• Einträge
    49
  • Kommentare
    167
  • Ansichten
    8.150

Welcher Typ sein? Der nette Typ?

Eintrag erstellt von Der Rottenflieger · - 727 Ansichten

Nettsein macht sich nicht bezahlt.

Auch diesen Spruch hast du sicherlich mal gehört.

Leider steckt hierin auch viel Wahrheit!

Der nette Typ bildet den Gegensatz zu dem bösen Junge…

… sowohl zum Positiven…

  • Er ist an eine echte Beziehung interessiert.
  • Er ist meistens fähig und bereit, eine Frau wirklich zu lieben.
  • Er besteht nicht immer auf seine Wünsche. Er ist kompromissbereit.
  • Er sehnt sich nach einer Frau der er seine Schwächen – seine innigsten Gefühle – mitteilen kann.

… als auch zum Negativen…

Er denkt, er kann die Frau gewinnen in dem er ihr gefällt:

Daher versucht er immer auf Nummer sicher zu gehen

  • Er versucht alles zu machen oder zu sagen was ihr gefallen könnte.
  • Er vermeidet alles, was sie beleidigen oder ihr unangenehm sein könnte.
  • Er macht sich nie über sie lustig, noch (wenn nur scherzhaft) ärgert er sie.
  • Er widerspricht ihr nie wenn es um etwas vom Belang geht.
  • Er sagt nie etwas, das sie als Beleidung auffassen könnte, da sie ihn dafür abweisen könnte.
  • Und das Fatalste überhaupt…

Da er eine Abweisung – und damit die bestehende nette Beziehung – nicht aufs Spiel setzen will…

Eskaliert er die Interaktion nie auf eine sexuelle Ebene!

Er steht immer noch unter dem Einfluss seiner Erziehung durch seine Mutter und Hollywood-Filme.

Also… landet er in die – und bleibt er in der – „Freundzone“!

Ziemlich tragisch, oder?

Ich meine, eigentlich ist der nette Typ genau der Mann den so viele Frauen als Traummann beschreiben

  • nett, freundlich
  • intelligent
  • respektvoll, rücksichtsvoll
  • offen mit seinen Gefühlen…

Aber immer wieder landen viele solcher Frauen bei den bösen Jungen!

WARUM?

Der nette Typ…

  • ist apologetisch und steht nicht auf seinen eigenen Wünschen.
  • führt die Beziehung nicht.
  • setzt die Maßstäben nicht.
  • übt keine Dominanz.
  • zeigt dabei kaum Stärke oder Selbstvertrauen.
  • nimmt sein Herz nicht in die Hand und leitet daher keine sexuelle Eskalation ein.
  • stellt ihr keine Herausforderung.

Für eine Frau ist er allzu leicht zu „haben“.

Warum sollte er sie daher bekommen?

So… du willst weder Scheißkerl noch Schlappschwanz sein?

Dann werde zum guten Mann! (<-klicken)



0 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Keine Kommentare vorhanden

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden