Ich werde es durchziehen
2 2

21 Beiträge in diesem Thema

geschrieben (bearbeitet)

Hey Leute,

mein Name ist Manolo und ich mache es kurz: ich werde mich dem Bootcamp stellen!
Ich merke in Alltagssituationen einfach, dass ich mich nicht traue Frauen anzusprechen. Das stört mich wirklich sehr und ich möchte dies ändern. Ab und zu lerne ich mal eine Frau durch social circle kennen und habe auch ab und zu Sex. Könnte aber alles etwas mehr sein und ich möchte mir selber aussuchen welche Frauen ich haben möchte und nicht durch Freunde irgendwen zufällig vorgeschlagen bekommen. Mir geht es nicht darum möglichst viele Nummern zu bekommen oder möglichst viel Sex zu haben. Ich möchte auch nicht mit Frauen angeben und Frauen nicht als Trophäen behandeln. Wenn ich mit einer Frau zusammen bin, dann reicht mir auch die eine Frau. Ich muss nicht drei Frauen gleichzeitig haben, dass ist mir zu stressig.
Vor 3 Jahren habe ich dieses Bootcamp bereits einmal angefangen und bin gnadenlos in Woche 2 gescheitert. Ich empfinde dieses Bootcamp als unglaubliche Herausforderung. Wenn ich mir die Ziele von Wochen 5-8 durchlese, bekomme ich Gänsehaut. Ich stelle mir die Frage: "Wie soll ich das bloß schaffen?" Ich werde alles geben um mir dieses Ziel zu erfüllen das Bootcamp zu bestehen.

Kurz noch ein paar Fakten zu mir:

Ich bin 26 Jahre alt und noch Student. Wohne in einer WG in Bonn und würde mich auch über Mitstreiter aus der näheren Umgebung freuen. Also wenn irgendwer hier aus der Nähe kommt, könnt ihr gerne auf mich zukommen!
Bin 1,87m groß und wiege 92kg. Habe mir in den letzten Jahren gut Muskeln antrainiert und meine Haut ist sehr viel besser geworden (hatte früher schlimme Akne). Bin ein sehr offener Mensch und freue mich auf dieses Camp, auch wenn es Blut, Schweiß und Tränen kosten wird. Kleide mich sehr modisch und sehe in meinen Augen auch ganz gut aus :) 

Dann würde ich mal sagen Let's GO!!!

bearbeitet von DonManolo
2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Woche 1 / Tag 1:

12/50 Hi's verteilt

Also ich muss zugeben, dass die erste Woche für mich easy sein wird. Dennoch möchte ich diese hier durchziehen um mich ein wenig auf die schwereren Aufgaben aus Wochen 2 + 3 einzustimmen. Finde Woche 2 im Vergleich zur ersten Woche schon eine ziemlich heftige Steigerung. Woche 2 ist definitiv schon außerhalb meiner Komfortzone.

Heute lief alles cool und ich grüßte während meiner Jogging-Runde 12 Menschen. Ich grüßte dabei jeden der mir entgegen kam. War gefühlt alles dabei außer Frauen in meinem Alter. Rentner, Obdachlose, zwei MILFS und ein paar Assis. Naja zum EInstimmen geht das schon. Werde mal schauen, was mir morgen so vor die Flinte läuft :)

1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Woche 1 / Tag 2:

20/50 Hi's verteilt

Heute wurden die nächsten 8 "Hi's" verteilt. Interessanterweise habe ich tatsächlich eine Hemmung davor hübsche Frauen zu grüßen. Zwar ist die Überwindungs-Schwelle nicht gerade hoch, aber sie ist immerhin da. 

Bin gedanklich schon bei Woche 2, beschäftigt mich schon sehr, da ich mir nicht sicher bin wie ich ein Gespräch anfangen soll und es 2 (!) Minuten halten soll...

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Woche 1 / Tag 2:

22/50 Hi's verteilt

Heute lief nicht so viel da ich mit nem Kumpel einen Cheat-Day gemacht habe und mithin leider nicht vor der Tür war. Mache morgen dafür ein paar "Hi's" mehr

By the way: Als ich gestern im Supermarkt war, bemerkte ich dass dies eigentlich ein einfacher Ort ist um ein paar "Hi's" zu verteilen, aber da ist die Hemmschwelle irgendwie viel höher als auf der Straße. Habe es deshalb nicht gemacht...

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Woche 1 / Tag 4:

25/50 Hi's verteilt

So Tag 4 ist zu Ende und heute habe ich drei Leute gegrüßt. Keine berauschende Zahl, aber bis Sonntag werde ich die 50 definitiv voll machen. Heute waren es aber leider keine attraktiven Frauen sondern, zwei Männer und eine ältere Dame. Ich halte im vorbeigehen und während des "Hi-Sagens" immer schön den Augenkontakt und lächle dabei. Das fällt mir nicht schwer, da ich mich selbstbewusst genug fühle.

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Woche 1 / Tag 5:

40/50 Hi's verteilt

Soooo Boooom heute ganze 15 "Hi's" gemacht und somit steht die Aufgabe kurz vor dem Abschluss. Habe heute jeden gegrüßt der mir über den Weg lief. Hatte mal wieder keine Probleme dabei gehabt. Bei den hübschen Frauen die ich grüßte verspürte ich schon eine gewisse Angst. Aber als ich die Frauen anlächelte und grüßte, kam immer ein freundliches "Hi" zurück. Generell hat bisher jeder zurück gegrüßt bis auf einen einzigen Typen heute, der nur dumm geguckt hat. Was mir natürlich sonst wo vorbei geht. Morgen werde ich dann die restlichen 10 "Hi's" einsammeln gehen und die erste Woche finishen!

Habe heute auch angefangen den Theorie-Teil des DJBCs zu lesen und auch der Theorieteil gefällt mir sehr gut. Diesen könnt ihr übrigens hier finden: http://www.djbible.classicalgasemissions.com/djbc.pdf

1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du sagst also einfach nur "hi" und dann läufst du weiter? Erwarten die Frauen nicht, dass Du nach dem "Hi" noch etwas sagst bzw. warum versuchst Du es nicht auch weiter, wenn Sie freundlich "hi" erwidert?

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Woche 1 / Tag 6:

43/50 Hi's verteilt

Heute sind es "nur" 3 "Hi's" geworden, aber das macht nichts, morgen werde ich die restlichen 7 holen um dann schnell mit Woche 2 weiter machen zu dürfen :) Bin schon echt gespannt darauf wie es laufen wird, wenn ich plötzlich 2 Minuten mit wildfremden Menschen reden "muss". Dürfte schon gewöhnungsbedürftig werden, aber irgendwie werde ich es durchziehen!

Ich werde schauen dass ich morgen, spätestens übermorgen, auch den theoretischen Part der ersten Woche durchlese :)

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

geschrieben (bearbeitet)

vor 2 Stunden, johnnyBeGood schrieb:

Du sagst also einfach nur "hi" und dann läufst du weiter? Erwarten die Frauen nicht, dass Du nach dem "Hi" noch etwas sagst bzw. warum versuchst Du es nicht auch weiter, wenn Sie freundlich "hi" erwidert?

