Kondom abgerutscht nach Orgasmus
4 4

10 Beiträge in diesem Thema

Sers,

hatte gestern Abend Sex, haben mit Kondom verhütet, sie nimmt derzeit nicht die Pille. Bin dann gekommen und haben dann wohl n bisschen zu lange gechillt bis ich raus bin aus ihr, und dann ist mir aufgefallen dass das Kondom nicht mehr auf meinem Penis war, sondern quasi halb bei ihr drinnen.

Hat dann ziemlich schnell danach die Pille danach genommen, wie Safe ist das?

Ich weiß auf jeden Fall dass ich mir ab jetzt angewöhne das Kondom nach dem Sex festzuhalten, Shit.

 

bearbeitet von benzo21
edit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Beim Sex mit Kondom sollte man deshalb auch immer gleich nach dem Kommen rausziehen und alles sauber machen. Nervig, aber das Einzige, was wirklich sicher ist. 

Vom Zyklus her gesehen, könnte sie durchaus fruchtbar gewesen sein. Die Pille danach ist aber hormonell ein ziemlicher Hammer, und so schnell wie sie die genommen hat, sollte alles ok sein. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Zeug is ja vor allem vorne im Gummi, d.h. es wird jetzt auch nicht literweise rausgeronnen sein. Ich denke du kannst dich entspannen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, benzo21 schrieb:

Ich weiß auf jeden Fall dass ich mir ab jetzt angewöhne das Kondom nach dem Sex festzuhalten,

Steht in jeder Anleitung genau so drin und zwar direkt nach dem Kommen.

Pille danach ist bei so schneller Einnahme in der Zyklusphase schon recht sicher.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zitat

Hat dann ziemlich schnell danach die Pille danach genommen, wie Safe ist das?

Die Pille danach wirkt so, dass sie den Eisprung nach hinten verschiebt. Je schneller man sie nimmt, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass sie eine Schwangerschaft verhindert. Wenn man aber Pech hatte und sie kurz vor oder während dem Sex nen Eisprung hatte, bringt die Pille danach auch nix mehr. Würde empfehlen, dass sie auf jeden Fall so 18 Tage nach der Panne zur Sicherheit auf nen Test pinkelt. Sollte dann aussagekräftig sein. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hängt bei mir sehr von der Kondommarke ab. Physikalisch wohl vor allem vom Durchmesser und dem verwendeten Gleitmittel. Bei mir sind manche schon beim Ficken gerutscht, andere kann ich noch Tage danach tragen und sie kleben immer noch am längst schlaffen Schwanz. Sorgt jedenfalls für Heiterkeit bei den Mädels, wenn man eine Weile nach dem Sex mit dem noch angelegten Ding aus dem Bett steigt und mit dem Viertelliter Ejakulat herumbaumelt. (So wird auch das Bett nicht versaut und man kann den gefüllten Gummi bequem vom Balkon runter entsorgen.)

Die "gewerblichen" London (weiß-schwarze längliche Packung, riesenlanges Reservoir) sind glaub auch ein Stück länger. Damit kann man dann den "Vorhautwulst" am Schaft noch umrollen, so daß der Gummiring am Kondomende mit der fixen Körperposition der Haut verbunden ist und nicht mit dem variablen Schlauch.

Schwer zu erklären: Selbst wenn Du Dir den Gummi an den Schaft anklebst, aber 3 oder 5 cm vor dem Schwanzende bleibst, bewegt sich das Gummiende allein durch die Dehnbarkeit der Schwanzhaut 10 cm vom Körper weg und ist dann mitten in der Möse. Wenn der Schwanz dabei schlaff wird, ist das eine ungünstige Position..

Und auf das Reservoir würde ich mich dennoch nicht verlassen. Der hydraulische Druck des umgebenden elastischen Materials (Frau) sorgt im Pechfall dafür, daß sich das Sperma schnell längs des Schafts durchdrückt bis zum Ende.

Gibt wohl auch so Sondergummis mit nem Ringende, das man um die Eier wickeln kann.

bearbeitet von HerrRossi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 2.10.2017 um 11:42 , Herzdame schrieb:

Steht in jeder Anleitung genau so drin und zwar direkt nach dem Kommen.

Pille danach ist bei so schneller Einnahme in der Zyklusphase schon recht sicher.

Nein,nicht immer.

Pille danach verschiebt nur den Eisprung.

Wenn jedoch die Frau zum Zeitpunkt der Panne einen Eisprung hatte hilft die Pille danach nicht.

bearbeitet von kaktusfree

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am ‎06‎.‎10‎.‎2017 um 14:17 , HerrRossi schrieb:

So wird auch das Bett nicht versaut und man kann den gefüllten Gummi bequem vom Balkon runter entsorgen.

 

Made my day!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi, 

all das ist nur verschwendete Zeit und unnötig um den Hirnfick weiter zu fördern. 

Pille danach genommen - Check. 
Bis zur nächsten Menstruation abwarten und ggfs. falls diese ausbleiben sollte oder unregelmäßig dann einen SS-Test machen. 

Ob nen Risiko besteht dass du sie geschwängert hast? - Ja. 
Ob das relative Risiko groß ist, dass sie nun schwanger ist? - Nein. 

LG Dr.med.

bearbeitet von pMaximus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Stunden, kaktusfree schrieb:
Am 2.10.2017 um 11:42 , Herzdame schrieb:

Pille danach ist bei so schneller Einnahme in der Zyklusphase schon recht sicher.

Nein,nicht immer.

Pille danach verschiebt nur den Eisprung.

Wenn jedoch die Frau zum Zeitpunkt der Panne einen Eisprung hatte hilft die Pille danach nicht.

Ursprünglich stand in dem Beitrag mit drin, dass die Dame irgendwo zwischen Zyklustag 5 und 7 war - da ist es sehr unwahrscheinlich, dass der Eisprung schon war. Der Einsprung findet ja meist zwischen Tag 12 und 16 statt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

4 4