ARTS OF HEARTS

  • Einträge
    5
  • Kommentare
    9
  • Ansichten
    2.015

Über diesen Blog

Die Kunst Beziehungen zu führen 

Einträge in diesem Blog

 

Vorbereitung auf Beziehungsbildung TEIL 2

VORBEREITUNG AUF BEZIEHUNGSBILDUNG TEIL 2 ✴️✴️✴️✴️✴️     Jetzt wird es persönlich. Wir reisen zusammen in deine Kindheit zurück und werden durchchecken, wo wir an dir arbeiten werden, damit du bereit bist in die wunderbare Welt einer zwischenmenschlichen Beziehung einzutreten. Anschließend werden wir aus deiner Vergangenheit zurückkehren und uns auf die Reise deines inneren Kerns begeben. Abschließend reisen wir sogar in deine Zukunft. Das klingt doch schon mal richtig vielversprechend und nach einem kleinem Abenteuer. Gewöhn dich daran, denn dein Wunsch eine top Beziehung führen zu wollen, mit einem top Partner ist ein verdammt heißes Abenteuer, mit einer Schatztruhe an Reichhaltigkeit, Erfahrungen, Entdeckungen, mysteriösem, spannendem und ein stetiges über sich hinauswachsen, bis hin zur interessanten Herausforderung eine Beziehung auf sehr lange Zeit qualitativ hoch zu halten, in einem Gleichgewicht den beiden im Leben einige Schritte weiterbringen wird, als du es womöglich jetzt zu Beginn für möglich halten wirst. Wundert dich bestimmt diese dekorierten Zeilen zu lesen, wenn du das Beschriebene vergleichst mit deinem Kumpel, der seit Monaten im Streit mit seiner Freundin liegt oder das Hans-Peters Eltern sich haben scheiden lassen. Sei gespannt wie du im folgenden dich effektiv auf eine Beziehung deiner und eurer Wünsche vorbereiten wirst. Lets go!     Das Kind im Manne Gehe mit mir diese Liste durch und versuche irgendwas daran zu erkennen, irgendetwas das dich packt und du bemerkst, ja das könnte auf mich zutreffen, vielleicht sollte ich mir darüber einmal tiefere Gedanken machen. Da du dich am besten kennst, wirst du dich irgendwo darin erkennen. Überwiegend ist der Text an unsere männlichen Vertrete verfasst, aber solltest du eine Leserin sein, so sollte es für dich nur eine Gedankenbrücke sein, das hier aufgeschriebene für dich ebenso erfolgreich für dich verwenden zu können.   Mentale Stärke Bist du mental gesund? Wie sehen deine Gedankengänge aus? Wurde dir in deiner Erziehungszeit beigebracht wie du mit Sorgen und negativen Gedanken umgehst? Wir bekommen von kleinauf unseren Verstand geschenkt, aber wie er wirklich funktioniert und ihn nutzt, das wird uns selten gezeigt. Du bist hingefallen? Egal. Aufstehen und weiter machen! Lass dir den Spaß nicht nehmen, nur weil du hin und wieder beim Fußballspielen hinfällst oder der Ball dir abgenommen wird. Lerne schnell umzuschalten, aufzustehen und dir selbst zuzureden: "Mir ist nichts passiert, ich stehe mit neuer Kraft auf und versuche es jetzt erstrecht und zwar so lange, bis ich besser bin." Hast du die Eigenschaft in schwierigen Lebenslagen dennoch die Oberhand zu behalten und deine Sorgen schnell zu sortieren, einen kühlen Kopf zu bewahren und dennoch mit klarem Verstand deine Arbeit zu verrichten? Wie schnell handelst du wenn du siehst, dass ein negativer Umstand in dein Leben getreten ist? Wird es dich nur fünf Minuten beschäftigen und du hast schon eine Plan und lächelst schon schmutzig wie raffiniert du bist oder liegst du depressiv tagelang auf der Couch und weißt nicht weiter und gibst auf? Mentale Stärke ist eine grundlegende und sehr wichtige Eigenschaft für das führen von erstklassischen Beziehungen. Wenn dir nun Defizite aufgefallen sind, empfehle ich dir diverse Texte bei uns im Forum über mentale Stärke oder ziehe ein Buch darüber hinzu. Für jedes Hindernis gibt es Bücher die uns weiterbringen.   Gefühle kennen, können, beherrschen Wie gehst du mit Einsamkeit, Enttäuschungen, Wut, Hass, Liebeskummer, Ungerechtigkeit und mit ausgenutzt werden um? Hast du dafür von deinen Eltern ein Geheimrezept bekommen oder nur halbgar? Oder sogar wie es bei fast allen Elternhäusern ist, überhaupt nicht? Das ist keine Seltenheit das über Gefühle nicht wirklich gesprochen wird. Dabei sind diese so essenziell zu erlernen und zu verstehen. Die begleiten uns ein Leben lang und sie können falsch gehandhabt uns in sehr ernsthafte Schwierigkeiten bringen. Verzeih die Frage, aber hast du manchmal Lust zuzuschlagen? Oder Fantasien deinen Partner oder einen Menschen in deinem Leben schwer zu verletzen oder schlimmer? Willst du eventuell das dir Angetane jemand anderes ebenso spüren lassen? Hier im Pick Up kennen wir die sogenannte ONEITIS. Ein Zustand des unglücklich Verliebtseins, denn wir bekommen unsere Liebe nicht erwidert. Jetzt gibt es Menschen die ziemlich schnell damit abschließen können und sich nach einigen Tagen oder Wochen aufrappeln und weiter machen. Denn andere Mütter haben auch schöne Töchter. Andere Menschen hingegen verfallen über einem Jahr oder länger in Liebeskummer, weil sie keine Hilfsmittel kennen, die wirklich helfen (damit sind nicht Betäubungsmittel gemeint). Manche sind sogar selbstmordgefährdet, sind depressiv, aggressiv - alles Auswüchse die man in seiner Kindheit lernen sollte. Das Erlernen über Gefühle zu sprechen, sich einander auszutauschen was in einem vorgeht, kann mitunter förderlich sein um ein sehr gutes Screening zu entwickeln, um Menschen besser einzuschätzen. Für die richtige Partnerwahl sicherlich wertvoll. Wenn du dich für eine Beziehung mit meinem Menschen entscheidest, sei dir gewiss das es sich um sehr tiefgehende Gefühle handeln wird und beide sehr verletzlich sein werden, wenn einer den anderen ausnutzt, betrügt oder belügt. Umso mehr sollte man soweit sein, seine Gefühlswelt komplett zu kennen, mit ihr Erfahrung gemacht haben, aber auch weiß wie man diese steuert, einzäunt und kanalisiert, am besten sogar umwandelt. Dann ist es ein leichtes dich besser in deine Partner hineinzuversetzen mittels Mitgefühl und seine Gefühle zu verstehen und gegebenenfalls sogar ihn in seiner schwierigen Lage zu führen. Denn du weißt wie es geht. Wenn nicht, solltest du dich wirklich eingehend mit dir und deiner Welt der Gefühle ausreichend beschäftigen. Das ist nicht wirklich einfach zugegeben. Aber wenn du nicht einmal in der Lage bist Verantwortung und Beherrschung über deine Gefühle zu haben, wie willst du das dann erst bei einem anderen Menschen?     Eigenverantwortliches Handel Verantwortung tragen, verantwortlich handeln, eigene Entscheidungen treffen und eigenständig Lösungen für Probleme suchen. Könnte man nicht schon beinahe damit eine Beziehung definieren? Ein stückweit bestimmt. Meist geschehen eines der drei Erziehungen in unserer Kindheit: Die Eltern trauen uns nichts zu "Du bist zu dumm, du kannst das nicht, lass das mich lieber machen." Den Eltern ist das nicht gut genug und Lob gibt es grundsätzlich nicht "Netter Versuch, aber das macht man anders, du bist zu jung dafür, such dir besser was anderes, das ist zu gefährlich." Und zu guter letzt das Kind zu animieren, motivieren, loben, unterstützen aber das Kind mit oder noch besser ohne Hilfe selbst auf die Lösung eines Problems kommen zu lassen. Das stärkt unglaublich mächtig das eigene Selbstbewusstsein, weil man weiß was man selbst kann durch eigene Hartnäckigkeit, Durchhaltevermögen und entwickeln von Cleverness. Werden Kinder wie in diesem Fall gefördert, vertrauen sie tief in sich und ihren Fähigkeiten hinein durch Selbstvertrauen und stellen sich dem Leben aufrecht gegenüber und freuen sich schon auf die nächste Herausforderung. Solch einen Partner, einen Alleskönner, einen Gefährten durchs Leben will doch jeder von uns haben.  