Hosenlänge im Sommer
4 4

14 Beiträge in diesem Thema

geschrieben (bearbeitet)

Hallo,

Ich war vor ein paar Tagen mit einem Teil meines Freundeskreises unterwegs, muss dazu sagen an dem Tag war es schon ziemlich warm und die Sonne hat geschienen. Auf jeden Fall hatte ich eine Jeans an, trage eigentlich immer eine Jeans oder lange Hosen. Am Ende des Tages meinte ein Kumpel zu mir, dass es schon ziemlich komisch rüberkommen würde bei den Temperaturen eine lange Hose zu tragen und es hätten ihn auch Leute angesprochen, die kannte er besser wären sonst nicht dabei, was ich denn für einer bin. Gut, keine Sorge sogar mein Innergame ist stark genug, dass es mich nicht in eine Krise gestürzt hat(glaube auch eher, dass er es komisch fand und die gar nichts gesagt haben der ist wirklich ein bisschen eigenartig  bei manchen Sachen, hat schon mal sowas gebracht bei nem anderen Kumpel, da ging es zwar um was anderes aber hat auch zu ihm gemeint Leute haben Anstoß genommen und im Nachhinein hat sich heraus gestellt, dass er es nur erfunden hat, weil er es ihm nicht gepasst hat.) Auch von meine sonstigen Leuten hat nie jemand was dagegen gesagt, werde mir deswegen auch nicht extra andere Hosen anziehen, aber es hat mich schon irritiert. Andersrum kann ich es ja noch verstehen, würde mich auch bei niemanden stören wenn derjenige Bermudas oder so trägt, sieht man ja auch andauernd, wäre übertrieben. Aber da könnte man ja noch behaupten, dass das nicht chic ist, aber in die Richtung. Liege ich jetzt falsch und es kommt wirklich freakig rüber, oder spinnt er? Was sagt ihr dazu bzw. wie handhabt ihr es?

LG

bearbeitet von Braddock19
0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In welchem Kreis bewegst du dich denn? Schule, Uni oder was ist das für ein Kindergarten dieser Typen? Mal abgesehen vom Sommerurlaub trage ich grundsätzlich auch nur lange Hosen - In der Arbeit wären kurze sowieso verboten und ich mag sie einfach nicht besonders. Klar, wird man dann bei 33 Grad in der Uni mal angesprochen "Wie man das aushält", aber wenn sich daran tatsächlich jemand stört, hat derjenige ganz andere Probleme. Chill Out, ignorieren und gut ist. 

1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guido Maria Kretschmer hat mal sinngemäß gesagt, die Frage, ob man kurze Hosen tragen sollte bzw. darf, hängt letztlich daran, ob man schöne Beine hat oder nicht.

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei 33 Grad muss man jetzt nicht unbedingt die dickste Jeans anziehen, aber lange Hose geht auf jeden Fall klar. Schau dir mal an, wie die Männer in Italien oder Spanien im Sommer rumlaufen. Die haben auch alle (leichte, luftige) lange Hosen an. 

1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Halte ich auch nicht für Bedenklich. Also Ich persönlich würds nicht aushalten ( außer vllt in sehr luftigen Hosen, also alles außer Jeans ^^ ), aber was ist das denn für ein Benehmen, Jemanden das so vor den Kopf zu knallen`? Und wozu? Kann Mir doch egal sein ob Jemand im Sommer mit Winterjacke kommt oder im Winter mit TankTop. Alles schon gesehen ( und teilweise probiert :D ).

Klar, einen Witz werden sich paar Menschen nicht verkneifen können. Aber sowas als ernsthaften Vorwurf zu nutzen, halte ich für übertrieben.

Gibt immerhin auch Leute, die rein Jobtechnisch bei sonstwie heißen Temperaturen im Anzug oder dicker Schutzkleidung etc. rumlaufen müssen. Die sind auhc nicht geistig behindert, sondern ziehen sich nun mal so an. Wo ist das fucking Problem?

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wobei ich schon sagen muss - Ich frage mich manchmal wie einige das in langen Hosen aushalten. Im Büro bei sommerlichen Temperaturen finde ich es teilweise schon arg grenzwertig. Unabhängig vom Hosenstoff.

Habe heute Homeoffice und die kurze Hose ist da schon ein anderes Wohlbefinden.

Stylemässig sieht eine lange Hose natürlich immer besser und gepflegter aus. Darum würde ich mir keine Gedanken machen. Schwierig ist eher das Gegenteil ;)

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden, The-Rock schrieb:

Wobei ich schon sagen muss - Ich frage mich manchmal wie einige das in langen Hosen aushalten. Im Büro bei sommerlichen Temperaturen finde ich es teilweise schon arg grenzwertig. Unabhängig vom Hosenstoff.

Habe heute Homeoffice und die kurze Hose ist da schon ein anderes Wohlbefinden.

Stylemässig sieht eine lange Hose natürlich immer besser und gepflegter aus. Darum würde ich mir keine Gedanken machen. Schwierig ist eher das Gegenteil ;)

Das ist sowieso die größte Unverschämtheit. Ich war bisher bei zwei DAX-Unternehmen im Sommerpraktikum, jeweils am HQ. Natürlich keine Klimaanlage, heiß wie Sau und lediglich Ventilator zur Kühlung - aber erwarten, dass die Leute im Anzug rumlaufen lol. 

@Virez du bist doch im HR?! Da musst du mal den Stein ins Rollen bringen ;-)

1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten, suchti. schrieb:

Das ist sowieso die größte Unverschämtheit. Ich war bisher bei zwei DAX-Unternehmen im Sommerpraktikum, jeweils am HQ. Natürlich keine Klimaanlage, heiß wie Sau und lediglich Ventilator zur Kühlung - aber erwarten, dass die Leute im Anzug rumlaufen lol. 

@Virez du bist doch im HR?! Da musst du mal den Stein ins Rollen bringen ;-)

Nope bin ich nicht :) Bin dualer Student - durchlaufe viele Abteilungen im Unternehmen. HR war nur, leider, meine bisherige Hauptabteilung wegen eines Großprojektes dort - da gehörte der Dresscode leider nicht dazu. Und für unser Unternehmen war alleine schon das Absetzen der Anzugspflicht eine riesen Sache - bei kurzen Hosen würde das zu einer Revolte gleichsam den Trump Protesten führen. Aber hey - unsere amerikanischen Gesellschaften haben sogar ein Jeans Verbot - ganz gleich, in welcher Abteilung man arbeitet ( Industrie! Nix Consulting oder so!) . Da will ich mich gar nicht beschweren, bevor die Erzkonservativen Deutschen noch auf dumme Ideen kommen.

bearbeitet von Virez
0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde daran nichts verwerfliches, 
solange ich mich nicht in Aegypten oder sonst wo an den Pool haue, trage ich auch nur lange Hosen.
 

Wenn es wärmer wird weiche ich auf etwas dünnere aus, aber eine lange Hose sieht meiner Meinung nach immer eleganter aus wie eine kurze. 
 

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kommt letzlich auch auf den persönlichen Stil an.

Ich bin zum Beispiel leidenschaftlicher Basketballspieler, seit ich 15 bin. Es passt also zu Mir und ich laufe gerne so rum, wenn es draußen heiß wie Sau ist.

Des Weiteren kommt es auch auf das Vorhaben an.

Wenn ich nur mit Freunden ne Radtour mach oder am See abhäng, zieh ich immer kurze Basketballshorts an. Wenn WIr Abends inne Bar wollen, halt lieber lange Jeans.

 

Ist immer Geschmackssache. Ich ziehe mich auch gerne gut an, aber nicht um jeden Preis. Ich bin eh extrem Temperaturempfindlich, also Mir ist schnell zu kalt oder zu warm. Da ist so eine kurze Hose im Sommer ein wahrer Segen.

