Alle Aktivitäten

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch     

  1. Letzte Stunde
  2. Das machen Männer auch mit Frauen, keine Sorge. Hört sich aber auch nach gefrusteten Mann an. Sie kann ihn nur eins sagen: "ich ficke nicht mit anderen". Würde nix ändern. Gar nichts. Auch wenn sie sagt "Ich werde niemand anderen küssen, ficken etc. ich bin exklusiv für dich". Würde auch nicht reichen. Und das hat ein Problem , weil beide unterschiedliche Ansichten darüber haben , was geht und was nicht.
  3. Lass dich untersuchen Mann. Du hast nicht alle Tassen im Schrank.
  4. Nein die beiden haben nur gänzlich andere vorstellungen wie diese beziehung auszusehen hat. Das ist hier der knackpunkt Ja, wenn man unterschiedliche Vorstellungen darüber hat, ob und wie man mit anderen Menschen des anderen Geschlechtes miteinander verkehrt, dann kann man darüber reden. Man kann auch auf die Befürfnisse und Ängste des andere eingehen. Und wenn ich (damit meine ich mich persönlich) mit Menschen des andere Geschlechtes interagiere, und ich weiss, dass meine LTR damit ein Problem hat, dann sind mir die Gefühle meiner LTR wichtiger. Jedenfall würde ich sie nicht nachäffen wie es hier die Freundin des TEs gemacht hat.
  5. ??? WTF? Da steht im Tagebuch dass sie gerne von einem anderen durchs Bettchen gepeitscht werden möchte und dich als Kumpel sieht. Nichts anderes. Doch, es steht noch was anderes drin - wenn der, der sie durchgepeitscht hat, keine Beziehung will, bist du der Notnagel. Na dann - Gratulation!
  6. "Vertrauen" ist ein leeres Wort. So leer wie mein Bolognese-Glas, weshalb ich meine Nudeln jetzt ohne essen muss. Wenn der Typ einen hohen Marktwert hat und du das weißt und mitbekommst, passt du schön auf ihn auf und tust dein Bestes, um ihn zu halten. Weißt du allerdings, dass du den Tiger gezähmt hast, darf er auch mit seinen nackten Freundinnen in einem Bett schlafen. Passiert eh nichts.
  7. Never trust Social Media. Wie gesagt, ich bin ja eigentlich in das Land geflogen, um meine neu kreierte Oneitis zu treffen. HB Painter. Wir haben letztes Jahr Dezember gematched und ich hab billige Excuses vorgezogen um sie nicht treffen zu müssen. Ihr Profil hat ein wunderschönes, großes, schlankes Mädchen gezeigt, welche Bilder malt und fotografiert. Dazu dieser süsse melancholische Look, charmante Insta-Stories und ich war nach einer etwas längeren Konversation hin und weg. ❤️ Ich hatte jedoch letztes Jahr jede Menge arbeitlichen Stress in dem Land und fühlte mich auch privat sehr unfokussiert. Aktuell habe ich, was das angeht - grade auch wegen dem "journaln" (schreibt man das so?) wesentlich mehr Fokus. Ich hatte ca. 60 Tindermatches, von denen ich mit ca. 12 HB's in Kontakt war. Mein Game war jedoch komplett unfokussiert, da ich einfach nicht wusste was ich wollte. Dementsprechend wenig sprang bei raus. Ich hatte ein Date mit der marrokanischen Medizinerin (ich schaue gleich mal ob ich dazu was geschrieben habe) und sonst habe ich mich mit viel Texten hinhalten lassen und alles aufs Dezember Wetter mit viel Regen und wenig Lust auf daten, excused. HB Painter jedoch hatte bis auf jenem Samstag, wo wir viel geschrieben hatten, jeden Tag nach ihrer Arbeit Zeit und Lust mich zu treffen. Irgendwie hatte ich aber von all den Ab- und Zusagen aus meinem vorherigen Game keine Lust wieder auf etwas zu hoffen, wo dann kurz vorher abgesagt wird. Ich habe sie also nicht getroffen. Ein paar Tage vergingen, ich war wieder in meinem aktuellen Land und fing an ihr immer mal wieder zu schreiben. Sie postete so wunderschöne Instastories von ihr und irgendwann hatte ich meinen Crush, war verliebt, war tottraurig über die verpasste Chance - kurz: Ein Wirrwarr der Gefühle. Und ich hatte keine Zeit Urlaub zu nehmen und mal vorbei zu jetten. -.- Oh man, Lost. Letzte Woche - sage und schreibe SECHS FUCKING MONATE SPÄTER - komme ich nun endlich im Land an, nachdem wir auf Instagram ausgemacht haben uns zu treffen. Ich habe übrigens vorher versucht mit ihr auf Telegramm zu wechseln. Ich hab ihr eine Sprachnachricht geschickt und zu ihr gesagt, dass es dort besser ist zu kommunizieren und sie meinte nur, dass meine Message sehr süss war und sie rüberwechselt. Darauf warte ich heute noch... Mittwochabend kam ich an und wir haben uns für DO-Abend verabredet. Um den Text kurz zu halten, schreibe ich nur, dass sie sehr erfreut wirkte. DO-Mittag kriege ich folgende Nachricht von ihr: Hb: "Hey, I'm at work 😞 and I have a lot a lot alot of work." Hb: "Lost, it's okey if we meet tomorrow, I don't think that I can send the rapport today 😞" Lost: "Ok" HB: "You are not mad right! You have time?" Ich hatte hier keine Lust auf Drama meinerseits, wollte aber auch nicht weiterschreiben. Ich hab ihr eine Sprachnachricht geschickt und gesagt, das ich am nächsten Tag mit meinen Freunden am Wasser sein werde und für sie hergekommen bin um sie zu sehen. Lost: "Wir werden schon einen Zeitpunkt finden" HB: "Thaaaaaaanks a lot 😘" Für mich war das der typische Flake. Ich habe zwar nicht verstanden wieso, aber meine Vermutung war: Verklatschtes Mädchen, welche mit ihrem Workload nicht klarkommt und mit arabischer Kultur im Hinterkopf einfach das Treffen auf den nächsten Tag legt. Meine Freunde meinten, dass ich mich jetzt nicht melden sollte, mich auf anderes im Leben konzentrieren solle und sie sich zu melden hat. Immerhin hat sie ja abgesagt. Ich war unschlüssig, weil ich mitlerweile arabische Gepflogenheiten und Game kenne. Wenn der Mann nicht hartnäckig bleibt, kommt er nicht zum Zug. Dafür sind die Typen einfach zu penetrant und wenn du als Mann kein deutliches Interesse zeigst, tun einen die HB's als nicht interessiert ab. Dazu ein kleiner Ausflug in arabischem Game: Ein netter Kollege von mir, welcher neu in dem Land war wurde direkt am Abend von seinem zukünftigen HB approached. Merke, allein dass ist Alleinstellungsmerkmal. Aufgrund der Kultur /Religion passiert das nur äußerst selten. Der Typ sah gut aus, war trainiert und vor allem ein herzensguter Mensch. Nach dem ich mit mit ihm und seinem HB über ihr Kennenlernen unterhalten habe, teilte er mit mir, dass es ihm sage und schreibe 19 Versuche gekostet hat, sein HB zu treffen. Immer wieder hat sie abgesagt, Treffen verschoben oder einfach nicht auf seine Anrufe / Nachrichten reagiert. Als er sie dann direkt angesprochen hatte und meinte "Ey wenn du kein Interesse hast, sag es mir einfach - ist ok" - fiel sie von allen Wolken. Sie erklärte mir ausführlich und auch ehrlich - btw sehr gebildetes Mädchen, welchem ich vertraue - dass dies für Araber total normal ist. Niemand hält sich an abgemachten Treffen und Zeiten. Ist man verabredet und der Andere taucht nicht auf, so ist das kein Weltuntergang. Die Zeit tickt da einfach anders. Wir haben lange drüber gesprochen und auch diese Intensität an nicht europäischem Game hat mich beeindruckt. Ich hab ihr erklärt wie es bei uns so abläuft und wie schnell man relativ im Bett mit einander ist und sie meinte - "ne das ist hier komplett anders". Mit genau diesen Hintergedanken sass ich nun den gesamten Tag am Wasser und wusste nicht, ob ich auf ihren Vorschlag warten sollte, oder ihr direkt sagen sollte, dass ich sie unbedingt treffen möchte. Meine Freunde haben mich jedoch bequatscht und ich habe es gelassen. Freitag morgen, nach dem ich immer noch keine Rückmeldung von ihr hatte, wurde es mir jedoch zu bunt und ich hab sie gefragt ob sie heute Zeit hätte. Hb: "I'm sorry, if you told me since yesterday we figured a plan, but I promised my sister that I will go out with her today after work". Ich dachte mir nur "Okkkkkkkkkkkkaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaay?" Anstatt jetzt Drama zu schieben, traurig oder beleidigt zu sein, habe ich exakt dass gemacht, was ich nie gemacht