aZyzz

Member
  • Inhalte

    192
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     0

Ansehen in der Community

33 Neutral

Über aZyzz

  • Rang
    Herumtreiber

Letzte Besucher des Profils

2.314 Profilansichten
  1. aZyzz

    Dilemma

    Also die Frage die ich mir stelle ist, welche Form der Entwicklung ist die Richtige? In der Gesellschaft aktiv, anpassungsfähig aber dennoch im Großen und Ganzen nicht rückgratlos oder komplett auf sich selbst und seine Entwicklung fokussiert, ohne soziale Fähigkeiten abstummen zu lassen? Wenn du in der Gesellschaft drin bleibst wirst du ganz schnell vor allem bei einem großen Social Circle Probleme haben wenn lernen/trainieren und die Einladung auf ne Party sich gegenüberstehen. Und wenn du dich etwas zurückziehst und dich voll und ganz auf dein Ding konzentrierst ist die Angst da, irgendwann zu sehr aus der Gesellschaft rausgegangen zu sein und den Anschluss wieder zu finden. ich hoffe ihr versteht was ich mein
  2. aZyzz

    Dilemma

    Joa, also ich würde gern Medizin studieren. Wenn das mit dem Platz nicht klappt trotz Einserabi, würde ich probieren über Chemie/Biochemie zu wechseln. Ich würde tendenziell eher die wenige Zeit die bleibt für den Sport als fürs Feiern oder sonst was nutzen wollen. Keine schlechte Überlegung eign. Pro: Vögeln auf Abruf, Alles besser kalkulierbar Con: Langfristig wirds langsweilig, manchmal kann ne LTR nervig sein
  3. aZyzz

    Dilemma

    Hallo alle zusamen, ich mache mir schon länger Gedanken über eine Thematik. Vorher kurz etwas zu mir: Ohne jetzt überheblich rüberkomen zu wollen, ich glaube ich habe nicht die typischen Probleme die 80% der User hier haben. Bin ein recht offener Typ, der im Umgang mit allen Menschen (ja, auch Frauen) sicher und selbstbewusst ist. Bin aber kein Überplayboy. Einerseits sich einen großen social Circle aufzubauen (bzw. den vorhandenen pflegen/erweitern) ist eine wichtige Komponente der persönlichen Entwicklung auf sozialer Ebene. Neue Menschen kennenlernen, neue Dinge unternehmen und sich vergnügen mit den Frauen bringt einen da charakterlich weiter. Jedoch gibts auch noch eine andere Form der Entwicklung: Wenn ich ein sehr gutes Studium hinlegen möchte und gleichzeitig meinen Sport (Fitness) sehr intensiv lebe kommt es zwangsläufig zu einem Interessenskonflikt. 5 Workouts die Woche, das Essen dass man sich eben selber kocht statt sich draußen Fastfood reinzupfeifen und vor allem der Nachtschlaf der essentiell ist lassen zusammen mit dem Zeitaufwand fürs Lernen und dem vom Gehirn ebenfalls verlangten Pensum an Schlaf kaum zu großartig ins Nachtleben zu hüpfen. Noch studiere ich nicht, jedoch mache ich mir jetzt schon Gedanken darüber wie das mit meinem Leben im Studium laufen soll. Ich bin ein ambitionierter Mensch im Hinblick auf Sport und Studium. Ich möchte gesund leben, mich körperlich weiterentwickeln und auch im Studium einer sein der da brilliert und kein Hobbystudent der mit Ende dreißig da noch im Vorlesungssaal den Rausch der letzten Parynacht auspennt. Aber ich bin auch kein Sozialmuffel, wie es viele sind die sich in Sport/Uni normalerweise vertiefen. Ich bin einer der gerne was unternimmt auch fremde Menschen kennenlernt. Ich hab keine konkrete Frage, sondern hätte lieber gerne ne Meinung gehört zu dem Dilemma
  4. aZyzz

    HSE/LSE

    Formulieren wir es anders: Ich möchte, dass sie selbstbewusster wird und ihr Selbstwertgefühl steigt. :)
  5. Ich dachte auch immer, dass das ein cooles mittel wäre um dauerhaft ne hohe Attraction zu haben. QUATSCH: Das ist die Hölle, bete darum, dass alle Frauen auf der Welt lernen emotional unabhängig zu sein.
  6. aZyzz

    HSE/LSE

    Meine aktuelle LTR ist in dem für uns alterstypischen Schwanken zwischen LSE und HSE. Es gibt oft ihrerseits Handlungen, die auf HSE deuten lassen, aber leider gibt es hin und wieder "LSE-Aktionen". Sie ist 17. Ich möchte mal wissen, wie ich sie als erster Freund prägen kann und ihr behilflich sein kann, zu einer HSE zu werden. Das endlose Komplimente nix bringen weiß ich, aber ich würde gerne mal wissen, ob jmd da tipps hat oder ob jmd da mal ne Entwicklung bei einer Frau beobachtet hat. Bitte nicht so PU-Theorielastig. Wer mir hier 1 zu 1 den LDS Inhalt wiedergibt, zeigt damit der ganzen Community, dass er keine eigenen Erfahrungen gesammelt hat.
  7. Ohne Dich wäre ich da nicht drauf gekommen! Seht es doch einfach mal so: Vor ca.100 Jahren (von mir aus auch 200) gab es noch keine Pornos, vielleicht Bilder, aber keine Videos und die Bilder haben mit Sicherheit auch nicht mehr enthüllt als eine unrasierte Muschi und ein paar Brüste. (Lassen wir mal in den gesamten Text das älteste Gewerbe der Welt außen vor). Damals reichte es schon, wenn eine Frau nackt war. Heutzutage muss sie angepisst und zugekackt werden, damit einige Menschen überhaupt noch ein Gefühl der Geilheit empfinden. Wir stumpfen immer mehr ab und die meisten merken es nicht. Klar ändert sich immer etwas und ich bin der letzte der etwas gegen Fortschritt hat, aber heute ist "Sex Sells" weitaus wichtiger als eine Familie gründen oder generell etwas anderes. Viele bevorzugen Sex sogar noch vor der Arbeit oder anderen grundlegenden Dingen im Leben. Verlieren den Bezug zu den wichtigen Dingen für's eigene Leben. Lieber spritzt man der Frau seinen Saft auf die Zähne, statt sie zu "verwöhnen". Lieber wichsen sich die Leute einen, statt ihre Geilheit mit einer Frau zu teilen. Nicht umsonst gibt es heutzutage (klar zählen da auch noch andere Gründe zu) mehr Singles als jemals zuvor ... und es wird nicht besser! Denn wenn ich mir fix einen wichse, reicht es ja. Da kann ich dann auch ein totaler Vollnerd sein, der niemals inner Disse eine Chick anlabern würde. Geht ja auch schneller und ist unkomplizierter. Der Mensch hat schon immer den Weg des geringsten Widerstands gewählt und die einzigen die davon profitieren sind die die daran Kohle verdienen (Pornoindustrie, oder eben alle die mit / über / durch Sex etwas verkaufen wollen ... o.ä.) Wieso sich immer so schnell der Geilheit hingeben, statt "verantwortungsvoll" damit umzugehen und den Moment in dem man Sex hat VOLL auszukosten, bevor man wieder zum Rechner geht und sich den nächsten Porn reinzieht? Wo bleibt da der Reiz? Wo bleibt da die Aufregung? Was macht das Ganze denn noch "besonders"? Wenn ich jeden Tag einen Burger futter, oder eine Pizza oder whatever, schmeckt sie mir auf Dauer auch nicht mehr, oder ich esse sie, weil sie gerade da ist und es der Weg des geringsten Widerstands wäre, von Befriedung kann man hier ja nicht mehr sprechen. Es ist die Gewohnheit vor dem Schlafen gehen noch mal schnell einen Porno rauszusuchen, sich einen zu wichsen und pennen zu gehen. Nicht weil man geil