Leaderboard


Beliebte Inhalte

Zeigt Inhalte mit der höchsten Reputation am 05.10.2017 in allen Bereichen an

  1. 5 Punkte
    Schmeiß die Alte raus. Asap und mit Zeugen, nicht dass da noch ein Gewaltenschutz Drama draus wird und du dann raus musst. was die mit dir abzieht ist grad nicht witzig. Sag ihr unter Zeugen, dass du hast null Bock auf so eine Nummer. Dann informiere ihre gesamte Verwandtschaft, dass sie sowas abzieht.dann ist sie erstmal beschäftigt. Scheint ihre größte Sorge zu sein. Dann lass den Typen machen, der kann erstmal white Knight spielen. Soll der mal schauen wie es ist mit 4 Kindern unter einem Dach zu leben und fickdate zu planen gleichzeitig. Während sie die ganze Verwandtschaft besänftigen muss und bei denen wie ne Schlampe da steht, gehst du zum Jugendamt und sagst denen, dass deine 'noch alte' keinen Hehl daraus macht vor den Kindern einen auf Polyamorie zu machen. Sagst denen du hast Angst um das Kindeswohl und um deren werte. Wird dir später beim Sorgerecht Thema helfen, da von dir die Initiative kam. Du glaubst nicht , wie schnell ihr die Lust vergeht auf irgendeine 'ich kann mich nicht entscheiden Nummer.' mich kotzt das gerade ziemlich an, wie du dich da kastrieren lässt, ohne zu merken, dass du kastriert wirst. Gruß
  2. 5 Punkte
    TE, Egal ob 7 Jahre Ehe, oder 1 Jahr Beziehung in der Teenie Zeit. Gegenwärtige Dynamik veränderst du nicht, wenn du um sie kämpfst, sondern wenn du genau das nicht machst, was alle Pantoffelhelden dieser Welt machen würden, nämlich sich bei der Frau durch mehr Invest zu bewerben. Das ist nicht förderlich. Sie verliebt sich in einen Typen, schön, dann gratuliere ihr. Gebe ihr unmissverständlich zu verstehen, dass für dich 1-2 mal Ficken im Monat zu wenig ist, und du es begrüßt, wenn sie nun für einen anderen empfindet. Gebe ihr zu verstehen, dass du die Beziehung öffnen willst, und du gern mal mehr Zeit mit der Kollegin, Freundin, Bedienung beim Italiener verbringen willst. Gleiches Recht für alle! Dann machst du dich wieder fit, kaufst dir neue Klamotten, neues Parfüm, gehst zum Friseur, und Fitnesscenter, und bist zwei-dreimal die Woche bis Abends außer Haus. Das und nur das, kann dieses Bullshit-Muster der Frau verändern. Gruß
  3. 3 Punkte
    Das ist Schwachsinn. Was eine Frau attraktiv findet, ist in ihrem Wertesystem begründet und das (vermute ich) basiert auf Prägung gegenüber der männlichen Bezugsperson und vielleicht auch auf Genetik. Ich mache ein Beispiel eine gebildetere Frau (mit Beziehungsabsichten) wird eher auf einen Typ abfahren, der vielleicht nen guten Beruf hat und sich gut ausdrücken kann. Der ihr Selbstverwirklichung ermöglicht. Eine einfacher gestrickte Frau wird eventuell eher auf einen Mann stehen, der Muskeln hat und sich körperlich gegenüber anderen durchsetzen kann. Sie verteidigen kann. So erkläre ich mir auch das Phänomen, dass Frauen, die von Männern verprügelt werden und Töchter in der Konstellation aufziehen, ebenfalls überdurchschnittlich oft an gewalttätige Männer geraten. Attraction is not a chois. Der Wertekompass justiert die Vorlieben in der Kindheit. Da entscheidet sich was Frau später attraktiv findet. Das ist keine wissenschaftliche Erkenntnis aber meine Beobachtung/Erfahrung.
  4. 2 Punkte
    Ich fasse mal zusammen, so wie ich es verstanden habe, in chronologischer Reihenfolge. Deine Freundin geht fremd, du machst Schluss. Sie kommt wieder angekrochen und ihr macht eine offene Beziehung draus. Während dessen lernst du eine andere kennen und schiebst fast ne Oneitis ist, hast jetzt aber ein schlechtes Gewissen mit der neuen zu bumsen, weil du wieder mit deiner Ex eine offene Beziehung führst. Wie geht man den fremd, wenn man in einer offenen Beziehung ist? Und wie bringt man es jetzt fertig, ein schlechtes Gewissen zu haben? Raff ich nicht. Offene Beziehung heißt doch salopp gesagt, ich darf bumsen wie wo und wann mir danach ist. (Korrigiert mich, wenn ich falsch liege). Gilt entsprechend für die Partnerin auch. Also, wie bekommt man da ein schlechtes Gewissen, weil man mit jemand anderem in die Kiste steigt? Das ist doch gerade der Punkt, warum man eine offene Beziehung führt! Ich glaube eher du hast eher nicht so den Dunst was du eigentlich willst. Noch weniger weißt du glaube ich, ob du eine offene Beziehung haben willst oder gar dafür bereit bist. An deiner Stelle würde ich mir erstmal klar werden, was ich eigentlich will. Danach würde ich mein Handeln ausrichten. Thoughts, Words and Actions aligned! Sonst kommt da so ein diffuses Geblubber raus, wie in deinem Text.
  5. 2 Punkte
    Weiil jetzt wieder die Typen rauskommen, die gleich immer Next schreien und vor allem das allerdümmste äußern, weil hundertfach widerlegt "Es gibt keine Freundschaft zwischen Mann und Frau!". Gibt's sehr wohl. Nur weil das bei euch nicht der Fall ist, gilt das nicht für alle Welt. Dann auch dieses extreme Schwarz-Weiß-Gemale. Nehmen wir doch mal bitte alles normale Maßstäbe an, die normale Menschen auch haben: Bei Freunden auf der Couch, aufg dem Boden schlafen, normal. Im Bett doch seltsam. Dass angeblich Frauen, gaanz hart reagieren würden: Ich habe auch einige gute Freundinnen, bei denen ich übernachte, weil sie in anderen Städten wohnen. Würde mirdie LTr das verbieten, würde ich ihr den Vogel zeigen. Wurde von meinen Freundinnen aber auch akzeptiert. @TE: Anstatt deine Meinung ständig zu ändern, solltest du vielleicht erstmal Kompromisse suchen, anstatt hier gleich Schluss zu machen, weil das ein paar hempel hier schreiben, die meinen, es gäbe keine Freundschaft zwischen Mann und Frau. Ist doch Bullshit, dass du ihr nicht in nem ruhigen Gespräch vermitteln kannst, dass sie gerne auf der Couch, auf dem Boden schlafen kann, aber im Bett wohl einfach daneben ist. Natürlich kannst du das nicht kontrollieren. aber wie gesagt, geht es ja um Rücksichtnahme und Eine Frau männliche Freunde zu verbieten, oder, dass sie bei Freunden nicht übernachten kann, ist daneben. Genauso daneben ist, wenn Frau im Bett mit nem männlichen Freund übernachtet, wenn sie sich in ner LTR befindet. --
  6. 2 Punkte
    Ich finde es furchtbar wie du dich selbst bemitleidest. Ach Gottchen, du musst leiden weil sie eine starke Frau ist und keinen Bock auf jemanden hat der was von verliebt faselt, aber gleichzeitig zu feige, bequem und egoistisch ist sich von seiner Freundin zu trennen. Oder hast du vielleicht deren Brüder, Cousins, etc. im Nacken, dass du nicht Tacheles reden kannst. Du verlierst jetzt schon an Attraktivität bei der "Neuen". Sie merkt, dass du gewillt bist deine Freundin tatsächlich auf Lange Sicht zu betrügen. Ergo feige und kein Rückgrat. Sowas braucht Frau nicht. Sorry, für die harten Worte. Wenn du sie auf dich wirken lässt, wirst du feststellen, dass alleine dein Egoismus dich hier um Rat fragen ließ.
  7. 2 Punkte
    Habe auch mal den Studiengang gewechselt und den neuen Studiengang unter Regelstudienzeit abgeschlossen. Folgende Tipps kann ich aus meiner Erfahrung geben: Schritt 1: Altes Studium reflektieren. Warum habe ich gebummelt? Wo lag mein Fokus? Was habe ich gelernt? Was hat gut funktioniert/ was nicht? Wie lerne ich persönlich? etc. Alle anderen Grübeleien und Bedenken, die du aktuell sonst noch hast an dieser Stelle auch einmal durchdenken und dann hinter dir lassen. Schritt 2: Was ist dein Warum? Warum bist du angetreten, um dich durch dieses Studium zu pauken? Was ist dein ganz persönlicher Grund, dein Antrieb? Das ist eher nicht der sehnliche Wunsch, "Bachelor of Sc. Verfahrenstechnik" auf deine Visitenkarte schreiben zu können. Was ist dein Grund? Du willst dir einen bestimmten Lebensstil erarbeiten? Es ist dein Traum eine Wurstfabrik zu leiten? Du willst einen alten Porsche fahren? Du hast keinen Grund?! Dann such dir einen! Entscheide dich für irgendetwas, das dich persönlich antreibt. Dein ganz eigenes Ziel. Das muss nicht materieller Natur sein. Hast du Ziel, dann visualisiere dieses und hänge dir einen Ausdruck über den Schreibtisch, an den Badezimmerspiegel, wo auch immer hin. Ich habe mir zum Beispiel eine 1,50m x 1,50m Leinwand, direkt über meinem Bett an die Decke genagelt. Notiere das ganz spezifisch. "Ich möchte xy erreichen, um dass zu erreichen mache ich den Bachelor XY bis Datum XY." Sehr gut, jetzt hast du ein echtes Ziel. Und du weißt warum du das Ziel erreichen möchtest. Damit bist du vielen Kommilitonen einiges voraus. Dein Ziel wird dich durch Motivationtäler tragen. Schritt 3: Wie erreichst du dein Ziel? Die Teiletappen deines Zieles stehen schwarz auf weiß in deinem Studienverlaufsplan! 1. Druck deinen Studienverlaufsplan für das komplette Studium aus und nagel das Ding in XXL an die Wand. Das Teil wird dein Fahrplan für die nächsten 2-3 Jahre. 2. Überblick über das gesamte Studium gewinnen: In jedem Studium gibt es schwere und leichte Fächer, Fächer mit großem Lernaufwand und Fächer, die sich im Vorbeigehen mit wenig Aufwand mitnehmen lassen. Vernetze dich mit Kommilitonen höherer Semester, schaffe dir Zugang zu Materialsammlungen, Zusammenfassungen etc. (in meinem Studiengang gab es eine Dropbox mit wertvollen Materialien zu jedem Modul). Gewinne einen Überblick, damit du einen Fahrplan besser einschätzen kannst. Welche Vorlesungen sind wichtig?/ Welche kann man sich sparen? Welche Wahlmodule eigenen sich? Deine Anlaufstellen: Erstitreffen, Tutoren, deine Fachschaft, deine "Facebookgruppe/ die Facebookgruppe vergangener Semester" (falls es sowas bei euch gibt) 3. Stelle dir deinen eigenen Plan zusammen: Du hast im Bachelor oft die Option dir dein Studium selbst zu strukturieren. Du kannst entweder nach Studienverlaufsplan Semester für Semester wie vorgegeben abfrühstucken und in der Herde mittrotten. Der Erststudent kommt hier auch trotz Nebenjob, Party, Weiber, Saufen in der Regel gut mit. Du bist hingegen schon weiter. Nach 5 Semestern hast du die Versuchungen des Studentenlebens sicherlich lange genug in vollen Zügen genossen, sodass du deinen Fokus jetzt anderen Dingen widmen kannst. Mit Struktur und Fokus kannst du sehr entspannt Klausuren vorziehen, ohne dich totzuarbeiten. Plane zu beginn des Semesters, was am Ende in der Prüfungsphase von dir verlangt werden wird. Altklausuren/ Vorlesungsmaterialien vorheriger Semester machen es dir leicht, den Stoff in eigenem Tempo durchzuarbeiten. Ich an deiner Stelle würde das erste Semester regulär laut Plau studieren und dann schauen, ob du mehr schaffst. 4. Such dir Verbündete/ ein Team Selbsterklärend. Kommilitonen, die sich gegenseitig motivieren. Je nachdem wie verlässlich/ ehrgeizig dein Team/ Teamkollege ist, ergibt sich vielleicht die Option parallel verschiedene Fächer aufzubereiten und sich gegenseitig das jeweils andere Fach beizubringen. Ich habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht. Dafür brauchst du aber zuverlässige Leute mit ähnlichem Drive. Gruppenarbeit kann aber auch runterziehen und Zeit kosten! Probier aus! 5. "Ich weiß nicht wie man lernt" Weiß du wirklich nicht wie man lernt? Oder bist du einfach faul und unstrukturiert? Die Frage musst du für dich selbst beantworten. Ich tendiere eher zu letzterem. Ansonsten ließ dich durchs Netz zum Thema "lernen lernen". Es gibt dazu auch gute Literatur. Sollten da gänzlich die Grundlagen fehlen, ließ dich ein. Ansonsten ist das ganze "lernen lernen" meiner Meinung nach auch eine Form der Prokrastination. Du verschwendest hier häufig nur Zeit, die du besser in den Uni Stoff investierst. Ich besitze ein gutes Buch zum Thematik, Name ist mir grade entfallen, reiche ich bei Bedarf gerne nach. Thema Mathe: Hier trifft häufig das bekannte "Mathe lernt man nicht, Mathe übt man" zu. Vielleicht für dich relevant. Meiner Meinung nach gilt allgemein beim Thema Lernen: "Verarsch dich nicht selber". 6. Disziplin und Fokus Für mich der Entscheidende Punkt. Disziplin, Fokus und Struktur. Mein größten Probleme waren immer, den Arsch aus dem Bett zu bekommen und fehlende Struktur. Hier muss jeder seinen eigenen Weg finden. Mir hat sehr geholfen, eine allgemeine Grunddisziplin aufzubauen. Das von dir oben angesprochene "kalt Duschen" kann ich jedem empfehlen. Wenn du Probleme hast, aus dem Bett zu kommen: Kein Laptop im Bett, Handy in einem anderen Raum Laden, Oldschool Wecker kaufen. Was mir sehr geholfen hat: Früh aufstehen, jeden Tag zu selben Uhrzeit aufstehen, kalt duschen. Willst du einen Extra Boost an Zeit, Energie und "Ich-bin-voraus-Gefühl", dann kann ich dir sehr empfehlen, jeden Tag sehr früh aufzustehen. z.B. 5.30 Uhr. Entwickel ein Morgenritual, z.B. 5.30 aufstehen, Wasser trinken, ins Gym gehen, Eiskalt duschen. Weiterer Advanced Tipp: Verzichte auf (minimiere) Alkohol! Ich der Zeit, in der ich wirklich durchstarten wollte habe ich fast gänzlich auf Alkoholkonsum verzichtet. Für mich war das der Tipp überhaupt. Ich habe massig Geld gespart, Körper und Geißt waren nach einigen Monaten auf einem ganz anderen Level der Leistungsfähigkeit. Es ist ein größerer Schritt und zusammen mit dem frühen Aufstehen (weches natürlich auf frühes Schlafen erfordert) verändert sich dein Sozialleben, da will ich gar nicht drum herum reden, aber für mich war das ein enormer Boost. Mir viel das damals recht leicht, da ich die Semester zuvor sehr exzessiv gesoffen und gefeiert hatte und mir klar wurde, dass diese Phase irgendwann vorbei sein muss. Probier es einfach mal aus, vielleicht ist es was für dich. Abschließend möchte ich dir noch raten, nicht zu viel auf einmal implementieren zu wollen. Der Drang etwas zu verändern ist manchmal sehr stark und man verfällt in euphorischen Aktionismus. Aber Willensstärke/ Disziplin ist eine schnell erschöpfbare Ressource und man überschätzt sich da gerne selbst. Fang langsam an, setzte deine Prioritäten, behalte deinen Fokus Das ist sehr viel und wenn du alles parallel probierst, dann wirst du schnell unter der Last der neuen Gewohnheiten zusammenbrechen. Grade so etwas wie "no reallife" würde ich nicht empfehlen, evtl. für einen kleinen, begrenzten Zeitraum. Gönn dir auch Spaß aber sag vielleicht öfter mal "Nein" wenn ein Kumpel dich zu einem Bier überreden möchte, denn du kennst ja jetzt deine Prioritäten. Beste Grüße, viel Erfolg und berichte mal!
  8. 2 Punkte
    Zerfleisch Dich nicht. Du bist vielleicht nicht in der Lage gewesen, Deine Ehe auf Dauer zu halten; aber Du hast immerhin sieben Jahre LTR und drei Jahre Ehe auf dem Buckel, und drei wundervolle Kinder. Das ist so viel mehr, als die meisten Keyboardjockeys hier im Forum geschafft haben... Ich habe das Scheitern meiner Ehe auch als persönliches Versagen empfunden (tue ich immer noch), aber das gilt (wenn es so kommt) für Deine Frau ja genau so, und Du bist deswegen im Ganzen kein 'Versager'. Auch wenn es schwierig ist, das so zu sehen, und Deine Frau in die gleiche Kerbe schlägt - lass Dir das nicht einreden! Was das mit dem 'Kinder herausholen' betrifft - das mag sie sich vielleicht so ausmalen in ihren Träumen, heisst aber nicht, dass es auch so kommt. Geh mal davon aus, dass auch ihr neuer Favorit es sich drei und vier Mal überlegen wird, bevor er sich eine 30jährige mit drei Kindern ins Haus holt. Vor allem, falls sie wirklich noch nichts miteinander hatten (was schwer zu glauben ist). Jetzt mal unter Männern - würdest Du das einer Frau anbieten, mit der Du noch nicht einmal in der Kiste gewesen bist? So oder so sagt sie Dir da nicht die Wahrheit. Das andere ist die rechtliche und finanzielle Seite. Schau vielleicht mal, ob Du Dich familienrechtlich beraten lässt. Ich weiss da zu wenig drüber, aber vielleicht können andere User hier ein paar Tipps geben. Mir hat es immer geholfen, die Optionen zu kennen, wenn es eng wurde privat. Du hast hier aber schon ein paar gute Hinweise bekommen, denke ich. Tue ihr nicht den Gefallen, um sie zu kämpfen - jedenfalls nicht so, wie sie es sich vielleicht vorstellt. Tue ihr auch nicht den Gefallen, die Sache jetzt zu eskalieren und Dich mit Knall und Fall von ihr zu trennen oder ihr Szenen zu machen - ich denke, genau das versucht sie zu provozieren. Konzentriere Dich auf Dich selbst, arbeite an Dir und zeig ihr, dass es Du auch ein Leben ohne sie haben könntest. Und kümmere Dich gut um Eure Kinder.
  9. 2 Punkte
    Das Problem ist auch häufig das man zwar in festgefahrenen Konstellationen durch Distanz, eigenes Dingen machen und bei Wiedersehen c&f und Kino Anziehung pushen kann und dann auch durch Alkohol etc. Es gelingt das Mädchen rumzukriegen. aber wenn etwas keinen Flow hat und nicht wenigstens etwas Biochemie mit kribbeln etc. vorhanden ist auf beiden Seiten wird in der Regel da nicht mehr draus. Mach einfach weiter drin Dingen entspann dich mach Sport geh raus mi den Jungs und lass sie kommen . Kommt nichts kannst es einfach nochmal in paar Tagen probieren oder dich auf andere Sachen und Frauen konzentrieren. Spiel ein Spiel nur so lange es dir gut tut
  10. 2 Punkte
    Irgendwie sabotierst du dir den Sexteil deiner Beziehung gerade selbst. Pass auf, dass du durch DEIN Problem nicht alles andere kaputt machst. Dein fehlendes Selbstwertgefühl gehört nicht in ihr Verantwortungsgebiet. Ich lese die ganze Zeit: „sie macht, sie hat, andere, schon alles ausprobiert, nur mit mir nicht, alle sind besser als ich, weil das so und so ist, stumpfe ich ab usw.“ Ich kann dir vielleicht mal eine andere Seite spiegeln, obwohl ich jetzt keine 50+ hatte :) Das man sich ausprobiert und Spaß hat (mal mehr, mal weniger) ist die eine Sache. Aber Sex und richtig tiefe Gefühle spielen in einer ganz anderen Liga. Du vermischt gerade beides und beziehst es im negativen Sinn auf dich. Ich hab auch schon tausend Dinge ausprobiert. 500 fand ich gut und 500 eben nicht. Und ich mag, dass ich jetzt ganz genau weiß was ich will und ich muss auch nichts einem anderen zuliebe machen, womit ich mich total unwohl fühle, denn das ist nicht authentisch und auch nicht ehrlich (von Kleinigkeiten abgesehen). Ich hab das Gefühl, dass sich deine Freundin in einer Zwickmühle befindet. Auf der einen Seite ist sie sehr ehrlich, auf der anderen wird sie dein Problem kennen, kann aber nicht komplett Nein sagen, weil sie ganz genau weiß, dass dein Kopf dann noch mehr gefickt ist... und da du ihr wichtig bist, sucht sie vielleicht Ausflüchte. Und der kleine Unterschied liegt immer in einem Gegenüber, der dir wirklich etwas bedeutet, denn das macht den Unterschied (zumindest in meinem Erleben) aus. Manchmal habe ich das Gefühl, dass Sex zur Maßeinheit für einfach alles wird. Dein Gefühl nicht gut genug zu sein ist nicht ihr Ding, aber es ist wichtig, dass du es bearbeitest, denn es meldet ja einen Mangel. Dein selbstauferlegtes Abstumpfen ist absolut gar nicht hilfreich, sondern zeigt nur, dass DEINE inneren Verletzungen sehr hoch sind. Merkt sie das nicht? Das ist ja anscheinend auch oft Thema. Hör auf deine Beziehung kaputt zu machen und ihr und den Kevins die Verantwortung zu geben, denn ich denke nicht, dass sie dir eiskalt auf‘s Brot schmiert, wie geil der Arschfick mit Anabolika-Kevin war. Ob Sportler, Model oder Meerschweinchenzüchter, davon hängt nicht alles ab...und von irgendwelchen Zahlen sowieso nicht
  11. 2 Punkte
    Wenn ich den Eingangspost lese, dann kriege ich ein "Störgefühl". Da kriegt einer ein Grundkapital von seinen Eltern geschenkt. Und dann fragt er, was er damit machen soll. Das fragt er sich seit sage und schreibe 2 Jahren. Und heraus kommt: Ich bin 20 (noch nicht mal Erwachsen (21)). Ich fange an zu studieren (ich hab mal was vor, um mir die Zeit zu vertreiben. Ja, BWL, klingt ja ganz nett. Coole Parties, ja, das mache ich). Und mit 35 will ich nix mehr arbeiten müssen (von passivem Einkommen leben und um die Welt segeln, also es soll schon ordentlich viel Geld sein). Aber die nächsten 5 Jahre studiere ich erst mal (und mache natürlich ganz viel Party). Und dann, naja, dann will ich 10 Jahre später auch aufhören zu arbeiten und faulenzen. TE, wenn Du Dir bei diesen Zeilen ungerecht behandelt vorkommst: das ist Absicht und keine Bosheit. Ich hab auch BWL studiert. Diplom in 8 Semestern. Dann hab ich mich "hochgearbeitet" und das, was man sich so landläufig als "Traum" vorstellt erreicht. Soviel mal zu meiner Person. Und nun zu den Ratschlägen, die Du kriegst. Investier in ETF's. Kauf Wohnungen. Mach Dein eigenes Nebengeschäft auf und verdiene damit ganz viel Geld. Lebe woanders, da ist es billiger. Am besten machst Du gleich alles zusammen. Du kannst es schaffen ! Du wirst es schaffen ! Chaka !!! Lieber TE, so funktioniert das nicht. Ich bin immer mal wieder am überlegen, ob ich nicht auch ein Buch schreiben soll. Genauer gesagt eine ganze Serie von Büchern. Jedes 200 Seiten dick, für 19,80 EUR. Da nehme ich dann irgendwelche historischen Werte und schreibe Dinge wie: Wenn Du 1948 einen Betrag von 100.000 US $ in ..., dann hättest Du jetzt... Das doofe daran ist: hast Du halt nicht. Die Titel im Einzelnen lauten in etwa (ist nur ein schneller Entwurf): 1. "Wie verdiene ich Geld" 2. "Wie verdiene ich mehr Geld" 3. "Wie verdiene ich richtig Geld" 4. "Wie verdiene ich so richtig wahnsinnig Geld" 5. "Wie verdiene ich so richtig wahnsinnig Geld, ohne Arbeit" 6. "Wie verdiene ich so richtig wahnsinnig Geld, ohne Arbeit und über Nacht" 7. "Was hab ich falsch gemacht, ich hab doch "Wie verdiene ich so richtig wahnsinnig Geld, ohne Arbeit und über Nacht" gelesen aber es will einfach nicht funktionieren... 8. Mein finales Meisterwerk: "Wie man mit der Dummheit, Faulheit und Gier anderer Menschen reich wird..." TE, Geld wird durch Arbeit verdient. Und nicht durch Passivität, Antriebslosigkeit und Tagträumereien. Einige, die Dir Ratschläge gegeben haben, die haben so richtig rangeklotzt im Leben. Die haben wirklich was geleistet. Und die, die so richtig fett reich geworden sind, die hatten eine Leidenschaft für etwas. Die haben sie umgesetzt und deshalb sind sie jetzt reich. Von den 999.999 anderen, die auch eine Leidenschaft hatten und gescheitert sind, hast Du übrigens - wen wundert's - noch nie gehört und wirst Du auch nichts hören. Und wenn Du Dir mal eine Expertise in einem Bereich aufgebaut hast, dann kommt das Geld auch irgendwie rein. Und dann ist der Zeitpunkt gekommen, es klug (deshalb die Expertise, verstehst Du ?) anzulegen und sich auf die "Rente" vorzubereiten. Aber doch bitteschön nicht mit Anfang 20. Was ist denn das für eine Einstellung ?!? Und dann kriegst Du hier auch Amazon Links. Wusstest Du, dass da eine Personalisierung hinter steht ? Sprich, Du klickst auf den Link und für die nächsten 24 Stunden kriegt der Linkposter einen gewissen Prozentsatz von allen Deinen Einkäufen auf Amazon. Ob Du nun dieses Buch oder einen sündhaft teuren Vibrator für Deine Freundin kaufst, völlig egal. Alles was Du in den nächsten 24 Stunden kaufst, kriegt er 5% (oder was weiß ich wieviel) von. Am besten gehst Du also heute bei Amazon noch auf Großeinkauf. Freut sich zumindest einer, also er, nicht Du. Und die, die Dir raten, flexibel zu sein und dieses Land zu verlassen, weil es woanders ja viel billiger ist. Lieber TE, weißt Du, wo die wohnen ? Richtig, Du hast es erraten. Die wohnen in Deutschland ! Im verregneten, kalten Deutschland (hier regnet er gerade). Also die haben es schon mal ausprobiert, so für 2 Monate, aber naja, es wurde ja irgendwie langweilig. Die wissen, wovon sie reden...schreiben ihre Erfahrungen (also natürlich nur die positiven, die negativen lassen sie weg, weil die sie in einem schlechten Licht dastehen lassen würden und das wollen sie ja auch nicht) und beeinflussen so Leute wie Dich. Die dann deshalb irgendwelche Tagträume haben und denken: "Eines Tages, ja, da...." Flexibel, anpassungsfähig, risikobereit, fleißig, verlässlich etc. das sollen immer nur die anderen sein. An sich selbst, naja, da legt man halt andere Maßstäbe an. Da macht man immer nur soviel, dass es gerade so ausreicht. Man ist ja zufrieden. Ist ja auch toll, mit so wenig auszukommen, weißt Du. Braucht man ja auch gar nicht mehr. Geht doch. Alles super. Schaust Du Dir lieber noch ein Internet Video an, auf dem Dir erklärt wird, dass Du auf dem richtigen Weg bist. Du weißt schon, wegen Zuspruch, Zustimmung und Selbstbestätigung. Das ist Balsam für die Seele. Macht noch zufriedener. Und dann....naja dann muss man ja auch nicht mehr viel tun. Apropos "tun". Ein schönes Wort, wie ich finde. Unterschätzt. Ignoriert. Verdrängt. Gibt auch einen schönen englischen Satz mit diesem Wort. Vielleicht kennst Du ihn ja: JUST DO IT
  12. 1 Punkt
    Doch, das ist die Pick Up-Schule, dass man JEDEN Shit-Test bestehen muss und dass der Mann IMMER (111!!!!) an ALLEM Schuld ist. Pro-Tipp: Beides unzutreffend. Manche Frauen (manche Männer natürlich auch) sind einfach scheiße und lügen und betrügen, anstatt einfach offen zu sagen, dass sie ne offene Beziehung wollen UND/ODER setzen toxische Shit Tests ein, die man nur bestehen kann, indem man sich quasi komplett zum Hampelmann macht. --> So Alpha ist, dass man bei Omega wieder rauskommt.
  13. 1 Punkt
    Daygame Pull in Wien fehlt jetzt auch noch.
  14. 1 Punkt
    Es geht um zwei Dinge. Ist es FÜR DICH in Ordnung, daß sie bei dem im Bett pennt und ist es FÜR DICH in Ordnung, daß sie sagt "komm" damit klar. Es ist im Prinzip scheißegal welche Musterlösung Du hier geboten bekommst, DU musst damit leben. Es ist völlig egal, wenn Dir jemand ein potentielles Defizit aufzeigt, es gibt niemanden der keine Defizite hat. Die Frage ob Du hier Pickupkonform handelst stellt sich nur dann, wenn Du damit leben kannst und alleine schon, der Fakt daß Du die Frage stellst sagt mir "Nein". Die Frage, die sich mir stellt ist, wie es zur LTR kam. Ihr seid noch nicht so lange zusammen und es gibt schon ein Kräfte messen wer die Hosen anhat ? Gut das passiert immer - mal früher mal später. Allerdings ist das eine Form, die ich selbst auch erst einmal hatte. Ich wollte es nicht, die Frau wollte es und hat es auch gemacht und ich bin mir sicher, daß die nicht nur da gepennt haben. Ein Drama habe ich nicht drum gemacht, aber die Frau gibt's längst nicht mehr im meinem Leben. Wir haben nichtmal groß drüber gesprochen. Ich hab auchmal drüber nachgedacht was zu tun ist, weil die Situation neu war und als einer der nächsten Ansagen in der Art kam habe ich es beendet. Ich hatte da einfach keinen Bock drauf. Mag sein, daß fremdkuscheln heutzutage normal ist und daß es aus Pickup Sicht besser ist sich von sowas nicht anfucken zu lassen. Ich finde, aber trotzdem daß die wenigsten da das Bedürfnis hätten auf Teufel komm raus in einem Bett zu schlafen. In der Norm liegt es in meiner Altersklasse nicht, aber ich liege da in der Norm.
  15. 1 Punkt
    Krass wie unterschiedlich unsere Geschmäcker da sind hehe. Ich fand alle drei Spiderman Teile mit Tobey echt geil. Tobey hat einfach dieses besondere Charisma. Mir egal, dass er dann eben kein verdammter Teenage-Spiderman mehr ist. Who gives a shit. Er war einfach ein komplett anderes Kaliber als dieser kleine Bengel. Der spielt nicht schlecht, aber ich bin bei dem Film echt eingepennt. Super boring. Homecoming meine ich. I thought it was completly boring. Spiderman 1 mit Maguire hatte einfach eine richtig geile Atmosphäre. Vor allem auch, wie er seine neuen Kräfte selbst erlebte, wie ihn das veränderte, wie er seinen Onkel verlor usw. usf. I truely enjoyed all of that. Der dritte Teil war nicht so geil. Aber das lag nicht an Tobey. Drehbuch war einfach nicht so gut. Teil 1 und 2 waren richtig gut. Kann es überhaupt nicht nachvollziehen, dass die da dann andere Spidermen genommen haben. Fand keinen auch nur annährend so gut. Außerdem....ich habe unzählige Spiderman comics gelesen als kleiner Bengel. Spiderman war nie die kleine Bitch von Ironman. Der war viel selbstbewusster, cocky, funny und arbeitete zwar häufig mit anderen Leuten - u.A. Avengers - zusammen, aber war nie Tonys kleiner Sohn der ständig Ermunterung und Führung braucht.
  16. 1 Punkt
    Was für eine jämmerliche Ansage. Einerseits geistige Reife fordern, mit "moralischen Werten" argumentieren (wüsste gerne welche das sein sollen) aber getrieben von der Angst vor dem unvermeidbaren Fick, wie ein Kleinkind aufplustern und dann noch von Respektlosigkeit schwafeln, während man selbst respektlos gegenüber dem Partner ist. Hier auch wieder. Ist immer das selbe: Respekt fordern immer jene, welche meinen ihnen entgleitet die Kontrolle, nichts anderes ist es hier. Denn den Partner mit dessen Lebensweise respektiert man nicht, ob gleich man Respekt einfordert! Respekt (lateinisch respectus „Zurückschauen, Rücksicht, Berücksichtigung“, auch respecto „zurücksehen, berücksichtigen“) bezeichnet eine Form der Wertschätzung, Aufmerksamkeit und Ehrerbietung gegenüber einem anderen Lebewesen Wenn zwei Freundinnen oder zwei Freunde bei einer Party im selben Bett schlafen hat keine Sau ein Problem damit, sobald da aber vermeintliche Fickoptionen reinspielen ist das Gejammer gross. Hat eben nichts mit der Frau zu tun. Wenn mir mein Partner eine Szene machen würde wegen so einer Banalität, mir praktisch damit sagt der er mich für ein willenloses Wesen hält nur weil ein Schwanz / Möse in der Nähe ist und mir das deshalb verbieten muss (aktiv) oder ein Ultimatum stellt er sei sonst weg (passiv-aggressiv) dann würde ich mich bei ihm für seine Zeit bedanken und das Ding ist gelaufen, denn was will man denn mit einem Partner, welcher so wenig vertrauen in sich selbst hat, dass er in allem ein Angriff auf die Partnerschaft sieht. Der Grosse Witz bei diesen Ansagen ist der, dass sie nur bei Themen auftauchen, bei welchen die Protagonisten Angst haben etwas zu verlieren und / oder Courage zu zeigen und hoffen sie kämmen so um die eigene Entscheidung herum. Dabei hat man sich genau diesen Partner ausgesucht. Warum sucht man sich Partner aus, welche nicht auf gleicher Wellenlänge bei scheinbaren "Grundwerten" liegen, welchen man verhöhnendes fremdficken zutraut und von dem man glaubt man müsse für jenen die richtigen Entscheidungen treffen? Wer fest im Denken und Wertvorstellungen ist, der macht da kein grosses Thema daraus, ganz gleich ob er das gut oder schlecht findet, sondern der handelt selbst. LeDe
  17. 1 Punkt
    Ich glaube ein Teil eures Problemkomplexes ist einfach euer Miteinander in diesem Bereich. Ihr lauft nicht in dem Frame "Experimente sind normal und gehören dazu". Du bist nicht der Mann, der sie an die Hand nimmt und selbstbewusst zu diesen Abenteuern führt. Du bist halt viel mehr in dem Frame des kleinen, unerfahrenen Jungen, der solche Sachen zerredet und bittet und bettelt. Und das ist super kontraproduktiv. Da könnte auch noch mit reinspielen, dass sies dir vielleicht einfach nicht zutraut mit sowas souverän umzugehen. Du bist da ja auch null souverän, sondern total verletzt und ängstlich bei dem Thema. Das ist auch nicht hilfreich und das wird auf ganz vielen Ebenen zu spüren sein. Oder anders gedacht: Dich verletzte "extrem" (deine Worte), dass sie das mit dir gerade nicht tun will. Was passiert dann erst im Swingerclub, wenn sie ein Mann 10x besser vögelt es du das tust, der ganz andere Ideen hat und du sie von einer Seite siehst, die du nicht kennst,bei ihr nicht hervorrufen kannst oder die dich abstößt? Dann ist doch das Drama noch viel größer. Ich würde das als Frau mit jemandem, der so unfassbar unsicher ist wie du auch nicht risikieren. Denn entweder zerstöre ich dein Weltbild oder ich kann mich null fallen lassen und mache das zu einem Schauspiel was nichts mit der Realität zu tun hat. So oder so. Ihr habt da auf jeden Fall ein dummes Muster drin, was meiner Erfahrung nach innerhalb dieser Beziehung auch nicht aufzulösen ist.
  18. 1 Punkt
    Hier gehts nicht darum, ob, falls und wie eine LTR den oder die Partnerin bescheißen kann, sondern dass ich mir bei einer 27 jährigen Frau eine gewisse Reife in Kombination mit geistiger Überlegung an moralische Werte innerhalb einer Beziehung erwarten darf. Hat jetzt auch nicht per se direkt mit Hirnfick zu tun, sondern stellt meines Erachtens einfach eine gewisse Respektlosigkeit gegenüber dem Partner da einfach bei einem anderen Typen zu pennen. Und wenn der TE auch noch schlau gewesen wäre, hätte er ihr durch und durch auch seine Bedenken vermitteln können, dass tatsächlich die meisten Männer mit dem Schwanz denken und höchst wahrscheinlich auch bei einer guten Freundin im gleichen Bett und körperlicher Annäherung einen steifen Johnny bekommen werden. Ich bin in einer Beziehung relativ offen gegenüber vielen Sachen, aber bei einer gestandenen Frau die an die 30 zugeht und dabei so eine Show abzieht, versteh ich per excellence kein Pardon. Nicht trotz der Tatsache, dass sie personenunabhängig fremdgehen könnte und wollte, sondern die Tatsache dass sie tatsächlich die physisch zwischenmenschliche Bilanz zwischen Mann und Frau herausfordern möchte. Hat meines Erachtens etwas mit einer gewissen Wertevorstellung zu tun und das Wissen wie man mit anderen Mitmenschen umzugehen hat. Etiquette im übertragenen Sinne auf/für den/die Partnerin und auch die Fähigkeit gewisse Kompromisse einzugehen. Glaube hier würde jeder aufschreien, wenn es tendentiell als Pendant zum genannten Fall um Nikotinkonsum gehen würde und der Partner mit dem Konsum nicht einverstanden wäre. Ich glaube die meisten Leute würden dem beipflichten, dass die Freundin zumindest im Ansatz etwas hervorragendes Empathievermögen zeigen solle, indem sie im Versuch den Konsum dessen einstellt. Weshalb also nicht auch einen Kompromiss finden nicht mit nem anderen Kerl in einem gleichen Bett zu schlafen? Ob das jetzt ein Shittest war oder nicht wäre mir in dem Fall auch völlig egal. Vielleicht bin ich auch der einzige mit dieser Auffassung hier und bin in meiner alten AFC Zeit hängen geblieben, aber in Conclusio unter dem Kontext einer funktionierenden Beziehung sehe ich hier weder ne anhaltende noch funktionierende Bindungsstelle wenn sich eine Frau mir gegenüber mit solch einer Komödie vorführt. Liegt aber vermutlich auch am Gesamtbild bzw. Eindruck des TE. Hätte er nen richtigen Frame oder Eier, würde seine Freundin vermutlich nicht mal daran denken solch eine Aktion abzuziehen. Stell dir halt die Gegenfrage. Wäre es in Ordnung für deine Freundin, wenn du spontan mal mit Susi, Lena, Steffi an einem Abend im gleichen Bett pennen würdest? Wenn es da keine Doppelmoral gibt, dann musst du lernen auch auf gewisse Kompromisse mit deiner neuen LTR einzugehen. Falls nicht, weißt du ja wo du stehst. Soviel zu den ganz toughen Ratschlägen hier.
  19. 1 Punkt
    Nimm Weiber mit. Ansonsten schaffst du Comfort mit Frauen? Schaffst du es Spaß zu haben, mehr Spaß als der Rest der Männer und kannst du dafür Sorgen, dass du jeden auf dein Spaßlevel hebst?
  20. 1 Punkt
    Abschluss September 2017 Der September war mehr oder weniger ein ruhiger Monat. Das lag vor allem daran, da ich formal nichts Neues abzuwickeln hatte und somit das „operative Geschäft“ sehr passiv war. Ich habe mich eine Menge mit Neu-Akquise beschäftigt, was das Lesen einer Menge Exposés und Kommunikation mit Maklern und Banken mit sich brachte. Insgesamt hatte ich erstmals Einkommen aus meinen letzten 9 erworbenen Wohnungen, daher kommt der große Anstieg bei den Immobilien. Außerdem hat P2P auch wieder mehr Geld abgeworfen. Insgesamt bin ich bei 32% meines Ziel-Portfolios, wobei durch einige Kosten (Malerarbeiten/Makler/Fenster-Austausch) der Wert schwankt. Die etwas weiter vorn beschriebene ETW14 habe ich nicht gekauft, am Ende wurde es mir etwas suspekt. Der Betreuer der Mieterin war 1 Monat im Urlaub und die Wohnung konnte daher 1 Monat nicht besichtigt werden. Um Ersatz hat sich der Eigentümer nicht gekümmert, er konnte die Wohnung auch anderweitig sehr gut verkaufen. Ich kaufe allerdings nicht ungesehen, daher Finger weg. Ausserdem wollte ich das Geld für mein zukünftiges MFH-Projekt sparen. Aktueller Stand meiner 19 Wohnungen Alle meine bisherigen Wohnungen laufen rund. Bei dem neu eingekauften 3er Wohnungspaket stehen zwei Wohnungen leer, die habe ich so übergeben bekommen. Fast hätte ich sogar 2 neue Mieter gehabt, leider sind die einen Tag vorher abgesprungen. Ich bin aber sehr zuversichtlich, dass ich im Oktober neue Mieter finde. Da ich diese Wohnung zu 110% finanziere, sind ein bisschen Anfangs-Kosten ok. Meine ETW1 war ab dem Kauf mit leichtem Defizit. Nach der Mieterhöhung (Januar 2017) hatte ich immer noch einen negativen Cash von 9€ für die Wohnung. Nun habe ich mich richtig um die Vermietung des dazugehörigen Parkplatzes gekümmert (mit Makler) und schon habe ich 57€ mehr. Somit ist diese Wohnung voll im Plus und nur noch ETW2 ist leicht negativ (-12€) Bei dem 5er Wohnungspaket sind ebenfalls alle Mieten sofort regulär eingegangen, wobei eine Wohnung noch in der Umstellung von Zahlung durch Arbeitsamt auf Zahlung durch Mieter ist. Allen Mietern der fünf Wohnungen hatte ich die Miete um 20€ erhöht, wobei zwei sofort zugestimmt haben und der Rest wahrscheinlich bis Ende November folgen wird. Die Mieten in diesen Wohnungen wurden noch nie erhöht und die Mietverträge bestanden teilweise seit über 30 Jahren… DDR-Mietverträge in Mark lassen grüssen. Somit kann ich sagen, dass alles ziemlich rund läuft und gut von Zuhause zu bewältigen ist. Einzig die unterschiedlichen Daten der Mieteingänge sind etwas nervig. Eine Mieterin überweist immer sehr früh (am 28. des Vormonats), andere überweisen erst am dritten oder vierten eines Monats. Daher muss ich fast immer eine Woche mein Konto intensiv tracken. Aber ich glaube, man gewöhnt sich dran. Vielleicht schaue ich in Zukunft nur noch am Ende der ersten KW drauf. Mehrfamilienhäuser Im September hatte ich drei gute Mehrfamilienhäuser gefunden, aber alle wurden mir jeweils zwei Tage vor meinen Entscheid vor der Nase weg gekauft. Leider war meine Bank mit einer Woche Reaktionszeit nicht schnell genug. Es ist vor allem deswegen schade, weil die Häuser eine sehr gute Rendite hatten und ich schon den Gutachter bezahlt hatte. Es zeigt einmal mehr, dass man eine schnelle Bank bei der Hand braucht. Die Häuser sind alle etwas ausserhalb von Leipzig, da man in Leipzig nix anständiges findet. Nichts desto trotz habe ich ein neues Objekt gefunden und ebenfalls eine schnelle Bankzusage bekommen. Heute schaut sich mein Gutachter das Haus an und gibt mir eine gute Aufstellung der zu sanierende Teile. Zur generellen Finanzierung hatte ich zwei Banken angeschrieben und zwei mal ein positives Feedback bekommen. Allerdings will mich nur eine Bank unterstützen, da ich bei der anderen Neukunde wäre und das MFH als erstes Objekt dort anscheinend zu gross ist. Einschätzung Bank1: „Das Objekt macht auf den ersten Blick einen guten Eindruck und hat Charme. Auch der derzeitige Vermietungsstand ist schon mal eine gute Grundlage. Dennoch habe ich meine Bedenken in Richtung der Ertragswertberechnung. Der benötigte Kreditbedarf in Bezug auf den zu ermittelnden Ertragswert des Gebäudes wird das Ganze nicht wiederspiegeln und der Modernisierungsbedarf fällt ziemlich hoch aus. Ob sich das Ganze dann noch rechnet und ob die Mieterhöhungen generiert werden können ist fraglich. Des Weiteren wird es sich für Sie sehr schwierig gestalten bei solch einem Vorhaben die Bauüberwachung zu übernehmen, wenn Sie nicht vor Ort wohnen. Gerade wenn größeren Modernisierungsmaßnahmen ist einen vor Ort Kontrolle durch den Kreditnehmer sehr wichtig, da es ja hier auch um große Summen geht. In Ihrer Situation würde sich ein fertiges Haus als Kapitalanlage mehr lohnen.“ Einschätzung Bank 2: „Inzwischen habe ich mir die Unterlagen angeschaut. Das Objekt ist durchaus interessant. Wie bereits von Ihrem Gutachter erwähnt sollte jedoch zeitnah einiges getan werden. Das Objekt hat gutes Potenzial. Das Verhältnis Kaufpreis zu Miete ist gut. Wie bereits erwähnt, sollte der Preis jedoch noch etwas verhandelt werden. Die infrastrukturelle Anbindung ist gut die Vermietbarkeit wird als gut angesehen.“ - Somit schätzen beide Banken und ich das Objekt als generell gut ein. Ich werde mich die nächsten Tage intensiv damit beschäftigen. Das Argument mit der Überwachung der Arbeiten und der Entfernung kann ich nicht nachvollziehen. Ich werde sowieso eine Verwaltung beauftragen, welche das Haus verwaltet und ebenfalls Arbeiten am Objekt überwacht. Das hatte der Voreigentümer aus München nicht und ist deshalb auf die Nase gefallen. Das Haus ist in doppelter Hinsicht Neuland für mich: Erstens ist es ein Mehrfamilienhaus mit sechs Parteien. Bisher hatte ich immer nur Eigentumswohnungen. Ich bin gespannt zu sehen, wie sich das Haus anders als eine Eigentumswohnung verhält. Als zweites stehen Sanierungen an. Das ist ebenfalls neu für mich. Zumindest in dieser Grössenordnung. Die Elektrik muss neu gemacht werden, die Heizungen ausgetauscht und eventuell auch die Bäder neu gemacht werden. Eigentlich würde ich gern alles auf einmal machen um eine Dauerbaustelle zu vermeiden, aber fünf der sechs Wohnungen sind bewohnt. Ich muss mir einen guten Plan überlegen. Auch was die Finanzierung angeht. Meine Bank wird die Sanierungen mitfinanzieren und schrieb folgendes: „Ich könnte mir gut vorstellen, dass ein Darlehen für Kaufpreis, Nebenkosten und Modernisierung ausreicht. Dieses würde ich während der Bauphase mit einem variablen Zinssatz versehen (1-1,5 Jahre). Hier sprechen wir über einen Zinssatz von 2,4 % ohne Bewertung der Sicherheit. Nach Fertigstellung und ggf. Neuvermietung oder Miet-Anpassung sollte ein Gutachten erstellt werden auf dessen Grundlage dann eine Zinsfestschreibung erfolgen kann. Während der variablen Zeit würde ich auch keine Tilgung vereinbaren. Anhand der dann tatsächlichen Vermietung bei Zinsfestschreibung sollte ein angemessener Tilgungs-Satz vereinbart werden.“ Das klingt für mich sehr gut. Das Geld steht sofort zur Verfügung und die Bank will sogar die Kaufnebenkosten übernehmen. Obwohl ich extra 20.000€ dafür angespart hatte. Im Ersten Jahr gibt’s eine 2,4 Annuität (statt der üblichen 4er), da keine Tilgung anfällt. Somit kann ich alles in die Sanierung stecken. Ausserdem wird der „richtige“ Darlehensvertrag dann an dem sanierten und aufgewerteten Objekt ausgehandelt und nicht nach dem viel „tieferen“ Kaufpreis. Die Kosten schätze ich extrem konservativ auf 30.000€ pro Wohnung, was im Maximum 150.000€ wären, da der Eigentümer schon eine Wohnung fertig hatte. Ich habe für meine Bank drei verschiedene Szenarien gerechnet (konservativ, mittel, optimistisch) und die Renditen wären von 8% - 14%. Heute oder morgen werde ich das Gutachten meines Bausachverständigen bekommen. Danach habe ich den Finanzierungsbedarf und kann zwei Strategien aufstellen (alles sofort sanieren oder sanieren bei jeweiligen Auszug des Mieters). Diese Strategie stelle ich meine Bank vor und lass mir ein Angebot unterbreiten. Gleichzeitig werde ich den Kaufpreis verhandeln. Die Maklerin meinte, es wurden bereits Angebote von zwei anderen Interessenten abgegeben, die aber deutlich zu tief und sehr eng gestrickt waren. Wenn ich mit einer Finanzierung, einen Gutachten und einem Sanierungskonzept ankomme, habe ich sicherlich gute Chancen. Sobald ich Neuigkeiten zu dem Deal habe, werde ich euch informieren. Dann gibt’s auch mehr Infos zu den Zahlen des Hauses (Lage, Miete, Kaufpreis, qm², usw.) und meiner Verhandlungs- und Kommunikationsstrategie mit Makler und Banken. Scheisse bin ich gespannt P2P Einkommen Im September hatte ich P2P-Zins-Einnahmen von 681€, was nochmal 25% mehr sind als die 540€ im August. Ohne weiteres Zutun. Dabei habe ich sogar rund 4.000€ von meinen P2P Konten abgezogen, da dies nur kurzfristig geparktes Geld für meine zukünftigen Immobilien war. Die Zinsen sind auf allen drei Plattformen gestiegen, wobei Bondera wieder die höchste Rendite abwirft und um mehr als 25% gestiegen ist. Mein Plan des gehebelten P2P-Portfolios geht bisher gut auf. Ich bin gespannt, wie es sich in Zukunft weiter entwickelt. Für die Rückzahlung des P2P-Kredites an meine Bank muss ich monatlich 500€ zahlen (Zinsen + Tilgung). Meine P2P Einnahmen decken also nicht nur meine P2P Kosten (Zinsen für den Kredit von 115€), sondern decken mittlerweile sogar die Tilgung. Es ist so, wie die sich selbst abzahlende Immobilie. Aber mit deutlich weniger Aufwand. Jetzt verstehe ich, warum Banken die lukrativsten Geschäfte der Welt machen. Geld aus dem Nichts schaffen (Zinsen). Weiter vorne stand ein Kommentar zu Bondera, wo einige Leute in Bondera mit der Zeit immer weniger Zinsen generieren. Das ist auch logisch. Es handelt sich oft im Annuitäten Darlehen, wo die Rate gleich bleibt. Die Tilgung wird dann höher und die Zinsen geringer. Ein gleich bleibendes Zins-Niveau kann man also nur über Re-Investieren bekommen. Aber das ist sowieso der Plan bei diesen Plattformen. Einmal investieren, den „Portfolio-Manager“ aktivieren und so automatisch reinvestieren. Ich bin noch am überlegen, ob ich hier Zinsen abschöpfe um diese in meine Immobilien zu investieren. (Bondera Gewinne)
  21. 1 Punkt
    Mehr als genug um eine Meinung abgeben zu können. Selbst einige Jahre im Geschäft und meine Eltern investieren seit ein paar Jahrzehnten in Immobilien. Meine Meinung ist zum Thema Immobilien: Die richtig guten Objekte gehen unter der Hand durch gute Kontakte weg. Der Rest wird auf den gängigen Portalen angeboten. Was nicht zwangsläufig heißen soll, dass es da nicht auch mal ne Ausnahme gibt. Du hast bisher nur Erfahrung im Kaufen sammeln können. Und das auch nur bei billig Wohnungen in Leipzig. Mal ein Objekt komplett abzubezahlen, Anschlussfinanzierungen zu verhandeln, Ärger mit Mietern zu bewältigen, Ärger mit Stadtverwaltung weil du an einer Straße mitzahlen musst die gebaut wird, etc. Da gibt es noch soviele Sachen von denen du keine Ahnung hast. Bisher weißt du noch nicht einmal, ob das was du tust langfristig Geld bringt. Derzeit hast du Schulden und es kann viel passieren. Sachen an die du gar nicht denkst. Ich weiß wovon ich rede.
  22. 1 Punkt
    Es gibt hier über 1,5 jahre nur zwei verschiedene Posts des TE: A: Wir haben Schluss gemacht, sie schreibt SMS, ich ignoriere, jetzt ist es vorbei, Danke fürs Augen öffnen B: Sind dann wieder zusammen gekommen, haben dann Schluss gemacht, sie schreibt SMS, ich ignoriere, jetzt ist es vorbei, Danke fürs Augen öffnen. mal gucken, was noch kommt.
  23. 1 Punkt
    Nein das ist damit denke ich nicht gemeint, sondern eher wenn du eine Frau kennenlernst mit der du schlafen willst dann verhalte dich nicht freundschaftlich. Hier ein Video das den Unterschied klarmacht :
  24. 1 Punkt
    Um das trotzdem Ontopic für Walgas Immobilien zu halten: Schon aus seinem 100-Lays-Thread habe ich mir zurechtgereimt, daß er eine 70-Stunden-Woche arbeitet und an 5 Abenden nochmal 4 Stunden sargen und auf Dates geht. Die restlichen 78 Stunden der Woche sind für Partys und Ausfahren des Fuhrparks reserviert. :) Und das war, bevor er in die Schweiz ging und das Daten nach Südamerika verlegt hat. Dafür kosten ihn die Autoausfahrten jetzt 2 Stunden mehr, weil er mit 90 an die deutsche Grenze zuckeln muß, bis er endlich in den zweiten Gang schalten darf. Für so einen ausgefüllten Tages- und Wochenplan muß man einfach der Typ dazu sein. Ich kenne auch so einen Machertyp, dem einfach nie etwas mißlingt, alle ihm zuarbeiten und er mit geringstem emotionalem Engagement komplizierte und risikoreiche Dinge abwickelt. Also so wie Ingenieure ganz cool Mondraketen und Atomkraftwerke entwerfen, weil sie nicht drinsitzen und hinterher in dem verseuchten Gebiet leben müssen. Da nimmt man prima vereinfachte Modellrechnungen, rechnet das Risiko so lange runter, bis es der Abteilungsleiter genehmigt und dann ist es weg. Es ist aber ein großer Unterschied, wenn das die persönliche Lebensplanung betrifft. Denn die 10 oder 3 oder 0,1% Eintrittswahrscheinlichkeit für irgendetwas treffen einen selbst zu 100%. Ich glaube, die eine Sorte Menschen versucht das bereits im Vorfeld zu klären, was dann zu tun ist, wie man mit welchen Maßnahmen den Schaden begrenzen kann, bedenkt Verzweigungen und Varianten. Und das macht einem den Kopf voll. Die andere Sorte geht einfach her und macht. Vorher eine grobe Überlegung auf Sachebene, und wenn es *möglich* ist, daß der Plan klappt, dann wird das angegangen. Also man baut einen schnellen Brüter, oder ein Atomkraftwerk auf Meereshöhe, weil es könnte möglich sein, daß das funktioniert. Und Sachverhalte, die außerhalb des Plans liegen, werden sachlich nur äußerst knapp und emotional überhaupt nicht abgehandelt. Da zieht sich eine Paralelle zum Umgang mit Menschen, auch PU-mäßig. Ich habe das mal mit dem Fahrradfahren verglichen. Die einen wollen mit Winkelmesser nach Tabelle lenken, die anderen entwickeln einen Gleichgewichtssinn. Und so wie viele hier vor einem Date für jede Eventualität Ratschläge wollen, anstatt "einfach" spontan im Date mit Gespür die richtige Entscheidung zu treffen (weil es halt an Erfahrung und/oder Fertigkeiten fehlt), so gilt das natürlich auch für Unternehmungen wie Selbständigkeit oder Investitionen. Mir verkauft nichtmal eine Blumenverkäuferin Blumen, weil sie lieber mit ihrer Kollegin tratscht, anstatt mich zu bedienen. Es ist für mich daher vollkommen undenkbar, ein Unternehmen zu gründen und zu führen. Es würde einfach keinen Menschen interessieren, was ich zu sagen habe, und damit wäre das Ding schon von vorneherein zum Scheitern verurteilt. Egal, was ich für tolle Pläne plane. Ein spontaner Machertyp wird vielleicht aus der Wasserschadensmeldung eines Mieters mißtrauisch, übergibt das nicht wie üblich dem Handwerker, sondern fährt selber vorbei. Und erklärt dem Mietnomaden spontan, wenn er nochmal das Waschbecken im Suff zerschlägt, wird er mit gebrochener Nase im Stadtpark aufwachen. Und oh Wunder, der Mieter verhält sich künftig anständig oder zieht aus. Der Normalmensch hätte trotz seiner aufgrund vorheriger Risikoabwägung abgeschlossenen Rechtsschutz- und Mietausfallversicherung drei Jahre Ärger und erhebliche Verluste, weils dem Mietnomaden dort so gut gefällt und es keine rechtliche Handhabe dagegen gibt. tldr: So wie in den Fieldreports erfolgreicher PUler viele Aspekte fehlen, die ein Anfänger oder Unbegabter erklärt bekommen müßte, so glaube ich, daß hier bei Walgas Immobilien oder in Neices Hamsterrad-Thread Persönlichkeitsmerkmale der Protagonisten mitspielen, die den Verlauf begünstigen oder überhaupt erst möglich machen. Ich werde mich daher eher staunend zurücklehnen als ständig mit dem Zeigefinger herumzuschwenken und auf Dinge zu deuten, die ich nicht verstehe. :)
  25. 1 Punkt
    @Suchti das liegt aber auch daran das Abitur - und inzwischen auch das Studium weitgehend - in der Regel inzwischen leicht wie Wutz ist. Überhaupt ist der Anspruch in allen Schulen nicht mehr gerade - ich sag mal - herausfordernd. ich bekomm das durchaus von befreundeten Lehrern mit.... Alles nur noch Frage des Fleisses. Deswegen sind Noten auch komplett nicht aussagefähig. Du kannst en Abi mit 4 haben und einfach faul sein aber total schlau. Und du kannst ne 1 haben und fleissig aber im Grunde dumm wie Brot. Beweise die das stützen sehe ich jeden Tag in der Berufswelt und auch im Privaten... Die Forschung unterstützt das auch. Man muss sich einfach bewusst machen, dass man bei weitem nicht das lernt was man lernen muss. Denn alles ist für die Doofsten ausgelegt. Und man muss sich das selbst drauf schaffen. Das wollte ich damit sagen.
Das Leaderboard ist eingestellt auf Berlin/GMT+02:00
  • Newsletter

    Möchtest Du mit unseren wichtigen Mitgliederinformationen stets am Ball bleiben, und alle Neuigkeiten via E-Mail erfahren?

    Jetzt eintragen