Schatztruhe-Wiederbelebung: Vorschläge
8 8

122 Beiträge in diesem Thema

Hallo Community!

Wertvolle, lebensbejahende und erweiternde Beiträge waren vor einigen Jahren hier zuhause die Regel. Davon sind soviele übrig geblieben, die wir heute noch gerne lesen und unseren jungen PUlern gerne zur Hand geben. 

Das ist mittlerweile etwas eingeschlafen.

Da kommt die Frage auf, wieso das so ist. Ich bin mir sicher, alle Themen sind noch nicht abgedeckt; nicht ausführlich behandelt. Jeder hat was erlebt, erfahren, entdeckt, was er weitergeben kann. 

Dabei muss es nicht zwingend Verführung sein. Persönlichkeitsentwicklung im Allgemeinen; Karriere; Erfolgsstrategien; Gesundheit; Beziehungen im Allgemeinen usw. 

Dazu darf sich jeder aufgerufen fühlen

 

Auf der anderen Seite sollten wir alle unsere Augen schärfen um nach erstklassiken Beiträgen zu suchen, die jeder von uns für die Schatztruhe empfehlen kann, damit diese Werke nicht im Höllenschlund des Forums verloren gehen. Dazu könnt ihr einfach die Moderation und oder die Advanced Members anschreiben. 

Auch wenn es ähnliche Aufrufe schon gab, möchte ich gerne das Thema nochmal ins Leben rufen. 

Daher dieser Thread, der gerne als Sammelsurium und Inspirationsquelle dienen soll, welche Themen ihr euch wünscht.

Was fehlt? Über was sollen wir, AMs, Mods, Member, Cats (Frauenansichten, Erfahrungen sind hier leider selten) usw schreiben?

Ich freue mich auf konstruktiven Input und hoffentlich viel Motivation für Top Beiträge die uns persönlich weiter wachsen lassen.

Euer Lafar

 

8

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab da  letztens mal wieder versucht was zu schreiben. Das geht aber bei dem Durchsatz von Themen auch schnell unter.

Ich hatte auch überlegt mal was zu Persönlichkeitsstörungen und Bindungen zu schreiben, wenn da Interesse besteht.

4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guter Ansatz, Lafar! Darüber sollte diskutiert werden.

 

Erst einmal mein Wunsch für ein Thema, da die herzliche Prinzessin des Monats hier schreibt:

Entweder hab ich es völlig übersehen, oder aber es gibt kein Thema zu BDSM. Es gibt zwar nur selten Threads hierzu, aber in der Regel sind sie durch eine Reihe von Mißverständnissen gekennzeichnet. Ich denke da speziell an die Punkte "BDSM'ler wollen schlecht behandelt werden" oder aber "Ich bin dominant im Bett, also ist sie eine/meine Sub."

Ich würde da gern meinen Horizont erweitern.

 

Des weiteren finde ich eine Diskussion bezüglich dessen, was in die Schatztruhe gehört, ebenfalls sinnvoll. Einige der alten Texte sind nach dem heutigen Stand veraltet und bräuchten ein dringendes Update. Was den Text von Herzdame angeht, so hat sie unten bereits erkannt, warum dieser Text in dieser Form nicht in die Schatztruhe gehört. Er hört nämlich da auf, wo es interessant wird. Ich bin beim Beziehungsbuch auch grad in einer dieser Phasen, wo man vom Hundertste ins Tausendste kommt und ich mich arg verzettelt habe. Das ist dann die Schreibkunst, die wichtigen Fakten auszuführen und die unwichtigen zu trennen.

 

Generell ist unklar, wieso weshalb warum ein Text nun Material für die Schatztruhe ist. Zum Beispiel ist mein äußerst fruchtbarer Thread zum Thema "WhatsApp, Facebook und Co." http://www.pickupforum.de/topic/112942-whatsapp-facebook-und-co-der-ausweg/ unter Most Likes Content zu finden, aber hat nie den Weg in die Schatztruhe gefunden. Klar, ich würde heute einige Sachen ganz anders schreiben und tatsächlich ist so ein Text in Kooperation auch in der Mache. Damals habe ich ihn schließen lassen, weil die Diskussion in die falschen Bahnen lief.

Andererseits wurde der Thread zum Thema Rollenspiele http://www.pickupforum.de/topic/112082-rollenspiele-oder-wie-ich-sie-dazu-bringe-zu-machen-was-sie-nie-wollte/ kommentarlos von General X, also dem Chef vons Janze persönlich in die Schatztruhe verschoben. Auf Nachfrage bei der Rennleitung kam ein "Fanden wir gut, weiter so!"

 

Da ist dann ganz einfach die Frage, wer genau entscheidet über die "Würdigkeit" eines Textes. Zum Beispiel gab es mal eine Antwort von lowSubmarino zum Thema Eskalationsangst, den ich auch mit Link und Bitte um Bekümmerung in den Perlen postete. Der hätte mit ein wenig Feinschliff in die Schatztruhe gehört. Solche Dinge sind es, die ein bißchen unklar sind.

Auch fände ich es ganz sinnvoll es so zu tun, wie es IC eine zeitlang gemacht hat. Eine Batterie von Links auf Standardfragen aus der Schatztruhe. Weil halt viele Newbies nicht mit Themen wie Freeze Out (gibt es dazu eigentlich einen Text?) umgehen können.

 

mfg Al

 

 

3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Alibi:

Entweder hab ich es völlig übersehen, oder aber es gibt kein Thema zu BDSM. Es gibt zwar nur selten Threads hierzu, aber in der Regel sind sie durch eine Reihe von Mißverständnissen gekennzeichnet. Ich denke da speziell an die Punkte "BDSM'ler wollen schlecht behandelt werden" oder aber "Ich bin dominant im Bett, also ist sie eine/meine Sub."

Gibts aktuell nicht, kann ich schreiben. Mir ist aber völlig unklar, was für unbelesene da interessant ist.
Wo mache ich denn da am besten mal ne Fragensammlung?

vor 3 Stunden schrieb Alibi:

Was den Text von Herzdame angeht, so hat sie unten bereits erkannt, warum dieser Text in dieser Form nicht in die Schatztruhe gehört. Er hört nämlich da auf, wo es interessant wird.

Naja Persönlichkeitsstörungen gehören in den Bereich, gehören aber nicht genau dazu. Was mich bisher davon abhält, ist dass alleine der Cluster B (meines Erachtens nach der wichtigste) 4 (oder sogar 5) Diagnosen beinhaltet, die alle anständig bearbeitet werden wollen. Das wird auf jeden Fall ein riesen Text und es ist schwer, da so zu kürzen, dass eben klar wird, dass das 08 15 Boderline-Diagnostizieren damit absolut nicht möglich ist. Mit solchen Themen kann man eben auch triggern, dass Leute mit Halbwissen Schindluder betreiben.

Und Beziehungsstile betreffen eben alle Menschen, nicht nur die paar mit PS.
Die Frage ist hier auch: Was soll so ein Text bewirken? Am Ende geht eine Therapie nur, wenn derjenige sie will. Hier im Forum einfach nur die Stigmatisierung von Menschen leichter machen, das kann und darf nicht das Ziel sein. Eben weil hier auch wahnsinnig viel von Laien ganz offensichtlich falsch Fern-diagnostiziert wird.

vor 3 Stunden schrieb Alibi:

Da ist dann ganz einfach die Frage, wer genau entscheidet über die "Würdigkeit" eines Textes.

Bei uns Moderatoren gibt es einen Thread, in dem Texte zur Diskussion gestellt werden.
Was ich dabei doof finde ist, dass es auch einzelne Beiträge gibt, die Schatztruhen-würdig wären, die aber aktuell so ja nicht verschoben werden können. Das empfinde ich als unglaublich schade, weil sie dann verloren gehen und da wirklich gute Dinge dabei sind.

bearbeitet von Herzdame
2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gute Frage. So ein Fragensammelthread meint Lafar glaube ich an dieser Stelle, oder?

Ich hätte so die Fragen, die mir als Fehlinterpretationen immer wieder auffallen. Wie Dominanz und Submissivität ausgelebt werden. Wie sich die Spielarten in diesen dynamischen Beziehungen ausleben. Es ist für dich wahrscheinlich in etwa so, als würdest du mich fragen, wie man sich als Mann beim Sex fühlt. Ich kann dir das mit vielen Worten beschreiben, aber im Endeffekt wirst du es als Frau niemals erfahren können. Bei BDSM'lern gibt es doch zumeist einen klaren Regelkatalog und vor allem ein tiefes Selbstverständnis der eigenen Verletzlichkeit, weil bestimmte Praktiken nicht nur im sexuellen Umgang miteinander so ganz anders sind, als bei "normalen" Paaren.

Was deinen Text angeht, so denke ich vermutlich in eine andere Richtung. Eben nicht in Richtung "Störungen", weil ich das Thema für dieses Forum mehr als nur gefährlich finde. Weil hier bei den meisten die selektive Wahrnehmung vollumfänglich zuschlägt, wie du es mit den Borderlinerinnen beschreibst. Ich dachte wohl eher an eine Art Hilfestellung, wie man positiv-selbstbestimmt eine Beziehung ohne Angst und auf Augenhöhe führt. Das ist etwas, was bei vielen aktuellen "Trends" im PU-Bereich völlig aus dem Blick gerät, wo es scheinbar nur um ein Machtkonzept geht und Beziehung mehr Kampf als Lust bedeuten. Vielleicht sammle ich mit dem Post aber nur die Gedanken für weitere Seiten, wer weiß? :sweat:

1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht ist das zu weit gedacht, aber das, was du, @Alibi, da beschreibst ließe sich vielleicht in einer Experten-Fragerunde, wie auch zB der Thread von Sharkk am besten realisieren. Könnte man ja rein auf das BDSM-Thema beschränken.

vor 51 Minuten schrieb Alibi:

 Ich dachte wohl eher an eine Art Hilfestellung, wie man positiv-selbstbestimmt eine Beziehung ohne Angst und auf Augenhöhe führt. Das ist etwas, was bei vielen aktuellen "Trends" im PU-Bereich völlig aus dem Blick gerät, wo es scheinbar nur um ein Machtkonzept geht und Beziehung mehr Kampf als Lust bedeuten.