hätte. Ich blieb ruhig. Lost: " I understand that. Enjoy your time with your sister 😃 let me know if you will find some time to meet me - I came here to see you" HB: "Tomorrow if you want ! You have free time?" BOAH. Also doch ! Lost "Yes 😃 I'll be here" HB: "When you are availibe?" Lost: "Blablabla" - haben dann Ort Zeit und den Rest ausgemacht und ich meinte noch im Spass "Na mal sehen ob wir uns jetzt dann endlich mal treffen". HB: "Not maybe ! We will see each other tomorrow!" Lost: "Ok perfect then" Hb: "Ok I'm so happy" Ich habe mich nun ziehmlich geärgert, da ich nicht auf den kleinen Lost gehört habe, der schon am Vortag schreiben wollte und HB Painter klarmachen wollte, dass er sie sehen und kennenlernen möchte. Nein, ich hab mich wieder auf gesellschaftlichen Mist eingelassen und gewartet ob sie sich meldet. Hätte ich noch länger gewartet, würde ich heute noch hier sitzen und Däumchen drehen. Manchmal ist der Gegenüber halt verpeilt, oder kommt aus einer Kultur wo man halt mehrfach nachhaken muss. Das habe ich nun definitiv gelernt. Fuck it, dann sage ich einem HB halt mehrmals, dass ich sie sehen will - wenn sie nicht will kann sie mich immer noch blocken. Am nächsten Tag haben wir uns dann - nach einigem Schreiben am frühen morgen - auf einen Kaffee in der Innenstadt verabredet. Am Abend sollte ich fliegen und hatte keine Zeit für mein übliches Bargame. Sie kam von ausserhalb mit der Bahn und daher haben wir uns geeinigt uns in der Mitte zu treffen und Kaffee zu trinken. 38 Grad und ein brennender Planet. Müde von der Nacht zuvor kam ich in die Innenstadt und war garnicht aufgeregt. Ich wollte jetzt einfach sehen, auf wen ich 6 Monate ein Bild mit Hoffnungen, Wünschen und Träumen projezieert habe. Und dann stand sie auf einmal vor mir. Hübsch und schlank, aber irgendwie anders. Realer, als auf Makellosen Instabildern. Kleine Makel sind mir sofort aufgefallen, nachdem ich knapp 6 Monate verträumt über ihren Fotos gehangen habe. Jaja, liebes Forum. Ich weiß - Lost besorg dir endlich Alternativen. Aber ich hab hier vor Ort keine. Im Gegenzug zu meinen arabischen Ländern habe ich hier nahezu null SC und wenig Umgang. Ich hab mir dann einfach auf HB Painter mit ihren Fotos, Malereien und Fotografien die übelsten Hoffnungen gemacht. Wir sind also ins Cafe gegangen und während des Spaziergangs dahin hab ich versucht ganz soft Kino zu fahren und hab das Gespräch geführt. Es ging um Reisen und warum ich das Land so mag und hab ihr etwas über meine Vergangenheit hier erzählt. Sie wirkte auf mich merklich nervös und ich wollte den Druck nehmen und mich vorstellen. Nach dem ersten Kaffee und Geplänkel über Reisen hier im Land und Kultur wollte ich jedoch zur Sache kommen und mehr über sie wissen. Ich hab mir immerhin sonst was ausgemalt. Lost: "So then tell me. Why Tindr" HB:" Well I have to tell you something." Und jetzt kommts. Nach einem langen Gespräch ihrerseits, hat sie mir mitgeteilt, dass sie social akward ist. Sie war in der Schule immer das Mädchen, dass für sich alleine war, ausgelacht wurde und schüchtern nicht sich getraut hat Gedichte vorzulesen. Sie hat wenig Freunde, die meisten sind ins Ausland gezogen und als Therapie um sich auszudrücken, haben ihre Eltern ihr vorgeschlagen zu malen und zu fotografieren. Und deshalb ist sie auch auf Tinder, um das socialisen zu üben. Ich dachte mich tritt ein Pferd. Das Ganze hat sie sehr verträumt, melancholisch und langsam erzählt. Ich hatte manchmal das Gefühl, dass sie völlig Lost in Space ist. Ich will jetzt nicht sagen autistisch, oder zurückgeblieben - sofern ich mir das überhaupt erlauben darf - aber es war für mich definitiv ein Mädchen, welches völlig in seiner eigenen Welt lebt. Sie meinte auch, dass ihre Freunde nicht in ihr kleines Atelier dürfen, sondern dieser Ort nur für sie ist, wo sie sich mit ihren Malereien ausdrückt. Meistens fühlt sie sich allein und