Leaderboard


Beliebte Inhalte

Zeigt Inhalte mit der höchsten Reputation am 27.12.2019 in allen Bereichen an

  1. 4 Punkte
    Warum sollte sie mit dir spielen? Sie ist halt kollegial und freundlich gegenüber dir. Da du ja ziemlich für sie schwärmst und ohne Eier um sie herumtänzelst, hat sie dir auch direkt klar gemacht. dass es auf der Arbeit nichts zu suchen hat und sie sowieso Kid&Partner hat. Was du tun solltest? Andere Frauen treffen. Man kann ziemlich klar herauslesen, dass du sie auf ein ziemliches Podest stellst. Dies ist nicht, weil sie so perfekt ist, sondern 100% weil du sehr wenig bis keinen Frauenkontakt sonst hast.
  2. 3 Punkte
    Hallo, Meine Exfreundin und ich haben uns paar mal beim sex gefilmt. Ich find das wirklich toll und möchte das auch weiter hin tun mit neuen Mädels. Hat jemand Erfahrung damit? Wie fragt man am besten ob man kurz ein Video machen darf? Oder einfach während dem ficken, Handy raus und los und schauen was das Mädel sagt?
  3. 3 Punkte
    ...versus... Fällt dir an den gesammelten Zitaten was auf? Lies dir das nochmal in Ruhe durch, bevor du zur nächsten Zeile gehst... Ich geb dir mal meinen Eindruck wieder: Deinem Vater schreibst du alle Macht zu. Der hat das Geld, den Mercedes und das Haus. Aber dem schreibst du auch alle schlechten Seiten zu, inklusive der Behauptung von Persönlichkeitsstörungen. Der ist der Täter. Deiner Mutter schreibst du überhaupt keine Macht zu. Obwohl sie objektiv offenbar keine kleinen Kinder mehr versorgen muss, berufstätig ist, und wohl auch Anspruch auf Teile des Familienvermögens hätte im Falle einer Trennung. Also durchaus auch ihre eigene Lage verändern könnte. Aber subjektiv ist sie für dich hilflos und abhängig. Sie ist das Opfer. Dafür ist sie lieb und nett, euer Verhältnis ist wunderbar, sie zahlt dir alles, und will dich auch nur ungern ausziehen lassen. (Böse Zungen würden sagen: Sie will dich an sich binden, aus möglicherweise durchaus eigennützigen Gründen). Und du bist auch meist das Opfer... aber eigentlich wärst du auch gerne mal Täter: Ohoh! Also gar nicht so hilflos wie du eigentlich tust. Hier wirst du gleichzeitig quasi auch zum Retter für deine Mutter, und damit ist das Dramadreieck komplett. Aus dem verlinkten Wiki-Artikel: Das war übrigens auch mein Eindruck, bevor ich noch den Artikel geöffnet hatte. Nämlich das in eurer Familie die Rollen im System sehr klar verteilt sind. Nur: Das funktioniert nur, wenn alle mitspielen. Dein Vater kann nicht Täter sein, wenn deine Mutter nicht Opfer sein möchte. Du kannst nicht Retter sein, wenn es niemand zu retten gibt. Das ist im Endeffekt so als ob ihr Theater spielt, wo ihr alle Kappen aufhabt, wo draufsteht "Täter - Opfer - Retter" (oder auch "Hilflos - Arm - Gewaltätig - Emotionaler Eisbrocken...") - Nur ihr selber könnt nicht lesen was ihr auf der Stirn stehen habt, aber alle anderen halten sich daran welche Rolle du selbst anbietest. Aus meiner Erfahrung mit Familiensysteme und Biographiearbeit kriege ich schnell ganz viele rote Warnlichter hinter der Stirn wenn mir jemand eine Situation beschreibt in der immer, immer!!! einer der Böse, und immer einer der Gute ist. Weil es in der Realität nämlich erfahrungsgemäß fast nie wirklich so ist, sondern nur in der Wahrnehmung des Betroffenen. Heißt: Könnte Zeit für dich sein, mal zu hinterfragen und bewußter zu werden, was für Rollenspiele ihr da zuhause veranstaltet. Und wer sich da für wen zuständig fühlt, und aus welcher Motivation heraus. Erfahrungsgemäß ist nämlich die Mutter durchaus auch mal Täter. Und der Vater durchaus auch mal Opfer. Nur kann es gut sein, dass du davon nix mitkriegen sollst. Oder es eh mitkriegst, aber unbewusst ausblendest. Ein erstes Buch zur Selbsthilfe welches möglicherweise recht genau zumindest Teile deine Situation beschreibt: No More Mr. Nice Guy Ansonsten kannst du mal schauen ob es in deiner Gegend irgendwo ehrenamtliche psychologische Beratung oder systemisches Coaching gibt. Und dir dort ein paar Stunden gönnen. Weil: Ausziehen ist sicher eine Lösung. Nur wirst du vielleicht, eventuell - muss nicht, kann sein - diese gelernte Rollenverteilung in dein weiteres Leben mitnehmen. Und dann ist es z.B. blöd, wenn du nie Täter sein darfst. Weil Täter halt auch machen. Und damit z.B. Geld verdienen, Häuser bauen, Autos kaufen. So wie dein Vater das offenbar erfolgreich tut. Und Opfer wie deine Mutter immer lieb und nett und vor allem hilflos sein müssen, damit sie von anderen versorgt werden. Wenn man in diesen Rollenverteilungen unflexibel ist, dann wird das im späteren erwachsenen Leben also oft ziemlich anstrengend. Deshalb kannste genausogut auch daheim wohnen bleiben. Aber fang mal damit an, die vorgebenenen Rollen bewusst zu beobachten. Z.B. mal zu beobachten was deine Mutter tut BEVOR dein Vater wieder der böse Täter wird. Oder was du tust, bevor deine Mutter dich retten kommen muss. Vielleicht ist der wirkliche, erste Anfang und der erste Schritt auch überhaupt mal den Gedanken zuzulassen, dass die Rollen nicht gottgegeben und so klar verteilt sind wie du das wahrnimmst. Wenn du das nämlich bewusst kriegst, dann kannst du anfangen mal aufzuhören, in die vorgegebene Rolle zu hüpfen. Eventuell mit professioneller Begleitung, oder durch Bücher, oder mit Untersützung hier aus dem Forum in Form eines Tagebuches.
  4. 3 Punkte
    richtig unnötiger streit, fängt ja schon damit an dass dich ernsthaft aufregt dass zeug auf deinem Wasser steht das du im Flur rumstehen lässt. Trag es hoch wenn nichts drauf stehen soll. zu deinen Eltern: Beide erwachsen. Die wollen das so. Solange sie sich nur anmaulen ist es halt so. zu dir. Beweg deinen faulen Söhnchenarsch aus dem Haus. Tausch Doppelhaushälfte gegen ne schmuddelige Studentenbude, an besten WG. Werd dein eigener Herr. Wenn es zu Hause zu eng wird zieh aus in die weite Welt. Such dir n Job, beantrage Bafög, lass dich im rahmen des zumutbaren unterstützen, was auch immer. Am besten alles davon mit fokus auf 1 und 2, Ziel ist die größtmögliche Autonomie von deinen Eltern. glaub mal mir ist nen vater auch dermaßen auf den sack gegangen als ich noch zuhause gewohnt habe. Bin allerdings auch mit dem ersten Job nach dem Abi ausgezogen. War genau das richtige. Verstehe mich heute wieder ziemlich gut mit ihm. und lass dich von diesem Erbschaftsscheiss und grundbuchkram nicht triggern. Blutsverwandschaft regelt. Und dein Ziel sollte eh sein ein Mann auf eigenen Beinen und kein abhängiger Bittsteller zu sein. Also fang damit an.
  5. 2 Punkte
    Hallo, Ich bin neu hier im Forum und ich werde hier meine ersten Erlebnisse mit PU mit euch teilen. Ich komme gerade aus einer festen Beziehung die nicht ganz ein Jahr gedauert hat und habe einfach jetzt Lust neue Mädels zu ficken. Ich hatte nie wirklich Probleme damit Frauen anzusprechen, ich hab mir aber auch nie weiter Gedanken darüber gemacht. Das hat sich jetzt geändert. Gestern Abend hatte ich dann meinen "ersten" lay seitdem ich mich mit PU beschäftige und hier im Forum Beitrage verfasse. Unter einer Woche also. Wie's zum Lay gekommen ist : Ich war gestern Abend mit Freunden unterwegs in Monaco und sind dann im Twiga gelandet, wo wir öfters hingehen. Dort findet man immer total geile Mädels. Wir haben dann eine Gruppe von 3 girls angesprochen und etwas zusammen getrunken und ich bin dann mit dem blonden girl (HB9, 20 jahre) tanzen gegangen während meine Kumpels noch am Tisch sassen mit den beiden anderen. Ich hatte seit einer Woche nicht mehr gefickt, war also total geil und brauchte es mal wieder. Sie hatte ein schwarzes sehr enges Kleid an, und hat mich dauernd mit ihrem geilen Arsch angetanzt und heiss gemacht. Ich hab sie dann auch mit beiden Händen an den Arsch gefasst ohne weiter nachzudenken. 2-3 mal ging das gut dann hat sie aber meine Hände weggedrückt. Dann sind wir zurück an den Tisch gegangen und haben noch was getrunken und nacheiniger Zeit ich hab sie dann einfach geküsst und zwischen ihre Beine gefasst. Ich hatte schon so nen Ständer haha. Wir haben rumgeknutscht und nach einiger Zeit wollten ihre Freundinnen dann gehen und sie mitnehmen. Ich hab das aber nicht zu gelassen und gemeint sie solle noch etwas bleiben und ich würd sie später in ihr Hotel bringen. Sie wohnte mit ihren beiden Freundinnen im Hotel. Am Samstag reisen sie weiter. Also hatte ich auch nicht viel Zeit. Sie hat eingewilligt und wir haben noch getanzt und rumgemacht. Gegen 2 Uhr meinte sie ich soll sie ins Hotel bringen und ich hab ihr vorgeschlagen sie soll noch kurz zu mir kommen. Sie hat auch dann gemeint OK aber danach bringst du mich ins Hotel zurück. Sie hatte auch so geile Titten. Hab mir schon vorgestellt wie ich die auf nem Tisch knallen würde... zu Hause angekommen wollte sie ins bad und noch was trinken. Als sie zurück gekommen ist hab ich sie gegen die Wand gedrückt, geküsst und dann umgedreht mit dem Gesicht zur Glaswand und das Kleid hochgeschoben und ihren geilen Arsch befummelt. Sie hatte einen schwarzen String an. Sie drehte sich dann um und kusste mich wieder, ich hab sie dann runter auf die Knie gedrückt. Meine Hose runter, Schwanz raus und in ihren Mund gedrückt. Sie hat ohne weiteres dann gelutscht und auch meine Eier geleckt (was ich total liebe !!) Ich hab dann versucht sie in den Mund zu ficken was sie aber nicht wollte. Sie hat sich dann ganz ausgezogen und wir sind in mein Zimmer, Kondom drüber und hab sie dann geil von hinten auf meinem Bett gefickt. Sie meinte das sei ihre Lieblingsstellung haha ich dachte mir ich würd dich jeden tag so ficken 😉 Leider kam ich dann aber auch sehr schnell. Wollte eigentlich in ihr Gesicht oder auf ihre Titten spritzen, dazu ist es aber nicht mehr gekommen. Wir haben danach noch weiter geredet und Nummern ausgetauscht und sie meinte vielleicht sehen wir uns morgen ja. Ich hab sie dann ins Hotel zurück gebracht und ab nach Hause ins Bett und schlafen. Das ist mein aller erster Lay report, also bitte nicht zu streng mit mir sein lol. Freu mich auf ein Feedback, positiv oder negativ.
  6. 2 Punkte
    sie ist nur nett du hast da mehr rein intepretiert außerdem sowieso hättest du es von anfang an lassen sollen da frau in beziehung mit kind und außerdem dont fuck the company also zwei absolute auschlusskriterien stelle den Kontakt ein reduziere es und such dir andere Frauen um dich abzulenken
  7. 2 Punkte
    Update nach ein paar Jahren: Wen es interessiert, ich bin gerade auf meinen alten Thread gestoßen. Habe eine Riesenveränderung durchgemacht. Ich war seit ich diesen Thread eröffnet habe einen Monat in China, drei Monate in Südamerika, zwischendurch viel in Europa und auch mal in Afrika unterwegs. Heute lebe ich in Kalifornien. Habe eine tolle Entwicklung durchgemacht, extrem viel über mich selbst gelernt, süße Mädels an exotischen Orten gelayed und bin super zufrieden mit meinem Leben. Reisen - alleine Reisen - ist vermutlich eine der besten Dinge die in meinem Leben passiert sind. Der Thread ist 3 Jahre alt... lol. Megaspannend zu lesen, was ich früher geschrieben habe. lg N Edit: Der Thread ist ja nur zwei Jahre alt. Wahnsinn, was man in zwei Jahren alles an Veränderungen erreichen kann. Edit2: Ich möchte auch etwas beitragen. Um die Frage vom Thread von mir selbst damals zu beantworten. "Wie" fange ich an: Hostel an Ort 1 für zwei Nächte buchen, mit dem Flieger da hin, Leute im Hostel kennenlernen und von dort aus treiben lassen - worauf immer man Bock hat. Ist wirklich easy...
  8. 2 Punkte
    Ansprechen, ohne wirklich anzusprechen. Heißt ohne Hintergedanken ansprechen. Wenn du rauchst, dann nach Feuer fragen. Wenn du keine Uhr hast, nach Uhrzeit fragen. Nachfragen wo die Garderobe ist, um die Jacke abzugeben. Nach ihrer Nummer fragen, weil du dein Handy verloren hast - nein, das letzte ist ein joke 😄 Je mehr fremde Frauen du ansprichst, desto mehr verlierst du die Angst davor.
  9. 1 Punkt
    Danke für deine Antwort. Ja so werd ich es nächstes mal versuchen 😅 Ich finds auch nicht schlimm. Ich hab manche Videos zwar schon noch paarmal angeguckt... aber finds einfach geil in den Moment halt wo du sie fickst.
  10. 1 Punkt
    Zieh in die Nähe von der U-Bahn-Station und Du bist schnell im Zentrum
  11. 1 Punkt
    Führt dann erstmal dazu, das man exzessiv im Forum rumpimmelt und im Club alles reißt, was nicht bei 3 verschwunden ist... Fieldtested ✌️
  12. 1 Punkt
    <modmode>Ich hab hier mal ein wenig aufgeräumt, Jungs. Bitte arbeitet Euch nicht an den Fortschritten anderer ab - es sei denn ihr seid bereit zu helfen. Falls ihr denkt dass hier nix geht, lest einfach mal woanders weiter. Ist ja alles freiwillig hier. @Fussballfan123 @DerGeschäftsmann - wer beim Fussball ständig Karten für die Gegenspieler fordert gilt als unsportlich. Und wird hier und da auch selbst mal verwarnt. Frohe Weihnachten Männers!<\>
  13. 1 Punkt
    Hotel nights are awesome nights. Spulen wir eine Woche weiter. Ich war arbeiten und hatte genug um die Ohren. Die beste Freundin von HB Natural High ist nach Arabien zurückgeflogen, sie jedoch noch eine weitere Woche hier in Berlin geblieben. Am WE hat sie mich gefragt, ob wir nicht zusammen was machen wollen. Alles klar. Lost sucht ne Ausstellung wo er schon immer mal hinwollte. Wir treffen uns da, nehmen einen Drink und geniessen 2h Kunst und Soundinstallationen, während sie mit ihrem Kopf auf meinem Schoss liegt. Leute, dieser Moment war echt - strange (?). Da sitze ich mit einem wirklich bildhübschen Modelmädchen, welches ihren Kopf auf meinen Schoss legt. Mit der ich vor einer Woche gelayed habe. Nachdem sie letztes Jahr meine Air BNB Vermieterin war, ich mich binnen 30 Minuten hart in sie verliebt habe, wir gemeinsam 10 Tage verbringen. Ich wiederkomme und sie mich komplett, aber wirklich komplett ignoriert. Und nun sitze ich mit ihr hier und weiß ehrlich gesagt nicht, was ich mit ihr, mir und der Situation anfangen soll. Wirklich geniessen konnte ich es nicht. Meine Gedanken haben sich überschlagen. Sieht so Game aus? Sieht so meine Zukunft aus? Bleibe ich unter meinen Möglichkeiten? War das alles nur Zufall und Glück? Hier habe ich noch einiges mit mir selber zu klären. Ich wünschte ich hätte mal ein paar Gesprächsrunden mit erfahrenen PU’lern um genau diese Fragen beantwortet zu bekommen. Btw hatte ich hier nicht ein paar treue Mitleser? Wo seid ihr denn und wie wär es mal mit nem Treffen? Jetzt wo ich wieder in good-ol-Germany bin. Nachdem die Ausstellung 22Uhr zuende ist, fragt mich HB Natural High, ob wir nicht zusammen einen Whisky trinken wollen. Sie liebt Whisky und wirklich Guten gibt es in Arabien nur sehr schwer zu finden. (kommt mir jetzt bitte nicht mit Johny Walker Red / Black Label. Dann gibt es Haue von Lost höchstpersönlich). Ich habe mir natürlich vorher Gedanken gemacht. Die Ausstellung war ca. 20 Fußminuten von meinem Hotel entfernt. Dort gab es rundherum ein paar biedere Restaurants / Bars. Ich hatte jetzt keine Lust tief in die Innenstadt zu fahren. Ich wollte schliesslich mit HB Natural High die Nacht in meinem Hotelzimmer verbringen. 2 der Bars haben wir abgeklappert, aber da waren nur alte Männer drin und die Beleuchtung war grausam. Leicht gestresst ging ich mit ihr an meinem Hotel vorbei. HB: “Oh Lost, looks, this hotel looks nice” Lost: “Really? Hm yes” Ich habe nicht gesagt, dass das mein Hotel ist 😉 Ich hatte keine Lust auf die Hotelbar und langsam gingen mir die Ideen aus und ich wurde angespannt. Ich kannte mich in der Gegend noch nicht wirklich aus und auf eine Hotelbar mit Krankenhausbeleuchtung hatte ich noch weniger Bedarf. Just in diesem Moment fällt mir ein, dass eine Straße weiter ein großes bekanntes Berliner Hotel eine wunderbare 24h geöffnete Bar hat. Ich lotse HB Natural High dort rein und die Kleine kommt aus dem Staunen nicht mehr raus. Es hat ihr mega gefallen. Entspannte Musik, gedimmtes Licht. Keine Penisparade. Wir chillen uns auf eine unglaublich weiche Ledercouch. Der Abend vergeht. Ich ziehe 4 Weizenbiere weg. Berliner Nächte können doch unbarmherzig heiß sein und mein Durst war dankbar für dieses angenehme Löschen. Die Kleine genehmigt sich 2 edle Whisky und wir reden 2h tatsächlich über Gott und die Welt. Über Angespanntsein, Stress im Leben und sehr persönliche Themen. Ich war erstaunt die Kleine dann doch mal tiefgründig reden zu hören, nachdem ich sie ja bisher nur sehr oberflächlich wahrgenommen und kennengelernt habe. Irgendwann kralle ich sie mir, aber sie war sehr zurückhaltend. HB: “Lost, that is a fancy bar” Lost. “It’s Berlin, chill”. Aber die Stimmung war einfach nicht on Fire. In Arabien ist es ein NO-GO in öffentlichen Locations zu knutschen und ich kenne es zwar nicht anders, aber ich wollte sie jetzt hier nicht zu sehr bedrängen. Wir haben also noch etwas weitergequatscht aber irgendwann gähnte sie und meinte “Lost ich bin hundemüde, ich hol mir ein Taxi”. Natürlich gingen meine Logistikalarmglocken an. 20m von meinem Hotel entfernt und sie nimmt sich jetzt ein Taxi? Forget it. Wir zahlen, wir haken uns ein und ich laufe Richtung Hotel mit ihr. HB: “Lost, that is the wrong way, the street with the taxis is over there” Lost: “Wait I want to show you something” HB: “Nooooo I need to get a cab, I am tired” Ich dachte mir jetzt platzt das Ganze. So kurz davor und dann doch nich abgedrückt. Ich führe sie leicht in Richtung Hotel und ignoriere was sie gesagt hat. Vor dem Hotel bleiben wir stehen. Ich schaue sie an. Lost: “Wanna come in?” - mit einem Raubtierhaften Grinsen HB:” Lost. YOU.ARE.A. BITCH” - mit einem absolut süssen Kichern Im Hotelzimmer war der Rest dann Geschichte. Kleider wurden von den Leibern gerissen und die Spiegelwand am Bett wurde mit einem “Lost I can see you” bemerkt. Den Rest des nächsten Tages haben wir im Cafe und dann noch auf einen Powernap im Hotelbett verbracht. Anschliessend hat sie sich wirklich ein Taxi genommen und ist dann zum Flughafen. Und dann sass ich abends im Hotelzimmer und musste tief in mich gehen und das Ganze irgendwie verstehen und erstmal sacken lassen. Euer Lost.
  14. 1 Punkt
    Nein. Dein Hauptproblem ist, dass du in deiner Komfortzone bleiben willst. Du kannst zu Veranstaltungen alleine gehen. Aber du willst nicht, weil du dich unwohl dabei fühlst. Dabei hat @ToTheTop schon die wichtigsten Orte genannt, wo man Leute kennenlernt. Fitnessstudio, Sportvereine und Öffentliche MeetUps auf Facebook kann man ohne Probleme alleine besuchen.