Bin halt noch in Woche 1^^. Dort ist die Aufgabe ganz einfach "Hi" zu sagen und Augenkontakt zu halten. Finde ich als Einstieg ganz cool, dann kommt man gut rein. In den nächsten Wochen fange ich dann auch mit den Gesprächen an. Klar könnte ich auch jetzt schon weiter machen, aber es ist eben noch nicht die Aufgabe und der Mensch ist eben bequem :)

bearbeitet von DonManolo
0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, DonManolo schrieb:

Bin halt noch in Woche 1^^. Dort ist die Aufgabe ganz einfach "Hi" zu sagen und Augenkontakt zu halten. Finde ich als Einstieg ganz cool, dann kommt man gut rein. In den nächsten Wochen fange ich dann auch mit den Gesprächen an. Klar könnte ich auch jetzt schon weiter machen, aber es ist eben noch nicht die Aufgabe und der Mensch ist eben bequem :)

Ja, verstehe das das die Aufgabe ist. Aber ich finds schon unangenehmer/creepy fremden Leuten "hi" zu sagen und dann weiter zu laufen. Dann lieber ein "hi, wie gehts?" oder ein "hi, wo gehts nach XYZ?" oder ein "hi. ich wollte einfach nur mal ein hi sagen". Aber dennoch viel Erfolg :)

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Woche 1 / Tag 7:

50/50 Hi's verteilt

Heute habe ich während eines Telefonats die letzten 7 "Hi's" geholt. Insgesamt war die Aufgabe für mich nur ein klein wenig außerhalb der Komfortzone. Ich freue mich sehr auf Woche 2, ich bin gewollt alles daran zu setzen, um weiter aufzusteigen :)

Anmerkung: Ich werde erst in einer Woche mit Woche 2 weiter machen, also nicht wundern wenn ich die nächsten Tage erst einmal nichts poste! Übrigens: Den Theorieteil von Woche 1 werde ich morgen hier nachtragen, habe es heute leider nicht geschafft diesen zu lesen!

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Woche 1 Ergänzung:

50/50 Hi's verteilt

Nur eine kurze Ergänzung: Habe auch die Theorie zu Woche 1 nun gelesen. Konnte daraus einige coole Sache mitnehmen! 

In einer Woche geht es weiter mit dem Bootcamp, werde bis dahin weiter üben fremden Menschen "Hallo" zu sagen!

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

geschrieben (bearbeitet)

Woche 2 / Vorbereitung:

Ich habe mir heute den Theorie-Teil der Woche 2 durchgelesen. Ich muss gestehen, dass ich während des Lesens mit dem Kopf schon bei dem praktischen Teil war. Ich habe schon sehr viel Respekt vor der zweiten Woche, da ich letztes Jahr genau hier nach "nur" sieben Gesprächen gescheitert war. Morgen geht es los und ich habe mir schon eine kleine Strategie zu Recht gelegt. Mein Hauptziel morgen werden wahrscheinlich auf Parkbänken sitzende Personen sein, welche ich um Rat fragen werde. Zum Beispiel: Mein Hund ist gestorben, ich brauche eine Rat was ich meiner Freundin schenken könnte oder das Wetter ist heute so schön...
Da ich diese Woche noch ansprechen darf wen ich möchte, also nicht nur hübsche Frauen, werde ich dies nochmal schön ausnutzen, bevor es dann in Woche 3 zum Eingemachten geht.

Ich bin mega aufgeregt und werde es durchziehen!!!

bearbeitet von DonManolo
0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 29.7.2017 um 23:35 , johnnyBeGood schrieb:

Du sagst also einfach nur "hi" und dann läufst du weiter? Erwarten die Frauen nicht, dass Du nach dem "Hi" noch etwas sagst bzw. warum versuchst Du es nicht auch weiter, wenn Sie freundlich "hi" erwidert?

Auf dem Dorf ist es selbstverständlich, jedem, der einem auf der straße begegnet Hallo zu sagen. Wer er nicht macht, gilt als äußerst unhöflich. Ein weiteres Gespräch muss darauf aber absolut nicht folgen.

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Woche 2 / Tag 1:

3/10 Gespräche geführt

So habe heute 3 Gespräche gemacht.

