Leaderboard


Beliebte Inhalte

Zeigt Inhalte mit der höchsten Reputation am 05.10.2017 in allen Bereichen an

  1. 5 Punkte
    Schmeiß die Alte raus. Asap und mit Zeugen, nicht dass da noch ein Gewaltenschutz Drama draus wird und du dann raus musst. was die mit dir abzieht ist grad nicht witzig. Sag ihr unter Zeugen, dass du hast null Bock auf so eine Nummer. Dann informiere ihre gesamte Verwandtschaft, dass sie sowas abzieht.dann ist sie erstmal beschäftigt. Scheint ihre größte Sorge zu sein. Dann lass den Typen machen, der kann erstmal white Knight spielen. Soll der mal schauen wie es ist mit 4 Kindern unter einem Dach zu leben und fickdate zu planen gleichzeitig. Während sie die ganze Verwandtschaft besänftigen muss und bei denen wie ne Schlampe da steht, gehst du zum Jugendamt und sagst denen, dass deine 'noch alte' keinen Hehl daraus macht vor den Kindern einen auf Polyamorie zu machen. Sagst denen du hast Angst um das Kindeswohl und um deren werte. Wird dir später beim Sorgerecht Thema helfen, da von dir die Initiative kam. Du glaubst nicht , wie schnell ihr die Lust vergeht auf irgendeine 'ich kann mich nicht entscheiden Nummer.' mich kotzt das gerade ziemlich an, wie du dich da kastrieren lässt, ohne zu merken, dass du kastriert wirst. Gruß
  2. 5 Punkte
    TE, Egal ob 7 Jahre Ehe, oder 1 Jahr Beziehung in der Teenie Zeit. Gegenwärtige Dynamik veränderst du nicht, wenn du um sie kämpfst, sondern wenn du genau das nicht machst, was alle Pantoffelhelden dieser Welt machen würden, nämlich sich bei der Frau durch mehr Invest zu bewerben. Das ist nicht förderlich. Sie verliebt sich in einen Typen, schön, dann gratuliere ihr. Gebe ihr unmissverständlich zu verstehen, dass für dich 1-2 mal Ficken im Monat zu wenig ist, und du es begrüßt, wenn sie nun für einen anderen empfindet. Gebe ihr zu verstehen, dass du die Beziehung öffnen willst, und du gern mal mehr Zeit mit der Kollegin, Freundin, Bedienung beim Italiener verbringen willst. Gleiches Recht für alle! Dann machst du dich wieder fit, kaufst dir neue Klamotten, neues Parfüm, gehst zum Friseur, und Fitnesscenter, und bist zwei-dreimal die Woche bis Abends außer Haus. Das und nur das, kann dieses Bullshit-Muster der Frau verändern. Gruß
  3. 3 Punkte
    Das ist Schwachsinn. Was eine Frau attraktiv findet, ist in ihrem Wertesystem begründet und das (vermute ich) basiert auf Prägung gegenüber der männlichen Bezugsperson und vielleicht auch auf Genetik. Ich mache ein Beispiel eine gebildetere Frau (mit Beziehungsabsichten) wird eher auf einen Typ abfahren, der vielleicht nen guten Beruf hat und sich gut ausdrücken kann. Der ihr Selbstverwirklichung ermöglicht. Eine einfacher gestrickte Frau wird eventuell eher auf einen Mann stehen, der Muskeln hat und sich körperlich gegenüber anderen durchsetzen kann. Sie verteidigen kann. So erkläre ich mir auch das Phänomen, dass Frauen, die von Männern verprügelt werden und Töchter in der Konstellation aufziehen, ebenfalls überdurchschnittlich oft an gewalttätige Männer geraten. Attraction is not a chois. Der Wertekompass justiert die Vorlieben in der Kindheit. Da entscheidet sich was Frau später attraktiv findet. Das ist keine wissenschaftliche Erkenntnis aber meine Beobachtung/Erfahrung.
  4. 2 Punkte
    Und im Endeffekt willst du immernoch nix ändern... Die Neue ignoriert ihren eigenen Kontaktabbruch und beweist dir damit, dass ihre Worte nichts wert sind. Du hast von deiner Freundin Körperlichkeiten mit anderen Frauen erlaubt bekommen, hast aber heimlich ne emotionale Geschichte am laufen - dein Wort ist also auch nix wert, wie es aussieht. Im übrigen täte es dir glaub ich gut, mal das weitere Vorgehen nicht ständig von den Launen der Neuen abhängig zu machen. Triff doch ne Entscheidung, und bleib dann dabei - nennt sich Führung. Aber das willst du scheinbar nicht.
  5. 2 Punkte
    Ich fasse mal zusammen, so wie ich es verstanden habe, in chronologischer Reihenfolge. Deine Freundin geht fremd, du machst Schluss. Sie kommt wieder angekrochen und ihr macht eine offene Beziehung draus. Während dessen lernst du eine andere kennen und schiebst fast ne Oneitis ist, hast jetzt aber ein schlechtes Gewissen mit der neuen zu bumsen, weil du wieder mit deiner Ex eine offene Beziehung führst. Wie geht man den fremd, wenn man in einer offenen Beziehung ist? Und wie bringt man es jetzt fertig, ein schlechtes Gewissen zu haben? Raff ich nicht. Offene Beziehung heißt doch salopp gesagt, ich darf bumsen wie wo und wann mir danach ist. (Korrigiert mich, wenn ich falsch liege). Gilt entsprechend für die Partnerin auch. Also, wie bekommt man da ein schlechtes Gewissen, weil man mit jemand anderem in die Kiste steigt? Das ist doch gerade der Punkt, warum man eine offene Beziehung führt! Ich glaube eher du hast eher nicht so den Dunst was du eigentlich willst. Noch weniger weißt du glaube ich, ob du eine offene Beziehung haben willst oder gar dafür bereit bist. An deiner Stelle würde ich mir erstmal klar werden, was ich eigentlich will. Danach würde ich mein Handeln ausrichten. Thoughts, Words and Actions aligned! Sonst kommt da so ein diffuses Geblubber raus, wie in deinem Text.
  6. 2 Punkte
    Weiil jetzt wieder die Typen rauskommen, die gleich immer Next schreien und vor allem das allerdümmste äußern, weil hundertfach widerlegt "Es gibt keine Freundschaft zwischen Mann und Frau!". Gibt's sehr wohl. Nur weil das bei euch nicht der Fall ist, gilt das nicht für alle Welt. Dann auch dieses extreme Schwarz-Weiß-Gemale. Nehmen wir doch mal bitte alles normale Maßstäbe an, die normale Menschen auch haben: Bei Freunden auf der Couch, aufg dem Boden schlafen, normal. Im Bett doch seltsam. Dass angeblich Frauen, gaanz hart reagieren würden: Ich habe auch einige gute Freundinnen, bei denen ich übernachte, weil sie in anderen Städten wohnen. Würde mirdie LTr das verbieten, würde ich ihr den Vogel zeigen. Wurde von meinen Freundinnen aber auch akzeptiert. @TE: Anstatt deine Meinung ständig zu ändern, solltest du vielleicht erstmal Kompromisse suchen, anstatt hier gleich Schluss zu machen, weil das ein paar hempel hier schreiben, die meinen, es gäbe keine Freundschaft zwischen Mann und Frau. Ist doch Bullshit, dass du ihr nicht in nem ruhigen Gespräch vermitteln kannst, dass sie gerne auf der Couch, auf dem Boden schlafen kann, aber im Bett wohl einfach daneben ist. Natürlich kannst du das nicht kontrollieren. aber wie gesagt, geht es ja um Rücksichtnahme und Eine Frau männliche Freunde zu verbieten, oder, dass sie bei Freunden nicht übernachten kann, ist daneben. Genauso daneben ist, wenn Frau im Bett mit nem männlichen Freund übernachtet, wenn sie sich in ner LTR befindet. --
  7. 2 Punkte
    Ich finde es furchtbar wie du dich selbst bemitleidest. Ach Gottchen, du musst leiden weil sie eine starke Frau ist und keinen Bock auf jemanden hat der was von verliebt faselt, aber gleichzeitig zu feige, bequem und egoistisch ist sich von seiner Freundin zu trennen. Oder hast du vielleicht deren Brüder, Cousins, etc. im Nacken, dass du nicht Tacheles reden kannst. Du verlierst jetzt schon an Attraktivität bei der "Neuen". Sie merkt, dass du gewillt bist deine Freundin tatsächlich auf Lange Sicht zu betrügen. Ergo feige und kein Rückgrat. Sowas braucht Frau nicht. Sorry, für die harten Worte. Wenn du sie auf dich wirken lässt, wirst du feststellen, dass alleine dein Egoismus dich hier um Rat fragen ließ.
  8. 2 Punkte
    Habe auch mal den Studiengang gewechselt und den neuen Studiengang unter Regelstudienzeit abgeschlossen. Folgende Tipps kann ich aus meiner Erfahrung geben: Schritt 1: Altes Studium reflektieren. Warum habe ich gebummelt? Wo lag mein Fokus? Was habe ich gelernt? Was hat gut funktioniert/ was nicht? Wie lerne ich persönlich? etc. Alle anderen Grübeleien und Bedenken, die du aktuell sonst noch hast an dieser Stelle auch einmal durchdenken und dann hinter dir lassen. Schritt 2: Was ist dein Warum? Warum bist du angetreten, um dich durch dieses Studium zu pauken? Was ist dein ganz persönlicher Grund, dein Antrieb? Das ist eher nicht der sehnliche Wunsch, "Bachelor of Sc. Verfahrenstechnik" auf deine Visitenkarte schreiben zu können. Was ist dein Grund? Du willst dir einen bestimmten Lebensstil erarbeiten? Es ist dein Traum eine Wurstfabrik zu leiten? Du willst einen alten Porsche fahren? Du hast keinen Grund?! Dann such dir einen! Entscheide dich für irgendetwas, das dich persönlich antreibt. Dein ganz eigenes Ziel. Das muss nicht materieller Natur sein. Hast du Ziel, dann visualisiere dieses und hänge dir einen Ausdruck über den Schreibtisch, an den Badezimmerspiegel, wo auch immer hin. Ich habe mir zum Beispiel eine 1,50m x 1,50m Leinwand, direkt über meinem Bett an die Decke genagelt. Notiere das ganz spezifisch. "Ich möchte xy erreichen, um dass zu erreichen mache ich den Bachelor XY bis Datum XY." Sehr gut, jetzt hast du ein echtes Ziel. Und du weißt warum du das Ziel erreichen möchtest. Damit bist du vielen Kommilitonen einiges voraus. Dein Ziel wird dich durch Motivationtäler tragen. Schritt 3: Wie erreichst du dein Ziel? Die Teiletappen deines Zieles stehen schwarz auf weiß in deinem Studienverlaufsplan! 1. Druck deinen Studienverlaufsplan für das komplette Studium aus und nagel das Ding in XXL an die Wand. Das Teil wird dein Fahrplan für die nächsten 2-3 Jahre. 2. Überblick über das gesamte Studium gewinnen: In jedem Studium gibt es schwere und leichte Fächer, Fächer mit großem Lernaufwand und Fächer, die sich im Vorbeigehen mit wenig Aufwand mitnehmen lassen. Vernetze dich mit Kommilitonen höherer Semester, schaffe dir Zugang zu Materialsammlungen, Zusammenfassungen etc. (in meinem Studiengang gab es eine Dropbox mit wertvollen Materialien zu jedem Modul). Gewinne einen Überblick, damit du einen Fahrplan besser einschätzen kannst. Welche Vorlesungen sind wichtig?/ Welche kann man sich sparen? Welche Wahlmodule eigenen sich? Deine Anlaufstellen: Erstitreffen, Tutoren, deine Fachschaft, deine "Facebookgruppe/ die Facebookgruppe vergangener Semester" (falls es sowas bei euch gibt) 3. Stelle dir deinen eigenen Plan zusammen: Du hast im Bachelor oft die Option dir dein Studium selbst zu strukturieren. Du kannst entweder nach Studienverlaufsplan Semester für Semester wie vorgegeben abfrühstucken und in der Herde mittrotten. Der Erststudent kommt hier auch trotz Nebenjob, Party, Weiber, Saufen in der Regel gut mit. Du bist hingegen schon weiter. Nach 5 Semestern hast du die Versuchungen des Studentenlebens sicherlich lange genug in vollen Zügen genossen, sodass du deinen Fokus jetzt anderen Dingen widmen kannst. Mit Struktur und Fokus kannst du sehr entspannt Klausuren vorziehen, ohne dich totzuarbeiten. Plane zu beginn des Semesters, was am Ende in der Prüfungsphase von dir verlangt werden wird. Altklausuren/ Vorlesungsmaterialien vorheriger Semester machen es dir leicht, den Stoff in eigenem Tempo durchzuarbeiten. Ich an deiner Stelle würde das erste Semester regulär laut Plau studieren und dann schauen, ob du mehr schaffst. 4. Such dir Verbündete/ ein Team Selbsterklärend. Kommilitonen, die sich gegenseitig motivieren. Je nachdem wie verlässlich/ ehrgeizig dein Team/ Teamkollege ist, ergibt sich vielleicht die Option parallel verschiedene Fächer aufzubereiten und sich gegenseitig das jeweils andere Fach beizubringen. Ich habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht. Dafür brauchst du aber zuverlässige Leute mit ähnlichem Drive. Gruppenarbeit kann aber auch runterziehen und Zeit kosten! Probier aus! 5. "Ich weiß nicht wie man lernt" Weiß du wirklich nicht wie man lernt? Oder bist du einfach faul und unstrukturiert? Die Frage musst du für dich selbst beantworten. Ich tendiere eher zu letzterem. Ansonsten ließ dich durchs Netz zum Thema "lernen lernen". Es gibt dazu auch gute Literatur. Sollten da gänzlich die Grundlagen fehlen, ließ dich ein. Ansonsten ist das ganze "lernen lernen" meiner Meinung nach auch eine Form der Prokrastination. Du verschwendest hier häufig nur Zeit, die du besser in den Uni Stoff investierst. Ich besitze ein gutes Buch zum Thematik, Name ist mir grade entfallen, reiche ich bei Bedarf gerne nach. Thema Mathe: Hier trifft häufig das bekannte "Mathe lernt man nicht, Mathe übt man" zu. Vielleicht für dich relevant. Meiner Meinung nach gilt allgemein beim Thema Lernen: "Verarsch dich nicht selber". 6. Disziplin und Fokus Für mich der Entscheidende Punkt. Disziplin, Fokus und Struktur. Mein größten Probleme waren immer, den Arsch aus dem Bett zu bekommen und fehlende Struktur. Hier muss jeder seinen eigenen Weg finden. Mir hat sehr geholfen, eine allgemeine Grunddisziplin aufzubauen. Das von dir oben angesprochene "kalt Duschen" kann ich jedem empfehlen. Wenn du Probleme hast, aus dem Bett zu kommen: Kein Laptop im Bett, Handy in einem anderen Raum Laden, Oldschool Wecker kaufen. Was mir sehr geholfen hat: Früh aufstehen, jeden Tag zu selben Uhrzeit aufstehen, kalt duschen. Willst du einen Extra Boost an Zeit, Energie und "Ich-bin-voraus-Gefühl", dann kann ich dir sehr empfehlen, jeden Tag sehr früh aufzustehen. z.B. 5.30 Uhr. Entwickel ein Morgenritual, z.B. 5.30 aufstehen, Wasser trinken, ins Gym gehen, Eiskalt duschen. Weiterer Advanced Tipp: Verzichte auf (minimiere) Alkohol! Ich der Zeit, in der ich wirklich durchstarten wollte habe ich fast gänzlich auf Alkoholkonsum verzichtet. Für mich war das der Tipp überhaupt. Ich habe massig Geld gespart, Körper und Geißt waren nach einigen Monaten auf einem ganz anderen Level der Leistungsfähigkeit. Es ist ein größerer Schritt und zusammen mit dem frühen Aufstehen (weches natürlich auf frühes Schlafen erfordert) verändert sich dein Sozialleben, da will ich gar nicht drum herum reden, aber für mich war das ein enormer Boost. Mir viel das damals recht leicht, da ich die Semester zuvor sehr exzessiv gesoffen und gefeiert hatte und mir klar wurde, dass diese Phase irgendwann vorbei sein muss. Probier es einfach mal aus, vielleicht ist es was für dich. Abschließend möchte ich dir noch raten, nicht zu viel auf einmal implementieren zu wollen. Der Drang etwas zu verändern ist manchmal sehr stark und man verfällt in euphorischen Aktionismus. Aber Willensstärke/ Disziplin ist eine schnell erschöpfbare Ressource und man überschätzt sich da gerne selbst. Fang langsam an, setzte deine Prioritäten, behalte deinen Fokus Das ist sehr viel und wenn du alles parallel probierst, dann wirst du schnell unter der Last der neuen Gewohnheiten zusammenbrechen. Grade so etwas wie "no reallife" würde ich nicht empfehlen, evtl. für einen kleinen, begrenzten Zeitraum. Gönn dir auch Spaß aber sag vielleicht öfter mal "Nein" wenn ein Kumpel dich zu einem Bier überreden möchte, denn du kennst ja jetzt deine Prioritäten. Beste Grüße, viel Erfolg und berichte mal!
  9. 2 Punkte
    Zerfleisch Dich nicht. Du bist vielleicht nicht in der Lage gewesen, Deine Ehe auf Dauer zu halten; aber Du hast immerhin sieben Jahre LTR und drei Jahre Ehe auf dem Buckel, und drei wundervolle Kinder. Das ist so viel mehr, als die meisten Keyboardjockeys hier im Forum geschafft haben... Ich habe das Scheitern meiner Ehe auch als persönliches Versagen empfunden (tue ich immer noch), aber das gilt (wenn es so kommt) für Deine Frau ja genau so, und Du bist deswegen im Ganzen kein 'Versager'. Auch wenn es schwierig ist, das so zu sehen, und Deine Frau in die gleiche Kerbe schlägt - lass Dir das nicht einreden! Was das mit dem 'Kinder herausholen' betrifft - das mag sie sich vielleicht so ausmalen in ihren Träumen, heisst aber nicht, dass es auch so kommt. Geh mal davon aus, dass auch ihr neuer Favorit es sich drei und vier Mal überlegen wird, bevor er sich eine 30jährige mit drei Kindern ins Haus holt. Vor allem, falls sie wirklich noch nichts miteinander hatten (was schwer zu glauben ist). Jetzt mal unter Männern - würdest Du das einer Frau anbieten, mit der Du noch nicht einmal in der Kiste gewesen bist? So oder so sagt sie Dir da nicht die Wahrheit. Das andere ist die rechtliche und finanzielle Seite. Schau vielleicht mal, ob Du Dich familienrechtlich beraten lässt. Ich weiss da zu wenig drüber, aber vielleicht können andere User hier ein paar Tipps geben. Mir hat es immer geholfen, die Optionen zu kennen, wenn es eng wurde privat. Du hast hier aber schon ein paar gute Hinweise bekommen, denke ich. Tue ihr nicht den Gefallen, um sie zu kämpfen - jedenfalls nicht so, wie sie es sich vielleicht vorstellt. Tue ihr auch nicht den Gefallen, die Sache jetzt zu eskalieren und Dich mit Knall und Fall von ihr zu trennen oder ihr Szenen zu machen - ich denke, genau das versucht sie zu provozieren. Konzentriere Dich auf Dich selbst, arbeite an Dir und zeig ihr, dass es Du auch ein Leben ohne sie haben könntest. Und kümmere Dich gut um Eure Kinder.
  10. 2 Punkte
    Das Problem ist auch häufig das man zwar in festgefahrenen Konstellationen durch Distanz, eigenes Dingen machen und bei Wiedersehen c&f und Kino Anziehung pushen kann und dann auch durch Alkohol etc. Es gelingt das Mädchen rumzukriegen. aber wenn etwas keinen Flow hat und nicht wenigstens etwas Biochemie mit kribbeln etc. vorhanden ist auf beiden Seiten wird in der Regel da nicht mehr draus. Mach einfach weiter drin Dingen entspann dich mach Sport geh raus mi den Jungs und lass sie kommen . Kommt nichts kannst es einfach nochmal in paar Tagen probieren oder dich auf andere Sachen und Frauen konzentrieren. Spiel ein Spiel nur so lange es dir gut tut
  11. 2 Punkte
    Irgendwie sabotierst du dir den Sexteil deiner Beziehung gerade selbst. Pass auf, dass du durch DEIN Problem nicht alles andere kaputt machst. Dein fehlendes Selbstwertgefühl gehört nicht in ihr Verantwortungsgebiet. Ich lese die ganze Zeit: „sie macht, sie hat, andere, schon alles ausprobiert, nur mit mir nicht, alle sind besser als ich, weil das so und so ist, stumpfe ich ab usw.“ Ich kann dir vielleicht mal eine andere Seite spiegeln, obwohl ich jetzt keine 50+ hatte :) Das man sich ausprobiert und Spaß hat (mal mehr, mal weniger) ist die eine Sache. Aber Sex und richtig tiefe Gefühle spielen in einer ganz anderen Liga. Du vermischt gerade beides und beziehst es im negativen Sinn auf dich. Ich hab auch schon tausend Dinge ausprobiert. 500 fand ich gut und 500 eben nicht. Und ich mag, dass ich jetzt ganz genau weiß was ich will und ich muss auch nichts einem anderen zuliebe machen, womit ich mich total unwohl fühle, denn das ist nicht authentisch und auch nicht ehrlich (von Kleinigkeiten abgesehen). Ich hab das Gefühl, dass sich deine Freundin in einer Zwickmühle befindet. Auf der einen Seite ist sie sehr ehrlich, auf der anderen wird sie dein Problem kennen, kann aber nicht komplett Nein sagen, weil sie ganz genau weiß, dass dein Kopf dann noch mehr gefickt ist... und da du ihr wichtig bist, sucht sie vielleicht Ausflüchte. Und der kleine Unterschied liegt immer in einem Gegenüber, der dir wirklich etwas bedeutet, denn das macht den Unterschied (zumindest in meinem Erleben) aus. Manchmal habe ich das Gefühl, dass Sex zur Maßeinheit für einfach alles wird. Dein Gefühl nicht gut genug zu sein ist nicht ihr Ding, aber es ist wichtig, dass du es bearbeitest, denn es meldet ja einen Mangel. Dein selbstauferlegtes Abstumpfen ist absolut gar nicht hilfreich, sondern zeigt nur, dass DEINE inneren Verletzungen sehr hoch sind. Merkt sie das nicht? Das ist ja anscheinend auch oft Thema. Hör auf deine Beziehung kaputt zu machen und ihr und den Kevins die Verantwortung zu geben, denn ich denke nicht, dass sie dir eiskalt auf‘s Brot schmiert, wie geil der Arschfick mit Anabolika-Kevin war. Ob Sportler, Model oder Meerschweinchenzüchter, davon hängt nicht alles ab...und von irgendwelchen Zahlen sowieso nicht
  12. 2 Punkte
    Wenn ich den Eingangspost lese, dann kriege ich ein "Störgefühl". Da kriegt einer ein Grundkapital von seinen Eltern geschenkt. Und dann fragt er, was er damit machen soll. Das fragt er sich seit sage und schreibe 2 Jahren. Und heraus kommt: Ich bin 20 (noch nicht mal Erwachsen (21)). Ich fange an zu studieren (ich hab mal was vor, um mir die Zeit zu vertreiben. Ja, BWL, klingt ja ganz nett. Coole Parties, ja, das mache ich). Und mit 35 will ich nix mehr arbeiten müssen (von passivem Einkommen leben und um die Welt segeln, also es soll schon ordentlich viel Geld sein). Aber die nächsten 5 Jahre studiere ich erst mal (und mache natürlich ganz viel Party). Und dann, naja, dann will ich 10 Jahre später auch aufhören zu arbeiten und faulenzen. TE, wenn Du Dir bei diesen Zeilen ungerecht behandelt vorkommst: das ist Absicht und keine Bosheit. Ich hab auch BWL studiert. Diplom in 8 Semestern. Dann hab ich mich "hochgearbeitet" und das, was man sich so landläufig als "Traum" vorstellt erreicht. Soviel mal zu meiner Person. Und nun zu den Ratschlägen, die Du kriegst. Investier in ETF's. Kauf Wohnungen. Mach Dein eigenes Nebengeschäft auf und verdiene damit ganz viel Geld. Lebe woanders, da ist es billiger. Am besten machst Du gleich alles zusammen. Du kannst es schaffen ! Du wirst es schaffen ! Chaka !!! Lieber TE, so funktioniert das nicht. Ich bin immer mal wieder am überlegen, ob ich nicht auch ein Buch schreiben soll. Genauer gesagt eine ganze Serie von Büchern. Jedes 200 Seiten dick, für 19,80 EUR. Da nehme ich dann irgendwelche historischen Werte und schreibe Dinge wie: Wenn Du 1948 einen Betrag von 100.000 US $ in ..., dann hättest Du jetzt... Das doofe daran ist: hast Du halt nicht. Die Titel im Einzelnen lauten in etwa (ist nur ein schneller Entwurf): 1. "Wie verdiene ich Geld" 2. "Wie verdiene ich mehr Geld" 3. "Wie verdiene ich richtig Geld" 4. "Wie verdiene ich so richtig wahnsinnig Geld" 5. "Wie verdiene ich so richtig wahnsinnig Geld, ohne Arbeit" 6. "Wie verdiene ich so richtig wahnsinnig Geld, ohne Arbeit und über Nacht" 7. "Was hab ich falsch gemacht, ich hab doch "Wie verdiene ich so richtig wahnsinnig Geld, ohne Arbeit und über Nacht" gelesen aber es will einfach nicht funktionieren... 8. Mein finales Meisterwerk: "Wie man mit der Dummheit, Faulheit und Gier anderer Menschen reich wird..." TE, Geld wird durch Arbeit verdient. Und nicht durch Passivität, Antriebslosigkeit und Tagträumereien. Einige, die Dir Ratschläge gegeben haben, die haben so richtig rangeklotzt im Leben. Die haben wirklich was geleistet. Und die, die so richtig fett reich geworden sind, die hatten eine Leidenschaft für etwas. Die haben sie umgesetzt und deshalb sind sie jetzt reich. Von den 999.999 anderen, die auch eine Leidenschaft hatten und gescheitert sind, hast Du übrigens - wen wundert's - noch nie gehört und wirst Du auch nichts hören. Und wenn Du Dir mal eine Expertise in einem Bereich aufgebaut hast, dann kommt das Geld auch irgendwie rein. Und dann ist der Zeitpunkt gekommen, es klug (deshalb die Expertise, verstehst Du ?) anzulegen und sich auf die "Rente" vorzubereiten. Aber doch bitteschön nicht mit Anfang 20. Was ist denn das für eine Einstellung ?!? Und dann kriegst Du hier auch Amazon Links. Wusstest Du, dass da eine Personalisierung hinter steht ? Sprich, Du klickst auf den Link und für die nächsten 24 Stunden kriegt der Linkposter einen gewissen Prozentsatz von allen Deinen Einkäufen auf Amazon. Ob Du nun dieses Buch oder einen sündhaft teuren Vibrator für Deine Freundin kaufst, völlig egal. Alles was Du in den nächsten 24 Stunden kaufst, kriegt er 5% (oder was weiß ich wieviel) von. Am besten gehst Du also heute bei Amazon noch auf Großeinkauf. Freut sich zumindest einer, also er, nicht Du. Und die, die Dir raten, flexibel zu sein und dieses Land zu verlassen, weil es woanders ja viel billiger ist. Lieber TE, weißt Du, wo die wohnen ? Richtig, Du hast es erraten. Die wohnen in Deutschland ! Im verregneten, kalten Deutschland (hier regnet er gerade). Also die haben es schon mal ausprobiert, so für 2 Monate, aber naja, es wurde ja irgendwie langweilig. Die wissen, wovon sie reden...schreiben ihre Erfahrungen (also natürlich nur die positiven, die negativen lassen sie weg, weil die sie in einem schlechten Licht dastehen lassen würden und das wollen sie ja auch nicht) und beeinflussen so Leute wie Dich. Die dann deshalb irgendwelche Tagträume haben und denken: "Eines Tages, ja, da...." Flexibel, anpassungsfähig, risikobereit, fleißig, verlässlich etc. das sollen immer nur die anderen sein. An sich selbst, naja, da legt man halt andere Maßstäbe an. Da macht man immer nur soviel, dass es gerade so ausreicht. Man ist ja zufrieden. Ist ja auch toll, mit so wenig auszukommen, weißt Du. Braucht man ja auch gar nicht mehr. Geht doch. Alles super. Schaust Du Dir lieber noch ein Internet Video an, auf dem Dir erklärt wird, dass Du auf dem richtigen Weg bist. Du weißt schon, wegen Zuspruch, Zustimmung und Selbstbestätigung. Das ist Balsam für die Seele. Macht noch zufriedener. Und dann....naja dann muss man ja auch nicht mehr viel tun. Apropos "tun". Ein schönes Wort, wie ich finde. Unterschätzt. Ignoriert. Verdrängt. Gibt auch einen schönen englischen Satz mit diesem Wort. Vielleicht kennst Du ihn ja: JUST DO IT
  13. 1 Punkt
    wenn beide von deiner offenen beziehung wissen kannst du vögeln tun und lassen was du willst du bist niemand rechenschaft schuldig wenn keine regeln für die offene lrt vereinbart wurden.
  14. 1 Punkt
    Ein wichtiger punkt wenn du ihr das jetzt einfach durchgehen lässt, selbst wenn du sie zurückbekommst wird es nicht lange dauern steht der nächste ficker auf der karte da sie weis du lässt ihr das durchgehen. das ganze muss für sie konsequenzen haben die auch ihr weh tun. du denkst viel zu viel noch im wir zusammen klamotten einkaufen? warum? rette dein geld für dich und fahr schadensbegrenzung. ich würde an deiner stelle eine trennung ansteuern sie spielt doch auch hart to get. was hast du für optionen? entweder du trennst dich schaust das halbwegs sauber aus der nr raus kommst. im sinne vom wohl der kinder. ihr wohl hat dich null zu interessieren deins interessiert sie auch nicht. Oder: du bekommst die situation erstmal geschaukelt aber sie bescheist dich wieder da du ihr das durchgehen lässt.
  15. 1 Punkt
    Ich hab mal eine zeitlang ähnlich gedacht wie "VPlus" und nach dem Ende und nach vergangener Zeit konnte ich mein Verhalten besser einordnen. Es war ein riesiges Selbstwertthema und bei mir noch etwas kleines anderes. Zum Selbstwertthema haben die Vorposter schon sehr viele nützliche Dinge geschrieben. Was bei mir noch hinzukam war das Unterbewusstsein, welches sich ein Thema gesucht hat, an dem es seine Wahrnehmung konkretisieren konnte. Und die Wahrnehmung war, dass sie immer mit halben Fuß in der Tür stand. Man findet halt leider doch allzu häufig nur das, was man ist. Meine eigene Unsicherheit war ihr nicht fremd und wirkte sich nur auf andere Art und Weise aus. Bedürftigkeit brachte uns zusammen und Bedürftigkeit brachte uns auseinander, weil manche Löcher von keinem Fremden gestopft werden können.
  16. 1 Punkt
    Da werden wir uns heute wohl nicht mehr einig. Der TE ist erwachsen, hat jetzt ein Paar Meinungen gehört und soll jetzt mal selbst entscheiden.
  17. 1 Punkt
    Werter pMaximus Naja, das ist, wie ich meine, eine reine Mindset Sache. Banal herunter gebrochen: Ob die Perle versichert sie würde auf dem Boden schlafen, oder dem Sofa und am Ende doch unter die Bettdecke schlüpft liegt nicht im eigenen Einflussbereich, oder willst Du das kontrollieren? Der Witz ist doch, dass man der Perle einerseits nicht vertraut, wenn sie sagt das da nix laufen wird und andererseits ihr glaubt, wenn sie ob ihrer Ruhe willen ja und amen zu solch einer Ansage sagt. Ein famoser Selbstbeschiss um der Suggestion der Kontrolle willen. Es ist mir egal, da es nicht in meinem Einflussbereich liegt, und ich Menschen nicht erziehen möchte. Ich mach mir nicht den Aufwand eine Frau in mein Leben zu holen, welche ich erst umformen muss damit es passt. D.h. ich suche mir Leute, Partner, SC etc. welche für mich passen. Wenn das so ist, dann ist es auch einfach den Gegenüber so zu lassen wie er ist. Denn die Grenze -hier Monogamie- ist klar. Da braucht es nicht noch weitere Regeln, welche -bildlich gesprochen- um die wichtige Regel Monogamie einen Pufferradius, als Knautschzone bauen. Das ist dann ein Null / Eins Ding. Mehr braucht es auch nicht. Ist aber sehr oft so, dass diese Pufferzonen zum Schutz der eigentlichen Regel aufgebaut werden, nur damit man gar nicht in Versuchung gerät. Diese Versuche der Sicherung der Regel sind nachvollziehbar und weit verbreitet, haben aber ihre Ursache im Themenbereich Angst, denn im Zweifel, wenn der Dritte an den Gegenüber bis an die Null / Eins Grenze herankommen, dann könnte es sein, dass sie doch überschritten wird und man dann eben keine "verzeihliche" Pufferzone mehr hat, sondern der eigene Frame auf dem Prüfstand steht. Hopp, oder Topp. Im Kern also, Angst vor der eigenen Integrität. Mit Pufferzonen kann man sich eben gütig zeigen "Ich verzeihe Dir", das geht dann bei einer Null / Eins Regel nicht mehr. Aber weil sich eben viele Leute keine Gedanken machen warum sie eine Regel für sich haben, oder nicht, und dennoch in den Raum plärren als unüberschreitbar, obgleich sie selbst unbewusst daran zweifeln Konsequenzen daraus zu ziehen, bauen sie diese Pufferregeln. Für den Einen beginnt es beim "Bei einander schlafen", für den Anderen bein "Miteinander Kaffee trinken gehen" und bei Dritten schon beim "Chaten". Für gestandene Menschen, welche klar in ihrer Haltung und Regeln sind, benötigt es diese Zone nicht, weil sie keine Angst vor ihrer eigenen Geradlinigkeit haben. Es ist mir egal warum er, sie, es da in der Wohnung, Bett schlafen will, muss, soll, darf. Das Ergebnis ist relevant. Das ist nicht nur bei Frauen so, Männern genau gleich. Wenn sich die Fremdficker nicht blöd anstellen wird man es nie herausfinden, wenn der Gegenüber nichts sagt. Das ist fast schon so ein "Schrödingers Katze" Ding. Auch jetzt. In Jeder Beziehung existiert die Gleichzeitigkeit von Betrug und Treue infolge von nicht wissen. Im Ergebnis: Ist doch wunderbar wenn sie rumvögelt und man es rausfindet, dann weiss man das es eben nicht passt und man hat wieder jemand aussortiert und kann sich auf neue Momente mit neuen tollen Frauen freuen. Ist doch wunderbar das die nicht rumhurt, dann weiss man das es passt und man kann weitere Momente mit dieser tollen Frau verbringen. Da geht es nicht mal um Alpha oder nicht, ist mir im Kern auch Rille, so wie es jedem Rille sein kann, der gemäss seinen Überzeugungen und Werten handelt wie dieser von Aussen wahrgenommen wird. Nur muss man dafür wissen warum man welche Werte hat, bevor man darauf pochen kann. Das ist dann Frame, statt aufgesetztes Framechen. Das jedenfalls sind meine Erfahrungen, hat auch nichts mit "zu seinen Schwächen stehen" zu tun - ist aber in einem Anderen Thread schon ausführlich durchgekaut wurden mit dem Ergebnis, dass jener welcher zu seinen Schwächen steht eben nicht verletzbar sein kann. Demnach ist es auf dieses Thema des TE bezogen völlig irrelevant. Ist also eher eine Reduktion auf's Wesentliche statt einem Aufblähen mittels Gehaltlosem. LeDe
  18. 1 Punkt
    Versucht sie dir einzureden, ist aber nicht so. Du kannst auch einfach "nein" sagen. Und offen dafür sein, was sie draus macht - sehr vermutlich dich weiterficken. Und wenn se wirklich was will von dir, wird sie bessere Bindungsversuche auffahren. Schöne C&F Vorlage, a la "streng dich mal bissel mehr an, so wird das doch nix".
  19. 1 Punkt
    Merke: Exklusivität nur, wenn es auch für eine Beziehung gut genug wäre, bzw eine werden könnte. Alles andere ist Blödsinn, schließlich hast du ziemlich keinen Unterschied mehr dazu ...
  20. 1 Punkt
    Im Augenblick entscheidet sie. Du wartest und sie kann sich in aller Rube aussuchen was sie möchte bzw jetzt einfach auf unbestimmte Zeit beides haben. Sag nach all der Zeit ist es verständlich und dass ihr erst mal ne Pause macht. Ich würde ausziehen (oder sie zieht aus). Oder wie hier gesagt wurde die Ehe öffnen wenn du dir so was vorstellen kannst. Was auch immer du tust, handel wieder, entscheide. Zeig ihr aber vor allem dir selbst dass du nicht einfach so auf jmd wartest und dann am besten noch traurig-hoffend mit liebem Hundeblick brav wartest bis sie wieder zu Hause ist. Hell no. Net kämpfen. Ich würde genau in die andere Richtung gehen. Sagen dass ich nachgedacht habe und zugeben muss dass es da jmd gibt an dem ich auch interessiert bin. Falls das der Fall ist oder aber sagen dass ich mir das vorstellen kann und ihr beide nach so langer Zeit mal alleine sein solltet. Kein Drama. Kein Kämpfen. Kein traurig warten. Wieder handeln und auch mal schwere Entscheidungen treffen. Ich würde sogar sagen: 'Darling, keine Angst. Konfrontiere das mal. Wir trennen uns erstmal und schauen dann weiter'. Thats what I would do. Oder Beziehung öffnen. Aber ich würde nicht auf ihre Entscheidungen warten. Good luck. Wünsche dir alles gute.