  15. 1 Punkt
    Weißt du nicht, weiß ich nicht, weiß keiner, wie es um die Psyche oder Einstellungen der Frau besteht. Ist doch auch völlig egal ob sie jetzt Feministin ist, dich einfach nicht attraktiv findet, sie vergeben ist, einen schlechten Tag hatte, oder morgen ne Geschlechtsumwandlung hat. Was ich dir damit sagen will: Ablehnung ist Teil des Spiels. Ich würde da gar nicht so viel hineininterpretieren. Hat ein Supermarkt keine Erdbeeren, gehst du in den nächsten, der dir deine Erdbeeren geben kann. Genauso läuft es mit den Frauen. Kein Groll, sondern ergebnisorientiert denken. Ich will ein ONS, die Frau kann es mir nicht geben, ich gehe zur nächsten, die bereit dafür ist. Das einzige was du tun kannst ist dein Game und Aussehen optimieren, auf die Reaktion anderer hast du keinen Einfluss.
  16. 1 Punkt
    Du hast gleich 2 Probleme. Einmal einen scheiß Bruder und einmal eine respektlose Freundin (Gründe dafür kenne ich nicht). Frag dich erstmal warum beide so mit dir umgehen. Wie andere es bereits beschrieben haben liegt es an der mangelnden Konsequenz. Du kannst jetzt versuchen die Situation mit den beiden zu klären aber du scheint ein andere Problem zu haben. Beschrieben wurde es hier schon. Lass dich nicht so behandeln.
  17. 1 Punkt
    #59 Die Reiterin Ich habe ein Bootcamp in Hamburg. Mein Klient ist Anwalt und hat das typische Marketing Problem: er ist ein gutes Produkt, ein schlaues Kerlchen aber er hat etwas zu viel Zeit an der Uni verbracht und sich nicht genug sozialisiert. Wir haben den Donnerstag bereits mit viel Streetgame und Nightgame verbracht. 10 Stunden volles Programm. Freitagabend geht es in einen Club auf der Reeperbahn. Er muss gleich zu Beginn ein zweier Set machen und schlägt sich recht gut, wendet an, was ich ihm am Vortag gesagt habe und ist deutlich sexueller in seinem Frame als vorher. Ich schweife meine Blicke über den Club und sehe hier und da Frauen, die ich auf jeden Fall kennenlernen möchte. Eine Frau sticht dabei immer etwas heraus, weil sie ziemlich groß ist. Sie ist in einer großen Gruppe, hat blondes schulterlanges Haar und sieht von der Ferne ziemlich sportlich aus, genau mein Typ also. Sie hat mit ihren Klamotten nicht zu dick aufgetragen und macht trotzdem einen eleganten Eindruck. Die Zeit vergeht, wir machen unsere Sets und ich beobachte ihn. Um kurz Luft zu schnappen, gehe ich raus und bemerke dabei, dass Blondi mir entgegenkommt. Sie sieht sportlicher aus, als ich von Weitem sehen konnte. Im vorbeigehen komplimentiere ich scherzhaft ihren Bizeps und wir sind uns auf einmal ziemlich nahe, geschuldet wegen der Enge und schauen uns gegenseitig in die Augen. Von de Themen her mache ich an sich viel Smalltalk aber auch einiges an Self Amusement. Sie reitet in der zweiten Bundesliga, ich fasse ihren Bizeps an und staune nicht schlecht. Einen Sixpack Ansatz hat sie auch noch, nice. Die Distanz zwischen uns ist sehr gering. An einem Punkte denke ich mir ich probiere es einfach: “Sollen wir zu mir gehen?”. Ich merke das ihr die Frage gefällt, sie wird etwas nachdenklich. Ich spüre das sie Lust hat und mich mag und eigentlich nichts dagegen hätte. Als einzigen Einwand hat sie wahrscheinlich ihre Freunde. “Wenn du magst, können wir schnell zu mir gehen und dann wieder kommen, dass Taxi geht auf mich”. Ich habe nicht vor viel Zeit mit ihr zu verbringen aber als Demo für meinen Student sollte es sich sehr gut eignen. Er schaut mir bereits aus etwas Entfernung zu. (Es ist total möglich eine hübsche, tolle Frau innerhalb von Minuten nach Hause zu nehmen. Eine, mit der man sich auch noch gut versteht! Die Gesellschaft sagt uns Männern nur immer, dass wir uns romantisch kennenlernen sollten: Geh drei bis viermal essen mit ihr, sage ein paar lustige Sprüche, zahle für das Dinner und sei romantisch! Dann vielleicht erbarmt sie sich die Beine für dich zu öffnen und schenkt es dir als Belohnung. Der ganze romantische Hollywood Klatsch sorgt dafür, dass viele junge Männer ein komplett falsches Verständnis davon haben, was Frauen EIGENTLICH gefällt! Und ich sage jetzt nicht, dass einige Frauen nicht auch diese 3-4 Dinner mögen, nein, ich sage nur das es auch andere Möglichkeiten gibt, sich kennenzulernen und ihr diese als Mann bevorzugen solltet!) Sie sagt mir, dass sie noch kurz zu ihren Freundinnen geht und ihnen Bescheid gibt. Ich gebe ihr mein okay und sage, dass ich maximal eine Minute auf sie warte. Nach kurzer Zeit kommt sie raus und wir nehmen uns ein Taxi zu mir. In der Wohnung angekommen fangen wir gleich an uns wild zu küssen. Ich ziehe sie aus und sie legt sich aufs Bett… sie trägt reizvolle Unterwäsche und ihre sportliche Figur ist klasse… uns erwarten wunderschöne Minuten, während ich ihr das volle Programm gebe… am Schluss squirtet sie glorreich in das Bett. Danach nehmen wir uns wieder ein Taxi zurück zum Club und tauschen noch während der Fahrt Nummern aus. Fun fact: das ist jetzt ein Jahr her, wir hatten vor 6 Monaten das letzte Mal Kontakt miteinander und gerade hat sie mir wieder geschrieben: “Ich muss immer noch an unsere Nacht denken. Keiner war bisher so gut wie du”. Und das, obwohl ein Jahr vergangen ist und wir nur ein paar Minuten miteinander verbracht haben! Hier könnt ihr sehen wie powerful guter Sex für Frauen sein kann. Wenn ihr einer Frau das geben könnt, wird sie sich lange an euch erinnern! Vom Kennenlernen und zurück zum Club hat es insgesamt 30 oder 40 Minuten gedauert.