unverstanden, auch wenn sie unter Leuten ist und dann möchte sie lieber wieder alleine sein. Ich habe das genutzt mit mit ihr über Persönlichkeitsentwicklung, Ansprechen auf der Straße und Streetphotografie zu reden. Sie hat auch gelacht und süss geschaut. Und Leute diese tiefen, braunen Augen. Sie hat sehr lange erzählt und ist dann Stück für Stück etwas aufgetaucht, aber ich hatte immer das Gefühl, dass sie es sozial nicht sonderlich drauf hat. Ich kam mir mit meiner Einschätzung vor wie das allerletzte Arschloch. Am Abend zu vor mit Alkohol im Electroclub gefeiert, mit vielen anderen Menschen und auf einmal treffe ich auf jemanden der genau das nicht macht und mag und denke mit "Naja auf Zack ist die Kleine nicht". Als ob wir Menschen die feiern gehen die nicht weniger oberflächlichen wären. Sie hat dann noch viele andere, sehr persönliche Dinge erzählt, welche sie noch niemanden wohl geteilt hätte - weil ich sie nach ihrem bestimmten Malstil gefragt habe. Eine sehr persönliche Geschichte, welche sie mit mir geteilt hat. Mein finaler Eindruck war, dass ein kleines, hübsches Vögelchen in einem Käfig in einem alten Schloss gehalten wurde und niemals den Käfig verlassen durfte. Es kamen immer mal wieder Besucher vorbei, aber raus durfte das Vögelchen nicht. Und irgedwann nach Jahren ging die Tür auf, der kleine Vogel flog davon und hat die wahre Welt nicht verstanden und wollte eigentlich wieder nur in seinen Käfig zurück. Genauso habe ich gefühlt, als ich mit der kleinen im Cafe sass. Sie war sehr angenehm, garnicht autistisch oder negativ unsozial. Aber irgendwie komplett in ihrer Welt. Wir haben dann nach 3h einen etwas längeren Spaziergang gemacht, wo sie mir noch ein paar schöne Locations gezeigt hat. Sie hat auch total normal mit den Locals sich unterhalten - evtl. kam diese Langsamkeit auch nur aufgrund ihrer geringen Übung mit Englisch zu stande? Ich brachte sie dann nach einem weiteren Spaziergang zum Bahnhof. Ich wollte am Nachmittag noch packen und meine Freunde treffen und hab ihr dann kurz vor der Verabschiedung gesagt, dass ich Spass hatte uns sie gerne wiedertreffen würde. Sie hat gestrahlt und mich zuckersüss gedrückt. Mein Winggirl hat mir dann noch mitgeteilt, auf meine Frage, warum wir kein Küsschen Links-Rechts bei der Verabschiedung gemacht haben, dass eine Umarmung mehr zählt als Links-Rechts küssen. Immerhin ist dies intensiver. Ich war nämlich kurzzeitig verwirrt, da ich zum Links-Rechts angesetzt hatte, sie aber sich abgeduckt und mich fest gedrückt hat. Nachdem wir beide zu Hause waren, habe ich ihr nochmal glasklar geschrieben dass ich eine tolle Zeit mit ihr hatte und ihr mitgeteilt, das ich sie wiedersehen möchte. Sie hat das ebenso erwidert und hoffe wohl mich bald wieder zu sehen. Und dann ist der Kontakt über die Tage wieder auf die kurzen Gespräche eingependelt. Was für eine Geschichte. Diese habe ich natürlich ausführlich mit meinem arabischen Winggirl und Wingman geteilt. Wingman meinte glaskar, "kannste vergessen". Winggirl meinte "Lost, du suchst ja momentan eher etwas ruhig gepactes, evlt. ist die Kleine ja was für dich". Und damit stehe ich nun da. In meinem Land, wissend, dass ich nach Deutschland umziehen werde. Mit HB Painter im Hinterkopf, dass sie real doch total anders war, als ich es mir auf ihren Social Media Account projezieert habe. Und wissend, dass ich nun echt keine Ahnung habe, was ich tun soll. Euer Lost Ps. mehr im nächsten Post, bevor es zu lang wird.
  8. Nein die beiden haben nur gänzlich andere vorstellungen wie diese beziehung auszusehen hat. Das ist hier der knackpunkt
  9. Was ist denn dass für ein Argument? Sie sagt ihm Sachen nicht, die er gerne wissen möchte, weil sie weiss dass es dann Drama gibt. Was bitte schöne hat das noch mit Beziehung zu tun? Genau sie ein Leben NEBEN ihm und nicht mit ihm zusammen. Das unterscheidet eben ein FB von einer echten Beziehung.