Finde ich absolut gut und sinnvoll. Ich habe aber selbst als Psychologin vom Bereich Paarpsychologie bzw. Paartherapie nicht genug Wissen, um da etwas schreiben zu können und zu wollen. Ich habe meinen Schwerpunkt, der in diesem Forum hilfreich sein kann eher bei Kriminalpsychologie und im Zuge dessen bei Persönlichkeitspsychologie und Persönlichkeitsstörungen, im Schwerpunkt eben Cluster B, worüber wir hier häufig reden (Narzissmus, Boderline, Psychopathie, Antisoziale PS & Histrionische PS). Und im Zuge dessen ahbe ich mich in dem Bereich mit Partnerwahl beschäftigt. Das ist aber eben eher Screening und weniger Beziehungsführung.

Für Beziehungsführung wäre eher @LegallyHot die Richtige.

EDIT: Oder vielleicht @Soulcat , die hat dazu auch nen Experten-Thread.

bearbeitet von Herzdame
0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Quote

 

Da kommt die Frage auf, wieso das so ist.

 

 

Ich hab da ja eine elaborierte Meinung zu. Verpassen von technologie Trends und dem Vergessen, dass die Community vor allem in den Lairs lebt, sowie einer zu starken Ausrichtung auf 'anti', anti-PU, KJ-tum, allgemeines drumherum etc., sowie dem Fehlen von starken Vorbildern wie Max oder Eminenz oder auch reinen Foren-Vorbildern, bzw. dem vergraulen von eben diesen (sogar sharkk habt ihr ja fast geschafft zu bannen). Kann man sicherlich einiges zu schreiben, aber lösungsorientiert:

Neue Forenaufteilung ist klug, aber eventuell zu spät. Der "Daygame/Nightgame" Zug ist hier quasi schon abgefahren, mir scheint allein First Violin noch die Daygame Fahne hochzuhalten.

Schafft Anreize für Beiträge. Werft "User des Monats" - interessiert niemanden - nehmt "Thread des Monats". Lasst bloß nicht darüber abstimmen. Ihr kommt evtlnicht drum herum, dass die AMs darüber abstimmen. Besser wäre fast, wenn Sub_Zero, für den Falle, dass er denn hier viel liest, 1 Thread einfach auszeichnet.

Überlegt euch mal, wo ihr mit dem Forum inhaltlich hin wollt und ob die AMs das repräsentieren. Ansonsten einstampfen, ersetzen oder neu starten. Beispiel: PUF will Pickup Forum im engeren Sinne sein. Dann sind die AMs nicht repräsentativ.

Stärkere Einbindung des Forums in euer Gesamtkonzept. Das Forum lebt heute bis auf die Werbung relativ weit isoliert von eurem eigentlichen Betrieb. Das ganze "Elite Player" Ding scheint mir eingeschlafen zu sein. Ich kann verstehen, dass Coaches nur begrenzt Bock haben Zeug zu schreiben.. andererseits ging das früher auch. Kernfrage: Wie könnt ihr das Forum machen, dass auch die Coaches oder gar Fieldinstructors Spaß daran haben und ihr Reputation aufbaut?

bearbeitet von zaotar
1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde die Idee prima! 

Grundsätzlich würde ich gerne wieder ein paar motivierende Texte lesen, seien diese noch so flach und anspruchslos. Denn der große Unterschied den ich gerade bemerke ist, dass "früher" die User IG Lektüren und Motivationsschreiben zwar unreflektierter angenommen haben, jedoch aber mit deutlich praktischer und vor allem selbstloser Initiative die Chancen dazu ergriffen haben, eben aus eigenen Comfortzonen und Hürden zu steigen. 

Vielleicht irre ich mich, aber das Forum scheint in den Jahren immer mehr an Expertise gewonnen zu haben und somit haben sich auch die Texte und Inhalte mit verändert. Was ich meine damit zu sagen ist einfach, dass mir solch einfache Texte wie die von Pook und generell "Arschtritt" Lektüren fehlen. Ich denke nur zurück an meinen Anfangszeiten vor fast 10 Jahren, als noch schüchterner Gymnasiast der keinerlei Erfahrungen (mit Mädels und generell Mitmenschen) mit sich brachte, erst nach dem Einlesen gewisser Schatztruhen Lektüre endlich den Mut fand, aktiv etwas am eigenen Lebensstandard zu verändern. 

