Nelson Muntz

Member
  • Inhalte

    429
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     210

Ansehen in der Community

209 Gut

Über Nelson Muntz

  • Rang
    Routiniert

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male
  • Aufenthaltsort
    Bayern
  • Interessen
    Hardcore, Metal, E-Gitarre, Frauen, Psychologie, Politik, Kraftsport, Horror und Science Fiction Filme.

Letzte Besucher des Profils

3.063 Profilansichten
  1. Hatte ich heute auch gelesen allerdings noch im Originalbeitrag. Ursprünglich vermittelte der Titel daß 85% der an Corona erkrankten gestorben sein 😉 Da gabs wohl mal wieder Beschwerden wegen manipulativer Titel oder man hat es selbst erkannt. Ich wars diesmal aber nicht, da mich dieser sehr unsauber arbeitende Verein mit dem Namen ARD ja verbannt hat. Wer politisch aktiv ist und die Mainstreamnachrichten verfolgt und diese für Beiträge nutzt wird häufig feststellen während er einen Beitrag verfasst, fdaß man seine Zeit verschwendet hat bzw. man nun wieder von vorne anfangen muß da der eigene Beitrag nicht mehr mit den späteren Angaben des Artikels zusammenpasst. Die ändern ständig ihre Zahlen und Statistiken und dabei ist nicht die Rede von Tippfehlern. Wollte mich hier schon über diesen anfangs auf Bildzeitungs-Niveau mäßigen Artikel hier auslassen. Konnte aber nicht, da ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht schreiben durfte. Dann wären es ja nur noch ~ 11.000 Coronatote oder hat man die Fehlerquote bei den gerade mal 13.000 schon mit berechnet? Ich bezweifle ja weniger die Zahlen, nur wenn man nicht mal auch nur ansatzweise an die Zahlen der jährlichen Grippetoten herankommt, kann ich diese Coronaproblematik einfach nicht für voll nehmen. Ich gehe ein höheres Risiko damit ein wenn ich Alkohol konsumiere, Rauche oder ohne Gummi poppe den Löffel abzugeben als wenn ich mich mit Corona infiziere. Hoffentlich lesen das nicht die Falschen, sonst kommen die noch auf dumme Gedanken und nimmt man uns diese Freiheit auch noch. 😃
  2. Besonders bei Hildmann muß ich dir mal recht geben und den anderen kenne ich gar nicht und muß ich wohl auch nicht.
  3. Ich glaube du hast aus meinen Text nicht verstanden um welche Leute es geht wenns um Repressalien wegen deren Meinung geht. Werde ich auch nicht weiter bzw. nochmal erklären.
  4. Wer ich ? Nein, wäre aber kein großer Unterschied, also unter der Woche Arbeitsdienst und am Wochenende zurück in die Zelle. Im Knast wäre man derzeit fast noch besser dran, zumindest was den Kontakt zu anderen Menschen anbelangt. Und im Knast weiß man zumindest meist wann man wieder raus kann, also hat diese Ungewissheit wie derzeit unter Corona nicht.
  5. Werde jetzt nicht auf das alles eingehen, was mir in der kurzen Auszeit, meiner Sperre so geschrieben wurde. Daß es bei den sogenannten „Coronaleugnern“ auch Leute gibt, die Corona komplett leugnen, ist mir bewußt, jedoch machen die nur einen kleinen unbedeutenden Teil aus. Es ist auch nicht so, wie hier jemand behauptete, daß die Mehrheit diesen Propagandabegriff richtig einordnen kann. Wenn da Leugner steht, verstehen die Leute auch Leugner darunter, was eben alle Kritiker ins Lächerliche zieht, was auch die Absicht hinter dieser Art der Manipulation ist. Diese ewige Behauptung 99% der Wissenschaftler sind sich einig, ist auch auch Teil der Manipulation. Diese 99% sind einfach jene die eine Stimme bekommen seitens der Medien und jeder der nicht zu diesen angeblichen 99% gehört hat einfach keine Lobby, was beim Thema Klima 1 zu 1 das selbe Problem ist. Kaum einer der eine gegenteilige Meinung hat, geht damit in die Öffentlichkeit, da er was zu verlieren