Zunächst quatschte ich mit einem Typen Anfang 50 über ein Geschenk was ich angeblich nächste Woche für meinen Vater brauche. Er meinte ich solle ihm Fussball-Tickets kaufen. Die Hemmschwelle den Typen anzusprechen war zwar da, aber nicht so hoch wie ich es erwartet hatte. Anschließend setzte ich mich auf eine Parkbank neben einen Typen - so Ende 30. Wir führten ein ziemlich cooles Gespräch - er ist syrischer Flüchtling und wir unterhielten uns über das Wetter in Syrien und über seine ausgezeichneten Sprachkenntnisse. Ich muss wirklich sagen, dass dieses Gespräch meine Einstellung gegenüber syrischen Flüchtlingen stark ins positive Licht rückte. Ist echt cool, wen man so alles kennen lernt, wenn man den Menschen offen begegnet. Unser Gespräch ging so um die 10 Minuten - danach verabschiedete ich mich von ihm, fragten ihn nach seinem Namen (er hieß Juan) und gab ihm meine Hand und wünschte ihm alles Gute. Übrigens sprach ich ihn mit dem Vorwand an, dass meine Freundin mich langweilig findet und fragte ihn ob er ein paar coole Locations in unserer Stadt kennt. Und am Ende sprach ich dann an der Bushaltestelle noch mit einem Opa über ein Geschenk dass ich angeblich für meinen 70-Jährigen Opa brauche. Er empfahl mir ihm einen Werkzeugkoffer zu schenken - coole Idee! Das letzte Gespräch ging so 5 Minuten.

Alles in allem ein sehr erfolgreicher Tag für mich! Ich habe meine Komfortzone verlassen und wieder etwas gelernt! Spätestes in Woche 3 fängt dann der absolute Fokus auf hübsche und interessante Frauen an. Ich bin MEGA GESPANNT! :)

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bin durch dein Profilpic auf den Thread aufmerksam geworden ;-)

Guter Geschmack :D

Und  mach weiter so!

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Woche 2 / Tag 2:

3/10 Gespräche geführt

So heute ging (wie geplant) nichts. Wollte am Mittwoch noch drei und am Freitag die restlichen vier Gespräche machen um die Woche zu beenden und um mich auf meine Hausarbeit zu konzentrieren :)

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Woche 2 / Tag 3:

4/10 Gespräche geführt

Ja ich bin ja schon ne Pussy. Zugegeben war ich auch schon etwas geschlaucht und müde als ich aus der Uni raus kam, aber das ist ja im Endeffekt auch nur ein billiger Excuse. Um ehrlich zu sein, hatte ich heute 0 Bock auf die Aufgabe. Ich tängelte durch den Stadtpark und wollte eigentlich schon nach Hause fahren, als ich nen Typen Mitte 20 auf ner Parkbank sitzen sah. Ich dachte mir: "Ganz ehrlich:  Hol deinen Arsch jetzt hoch und setz dich da hin und fang ne Konversation an." Das tat ich dann auch. War ein echt cooler Typ und wir unterhielten uns über sein Germanistik-Studium und über die Sehenswürdigkeiten unserer Stadt.
Das war es dann aber leider auch. Obwohl sich zahlreiche Chancen boten, nutzte ich keine weitere. Ich ging einfach, zugegeben etwas uninteressiert, an den Menschen vorbei. Deshalb schaffte ich heute wie ihr sehen könnt nicht die geplanten drei Gespräche. Und tatsächlich denke ich gerade wieder ans Aufgeben nach, weil ich einfach weiß, dass es ein so enorm harter Weg für mich werden wird, wenn ich schon in Woche 2 so arge Probleme habe. Ich frage mich andauernd: Was wird bloß in Woche 4,5,6 sein ? Werde ich mir da vor Angst in die Hose pissen ? Oder werde ich meinen Fokus von anderen Dingen, wie z.B. meiner Uni in der Zeit verlieren ? Tausende Dinge die mir gerade zu dem Thema durch den Kopf sausen...