Was ich auch immer wieder sehr gerne lese, sind eigene Lebenserfahrungen die Member mit sich bringen. Ich erinnere mich nur zurück an einen gewissen User, der jahrelang Gras geraucht hat, depressiv war und mit seinem eigenen Lebensinhalt unzufrieden war, bis er endlich einen Entschluss gefasst hatte sein ganzes Leben und Umfeld umzukrempeln. Eben auch mit Hilfe des Forums. Dazu lud er Bilder hoch und erzählte uns seine Geschichte. Solche Themen können viele User und Neulinge erreichen und auch motivieren, endlich sich selbst aus der Comfortzone zu katapultieren. Oder die Erzählungen von House54 oder Hoodseam. Ganz banale Alltagsgeschichten die anderen zeigen (können), dass man vielleicht nicht ganz alleine mit seinen Problemen da steht. So hat es mir zumindest damals geholfen als junger Bursch endlich sich aufzurappeln um das eigene Potential zu entdecken. Denn das Leben schreibt noch immer die schönsten Geschichten. 

Ich werde ab und zu hier vorbei schauen um eben gute Texte hier im Forum zu vermerken und euch Moderatoren als Lektüre zur Nominierung vorzuschlagen. Wie gesagt finde ich die Idee ganz gut. Ich hoffe nur, dass auch genügend Mitglieder dabei aktiv daran teilhaben und mitwirken werden. 

1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tolle Idee Lafar. Mir fällt auch auf dass man früher wesentlich öfter Kommentare ala´"Vote 4 Schatztruhe lesen konnte als heute. Hilfreiche Texte gehen in der Tat schnell unter und verschwinden schnell in der Versenkung.

Da das Thema BDSM/Dominanter Sex schon angerissen wurde, ich würde diesen Beitrag vom Herrn Fuchs sehr gerne in der Schatztruhe sehen:

http://www.pickupforum.de/topic/125651-hb-ansage-ich-bin-dominant-deuten/?do=findComment&comment=1612615

1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, der  fuchs-Beitrag ist auch in meiner Favoritenliste und einer der Beiträge, bei dem ich der Meinung bin, dass es Wahnsinnig schade ist, dass nicht auch einzelne Beiträge in der Schatztruhe sind / sein können. Vielleicht mag @Rudelfuchs den Beitrag auch kopieren und als eigenen Thread posten?

Genauso sehe ich das mit dem Beitrag von @LegallyHot hier:

auch der hätte einen eigenen Schatztruhen-thread verdient.

3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Stunden schrieb zaotar:

 

 

Überlegt euch mal, wo ihr mit dem Forum inhaltlich hin wollt und ob die AMs das repräsentieren. Ansonsten einstampfen, ersetzen oder neu starten. Beispiel: PUF will Pickup Forum im engeren Sinne sein. Dann sind die AMs nicht repräsentativ.

 

 

Ich denke du begehst in dem Fall einen Denkfehler. Nicht die AMs repräsentieren das Forum. Sie sind nur Teil des Forums. Das Forum selbst sind alle User, die sich hier aktiv beteiligen.

Wenn du hingegen andeuten wolltest, dass die Mehrzahl der AMs mit PU im Sinne von Frauen verführen und flachlegen nicht mehr viel zu tun haben, dann hast du vermutlich recht. Der Grund hierfür ist relativ simpel. Wer Frauen und/oder Männer datet und vögelt, wird irgendwann auf einen Partner treffen, der ihn packt und eine Beziehung eingehen. Da der Altersschnitt der AM bei etwa 30 liegen dürfte, ist das nur natürlich. Infolge dessen verschiebt sich die Kompetenz mehr in Richtung "Beziehung", was nicht wirklich schlimm ist, da der Themenbereich neben dem recht diffusen Bereich Beginner/Anfänger schon immer der am stärksten frequentierte war. Es ist irgendwie auch klar, mit 30 aufwärts geht man nicht mehr in die Stadt Streeten, um wie ein Stelzbock den Püppies hinterher zu jagen. Was den Club oder Ogame oder ganz normale direct approaches im Kaufhaus etc. angeht, sieht es wieder anders aus. Ich flirte mit Mitte 30 auch noch mit Mädels um die 20, wenn sich die Gelegenheit ergibt. Man kommt vielleicht aus der Übung, aber Game ist so ähnlich wie Fitnesstraining. Ebenso wie das Muskelgedächtnis (Stichwort "Apoptose von Muskelzellen") kein Mythos ist, so verhält es sich auch mit dem Game. Nach meiner letzten Trennung war ich nach zwei Wochen wieder voll drin und ich hab nur gemerkt, ich bin älter geworden, mehr aber auch nicht.

Dem Hinweis PU würde sich vor allem in Lairs abspielen, kann ich getrost den Wind aus den Segeln nehmen. Die meisten Lairs sind mausetot und der Grund hierfür sind die neuen Medien. Die Zeiten von 2008 rum, als in Lairs noch Vorträge organisiert wurden und PU in Deutschland sehr neu war, sind definitiv vorbei. Meine Verbindung zu Leuten aus meiner Region findet entweder per Mail oder aber face-to-face statt. Es ist schön zu sehen, wie sie sich entwickeln, manchmal ist sogar wehmut dabei, weil ein aktive Game-Zeit auch viel Spaß macht. Die aktiven Lairs mit langjährigen Usern oder PUAs sind durchsetzt von Leuten, die oftmals die Grenze zwischen "kann" und "muss nicht sein" überschreiten. Verführung ist einfach. Das ist es, was die meisten Leute lernen wollen. Tricks, Spielchen usw. wollen die meisten gar nicht und wenn wir ehrlich sind, ist auch nichts von all dem notwendig.