ist, sondern weil man es immer so macht / einem langweilig ist. Ein PUA / Natural / bla bla / blubb blubb sein, heißt ja nicht nur Sex zu haben um seine eigene Geilheit zu befriedigen, sondern AUCH um die Geilheit der Frau zu stillen. Es macht viel mehr Spaß mit einer Frau zu schlafen, wenn man ihre Bedürfnisse voll und ganz befriedigt, anstatt ihn einfach nur reinstecken zu wollen. Für uns Männer ist es nur wichtig einen Orgasmus zu bekommen, aber wenn ihr euch wenigstens EINMAL darauf einlassen würdet zu erfahren was Frauen SOOOO geil an Sex finden (klar wollen sie auch einen Orgasmus, aber bei denen zählt doch viel mehr als nur das), dann seht ihr mal, wie geil es sein wirklich kann! (Und jetzt kommt BITTE nicht mit den Kindergartensprüchen "Ja und Du kannst das oder was?" ... o.ä.) Heutzutage verkaufen sich gewisse Produkte nur noch wenn eine nackte (oder halbnackte) Frau drauf abgebildet ist. Wo früher die 12 jährigen Mädels noch einen Rock bis zu den Knöcheln tragen mussten, ziehen sie heute schon Hot Pants an mit leicht durchsichtigen Oberteilen. Ist es das was wir wirklich wollten? Mal ernsthaft! Die Reizüberflutung wird von Jahr zu Jahr immer heftiger und wir Menschen laufen Wichsend durch den Kongo der Sex- & Werbeindustrie die sich einen Ast daran abfreut, dass wir uns immer mehr von der Realität entfernen und unsere Geilheit nur noch durch immer heftigeren Konsum befriedigen können, welche natürlich wieder von den gleichen Leuten versucht befriedigt zu werden. Denkt mal drüber nach, bevor ihr euch das nächste mal (mit einem Porno) einen wichst. Ein klasse Beitrag! Vor allem über die sexuelle Verstumpfung, sollte man mMn nachdenken, da ich selbiges bei mir bemerkte. Mittlerweile reagiere ich viel schwächer als früher auf optische Reize. Also ein Porno hilft da nicht mehr wirklich. Aktuell sind es eher Berührungen und Geräusche, oder Beschreibungen und Bilder die dann im Kopf entstehen, wie sie Hörbücher erzeugen.
  8. Ich habe mich noch nie in meinem Leben geprügelt, abgesehen von der Kindergartenschlägereien. Ich bin innerhalb meines SC übermäßig körperlich stark, was ich aber niemals betonen will um mein Ego zu pushen oder so. Ich bin der Auffassung, dass man immer versuchen sollte, alles möglichst mit Worten zu klären. Wenn das aber nicht klappt, ist es gut, wenn man in der Lage ist, sich physisch zu verteidigen. Daher lohnt es sich immer Kraft-/Kampfsport zu betreiben.
  9. Its all in your head mein Freund. Einer der nach diesem Satz unsicher wird, darüber nachdenkt oder im schlimmsten Fall sogar darüber redet ist wie geschaffen fürs LJBF Land. Einer der über den Satz lacht und genau weiß, dass eine asexuelle Freundschaft zwischen ihm und ner HB7+ nicht möglich ist, gehört da nicht rein.
  10. Bin noch lange nicht durch mit dem ersten Teil. Mein bisheriger Eindruck ist der, dass dieser Grey ein aufregender, spannender und auf sich fixierter Typ ist. Abgesehen davon dass er ein Kontrollfreak ist. Er hat ein aufregendes Leben (Helikopter etc), ist immer für ne Überraschung gut und trotzdem kommt er selber immer an erster Stelle. Das kann man auch als normaler Mensch. Ich wandle das einfach mal um in: Social Proof, get a Life und dann eben es schaffen die Frau immer wieder aufs Neue zu Verführen und gleichzeitig sich immer vor Augen halten, dass man am Ende des Tages immer alleine ist. Ich finde den Punkt aber korrekt, dass das Buch genau das wiedergibt, was die Frauen eigentlich erleben wollen: Einen Mann, den sie über sich selbst sehen. In dessen Gegenwart sie unsicher sind und sich stundenlang auf Treffen vorbereiten. All das zu schaffen, ohne der Milliardär Grey zu sein, sollte das Ziel eines jeden PUlers sein.
  11. Sei froh, dass mein Verwarnlevel schon recht hoch ist, sonst würde ich dich jetzt beleidigen, da ich so einen Hals habe... So ein .... Gelaber habe ich selten gelesen. Ich garantiere dir, wenn du einen Tag mit einem Kleinwüchsigen wie imr tauschen würdest und merkst, wie Frauen über dich hinweg sehen, egal was du machst, dann wüncht du dir deine normale Größe wieder zuürck! Nein. Ich sehe das nicht ein. Es gibt da draußen genug Männer, auch in meinem Freundeskreis, welche eine maskuline Ausstrahlung haben. Im Notfall geht man pumpen und wächst eben in die Breite, aber selbst das ist nicht notwendig, wenn man an sich arbeitet. Du kannst 2 Meter groß sein und trotzdem wird es irgendwo einen 1,65 großen Glatzkopf geben, der es schaffen wird dir deine Freundin wegzunehmen.
  12. Fang direkt an mMn in deinem Social Circle. Je früher, desso besser, denn man wird anfangen, manche dinge als Automatismen zu übernehmen und in einpaar Jahren hast du vllt schon vergessen, was Natural bedeutet, bist dann aber einer.
  13. Wenn du selbstbewusst wärst, würde dir das am Allerwertesten vorbei gehen. Ich bin groß und finde, dass die kleinwüchsigen einen zu großen Hype um die 15 cm zwischen uns machen. Groß zu sein hat auch seine Nachteile, da man mMn als langwüchsige Person eher ne schlechte Körperhaltung und nen dünnen und unmuskulös wirkenden Körper zu haben scheint.
  14. Ich würde versuchen mich von meinem Denken her nicht mehr an PU zu orientieren. PU hilft dir bestimmte Dinge zu hinterfragen, zu erkennen und auch Anweisungen für die Anwendung sind gegeben. Und diese Anweisungen, bräuchte man eigentlich nicht, wenn man den Kern der Sache verstanden hätte (Get a life, Inner Game etc etc). Hör auf so PU analytisch zu denken. Wenn ich glaube, dass es mir kurzfristig etwas Ruhe verschafft, lege ich in meiner LTR sogar bewusst "beta"-Verhalten an den Tag. Hör auf PU so ernst zu nehmen. Ich habe dabei eine Faustregel für mich entworfen: Wenn du dich einer Frau gegenüber (LTR/BF/MLTR), die du natürlich länger kennst, 1-2 Wochen lang wie der größte AFC/BETA/NICE GUY verhältst und sie daraufhin Maßnahmen ergreift, wie die Sache zwischen euch zu beenden oder sich stark von dir wegbewegt insgesamt, war deine Attraction eh nie besonders hoch gewesen und dein Frame niemals richtig sattelfest. Wenn du ein richtiger Alpha gewesen wärst, hätte sie 2 Wochen needyverhalten nicht so richtig zu dir zuordnen können, optimal ist es sogar, wenn sie denkt, dass du sie verarschen willst und nicht glaubst, dass du Drama schiebst wegen ihr. Die Lehre daraus: Versucht nicht zwanghaft 100% Alpha nach PU zu handeln, das geht a) eh nicht gut und b) ist ein 90 zu 10 Verhältnis gut. Manchmal hilft mir Betaverhalten Rapport zu unterstreichen. Ich weiß dass ich etwas am Startthema vorbeiredete, aber seis drum.
  15. Ich krieg manchmal meine Macken, wenn ich hier sehe, was die Pseudoforenalphas für Fragen stellen. Wenn du Eier in der Hose hast, denkst du nichtmal darüber nach was du sagst, geschweige denn machst hier einen Fred im Forum auf. Du sagst ihr du kannst wegen ner persönlichen Angelegenheit nicht. Punkt aus.