  10. Leicht gesagt wenn man vertrauen hat , nicht Alpha, Beta oder ypsilon ....
  11. Hallo, ich finde diesen Thread hier sehr gut und danke dem Initiator für die Erstellung. Ich bitte um Verständnis, dass ich folgendes Problem allgemein halten will, weil es sich auch bei mir wie ein Muster bereits durch mehrere Beziehungen in meinem Leben gezogen hat (Dafür werde ich es möglichst kurz und klar halten). Irgendwann dachte ich, ich hätte dieses Problem mit Anfang 20 bei meiner damaligen Beziehung gehabt und hinter mir gelassen. Aber ich stelle durch Selbstreflektion fest, dass sich immer noch die gleichen Muster in mir abspielen. Ich bin inzwischen 31. So viel habe ich nun bis jetzt selbst reflektieren können: Ich bin ein Mann, der ein, wie ich es nenne, "Traumfrau-Komplex" hat. Ich neige wohl zu perfektionistischen Denken. Ich habe hohe Ansprüche an meine Partnerin. Und das alles liegt daran, dass ich diese Ansprüche an mich selbst stelle. Das Ding ist nun tückisch: Den Frauen gefällt es unglaublich sehr. Ich war schon für viele Frauen ein ganz besonderer Mann, den sie bisher noch nie in ihrem Leben getroffen haben. Ich mache mir unglaublich viele Gedanken, mit was ich meine Liebste überraschen und glücklich machen kann. Ich kann sehr gut zuhören und interessiere mich für meine Partnerin so wie kaum ein anderer es tun würde. Ich will dieser eine Traummann für sie sein. Zugleich bin ich ein echt guter Liebhaber im Bett und gebe auch da mein Bestes. Ständig bin ich auf der Suche nach neuen Aktivitäten und Unternehmungen, die die Beziehung auf einer interessanten und spannenden Basis verbleiben lassen. Ich möchte die Frau, die ich liebe, einfach nur glücklich machen. Frauen lieben mich ja auch total dafür. Ich bin ein emotionaler Mensch mit einem großen Herz. Der Punkt ist nun: Wenn ich merke, dass nicht die gleiche Mühe und der gleiche Invest zumindest ungefähr gleich zurück kommt, fühle ich mich irgendwie anscheinend ungeliebt oder so. Ich mag so Ungleichgewichte in einer Partnerschaft nicht, auch nicht im Rahmen von Freundschaften. Ich bin ein Mensch, der sich wirklich viel Mühe macht für die, die ich schätze. Ich erwarte z.B. auch Respekt und Höflichkeit von anderen, weil ich das gleiche von mir gegenüber anderen auch absolut erwarte und auch lebe. Ich bin eine echte Kämpfernatur, so was sehe ich selten heutzutage. Ich kann bei all den Erwartungen an mich selbst einerseits gut verstehen, dass ich sehr wählerisch bin, wenn es um Menschen in meinem engeren Lebenskreis geht. Wie ich selbst merke, habe ich grundsätzlich kein mangelndes Selbstwertgefühl. Ich finde mich selbst sehr attraktiv und da ich jemand bin, der Menschen und ihre Zeit durchaus bereichert, darf ich mich mit Überzeugung, ohne arrogant und eingebildet wirken zu wollen, als einen wertvollen Menschen betrachten. Ich bin mit mir selbst zufrieden, habe irgendwann aufgehört mich mit anderen zu vergleichen, ich beneide niemanden und gönne anderen ihren Erfolg von Herzen. Ich spreche immer auf eine liebevolle Art und Weise mit mir und schaue mich selbst im Spiegel mit Würde und Respekt an. In Krisenzeiten will ich mich nie unterkriegen lassen. Da erkenne ich meine große Stärke in mir alles Schmerz im Leben überwinden zu wollen. Nur mein Anspruchsdenken in Bezug auf andere killt mich. Ich bin da regelrecht unruhig und ich tue mich sehr schwer damit meine Ansprüche herunter zu schrauben. Wenn ich die Ansprüche an mich selbst zurückschrauben würde, würde ich wahrscheinlich im Zuge dessen auch weniger von der Frau erwarten. Das kann ich bei Frauen, die ich nicht so toll finde, ganz gut. Aber nicht bei einer, die ich wirklich sehr liebe. Das führt oftmals irgendwann zu Explosionen in mir und dass ich dann sage "Komm, du hast meine Liebe nicht schätzen können und hast sie nicht verdient...Hol deine Sachen bei mir ab und fertig ist." Kurze Zeit oder paar Tage später bereue ich es dann und merke dann, dass mir die Frau fehlt. Offensichtlich weiß ein Teil von mir, dass ich die Frau für gewisse Dinge wirklich toll finde UND ihre