Die Geschichte mit dem "Vergraulen der User" wie Max P. und anderen ist nebenbei auch nur die halbe Wahrheit. Viele dieser User haben das PUF nämlich als Sprungbrett genutzt, um ihr eigenes Ding aufzubauen und durchzuziehen. Die verstärkte Öffentlichkeit, die PU durch verschiedene Medienberichte erfahren hat, macht es auch nicht grad einfach, wenn man sein Leben nicht auf PU selbst konzentriert. Die handvoll Coaches, die hauptberuflich PU machen, haben es nun auch nicht immer leicht und ich kann die Leute verstehen, die hier ihr Dasein in einer relativen Anonymität verbringen und eben nicht einen auf Held im Erdbeerfeld oder der Erdbeerwiese machen wollen. Dazu müsste PU eine deutlich positivere Wahrnehmung in der Öffentlichkeit erfahren, was durch fake 'til you make it-Kandidaten wie "Erzieher, NLPler, Heilpraktiker, Schlumpfologe, Facebook-Berieseler und was es sonst noch so gibt, wofür es keine staatliche-reglementierte Ausbildung gibt" Max eben nicht gegeben ist. Aus dem gleichen Grund bezeichnen sich in den USA viele Coaches nicht als PUAs, sondern als Lifestyle-Berater und Lebenshilfe-Coaches oder wenden sich in Harakiri-Schwachsinns-Aktionen wie sie Style/ Neil Strauss getan hat, von der Szene medienwirksam ab.

Der Post ist jetzt doch ein wenig länger geworden.

 

mfg Al

 

bearbeitet von Alibi
Ergänzungen ftw.!
4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, eines dürfen wir nicht vergessen, warum auch AMAs nicht jeden Tag nen neuen Text zur Verführung schreiben. Das Rad wird nicht jeden Tag neu erunden.
Trotzdem finde ich Lafars Idee gut, damit auch neue aufgefordert sind, frischen Wind reinzubringen.

 

ABER. Die Schatztruhe ist ziemlich unüberischtlich geworden. Deswegen wäre es zum einen ganz gut, die Schatztruhe auch mal auszumisten. Gerade in der Anfangszeit kam anscheinend irgendwie jeder dritte Text in die Schatztruhe, ist auch klar, da musste was aufgebuat werden. Aber heute zu simpel und veraltet. Ebenso manches, was vor sechs Jahren vielleicht der tollste Routinen-Shit war, aber heute niemanden wirklich interessiert oder mal ein schlichter Missgriff von nem Mod.

Im Zweifel sollen die Texte schon drin bleiben, aber bei einigen dürfte das Urteil eindeutig sein.

 

Auf der anderen Seite wäre mal ein Guide mit den besten Texten zu bestimmten Themen von PU ganz sinnvoll, so dass der Neuling (oder Altinteressierte) nicht ewig Texte zu einem Thema zusammensuchen muss. Auch als Überblick zu PU generell ganz sinnvoll. Vielleicht nehme ich das mal in Angriff.

bearbeitet von jon29
3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb jon29:

Im Zweifel sollen die Texte schon drin bleiben, aber bei einigen dürfte das Urteil eindeutig sein.

 

Auf der anderen Seite wäre mal ein Guide mit den besten Texten zu bestimmten Themen von PU ganz sinnvoll, so dass der Neuling (oder Altinteressierte) nicht ewig Texte zu einem Thema zusammensuchen muss. Auch als Überblick zu PU generell ganz sinnvoll. Vielleicht nehme ich das mal in Angriff.

Das klingt doch nach einer guten Idee.

Vielleicht könnte man fürs Ausmisten sowas machen, wie das Schatztruhenvoting - nur andersrum.
Dann bräuchte man einen Link zu dem Beitrag und eine Begründung, warum der Thread nicht mehr in die Schatztruhe gehört.

Gut fände ich dabei, wenn bei der Entfernung des Textes vom verschiebendem Mod die Begründung in dem Thread gepostet wird, sodass Leute, die über die Suche darauf stoßen, die Kritikpunkte an dem Thread nachvollziehen können. (Und warum er damals gut war, heute aber nicht mehr).

1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja vielleicht ist das einfaher, wenn man es im Mod- oder AMA-Bereich macht, sonst gibt's ne Endlosdiskussion.

 

Aber bei den meisten Themen, die ich da vor Augen habe, ist es glaub ich für jeden sofort erkennbar, weshalb man die aus der Schatztruhe entfernt, da fragt man sich eher, warum die es überhaupt reingeschafft haben. Wie gesagt, alles um mehr Übersichtlichkeit reinzubringen, da diese Texte die vielen guten Sachen letztlich verdecken und oft unauffindbar machen.