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 7.8.2017 um 22:06 , Marcio schrieb:

Bin durch dein Profilpic auf den Thread aufmerksam geworden ;-)

Guter Geschmack :D

Und  mach weiter so!

Ja danke schön, kann ich nur zurück geben :)

Danke, ich gebe mein Bestes, auch wenn es verdammt hart werden wird ;)

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 38 Minuten, DonManolo schrieb:

. Ich frage mich andauernd: Was wird bloß in Woche 4,5,6 sein ? Werde ich mir da vor Angst in die Hose pissen ?

Junge, vergiss das direkt wieder.

Ja, die Wochen sind herausfordernd. Und das sollen und müssen sie auch sein. Wenn du das alles easy könntest, dann bräuchtest du dieses Bootcamp nicht. Du muss aus deiner Comfortzone raus um zu wachsen. Geht nicht anders. Und Status jetzt ist doch: Die Aufgabe ist schwierig, aber auf jeden Fall machbar. Also bekomm deinen Arsch hoch und machs.

Was in Woche X ist, kann dir völlig egal sein. Darum kümmerst du dich, wenn es so weit ist. Bis dahin wirst du mehr Übung haben und deine Fähigkeiten weiter ausgebaut haben. Und wenn du ne Woche nicht schaffst, dann wiederholst du sie. Ist auch kein Drama.

Stell dir vor, du fängst an zu klettern. Lernst Seiltechnik und machst die ersten vorsichtigen Versuche an einer leichten Route. Fällst da zweimal runter. Sagst du dann auch "Oh mein Gott, das Ziel ist ne 20 Meter hohe Felswand, wenn ich schon jetzt Probleme habe, brauche ich gar nicht weiter üben, das kann ich ja NIE schaffen!" ? Der Gedanke ist einfach Schwachsinn ;)

2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

geschrieben (bearbeitet)

vor 1 Stunde, DonManolo schrieb:

Und tatsächlich denke ich gerade wieder ans Aufgeben nach, weil ich einfach weiß, dass es ein so enorm harter Weg für mich werden wird, wenn ich schon in Woche 2 so arge Probleme habe. Ich frage mich andauernd: Was wird bloß in Woche 4,5,6 sein ? Werde ich mir da vor Angst in die Hose pissen ?

An meine Woche 2 kann ich mich noch ziemlich gut erinnern. Am letzten Tag erst bin ich gerade so mit der Aufgabe fertig geworden und habe mir im Anschluss schon vor Woche 3 in die Hose gemacht. Das ging alles andere als leicht von der Hand. Bei meinem ersten Versuch in Woche 3 habe ich 0/10 geschafft und musste die Woche wiederholen. Bei meinem zweiten Versuch waren es dann 5/10 und ich musste wiederholen. Bei meinem dritten Versuch habe ich die Aufgabe dann innerhalb von zwei Tagen geschafft. Und soll ich dir was dazu sagen? Bei dieser Aufgabe habe ich mit Abstand am meisten gelernt, weil das genau der Bereich war, wo mein größter Sticking Point lag. Die Aufgaben sind unter Anderem auch so angelegt, um dir zu zeigen, wo deine Baustellen liegen und dir die Möglichkeit zu geben, diese Baustellen anzugehen. Wenn es alles einfach für dich wäre, dann würdest du dabei nicht so viel lernen können, wie du es jetzt tust. 

Also bleib dran und scheiß auf die Wochen, die noch vor dir liegen. Setz einen Fuß vor den anderen und der Rest kommt dann. Von Woche zu Woche werden deine Kompetenzen ohnehin geschärft und die Aufgaben erscheinen nicht mehr so schwierig, wie es jetzt vielleicht der Fall ist. Und wenn du dann mit Woche 8 fertig bist, lädt @Herzdame dich zu einem romantischen Essen ein.

Cheers,
rsc

bearbeitet von rsc
2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.


Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.


Jetzt anmelden
2 2