  18. 1 Punkt
    #58 Liebesgrüße aus Moskau Es ist ein ruhiger Donnerstagabend und wir gehen in den Club gegen 1 Uhr. Es ist ein schöner Club, in den nur die hübschesten Frauen reingehen, viele Männer und Frauen werden abgewiesen. Mein Freund öffnet das erste Set, zwei junge Damen. Kurze Zeit später mache ich mit einer rum, während er mich nur anschaut und lacht. Die beiden verabschieden sich schnell wieder und so gehen wir weiter. Wir laufen Richtung Tanzfläche und ich sehe eine schöne, fragil hochgewachsene Gestalt, sie steht mit ihrer Freundin am Rande und beide schauen sich die Live-Musik an. Je länger ich warte, desto schlimmer, also denke ich nicht nach und laufe schnurstracks gerade hin. Habe immer Vertrauen, dass dir ein Richtiger Opener einfällt, wenn du da bist. Hauptsache du siehst selbstbewusst aus. Ich schaue sie an und frage, was sie von der Musik hält. Ich selber kann es kaum abwarten, bis der DJ kommt und die Live-Band verschwindet. Mein Opener ist authentisch, die Musik geht mir wirklich auf den Sack. Sie hat ein bildhübsches Gesicht, lange braune Haare und ein schwarzes sexy outfit an. Auf mein Statement reagiert Madame lachend und teilt nicht ganz meine Meinung, aber wir kommen ins Gespräch. Ich stelle mich vor und mein Freund redet mit ihrer Freundin. Einen leichten Akzent höre ich raus, sie kommt aus Moskau und studiert hier Medizin, wohnt seit fünf Jahren in Deutschland. Während ich mir ihr rede, bemühe ich mich die ganze Zeit um KINO, ich fasse sie hier und da leicht an, gebe ihr einen Stupser auf die Schulter, nachdem sie sich über ich lustig mach, frage, ob sie kitzelig ist und fasse sie leicht an er Hüfte an. Ich gehe ab und zu auf Tuchfüllung und dann mal wieder ein Stückchen weg von ihr. Ein Tattoo blitzt auf ihrem Rücken hervor, ich frage die Dame danach und sie entblößt sich leicht, streicht ihr Kleid über die Schulter ein wenig runter. Es sieht schön aus, ich erhasche einen kurzen Blick, der Lust auf mehr macht. Mittendrin holt sie ein paar Getränke für mich und meinen Freund. Plötzlich sagt sie, dass sie mit ihrer Freundin tanzen möchte. Sie redet mit ihr und geht dann in Richtung Tanzfläche. Ihre Freundin bleibt jedoch stehen und bewegt sich nicht. Ich schaue sie fragend an und laufe meinem Mädchen einfach hinterher. Beim Tanzen ist es etwas leichter ihr näher zukommen, ich fasse ihr von hinten an die Hüfte und spüre ihren Schwung, es fühlt sich gut an. Wir tanzen eng zusammen aber sie ist doch etwas auf Distanz bewahrt und dreht sich regelmäßig um. Hier möchte ich meine Intentionen deutlich machen, ich mag Madame und will sie küssen. Der Kuss kommt ein wenig unvorbereitet für sie, vielleicht eine Idee zu früh. Ich zeige ihr damit meine Sexualität und das ich selbstbewusst bin. Wir küssen uns noch zweimal auf der Tanzfläche und diesmal kommt von ihr auch etwas mehr. Nach einer Weile schauen wir wieder zu unseren Freunden. Ihre Freundin scheint etwas gelangweilt zu sein und beschließt zu gehen. *Jackpot!* Ich sage zu ihr, dass wir uns irgendwo hinsetzten sollen, stehen wir doch die ganze Zeit rum. Zum Kennenlernen ist das deutlich besser, so kann ich leichter eskalieren und ein bisschen realtalk haben. Ich nehme ihre Hand und führe uns zu einem gemütlichen Sofa. Einen Arm habe ich auf der Lehne hinter ihr und sitze gemütlich da, wir kommen uns langsam ein wenig Näher… bald küssen uns ein paar mal sehr innig. Wir reden über Tolstoi, Putin und Dotojewski, von dem ich keine Ahnung habe. Bevor wir weiter quatschen muss ich unbedingt ihre Logistik checken. Sie schläft in einem Hotel in der Stadt und wohnt 40 km entfernt. Das ist nicht schlecht. Ich frage sie, ob sie Massagen mag und sage, dass wir uns später gegenseitig massieren sollen, dafür gebe ich ihr eine kurze Kostprobe, was ihr sehr gefällt. Danach frage ich sie direkt: “Sollen wir später noch zu dir gehen?”. Von ihr kommt eine leicht bejahende Antwort. Sie stimmt nicht super euphorisch zu, aber verneint wird es auch nicht. Das ist gut genug für mich. Wir reden noch etwas weiter, sie holt nochmal Getränke und so verstreicht die Zeit. An einem bestimmten Punkt denke ich mir *Es ist jetzt ca. 3 Uhr, besser wird meine Interaktion nicht mehr. Ich probiere einfach zu pullen, wenn es nicht klappt, ist es auch nicht schlimm*. Ich sage zu ihr: “sollen wir jetzt gehen?” und sie willig ein. Geseedet habe ich den pull ja schon, also sollte das kein Problem sein. ”Dann lass uns zur Garderobe gehen und die Jacken holen” , kommt von mir. Wir gehen aus dem Club und ich fange einfach an in eine Richtung zu laufen, sie schwenkt in Richtung Taxis ein. Sehr schön! Bei ihr am Hotel angekommen laufe ich wie selbstverständlich mit rein, nur nicht zu auffällig das Personal an der Rezeption anschauen. In ihrem Zimmer entledige ich mich von Jacke und Schuhen, sie geht kurz auf die Toilette und ich lege mich leicht kaputt auf das Bett. Nachdem Madame wieder kommt, gibt sie mir ein Zeichen mich komplett auf das Bett zu legen. Sie kommt über mich und küsst mich, es wirkt fast so, als wollte sie mich jetzt vernaschen… Sie zeiht mir die Hose aus und verwöhnt mich lange mit dem Mund. Ich ziehe ihr auch das Höschen aus und ihre Haut fühlt sich wunderschön frisch rasiert an, als ob sie kurz vorher eingecremt wurde. Der Sex ist einfach… Wow… Wir kommen beide gleichzeitig und liegen danach verschwitzt im Bett. Später bringe ich sie noch einmal mit den Fingern zu kommen, ich glaube… sie mag mich :). Das war wieder so eine…. du merkst eigentlich erst beim Sex, wie hübsch sie wirklich ist und denkst dir dann “gut gemacht, Mark”. Der Report heißt übrigens so, weil sie mir mal aus Moskau liebe Grüße geschickt hat :).
  19. 1 Punkt
    Mal ein neuer Field report für euch! 🙂 (57) Ein Herz für Asiatinnen Es ist 3 Uhr morgens, ich bin im Club und ich muss morgen früh raus. Innen ist es relativ überschaubar und ich habe eigentlich schon alle angesprochen, die mein Typ sind. Da sehe ich auf einmal auf der Tanzfläche über die Köpfe der anderen eine schöne Frau herausragen, nicht weit weg von mir. Komisch, die habe ich noch nicht gesehen. Ich gehe zu ihr rüber, stupse meine Hüfte leicht gegen ihre und tanze sie damit an. Wir kommen schnell ins Gespräch. Sie sieht fröhlich aus, trägt nicht viel Make-Up, ist gut drauf und eine klasse Figur mit wunderschönem Po. Genau mein Typ! Nach kurzer Zeit frage ich sie, ob wir kurz rausgehen können, um etwas mit ihr zu reden und weil es auch echt heiß unten ist. An der frischen Luft lerne ich sie erst einmal richtig kennen. Sie gefällt mir, hat sie doch die ganze Zeit ein kleines Strahlen im Gesicht. Sie ist halb Thai, halb Deutsch, in Deutschland aufgewachsen und ziemlich groß für eine Halb-Asiatin. Lange schwarze Haare runden ihren Po in der engen Jeans schön perfekt. Ihre süßen Hamsterbäckchen gefallen mir besonders. Leider möchte ich nicht mehr allzu lange bleiben und ihre Freundin gesellt sich zu uns, weil sie zu nur zu zweit hier sind. Ihre Freundin schläft bei ihr, also wird das heute sicher nichts mehr. Ich seede das Date, hole mir eine solide Nummer und mache dann einen Abgang. (Das Date solltet ihr immer beim Treffen seeden! Idealerweise schon bevor ihr die Nummer holt). Wir schreiben ein wenig hin und her bis ich das Date ausmache. In der Mitte der Stadt treffen wir uns, hier habe ich gute Logistik, weil ich gleich ums Eck wohne. Bevor wir uns treffen gehe ich noch kurz einkaufen, damit ich mit dem Lebensmitteln im Rucksack einen Grund habe noch kurz zu mir zu gehen, bevor wir uns ein Café aussuchen. Es ist auch authentisch: ich muss wirklich einkaufen (gibt ja immer etwas, dass man braucht :). Ich sehe sie von der Ferne und begrüße sie herzlich, sie strahlt und sieht blendend aus. Danach gehen wir direkt zu mir. Zuhause lege ich erst einmal meine Sachen ab und biete ihr einen Tee an. Sie zieht auch ganz brav ihre Schuhe aus und legt ihre Jacke beiseite (wichtige Observation!), insgeheim geht sie also davon aus, dass wir erst einmal hier bleiben. Gut so. Das Licht Zuhause ist bereits gemütlich gedimmt und wir sitzen bequem auf meinem Sofa, auf welchem genau zwei Leute ideal Platz nehmen können. Wir reden über alles mögliche, ich lerne sie besser kennen und dabei flirten wir ein wenig. An einem Punkt küsse ich sie einfach, der Moment passt. Ich spüre ihre feuchten Lippen auf meinen und wir gehen ineinander auf. Bald darauf setzt sie sich auf mich, ich habe ihre Brüste im Gesicht und sauge leicht an ihren Nippeln. Wie ein Mann trage ich sie vom Sofa aufs Bett und eskaliere dort weiter, aber sie blockt immer wieder. Wir sind kurz davor Sex zu haben, aber es gelingt einfach nicht. Ich probiere alles mögliche, mach sie weiter horny, finger sie schon fast, liebkose sie überall an ihren Brüsten und lasse sie meine Männlichkeit spüren. Ich versuche einen Grund auszumachen, sie zu verstehen (Empathie!). Hat sie ihre Tage? Möchte sie es langsamer angehen? Gibt es noch jemand anderen? Was ist der Grund???? (Spoiler: Im Nachhinein habe ich erfahren, dass sie sich einfach feste vorgenommen hat, beim ersten Treffen keinen Sex zu haben). Sofern wir beim zweiten Treffen Sex haben, wonach es für mich aussieht, ist das nicht weiter schlimm für mich, bzw. mir ist es egal. So needy bin jetzt auch nicht. Sex beim ersten Date versuche ich zwar und natürlich gefällt es mir, aber ob es jetzt ein Tag hin oder her wird, ist mir relativ egal. Beim zweiten Treffen kommt sie direkt zu mir und wir haben quasi sofort Sex. Sie wollte also wirklich einfach nicht beim ersten Mal :). Viele Frauen haben immer Verlassens-Ängste, wenn es schnell zum Sex geht. Das heißt sie hat Angst, dass du sie danach nicht mehr sehen willst und dich vom Acker machst, weil du vielleicht denkst, dass sie eine Schlampe ist oder ähnliches. Nimm ihr diese Angst. Frauen haben diese Angst, weil Sex für sie das größte Investment ist. Hast du mit einer Frau Sex, dann geht sie unterbewusst davon aus, dass sie vielleicht schwanger wird von dir. Verhütungsmittel gibt es noch nicht so lange, als das sie eine Auswirkung auf das Unterbewusstsein haben. Wenn also eine Frau kurz davor ist, mit dir Sex zu haben und du dich und deine Gene damit quasi genug qualifiziert hast, dann hat sie oft Angst alleine gelassen zu werden, weil sie ja vielleicht schwanger wird (nicht!). Geh also mit Empathie darauf ein, wenn du so etwas spürst. Sag du magst sie mehr, wenn ihr früher Sex habt und verdeutliche ihr, dass du sie danach gerne wieder sehen würdest.
  20. 1 Punkt
    @Medicus_neu lies dir mal alle Beiträge durch von @lowSubmarino. Auf mich wirkten die immer unheimlich motivierend und man lernt etwas dabei. Und ich mein alle, von den alten angefangen bis heute. Sorry aber, drauf geschissen. Du Prokratinierst. Einfach hin und Ansprechen. Sprung ins kalte Wasser und so. Anders wird das nix. Fieldtested. Gibt von Mystery nicht umsonst die 3 Sekunden Regel. Einfach machen. Anders lernst du es nicht. Da kannst du jetzt Glaubenssätze auflösen wie ein Glaubenssätzeauflöseweltmeister, deswegen wirst du auch keine Ansprechen. Einfach machen.
  21. 1 Punkt
    "Jahrzehntelang galt die Überzeugung, es seien die "Kleinbürger" gewesen, also der "alte" und der "neue" Mittelstand, der die Nazis an die Macht gebracht hätte. Mit den strengen Methoden wissenschaftlicher Statistik und breitem statistischem Material weist Falter jedoch nach, dass dieser Mittelstand keineswegs überdurchschnittlich stark NSDAP gewählt hat. Vielmehr sei die NSDAP mehr als alle anderen Parteien "Volkspartei" gewesen, die gleichmäßig Wähler aus allen Schichten hatte. So seien von den 17 Millionen NS-Wählern ungefähr 7,4 Millionen von den bürgerlich-protestantischen, 2,5 Millionen von den sozialistischen Parteien und 6 Millionen von den Nichtwählern gekommen. Besonders anfällig waren protestantische Milieus und Beamte. Einigermaßen resistent gegen die Nazis waren nur das katholische Milieu und das der sozialistischen Arbeiterschaft. Allerdings hätten auch 40 Prozent der Arbeiter die Nazis gewählt, freilich kaum sozialistisch organisierte." Quelle: https://www.swp.de/politik/inland/das-politische-buch_-wer-waehlte-hitler_-19804025.html Also auch nicht nur arme Leute. Früher nannte man es Propaganda. Heute Popelismus. Ziemlich schlechte Kopie muss ich sagen, aber wie immer wirksam! Nächstes jahr ist Sachsen dran. Mal schauen. Die meisten Quellen die selbiges schrieben bezogen sich meistens auf Jürgen W. Falter. https://de.wikipedia.org/wiki/Jürgen_W._Falter
  22. 1 Punkt
    Üben, üben, üben. Anders geht es nicht weg. Sprich jede an, die dir gefällt. Irgendwann hast du keine Angst mehr und irgendwann ist es dir egal ob du einen Korb kriegst. Mach einfach weiter. Für Selbstmitleid darf da kein Platz sein.
  23. 1 Punkt
    Du selbst beschneidest deine Erfolgsaussichten, da du möglichst keine Risiken eingehen willst. Das ist unsexy. Frauen lieben Mut und Männer, die keine Angst davor haben zu sagen/zeigen, was sie fühlen und denken. Du solltest nicht denken 'Was muss ich tun, um mein Risko möglichst klein zu halten,' sondern 'Das wird spaßig, ich mache dieser Frau ein Kompliment, zeige mir, meiner Freundin und dieser Frau, wie toll und aufregend Flirten sein kann - daher ist es auch völlig unerheblich, ob ich gewinne oder verliere - ich lerne außerdem mutiger/maskuliner zu werden, ich werde wichtige Erfahrungen sammeln....worauf warte ich noch? Lets gogogo.' Du solltest Körbe begrüßen und ihnen mutig begegnen, nicht krampfhaft versuchen sie zu vermeiden. Das ist unmännlich, unattraktiv und zeigt, dass du dich noch nicht mit Pickup beschäftigt hast. Lies mal ein paar der längeren Beiträge für Anfänger hier im Forum. Deine Einstellung ist mindestens genauso wichtig wie das Ansprechen selbst. Frauen ansprechen soll vor allem deiner und ihrer Unterhaltung dienen und kein Kampf um Nummern und Egos sein. Körbe gehören zum Ansprechen so wie Wasser unter ein Schiff. Du kannst das eine nicht ohne das andere haben. Buchläden sind echt mitunter die besten Locations. Da gibt es so viele natürliche/harmlose aber auch direkte und witzige Opener. Und glaub mir, deine Freundin ist vor allem daran interessiert, ob und wie du auf eine fremde Frau zugehst. Das ist es, worauf sie scharf ist, weil sie - sowie die meisten anderen Leute - weiss, dass nur eine kleine Elite von Männern und Frauen überhaupt die Balls hat das zu machen. Die Wette ist nur ein Aufhänger haha. Glaub es. Du gewinnst alleine dadurch, dass du überhaupt den Mut hast jmd. anzusprechen. Selbst wenn du die eigentliche Wette verlierst und einen Korb kriegst wird sie denken 'OMG DER HAT DAS WIRKLICH GEMACHT....EINFACH SO.' Wenn du dabei sogar noch einnigermaßen locker bleibst und ohne zu zögern zeigst, dass du ein richtiger Mann bist, der das ohne Probleme sofort machen kann, wird sie das wahrscheinlich 50 % ihrer Freundinnen erzählen und dich wahrscheinlich mit anderen Augen sehen. Da sie ganz genau weiss, dass 95 % aller Männer krasse Pussies sind, die 10 Liter Wodka brauchen um Frauen anzusprechen. An deiner Stelle solltest du diese wette als Sprungbrett nutzen. Erlebe also wie lächerlich einfach und spaßig es ist fremden Frauen ein authentisches Kompliment zu machen und sie einfach so anzusprechen. Hast du das einmal erlebt, dann mach weiter damit. Vergiss die eigentliche Wette, sondern tu das für dich hehe.
  24. 1 Punkt
    Lach, ich kann deine Verwirrung gut verstehen. Mach dir allerdings klar: Das passiert die ganze Zeit und wird auch immer wieder passieren. All das gehört zum Spiel dazu. Wenn du anfängst auf Frauen zuzugehen, wird es eine Weile dauern, bis du auch und vor allem beim weiteren Kennenlernen (etwas texten, ein - zwei Dates, telefonieren, etc) keine krassen Erwartungen mehr hast. All das dient vor allem deiner Unterhaltung. Siehe flirten/Ansprechen als Selbstzweck und denke nicht 'ich hoffe ich mache nichts falsch, damit ich das nächste Level mit ihr erreiche.' Frauen - oder allgemein Menschen - sind manchmal kompliziert. Es gibt wirklich Tausende Gründe, warum sie so und nicht so reagiert hat; Vielleicht hat sie mit ihren Freundinnen gesprochen die oftmals (eifersucht, konservativ, anderer Geschmack?) davon abraten fremde Männer zu daten, oder datet noch andere Männer, oder hat gerade Probleme, ist unzufrieden, gestresst, sucht etwas Aufmerksamkeit, usw. usf. So wie du das beschrieben hast war das doch alles gut. Du warst mutig genug sie im Club anzusprechen, was viele Männer nicht schaffen und hast auch mit ihr geflirtet etc. Dass sie am Ende so reagiert kann dir wirklich herzlich egal sein. Sei stolz, dass du Initiative ergriffen hast. Damit bist du automatisch einer der wenigen mutigen Männer die trotz ihrer AA handeln. Die meisten Männer kontrollieren ihre Angst nicht - so wie du - sondern lassen sich von ihr beherrschen. Es gibt tatsächlich diese sogn. yes, die no und die berüchtigten maybe Frauen. Der beste Weg darüber zu lachen ist Frauen häufiger anzusprechen. Begrenze dich nicht nur aufs Nightgame, sprich sie im Alltag an. Integriere das in deinen Alltag. Sprich am besten alle Menschen an, die dich irgendwie interessieren und sei es nur, weil ein Typ coole Schuhe oder Klamotten hat und du wissen willst, wo er die gekauft hat oder eine Oma die einen lustigen, riesigen Hut hat. Zwing dich nicht Menschen partout anzusprechen, sondern ertappe dich dabei, wenn du denkst 'Er sie/sie sieht cool/interessant/hübsch aus und/oder macht/trägt/sagt irgendwas tolles/interessantes - aber - ich glaube es wäre komisch etwas zu sagen.' Handle stattesten in solchen Situationen in denen du wirklich interessiert bist und kommunziere mit diesen Menschen. Beginnst du einmal damit Frauen regelmäßig anzusprechen, wirst du unweigerlich viele Nummern und auch Dates haben. Reagiert eine Frau seltsam, dann registrierst du das zwar aber du wirst höchstens schmunzeln und bist wahrscheinlich in diesem Augenblick auf den Weg zu einem Date mit einer anderen Frau. Du wirst auch merken, dass du teilweise gar nicht groß auf bestimmte Frauen reagierst die dir schreiben. Du wirst dann teilweise erleben, dass Frauen die zunächst kühl, abweisend und einsilbig waren auf einmal von sich aus schreiben und plötzlich sehr viel herzlicher werden. Nicht alle hehe. Aber das passiert, wenn manche Frauen merken, dass du offensichtlich mit anderen Dingen beschäftigt bist und gar nicht groß versuchst sie irgendwie zu überzeugen. Konzentriere dich nie immer auf genau ein Date und versuche jeden Text, jedes Wort, jede ihrer Gesten zu deuten. Frauen wissen manchmal selbst nicht genau, was sie eigentlich wollen. Umworben zu werden fühlt sich gut an. Du machst ihnen damit ein Geschenk und das fühlt sich auch für dich gut an. Auch dieser Frau hat das offensichtlich gefallen. Du gibst etwas, warst gleichzeitig selbtbewusster als 97 % aller anderen Männer indem du mutig Initiative ergriffen hast und sammelst jedes Mal nützliche Erfahrungen. Das ist eine win win Situation. Deswegen sind Körbe toll. Du gibst, lernst, bereicherst sie und dich selbst, wirst viel kommunikativer, sozial kompetenter, männlicher und dann auch automatisch erfolgreicher. Körbe = Deine besten Freunde. Du kannst somit gar nicht verlieren. Nur am Anfang reagiert man noch sehr emotional a la 'Was habe ich nur falsch gemacht, hätte ich etwas anderes sagen sollen, war ich zu