iamthenuts

Rookie
  • Inhalte

    5
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     52

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über iamthenuts

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profilbesucher" Block ist deaktiviert und wird anderen Mitgliedern nicht angezeigt.

  1. Es ist ziemlich schwer aber ich zieh die KS weiterhin durch. Sie wird aber mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit innerhalb der nächsten Tage vor meiner Türe stehen um zu checken wieso ich ihre Anrufe ignoriere. Wie dann reagieren? Ist es eine dumme Idee ehrlich zu sein und ihr zu sagen was ich auf ihrem Handy gesehen habe und ihr klar zu machen, dass ich keinen Bock mehr habe ihr Fußabtreter zu sein? Denke nicht ihr glaubwürdig verkaufen zu können, dass ich im Moment einfach zu beschäftigt bin.
  2. Mein Alter 26 Ihr Alter 27 Waren 5 Jahre zusammen. Die ersten Jahre alles super. Als wir zusammengezogen sind ging es leider immer weiter bergab. Habe mich während der Beziehung - im totalen Gegensatz zu ihr - null weiterentwickelt. Im letzten Jahr bin ich dann leider zum totalen Jammerlappen mutiert. Unzählige Hobbys und großen SC mehr oder weniger aufgegeben (trotz ihrer ständigen Ermutigung mehr zu Unternehmen) und sie zum einzigen Fixpunkt gemacht. Sex ging im letzten Jahr natürlich auch gen Nullpunkt. Totaler Gegensatz zu den ersten Jahren. Sie hat mir das als normale Entwicklung in einer Beziehung aufgetischt und ich habe es eben geglaubt. Zumindest weiß ich jetzt dank längeren Einlesens woran es gelegen hat. Meine Attraction wahr wohl im Minusbereich. Sie hat mir vor über einem Jahr schon deutlich gemacht, nicht mehr glücklich zu sein. Da sie mir aber in der Zeit davor das Gefühl gegeben hatte Abhängig von mir zu sein und fast schon nach Kindern und Heirat bettelte, war ich mir einfach viel viel viel zu sicher mit ihr und habe auf ihre Warnungen geschissen und einfach so weiter gemacht. Ganz tiefes Loch in dem ich da gesteckt bin, ich weiß. Vor 4 Monaten hat sie dann aus gar nicht mal mehr so heiterem Himmel die Beziehung beendet. Wobei es kein klarer Schlussstrich von ihr war sondern eher ein "du brauchst jetzt diesen Arschtritt, deshalb ist Pause". Abgesehen davon, dass sie sich eine eigene Wohnung zugelegt hat lief fast alles normal weiter. Sie meldete sich jeden Tag und wir sahen uns regelmäßig. Zum Teil schlief sie sogar bei mir. Sie ließ bei Treffen hin und wieder Annäherungen meinerseits zu und es kam sogar sehr selten wieder zum Sex. Ich fing langsam an wieder zu investieren, machte ihr Geschenke und versuchte regelmäßig etwas mit ihr zu unternehmen. Daraufhin ging sie zum ersten mal auf Distanz zu mir. Mit Distanz meine ich, dass sie nun eben nur noch alle 2-3 Tage anruft! Ich selber habe mich in den 4 Monaten, ausgenommen der kurzen Zeit in der ich versuchte zu investieren, nie von selber bei ihr gemeldet. Letzte Woche habe ich, da dies kein Zustand für mich ist, mir nach 5 Jahren Beziehung, in denen ich nie auch nur das kleinste bisschen Eifersüchtig war, zum ersten mal ihr Handy in die Hand genommen als sie schlief. Insgeheim in der Hoffnung etwas zu finden, dass mir einen Grund gibt mich von ihr zu lösen. Nach den ersten drei Chatverläufen mit verschiedenen Typen, alleine von letzter Woche, in denen sie entweder mit ihnen einen Fick ausmacht oder