Frauen bei ihrer Arbeit ansprechen
2 2

11 Beiträge in diesem Thema

Guten Abend zusammen,

ich habe eine eher grundsätzliche Frage mit einem Beispiel was mir heute passiert ist. Wie handhabt ihr das mit HB's die auf Arbeit sind? Also ich meine da jetzt nicht direkt mit euch arbeiten sondern jetzt z.B. in einem Restaurant bzw. Bar?
Weil die Sache ist die, dass vorallem denk ich mal Kellnerinen generell bisschen flirty sind um mehr Trinkgeld zu bekommen. Wie screent ihr das am besten ob das jetzt tatsächliches Interesse ist oder nur aus Freundlichkeit?

Jetzt zu heute. Ich war heute mit zwei Freunden in meinem Lieblingsrestaurant/Bar und mir ist immer wieder beim vorbeilaufen eine Kellnerin aufgefallen die relativ auffälig immer zu unserem Tisch geschaut hat. Paar mal, gerade beim vorbeilaufen, hat sie in meine bzw. die Richtung von meinem Kumpel gelächelt (saßen auf der selben Seite). Als sie dann später zu unserem Tisch kam (hatten eigentlich eine andere Kellnerin) hab ich gleich bisschen Smalltalk aufgebaut wobei sie während sie mit mir geredet hat ihre Haare zurück gestrichen hat so dass man ihren Hals sehen konnte. Ich hatte dann beim Bestellen einen extra Wunsch. Später hat sie extra noch als ich am Essen war gefragt ob es genau so gepasst hat. Ab und zu beim Abräumen hat sie auffälig meinen Blick gesucht wobei ich absichtlich diesen nicht erwiedert habe. Meine Kumpels haben mir das aber so bestätigt. Ich bin mir sicher hätte ich  direkt nach der Nummer nach bisschen Smalltalk gefragt, hätte ich sie nicht bekommen. Wie wäre jetzt da ein Erfahrener vorgegangen?

Danke schon mal für alle hilfreichen Antworten!

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Grundsätzlich ist es bei Dienstleisterinneren oft uneindeutig ob sie wegen dem Trinkgeld oder einer Provision oder einfach aus Sympathie so aufgeschlossen sind. 

Wenn Du wieder in einer solchen Situation bist, also die erhöhte Aufmerksamkeit bekommst, dann flirte doch Mal. Ist besser als verschämt wegzuschauen. Und wenn sie drauf einsteigt, dann lass den Blödsinn mit der Telefonnummer. Verabrede Dich direkt. Muss ja nicht am Tisch vor den Jungs sein.

Fun Fact: eine meiner besten Freundinnen hat ihren Kerl genau so kennen gelernt. Sie war Kellnerin und er Stammgast. Es ist also durchaus möglich.

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Hexer Genau das finde ich eben das schwierige bei Dienstleistern weil da kann ja ein angenommener IoI auch einfach nur ihre Art sein wie sie ihren Job macht. Ja das mit den flirten wär da eine gute Idee um das rauszufinden nur wenn sie da positiv darauf reagiert, wie würdest du da die Überleitung machen? Sei es jetzt zur Nummer oder direkt zum Date. Ich geh da normalerweise schon immer auf die Nummer, schon allein deswegen weil ja mal was dazwischen kommen könnte.
Jetzt nochmal konkret zu der Situation heute. Ich habe da ja jetzt nicht verschämt weggeschaut nur ich hab halt als ich mit meinen Kumpels gerade im Gespräch war schon gesehn, dass sie zu unserem Tisch kommt und beim Abräumen Augenkontakt gesucht hat. Ich wollte da eben nicht, dass es so rüber kommt als hätte ich nur darauf gewartet, dass sie wieder an unseren Tisch kommt. Als sie an unserem Tisch war bzw. wir noch etwas bestellt haben, habe ich sie auch die ganze Zeit bisschen aufgezogen, also so in Richtung C&F, woraufhin sie natürlich und nicht aufgesetzt gelacht hat. Auch beim Augenkontakt halten hat sie immer zuerst weggeschaut vorallem als ich sie schelmisch angegrinst hab. Ich hab einfach gerade, dass Gefühl, das ich daraus mehr raus holen hätte können aber wie?

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ansprechen. Ich persönlich eröffne gern mit "Nach Feierabend schon was vor, würde dich gern auf einen Drink zum Quatschen einladen, ich find dich interessant". Sagt sie zu, dann Jackpot, wenn nicht, dann kommt meist irgendein Ausrede-Blabla, was dir aber 1. schon zeigt, ob da prinzipiell was geht und 2. die Gelegenheit für einen kurzen Smalltalk gibt (Kennenlernen, Reduzierung von Bedenken bei ihr!) und daran kannst du bei Bedarf elegant anschließen mit "lass uns nummern tauschen, dann unternehmen wir ein anderes Mal was, Interesse?". 

Kellnerinnen werden ohnehin extrem häufig gepicked. Da kommt fast immer dieser "Ach, Jungchen, du bist der 23. heute"-Mitleidsblick. :)

bearbeitet von poppenrulez
0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden, person4242 schrieb:

(..) Jetzt nochmal konkret zu der Situation heute. Ich habe da ja jetzt nicht verschämt weggeschaut nur ich hab halt als ich mit meinen Kumpels gerade im Gespräch war schon gesehn, dass sie zu unserem Tisch kommt und beim Abräumen Augenkontakt gesucht hat. Ich wollte da eben nicht, dass es so rüber kommt als hätte ich nur darauf gewartet, dass sie wieder an unseren Tisch kommt. (..)

War ne Übertreibung von mir. Mädchen sind ja nicht doof, die merken schnell wenn Du etwas spielst. Deshalb finde ich es immer besser guten Augenkontakt zu halten als woanders hin zu schauen. Und Typen, die ihr nüchtern in die Augen schauen können - im Sinne von ich seh Dich/ich nehm Dich wahr - sind gar nicht so häufig. Also mach weiter so!

vor 12 Stunden, person4242 schrieb:

Ich hab einfach gerade, dass Gefühl, das ich daraus mehr raus holen hätte können aber wie?

Bei all den Anzeichen würde ich auch einfach davon ausgehen, dass sie mich persönlich meint. Muss nicht stimmen, hilft aber für die innere Einstellung. Das nächste Mal wenn Dir so etwas passiert, dann gehst Du zu ihr wenn sie allein ist. Den Nachbartisch abräumt oder am Tresen auf die Getränke wartet. Da sprichst Du sie an und verabredest Dich. Nach der Schicht oder für den nächsten Tag.

Wenn Du das halbwegs locker und entspannt machst, dann ist selbst ein Korb kein Beinbruch. So dass es auch in der Zukunft nicht komisch zwischen euch wird, wenn sie Dich wieder bedient.

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was du meinst sind sog. Hired Guns. Geb den Begriff mal in die Suchfunktion ein. Die Damen sind freundlich und zeigen Interesse, weil sie dafür bezahlt werden. Die Damen sind ein anderes Kaliber und im Vergleich zu anderen Frauen mMn schwerer zu gamen. Habe mir bei der ein oder anderen auch schon die Zähne ausgebissen, ist aber durchaus möglich. Am einfachsten ist es mMn allerdings dann, wenn du sie außerhalb ihrer "Rolle" bzw. ihres Berufs kennenlernst.

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Problem ist nicht, dass jmd gerade arbeitet. Sondern, nicht zu wissen, wie dein Gegenüber reagieren wird. Also nicht zweifelsfrei zu wissen, ob sie das toll finden wird oder kein Interesse hat.

Das Gefühl der Unsicherheit bei diesem Dilemma hat nichts damit zu tun, ob jmd arbeitet oder nicht. Dieses so bremsende und nervige Gefühl wird auf einer grundsätzlicheren Ebene stimuliert. Du erwähnst das auch ein paar mal. Es ist die Sorge, was sie denken könnte, wie das bei ihr ankommen könnte. Und auch, wie das in gerade dem Umfeld und insgesamt also auch bei Dritten ankommen könntest. Das ist die Angst vor negativem Feedback. Da ich dieses Gefühl nur zu gut kenne in all seinen Ausprägungen und mich Jahre oder sogar 10+ Jahre komplett davon hab leiten lassen, kann ich dir direkt sagen:

Dieser bremsende Impuls 'darf ich das/kommt das nicht komisch, peinlich rüber/ist das nicht richtig unangebracht/was passiert aber, wenn sie doch gar kein Interesse hatte....omg....was dann??!!' Ist eigentlich immer völlig losgelöst vom Kontext.

Beobachte dich mal selbst.

Du wirst 100 % genau das gleiche, identische Gefühl haben, selbst wenn jmd den du heiß findest offensichtlich nicht arbeitet sondern als Zivilist unterwegs ist.

Warum ich das nicht glaube oder denke oder vermute, sondern weiss?

Cause I went through that exact feeling.

Und weil ich weiss, dass es dir völlig egal sein wird, ob jmd gerade shoppt oder arbeitet oder lacht oder langsam an Schaufenstern vorbeischlendert oder mit der Mama im Cafe pläuscht oder auf einer Bank in der City sitzt oder was auch immer.

