Ra: Frauen schnell und ohne Aufwand ins Bett bekommen (Geheimtechnik)
2 2

7 Beiträge in diesem Thema

Dem anonymen Pickup Artist gewidmet...

Es ist ein offenes Geheimnis - für sehr viele PUAs, die zum Teil seit Jahren in der Community herumgeistern, zu Lair-Treffen gehen und sich jeden Tag stundenlang gigabyte-weise Seduction-Material reinballern ist der Prozess der Verführung einer Frau die reinste Folter.

Die Ansprechangst überwinden, die richtigen Worte finden, das Gespräch am laufen halten, die richtige Strategie für die Eskalation finden - JEDE Phase der Verführung ist mit brutalem Stress verknüpft und kostet unglaublich viel Energie. Und das obwohl man alle Tricks auswendig kennt und nach allen erdenklichen Theorien längst im Sex-Valhalla sein müsste - was einen besonders hart trifft...

WHATTHEFUCK?!

Der Körper reagiert irgendwann auf diese Energieverschwendung und schützt sich vor dieser allgegenwärtigen kognitiven Dissonanz. Er macht Dicht und suggeriert Deinem Bewusstsein, dass Du das Ansprechen nicht nötig hast - was sich in der totalen Motivationslosigkeit widerspiegelt, dieses Spiel weiter zu spielen und Frauen anzuquatschen.

In der Tat höre ich immer wieder solche Dinge wie: "Ich habe keine Ansprechangst, ich kann mich nur nicht motivieren, auf die Frauen zuzugehen, die mich interessieren". 

Und so verkommt die Kunst der Verführung für die meisten zur Vermeidung SÄMTLICHER Anstrengung. Die Suche nach dem "Ficken-Knopf" beginnt: Ein mystischer Knopf, den man anstatt des Ansprechens drückt, so dass Frauen sich selbst abschleppen (und vielleicht sogar sich selbst bumsen, denn diese unnötigen, eintönigen Körperbewegungen kosten ebenfalls Energie), während man daneben steht und fröhlich pfeifend und die Vorfreude auf die ganzen Likes genießend seinen Lay-Report ins Smartphone reintippt...

 

Ja, manchmal dramatisiert der gute alte Ra ein bisschen, aber es ist tatsächlich so - immer wieder bekomme ich Fragen wie:

"Ich will nicht daten, ich will nicht quatschen, ich will nicht anrufen / texten, ich will einfach auf eine Party gehen, ein Mädel (natürlich das geilste von allen) mitnehmen (zu mir oder zumindest aufs Klo) und nachdem sie sich dann bei mir auf Knien für die göttlichsten 1,5 Minuten ihres Lebens bedankt hat entweder das Gleiche mit einer anderen HB (unter 10,1 kommt nichts in Betracht) wiederholen - oder eben noch ein bisschen Playstation zocken, bevor ich voller Stolz auf mich selbst einschlafe. Sag mir, wie ich das machen kann."

Solch originellen Scherzkeksen empfehle ich dann meist, sich in die Schlange direkt hinter all den anderen 3,5 Milliarden Männern anzustellen und "Harry Potter" zu lesen. 

 

Freunde, vergesst nie, dass Verführung in erster Linie ein Riesenspaß ist - wenn man es RICHTIG macht. Denn dann siehst Du auch die entsprechenden Resultate. 

 

Und die besten (und schnellsten) bekommt ihr mit dieser Geheimtechnik, die ich in diesem Video beleuchte. Viel Spaß und haltet die... Ohren steif. 

 

Geheimtechnik: Frauen schnell und ohne Aufwand verführen

 

Ra

 

 

11

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehr wichtiger und richtiger Beitrag. Gehört zur Kategorie: "Wasch mir den Pelz, aber mach mich nicht nass" und "Ich will reich sein, aber nicht reich werden."

Viele bauen sich auch noch ein Dissonanz Upgrade: Innergame 'Frauen werden kommen, weil ich keine Frauen mehr will', das ist natürlich noch gemütlicher, denn das nichtstun wird sogar zur Philosophie erhoben und Golfspielen zum neuen Kern von Pickup erklärt und wer das anders sieht, der hat Pickup natürlich noch nicht verstanden.

bearbeitet von zaotar
0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab mich direkt zurückgesetzt gefühlt in die Vergangenheit, als ich ein unerfahrener 18-jähriger Junge war, dich kennengelernt habe und all die Dinge noch nicht erlebt habe, dich ich jetzt nicht mehr missen möchte. Danke nochmal für Damals RA ;)

1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb Captain Jack:

Hab mich direkt zurückgesetzt gefühlt in die Vergangenheit, als ich ein unerfahrener 18-jähriger Junge war, dich kennengelernt habe und all die Dinge noch nicht erlebt habe, dich ich jetzt nicht mehr missen möchte. Danke nochmal für Damals RA ;)

Captain Jack - Highfive, ich erinnere mich sehr gut an unsere Zeiten damals )

1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weil es zum Thema passt: In einem guten Buch habe ich folgende schöne Anregung dazu gefunden, wie Mindsets aufgebaut sein sollten. Anstelle starrer Regeln sollte man an flexible Präferenzen glauben. Also anstelle von "Heute muss ich eine Frau abschleppen", "Ich fände es schöne heute eine abzuschleppen". Das macht es einfacher die Realität zu akzepieren, wenn es mal nicht klappt und man behält troztdem seine Motivation.

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dieser Inhalt muss durch einen Moderator genehmigt werden

Gast
Du kommentierst als Gast. Wenn Du bereits ein Mitgliedskonto hast, kannst Du Dich hier anmelden.
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Es sind nur maximal 75 Emoticons erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Anstatt dessen als Link anzeigen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editorinhalt löschen

2 2