Tägliche, freundliche Erinnerung (Diskussion, Beratung)
13 13

262 Beiträge in diesem Thema

Ich will so ein Archiv nicht. Stattdessen freue ich mich auf die Zeit wenn wenn ich als alter Sack im Park Schach spielen werde. Wenn dann hübsche Mädchen vorbei laufen und ein Erinnerungen wecken. Alte Zeit im Kopf Gestalt annimmt. Sich unscharfe Bilder vom nackten Körper aufm Küchentisch zeigen und die Erinnerungen sich vermischen so dass in meinem Kopf eine Perfektion Erscheint, die es nie gab. Und ich mit nem fetten Grinsen im Gesicht überlege, wie die Kleine wohl hieß.

Wen interessieren denn da schon Fakten? 

1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ihr überschätzt alle euer Gedächtnis!

1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin da ganz krasser Micherinnernwoll-Fetischist. Kurz Messie genannt. :)

Ich habe so schon ein unglaublich gutes Gedächtnis, aber mit Anstößen durch Schriftliches, bestimmte Gegenstände, Gerüche kann ich mich an noch mehr erinnern. Da sind viele Dinge, die sonst als unzugängliche Insel auf ewig im Hirn schlummern würden, weil der Zeiger darauf fehlt. Die Kreideschrift an der Schule, die jetzt nach 30 Jahren deutlich verblaßt. Andererseits merkt man sich bewußte Erinnerungsstücke auch so, daß man sie nicht mehr braucht (ich weiß was für Bilder in meinem Fotoalbum kleben, solange ich noch eins geführt habe.)

Kannst einen darauf lassen, daß das im Alter immer schlimmer wird. Nicht umsonst erzählen ganzen Ü80 dauernd von ihren Kriegserlebnissen. Weil sie keine Fotos, Haarlocken oder Stringtangas von ihren damaligen Schnecken haben. :)

 

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 5 Stunden, Hexer schrieb:

Ich will so ein Archiv nicht. Stattdessen freue ich mich auf die Zeit wenn wenn ich als alter Sack im Park Schach spielen werde. Wenn dann hübsche Mädchen vorbei laufen und ein Erinnerungen wecken.

Ich möchte später an die Zeit überhaupt nicht erinnert werden, daß im Park die hübschen Mädchen alle an mir vorbeilaufen. Trotz aller möglichen Veränderungen, buntere Bonbons, leichter zu öffnende Mäntel...

("Die Polizei sucht einen alten Mann, der abends im Park Frauen belästigt." -"Was zahlen die denn? Abends hätte ich Zeit.")

bearbeitet von HerrRossi
1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie bewertet ihr eigentlich so eure Erfahrung hinsichtlich der Sexqualität? Es gibt Frauen mit denen klappts auf Anhieb und es ist geil und bei manchen, da wünscht man sich, man hätte die Zeit lieber in pornhub investiert. Soweit so gut aber mit wie vielen Frauen war es wirklich, wirklich geil? Wenn ich zurückdenke an die Gesamtheit aller sexstories und über alles Krasse über das sich mein Ego freute, war der Sex nur mit 5% wirklich geil, was so 2-3 Frauen entspricht und eine davon war meine erste Freundin. Der ganze Rest , ONS und alle FB Geschichten waren "ganz ok, in Ordnung" mehr eine Triebbefriedigung & bisschen Kuscheln um nicht mit Dauerlatte und benebeltem Verstand durch die Gegend zu laufen.

Dennoch, ziemlich ernüchternd und enttäuschend, wenn ich das so rückblickend betrachte.

1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 14.9.2017 um 17:26 , endless enigma schrieb:

Nochmal meine These: Der wichtigste und vielleicht einzige Grund dafür, dass eine Frau geliebt wird, ist ihre Schönheit.

Naja, ne.

Das ist doch keine Liebe. Jetzt mal ernsthaft. Das ist doch einfach nur simples Begehren, so'n "Haben wollen"-Ding und hat nichts mit aufrechter Zuneigung und tiefer Verbundenheit zu einer anderen Person zu tun.

 

Aber gut, falls das wirklich echte romantische Liebe sein sollte, betrifft es mich (so als Frau) tatsächlich absolut nicht.

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Minuten, JaneDoe schrieb:

Naja, ne.

Das ist doch keine Liebe. Jetzt mal ernsthaft. Das ist doch einfach nur simples Begehren, so'n "Haben wollen"-Ding und hat nichts mit aufrechter Zuneigung und tiefer Verbundenheit zu einer anderen Person zu tun.

 

Aber gut, falls das wirklich echte romantische Liebe sein sollte, betrifft es mich (so als Frau) tatsächlich absolut nicht.

Du verstehst ihn falsch. Er meint doch gerade dass Schönheit auch aufrechte Zuneigung und tiefe Verbundenheit begründet.

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Muss zugeben, dass ich den Thread nur überflogen hab und an dieser These hängen geblieben bin. Ist für mich aber eindeutig eigentlich. 

Vielleicht liegt mein Unverständnis am nicht vorhandenen Gen für die Ausprägung romantischer Liebe?

Edit: Jaa, ich verstehe, wie es gemeint ist. Denk ich. 

Die Frau wird aber nicht geliebt, weil sie schön ist, sondern weil sie nicht nur schön ist. So. 

bearbeitet von JaneDoe
1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Stunde, JaneDoe schrieb:

Das ist doch keine Liebe. Jetzt mal ernsthaft. Das ist doch einfach nur simples Begehren, so'n "Haben wollen"-Ding und hat nichts mit aufrechter Zuneigung und tiefer Verbundenheit zu einer anderen Person zu tun.

Bei Männern ist das alles viel näher beisammen.

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie meinst du das?

Ist dein Gefühl von Verbundenheit und Zuneigung oberflächlicher als meins, weil es näher am Begehren ist und sich schneller einstellt?

Erklär doch mal bitte :)

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Keine Ahnung, wie das bei dir oder Frauen im allgemeinen ist.

Bei Männern folgt die Verbundenheit direkt aus dem Begehren.

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ah, okay. Interessant. Ich kenne das so nicht.

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.


Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.


Jetzt anmelden
13 13