• Einträge
    49
  • Kommentare
    167
  • Ansichten
    8.142

Prinzipien des Textgame

Eintrag erstellt von Der Rottenflieger · - 1.011 Ansichten

Textgame ist kein Ersatz für persönliche Interkation!

Hier geht es um Richtlinien, nicht um Beispiele

1. Texte nie ohne Zweck

Weiß WARUM du ihr schreibst und WAS du schreibst

Komfort und "Kennenlernen" machst du lieber wenn du mit ihr bist.

"Labern" reicht nicht - besonders mit Texten!

Texten ist dazu da, um:

a. Für Attraktion zu sorgen in Abwesenheit - flirten, necken, frech sein, unterhalten, neugierig machen... "Normal" Texten darf weniger als die Hälte des Inhalts sein,

und - vor Allem:

b. Für den nächsten Treff zu sorgen wenn du dies nicht persönlich machen kannst.

Warum?

Texten trägt weniger Emotionen - mit Ausnahme von cleverem Flirten, Necken, sexuellen Anspielungen, etc.

Dein Hauptziel ist immer, für den nächsten Treff zu sorgen.

- das heißt nicht, immer und verkrampft zu versuchen dies zu arrangieren - obwohl du das auch machen musst

- aber immer ihr Gründe zu geben, warum sie mit dir treffen sollst, nämlich:

Es macht Spaß mit dir, du bist cool und interessant - sie will dich besser kennenlernen!

Sollte sie sich schwer zum Treff zu überzeugen sein, lass es dann...

Vielleicht meldet sie sich dann wieder... oder nicht.

2. Sorge immer wieder für eine emotionelle Reaktion

Obwohl Texten weniger Emotionen trägt, musst du für Emotione doch immer wieder sorgen.

Dies machst du mit - wie schon erwähnt - cleverem Flirten, Necken, C&F, sexuellen Anspielungen.

  • Unterhalte sie,
  • Überrasche sie
  • Schockiere sie (aber nicht übertreiben)

Cool, locker, unbeeindruckt...

3. Sei immer der erste, der die Interaktion beendet!

Das sagt ihr, du bist gefragt, hast andere Dinge im Leben, bist in Bewegung!

Viele machen auch den Fehler, die Interaktion möglichst lang zu halten weil man fühlt sich dabei bestätigt. Es wirkt aber "needy" und irgendwann findet sie die Interaktion langweilig.

4. Beende die Interaktion auf einem Höhepunkt der Interaktion!

Wie schon erwähnt, beim Texten sorgst du immer wieder für eine Reaktion.

Wenn du eine besonders gute, emotionelle Reaktion gesorgt hast, DANN beende du die Interaktion:

"Hey, ich muss jetzt weg! Ich melde mich später!"

Du nimmst ihr das Spielzeug weg, mit dem sie so viel Spaß hat.

Sie will mehr davon!

5. Lass dir Zeit!

Texten hat EINEN VORTEIL - du musst nicht immer SOFORT antworten!

Du kannst dir Zeit nehmen, um eine gute Reaktion oder überhaupt einen neuen Text zu entwerfen!

Lass dich nicht unter Druck setzen.

Wenn sie textet, weil sie auf eine Reaktion vor dir wartet, kann du irgendwann eine Erklärung für deine späte Antwort schreiben.

Möglichst witzig / humorvoll

oder einfach "Mich hat ein Freund gerade angesprochen, musste was kurz klären...



1 Kommentar


Empfohlene Kommentare

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden