• Einträge
    17
  • Kommentare
    61
  • Ansichten
    77.634

Vom PUA/Cat zum Schimpansen

Eintrag erstellt von Mentalray · - 1.015 Ansichten

Der ein oder andere mag es kennen, du hältst dich für den größten, du hattest viele Frauen/Männer, du hast unglaubliches geleistet und aus dir gemacht. Doch dann kommt da einer von diesen Menschen, die du sicherlich auch kennst, die deren Nähe du magst und zu denen du eine Verbindung spürst. Dabei kann es egal völlig egal ob Jahre seit der Begegnung vergangen sind, es fühlt sich toll an.

Du planst alles, hast auf jeden Kommentar die passende Antwort. Und dann legt er/sie Jacke ab und das einzige was du rausbringst ist "Oh langer Pulli...find ich toll".  Und bäm - es hat dich in die Steinzeit katapultiert. Du weißt was ich meine? Völlig egal wie er/sie es geschafft hat - was ist passiert? Du hast die Kontrolle über das Gespräch verloren und zwar mit fliegenden Fahnen. Wenn du dann noch angeschlagen bist, kriegst du die echt nicht leicht wieder. Und du fühlst dich wie der letzte Depp, das Treffen war kacke und du denkst dir, das wars jetzt.

Warum schreib ich dir das? Aus zwei Dingen, erstens ich will nicht das du den gleichen Fehler machst wie ich und zweitens will ich dir meine Lösung zeigen wie du da wieder herauskommst.

Die gute Nachricht zuerst, das Problem ist lösbar.

Damals vorm Krieg, als ich noch Pickup betrieben habe wie sonst was, hatte ich ein großes Ziel: "Niemand soll in der Lage sein mich verletzen zu können." Keine Frau, keine unkontrollierten Gefühle, egal welche Frau. Das ist mir auch gelungen. Hat sich gut angefühlt (für mich). Was andere um mich herum machen denen ich wichtig bin? Völlig egal. ICH! Solche Menschen, wie oben beschrieben, habe ich aus meinem Leben komplett ausgeschlossen.
Wenn du aber die Ebene des FTOW verlässt und du eine (richtige) Beziehung führen willst ist diese "Stärke" sehr hinderlich, denn man verpasst viel. Wenn ich heute überleg was für ein selbstsüchtiger Arsch ich war als ich meine heutige Freundin kennenlernte und sie ist immer noch hier. Heute sehe ich das anders. Gefühle wieder zu zulassen, Verletzbarkeit zumindest teilweise zuzulassen hat weitaus mehr Vorteile. Das ist harte Arbeit Jungs/Ladies! Ich rede nicht davon wie der letzte Schimpanse sich nur von Emotionen leiten zu lassen. Nein, mit Stil! Momentan arbeite ich genau diese Grenze aus und versuche mittels feiner Justierung die perfekte Mischung zwischen Gefühlen die ich zulasse und diesem Schutzschirm zu finden. Und diese Menschen, wie oben beschrieben, helfen dir dabei. Zum einen zeigen Sie dir das du doch noch ein Mensch bist und zum anderen kannst du ziemlich gut üben :). Es gibt eben diese Scheiß Momente.

Wie löst du eine solche Situation?

Regel Nummer eins: erstmal Abstand. Keine SMS, kein WhatsApp gar nix. 4-6 Wochen ist kein Problem. Danach ein neues Treffen ausmachen, aber nicht um jeden Preis. Investiere nicht zuviel. Wenn er/sie dir wirklich wichtig ist (und er/sie ein echt verpeilter schwieriger Fall ist), kannst du auch gern die Tür aufmachen, durchgehen muss der andere. Wenn er/sie es nicht tut, dann ist's nicht so ein Mensch. Und du hast wieder Zeit gespart das er/sie dir gezeigt hat das er/sie deine Zeit nicht wert ist.

Vermeide es dich mit diesen Menschen zu treffen wenn du krank bist, oder traurig. Die Gefahr die Führung zu verlieren ist recht groß. Und ganz wichtig, plane nicht. Die unbezahlbarsten Momente kommen ungeplant, wenn alles stimmt und ihr beide in der richtigen Stimmung seit. :D

 Mach nicht den gleichen Fehler wie ich, schließe diese Menschen nicht aus. Wenn du so einen hast, hab Spaß mit ihm denn die sind selten (10000 Approaches zu 1). Sie bescheren dir so tolle Momente und du kannst sie kaum vergraulen. Mal die Kontrolle zu verlieren gehört dazu, denn das ist menschlich. Und davon ab, die andere Seite schätzt das genau so ;).

 

 



2 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Den ersten Teil versteh ich nicht ganz, beim 2. geh ich mit dir mit. Aber der Bogen geht irgendwie nicht zurück zu der "verlorenen Gesprächskontrolle". Fragezeichen über meinem Kopf. Und gehen wir jetzt davon aus dass man in einer Beziehung mit der Frau ist? Oder ein Date? In welcher Situation? Ich raffs nicht. 4-6 Wochen ignorieren finde ich schwierig in einer Beziehung, deshalb kannst du doch nur nen Date oder FB oder sowas meinen. Aber wieso bringst du dann das Beispiel mit deiner Freundin?

Du siehst, ich check nicht worauf du hinausmöchtest :unknw:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden