschrieben.. aber im jetzigen Zeitpunkt wie die Monate davor ist die Sache für mich durch.. hab zahlreiche Frauen kennengelernt, es waren auch eins zwei dabei die nicht nur mein Glied erregt haben.. sondern auch mal Gefühle in mir erwecken konnten.. aber nach dem Sex waren sie mir wieder egal.. ich glaube eher das ich alle sozialen Netzwerken so wie  Frauen mal zu Seite legen sollte.. den Weg bin ich noch nicht gegangen.. auch wenn mir dieser Weg sehr schwer fällt.. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

Ich (31), sie (31), 11 Monate zusammen, LTR, sie hat's nach dem letzten Streit beendet.

Gründe:

-Extreme Eifersucht bei jeder Frau, mit der ich beim gemeinsamen Feiern auch nur geredet habe. Darauf basierend: kein Vertrauen zu mir

--》das führte oft zu heftigen Streitereien hinterher. Ihre Gefühle habe ich dabei wohl nicht ernst genug genommen, weil es für mich so absurd war.

- sie ist "nicht in der Beziehung angekommen", sieht keine Basis. Ticken zu unterschiedlich. Keine nähere Ausführung dazu.

- sie hat das Gefühl,  ich bin gedanklich immer woanders, nur nicht bei ihr (verstehe ich nicht)

Ich kapier es nicht. Vor 2 Wochen noch lief m.E. nach alles gut,  Sex war grandios, Probleme wurden meist direkt von mir angesprochen. Streitereien gehören für mich dazu.

Bin total fertig, liebe diese Frau trotz ihrer Macken. Halte KS ein, auf FB "entfernt", renne ihr nicht hinterher aber bringt sie mir das wieder?

Frage an die Profis hier: Morgen holt sie ihr Zeug. Wie soll ich mich am besten verhalten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin kein Profi, aber wenn ich dir einen Tipp geben darf dann:

Da Sie es beendet hat nach einem Streit ( wo meist die Emotionen hochkochen und Kurzschlussreaktionen Standard sind) ist dein Part das zu akzeptieren, freundlich zu sein und ihr helfen beim Sachen zusammenpacken und sie dann zur Tür zu begleiten und diese hinter ihr zu schliessen. Keine Fragen, kein nochmal reden, nichts. Die Frau wird schon wissen was sie da für einen Müll gebaut hat. Aber mal ganz abgesehen davon ist hier keiner Schuld für irgendwas, so ist halt der Lauf der Dinge.

Du solltest dir aber mal Gedanken machen, warum sie sich nicht angekommen und bestätigt in euerer Beziehung fühlte. Ich denke das du immer der sehr dominate Part warst und sie sollte alles so schlucken wie es dir passt, aber manchmal ist zu sehr Alpha auch nicht immer das wahre. Ich mein wenn du das wikrlich wärst, gäbe es diesen Thread nicht und dir wäre das egal bzw. du müsstest nicht darüber nachdenken wie du dich verhalten sollst.

Ich glaube einfach du hast sie nicht wie deine Freundin behandelt und für dich war sie nur ein Stück Fickfleisch. Die Rechnung hast du jetzt. Funktioniert mit DIESER Frau halt nicht. ANDERE stehen halt drauf. Sie nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 41 Minuten, Tschilo schrieb:

 Keine Fragen, kein nochmal reden, nichts. Die Frau wird schon wissen was sie da für einen Müll gebaut hat. Aber mal ganz abgesehen davon ist hier keiner Schuld für irgendwas, so ist halt der Lauf der Dinge.

Nicht mal ein kurzes Gespräch à la "wir können dran arbeiten "?

Wird verdammt hart, sie einfach kampflos gehen zu lassen...

vor 41 Minuten, Tschilo schrieb:

Ich denke das du immer der sehr dominate Part warst und sie sollte alles so schlucken wie es dir passt.

Musss dazu sagen, dass sie selbst eine sehr dominante Frau ist. Das bringt ihr Job mit sich und sie hat vorher wohl nur "weichere" Typen gehabt. Hatte das Gefühl,  sie kommt mit der Mann-/Frau-Rollenverteilung nicht klar.

