Wie ich ein Jedi wurde
3 3

26 Beiträge in diesem Thema

Jahrelang habe ich mir über dieses Thema den Kopf zerbrochen... Ich habe viele Religionen ausprobiert und war ent-täuscht . Inzwischen bin ich der Meinung und werde es immer sein, dass man sich aus jeder Religion die besten Anteile herausziehen sollte. Keine ist vollends perfekt. Und wie schon erwähnt wurde, bremsen Religionen den Fortschritt enorm aus, da uns jede Religion in einen mentalen Käfig zwingt. Gedanken sollten frei sein. Manche Menschen aber brauchen ein enges mentales Korsett, da sie mit der Freiheit nicht klarkommen. Ich respektiere das...

Geht es nicht letztendlich darum den positiven Willen der anderen zu respektieren und seine eigenen höheren Ziele zu verfolgen? Jeder Mensch strebt insgeheim auch, wenn er es nicht zugibt nach Glück.  

 

Ich lebe nach den folgenden Grundsätzen:

Wenn ich jemanden helfen kann, helfe ich.

Wenn ich es nicht kann dann verletze und behindere ich ihn nicht.

Wenn ich glücklich sein kann ohne dabei Leid zu erzeugen nutze ich diese Möglichkeit.

 

Und alles andere entscheide ich aus dem Moment heraus.

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.


Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.


Jetzt anmelden
3 3