All of that really is completly irelevant.

Ich glaube Hexer hats schon gesagt, wie man das machen kann. Genau so habe ich das schon mehrfach getan. Und so auch nette Mädels kennengelernt.

Was du im Augenblick tust ist das was man grundsätzlich tut, wenn man versucht das eigene Risiko zu minimieren. Als Mensch hat man erstaunlich viele Fähigkeiten. Man kann, sieht, hört und versteht erstaunlich viel.

Nicht jedoch, was genau in deinem Gegenüber tatsächlich und wirklich vorgeht. Du könntest hart und mit den härtesten bewusstseinserweiternden Drogen und einem IQ von 200 grübeln und interpretieren, aber wirst auch da immer wieder gegen die vermeintliche imaginäre Wand prallen.

Wie gesagt und hier auch von anderen tausendfach erzählt:

Ich hab (eigentlich zu 99% nette) Körbe von Frauen bekommen, die eindeutig flirteten. Und ich habe Frauen kennengelernt, die sehr dicht neben mir saßen oder standen und mich genauso auffällig oder beiläufig musterten, wie alle anderen Anwesenden dort auch. Sprich, ich nahm zero also wirklich zero IOIs wahr.

Du machst dir im Augenblick und wahrscheinlich bisher massivste Gedanken bezüglich der Szenarien in denen eine Frau kein Interesse hat. Das sorgt dich. Doch selbst wenn eine Frau jemals ungehalten oder unfreundlich oder echt negativ reagieren sollte bei und nach einer freundlichen, kalibrierten Avance (and trust me that almost never, literally never happens) richtest du deine Agenda entsprechend der Meinung und der Wahrnehmung einer Frau aus, die sowieso kein Interesse an einer Fickomödie mit u.A. dir als Antagonisten (cause youre hopefully a bad motherfucker ;) hat.

Shit, Mann.

Überleg doch mal. Ist es wirklich irgendwie relevant für dich und dein Leben, was eine Frau von dir und deinem Approach hält, die sowieso kein Interesse hat oder nicht verfügbar ist?

Klingt vielleicht simpel oder lächerlich, selbst wenn man sogar genau darunter leidet...

Aber genau diese mentale, sich sorgende Disposition leitet dich gerade. Du - keine Angst da biste nicht alleine - sorgst dich, wie du bei einer Frau ankommen könntest, die hier und jetzt kein Interesse hat.

Das ist so, als ob du....mir fällt keine Analogie ein. Trinke gerade erst den ersten Kaffee. Aber es ist absolute Energie und irrelevante Zeitverschwendung. Mehr noch, diese völlig und total unbegründete Sorge (massiv fieldtestet) sorgt unglücklicherweise auch dafür, dass du echt Potential verschenkst.

Versetz dich mal in die Lage der für dich attraktiven Frau.

Was ist dann also, wenn du eine Frau heiß und begehrenswert findest. Macht es wirklich irgendeinen Unterschied, wo genau sie dich verlegen anlächelt und 'hi' sagt bzw dir direkt oder indirekt verbal oder nonverbal aber unmissverständlich zeigt, dass sie dich attraktiv findet?

Findest du sie also weniger heiss, weil du gerade arbeitest?

Ist sie süßer oder attraktiver, weil jetzt ein paar Std vergangen sind und du 1.5 km von deinem Job entfernt nach Feierabend in einem Cafe sitzt.

Ist sie begehrenswerter für dich, weil heute Mittwoch und nicht Dienstag ist. Ist sie heißer, weil du da vorne und nicht da hinten stehst?

Glaub mir. Der Kontext ist viel, sehr viel weniger relevant als das unendlich viele Leute annehnen. Fuck the context. Its meaningless.

Ich sag dir was tatsächlich und wirklich revant ist:

Anziehung und Verfügbarkeit. Only that matters. Richte deine Handeln entsprechend der Gleichung aus.

1. Die Sorge vor Negativ-Feedback ist gleich aus mehreren Gründen irrelevant. Da es kaum passiert und wichtiger selbst dann keinen Einfluss auf dich hat. Nothing happens. Whatsoever. Well, thats wrong....its quite funny actually.

2. Grübeln und interpretieren ist immer eine Sackgasse. Hoher Energieaufwand der geistige und emotionale Kraft verschlingt und zero Rendite bringt.

3. Attraction and availability are the only things that have any kind of relevance

Du stolperst momentan über alle drei Punkte.

bearbeitet von lowSubmarino
9

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich find ihr macht euch zu viele Gedanken, einfach die Kellnerin ins Gespräch verwickeln, auf IOIs achten und wenn die kommen NC und wenn keine kommen dann eben nicht. 