Klar war ich auch dominant - deswegen gab's auch öfters Stress zwischen uns.

vor 41 Minuten, Tschilo schrieb:

Ich glaube einfach du hast sie nicht wie deine Freundin behandelt und für dich war sie nur ein Stück Fickfleisch. 

Woraus schließt du das?

Ich danke dir für deine ehrliche Antwort, Tschilo!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nun ja, die Aussagen von ihr wenn diese so stimmen, lassen für mich nur diesen Rückschluss zu. Ich denke du machst vieles richtig. Hier gehts aber nicht um richtig oder falsch. Streich dieses Hollywooddenken aus deinem Kopf. Eeine Beziehung ist ein fortlaufender Prozess von Kompromissen. Dennoch ein Quentchen mehr Emphatie deinerseits würde nicht schaden. Nicht umsonst kommen solche Aussagen. Denk mal umgekehrt. Wenn du in dieser Sitaution wärst und solche Sachen sagen würdest zu ihr. Was wäre dein Impuls sowas zu sagen. Irgendwas fehlt oder ist verloren gegangen. Irgendwas passt nicht für Sie und für dich auch nicht. Keine Ahnung warum ihr euch streitet und was die Auslöser sind. Vielleicht hat sie nen neuen oder denkt das du eine neue hast. Das sie dir egal ist und es dir nur um Sex geht. Ich weiss es nicht. Arbeite nur an dir, weil an sich kann nur sie selbst arbeiten.

Und klar kannst du mit ihr reden. Ich rate dir nicht mit ihr nicht zu reden, aber lass sie fragen und stelle nicht Fragen auf die du keine Antwort bekommst bzw. eine Antwort bekommst die dir nichts bringt bzw. du es noch weniger kapierst. Wenn dir nach reden ist tu es, aber sei kongurent und erwarte nichts. Ob sie es wert ist, musst du selbst entscheiden.

 

bearbeitet von Tschilo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden, Rheinhesse schrieb:

Extreme Eifersucht bei jeder Frau

Hallo,

nie ein gutes Zeichen. Oft ausgelöst durch gleiches eigenes Denken, sprich sie interpretiert in Dich Eigenschaften von sich selbst hinein. Zudem ein klassisches LSE Merkmal.

vor 3 Stunden, Rheinhesse schrieb:

sie hat das Gefühl,  ich bin gedanklich immer woanders, nur nicht bei ihr

Schlägt in die gleiche Kerbe. Du musst ihr ja förmlich beweisen, dass Du sie liebst, obwohl Du es bereits zeigst und tust.

vor 3 Stunden, Rheinhesse schrieb:

liebe diese Frau trotz ihrer Macken

Kann ich grundsätzlich verstehen, aber wo wird Dich das hinführen? Die Erfahrung lehrt, dass anfängliche Probleme nicht geringer werden, sondern eher mehr. Willst Du in 5 Jahren nur noch streiten? Dich ständig anstrengen müssen, damit sie zufrieden ist? Ist das eine entspannte Beziehung? Willst Du das wirklich? Bist Du das dann noch oder ein befehlempfangendes Hündchen? Ich kenne das von mir selbst - sei schlauer als ich, denn es wird nicht auf Dauer funktionieren :-) Lies Dich mal ein in Bezug auf Selbstwertgefühl. Ich prophezeie, dass Du sie danach nicht mehr zurück haben willst, sondern Dir jemanden suchst, der wirklich zu Dir passt und Dein Leben bereichert anstatt zu verkomplizieren. Wenn Du Dein Wohl nachhaltig in den Mittelpunkt stellst, wirst Du aufhören Dinge zu tun, die Dir eigentlich schaden, anstatt einer Frau nachzutrauern, die Dir nicht gut tut.

Grüsse

Kenjii

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 35 Minuten, Kenjii schrieb:

nie ein gutes Zeichen. Oft ausgelöst durch gleiches eigenes Denken, sprich sie interpretiert in Dich Eigenschaften von sich selbst hinein. Zudem ein klassisches LSE Merkmal.

Und wie LSE auch voll bei Uns durchkommt. Zeigt sich vielleicht in anderer Form. Ich denke da an Verlustangst vom männlichen Part und das daraus resultierende Wussigetue und warum viele solcher Threads entstehen..(Wie verhalte ich mich usw. blabla) Und warum Exback überhaupt existiert. Herrlich :-D Ach ja keine Andeutung an dich Rheinhesse. Fällt mir nur gerade so auf. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine funktionierende Beziehung setzt das Ansprechen von Problemen vorraus, ohne dass man gleich Schluss macht.

