primetime.

Member
  • Inhalte

    211
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     104

Ansehen in der Community

35 Neutral

Über primetime.

  • Rang
    Routiniert

Profilinformation

  • Geschlecht
    Männlich

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Ja

Letzte Besucher des Profils

1.709 Profilansichten
  1. Ich bin 30, mein Bruder wird 34. Eltern haben sich getrennt als ich 6 war. Kontakt zum Vater ist damals abgebrochen, nachdem er sich beim Bafög jedes mal darum gedrückt hat sein Gehalt anzugeben und mir dann Vorwarf, ich würde ihn ja immer nur wegen Geld kontaktieren. Dass von ihm aber sonst auch so gut wie nie was kam, hat er dabei außer Acht gelassen. Das war 2013. Wir hatten nie so ein richtig gutes Verhältnis. Ich war eher auf meine Mutter fixiert, mein Bruder auf ihn. Ich wohne ca 150 Km von meiner Mum entfernt, mein Bruder ähnlich. Mein Vater wohnt mittlerweile 6 Std. mit dem Zug entfernt im Norden. Mein Bruder und er haben Kontakt, sehen sich zu den Festtagen meistens mal einen Tag oder zum Essen gehen. Ansonsten sehen die sich wohl vllt noch 1-2x im Jahr so. Ich war lange im Ausland und habe dort dann aber mein Studium abgebrochen, mache nun n duales Studium und bin alle 4 Monate, in den Praxisphasen, bei meiner Mum in der Nähe oder auch zu Hause. Ansonsten sehe ich sie in den Studienphasen ca. jedes 2. Wochenende momentan, wenn ich dort bin, Meinen Bruder seh ich seltener. 1x im Monat, er ist wegen seiner Freundin auch manchmal am We da. Wir 2 haben seit letztem Jahr Ostern einen größeren Streit, der sich Ende letzten Jahres gelegt hatte, aber dann wieder über die Feiertage aufgebrochen ist, da er das Gefühl hat er sei der Chef im Haus, seit mein Vater weg ist und sich von niemandem etwas sagen lässt. Der Streitgrund zu Ostern war auch sehr lächerlich und er hat mich dann monatelang überall blockiert...Meine Mum hat die Kraft nicht dazu und auf mich hört er nicht. Der Freund meiner Mum wohnt nicht bei ihr im Haus. Ich habe meiner Mum schon eine Familientherapie vorgeschlagen, da ist sie wohl gerade dran. Ansonsten hab ich 2015 - 2018 ne Therapie wegen einer Depression gemacht und die eigentlich erfolgreich abgeschlossen, in letzter Zeit gehts mir aber aus vielerlei Gründen nicht so mega gut, auch wenn ich dem entgegensteuere.
  2. Folgendes, es gibt in meinem Leben ein paar Dinge auf die ich keinen Einfluss habe, die mich aber desöfteren immer mal wieder unglücklich machen. Konkret gehts dabei um meine Familiensituation. Meine Eltern sind geschieden, zu meinem Dad hab ich mittlerweile keinen Kontakt mehr, meine Mum ist mit ihrem Bruder, also meinem Onkel, verkracht und mein Bruder ist selbst auch kein Familienmensch. Meine Großeltern sind leider schon alle tot. Die Stimmung zwischen meiner Mum, meinem Bruder und mir ist meistens nach 2 Tagen auch hochexplosiv. Das führt z.B. dazu, dass ich gerade um die Weihnachtszeit relativ unglücklich bin, vor allem wenn ich gerade single bin, aber auch mit Partnerin dann hätte ich es gerne anders, da ich einfach nur meine Mum und manchmal meinen Bruder, wenn er nicht mit der Familie seiner Freundin feiert, habe. Der Freund meiner Mum ist auch manchmal dabei, aber mit dem versteh ich mich nicht wirklich, da er seitdem er meine Mum mal betrogen hat, bei mir unten durch ist. Es ist halt generell so, dass ich eher ein Familienmensch bin, ich hätte gerne eine große Familie wie einige Freunde von mir, auch wenn da natürlich nicht immer alles Gold ist was glänzt. Ich kann super mit Kindern und denke z.B., dass ich ein echt cooler Onkel wäre, aber mein Bruder