hat. Angesehene Wissenschaftler, Ärzte usw. haben selten ein Interesse daran sich selbst ins Abseits zu stellen und damit finanziell zu ruinieren. Andersdenkende werden heute nicht einfach exekutiert oder ins Lager gesteckt, sie werden medial vernichtet, man zerstört deren berufliche Existenz, sorgt dafür das sie geächtet werden man vernichtet deren finanziellen Rückhalt. Was Corona anbelangt, finde ich eben derzeitigen, monatelangen Repressalien gegen die Mehrheit der Bevölkerung für ein Verbrechen. Es würde bzw. hätte vollkommen ausgereicht erst mal sämtliche Risikogruppen für 1-3 Monate komplett in Quarantäne zu schicken, sie von der Allgemeinheit zu isolieren und die Grenzen komplett dicht zu machen, anstatt diese schwachsinnigen Maßnahmen durchzuziehen die bis heute andauern und wenn wir Pech haben noch einige Jahre andauern werden. Die Ganze Sache wäre schon längst abgehakt, siehe China, Taiwan usw. Die Todeszahlen sind viel zu gering, wenn so weitergeht schaffen wir nicht mal 15.000. So ab 50.000 könnte man vielleicht mit mir reden, welche weiteren Maßnahmen man einleiten sollte. Es betrifft eben nur eine sehr kleine Minderheit, was natürlich für die Betroffenen schlimm ist aber kein Grund sein sollte der Mehrheit, für die Corona kein Problem darstellt, die Freiheit zu nehmen und Menschen wie mich dazu zwingen nun schon fast 8 Monate in ihren eigenen 4 Wänden zu vergammeln. Die ersten 3 Monate alleine ohne nennenswerte Kontakte zur Außenwelt, außer dem Berufsleben, waren mir noch egal, fands teilweise lustig, Klopapiersammler und so 😁 aber jetzt nach 8 Monaten reichts mir auch langsam, da ich wieder unter Menschen möchte. Hier im Forum oder sonst wo zu schreiben, ist zwar zeitweise ganz ok kann aber den echten Kontakt zu Menschen nicht ersetzen. Komme zwar alleine gut klar aber die Ungewissheit, wann das endlich alles ein Ende nimmt macht mir schon zuschaffen. Denn auf noch 1 Jahr daheim vorm Rechner habe ich kein Bock und viele andere sicher auch nicht.
  6. Es wurden hier schon mehrfach beide Seiten durchleuchtet, teils auch von Leuten die sicherlich mehr Ahnung auf diesem Gebiet haben als ich, daher werde ich nicht wieder die selben Zahlen, Statistiken usw. hier wiedergeben. Mein erneuter Anlass mich hier doch wieder zu Wort zu melden, was ich ja an sich nicht mehr wollte ,war ganz einfach diese widerwärtige Manipulation die tagtäglich durch die Medien zum Besten geben wird, wenn von sogenannten „Leugnern“ die Rede ist. Ich kann mich da nur immer wiederholen, der sogenannte Coronaleugner leugnet nicht Corona genau sowenig wie der sogenannte Klimaleugner einen Klimawandel leugnet. Diese manipulative Wortwahl wird bewußt gewählt um andere Meinungen ins Lächerliche zu ziehen damit es zu keinem Meinungsaustausch kommt. Findest du diese Art und Weise ok? Ich höre mir gerne beide Seiten an, ich bin nicht der allwissende Fachmann. Es eben so, daß eine Seite extrem negativ aufällt, was mir starke Zweifel an deren Glaubwürdigkeit gibt.
  7. Man kann von mir keine Sympathie gegenüber Menschen erwarten, die durch ihre Art und Weise versuchen andere Meinungen zu unterdrücken, derart ins Lächerliche ziehen, damit es zu keinem vernünftigen Meinungsaustausch mehr kommen kann. Dir würde es sicher auch nicht passen, wenn hier im Forum pausenlos über dich geschrieben wird, samt „Beweisen“ aus sogenannten seriösen Quellen, Du seist ein mehrfach vorbestrafter Pädophiler, mit dem Ziel daß dir niemand mehr zuhört und ausgeschlossen wirst. Der Vergleich hingt natürlich gewaltig, da du hier am längeren Hebel sitzt und solche Personen entfernen kannst. Viele andere und ich können den Staat, die Medien allerdings nicht