Und solltest du nicht zu diesen glücklichen Kindern zählen die auf diese Art gefördert wurden, so liegt es jetzt an dir Eigenverantwortung für dich selbst zu übernehmen und die Defizite auszugleichen und deine neuen Stärken zu entwickeln um kraftvoll und zuversichtlich in eine Beziehung gehen und Probleme alleine aber auch zusammen in einem Team zu begegnen und zu lösen.    Teilen, geben, erhalten Der Egoist wird in einer Beziehung zugrunde gehen oder die Beziehung zugrunde gehen lassen. Zukunft auf Dauer hat es nicht egoistisch und selbstsüchtig in einer Zwischenmenschlichkeit sein zu wollen. Das soll nicht missverstanden werden, sich selbst aufzugeben und sich dem Partner vollends hinzugeben. Es bedeutet Zeit für sich zu nehmen, Kräfte für sich zu sammeln, für sich im Leben weiterkommen, um dann dieses Glück, diese Erfahrung zu teilen mit dem Menschen den man liebt. In Kindheitstagen sollte man Teilen gelernt haben. Nicht nur Materiell sondern auch seine Erfahrungen und Erlebnisse, Gefühle und Gedanken. Sein Gegenüber zu bereichern und sich auch um ihn zu kümmern. Schau über den Tellerrand und du lernst den Blick für die Gruppe zu haben. Das macht dich schnell zu einem Führer-Typen, auch beruflich.  Ein anderer Aspekt ist das Annehmen. Annehmen von Komplimenten, dankbar sein, offen zu sein für das was andere dir zu erzählen haben und interessiert am Leben, Gefühle und Gedanken der Anderen zu entwickeln, dich für jemand anderes zu freuen. So trittst du bereits in eine Beziehung zu einem Menschen.     Ich wünsche dir, das dir damit etwas geholfen wurde um einfach generell einen Überblick zu haben, wo du gerade stehst und wo du dich verbessern kannst. Das ist wirklich wichtig für die nächsten Schritte dich in eine reichhaltige Beziehung zu begeben. Das erfordert Mut aber auch viel Bereitschaft. Das solltest du dir selbst wert sein und deine zukünftige Beziehung wird sehr davon profitieren können. Versuche dir diese Liste zu merken und finde heraus, wie eine Art Indiana Jones der Beziehung, wie dein Partner tickt und wo dieser seine Stärken oder Defizite hat (erster, wichtiger Baustein dein Screening zu schulen). Was man darunter genau versteht und wie man das macht, lernst du zu einer anderen Zeit unter dem Thema "Die inneren Kinder begegnen lassen". Sei jetzt schon gespannt.       Du im hier und jetzt   Solch eine Kindheitsreise kann was schönes sein. Ist manchmal ein Kraftquell, wenn man sich den schönen Erinnerungen bedient. Jetzt liegt es an dir diese Liste aufzuarbeiten. Wenn du aber diese Liste bereits abhaken kannst, da du alle positiven Aspekte in deiner Kindheit hattest, dann Gratulation und dir steht jetzt schon nicht mehr viel im Weg eine wirklich gesunde Basis mit deinem Partner in einer Beziehung wissen zu dürfen. Jetzt versuchen wir aber zunächst deinen Ist-Zustand zu finden. Mir ist klar, du möchtest eine Beziehung oder du möchtest deine Beziehung verbessern. Doch benötigen wir ein grundlegendes Fundament in dir.    Suche nicht nach einer Beziehung um ein schwieriges Lebensereignis zu überwinden Gehe keine Beziehung ein ohne dich innerlich auf eine Partnerschaft vorzubereiten Eine Beziehung mit einem Menschen sollte gut überlegt sein, daher screene deine Mitmenschen Was sind für dich die vier bis fünf wichtigsten Punkte in einer Beziehung Warum genau möchtest du eine Beziehung   Ertappe dich selbst dabei, nach welchen wahren Beweggründen du eine  Beziehung willst. Beziehungen zu bekommen ist meist relativ einfach. Wenn du aber eine high end Beziehung in exorbitanter Qualität und Bereicherung haben willst, müssen wir etwas anders vorgehen als die meisten Menschen die mir nichts dir nichts in Beziehungen Kopfüber hineinspringen. Es gibt abgesehen von den inneren Faktoren auch Äußere die du berücksichtigen solltest.   Wie sieht deine derzeitige berufliche Situation aus Hast du auf längere Sicht gesehen genügend Zeit für eine Beziehung Wirst du länger bis dauerhaft hier wohnen bleiben oder ist es in absehbarer Zeit ungewiss Sexuell schon ausgetobt oder reizt dich doch noch die Schürzenjäger-Karriere Ist bei dir im Kopf und im Herzen aufgeräumt oder hast du zu viele unerledigte ungünstige Umstände   Ja ja, mir ist klar wo die Liebe hinfällt und so und man spontan in eine Beziehung geht. Will ich auch nichts dagegen sagen, jedoch sind wir alle lieber optimal vorbereitet im großen und ganzen.         Die Liste   Sollen wir wirklich schon vorweg greifen? Ich kenne euch Burschen ja schließlich und nach diesem Blog rennen doch eh alle raus und approachen was das Zeug hält um möglichst schnell für die kälteren Jahreszeiten was zum kuscheln zu haben. Wir greifen einwenig das Screening vorweg. Hier hast du eine grundlegende Einkaufsliste die du abchecken kannst. Diese ist für Männer und Frauen gleichermaßen zu benutzen. Hier nach kannst du abchecken ob die wichtigsten Eigenschaften vorhanden sind. Im späteren Verlauf können wir sehr deutlich detailliert auf jeden Punkt eingehen. Ich liste diese Punkte aus der "Mensch-Perspektive" das soll heißen diese Liste ist mit "der" oder "er" beschrieben. Das kannst du also als Variable nutzen für Mann oder Frau, je nachdem welches Geschlecht du bist:   Check-Liste für einen geeigneten Partner  Wie geht dieser Mensch mit anderen Mitmenschen um Wie redet er über alte Menschen, Männer, Frauen, Kinder Ist er eher geizig oder großzügig Ist er aufmerksam und interessiert oder erzählt er nur von sich Wie geht er mit Kindern um Ist die Person gepflegt Ist die Person grundsätzlich sozial tragbar und könnte ich ihn Eltern und Freunden vorstellen Wir reagiert er auf Kritik Kann er auch Schwäche zeigen Hat er ein eigenständiges Leben Was sind seine Pläne  Ist dieser Mensch ein Draufgänger oder eher bedacht Ist er mehr gefühlsbetont oder logisch Welche Gemeinsamkeiten haben wir Wie löst er Probleme oder kritische Punkte Wie ist der Sex, wie tritt diese Person sexuell auf Mitgefühl oder Steinhart Ist er mit mir auf Augenhöhe. Lässt er auch sich von mir was sagen usw.   Check-Liste für eine geeignete Beziehung  Diese Liste darfst du nach deinen Bedürfnissen füllen. Als Beispiel nehmen wir hier einen Teil meiner Liste Regelmäßige Unternehmungen (viel Verreisen) Nicht anschweigen. Viel miteinander Reden Kompromissbereit Frauen die grundsätzlich zickig sind, dürfen gehen. Für immer Beide sind förderlich für die Beziehung und jeder hat sein eigenes Leben usw.   Hört sich fast nach einem Bewerbungsgespräch an. Ist es im Grunde auch. Da werden wir im Dritten Teil, dem Teil deiner Zukunft, genauer drauf eingehen. Das was wir nun gemacht haben, ist eine Beziehung zu dir selbst aufzubauen. Damit bist du bereits jetzt schon einen gewaltigen Schritt weiter, als die meisten Menschen auf Planet Erde. Erst durch die Beziehung zu dir selbst, bist du in der Lage das Wissen und die Erfahrung um dich selbst, an einer Beziehung zu einem anderen Menschen effektiv und bereichernd anzuwenden, zu leben und zu lieben wie dich selbst. Bis bald.   Euer Lafar            

Lafar

Lafar

 

VORBEREITUNG AUF BEZIEHUNGSBILDUNG - TEIL 1

VORBEREITUNG AUF BEZIEHUNGSBILDUNG TEIL 1 ✴️✴️✴️✴️✴️   Beziehungen sind für uns so selbstverständlich wie die Themen Flirten, Gesundheit und Sicherheit. Irgendwie kann doch jeder flirten. Man findet sich halt in einer Beziehung irgendwie zusammen. Krank werde ich eh nie. Mir passiert nichts, sondern immer den anderen. Seit PickUp wissen wir alle, dass Flirten eine Kunst ist, die wir zu erlernen haben. Sowohl Frauen als auch Männer. Es gibt kein Unterrichtsfach in der Schule dafür. Wir werden für einen Großteil des Lebens nicht genügend vorbereitet. Da wir nun seit knapp zwanzig Jahren PickUp und die Kunst des Flirtens inne haben, erkennen wir doch reichlich Defizite in anderen Lebensbereichen. In den letzten wenigen Jahren ist das große Thema gesunde Ernährung in die Bevölkerung wichtig geworden. Durch die vielen Gefahren in unserer digitalisierten Welt und die vielen unnötigen Verkehrsopfer aufgrund menschlichen Versagens, wird Sicherheit langsam aber deutlich verbalisiert.  Gestehen wir uns ein wenig ein, vielleicht doch nicht so recht den Plan zu haben, wie denn eine hochwertige, bereichernde Beziehung machbar ist. Die letzten Blogeinträge waren eine Art Sensibilisierung. Wir wollen nun versuchen etwas mehr zu vertiefen aber auch eine Route aufzustellen, was auf uns in der nächsten Zeit an eigener und gemeinsamer Arbeit auf uns zu kommt.   ✴️   BEZIEHUNGSABSCHNITTE UND WARUM ÜBERHAUPT EINE BEZIEHUNG Um Beziehungsbildung und Beziehungsführung zu erlernen, benötigen wir zu Beginn einen Überblick. Dazu beantworte dir die folgende Frage. Warum gehst du in eine Beziehung? Die jüngeren unter uns vielleicht aus purer Neugierde Um Erfahrung zu sammeln Sich eine emotionale Stütze zu sichern Fehlende Streicheleinheiten zu bekommen Einen begehrenswerten Partner zu sichern als Dekoration (Aufwertung) Einen Menschen als Eigentum zu sichern Finanzielle Absicherung Mit einem Partner zu verschmelzen Emotionen zu teilen Sich ganzheitlich zu fühlen Mit einem Menschen gemeinsam verbunden durch das Leben zu gehen Sich emotional weiterzuentwickeln Das Interesse, gemeinsam innerlich zu wachsen Eine Familie zu gründen Mit diesem einen Partner zusammen sein zu wollen wegen starken Gefühlen jenseits des Sexuellen Eine Verbundenheit zu vertiefen   Du siehst, es gibt eine Fülle von Gründen. Die weiter oben genannten sind eher oberflächige, niedere Beweggründe. Diese Gründe versagen sich der Hülle an Schätzen die eine zwischenmenschliche Beziehung mitbringt. Beide führen eine egoistische Beziehung zu sich selbst. Sie nehmen von sich gegenseitig. Die weiteren genannten Punkte hingegen, sind tief gehende, höhere Beweggründe. Diese Gründe eröffnen sich eine reichhaltige zwischenmenschliche Beziehung und beide bereichern sich für einander und investieren für den anderen, um gemeinsames Glück und Bereicherung zu erfahren. ✴️ Um das weiter zu verstehen, haben wir hier eine Karte der Beziehungsabschnitte und den damit verbundenen Emotionen (Zeitabschnitte können natürlich variieren): Emotionen (Vorbeziehung) Mögen (innerhalb eines kurzen Zeitraums) Schwärmen (innerhalb eines kurzen bis längeren Zeitraums) Sexuelle Anziehung (von kurz bis langen Zeitraum, Ca bis 1,5 Jahren) Verlieben (innerhalb der ersten 6 - 12 Monate, tiefere Verbundenheit) Emotionen (In Beziehung) Lieben (nach dem Hormoncocktail und im Vordergrund stehende sexuelle Anziehung) Vertieft lieben (eine so innige Verbundenheit, dass sich diese sich auf höhere spirituelle Ebene befindet) Liebe (Lieben - lieben im Sinne von tun; einer Tätigkeit - wird abgelöst. Man tut nichts mehr, sondern das was man gemeinsam ist, ist einfach nur noch Liebe. Höchster und tiefster Zustand)   Beziehungsabschnitt Teil 1 Sexuelle Schwergewichtung. Dominanz. Oberflächigkeit. Beziehungsabschnitt Teil 2 Was ist nach dem Sex? Tieferes Interesse. Festellen von Gemeinsamkeiten. Soziale Festigkeit. Reflektieren über 'passt man zusammen.' Beziehungsabschnitt Teil 3 Feststellen von tieferen Gemeinsamkeiten, ähnliche Gefühle. Gemeinsames, höheres Ziel. Gegenseitiges Bereichern. Tiefer Respekt.  Beziehungsabschnitt Teil 4 Seelenverwandt. Verstehen ohne Worte. Tiefes Mitgefühl.    Die Qualität der einzelnen Ebenen hängen stark damit zusammen über die jeweilige Reife der beiden Beziehungspartner und in wie fern das Screening einen passenden Partner erbrachte.  Diese Erkenntnis führt uns unweigerlich zu unseren inneren Qualitäten und somit zur Persönlichkeitsentwicklung für zwischenmenschlichen Beziehungen. Eine Übersichtskarte soll dir das näher erläutern:   1. Deine Persönlichkeitsentwicklung  Daraus resultiert 2. Deine Persönlichkeit Grundvorraussetzung für 3. Deine Beziehungsfähigkeitsentwicklung Daraus resultiert 4. Deine Beziehungsentwicklung Grundvorraussetzung für 5. Deine Beziehung Daraus resultiert Von der Zweisamkeit zur Einigkeit   Diese Auflistung ist ein chronologisches Ideal und natürlich nicht immer im reellen Leben vorzufinden. Meist ist es so, das während einer Partnerschaft die Persönlichkeit sich deutlich weiterentwickeln kann. Durchaus kann eine Beziehung für die jeweiligen Partner förderlich sein, für die eigene persönliche Entwicklung und nicht selten werden an Beziehungsproblematiken, eigene Defizite aufgedeckt, an denen man arbeiten sollte (das kann gemeinsam oder alleine erfolgen), um dieses Beziehungsproblem zu überwinden. Man wächst also nicht nur über sich selbst hinaus, sondern man wächst dadurch auch stärker zusammen. Doch stellen sich auch hier schnell die Erkenntnisse fest, ob ein Partner nicht sogar Entwicklungshemmend wirkt und man sich in seiner Entwicklung nicht sogar zurückentwickelt. Dies ist eine wichtige grundlegende Feststellung, damit man vielleicht einen ungeeigneten Partner schnell entlarvt. ✴️ Je mehr beide Partner an gereifter Persönlichkeitsentwicklung mitbringen (demnach schon fast oder völlig entfaltete Persönlichkeiten), desto reifere und damit fortgeschrittenere Beziehungen sind möglich. Bei solchen fortgeschrittenen Menschen ist es auch selten kein Problem sehr schnell sich in diese gemeinsame Beziehung einzubinden und diese sehr schnell sehr fördernd zu führen, für eine höchstmögliche Qualität. Beide begegnen sich bereits mit einem Grundrepertoire an Respekt und Erfahrung mit dem Wissen, wie man sich nähert, verschmilzt und kennen die üblichen Entwicklungsprozesse, um in einer Beziehung sauber und unbelastet hinein zukommen. Für weniger gereifte Persönlichkeiten, welche mit kleinen Problemen innerhalb der Beziehung zu hadern haben, haben gereiftere Partner dafür schon eine Routine.  ✴️ Daher möchte ich dir bereits verraten das es zwei Arten der Persönlichkeitsentwicklung geben kann: Einmal die uns bekannte eigene Persönlichkeitsentwicklung und eine Beziehungsfähigkeitsentwicklung. Dafür kannst du nur offen sein, wenn du mit dir selbst schon in großen Zügen im Reinen bist. Das kann selbstverständlich auch während einer Beziehung wie in einer Symbiose gleichzeitig erfolgen, was nicht selten eine Gedulds- und Verständnisprozedur für einen oder beide Partner werden kann. Dies muss jedoch kein Nachteil sein, sondern eher zeigt dies bei einem Erfolg, wie förderlich doch diese Beziehung für beide sein kann.  Wir sehen uns schon bald im zweiten Teil der Beziehungsvorbereitung und werden noch auf einige sehr wichtige und spannende Themen eingehen, um aus dir ein Beziehungskünstler zu machen. Ich freue mich sehr, wenn du auch mit dabei sein wirst, dir neue Skills anzueignen.   Euer Lafar    

Lafar

Lafar

 