Krankhafte Eifersucht ist wohl auch nicht dein Problem, sondern ihres.

Eine Frau in dem Alter, die sowas abzieht, sollte sofort raus sein.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden, Tschilo schrieb:

Wenn dir nach reden ist tu es, aber sei kongurent und erwarte nichts. Ob sie es wert ist, musst du selbst entscheiden.

 

Das werde ich. Keine Vorwürfe,  rein sachlich und konstruktiv.

vor 8 Stunden, Kenjii schrieb:

Kann ich grundsätzlich verstehen, aber wo wird Dich das hinführen? Die Erfahrung lehrt, dass anfängliche Probleme nicht geringer werden, sondern eher mehr. Willst Du in 5 Jahren nur noch streiten? Dich ständig anstrengen müssen, damit sie zufrieden ist? Ist das eine entspannte Beziehung? Willst Du das wirklich? Bist Du das dann noch oder ein befehlempfangendes Hündchen? Ich kenne das von mir selbst - sei schlauer als ich, denn es wird nicht auf Dauer funktionieren :-) Lies Dich mal ein in Bezug auf Selbstwertgefühl. Ich prophezeie, dass Du sie danach nicht mehr zurück haben willst, sondern Dir jemanden suchst, der wirklich zu Dir passt und Dein Leben bereichert anstatt zu verkomplizieren. Wenn Du Dein Wohl nachhaltig in den Mittelpunkt stellst, wirst Du aufhören Dinge zu tun, die Dir eigentlich schaden, anstatt einer Frau nachzutrauern, die Dir nicht gut tut.

Grüsse

Kenjii

Hi Kenjii,

Sicher ist das ein wenig überspitzt. Aber ich würde mich auch nie für eine Frau deart verbiegen und mich selbst verleugnen, so dass am Ende nur noch das Schoßtierchen bleibt. Ich denke halt nur, man kann auch Kompromisse eingehen, mit denen beide gut leben können.

vor 5 Stunden, Strike79 schrieb:

Eine funktionierende Beziehung setzt das Ansprechen von Problemen vorraus, ohne dass man gleich Schluss macht.[...]

Eine Frau in dem Alter, die sowas abzieht, sollte sofort raus sein.

 

Hallo Strike79, da hast du absolut recht. Deswegen ärgert es mich auch so ungemein. Ich komm mir vor wie ein blöder Teenager in der 10. Klasse (nix gegen die hier anwesenden Teenager). 

Zur krankhaften  Eifersucht:  wir hatten dahingehend nicht den besten Start. War noch mit meiner Ex zusammen, als wir uns kennen lernten und zusammen kamen. (Nachm ersten mal hab ich mich aber direkt getrennt) Ihr war das bewusst und das hielt sie jedoch nicht davon ab, ein halbes Jahr an mir rumzugraben. Und jetzt rate mal, was sie mir am Ende vorgeworfen hat - genau das! ("Fremdgehen"?) Obwohl selbst mitverschuldet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir liegt folgende Situation vor für die ich gerne Einschätzungen hätte:

 

Die Fakten: Ich 30, Sie 28

Dauer der Beziehung: 2 Jahre

Trennung: vor 2Monaten, Sie hat Schluss gemacht

 

Ich wurde vor zwei Monaten aus heiterem Himmel verlassen, und stehe nun vor dem Wunsch um diese Beziehung kämpfen zu wollen. Die Trennung traf mich zunächst völlig unerwartet, in der Nachbetrachtung kann ich die Gründe mittlerweile jedoch recht gut nachvollziehen.

Unsere Beziehung war im Grunde sehr harmonisch, es gab während der zwei Jahre nie einen größeren Streit und wir waren eigentlich stetig auf einer Wellenlänge.