Sollte allerdings diskret ablaufen so das ihre Kollegen das nicht zu sehr mitbekommen. 

p.s :  hatte so vor 2-3 Jahren mal ne Nummer von ner Kellnerin geklärt, da war nichtmal viel reden nötig an sich alles nur smalltalk, paar Sätze hier paar Sätze da das wars. War immer mal wieder in der Bar und dann nach ein paar mal hab ich dann ihre Nummer bekommen. Für ne hübsche Kellnerin sicher kein Neuland, eher so dass es oft vorkommt das sich Kunden um Sie bemühen...

 

 

bearbeitet von Altkanzler
0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen, hi person4242,

ich sehe hier ein Mindset-Hindernis, mit dem auch ich mich selbst immer wieder konfrontiert sehe. 

Mir scheint als wartest du auf ein eindeutiges Zeichen ihrerseits. So als wenn sie dir ganz deutlich das Okay gibt: Ja ich find dich gut, du darfst mich approachen. Auf solch deutliche Zeichen/Einladungen wirst du vergeblich warten. Nur selten wird eine Frau das so direkt kommunizieren und die Initiative ergreifen. Das bedeutet, wenn sie dir gefällt und du schon einige IOI's ausmachen kannst, ist das mehr als genug für dich die Initiative zu ergreifen.

Welches der beiden folgenden Mindsets gefällt dir besser?

1. Aber was wenn sie mich gar nicht mag? Was wenn ich ihre IOI's falsch interpretiert habe? Was ist wenn ich einen Korb bekomme? Was ist wenn ich sie störe/nerve?

2. Was ist wenn sie mich tatsächlich mag? Was ist wenn ich ihre IOI's richtig eingeschätzt habe und sie auf mich steht? Was wenn hieraus eine wunderschöne Verbindung wird?

James Marshall sagte einst in einem Vortrag sinngemäß: Wenn diese Art von Fragen in meinen Gedanken auftauchen und sich mögliche Zweifel einschleichen: "let's find out"

Es ist somit deine Aufgabe herauszufinden ob sie dich mag oder nicht. Ob sie auf dich steht oder nicht. Ob sie nur flirtet weil es ihr Job ist oder sie dich tatsächlich gut findet. Eine gute Nachricht an alle Männer: Es gibt Frauen die euch tatsächlich mögen, dafür wer ihr seid und wie ihr euch gebt. Unsere Generation  von Männern (und ich schließe mich hierbei ein) ist oft viel zu zögerlich, wartet zu lange auf eindeutige Zeichen der Frau. Dabei ist es genau das was die Frau von uns sehen will: entschlossenes, mutiges, spielerisch freches Auftreten. Das sind männliche Charakterzüge, die eine Frau beeindrucken. 

Wir müssen uns selbst die Erlaubnis geben Frauen ganz direkt anzusprechen und damit auch eine Abfuhr in Kauf zu nehmen. Wir sind okay, so wie wir sind. Nicht jede Frau wird uns mögen. Du wirst die ein oder andere negative Reaktion auslösen. Das ist okay. Jedes Mal wenn du dein Interesse zeigst, kann es nach hinten losgehen. Aber es kann auch etwas wunderschönes beginnen. Wenn du auf ein eindeutiges Zeichen ihrerseits wartest, wartest du allerdings vergeblich.

 

bearbeitet von Penha
Grammatik
1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bzgl Mindest finde ich folgendes ganz gut: Jede steht auf mich und soll mir erstmal das Gegenteil beweisen. 

Credits to Sharkk 

2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, Penha schrieb:

Unsere Generation  von Männern (und ich schließe mich hierbei ein) ist oft viel zu zögerlich, wartet zu lange auf eindeutige Zeichen der Frau. Dabei ist es genau das was die Frau von uns sehen will: entschlossenes, mutiges, spielerisch freches Auftreten. Das sind männliche Charakterzüge, die eine Frau beeindrucken. 

Das ist so.

Wir sind schon ganz schöne Pussys in wahrscheinlich 95 % der Fälle. Also von 100 Männern, sind 95 richtige Pussys und würden so etwas wie hier im Café beschrieben niemals konfrontieren. Also, bei mir war das auch den Großteil meines Lebens so. Man möchte sich nicht unangenehm fühlen. Man will keinen Korb kriegen. Der Gedanke, dass fremde Leute dich irgendwie als unsouverän oder nervös oder gehemmt warhnehmen könnten? Also komplett fremde Leute, die man mEn in 99,9 % der FÄlle nie wieder sieht so langem an lebt und wenn man sie doch wieder trifft, gibt es gleichermaßen zero negative - also wirklich zero - Konsequenzen (man ist einfach ein Typ, der damals ne Frau angemacht hat, falls sie sich überhaupt noch erinnern....which is highly unlikely)?