1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin begeistert, Leute! Ich freue mich gerade richtig, wieviel positive Resonanz das Ganze hier findet. 

Wollen wir ein geiles Forum wie zu alten Zeiten, sollten wir alle ran. Denn das PUF besteht nicht aus Admins oder Mods. Das sind nur 20 Leute. Die Community ist eine Familie mit 140000 Leuten. Die machen das Forum aus, wie Alibi schon meinte. 

Jon hat recht damit, dass wir das Rad nicht neu erfinden können - aber wir können es innovativ Upgraden und erweitern.

Sollte die Zeit es hergeben, habe ich Lust mich mit Mods, AMs, Lairleiter usw zu treffen, um über das PUF zu reden und dem Zahn der Zeit auf den Grund zugehen. Im Raum Köln, Frankfurt und Berlin ist es bei mir machbar zur gegebenen Zeit (ist noch kein Versprechen, aber ein Wunsch)

Ich denke das ist die ehrlichste Art PU und Persönlichkeitsentwicklung positiv und bejahend in die Gesellschaft zu integrieren. 

Ist immer noch besser als Krieg und Amokläufe.

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 32 Minuten schrieb Lafar:

Sollte die Zeit es hergeben, habe ich Lust mich mit Mods, AMs, Lairleiter usw zu treffen, um über das PUF zu reden und dem Zahn der Zeit auf den Grund zugehen. Im Raum Köln, Frankfurt und Berlin ist es bei mir machbar zur gegebenen Zeit (ist noch kein Versprechen, aber ein Wunsch)

Wäre ich in Berlin definitiv dabei!

Definieren wir dann "Schatztruhe ausmisten" als beschlossen inklusive Thread mit Vorschlägen und Begründungen im Bereich der Mods? Wir müssen ja nachher auch verschieben. Oder sollen das die AM entscheiden? (Uns fehlt da irgendwie gerade ein Bereich, in dem Beide Gruppen lesen können...)

Wäre dann auch ne Bitte an @jon29, da mal Vorschläge zu machen. Ich bin zu wenig in der Praxis drin, um da irgendwas beurteilen zu können.

EDIT: Ich habe mal meinen Experten-Fragethread eröffnet. Den findet ihr hier:

 

bearbeitet von Herzdame
0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich werde mal heute Abend einen Thread mit vorschlägen aufmachen. Da braucht es nicht viel Praxis, um zu sehen, was ausmistbar wäre. ;-)

1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb jon29:

Ich werde mal heute Abend einen Thread mit vorschlägen aufmachen. Da braucht es nicht viel Praxis, um zu sehen, was ausmistbar wäre. ;-)

Also wenn du diesen äußerst gehaltvollen Text rauswerfen willst, dann mag ich dich nicht mehr, jon! :crazy:

http://www.pickupforum.de/topic/14004-rap-song-für-alle-männer-und-die-es-werden-wollen/

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, weißt du denn, wo man dieses Meisterwerk denn finden kann. Auf Myspace gibt es ihn nicht mehr?

---

 

Noch eine Sache:

Es ist äußerst irrführend, dass neuerdings der Bereich mit "Inner Game" in der Schatztruhe mit "lifestyle" überschrieben wurde. Das ist exakt das Gegenteil von dem, was doch Inner Game ausmacht, Mit Lifestyle verbinden die Leute, Fashion, Sport, Party etc. Also "Outer Game".

2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Diese Punkte solltest du an Sub_Zero weiterreichen. Oder aber Lafar macht das, falls er schon seine Einführung und Schreibrechte erhalten hat. Mit der Forenumstellung wurden auch die Überschriften zum Teil geändert und wie du sicher noch wie andere aus der Uni wissen, nichts ist so grausam und anstrengend wie ein griffige Gliederung.

Ich würde die Bereiche:

 

in Best of Liebe & Sex und Best of Beziehungstipps trennen - doppelte Überschriften verwirren.

 

Best of Allgemein ist auch eher eine krüpplige Formulierung. Best of Allgemeine Themen klingt aber als mein Vorschlag nicht so viel besser.

Was Best of Lifestyle angeht hast du vollkommen recht. Best of Inner Game ist griffig, außerdem gibt es in der Sektion eine Menge gute Texte.

Extras hingegen ist so ein Ding, wo neben den Streichkandidaten die anderen Texte problemlos den anderen Punkten zugeordnet werden könnten.

 

Wäre natürlich eine Menge Arbeit, aber das ist das Entrümpeln des Kellers zum Begutachten des Fundaments immer.

 

 

 

 

2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Alibi, du hast ein paar gute Punkte.

@AM: Grundsätzlich richtig, allerdings gibt es auch einen selbsterhaltenden Trend in diese Richtung, der dazu führt, dass nicht nur 'alte PU Hasen' (was ich völlig ok finde) dieser Gruppe zugeordnet werden, sondern vermehrt Beziehungsmenschen und ähnliche, die eigentlich nie so recht was mit verführen zu tun hatten. Es gibt auch mehrere an die ich bei der Kritik explizit nicht gedacht haben will, unter anderem rudelfuche, Bloke (schreibt der noch?) oder du.

@Lairs: Kann sein, dass ich da nicht auf dem neusten Stand bin. Letztes Jahr war ich ein paar mal auf zwei verschiedenen Lairs und die waren ganz gut besucht (10+ Leute), das mag aber nicht repräsentativ sein. Soweit ich weiß beackert RSD das Feld seit einiger Zeit, da hat PS damals viel Potenzial verspielt.

@vergraulte user: Da hast du ganz klar recht was die kommerziellen angeht, wenn man da auch nicht unbedingt an Max denkt, sondern mehr an Mateo +1, Horst, Berlinger Banger und ein paar andere, die das Feld beackert haben oder es versucht haben. Nach Jahren einfach mal sharkk wegen eines Beitrages zu bannen, oder flying_suicide zu vergraulen der seit 2004 dabei war ist schon ne Kunst für sich. Das mag keine Spitze sein, sondern Einzelfälle, aber insgesamt habe ich schon den Eindruck, dass das Symptome eines systemischen Problems sind, dass das PUF einfach nicht mehr so recht für Pickupper geeignet ist und sich ein Stückweit selber kannibalisiert.

bearbeitet von zaotar
1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zitat

PU Hasen' (was ich völlig ok finde) dieser Gruppe zugeordnet werden, sondern vermehrt Beziehungsmenschen und ähnliche, die eigentlich nie so recht was mit verführen zu tun hatten.

Naja, alle haben mit Verführung zu tun, und haben auch verführt. Nur weil sie nach Jahren Pu sich in ner Beziehung befinden heißt das ja nichts. Natürlich sind dann manche Leute auch nicht mehr so aktiv, wie in der ersten Zeit. Auch in den Verführungsbereichen des Forums. Mit Verführen haben alle zu tun.

Die "neueren Amas" posten aber noch fleißig dort. Während so alte Hasen wie ich, schon oft genug ihren Senf zu Verführung und Co. abgegeben haben, und halt vor allem im Off-Topic oder Lifestylebereich herumtreiben.

 

 

Und Berliner Banger war einfach ein Poser, wo nix dahintersteckte. Nach dem Motto: Je frauenfeindlicher und phantastischer war, desto mehr Jubel. Mit Realität hatte der Scheiß nix zu tun. Das ist wirklich kein Verlust.

Sharkk wurde nicht gebannt, er bekam wegen dieser Geschichte eine vorübergehende Schreibsperre von ner Woche. Der hat lange danach noch weiter geschrieben.

Flying Suicide wurde auch nicht vergrault, er hat sich in der AMA verabschiedet, weil das Thema PU für ihn nach vielen Jahren abgeschlossen war. Ärger gab es nur, als er sich nach Löschung des Accounts wieder angemeldet hatte, um Nachfragen aufgrund seines Ausscheidens zu beantworten. Weil das gegen die Forenregeln verstieß, gab es einen Sturm im Wasserglas. Er ist aber ganz gewiss nicht vergrault worden, PU war für ihn halt einfach nach vielen vielen Jahren einfach vorbei.

 

Also die große "Vergraulung der wertvollen User" ist so ein Mythos den es mindestens seit  Anfang 2008. So lange bin ich jetzt dabei und so lange wird das angebliche Vergraulen toller User beklagt, genauso, wie das PUF angeblich nichts mehr mit PU zu tun hätte. Ich habe es ja oben angesproichen: Schaut euch doch an, was zum Teil für hanebüchene Texte in der Anfangszeit des Forums in der Schatztruhe zu finden sind. Qualitätsverlust zu früher? Ne.

 

so ist das mit vielen anderen altgedienten Usern auch mit alten AMAs. Es gibt einfach eine natürliche Fluktuation. Dafür kommen neue gute User, die am Anfang vl. nicht so bekannt sind. Auch neue gute Amas werden reingewählt.

Kein Grund zur Sorge

 

Es ist ganz normal, dass

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Kannibalisierung ist sicher ein Problem, wobei man sagen muss, es existieren schlichtweg keine Langzeitstudien zur Nutzung von Online-Foren. Es ist nicht ganz klar, ob der letzte Funke dafür sorgt, ob jemand geht oder ob der ohnehin schon gehen wollte. Du musst nur mal einen Blick auf die Userlisten werfen. Da findet sich selten mal jemand von 2006 oder früher darunter, auch wenn ich die Dunkelziffer der Wiederanmelder natürlich nicht kenne. Viele melden sich an, stellen ihre Frage und sind wieder weg. Weil die Antwort richtig war und die Umsetzung zu gut funktioniert hat. Ich hab auch Kontakt zu Leuten, die hier einen Account mit 0 Posts haben, damit sie in den gesperrten Bereichen lesen und Fragen stellen können.