Macken einfach mal akzeptieren muss!!! Und ich akzeptieren muss, dass ich bei einer Frau nicht haargenau das gleiche erwarten kann, was ich für sie alles tue. Einfach mal locker lassen wäre gut! Ich beobachte selbst an mir, wie ich da zu Drama Queen werde. Das krasse ist, ich sehe das eindeutig, kann aber dieses Muster gar nicht konsequent unterbrechen. Ich bin da wie machtlos und ich hab das Gefühl, als ob mir das schon im Mutterleib ins Hirn eingepflanzt wurde. Ein anderes Beispiel ist: Als ich sie kennenlernte, war sie sportlich und diszipliniert. Das hat mit der Zeit recht stark abgenommen. Sie macht höchstens mit mir noch Sport, aber für sich alleine nicht mehr, ich dagegen schon. Ich versuche sie da ständig zu puschen und sie auch mit dem Aspekt zu motivieren, dass sie die relativ hohen Monatsbeiträge für Gym umsonst bezahlt, weil sie wirklich gar nicht mehr hingeht und einfach nur für die Mülltonne bezahlt. Das kann ich mir kaum mit angucken. Die Frage hierbei ist auch: Was macht man mit einer Frau, die man anfangs aufgrund ihrer Sportlichkeit und Disziplin toll gefunden hat, aber das im Laufe der Beziehung nachlässt? Ich würde es toll finden, wenn sie wieder regelmäßiger zum Sport geht und das halt auch ohne mich! Für sich selbst! Ich habe festgestellt, dass man in einer Beziehung sich einfach mehr gehen lässt, zugegebenermaßen auch ich (zumindest in Maßen). Wenn man Single ist, will man seinen Marktwert einfach deutlich weiter erhöhen. Dennoch ist es doch ein gutes Ziel auch noch während der Beziehung für den anderen attraktiv bleiben zu wollen. Im Übrigen bin ich eine positive, aufgeweckte und engagierte Persönlichkeit, halt nicht nur für mich, sondern auch für andere. Ich habe einen langjährigen Kumpel, der mit Anfang 30 immer noch kein Date in seinem Leben hatte. Er hat sich sogar damals mal ein PU Buch zugelegt, aber nichts davon mal umgesetzt! Ständig habe ich ihn mitgezogen und auch vor ihm Frauen angesprochen und kennengelernt, nie kam auch mal von ihm die Mühe mal mitzumachen, über seine Ängste zu stehen etc. Das letztgenannte soll zeigen, wie mich solche Themen in meinem Leben beunruhigen und ich bin zunächst einmal froh, dass ich das mal alles von meiner Seele geschrieben habe. Ich bin dir, @Magnetism, sehr dankbar, wenn du auf mein grundsätzliches Problem hier näher eingehen könntest. Beiträge hierzu von anderen begrüße ich genau so. Ich würde mein Problem gerne besser verstehen und dann auch wissen wollen, wie ich es therapieren könnte. Das Problem ist insofern tricky, weil ich auf der einen Seite überzeugt bin, dass ich mit meinem großen Herz und meiner Erwartungshaltung nur gutes im Sinn habe, gleichzeitig ich aber mit der Realität klar kommen muss, dass meine Erwartungen nicht immer erfüllt werden. Leitfrage ist auch: Wie viel Erwartungen darf man an seinen Partner und seine Freunde wirklich haben? Danke @Sam Stage für den Hinweis auf diesen Thread hier.
  12. Alpha fux, beta bux. Selbstverständlich ist der Partner so gewählt, dass er keinerlei Optionen hat und selbst wenn er sie hätte, er sie nicht wahrnehmen würde. Einer fickt, der andere darf den Boyfriend spielen und kriegt ab und zu mal einen Happen zugeworfen, damit er hörig bleibt. Weibliches Game. Daher: Leicht gesagt. Komm mal in die Situation, wo es plötzlich anders aussieht und bleib dann so cool. Mit Chad würdest du das nicht machen.
  13. Okay. Machs gut! @king: vor einer Stunde, KingOfCool schrieb: Aber @Cheez hat vollkommen recht. Du argumentierst zu sehr aus der idealistischen Perspektive heraus. Die Realität ist die: was Frauen bewusst erwarten und wollen ist vollkommen Schnuppe, solange sie unterbewusst dich wollen. Du hast mich nicht verstanden. Nirgendwo sage ich irgendwas von bewusstem Erwarten. Null. Ich habe aber gerade echt keine Lust, mich zu erklären. Das ist grad wirklich nichts Kompliziertes. Findet man bestimmt irgendwo in meinem Content. PS: Mir war doch, dass das schon mal war erst kürzlich: Bitte richtig lesen. Ich finde nichts nerviger als halbes Lesen und falsches Zitieren.