OHNE WORTE - HEILENDE BLICKE, MIMIK UND UMARMUNG

OHNE WORTE ✴️✴️✴️✴️✴️ HEILENDE BLICKE, MIMIK UND UMARMUNGEN     Liebe Ladys and Gents, Das Designen hochwertiger Kunstwerke liegt in einem Wort: Leidenschaft. Um Leidenschaft in uns zu entfachen und zu fördern, bedarf es für etwas zu brennen. Dazu muss ein innerer Funke uns berührt haben. Leidenschaft ist die Meisterschaft Leiden in Kauf zu nehmen, zu dulden und zu wissen, man tue es für etwas Höheres, etwas überaus wichtiges und bedeutsames. Es ist die Hingabe, es ist die Liebe - nenne es wie du magst - die eine ganz besondere Qualität entstehen lässt, die seines Gleichen sucht. Es klingt etwa wie ein Etikett einer guten Weinsorte oder hervorragender Nahrungsmittel. Und in der Tat sollten unsere Beziehungen solche Etiketten tragen. Doch haben unsere Beziehungen diese Auszeichnung der fünf Beziehungs-Qualitäts-Sterne verdient? Bereichern wir unsere Zwischenmenschlichkeit mit etwas, welches weit vor unserer Sprache existierte. Versuchen wir uns einmal vorzustellen unsere Beziehung zu unserem Partner nicht mit Worten anzureichern, sondern mit dem was hinter Worten steht. Ein "Ich Liebe dich" ist niemals so stark wie einen Partner endlos lang in die Augen zu sehen und danach lange, wirklich sehr lange zu umarmen. Eine internationale Sprache die jeder versteht. Tiefer können wir nicht gehen. Worte kommen aus dem Kopf. Es ist ein logisches Konstrukt. Aber all das was hinter dem Wort steht zu zeigen, spüren zu lassen, wahr werden zu lassen in unserer Zweisamkeit, ist ein so mächtiges Instrument.   ✴️✴️✴️ Es heilt. Es verbindet. Es vertieft. Körperliche Nähe ist die natürlichste und wichtigste Eigenschaft einer wirklich guten Beziehung. Du lernst es seit deiner Geburt nie anders kennen. Umarmungen, Liebkosungen, Küsse, Streicheln. Lass dies zu einer Regelmäßigkeit werden zwischen dir und deinem Partner. Es wird folgende deutlich positivere Veränderungen zu Tage bringen: Das Vertrauen zu einander steigt Die Bereitschaft offener und intimer miteinander zu sprechen nimmt zu Das Team-Gefühl und Zugehörigkeit wird gestärkt Äußere und innere Belastungen werden reguliert Es zeigt in der Öffentlichkeit, das ihr beide zueinander steht Es kann den Sex fördern und verstärken Es vermittelt Sicherheit und Geborgenheit Wir erinnern uns nach einem Streit zu gern an die Versöhnung danach. Die intensivste Versöhnung ist der Moment, wenn wir unseren Partner in die Arme nehmen und ihm zu verstehen geben, dass alles bereinigt sei, niemand mehr böse auf den anderen ist und beide mit einem tiefen entspannenden Atemzug sämtliche Emotionen wegpustet.    ✴️✴️✴️   Manches mal wissen wir nicht um die Vorgänge im Inneren unseres Partners. Vielleicht weiß es der Partner nicht einmal selbst, aber wir verstehen eine Verhaltensveränderung an ihm. Hier ist das ständige Nachfragen was denn sei fehl am Platz und würde ihn weiter in seine unergründbaren Emotionstiefen drängen. Emotionen die unser Partner selbst nicht in Worte fassen kann. Emotionen die durch den alltäglichen Belastungen von Beruf, Studium, Familie oder Lebensplanung aufgestaut worden sind. Hier kommen wir zum Thema Beziehungspflege, welches ein separates Thema für sich in einem der nächsten Artikel sein wird, zur Sprache. Ein wichtiger Teil der Beziehungspflege ist die emotionale Regulierung beider Partner. Findest du deinen Partner in solch einem Zustand, umarme ihn. Selbst wenn der Partner keine Anzeichen dafür zeigt, du aber das Gefühl hast deinen Partner schon länger nicht umarmt zu haben, dann tue es einfach so. Ohne Planung, sondern einfach weil es jetzt höchste Zeit ist. Dabei können wir selbst die tägliche oder wöchentliche Dosierung von regelmäßigen kleinen, kurzen, längeren, verspielten und intensiven, bis hin zu sexuellen Berührungen, Blicke und verständnisvollen, erotischen oder neckischen Mimiken einstreuen. Ganz nach Bedarf.  Nicht zuletzt sind es die zuversichtlichen, entspannten und motivierenden Blicke des Gegenübers, die wie ein wichtiger Anker oder Leuchtturm in unseren schwierigeren Momenten des Lebens, die uns Halt geben und uns in einen sicheren Hafen wiegen.  Verstehen wir diesen Artikel vielmehr als eine Erinnerung daran unseren Partner mit Blicken, Mimik und Umarmungen zu beschenken. Wir sehen dann selbst an uns sogar tolle Veränderungen, einen geliebten Menschen in die Arme zu schließen. Derjenige der die Umarmung initiiert, profitiert selbst davon und wir sehen eine gegenseitige Wechselwirkung, einen Austausch den beide eine ungeheure Kraft verleiht.    ✴️✴️✴️ Emotionale Regulierungen Schließt du beispielsweise deine Freundin in deine Arme für eine nahezu endlos lange Zeit - fünf Minuten, zehn Minuten... - du wirst bemerken wie sie und du immer mehr ineinander entspannen und diese Umarmung und was diese mit sich führt, empfänglicher wirst. Hebt sie irgendwann ihren Kopf wirst du nicht selten sehen, das sie weint. Diese Tränen sind keine der Trauer, sondern einfach emotionaler Ballast, der von ihr gewichen ist. Oder es hat ihr Ängste und Verunsicherungen genommen, ob du überhaupt noch in sie wirklich verliebt bist. Manchesmal aus Dankbarkeit, dass sie sich an dir aufladen oder entladen durfte. Zeig ihr dein Lächeln, deinen entspannten sicheren, gütigen Blick. Keine Worte jetzt. Das stärkt euch beide auf eine lange Zeit in eurer Gemeinsamkeit. Es ist diese Verbindung die tiefer geht, als dass diese Beziehung nur aus Sex, Spaß und Unternehmungen besteht. Ihr öffnet dadurch eine Tür zu einer tieferen Bindung. Dieser Türöffner ist eine wunderbare Methode die Beziehung zu vertiefen und intime Themen anzusprechen, die rein über den trockenen, logischen Zustand nicht zu erreichen wäre. Die emotionale Auflösung und die Vertrautheit führt eine Grundlage herbei, indem du in ihren inneren "Tempel" eintreten kannst, um eure Beziehung neu auszurichten, euch zu bekräftigen, zu heilen, neu zu motivieren oder über Themen zu sprechen die euch gerade bewegen - tiefere Gespräche auf einer Ebene, die du vielleicht vorher nur mit dir ausgemacht hast. Schenke ihr Komplimente; was du an ihr besonders magst; öffne dich und erzähle ihr von deinen Unsicherheiten und Ängste in der Beziehung oder allgemein. Es ist der wichtigste und verletzendste Bereich in eurer Zweisamkeit, wo beide erkennen dürfen, was mit meinem Partner eigentlich los ist und wo wir beide uns eigentlich befinden. Dann erst kann der Gegenüber nicht nur logisch, sondern vor allem nachempfinden, was dich bewegt. Wenn beide mutig genug sind sich in diesen Zustand zu versetzen, so werdet ihr ein deutlich stärkerer Bund.  Auf diese Weise vertiefen wir uns und erweitern unsere gemeinsame Zeit. Auf diese Weise lernen wir nur mit Blicken, mit Mimik und Gestik zu kommunizieren. Ich gebe zu, es ist riskant und wirklich tapfer seine intime Privatsphäre so weit zu öffnen, das selbst die kleinsten Nuancen angesprochen werden und der Partner dich immer besser lesen kann.   ✴️✴️✴️ Der ganzheitliche Pick Up Artist Du wirst dich als Pick Up Erfahrener damit schwer anfreunden können. Wir entfernen uns ab diesem Punkt deutlich weiter von den Pick Up Pfaden und befürchten schon gleich Gefahr zu laufen, das Interessante und das Geheimnisvolle zu verlieren, was eine Frau doch so anziehend an einen Mann findet. Ich darf dir verraten, es wird nicht passieren. Im Gegenteil. Pick Up ist nicht alles. Es ist ein wirklich kleiner Teil einer zwischenmenschlichen Interaktion. Erlauben wir uns im Sinne unseres inneren Wachstum und innere Verbundenheit mit einem anderen Menschen, über Pick Up einwenig zu entsteigen und einen weiteren, geheimnisvolleren Teil in dir und deinem Partner zu erforschen. Sind wir wirklich an hochwertigen, qualitativen und erfüllenden Langzeitbeziehungen interessiert, so sollten wir uns für dieses Thema einmal mehr öffnen. Denn wieso sonst sollten wir in eine solche Beziehung gehen wollen? Dann können wir auch gern an der Oberfläche einer Affäre verweilen. Es muss für uns klar sein warum wir eine Langzeitbeziehung eingehen. Wie soll diese längere Zeit genutzt werden? Als Dekoration? Als Ego-Blaster? Sich für eine wirkliche Beziehung zu entscheiden ist ein Prozess, der stetig weitergeführt und gefördert werden muss. Und da gibt es nur diese eine natürliche und sinnvolle Richtung: In die Tiefe. In die eigene und in die gemeinsame Tiefe. Es ist ein Entwicklungsprozess für beide und das kann wirklich sehr herausfordernd werden. Es ist ein gegenseitiges heranwachsen, erwachsen, erwachen und riesiger Lernprozess. Es ist eine Kunst für sich. Eine Kunst mit Leidenschaft und Herzblut. Ich hoffe uns wird nun klar das die Bezeichnung Pick Up Artist eine wirkliche Kunstform ist. Unterschiedliche Frauen in unterschiedlichen Situationen zu verführen. Das ist der halbe Pickupper. Diese Kunst nun zu vertiefen, um eine Frau lange Zeit in der Beziehung zu wissen, mit unterschiedlichen Emotionen und Situationen und eine einzige Frau wirklich glücklich zu machen, zu fördern ohne zerstörerischen NLP und Psycho-Techniken, die eine Frau abhängig machen - das ist die andere Hälfte eines Pickuppers. Ein Meister der Frauen, des Sex, der inneren Entfaltung, der Gefühle und sozialer Dynamiken. Hier begegnen wir nicht mehr den Mann mit dicken Eiern, der seine Ansprechangst überwindet. Hier reden wir von einem Mann der sich überwindet, seine Schutzschilde herunter zufahren und verletzlich zu sein für eine Erfahrung, für die es eine andere Art von Eier und Mut verlangt.    Ich freue mich dir schon bald mehr über vertiefte Beziehungen und von einer neuen Vision des Pick Up Artists berichten zu dürfen.     Euer Lafar  