vorsichtig, zu langweilig, zu forsch, etc.' Diese negativen Assoziationen sind auf deine Erwartungen zurückzuführen. Du willst etwas von dieser Frau (Date, Sex, Aufmerksamkeit, Bestätigung, Beziehung, etc.), kriegst du das dann nicht, bist du enttäuscht. Entferne dich von dieser Einstellung die u.A. einer der wesentlichsten Gründe ist, warum die meisten Menschen sich davor scheuen ihre Gedanken/Gefühle/Interessen direkt und selbstbewusst zu kommunizieren. Sie wollen nicht enttäsucht werden. Du wirst aber nur dann enttäuscht, wenn du Erwartungen hast. Verstehe Flirten als Spaß, der deiner Unterhaltung dient. Als etwas dass sich für Frauen und auch für dich toll anfühlt ohne dass abgesehen von einem Flirt (Kompliment, Ansprechen, Unterhaltung, Anmache) noch irgendwas passieren müsste. Das wird sowieso automatisch passieren. Wenn du mutig bleibst und vor allem Spaß am Ansprechen selbst entwickelst (eine der wichtigsten Lektionen die ich hierbei gelernt habe) wirst du auf jeden Fall langsam aber sicher immer mehr Erfolg haben. Denn allein mit dieser rekalibrierten Einstellung, wirkst du komplett anders, als die meisten anderen Männer und Frauen, die sich nie mit dieser so vorherrschenden und kontraproduktiven Programmierung beschäftigt haben. Sag dir jedes Mal wieder 'Es ist unglaublich aufregend und bereicherned - für sie und mich - mit einer für mich attraktiven Frau zu flirten. Das fühlt sich toll an. Ich mache das für dieses gute Gefühl, diese Aufregung, den Nervenkitzel, die Freude in Ihren Aurgen wenn ich sie authentisch anspreche/komplimentiere und nicht, weil ich irgendwas von ihr will. Im Gegenteil ich gebe ihr etwas wunderwolles. Meine Anerkennung. Und jmd. eine Freude zu machen fühlst sich sogar noch besser an, als selbst beschenkt zu werden. Das weiss jeder, der schonmal jmd. etwas Gutes getan hat und diese Freude dann in seinen/ihren Augen sehen konnte. Konzentriere dich immer darauf. Den Spaß und die Posititivät des Ansprechens und der Interaktion an sich. Und nie auf irgendwas von dem du glaubst du müsstest es unbeding haben, oder das dich runterziehen wird, wenn du es nicht kriegst. Das ist der Grund, warum viele Leute so unglaublich viel Angst davor haben jmd. ein harmloses aber total authentisches, ehrliches und direktes Kompliment zu machen. Sie versuchen die Gleichung von hinten, aus einer möglichen Zukunft heraus zu lösen. Was zukünftig irgendwann passiert kann man allerdings nicht beeinflussen. Und was wir nicht wissen/nicht beeinflussen können, macht uns Angst. Gepart mit einer Erwartungshaltung ist das eine der größten Bremsen für viele Menschen. All das = Angst = schlecht. Lebe also im Hier und Jetzt ( lies mal The Power of Now von Eckart Tolle) und erfreue dich an der Energie zwischen dir und einer Frau. Auch wenn es nur 10 Sekunden oder drei Minuten andauert. Denke immer wenn du auf eine Frau zugehst 'Oh Mann, sie wird sich ohne Ende freuen, wenn ich ihr sage, dass mir ihr Kleid gefällt und pefekt zu ihren dunklen Haaren und Augen passt.' Denn auch dir würde es sehr gefallen, wenn jmd. (egal wer; Kind, Opa, HB, Hund, ET, Ellen Ripley, Jimmy Hoffer) zu dir sagt 'Junger Mann, sie sehen toll aus in diesem Anzug...) Das fühlt sich fantastisch an. Genauso fühlt sich das auch für Frauen (bzw. alle Menschen an). Reagiert jmd. komisch auf so ein Geschenk, dann hat das nichts mit dir sondern mit dieser Person zu tun. Vielleicht hat er/sie wenig ausgeprägte soziale Kompetenzen und ist in derartigen Situationen stark verunsichert, vielleicht ist er/sie einfach ein schlecht erzogener/unhöflicher/arroganter Mensch oder gerade unglücklich oder was auch immer. Das hat absolut nichts mit dir zu tun, so lange du etwas kalibrierst, unaufdringlich, authetnisch/ehrlich agierst. Du hast sofort ein Treffen vorgeschlagen ohne ewig hin und her zu texten. Genauso solltest du das auch machen. Verirre dich nicht in endloser Schreiberei. Es gibt so viele Frauen. Wie gesagt, am Anfang reagiert man tatsächlich immer noch sehr emotional auf Körbe und scheinbar verwirrende/gemischte Signale einer Frau. Überlege nüchtern, ob du etwas zu leise/zu schnell gesprochen hast, zu unentspannt oder sogar zu vorsichtig warst (oder was auch immer) und mache eine mentale Notiz. Konzentriere dich immer auf einen Aspekt den du langsam verbesserst. Z.B. wie schnell/langsam/laut du sprichst, oder wie natürlich und selbstverständlich du eine Frau berührst, etwa wenn du eine emotionale Geschichte erzählst und eine bestimmte Stelle unterstreichen willst. Oder sogar, wenn du ihr Haar berührst und ihr sagst 'Ich liebe deine Locken...die sind total süß.' Nimm dir einen Bereich in dem du glaubst du bist noch unentspannt und zögerlich und achte die nächsten 10 - 20 Mal beim Ansprechen genau darauf. Achte also darauf was du willst und tust. Kommunziere was du wirklich willst und verändere Dinge die etwa auf Unsicherheit oder Angst zurückzuführen sind, weil du noch etwas unerfahren bist. Anstatt Frauen zu interpertieren, bei denen du keine Ahnung hast, warum sie entsprechend reagieren. Da gbit es wie gesagt unzählige mögliche Gründe. Es wäre Zeitverschwendung daran zu denken.
  25. 1 Punkt
    Wenn eine Frau davon redet man habe gerade "Punkte verloren", dann ist es vor allem wichtig in seinem Frame zu bleiben und der Frau zu zeigen, dass man der Preis ist und nicht der Punktesammler. Sie ist diejenige, die für ihre spießige Reaktion gerade Punkte verloren hat und nachdem ich das Gras locker und souverän wieder eingepackt hätte, hätte ich sie als nächstes herzlich und leicht spöttisch genau damit aufgezogen, um danach ganz normal weiter zu verführen. Das Problem ist, dass du offenbar von Anfang an mit der Einstellung in das Date gegangen bist, bei ihr punkten zu müssen und selbst das Gras hast du ja offenbar nur mitgebracht, weil du dich damit in ihre Pussy schleichen wolltest, statt souverän zu verführen und der Preis zu sein. Damit lässt dich so ein Spruch natürlich sofort aus dem Frame purzeln und DAS hat dir dann den wahren Attraction-Verlust eingebracht: Dass du wegen einer kleinen Nörgelei von ihr sofort deinen Standpunkt aufgibst. Hier gilt es am Thema Inner Game zu arbeiten. - Andere trinken gern ein Weizen und du rauchst gern ab und zu was. Da ist nichts dabei. Es kommt nur darauf an, dass du zu genau dieser Meinung auch stehst und dich nicht aus der Ruhe bringen lässt.
Das Leaderboard ist eingestellt auf Berlin/GMT+01:00
  • Newsletter

    Möchtest Du mit unseren wichtigen Mitgliederinformationen stets am Ball bleiben, und alle Neuigkeiten via E-Mail erfahren?

    Jetzt eintragen