  14. Köstlich! Es geht immer noch besser. Ich haue nicht weiter drauf, ich schaue einfach zu und genieße. 🍿
  15. Klar, ein James Bond wirst du sicherlich nicht mehr, ich stelle mit grad die Szene im Kino vor, Mr. Bond wird von seiner Ficke abgenullt und er frägt diese, ob Er Schluss machen soll und die Ficke sagt, nein, Sie braucht Ihre Zeit und "James" belästige mich bitte in dieser Zeit nicht. Der Saal tobt vor Lachen.. Scherz beiseite, dein unsägliches Muschi-Verhalten hat deine Freundin einfach abgetörnt, das geht übrigens nicht von heute auf morgen, das ist eine Entwicklung über eine geraume Zeit. Womöglich gab es schon lange Differenzen, den Vogel hast du aber abgeschossen, weil du nicht willens bzw. fähig warst, deinen eigenenn Standpunkt zu vertreten in Bezug auf Umgang miteinander und ihr weiterhin in den Allerwertesten gekrochen bist. Die Muschis, die das schreiben, hoffen insgeheim, dass irgendeine Message zurückkommt wie zBsp. nein, nein, ich habs mir grad überlegt und ich liebe dich blabla.. und der Friedhof der enttäuschten Erwartungen, weil eben das nicht passiert, ist rammelvoll überbelegt. Zwei Wochen nachdem die Message raus ist und nichts passiert donnert man sich den Schädel am Badezimmerspiegel ein obgleich der eigenen Dämlichkeit. Du verstehst wirklich nicht wie machtvoll eine Stille in der Kommunikation sein kann - eventuell mit der gelegentlich eingestreuten Statusmeldung bei WA die hoffentlich keine Katzenbilder zeigen, sondern beim abfeiern, mit der einen oder anderen Schmausi, im Urlaub etc..Action speaks louther than words oder so ähnlich. Allerdings, nach vier Jahren Beziehung und dann dieser ganze Mist, würde ich die Hoffnung nicht allzuhoch schrauben. Wie geschrieben, da ist was anderes am laufen..
  16. Ich hege eher den Verdacht, dass dem TE das geficke auch zu langweilig ist....
  17. Leute ehrlich ich hab hier manchmal das Gefühl im falschen Film festzuhängen. Hier wird interpretiert und gemutmaßt das sich die Balken biegen , nur weil ein Mann ohne Freunde oder SC es uncool findet das seine Freundin ein Leben hat neben ihm. Was raten wir Frauen hier wie man einen Mann auf Dauer glücklich macht ? Richtig , fick ihn ordentlich , bekoch ihn, und geh ihm nicht auf die Eier. Ich bin Grad echt am zweifeln , klar sagt sie ihm das nicht mit wem sie weggeht , sie weiss schon das es dann Drama gibt, ehrlich ich wäre schon über alle Berge. Ich würde meinen Partner sogar nackt mit 500 weibern ,auf einer Blumenwiese schlafen lassen . Ich bin mir zu 100% sicher das er da nicht mal an einem Nippel nuckeln würde .... Eifersucht und geringer selbstwert , ich glaube das sind die tatsächlichen probleme hier .
  18. Ja, wenn man sich zur (strengen) Monogamie als Grundlage der Beziehung geeinigt hat, dann kommt mir Optionen offen halten auch sehr suspekt vor. Pass nicht wirklich in dieses Beziehungskonzept rein.
  19. Digga, finden den Fehler! JA. Defintiv ja!
  20. Frauen können auch betaisiert werden. Man kann viel spekulieren. Ding ist, du hast alles versucht: aktiv, passiv, bei dir keine großen (veränderungen?) tjoa.. mal miteinander reden soll auch helfen. Ganz einfach deine Sichtweise darlegen. Ihr seid beide umme 20.. da isses normal, dass man sich trennt. Würde es passen, würde es auch ganz anders laufen. 2-3 Jahre is ugf so die Kante, an dem Beziehungen zerschellen oder stabiler werden.
  21. Heute
  22. hier nochmal ein Auszug aus meiner letzten Interaktion: ich: hallo, ich hatte dich grad da drüben gesehn und du siehst sehr hübsch aus mit deinem Sommerkleid! sie: oh, danke, hihi ich: was machst du grade? sie: ich war grad shoppen und treff mich gleich mit einer Freundin. ich: bullshit. was ist das denn für ein Scheiß!? sie: was? ich: wozu soll das gut sein, shoppen gehen? das machen nur hohle Nüsse. Wir sollten lieber ein Eis essen gehen. sie: äh, vielleicht solltest du etwas freundlicher mit Leuten reden? ich: unsinn, wollen wir uns demnächst treffen? sie: äh, ja können wir machen. ich muss mal sehen, wann ich Zeit habe... ich: cool! lass nr. tauschen sie: äh, naja ok. *tauschen nummern* eine Woche später, ich schreibe sie an, sie flaked. du willst mir sagen, das lag an mir?!