Lafar

Lafar

 

DIE BEZIEHUNG - Eine Definition

DIE BEZIEHUNG 
Eine Definition ✴️✴️✴️✴️✴️   Jeder kennt es. Jeder hat es schon einmal gesehen oder sogar selbst gehabt. Eine Beziehung. Was ist das überhaupt? Was ist das eigentlich für ein Ding? Braucht man das oder geht es auch ohne? So richtig glücklich sehen die Leute damit ja nicht aus. Bis auf Thomas und Gabi. Irgendwie haben die Beiden ein Talent, zumindest glücklich zu wirken in so einem Beziehungsding. Du kommst auf die Welt, liegst als nacktes Wesen auf dem Boden, aber niemand ist da. Niemand tritt mit dir in eine Beziehung und kümmert sich um dich. Das führt natürlich unweigerlich in ein unglückliches Ende in diesen ersten Tagen deines jungen Lebens. Beziehungen sind grundessenziell für unser Überleben und Leben. Um es noch etwas auf die wissenschaftliche Spitze zu treiben, steht alles in einer Beziehung zueinander: von den Atomen hin zu ganzen Planetensystemen, unsere Natur auf Erden und letztendlich wir. Somit sind Beziehungen eine schon immer existierende Grundkraft von allem. Diese unterliegen völlig natürlichen, mathematischen, physikalischen, chemischen Regeln. Und für uns gelten die sogenannten zwischenmenschlichen Beziehungsregeln. Das wird nun das Hauptthema sein. Jene Regeln könntest du ebenso in deine Beziehung zur Natur, Tieren oder dergleichen anwenden. Doch ersteinmal vertiefen und verstehen wir unsere menschlichen Beziehungsregeln und Beziehungsweisen und wollen gemeinsam erkennen, warum es zerstörerische oder heilende, schöne Beziehungen gibt und wie sie funktionieren. Das klingt zunächst nach trockener Theorie. Bevor du deinen Taschenrechner suchst, belassen wir es nur in den groben Basics des Beziehungs-Verstehens.   ✴️✴️✴️
Wie haben sich Beziehungsregeln zwischen uns Menschen entwickelt Nehmen wir dich als wehrloses kleines frischgeborenes Kind weiterhin als Beispiel und schreiben das Jahr 100.000 vor unserer Zeit. Du wirst von einer Neandertaler-Mutter aufgefunden und umsorgt. Sie bringt dich zu ihrer Gruppe und möchte dich integrieren, damit sich die Gruppe erweitert und du überlebst. Wie macht sie das genau ohne das der Neandertaler-Häuptling dich als Bedrohung zurück in den kalten Wald wirft?   Gehen wir der Reihenfolge nach: Deine Neandertaler-Mutter erkannte deinen Bedarf: Du warst hilflos, schutzlos, nahrungslos und nicht im Stande dich selbständig zu einem erwachsenen Menschen zu entwickeln. Sie hat deine Bedürfnisse und deine Situation erkannt und geht darauf ein. Sie bezieht sich zu dir hin, sie nimmt dich wahr. Du schreist vor Angst, doch du wirst gewärmt, genährt, beruhigt und du interagierst mit deiner Neandertaler-Mutter. Du speicherst ihren Geruch und ihre Stimme ab als etwas positives. Du begreifst, wenn du schreist, bekommst du ein Bedarf den du selbst nicht erfüllen kannst, erfüllt. Nicht selten geschieht hier schon das gegenseitige Anlächeln. Bist du in Gefahr, wird deine Mutter dich beschützen. Hier haben wir eine Mutter-Kind-Beziehung entwickelt. Ein gut funktionierendes System. Nun will sie dich in die Gruppe integrieren. Dazu muss deine Neandertaler-Mutter eine Beziehung zwischen dir und dem Neandertaler-Häuptling aufbauen. Im sicheren Abstand zeigt sie dich dem Häuptling und er betrachtet dich neugierig. Er nähert sich vielleicht um zu verstehen, wer oder was du eigentlich bist. Bist du eine Gefahr? Bist du eine Bereicherung? Akzeptiert er dich in der Gruppe oder hat er was dagegen, weil du nicht sein eigenes gezeugtes Kind bist? 
Deine Mutter wird dich verteidigen und ihm zeigen, dass sie sich um dich kümmert. Er wird sich an dich gewöhnen und lässt den Häuptling nach und nach, Tag für Tag ein stückweit näher an dich ran, bis du alt genug ist, damit er eine Beziehung zu dir aufbaut. Er sieht später, dass du dich für Speerwerfen interessierst. Darauf nimmt er Bezug und bringt es dir bei. Du lernst von ihm und gleichzeitig wirst du zu einem Jäger herangezogen und bereicherst somit die Gruppe.  Es wurde dir etwas gegeben und du gibst zurück. Du wurdest umsorgt, du umsorgst die Gruppe. Eine Symbiose ist entstanden.    ✴️✴️✴️   Gut möglich das du dich fragst, warum deine Neandertaler-Mutter dir soviel gegeben hat, während du ihr nichts geben konntest, da du ein unbeholfene Kind gewesen bist. Natürlich hat dies was mit Instinkten zu tun. Aber diese sind Vorreiter von Liebe gewesen. Sie kümmerte sich ohne eine Gegenleistung. Das ist ein wichtiger Punkt. So auch in der Gruppe. Es wird nicht nur gegeben um dadurch eine Gegenleistung zu bekommen. Du tust es einfach dem Allgemeinwohl wegen. Du hast Interesse daran, das die Gruppe und der Einzelne wächst. Du hast dich in die Gruppe sinnvoll intergriert um dein und das der Gruppe Überleben und Weiterkommen gesichert. Jeder trägt etwas dazu bei. Jetzt können sich in diese Harmonie unbeabsichtigt einige Ungerechtigkeiten einschleichen. Wir müssen uns hier vergegenwertigen, dass das größte Ziel einer Gruppe überleben ist. Jemand in der Gruppe darf nicht seine eigenen Gruppenmitglieder verletzen oder gar töten (wir wir das Gegenteil leider zunehmenst in unserer eigenen Gesellschaft erleben). Wie verhindert man das?  Unsere raffinierten und intelligenten Vorfahren entwickelten hierfür ein beachtliches System. Bezeichnen wir es hier als Einfühlungsvermögen (Empathie) und psychische Bereinigung. Das wollen wir uns nun etwas deutlicher ansehen. Diese Gruppe musste um zu überleben stets zusammenhalten. Daher achtete jeder auf jeden. Nicht unbedingt wo jemand hintritt, sondern vielmehr wie das psychische Befinden der einzelnen Mitglieder gewesen ist. Hier wissen wir aus der Verhaltensforschung, das gerade Frauen sehr gute Antennen entwickelten um festzustellen, ob das Männchen aggressiv oder friedlich, schwach oder stark ist. Ergänzent möchte ich hier anmerken das sehrwohl wir Männer diese Antennen ebenso entwickeln und wunderbar anwenden können. Nicht umsonst gibt es auch den sogenannten feinfühligen Mann - welches auch eine wichtige Eigenschaft eines guten wahren Anführers ist.   ✴️✴️✴️   Das gegenseitige Kümmern, sich Zeit für den Einzelnen zu nehmen, die Zugehörigkeit des Einzelnen zur Gruppe zu vermitteln und sich zusammen auf ein “höheres” Ziel einzuschwören (in diesem Fall das Überleben) ist die Basis einer harmonischen gegenseitigen Beziehung. Niemand darf in der Gruppe zu einer Gefahr werden. Das Beziehen aufeinander um Benachteiligungen auszuschließen und vorallem das Öffnen gegenüber anderen der Gruppe und das Motivieren und den Appell an die einzelnen, individuellen Stärken des Einzelnen (meistens durch den Anführer der Gruppe), stärkt letztendlich die gesamte Gruppe. Jeder wird gestärkt und psychisch bereinigt um ein harmonsiches Teil des Ganzen zu werden.  Ein Misstrauen in der Gruppe ist dadurch nahezu ausgeschlossen. Wenn Gruppenmitglieder gemeinsam auf die Jagt gingen, so mussten sie sich einander vertrauen, auf die Fähigkeiten und Stärken des anderen verlassen und Schwächen berücksichtigen. Sie waren sehr aufeinander angewiesen. Streitigkeiten werden mit Strukturen oder Einigungen bereinigt. Stress und angestaute Wut wurden mit rituellen Kämpfen und lautem Gesang abgebaut. Körperkontakt war schon jeher eine wichtige Geste. Berührungen sind Balsam für die Seele. Brüderlichkeit, Ehrlichkeit, Regeln - es wurden Werte entwickelt. Grundpfeiler des Funktionierens. War einer schwach so konnte er immer zu einem Stärkeren aufschauen. Stets gab es in der Gruppe eine Richtung. Eine bei uns seltenwerdende Eigenschaft war es schon sehr früh den Gruppenmitgliedern Verantwortung zu übertragen. Bereits in die Jahre gekommene Kinder durften und mussten die Gruppe mit ihren Worten, ihren Ansichten und Ideen fördern. Niemand wurde klein geredet. Jeder war wichtig. Verantwortung gab jedem die lebenswichtige Verpflichtung, sich aktiv födernd und sichernd der Gruppe, der zwischenmenschlichen Beziehung zu engangieren.  Belohnt wurde das Mitglied mit Respekt, Achtung und Zuneigung. Der perfekte Kreislauf der Beziehungsausbalancierung. Eventuell verstehen wir nun, warum Menschen die aus Gruppen dauerhaft ausgeschlossen werden, alle möglichen psychischen Störungen entwickeln die zerstörerischen Werkzeuge werden. Zugehörigkeit, seine Stärken entwickeln, Anerkennung finden, in einem vertrautem Umfeld schwach sein zu dürfen, einander da sein - Nichts ist heilender und mächtiger für eine friedliche Zeit miteinander und das Finden zu sich selbst. Dieses System ist sehr alt. Der eindeutigste Beweis das es sich bis heute bewährt und funktioniert, ist der das es uns immer noch gibt. Sieh dir die kursiv-unterstrichenen Textstellen noch einmal an. Diese sind für unser Weiterkommen zum erfolgreichen Führen von erstklassischen Beziehungen grundlegend. Sie beruhen auf einem der ältesten und wichtigsten Systeme auf das wir noch vertiefter eingehen werden. Ein Meisterwerk!     Euer Lafar
 

Lafar

Lafar

 