sie über ihren letzten Fick philosophieren, dazu mit entsprechenden Bildern geschmückt, legte ich das Handy wieder beiseite. Habe ihr nichts davon gesagt, halte aber seitdem KS. War ziemlich geschockt. Ich habe sie seit langer Zeit fast schon als ein asexuelles Wesen wahrgenommen. Wieso zieht sie sowas mit mir ab anstatt mir klar zu machen, dass es vorbei ist? Es mag wahrscheinlich nicht so rüberkommen, aber ich hänge sehr an ihr. Ich habe sie wie oben beschrieben zum Fixpunkt in meinem Leben gemacht und leide an einer extremen Oneitis und sie weiß das. Dazu noch der Dauerhirnfick mir vorzustellen wie sie diese Typen vögelt um mich danach anzurufen um zu fragen wie es mir geht und mir dann ihre Alltagsprobleme predigt. Eine Beziehung mit ihr kann ich mir nicht mehr vorstellen, mir würde es schon reichen einer dieser Typen zu sein den sie anruft um zu ficken und nicht um beste Freundin zu spielen. Ist es möglich eine Ex zur FB zu machen? Wenn ich meinen Text so lese dürfte ein Esel im Moment höhere Chancen auf eine FB mit ihr haben als ich!
  3. Ersteinmal danke für die schnellen Antworten!! Hab es nicht deutlich geschrieben in meinem OP, sie hat sich während diesem Gespräch vor 2 Tagen schon von mir getrennt. Ich weiß allerdings nicht wie verbindlich diese Trennung ist und das macht mich so fertig. Ich weiß nicht ob sie schon während der 2 Monate einschließen und fürs Abi lernen (angeblich, wer weiß) schon mit mir abgeschlossen hatte und das alles nur ein Vorwand war mit dem "keine Zeit mehr" um mit mir Schluss zu machen um mich nicht zu verletzen, denn ich weiß das ich ihr wirklich viel bedeute. Oder es war ein Hilfeschrei von ihr!? Ich hab mich in den letzten paar Monaten nicht wirklich um sie bemüht und sie als selbstverständlich angesehen. Auch während der 2 Monate "abi lernen" hab ich mich höchstens 3 mal gemeldet, da ich dachte wenn das Abi vorrüber ist wirds eh wieder wie früher. Klingt jetzt so als ob ich sie nicht lieben würde aber dann würde mir die Trennung sicher nicht so wehtun. Ich bin wirklich am Ende. Ich will mich ablenken aber kanns nicht. Beispiel: Kumpel will mit mir ins Kino gehen um mich aus meiner Bude zu bekommen aber ich sag ihm ab, der einzigste Mensch mit dem ich jetzt einen Film schauen könnte wäre meine EX. Nie geglaubt das ich einen Menschen so vermissen kann. Wenn das mit dem Hilfeschrei stimmt und incinerate89 recht hat mit: "Sie hat keine Ahnung wie es weitergehen soll und schiebt deswegen sinnloses Kopfkino", wäre es dann trotzdem ein Fehler von mir mich heute oder morgen bei ihr zu melden und um ein Gespräch zu bitten? Macht die Kontaktsperre bei meiner Situation jetzt überhaupt Sinn oder sollte ich die Sache klären um zu wissen wo ich dran bin? Zudem kommt mir die Kontaktsperre in meiner Situation überhaupt nicht sinnvoll vor, da sie ja sowieso bald für ein halbes Jahr in SA wohnt und dort bestimmt viel erlebt und wahrscheinlich nicht viel an mich denken wird.
  4. Hallo an alle. Ich bin neu hier und hab mir erstmal einen Tag Zeit genommen um mich hier ein bisschen einzulesen bevor ich euch mein Problem schildere. Nach nur 2 Stunden intensiverem lesen und überdenken der hier geschriebenen Ratschlägen und Taktiken, war es wie ich hier schon so treffend lesen durfte, "als ob jemand ein Streichholz in meine Höhle geworfen hätte". Ich bin hoch motiviert die hier im Forum geteilten Ratschläge ernsthaft anzugehen und mich in nächster Zeit positiv weiterzuentwickeln. Nun aber zu meinem Problem das mir wirklich sehr schlimm zu schaffen macht: Ich: 21 Sie: 19 LTR: 1,5J Sie ist meine erste ernsthafte LTR die über ein Jahr hielt und für sie die erste Beziehung überhaupt (erster Sex usw.). Wir hatten eine wunderbare Beziehung, gemeinsamen Freundeskreis usw. Sie ist eine unglaublich anständige Frau, hat großes vor in ihrem Leben und ist bereit dafür vieles zu tun. Schon zu Beginn unserer Beziehung erzählte sie mir, dass sie sich unglaublich darauf freut zu studieren, wenn möglich sogar im Ausland. Alle Anspielungen die sie darauf machte wie es mit uns weitergeht wenn sie dann wegziehen wird, erstickte ich im Keim. Es kam mir alles noch so weit weg vor und ich wollte noch keinen Gedanken daran verschwenden und die Zeit im Jetzt genießen. Nun ist es aber bald soweit, ihr Abi hat sie nun letzte Woche hinter sich gebracht. Wir haben uns 2 Monate kaum gesehen da sie sich voll und ganz auf das Lernen konzentrieren wollte. Die Woche nach dem Abi war sie mit feiern beschäftigt und so haben wir vor 2 Tagen erst Zeit für unser erstes Gespräch seit langem gehabt. Diesesmal war ich derjenige der nach einer halben Stunde unwichtigen Smalltalk das ungeliebte Thema "was ist ab Sommer" ansprach und sofort begann sie zu heulen. Ich muss dazu sagen, dass sie ab Ende Mai bis September in einer Gastfamilie in Südamerika ist und eine Woche nachdem sie zurück kommt ein Studium 150 km von unserem Wohnort antritt. Somit hätten wir noch 2 Monate Zeit bis sie geht. Nunja sie sagte unter Tränen sie hätte sich damit beschäftigt in letzter Zeit und ist der festen Meinung es wäre besser die Beziehung nun zu beenden als weiterzumachen als ob nichts wäre um den Abschied dann in 2 Monaten nur zu verschlimmern. Es würde ihr unglaublich schwer fallen weil sie mich noch liebt wie früher und zwischen uns alles perfekt sei. Ich meinte darauf nur das ich mir wünsche wir können die 2 Monate die uns noch bleiben das beste daraus machen. Zudem, dass ich 150km nicht als nicht zu überbrückende Distanz zwischen uns sehe.(Ich fahre täglich 60km alleine schon zur Arbeit) Daraufhin meinte sie, das es nicht um die Distanz geht sondern das sie keine Zeit mehr haben wird mich zu sehen, da sie ihr Lernpensum unglaublich steigern müsse, 2 Auslandssemester habe und es außerdem an den Wochenenden an denen sie da wäre auch noch Familie geben würde und sie es nicht ertragen könnte, dass ich ständig nur auf sie warten müsste. Nunja ich versuchte erst garnicht sie mit irgendwelchen aus der Emotion sprudelnden Argumenten umzustimmen und ging. Am selben Abend kam dann noch ne SMS, dass sie mich liebt und nicht aufhören kann an mich zu denken usw. Habe geantwortet das wir uns die nächsten 2 Monate doch ne schöne Zeit machen können und dann weitersehen. Daraufhin keine Antwort, war unser letzter Kontakt. Ich sitze nun seit 2 Tagen fix und fertig zu Hause, aktualisiere alle 10 sek ihr Facebookprofil und wühle mich hier durch das Forum. Es gibt so viele Fragen, ich möchte sie anrufen, weiß aber nun durch das Forum, dass es die Situation eher verschlechtert. Aber ich kann so nicht abschließen ich muss wissen warum. Oder Ist "keine Zeit" doch ein relevanter Trennungsgrund und ich kann ihr glauben? Bin durcheinander