Die Geschichte mit sharkk ist blöd gelaufen, klar. Flying_Suicide ist meiner Erinnerung nach gegangen, weil er schlichtweg zu viel Zeit opfern musste. Mateo war nicht sonderlich aktiv. Berliner Banger hatte ein Kommunikationsproblem, denn er konnte nie richtigstellen, dass sein Cavemanning zum großen Teil auf sehr guter Menschenkenntnis im Screening in Kombination mit sehr gutem Aussehen beruhte. Horst hab ich nur in der Schatztruhe gesehen.

Wo ich das größere Problem sehe, ist die immer stärkere Abkehr von PU als System zur Persönlichkeitsentwicklung für einen lockeren Umgang zwischen Mann und Frau. Weil halt wirklich über alles geredet wird, was einem so in den Sinn kommt und das Internet geduldig ist. Es frisst die Wörter und Sätze und spuckt sie unverdaut wieder aus.

 

Btw. The Bloke wird wohl bald wieder schreiben.

 

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zitat

@Lairs: Kann sein, dass ich da nicht auf dem neusten Stand bin. Letztes Jahr war ich ein paar mal auf zwei verschiedenen Lairs und die waren ganz gut besucht (10+ Leute), das mag aber nicht repräsentativ sein. Soweit ich weiß beackert RSD das Feld seit einiger Zeit, da hat PS damals viel Potenzial verspielt.

Dem kann ich absolut zustimmen.

Ich bin damals so gegen 2012 als ich noch Lairleiter war, wegen Vorträgen mehrfach an PS und andere Gehypte in der Szene herangetreten. PS bzw. Mentalray wollte da z.b. 250€ und Mateo 500€ zzgl. Anfahrt für einen Vortrag. Natürlich entstehen da Unkosten, aber letztendlich war der Preis für Viele einfach zu teuer, also musste ich denen absagen. Stattdessen sind dann aber Viele zu den RSD-Freetouren gegangen, und dass dies einfach das schlauere  Geschäftsmodell war sieht man z.b. heute daran, dass einige Lairs mittlerweile RSD-Innercirle geworden sind.

Lairs in Zahlen (Für den Norden):
Derzeit organisieren sich die Lairs überwiegend in WA-Gruppen. Köln (>100) ist recht voll mein ich. Bonn (20-30). In Hamburg gibst 3 redundante Lair-Gruppierungen(jeweils 70-115). In Berlin 2 redundante Lair-Gruppierungen(>100).
Natürlich ist nicht wirklich Jeder in den Gruppierungen aktiv, aber man kann da schon mit einem 20-30%tige Schätzwert für Infield-Gehende nehmen.

Zu Vorträge in Lairs:
Gibst in Hamburg immer noch. Natürlich nicht mehr so wie früher (2008/2009), wo die damalige Lairleitung mal eben einen Saal für 100-200 Leute und 4 Deutsche und einem Internationalen Speaker mietet. Wenn man heute zu einem Lairtreffen mit Voträgen geht, sieht das eher so aus, dass sich ca 20-30 Leute in einem Hinterzimmer eines Griechisches Restaurants versammeln bisschen über PU-labbern und danach auf n Kiez gehen.

Zitat

 

Überlegt euch mal, wo ihr mit dem Forum inhaltlich hin wollt und ob die AMs das repräsentieren. Ansonsten einstampfen, ersetzen oder neu starten. Beispiel: PUF will Pickup Forum im engeren Sinne sein. Dann sind die AMs nicht repräsentativ.

 

Zu AMA kann ich derzeit auch nur noch sagen, dass die Qualität bzw. Aktivität sehr stark abgenommen hat. Ich würde schon fast behaupten, dass sie einfach zu gemäßigt bis hin leicht feminisiert ist. Mir fehlen einfach "grenzüberschreitende" aktive PUler im Forum wie MoD, Eminenz, Sharkk, die zum großteil auf den Punkt gebrachten, konkret anwendbaren und nachvollziehbaren Content lieferten, statt Intellektualisierung  aka schlaues Geschwafel.

 

7

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb First Violin:

... grenzüberschreitende aktive PUler im Forum wie MoD, Eminenz, Sharkk, die zum großteil auf den Punkt gebrachten, konkret anwendbaren und nachvollziehbaren Content lieferten, statt Intellektualisierung  aka schlaues Geschwafel.

 

Gebe ich Dir Recht. Das Problem ist, dass wir bisher gezwungen waren Leute die im PUF ihre Produkte und Workshops beworben haben zu verwarnen und im schlimmsten Fall auch zu entfernen. Da ist es logisch, dass viele gute Leute ihren Content dezentral anbieten, wenn sie Gewinnerzielungsabsichten haben und Lust kommerziell aufzutreten.

Darüber haben wir uns den Kopf zerbrochen und Lösungen gefunden. Das wird sich also über kurz oder lang wieder ändern ;-)

Dennoch. Es gibt viele Leute, die sich auch aus der Szene herausziehen, da sich ihr Fokus im Leben einfach verändert hat. Das ist ganz normal und war schon immer so. Einige kommen wieder Andere nicht.

3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich mit einem neuen Mitgliedskonto in unserer Community. Es ist ganz einfach!


Erstelle ein neues Mitgliedskonto

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.


Jetzt anmelden
8 8