EXKLUSIVE UND HOCHWERTIGE BEZIEHUNGEN - Eine Einführung

EXKLUSIVE UND HOCHWERTIGE BEZIEHUNGEN IM PICKUP EINE EINFÜHRUNG   VORWORT ZUR HANDHABUNG DES BEZIEHUNGSFORUM         Ladies und Gents!   Es hat sich in den letzten Jahren der Pickup-Geschichte einiges getan. Wo vorherige PU-Generationen möglichst schnell, viele schöne Frauen verführen wollten, sind diese Generationen nun in Langzeitbeziehungen. Neuere Generationen suchen hier bei uns Techniken und gute Ratschläge für Beziehungsmanagemend. Jene neuere Generationen denen man eine gewisse Beziehungsunfähigkeit vorwirft. Ältere Generationen finden nach Jahren der Abwesenheit wieder Zulauf in unser Forum und bedürfen Hilfestellungen für ihre Beziehungsproblematik, da sie mittels ihrer Pickup-Techniken nicht wirklich weiterkommen.  In diesen Jahren ist mir vermehrt aufgefallen, dass Pickup gerne als Lösung für alles gebraucht wurde. Auch für tief gehende, zwischenmenschliche Beziehungen. Dies hat sich in zu vielen Fällen als deutlich kontraproduktiv erwiesen. Schnell wurden Stimmen laut, Pickup sei schädlich. Mitunter bekam Pickup einen unschönen Beiton in der Medienlandschaft und eigentlich etwas gutgemeintes und schönes, nämlich Pickup als Hilfestellung und persönliches Weiterkommen, wurde zerrissen. Das ist jedoch nicht wirklich fair. Pickup hat uns Erfolg in unserer Persönlichkeitsentwicklung gebracht. Ebenso hat uns Pickup dabei geholfen, unsere sexuellen Sehnsüchte zu erfüllen. Manch einer hat seine größten Ängste oder diverse Verhaltensprobleme und sonstige sozialen Probleme lösen können oder aber auch seine berufliche Karriere gefördert. Natürlich, wie so oft bei Anwendungen oder Techniken, gibt es auch schwarze Schafe die Pickup für ihre dunkle Seite der Macht missbraucht haben, was letztendlich für sie und auch für andere Mitmenschen negativ verlaufen ist. Das führte unweigerlich zu einem weiteren negativen Beigeschmack gegenüber der Pickup-Szene. Was also können wir in diesem Fall mit Pickup nun anstellen? Pickup hat sich gewandelt, aber die Basis des Wissens um Pickup, Frauenverführung und Persönlichkeitsentwicklung, ist jeher ungebrochen. Nicht selten sagen wir oft: besinnt euch den Basics einer Sache, um sich nicht im Urwald einer Technik wie dem Pickup zu verlieren. Doch fehlte Pickup ein Element, welches zu sehr oberflächig und manipulativ Einsatz fand. Zu wenige behandelten das Thema Beziehungen im Pickup. Nachdem wir es einwenig geschafft hatten, die Leute vom PU-Roboter zu menschlichen, sozial tragbaren, authentischen Verführern zu formen, so ist nun die Zeit Beziehungstechniken auf humane, zwischenmenschlicher Basis einzubauen und zu fördern. Der Schrei danach ist deutlich angekommen. Der Schwerpunkt meiner zukünftigen Arbeit soll genau dort ansetzen, aber auch auf Grundlage des wertvollen Wissens um Pickup. Denn dem "bösen" Pickup fehlte lediglich, neben Authentizität, noch einen entscheidenen Ast auf seinem Stamm: Zwischenmenschliche Beziehungen. Ein weiterer leider sehr vernachlässigter Punkt ist der Sprachgebrauch untereinander. Uns ist durchaus bewusst, dass wir auch ein junges Publikum hier wiederfinden und auch Menschen aus sozial schwächeren Bereichen, die eine gewisse unschöne Kommunikation verwenden. Das darf natürlich bis zu einem gewissen Punkt auch sein, doch möchte ich hier noch einmal die Bezeichnung "Exklusiv" und "Hochwertig" erwähnen. Ich selbst bin kein Förderer von asozialen Beziehungen oder asozialem Umgang. Für die jüngeren Menschen oder aus sozial schwächeren Brennpunkten, ist mit ihrer Sprache zu sprechen sicherlich auch manches mal in Ordnung, damit diese sich verstanden fühlen. Aber als Vorbild, welches wir hier doch gerne darstellen möchten, sollte es unser Ziel auf lange Sicht doch sein, Qualität in unserem anständigen, werteorientierten Miteinander zu befürworten. Darum eine kleine Bitte an mich selbst, aber auch an alle die Interesse an Weiterentwicklung und Hochwertigkeit in Beziehungen legen, möchten wir uns in Beziehungsbeiträge und Thematiken auch einen angemessenen, exklusiven Sprachgebrauch angewöhnen. Wir werden alle sehen, das dadurch automatisch auch eine deutliche Verbesserung in unserem Alltag mit anderen Menschen und nicht zu letzt in unseren Liebesbeziehungen vorherrschen wird. Das wohl schwierigste Thema ist Inkongruenz. Wir wollen keine Schauspieler sein. Wir wollen nicht so tun als ob. Wir wollen hier Grundlagen schaffen, aus unserer Authentizität heraus, ehrliche Persönlichkeitsentwicklung zu ermöglichen. Denn das Beschäftigen mit Verbesserungen zwischenmenschlicher Beziehungen bedarf Empathie und Mut, sich seinen eigenen inneren Dämonen zu stellen. Es ist erforderlich einen imensen Tiefgang zuzulassen. Nur dann ist auch eine Verbesserung von Beziehungen überhaupt erst machbar. Wer nur Masken trägt und sich mit Beziehungstechniken identifiziert, wird in seinem Projekt 'Beziehung' definitiv scheitern.  Es ist daher ein Versuch und mein persönliches Anliegen Pickup beziehungstauglich, verständlich und für uns zugänglich zu machen. An manchen Stellen haben das schon renomierte, allteingesessene Pickupper in unserem Forum versucht. Doch sind diese untergegangen oder fanden grundsätzlich zu wenig Anklang. Es möge mir nachgesehen werden, das dieser Versuch sicherlich nicht das letzte Wort ist oder alles in Stein gemeißelt sei. Daher gelten alle Erkenntnisse, Erfahrungen und Ratschläge wie sonst auch im Pickup-Forum, mit dem nötigen Abstand und gesunder Skepsis zu begegnen, denn wir sind hier keine Psychologen und wollen diese auch nicht ersetzen. Für alle die Interesse an dem spannenden Feld zwischenmenschlicher Beziehung haben, sich darin weiterentwickeln wollen und neue Erkenntnisse suchen um sich und ihre Partnerschaft zu verbessern und zu vertiefen, sind daher herzlich eingeladen meine Beiträge zu lesen und für sich etwas wie an einem gutgemeinten Buffet zu bedienen. Natürlich bin ich persönlich für Hilfestellungen da und möchte gerne meine Erfahrungen und Kenntnisse dir und euch mitgeben, für eine schöne Zeit auf diesen Planeten, für Menschen die einander lieben, aber vielleicht nicht immer sich gegenseitig verstehen. Zu oft werden leider tolle Beziehungen frühzeitig beendet, obwohl es nur kleine Verständigungsprobleme gab oder man einiges über Beziehungsdynamiken schlichtweg nicht wusste. Stell dir vor, wir erweitern das Ganze auf eine neue kommunikative Ebene und du und deine Partnerin, melden sich gemeinsam hier im Forum an und wir lösen zusammen eure Probleme. Das kann in einem öffentlichen Thread im Forum stattfinden oder aber anonym mit mir oder einem anderen Mitglied der Community deines Vertrauens. Das könnte durchaus eine spannende Erweiterung und Problemlösung werden, auf dem Entwicklungspfad der Beziehung und eurer Liebe. Ich hoffe und wünsche uns daher sehr, Beziehungen hochwertig zu gestalten, mit dem nötigen Respekt zueinander, für einen förderlichen Umgang, welches letztendlich vielleicht ein Stückweit unsere Gesellschaft verbessert, für eine schönere und ereignisreichere Zeit, gerade wo immer noch Ungerechtigkeiten in Ehen und im Thema Männer und Frauen vorherrschen. Denn die Möglichkeiten und Schätze die sich vor allem in Liebesbeziehungen befinden, sind zu wertvoll und unsagbar, als das wir diese wegen unserer eigenen Blindheit und oftmals negativen falschen Einflüsse der Welt um uns herum, verzichten und für immer unerreichbar sind.     Euer Lafar   

Lafar

Lafar