  23. Danke ich werde es mir zu herzen nehmen 😉 Back to topic. Momentan bin ich eine Woche im Urlaub zum wandern... ich hatte jetzt schon viel Zeit mir in Ruhe Gedanken darüber zu machen.. Ich habe eure Texte gelesen und diese haben meine Denkweise stark beeinflusst. Es ist nicht so, dass ich mich gegen den Sex gewehrt habe. Im Gegenteil.. nur nach ihrer Aussage "stop es geht zu schnell" habe ich mich zurück gehalten bzw. es nicht weiter zu sexuellen Dingen kommen lassen. 3 Wochen vor Sina hatte ich ein Date mit einer anderen Dame. Bei ihr habe ich zb gemerkt dass es nicht so passt. Es fehltr das gewisse etwas..ich denke ihr wisst was ich meine. Diese Dame habe ich am ersten Abenf gevögelt. Es fühlte sich aber danach einfach nicht gut an. Es ist nicht so, dass ich in sachen Verführung ne Niete bin.. im Gegenteil, bei Sina zb habe ich auch schon bei ihr zuhause in intimen Bereichen, ich sag jetzt mal angeklopft :D, aber es einfach durch ihre Aussagen erstmal gelassen. Meint ihr echt das war ein Fehler? Hattet ihr nicht auch mal eine Situation bei der es einfach etwas Zeit gebraucht hat? Seis drum es geht ja nun nicht um die Vergangenheit sonder wie ich das wieder gerade biegen kann. Mein "Plan" war erstmal die Woche Urlaub abzuwarten ob überhaupt von ihr was kommt. Kann von hier aus eh nichts ausser Telefon oder Message machen und da stimmt ihr mir sicher zu, dass das schief geht. Ich würde ihr einfach, wenn ich zuhause bin per Audiomessage oder Telefon meine Meinung sagen. Und zwar so wie ich das sehe. Meine Meinung dazu ist simpel. Ich bin mit ihrer Reaktion nicht einverstanden. Sie sagte, dass toni und sie es es sich offen gelassen haben (schwachsinn) vlt wieder was einzugehen. Sie jagt einer Ilussion hinterher. Wenn man immerzu an diese Worte denkt kann man nicht abschließen. Man kann die Vergangenheit aber auch nicht einfach vergessen. In meinen Augen sollte sie das Verangene mit einem lächelnden Auge im Kopf behalten und sich auf was Neues einlassen damit sie sieht dass das Leben weitergeht. Wenn sie das nicht kann, dann werde ich einen Teufel tun und ihr hinterher rennen. Ich habe gelernt, dass man solche Gelegenheiten nutzen muss oder es zumindest versuchen sollte sonst beisst man sich ewig in den Arsch. Wenn man sich mag dann küsst man sich, tauscht Zärtlichkeiten aus und hat auch sex. Wenn es sich richtig anfühlt dann ist nichts falsch daran. Nur zu Toni meinem Kumpel. Er ist nicht mein best friend und wir haben uns dieses jahr nur 2x kurz gesehen. Es wärr also kein "Bro" Problem aber es könnte evtl zu kleinen Auseinandersetzungen führe , was ich aber eingehen würde.. ist aber alles nur Vermutung. Im Grunde ist meine Frage nur wie und wann ich Initiative ergreifen sollte. Darauf warten dass sie sich meldet ist wahrscheinlich die einfachste aber auch unsicherste Variante... Wenn es dann nicht klappt ist es halt so aber dann habe ich es zumindest versucht. Ich würde euch gerne auf dem Laufenen halten wie die Sache weitergeht. LG
  24. @TE Redest Du eigentlich mit deinem Freund über Sex? Kennt er deine Vorlieben? Was sind seine Vorlieben? Wie verhütet ihr? Kann der Coolidge-Effekt sein. Sehr gute Einstellung. Nö, genau das Gegenteil ist der Fall: Wenn er eine andere am Start hätte, dann gäbe es ja eben mit ihr mehr Sex als 1-2 mal im Monat. Fremdgehen wirkt dem Coolidge-Effekt entgegen. Eifersucht und Drama übrigens wirkt dem Coolidge-Effekt auch entgegen.
  25. Alter, dein ernst?! wenn wir uns hier gegenseitig nichts glauben, dann braucht ja niemand hier was zu schreiben?!
  1. Ältere Aktivitäten anzeigen
  • Newsletter

    Möchtest Du mit unseren wichtigen Mitgliederinformationen stets am Ball bleiben, und alle Neuigkeiten via E-Mail erfahren?

    Jetzt eintragen