Ein Alptraum für die meisten Männer.

Sie würden eben lieber das Gefühl haben, dass fremde Menschen die sie nie wieder sehen werden sie entweder positiv in Erinnerung behalten oder mindestens neutral, das heißt, sie haben den Mann überhaupt nicht wahrgenommen, aber somit eben auch keinen schlechten Eindruck gewonnen.

In diesen Kontexten und beim Gros der Männer (wenn es um Frauen draußen in der realen Welt geht) sieht die bewusste oder unbewusste Weltanschauung wie folgt aus:

Es ist ungleich wichtiger, dass ich versuche alle anderen vor allem auch fremden Leute da draußen, dass ich versuche die fremde, anonyme Masse zu bedienen, dafür zu Sorgen dass ich ihr nicht irgendwie negativ auffalle, als tatsächlich nach den Dingen und Menschen zu streben, die ich in meinem Leben will. An denen ich interessiert bin. Es ist ungleich wichtiger darauf zu achten, was die fremde, anynoyme Masse (der ich leider komplett und völlig egal bin haha :P) von mir halten könnte, als eine für mich echt richtig süße Frau anzusprechen.

Also, für die meisten Männer, ist die Vorstellung mit einer für sie tollen, süßen Frau rumzuknutschen, aufgeregt zu sein, weil man sie so süß findet, mit ihm im Bett sein, lange, laaaaaaaaaange nicht so attraktiv, wie die Vorstellung, bei fremden, anonymen Massen, denen man völlig egal ist, möglichst gar nicht aufgefallen zu sein, damit sie sich bitte nicht an einen erinnern. Man will bei der Masse auf keinen Fall irgendwie auffallen. Und das, ist viel, sehr viel wichtiger, als es eine heiße Frau jemals sein könnte. She has no chance against that at least her in Ger prevailing philosophy.

Frauen denken häufig, dass Männer an nichts anderes denken als sie zu begatten. Dass sie - die Frauen - eine große Priorität haben. Vielleicht sogar einer der stärksten Antriebe im Leben sind.

No, Ladies.

Im sorry, but thats not the case.

Was fremde Leute von den Männern halten könnten, ist ihnen nicht nur ein wenig, oder ziemlich oder schon deutlich wichtiger, als ihr, ihr hübschen Ladies. No. Das ist ihnen vieeeeeeelllllllll wichtiger. mehr noch. Es ist dieser Antrieb, der sie leitet, nicht etwa eure verführerische Schönheit und Anziehung.

Gegen diesen oben stehenden Antrieb, hat selbst die heißeste Frau, nicht den hauch einer Chance bei 95 % der Männner.

Siehe etwa diesen Beitrag. Siehe etwa die unzähligen anderen Beiträge.

Hört doch mal auf stets die Gesellschaft zu ficken und eurer Ego zu streicheln.

Konzentriert euch echt nur einmal auf die Frau....and youll see how easy it can be. And how irelevant it is what anydody thinks.

Manche Typen werden das aber glaube ich nie nachvollziehen. Sie stellen immer die gleichen Fragen. Immer wieder. Ohne zu merken, dass sie sich wie Neo in der Matrix immer im Kreis drehen.

Right now you are fucking society even though you think you try to fuck women. So, just stop trying to fuck and please society. It is much, much more rewarding to actually go for it and concentrate on meeting and getting to know women and not the anonymous, not caring, completly uninterested and irelevant society.

Wer das wirklich verstanden und konfrontiert hat, das verspreche ich euch, der kann mitten im Cafe einfach so aufstehen, vor allen und lächelnd zu der Frau gehen. He wont fear society or rejection. Weil er weiss, das sind keine gefahren. Höchstens echt lustige Geschichten.

ALl jene die das nicht nachvollziehen und konfrontieren, werden unglaublich viel verpassen. Also echt, extrem viel. Ich hätte so viele Sachen und Menschen und Bereicherungen verpasst, in den letzten 8+ Jahren, dass ich jetzt spontan verzweifeln und echt schluchzen würde, ungehemmt, wenn ich sehen würde, was genau ich dann echt alles gnadenlos verpasst hätte.

So, dont be stupid. Dont be a coward.

bearbeitet von lowSubmarino
4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.


Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.


Jetzt anmelden
2 2