Lakers24

User
  • Inhalte

    13
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     101

Ansehen in der Community

3 Neutral

Über Lakers24

  • Rang
    Neuling

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

531 Profilansichten
  1. Eine Frau, die sich von einem fremden Mann ausspannen lässt, hat ein loyaler, ehrlicher Mann tatsächlich nicht verdient. Du hast es schon ganz richtig ausgedrückt.
  2. Vielen Dank für eure zahlreichen und wirklich hilfreichen Beiträge. Ich selbst habe längst erkannt, dass es ein Problem von mir ist, da sich die Problematik meines fehlenden Selbstwertes auch in anderen Lebensbereichen zeigt. Ich kann keine meiner eigenen Leistungen wirklich anerkennen und zweifel deshalb an allem, was ich mache. Durch die frische Beziehung hat sich dieses Gefühl bei mir noch einmal verstärkt und leider bekomme ich von ihr viele meiner eigenen Unzulänglichkeiten gespiegelt (guter Job, Eigentumswohnung, Sexualpartner, großer social circle), auch wenn sie das natürlich nicht will. Das tut mir gerade weh und ich frage mich natürlich, ob mir das gerade wirklich gut tut, auch wenn ich weiß, dass das Problem bei mir liegt. Deshalb bin ich gerade auch dabei mir eine Psychotherapie zu suchen. Leider kann ich die Zeit mit ihr aber im Moment nicht richtig genießen, da ich mir zu viel Kopf mache. Edit: Entgegen der meisten Ratschläge habe ich mit meiner Freundin das Gespräch gesucht, da man es mir einfach ansieht und ich sowieso ein ziemlich offener Typ bin. Sie kennt mich und meine Probleme und ich hoffe ich konnte es so darstellen, dass ich erkenne, dass es an mir und nicht an ihr liegt. Vllt. war es nicht gut, ich weiß es nicht. Sollte die Beziehung daran scheitern, hat es mir zumindest gebracht zu erkennen, dass ich ein ernsthaftes Problem habe.
  3. 1. Dein Alter 26 2. Ihr/Sein Alter 25 3. Art der Beziehung (monogam / offen / polyamor / LDR / weitere (bitte erläutern) monogam 4. Dauer der Beziehung 2 Monate 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR 2 monate 6. Qualität/Häufigkeit mehrmals täglich 7. Gemeinsame Wohnung? Nein 8. Probleme, um die es sich handelt siehe text 9. Fragen an die Community Wo liegt mein Problem? Wie kann ich die negativen Gefühle abstellen? Hey Leute, ich komme mit einem Problem auf euch zu, was mich seit ein paar Tagen ziemlich beschäftigt und aus diesem negativen Gedankenstrudel komme ich gerade ohne externes Feedback nicht mehr raus. Ich bin seit ca. 2 Monaten in einem HB in einer LTR. Wir haben uns über Tinder kennengelernt und aus dem Profilbild war ersichtlich, dass wir das gleiche Hobby pflegten. Wir verabredeten uns also und der Rest lief dann so gut wie von allein. Zweites, drittes Date … Sex und nun nach ein paar Monaten LTR. Wir pflegen in der Beziehung einen sehr offenen Umgang und sprechen über alles was uns beschäftigt und auf dem Herzen liegt. Das habe vor allem ich so initiiert, da ich von der Persönlichkeit her so veranlagt bin und das von meiner Familie so kenne. Sie kannte das bisher so nicht, findet es aber positiv, weshalb wir eine emotional ziemlich tiefe Verbindung haben und sie mir schnell schon Sachen anvertraut hat, die sie, laut eigener Aussage, sonst noch keinem ihrer Partner oder Freundinnen anvertraut hat. Sie hatte vor mir schon 4 Beziehungen, die zwischen 6 Monaten und 2 Jahren hielten. Ihre letzte und längste Beziehung lag nur ein paar Wochen zurück, ehe wir uns kennenlernten. Mit ihm wohnte sie zusammen in ihrer eigenen Wohnung. Er hat sie verlassen und ist ausgezogen. Ich hatte vorher zwei Beziehungen. Eine 1,5 jährige mit 18 und dann eine 4,5 jährige bis vor gut einem Jahr. Bereits in der Anfangszeit haben wir immer wieder auch über Sex gesprochen und unsere Erfahrungen diesbezüglich. Durch die Anzahl der Ex-Partner vermutete ich bereits, dass sie schon mit ein paar Männern geschlafen haben muss. Dies war mir am Anfang relativ egal, hat sich im Laufe der Zeit aber zum Problem für mich entwickelt, weil ich angefangen habe mir Gedanken und Fantasien auszumalen. Ich habe sie also darauf angesprochen und nachgefragt: Neben ihren Partnern (4), hatte sie Sex mit 3 potentiellen Partnern und 3 Party One-Night-Stands. Ich hatte bisher Sex mit meinen beiden Beziehungen, einer kurzen Rein-raus Nummer mit 14 (wobei das kaum zählt), einem verabredeten Sexdate mit einer alten Freundin, 2 potentiellen Beziehungen, und einem Party One-Night Stand. So könnte man zusammenfassend sagen: es steht 7:10 aus meiner Sicht. Das Problem, das ich habe, besteht nun aus zwei Punkten: Zum einen habe ich ein Problem damit, dass meine LTR mehr Schwänze zwischen den Beinen hatte ich als ich Muschis gesehen habe. Zum anderen beschäftigen mich bei ihr vor allem die Party-One-Night Stands. Ich hatte selbst nur einen, habe aber gemerkt, dass ich diesen danach emotional schwer verarbeiten konnte, da ich mich in die Frau etwas verguckt hatte und es für sie nur ne einmalige Sache war. Sie dagegen hatte drei, die ihr nach eigener Aussage zwar auch nicht getaugt haben, sie es trotzdem wieder getan hat. Ich stelle mir nun die Frage, warum mich das gedanklich so beschäftigt? Ist es der Fakt, dass wir über ONS unterschiedlich denken, sie also die emotionale Seite beim Sex nicht braucht? Stört es mich, dass sie für andere Männer in dieser Nacht leicht zu haben war und fühle mich deshalb nur als einer unter vielen? Mir fällt es gerade sehr schwer sie mein Mädchen zu nennen, obwohl ich wirklich in sie verliebt bin und mir das mit ihr gut vorstellen kann. Ich bin gerade echt verzweifelt und würde mich freuen, wenn ihr mir auf die Spur helfen könntet. Danke!
  4. Vielen Dank für die Tipps. Mir bleibt wohl nichts anderes übrig als die Vergangenheit des HBs zu akzeptieren. Mir fällt nur auf, dass es mich immer wieder in der Anfangsphase, wenn sich mit einem HB etwas anbandelt, beschäftigt. Ich spüre da immer wieder einen inneren Konkurrenzkampf, den ich versuche zu gewinnen. Im Laufe der Zeit legt sich das aber, vermutlich dann, wenn ich sehe, dass ich dem Mädel mehr bedeute, dann rückt die Vergangenheit wieder in den Hintergrund. Ich bin im Moment was meine Studienzeit angeht, eher unzufrieden, das muss ich zugeben. Durch die lange Dauer haben die meisten Leute in meinem Umkreis bereits das Arbeiten angefangen und mich nervt es, gespiegelt zu bekommen, dass ich noch nicht fertig bin. Bzgl. Hirnfick und InnerGame versuche ich mich einzulesen. Ich hoffe, es ist etwas dabei, was mich entspannt. Ich merke, dass ich an mich eine sehr hohe Messlatte anlege, was mich dann etwas oder etwas mehr verkrampfen lässt.
  5. @Tschilo Vielen Dank erstmal für deine inspirierende Antwort. Ich habe tatsächlich nicht den Eindruck, dass sie knowledge Vorteile mir gegenüber hat, was unsere Sexualität angeht. Ich habe sogar den Eindruck, dass sie selbst oft verunsichert ist und daher darüber sehr dankbar ist, dass sie durch meine offene Persönlichkeit die Möglichkeit hat, mit mir auch offen über Sex zu sprechen. Das ermöglicht es uns, gemeinsam über unsere Fantasien und Wünsche zu sprechen. Hirnfick ist daher eigtl. fehl am Platz und ich könnte mich entspannt zurücklehnen, bekomme ihn dennoch schwer abgestellt.
  6. 1. Mein Alter: 26 2. Alter der Frau: 25 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: +10 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?"): Jedes Mal Sex, wenn wir uns sehen 5. Beschreibung des Problems: Minderwertigkeitsgefühl 6. Frage/n: Wie bekomme ich negative Gedanken in den Griff? Hey Leute, ich bräuchte bitte Eure Hilfe. Ich habe vor ca. 2,5 Monaten ein HB über Tinder kennengelernt, welches ich in meiner Heimat gematcht habe. Wir haben uns den Sommer über häufiger getroffen und haben seit dem dritten Date jedes Mal Sex miteinander. Auch jetzt, wo ich wieder in meinem Studienort bin, haben wir viel Kontakt und sie plant bereits mich zu besuchen. So weit, so gut. Ich würde unsere Beziehung bereits als ziemlich innig beschreiben und könnte mir vorstellen, dass daraus in naher Zukunft eine Beziehung entstehen könnte, wenn ich nicht diese Probleme hätte, die ich im Anschluss schildern werde. Wir kommunizieren offen miteinander, sowohl über unseren Sex, als auch über Themen, die uns beschäftigen (Vergangenheit, Enttäuschungen, Ängste, Erfahrungen in anderen Beziehungen, etc.). Es gibt zwei Punkte, die bei mir aufgeploppt sind, als ich letzte Woche über den Feiertag ein paar Tage in der Heimat war und wir über einen längeren Zeitraum Zeit miteinander verbracht haben. Zum einen ging es um unsere bisherigen, sexuellen Erfahrungen. Meine letzte Beziehung ging vor einem Jahr auseinander und dauerte 4,5 Jahre. Sie dagegen hatte bereits mehrere, kurze Beziehungen und dazwischen den ein oder anderen sexuellen Kontakt. Ich vermute, dass wir ungefähr dieselbe Anzahl an sexuellen Partnern gehabt haben dürften. Eine genaue Zahl habe ich aber nicht gefragt, da es mir weh tun würde, obwohl es mich schon interessieren würde. Sie meinte zu mir, dass sie sich bereits ausgelebt habe und nun nach einer festen Beziehung sucht. Seit unserem Gespräch merke ich, dass in mir Eifersucht aufkommt, dass sie sich ausgelebt hat und betreibe Hirnfick, wie sie Sex mit anderen gehabt haben könnte. Insgeheim spüre ich, dass ich ihr gerne was Sexualität angeht, überlegen wäre, indem ich mehr Erfahrung als sie hätte. Zum anderen hat sie sich in der letzten Zeit auf einen neuen Job beworben (sie arbeitet bereits seit 5 Jahren, weil sie dual studiert hat) und hat dort nach mehreren Auswahlgesprächen eine Zusage erhalten. Das Angebot der neuen Firma ist überragend (sehr gute Gehalt, junges Team, gute Aufstiegsoptionen). Als sie mir von der Zusage erzählte, konnte ich mich leider nicht für sie freuen. Ich studiere schon länger, habe dementsprechend wenig Geld zu Verfügung und werde erst nächstes Jahr mein Studium abschließen (Staatsexamen). Irgendwie bin ich neidisch, dass sie Erfolg im Job hat und ich im Moment meinen Erfolg nicht sehen kann. Zwei Beispiele, die zeigen, dass ich irgendwie einen Minderwertigkeitskomplex habe. Wie kann ich den eurer Meinung nach angehen? Eine Beziehung mit einer Frau einzugehen, gegenüber der ich mich minderwertig fühle, fühlt sich nicht richtig an. Gleichzeitig weiß ich aber, dass ich solch eine erfolgreiche Frau möchte, da ich mich selbst als anspruchsvoll und intelligent beschreiben möchte. Vielen Dank fürs Lesen und für Eure Hilfe!
  7. Okay danke, Boys! Dann versuch ich das mal abzuhaken.
  8. Danke Dir! Ich denke dann habe ich das schon richtig interpretiert und umso mehr ärgert es mich, dass ich die Tür zugeschlagen habe. Wobei es anders vielleicht auch nichts geändert hätte. Bleibt nur die Frage, warum sie mich von sich aus angeschrieben hat, das will mir einfach nicht in den Kopf?!
  9. Danke erstmal für die Einschätzung. Hast du oder sonst noch jemand eine Idee, wie ich das Ruder noch rumreißen könnte? Oder meint ihr das ist aussichtslos?
  10. 1. Mein Alter: 25 2. Alter der Frau: 22 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 1 4. Etappe der Verführung : Sex 5. Beschreibung des Problems: Blockt Datenachfrage mit der Antwort, sie wollte nicht mehr Hey Leute, ich glaube das ist mein erster Post, ansonsten war ich meist stiller Mitleser und habe viele hilfreiche Tipps hier gefunden, vielen Dank schon mal dafür! Nun zu meinem konkreten Problem. Ich war über Silvester einen Freund in einer Großstadt besuchen und habe über Tinder ein Mädel gematcht, das mit zwei Freundinnen, die sie in Deutschland besuchten, über Silvester in derselben Stadt unterwegs war. Nach etwas hin- und herschreiben habe ich sie dann gefragt, ob sie zu uns in die Wohnung kommen wollen, um vorzuglühen, um danach in den Club zu gehen. Das verrückte war: Ich hatte sie in meinem Heimatort gematcht, aber noch nicht angeschrieben und sie war zufällig zur selben Zeit in der anderen Stadt. Sie haben sofort zugesagt, ich habe damit never gerechnet. Sie sind dann zu uns gekommen und wir hatten eine krasse Partynacht. In den Morgenstunden sind ihre Freundinnen in ihr AirBnB und sie ist mit zu uns und wir hatten unseren Spaß, mein Kumpel ging leider leer aus. Ich fand sie wirklich süß und man kann schon sagen, dass ich mich in sie etwas verguckt habe, jedenfalls hatte ich gehofft, sie nach einer Woche oder so in unserem Heimatort wieder zu treffen. Ich habe ihr dann die nächsten Tage schweren Herzens nicht auf Tinder geschrieben, weil ich wusste, dass sie noch mit ihren Freundinnen in Deutschland unterwegs sein würde, ehe sie dann zurück in die USA fliegen werden. Mein Target ist Amerikanerin, die im Moment hier in Deutschland studiert. Nach vier Tagen hat sie mir dann auf Tinder geschrieben, ob sie mich denn angesteckt hätte, weil sie an Silvester erkältet war. Ich war happy, dass mein Plan offenbar aufgegangen ist und sie sich von sich aus bei mir meldet. Falls sie sich nicht melden würde, dachte ich so 4-5 Tage zu warten, ehe ich ihr schreiben würde. Wir haben dann etwas über Tinder hin- und hergeschrieben bis ich sie nach ihrer Nummer gefragt habe, um ihr ein Selfie des Abends zu schicken. Jackpot dachte, ich hab Ihre Nummer! Dann habe ich noch nen Tag gewartet und ihr dann geschrieben, dass ich die Nacht in Berlin ziemlich cool fand und sie gerne wieder sehen würde und ob sie denn kommende Woche Zeit für ein Treffen hätte. Ich war sicher, dass es klappen würde und habe nicht so sehr darüber nachgedacht, was ich schreiben. Nach 1,5 Tagen kam dann die Antwort, dass sie es auch schön fand, aber nicht mehr will und dass es ihr Leid tue. Ich habe dann leider relativ schnell darauf geantwortet und geschrieben, dass ich mich erstmal bedanken will für ihre ehrliche Antwort und eigentlich auch nur auf der Suche nach etwas Spaß bin, ich aber ihren Punkt verstehen kann und ihr deshalb noch eine gute Zeit in Deutschland wünsche. Im Nachhinein ärgere ich mich über meine wahrscheinlich zu schnelle Antwort maßlos. Vermutlich hätte ich so etwas antworten sollen wie: "Keine Angst, wir müssen ja nicht gleich heiraten. ;) Ich suche auch nicht nach mehr ... na gut, vielleicht nach etwas mehr Spaß" oder irgendetwas in der Art. Stattdessen knall ich die Tür direkt zu, indem ich ihr noch eine gute Zeit in Deutschland wünsche und gehe voll auf den Block ein. Gefühlt ist das Game nun over oder seht ihr noch eine Möglichkeit? Ich war mir wohl schon zu sicher, indem sie mich wieder auf Tinder angeschrieben hat. Danke für Eure Tipps! Grüße
  11. Lass dich doch von der Guten nicht verrückt machen. Sie meldet sich bei dir schön und gut, aber du erhoffst dir zu viel. Du musst erstmal begreifen, dass es deine EX ist und du und sie nun machen können was sie wollen. D.h., natürlich darf sie auf Hausparties gehen und mit Jungs dort Sex haben, das ist für dich zwar hart, aber sollte dich vor ihr nicht merklich zur Weißglut bringen. Du fällst auf jeden Shit-Test rein. Geh raus, hab Spaß! Kümmere dich um Frauen, Freunde und deinen Sport. Deine Ex wird sich schon von allein bei dir melden. Das Stichwort jetzt FO!!!
  12. Unternehmt doch irgendwas spannendes. Wenn es früher schon so langweilig war, dann versuch doch zumindest nun ein richtig geiles Date anzustellen. Dabei gehst du auf Tuchfüllung (EC, C&F), flirte mit ihr und hab Spaß daran und sacke wenns gut läuft nen KC. Wenn du nun genug Attraction hast, würde ich beim nächsten Date den Fi(lmku)cken und richtig durcheskalieren.