Das Problem, und das führte letztlich zur Trennung, war folgendes:

 

Die Beziehung

Die ganze Beziehung über war eigentlich eher sie es, die "mehr an der Beziehung zog". Der es wichtiger war, dass wir viel Zeit zu zweit hatten, sie war diejenige der es eher was ausmachte wenn wir uns mal einige Wochen nicht sehen konnten (ich musste beruflich öfters mal weg für 1-2 Wochen). Sie bedauerte es in der Beziehung öfter, dass sie zu wenig Zuneigung durch mich erfährt und dass ich nicht in der Lage sei, meine Gefühle ihr gegenüber zu zeigen. Kurzum sie spürte vielfach meine Wertschätzung nicht richtig. 

Hier muss ich mir auch definitv an die eigene Nase packen. Das ist tatsächlich einer meiner Schwachpunkte. Ich nehme vielfach die Zuneigung der Menschen die mir nahestehen als selbstverständlich und reflektiere nicht ausreichend darüber, dass es hin und wieder auch mal nötig ist hierfür Wertschätzung zu zeigen. 

So war es auch in unserer Beziehung. Als es mal gelaufen ist, nahm ich vieles einfach als gegeben hin und machte mir definitiv zu wenig Gedanken über ihr Wohlergehen.

Ich war auch soweit zufrieden mit meiner Lebenssituation, hatte eine tolle WG, sie wohnte in einer WG direkt über mir, weswegen wir uns auch häufig sehen konnten. Ich kümmerte mich um meinen Sport und die damit verbundenen Projekte (ich arbeite auch als Trainer und im Sportmanagement) und ging in allem voll auf. Kurzum ich hatte die letzten beiden Jahre das Gefühl meinen Traum zu leben!

Das Problem war, dass ich sie dabei nicht ausreichend mitnahm, mir ihre Unterstützung als zu selbstständig nahm und viel zu wenig auf ihre Situation eingegangen bin.

Sie kam vor 2,5 Jahren neu in die Stadt und arbeitet in einem Job, der ihr nicht besonders viel Spass macht. Dazu kommt noch Schichtdienst, was entweder bedeutet, dass sie sehr früh raus muss oder Abends erst sehr spät kommt. Sie hat hier in der Stadt nie wirklich Anschluss gefunden, außerhalb ihrer WG (was aber auch eher Zweckfreundschaften sind). Zwar habe ich sie auch in meinen Freundeskreis integriert, jedoch besteht dieser zu einem Großteil aus Sportlern... sie war dort sehr willkommen, mochte die Leute auch, aber ganz ihre Wellenlänge eben war es nicht. 
Ihre Basis sah sie immer noch mehr zuhause, wo sie vorher gewohnt hat (ca 2std weg, was aber nicht schlimm ist, da mein Heimatort auch zufällig nur 30min von dort entfernt liegt).

Sie sprach öfters sogar darüber, dass sie hier nicht richtig glücklich ist mit der Situation und sogar überlegt nochmal ihre alte Arbeit zuhause aufzunehmen. 
Ich bügelte solche Gespräche immer wieder ab und hielt es für nicht so wichtig. Ebenso wie ich mir nie sonderlich viel daraus machte wenn sie mich fragte wieso ich ihr nicht mehr Gefühle gegenüber zeige. 

Wieso ich das nie getan hab weiss ich selbst ehrlich gesagt nicht. An Ostern waren wir zum Beispiel meine Eltern im Nordseeurlaub besuchen und hatten dort echt verdammt schöne Tage. Sie musste 2 Tage früher zurück, so dass ich sie an den Zug brachte. Obwohl ich die Zeit dort mit ihr total schön fand und traurig war, dass sie schon fahren musste, brachte ich es nicht zustande ihr das zu sagen.

Genauso wie ich ihr nie wirklich sagte, dass ich sie geliebt habe. Nie welche Bedeutung sie für mein Leben hat und wie glücklich ich mit ihr war. Obwohl ich all das die ganze Zeit emfpand, sagte ich es nie. Warum weiss ich nicht. 

 

Die Trennung

Wie gesagt, ich empfand die Beziehung die gesamte Zeit weg als harmonisch. Im Juni gab es dann aus heiterem Himmel ein Gespräch in dem sie mir sagte, dass sie irgendwie feststelle, dass uns die Gemeinsame Mitte in unserer Beziehung fehle, und dass sie zunehmend spüre, dass Dinge die sie vorher gestört hätten immer egaler werden. Sie meinte damit meine fehlende Zuneigung usw.