Außerdem kann man da auch richtig krasse Outfits draus zaubern, wenn man weiß wie ( und was dazu passt ).

 

Ich finde es aber schon legitim, wenn man es so lieber mag, auch im Hochsommer lange Hosen zu tragen. Dass sowas überhaupt ernsthaft kommentiert wird, ist ja schon ein Witz. Ein kleiner Scherz, ok, aber Jemanden ernsthaft vorwerfen, dass er lange Hosen trägt? Ist doch Quatsch

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 13.8.2017 um 12:00 , dltdftftw schrieb:

Bei 33 Grad muss man jetzt nicht unbedingt die dickste Jeans anziehen, aber lange Hose geht auf jeden Fall klar. Schau dir mal an, wie die Männer in Italien oder Spanien im Sommer rumlaufen. Die haben auch alle (leichte, luftige) lange Hosen an. 

This. Das Bedürfnis sich alle Kleider vom Leib zu reißen, wenn das Thermometer die 20 Grad knackt, ist ein typisch deutsches Phänomen. 

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 14.8.2017 um 13:53 , The-Rock schrieb:

Stylemässig sieht eine lange Hose natürlich immer besser und gepflegter aus.

Nein, nur formeller.

1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
2 hours ago, Bullhead said:

This. Das Bedürfnis sich alle Kleider vom Leib zu reißen, wenn das Thermometer die 20 Grad knackt, ist ein typisch deutsches Phänomen. 

Nur getoppt von den Engländern, bei denen die Flipflops und Shorts ausgepackt werden, sobald der Schnee abgeschmolzen ist. 

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 14.8.2017 um 22:18 , suchti. schrieb:

Ich war bisher bei zwei DAX-Unternehmen im Sommerpraktikum, jeweils am HQ. Natürlich keine Klimaanlage, heiß wie Sau und lediglich Ventilator zur Kühlung - aber erwarten, dass die Leute im Anzug rumlaufen lol.

Bei nem ähnlichen Job waren wir Informatiker in einer unklimatisierten Bretterbude mit Direktbesonnung aufs Dach untergebracht, im Sommer >30° Raumtemperatur. Fand ich immer wieder witzig, dann in kurzen Hosen und Legionärssandalen zum Mittagessen in die Kantine der Hauptverwaltung rüberzuschlappen und den ganzen wichtigen Typen im Anzug zu begegnen, deren Krawatte alleine mehr gekostet hat als alle Klamotten an meinem Leib zusammen.

Je cooler der Mann, desto weniger Klamotten braucht er, um einen guten Eindruck zu machen. :-D

Ich fühle mich jedenfalls in Tshirt und kurzen Hosen wohler, als wenn ich mir ein volles Modeornat nach den aktuellen Bekleidungsvorschriften der Saisan zusammenstellen muß, um "modisch" zu sein.

Der Unterschied zu heißen Ländern ist bei uns, daß die maximal 2-3 Monate Sommer, die wir haben, für viele (mich jedenfalls) absolut nötig sind um hormonell aus der Winterdepression zu kommen. Während bei denen die Dauerhitze einfach nur nervig ist und man daher gesellschaftlich längst aus dem "Urlaubsmodus" heraus ist und "normales" Bekleidungsverhalten zeigt (aber z.B. auch mittags 2 Stunden Siesta macht und erst ab 21 Uhr mit Essen und Feierabendleben anfängt). Das ist so ähnlich wie ne LDR die nur alle 2 Wochen am Wochenende kommt, da macht man auch keinen Abwasch und Staubsaugen zusammen, sondern nutzt die knappe Zeit für anderes. Die Produktivität Mittel- und Nordeuropas rührt nicht zuletzt vom kalten Wetter und den langen Wintern her.

Ich glaube in jedem warmen bis heißen Land das ich kenne, gelten kurze Hosen als Schulbubenbekleidung. Außer vielleicht in Australien, aber da war ich noch nicht. :)

 

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.


Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.


Jetzt anmelden
4 4