  21. 1 Punkt
    Du musst dich erstmal von dem Gedanken verabschieden, dass es irgendwas zu gewinnen gäbe und du gegen den anderen verlieren könntest. Das ist nicht der Fall. Verlieren tut deine Frau - ihr Leben und ihre Familie, aus Unzufriedenheit und einer Laune heraus. Selbst wenn sie sich für den anderen entscheidet, hat er nichts gewonnen - denn so leicht löst sich eine Bindung in die Kinder etc. involviert sind nicht, nur wegen eines Dopaminrauschs, das werden die beiden dann auch feststellen, wenn es erstmal ernst wird. Du bist in der besseren Position, bist der Vater ihrer Kinder, der Mann zu dem eine echte Bindung besteht, vergiss das nicht, auch wenn es nicht mehr so gut gelaufen ist die letzte Zeit. Aber ich rate dir dringen, nicht in Konkurrenzdenken zu verfallen und zu kämpfen - denn tust du das einmal, ist das eine Waffe die immer wieder gegen dich eingesetzt werden kann. Vielleicht entscheidet sie sich für dich und gibt trotzdem all ihren Launen nach, hält den Kontakt zu anderen Männern usw. und du verfällst dann jedes Mal aufs Neue in den Bittsteller- und Kampfmodus und schadest dir damit nur selber.
  22. 1 Punkt
    Mein Senf: 1.) Wieso zieht die Carnegie-Masche da nicht? Übrigens sollte es keine Masche sein. 2.) Wenn du ständig überlegst wie du da als cooler Dude rüberkommen kannst, dann checken das viele und denken du bist ein verkrampfter Möchtegern. 3.) 20 Leute um dich zu sammeln wird übrigens sehr schwer wenn du nicht gerade (lokaler) Promi oder Standup-Comedian bist. Ich sehe darin auch keinen Mehrwert, denn damit bindet man zwar viel Unterhaltungswert auf sich, wird aber (danach) oft nicht mehr für voll genommen. 4.) Andere Männer denken nur du bist schwul, wenn du den Eindruck machst du suchst verzweifelt Freunde oder willst sexuell was von ihnen, weil du stylisch, stimmlich oder körpersprachlich zu feminin daherkommst. 5.) Es gibt immer Leute die nicht mit dir reden wollen. Wenn du gut bist solltest du es aber schaffen in 90% der Fälle oberflächlichen Komfort, also Sympathie erzeugen zu können. Wie das geht erklärt Carnegie genau. Alternativ kannst du mit Coldreads experimentieren. So wirklich viel mehr gibt's da nicht.
  23. 1 Punkt
    Die ersten Ansätze von Bindung ist das Abklären der Lage. Also herausfinden: - Wie stehst du zu Beziehungen allgemein? - Wie stehst du zu Beziehungen in der aktuellen Situation? - Wie sehen deine aktuellen Verbindungen aus? Also: Vögelst du andere? Wie eng sind die Beziehungen zu denen? Was ist mit Exfreunden? Hast du gerade jemanden im Blick, der dir gefällt? Und das geht dann halt rein in normale Pärchen-Aktivitäten. Treffen außerhalb des Bettes, Dinge, die die Bindung stärken ("romantisches"), Verstärken des Kontaktes zueinander, tiefere Form der Gespräche (auch gerne Lebensplanung), Kennenlernen von Freunden.... Ein Faktor allein macht noch keinen Bindungsversuch. Aber ein paar mehr weisen stark in die Richtung.
  24. 1 Punkt
    Nochmal in so eine Situation kommen und dann aber eskalieren. Du Hornochse.
  25. 1 Punkt
    Mal ehrlich, welcher Thailand-Backpacker kann danach auch nur ein paar Sätze Thai sprechen geschweige denn lesen. Wer weiß danach etwas über die Geschichte, das politische System, die Geographie, die Fauna und die Kultur des Landes. Bestimmt würde eine vertiefte Auseinandersetzung mit den örtlichen Strömungen des Buddhismus den Horizont erweitern, aber doch nicht das Gepose mit Mönch und Tempel für 64 Likes auf Instagram. Das Gelaber von fremden Kulturen ist nur der dürftige Versuch den eigenen Hedonismus zu kaschieren. Man schließt auf seinem als Individualtourismus getarnten Ego-Trip einen Haufen oberflächlicher Bekanntschaften mit t(1/2)<5h und redet sich ein man hätte ach so viele neue Menschen "kennengelernt". Der Gipfel der Fremdscham wird regelmäßig erreicht, wenn man sich als Insider fühlt " Da gibts das beste Huhn, und grüß den Thnom Phi ganz lieb von mir!". Hach Reisen gibt einem ja so viel.
Das Leaderboard ist eingestellt auf Berlin/GMT+02:00
  • Newsletter

    Möchtest Du mit unseren wichtigen Mitgliederinformationen stets am Ball bleiben, und alle Neuigkeiten via E-Mail erfahren?

    Jetzt eintragen