dazu zwingen auch mal andere, kritische Meinungen zu Wort kommen zu lassen und auch nicht einfach jene entfernen, die dazu beitragen daß es dazu nicht kommt. Man hängt zwischen zwei Extremen fest, den „Staats/Systemmedien“, dem von Oben gewollten Meinungen und anderen auch nicht viel seriöseren alternativen Medien wie PI-News, ScienceFiles etc. Das was dazwischen liegt kommt kaum zur Geltung, die dies von Oben mit allen Mitteln versucht wird zu verhindern, deren Propaganda kaum noch mit legalen und friedlichen Mittel zu stoppen ist. Das andere Extrem macht es denen leider oftmals auch noch leichter, da sie jenen immer wieder Munition liefert, durch dummdreiste „Alternative Fakten“ auf ähnlichen Niveau, jedoch mit wesendlich kleinerer Reichweite.
  8. Es geht ja nicht um dich, sondern es wäre für das Forum, die Betreiber ein Problem wenn sie gewisse Sachen einfach so stehen lassen würden. Wie die Aussage von mir gemeint war, weißt du ja genauso wie daß sich die strafrechtlichen Probleme sich nicht aufs Thema Corona beziehen. Letzteres ist zumindest noch derzeit so und ich hoffe auch daß es noch länger so bleibt. Interessant ist das Thema Corona durchaus, nur hängt es mir schon zum Halse raus, so daß ich mich kaum noch dazu bewegen kann, zum x-ten Mal die gleichen Dinge zu sagen bzw. zu schreiben. Was ich jedoch erfreulich finde, wie auch schon die letzten 5 Jahre zuvor, daß sich immer mehr Menschen nach und nach den vorgegebenen Meinungen abwenden und sich selbst informieren. Allerdings sind beiden Seiten, weder die sogenannten seriösen noch die alternativen Medien ein Garant für die Wahrheit, aber dennoch sollte man dazu bereit sein, sich beide Seiten anzuhören. Wer dazu nicht bereit ist, ist entweder ein Feigling, zu faul, ein Idiot oder ein Heuchler. Letztere verachte ich am meisten und genau dieser Menschenschlag hat die größte Klappe und Medienpräsenz.
  9. Die wissen das sehr genau, so wie sie eben auch wissen, daß die Mehrheit der Bevölkerung rein gar nichts weiß. Was die Mehrheit meint zu wissen ist nur das was man ihnen vorgibt, berteutes Denken eben. Die Leute sind aber nicht generell dumm, vielmehr werden sie durch Brot & Spiele, Panem et circenses davon abgehalten selbständig zu denken. Ich behaupte ja nicht, daß ich mit allem recht habe, egal ob nun beim Thema Corona, Politik allgemein oder auch in Sachen PU aber mir gehen Menschen gewaltig auf den Sack die meinen allwissend zu sein, ohne sich jemals im Leben selbstständig ein Kopf über solche oder ähnliche Themen gemacht zu haben. Meist sind das genau jene die das Maul am weitesten aufreißen und andere schlecht machen, ihnen Aluhütte aufhocken wollen, vom Thema ablenken indem sie von oben herab andere als „Leugner“ von irgendwas darstellen, also so ein unsachlichen Schreißdreck wie die Bezeichnungen Corona oder Klimaleugner. Jene die man so betitelt, leugnen ja die Problematiken nicht, da geht’s ja an sich um was etwas anderes und die Leugner-Betitlung dient nur dazu um vom Thema abzulenken. Wenn man keine Ahnung hat, ist es immer ein gutes Mittel vom Thema abzulenken und andere zu diffamieren. Die „etablierten Politiker“ und die sogenannten seriösen Medien sind noch eine Stufe schlimmer, da sie bewusst Lügen, Fake News, Pseudowissenschaften als Wahrheiten verkaufen, also reine Propaganda betreiben. Mehr hierzu schreibe ich lieber nicht, sollte mich hier auch besser von solchen Themen fernhalten. Gehe ich direkter auf solche ohne ähnliche Themen ein, fliege ich zu 100% aus dem Forum 😉 Könnte es sogar nachvollziehen, da es den Forenfrieden stört und auch strafrechtliche Folge für mich und andere hätte. Von daher belasse ich es hier besser bei den PU-relevanten Themen.
  10. Natürlich ist etwas was man ändern kann und in diesem Extremfall auch unbedingt sollte. Und ja das geht schon Richtung „Entstellt“, also sieht nun absolut nicht gut aus. Bei solchen extremen Sachen wirkt es immer sehr seltsam wenn dieses Problem dann versucht wird über die Schiene Innergame anzugehen ohne das tatsächliche Problem anzusprechen gar zu ignorieren. Natürlich hilft das richtige Innergame jemanden dazu zu bewegen das Problem zu beheben und nur so sollte dies dann angegangen werden, anstatt das Problem schönzureden, so zu tun als täte es überhaupt nicht existieren. Extreme auf die gleiche Stufe zu stellen, wie wenn einer herumjammert er sei mit 1,70 zu klein, ihm fallen die Haare aus, hab zu wenig Muskeln usw. ist völlig absurd. Denn solche Kleinigkeiten kann man mit gutem Game, der richtigen Einstellung ausgleichen aber bei Extremen schaut die Sache schon anders aus. Beides gleich zubehandeln wirkt ziemlich nach irgendwelchen Sektenspinnern, die bewußt die Leute verarschen um sie zu ihren Gunsten zu manupulieren, ihnen das Geld aus der Tasche zu ziehen. Sowas gibt in Sachen PU, Persönlichskeitsentwicklung halt ein ziemlich beschissenes Bild ab was micht schon immer gestört hat, seitdem ich mich damit befasse, also seit Ende der 90er.
  11. Oh man, was schreibst du da? Hast du eine Ahnung wie ein Mensch mit diesen Werten in etwa aussieht? Solche Aussagen wie "Du bist zumindest schlank" , "Du dürftest also grundsätzlich gesund aussehen" können nur von jemanden kommen der entweder lügt oder sich noch nie ein Bild davon gemacht hat, also überhaupt nicht weiß von was er da redet, dabei gehe mal vom letzteren aus. Ich will der Ersteller des Stranges hier ja nicht zunahe tretten aber 64kg bei 1,84 Körpergröße kann nicht gesund aussehen, das ist schon ein Extrem und dieser Anblick wird von den meisten Menschen auch so empfunden. So kannst in kein Freibad gehen, wirkt unmenschlich, deformiert, das sieht einfach engelhaft aus, als hätte man eine schlimme Krankheit. Auch Sex ist so ziemlich beschissen, da z.b die Beckenknochen hervor stehen usw. Sowas fassen normale Frauen nicht mal mitn Stock an und wollen Frauen auch keinen Sex was völlig normal ist, außer eine hätte einen Fetisch für sowas. Auch wenn mich nun vielleicht der eine oder andere für meine Worte hassen wird, kann ich dem nur sagen, daß ich selbst jahrelang einer der Betroffenen war und auch heute noch etwas mit diesem Problem zu kämpfen hab. Hier zu versuchen dieses Problem schönzureden bringt nix, sondern dieses Problem muß behoben werden. Wer sich mal ein Bild davon machen möchte, wie ein Mann mit diesen Werten in etwa ausschaut, sollte sich mal den Film The Machinist/ Der Maschinist mit Christian Bale ansehen. Kann nur dazu raten, etwas dagegen zu machen, dabei rede ich nicht von Innergame usw. sondern radikal zu sein und das Problem an der Wurzel anzupacken. Tut mir leid für jene die sich nun angegriffen fühlen, kenne es ja aus eigener Erfahrung, so wie ich es auch aus eigener Erfahrung kenne, wie man damit umzugehen hat, wenn man etwas verändern möchte. Man muß dieses Thema mit harten Worten angehen, Schönrederei, den Betroffenen anzulügen bringt hier überhaupt nix.
  12. Ich denke auch daß Frauen mehr auf den Sex an sich aus sind als wie wir Männer. Uns geht’s doch vielmehr darum erfolgreich bei Frauen zu sein, es ist einfach eine Wohltat für jeden Mann eine Frau aufzureißen, auf die man wirklich scharf ist. Wenn es Männern in erster Linie nur um Sex ginge, wie ja so oft und gerne behauptet wird, könnte man auch als weniger attraktiver Mann jede Woche im Club, Disko weniger attraktive Frau aufreißen oder jetzt in Zeiten Coronas online einfach die Frauen anschreiben, von denen man weiß daß man mit jenen jederzeit Sex haben könnte. Macht man bzw. ich nicht, da es vollkommen uninteressant ist und nach dem Sex, dieser positive Effekt ,der einen aufbaut, glücklich macht, überhaupt nicht gegeben ist. Hab auch schon öfters mal weniger attraktive Frauen mit zu mir genommen, der Sex war meist ok, nur fehlte da einfach der gewisse Kick dabei, was beim "Abschleppen" auch schon der Fall war, halt einfach uninteressant. Wenn der Weg zum Sex schon langweilig ist, wirds im Bett meist auch nicht besser, egal wie die Dame sich dabei ins Zeug legt. Man fickt halt nicht nur mit seinem Schwanz sondern auch mit seinem Kopf. Man ist kurzzeitg befriedigt, wie nachm Pussbesuch aber das wars dann auch schon. Frauen wollen öfters einfach nur gefickt werden und sie sind glücklich, Männer hingegen brauchen vielmehr das Erfolgserlebnis, also der zu sein, der die Frau dazu bewegt hat für ihm die Beine breit zu machen. Es ist einfach eine Wohltat für unser Ego, was auch gut so, also nicht negativ von mir gemeint ist. Das ist meine Meinung zu dieser Sache, kann mich natürlich hierbei irren bzw. es ist mehr meine eigene Wahrnehmung die aus meinen persönlichen Erfahrungen und Empfinden resultieren. Kurz gesagt, für manch einen, wird das was ich nun dazu geschrieben habe völliger Schwachsinn sein 😄
  13. Weil es eine weitere Option ist und wenn man ansonsten mit Möglichkeiten gut versorgt ist, kann man Onine-Gaming durchaus nebenbei betreiben. Sehe als problematisch an, wenn jemand nur noch online sein Glück probiert, da es scheinbar sehr viele Menschen gibt, die meinen online als alternative Variante nehmen zu können, da sie es in der Realität nicht gebacken bekommen. Mit der Haltung ist man Online natürlich vollkommen fehl am Platze, was auf einen größeren Teil der Männer sicherlich zutrifft. Derzeit sehe ich selbst für mich leider nur noch Online als Ausweg aus der seit Monaten andauernden Misere die uns die völlig überzogenen und falsch angewandten Coronabeschränkungen eingebrockt haben. Hier Vorort ist es seit April ziemlich unwahrscheinlich auf Frauen zu stoßen die man kennenlernen könnte. Die größte Wahrscheinlichkeit besteht beim Einkaufen, die Woche habe ich insgesamnt 3 lebende attrative Frauen in freier Wildbahn gesehen. Also sind noch nicht ausgestorben und immerhin 1 mehr als letzte Woche, also es geht bergauf 😉 Musste ich jetzt schreiben denn ich und andere auch sollen ja nicht so viel „rumheulen“ also hab ich mal was positives erwähnt. Ich war immer ein Gegner des ganzen virtuellen Ersatzes, doch im Moment befürworte ich es und kann die Leute gut verstehen, wenn sie auf diese Weise versuchen Kontakt zu Frauen herzustellen.
  14. Kann man so einfach nicht sagen, denn auch wenn es einen scheißegal ist was andere über einen denken oder sagen, ist man sicherlich nicht erfreuder darüber kein Sex oder allgemein keinen Erfolg bei Frauen zu haben, da die eigenen Bedürfnisse einfach nicht erfüllt werden.
  15. Was ist den die Intention hinter deiner Frage? Geht es dir darum, daß eventuell Männer die weniger erfolgreich bei Frauen sind, online auf solche Frauen mehr eingehen sollten? Wegen der Annahme daß dann solche Frauen auch weniger oberflächlich sein könnten und man eher Erfolg hätte? Die erste Gruppe die ich kurz angesprochen hatte, passt so oder so nicht ins Thema und sollte vollkommen ignoriert werden, da jene ja mit Online-Dating eher weniger zu tun haben, zumindest für Männer. Mein Fehler, die überhaupt erwähnt zu haben, ist themenfremd, also einfach überlesen und schnell wieder vergessen. 😉