Das sie es außerdem vermisse dass wir keine gemeinsamen Pläne hätten und ich sie in meinem Leben nicht richtig mitnähme (Zukunftsplanung etc)

In dem Gespräch beschwichtigte ich sie und sagte ihr, dass das alles nicht so wäre und ich zu 100% hinter der Beziehung stünde, checkte den ernst der Lage aber Null.

Vier Wochen später kam dann ein zweites Gespräch in dem sie mir sagte, dass sie keine Gefühle mehr hätte und die Beziehung nicht mehr weiterführen könne.Sie wisse wie gut wir eigentlich zusammen passen und sie hätte so gehofft dass sich alles nochmal einrenkt, aber die Emotionale Distanz sei zu groß geworden. Ich war am Boden zerstört, akzeptierte die Trennung jedoch. Sagte ihr dazu aber dass ich es für einen Fehler halte und definitiv an der Beziehung festgehalten hätte. Dennoch blieb sie bei ihrem Entschluss

 

 

Die Zeit danach

 

Ich stellte zunächst jeden Kontakt zu ihr ein und hatte ein Gefühl aus Trauer und Wut zugleich. Traurig dass es vorbei war, wütend dass sie einfach alles so einfach aufgeben konnte. So stürzte ich mich mit Kumpels ins Nachtleben und tobte mich im wahrsten Sinne des Wortes aus. Ich war so frustriert, dass ich wirklich alles mitnahm was mir irgendwie vor die Flinte kam. Hatte jetzt 8 Mädels in den letzten 2 Monaten, wovon 2 aktuell noch als Affairen laufen. (Sie wird davon denke ich in Teilen mitbekommen haben)

Mit ihr ging ich total kühl um. Da wir ja im selben Haus wohnen läuft man sich nunmal ab und zu im Flur über den Weg. Dabei ignorierte ich sie eigenlich immer nur, sagte auch nichtmal Hallo (ich weiss das war übertrieben).

Neulich tragen wir uns abends spät, wir kamen alle vom Feiern heim, ich dachte dass sie nen neuen Kerl am Start hatte (was auch sein könnte) und schrieb ihr daraufhin ne ziemlich fiese SMS in der ich ihr viel Spass mit dem neuen wünschte und ihr mitteilte, dass ich froh sei, mit ihr abgeschlossen zu haben und froh wäre nie mit ihr zusammengekommen zu sein..

Sie meinte darauf dann nur, dass sie es schade fände, dass unser Verhältnis nun so kompliziert sei, und sie hoffe dass man vllt irgendwann wenigstens mal normal zusammen in eimen haus wohnen könne.

Ich reagierte erstmal nicht, schrieb ihr dann aber ein paar Tage später eine Entschuldigung, dass ich weiss, dass es total die Arschloch Aktion meinerseits war und dass ich das nicht hätte schreiben sollen.

Zwei Tage später traf ich sie dann zufällig wieder im Haus, und beschloss mich dann einfach mit ihr auszusprechen...

 

Die Aussprache

 

Ich sagte ihr sie solle doch kurz bleiben, und dass ich auch nich wollte dass unser Verhältnis so unterkühlt wird. Ich erklärte ihr dass ich nach der Trennung erstmal wütend war und nicht verstehen konnte wieso sie einfach gegangen ist und dass ich ihr deswegen so konsequent den Rücken zugedreht hätte. 

Ich sagte ihr dass ich mittlerweile jedoch sehr viel über die Beziehung nachgedacht habe, und weiss wo die Fehler lagen. Dass ich sie in der Beziehung jedoch wesentlich mehr geliebt habe, als sie das von meiner Seite aus gespürt hat. Dass sie wirklich meine Große liebe war und mir die Trennung wesentlich mehr ausmachte, als sie vielleicht glaubt. 
Dass es mich selbst schmerzt, dass ich erst jetzt in der Lage bin ihr zu sagen was sie mir eigentlich die ganze Zeit bedeutet hat, und dass nun der einzige Weg der ist sich nicht mehr zu sehen.

Sie meinte sie wäre dankbar, dass ich so offen mit ihr darüber sprechen kann und es wäre schön für sie das zu hören, aber dass sie keine Möglichkeit mehr für die Beziehung sieht. Natürlich wäre da noch irgendwo ein Gefühl, aber keines mehr dass für eine Beziehung reicht.

Dann habe ich ihr gesagt, dass es mir wichtig war, dass sie das alles weiss und dass mir meine Fehler in der Beziehung unendlich leid tun, und dass ich dann nun meinen weiteren Weg gehen werde und es wohl besser ist, wenn jeder erstmal seine Zeit für sich hat. 

Wir kamen dann noch ganz kurz zu ihrer Lebenssituation hier, worauf ich ihr sagte, dass ich weiss dass es für sie hier nicht einfach ist und mit mittlerweile bewusst ist, dass ich das Thema während unserer Beziehung unterschätzt habe. Dass ich wirklich hoffe, dass sie hier noch glücklich wird mit ihrer Situation. Wenn sie gar nicht mehr weiter weiss, solle sie kein schlechtes Gewissen haben anzurufen...

Ich hatte dabei irgendwie das Gefühl, dass sie ein wenig mit den Tränen kämpfen musste, jedenfalls wirkte sie sehr berührt. 

Sie fiel mir daraufhin auch in die Arme und sagte nur "Danke dass du das alles gesagt hast", worauf ich sie eben zurück umarmte und sagte "schon gut, es war mir wichtig dass du das alles weisst"...

 

Mein weiterer Plan, wäre nun mich erstmal nicht weiter bei ihr zu melden für einige Wochen... mal sehen ob das was nutzt...

 

Ich hoffe ich konnte so nochmal einiges klarstellen, und zeigen, dass ich sie wirklich aufrichtig liebe, ohne ihr dabei hinterherzulaufen... wie würdet ihr das weitere vorgehen raten?
 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ne harte Nuss hast Du hier für uns :-) 

Wenn ich die Dame mal einschätzen darf, dann hat sie in meinen Augen sehr vieles richtig gemacht, bis auf die Tatsache, dass sie sich offenbar viel zu lange darauf verlassen hat, dass Du es irgendwann alles richten wirst. Das hast Du in gewisser Hinsicht verbockt, indem Du sie nicht ausreichend wahrgenommen/wertgeschätzt hast. Ich kann nun gut nachvollziehen, dass sie daraus Konsequenzen gezogen hat nachdem das Vertrauen endgültig weg war, dass Du an der Situation ihrer "Einsamkeit" etwas ändern kannst. Das hört sich in diesem Fall wirklich mal schade an, denn Du scheinst da eigentlich an eine aufrichtige Frau, die ihre Bedürfnisse deutlich macht, geraten zu sein. Das wünscht sich jeder Mann und das kennt man hier im Forum auch ganz anders, wo einige Mitstreiter von den Mädels durch ein endloses Tal der Shittests/Double Binds geführt werden.

Ich kann Dir nur raten, halte dennoch die Kontaktsperre, auch wenn es im Moment danach aussieht, dass reden etwas bringt. Die Erfahrung zeigt, dass hier Initiative und Invest aus ihr heraus kommen muss, damit Deine Position solider wird. Desweiteren hast Du ja schon eine Reihe Dinge bei Dir erkannt. Es ist aber im Grunde derzeit nicht viel mehr, als der Verlust, der Dich nun spüren lässt, wie sehr Du sie liebtest. Wir Menschen müssen Dinge oftmals erst verlieren, um zu erkennen, wie wichtig sie in unserem Leben sind. Reflektiere also trotzdem weiter über Dein Verhalten, lies Dich ein und mach Dir mal Gedanken dazu, was Du für ein Mensch sein willst und wie Du mit Deinem Umfeld umgehen willst. Denk auch mal über Lebensinhalte nach - gemeinsame. Und danach handele dementsprechend. Du kannst nur hoffen, dass sie davon mal was mitbekommt, positiv überrascht ist und dann darüber nachdenkt. Die Kleine hat was im Kopf. Sie jetzt aktiv zu beackern, würde in meinen Augen nur Gegendruck bzw. ein Verfestigen der Meinung nach sich ziehen. Also sei freundlich zu ihr, behandele sie bei Begegnungen als "Kumpel", ignorieren ist hier meiner Meinung nach unangebracht. Da ihr in einem Haus wohnt, sowieso. Es wird Dir schwer fallen das authentisch zu transportieren, keine Frage, aber ich denke, Du musst erst eine gewisse Distanz aufbauen, um das Bedürfnis nach Nähe wieder zu nähren. Es bleibt aber die Problematik mit dem Social Circle. Da sind Deine Möglichkeiten begrenzt und sie müsste da auch mehr selbst in die Hand nehmen. Es kann ja nicht sein, dass Du ihr einen Freundeskreis verschaffst, sie muss schon selbst beurteilen mit welchen Menschen sie öfter Kontakt will und wie sie ihre Zeit verbringt. Sie ist ja nicht der einzige Mensch, der mal in eine andere Stadt zieht. Da muss man sich halt dann mal umschauen, wo man Anschluss finden kann und möchte. Das liegt also nicht alles in Deiner Verantwortung.

vor 1 Stunde, ironman99 schrieb:

Kurzum ich hatte die letzten beiden Jahre das Gefühl meinen Traum zu leben!

Manche Träume zerplatzen, andere machen einen nicht glücklich, wenn man sie sich erfüllt. Oft kann man aber seine Träume auch mit den Umständen harmonisieren, denn jetzt fühlst Du sicherlich, dass sie nicht minder wichtig in Deinem Leben ist, als der Sport mit allem Drum und dran. Erweitere Deinen Fokus.

Grüsse

Kenjii

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ironman99 Lass dir keinen Bären aufbinden von ihr. Eine Frau verlässt ihren Mann nicht, nur weil er ihr zu wenig Gefühle zeigt, sondern weil die Attraction einfach weg war. Wäre es wirklich an der Zuneigung gelegen, sie wäre gar nicht mit dir zusammengekommen, denn die restlichen 2 Jahren hat sie isch ja nie beschwert. Wahrscheinlich weiss sie selber nicht wieso sie dich nicht mehr geil findet und versucht sich jetzt was zusammen zu reimen. Bei mir war es ähnlich wie bei dir, war auch immer der Teil der weniger investierte und fallte dann trotzdem aus allen Wolken, aber das ist halt vor allem nur weil dir jetzt die Droge und die Gemütlichkeit der Beziehung fehlt. Gib dir und der Trennung Zeit, es wird immer besser :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

man kann attraction sowieso nicht so schnell aufbauen. man muss erstmal selber mit sich klarkommen, kraft tanken, selbstbewusstsein (wieder) aufbauen. das dauert alles, ich würde sagen, ich bin jetzt auch über 1 jahr single, und merke aber das ich auch aus mir selbst langsam was mache, meine sachen für mich selber tue. ich mache nichts mehr aus dummheit für andere. und mit frauen muss mans auch so machen. die frau darf nur die nebensache sein, solange das nicht so ist, wird das auch nichts mehr.

wenn ihr eine frau zurück wollt, schaut euch den don an. 3 jahre sind vergangen. DAS ist ne zeit keine 2 wochen, keine 2 monate. einfach sich selbst weiterentwickeln, falls ihr vor sie tretet, das sie denkt: "hey der ist echt weiter als letztes mal, wer ist das überhaupt?". einfach machen. ein ex back wird so schnell nicht eintreten glaubts mir, wenns wirklich an attraction lag. da wird so schnell nichts zu machen sein.

nur mal so generell! wenn frauen schluss machen und sagen, sie lieben euch, aber sie können nicht mehr ---> ganz klare attraction sache, und nichts anderes.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hab mich heute wieder dabei erwischt das ich wieder Herzklopfen bekommen habe.. während dessen habe ich mich gefragt wieso..?? bekomm nur einen Screenshot zu gesendet von einem Kollegen über meine Ex ihrer Seite.. das sie ein heftig Gutes leben führt... hab keine Gefühle für sie, hab ich mir währenddessen gedacht. Aber wieso diese Herzklopfen ? weil ich die Sache nicht verarbeitet habe? Ich glaube auch das ich das ganze eher unterdrückte habe Oder was sagt ihr ? könnt ihr mir hierzu Tipps geben ? Was haltet ihr von einem Brief und niemals natürlich abzuschicken ? Wenn ja wie soll der Brief geschrieben werden.. 

würde mich über eure antworten sehr freuen weil mich das Problem auch sehr stört.. und belastet.. ansonsten geht es mir sehr gut... Arbeit, Gesundheit alles top.. aber dieses Problem möchte ich gerne beheben... 

Don

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

108 108