will keine Kinder, was ja auch sein gutes Recht ist, dennoch find ichs schade, dass meine Familie sehr wahrscheinlich immer sehr klein bleiben wird und das vor Allem momentan so ist. (Eseidenn meine spätere Frau hat eine große Familie.) Tatsächlich ist das auch etwas das mich an Frauen mit denen ich etwas habe auch manchmal sehr anzieht, wenn ich merke, dass da im Hintergrund ziemlich viel "rund" läuft, weil das eben etwas ist das ich mir tatsächlich sehnlich wünsche, aber da nur sehr begrenzt Einfluss drauf habe. Ich frag mich einfach wie andere damit umgehen, denn ich denke ich bin nicht der einzige in der Situation. Ich tu mir tatsächlich sehr schwer damit klar zu kommen und es einfach zu akzeptieren, da ich so nicht mein Leben verbringen möchte, sondern die Feiertage eigtl liebe. Was gerade die Zeit zwischen den Jahren für mich sehr schwer macht und das wirkt sich auch auf meine Beziehungen zu Frauen aus. Die letzte mit der ich z.B. ne F+ hatte, hatte ne riesen Familie und ich glaube das ist auch einer der Gründe, warum ich mich davon so schwer lösen kann, da ich mir irgendwie Hoffnungen gemacht habe ein Teil davon zu werden.
  3. Ja gut, wenn eine Person gesund ist vllt. Jemand der depressiv ist und 0 Libido hat, weil er ganz andere Probleme hat, fällt da halt nicht rein denke ich. Das mit der Libido kam letztens in nem Gespräch auf, bei dem es nicht um uns ging
  4. Kann ja sein, dass du das so siehst, ich finds tatsächlich immer wieder erschreckend wie einfsch es sich manche Leute machen. Es lief mal was, ja also kann ja auch wieder was laufen, auch wenn man in Zwischenzeit erstmal keinen Sex hat. Wie gesagt, wenn wir uns im März sehen, werrd ich probieren was geht und dann kann ich das immer nocn machen, wenn ich merke, dass es mich zu sehr nervt. Soll aber auch Frauen geben, die Wert drauf legen, wenn sie mal niemand unter Druck setzt, gerade wenn es ihnen momentan scheiße geht und sie von Zukunftsangst etc. geplagt sind, und denen das im Gedächtnis bleibt, dass sie mich heiß findet, weiß ich. Klar es bringt momentan nix da viel zu investieren, aber außer ihr momentan ne Unterstützung zu sein, investier ich nicht viel..
  5. Ja wird man sehen, ich hab ja live gesehen wie mies es ihr geht und kann sie da denke besser einschätzen, da ich auch aus ihrem Umfeld weiß wie dreckig es ihr direkt nach der Trennung damals ging. Hab da noch mit nem Kollege drüber gesprochen der sich mit solchen Situationen auskennt und er hat quasi alles was sie geschrieben hat prophezeiht, weil sie halt in ner krassen Situation ist, depressiv, Trauer, Zukunftsangst etc. Natürlich werd ich schauen was geht, wenn wir uns treffen, hab auch in meiner Antwort gesagt, dass keiner weiß was die Zukunft bringt und eher drumherum geredet. Sie antwortete dann nochmal, dass sie nur wissen will, ob ich cool damit bin, dass es ggf. vllt nicht mehr körperlich wird, hab dann zwar den satz mit ja angefangen, aber das wieder relativiert mit, es kommt wies kommt etc. will ne gute Zeit haben und dass ich sie auch sehr mag. Sie hat mir ja auch, bevor es irgendwie darum ging, schon letzte Woche gesagt, dass sie generell alles abblockt gerade. Wir waren bisher immer ehrlich zueinander und sie ist kein Mensch der lügt, sie hat mir schon mal klipp und klar gesagt, dass sie keine Lust hat gerade vor dieser 3 wöchigen Auszeit, deshalb und aufgrund dessen wie sie generell ist, schätz ich sie einfach so ein, dass sie nicht der Typ ist, der sowas so indirekt sagt, sondern mir ganz klar sagen würde, wenn sie 0 Interesse mehr daran hat. Sie hat mir dann heute nachmittag auch noch mal geschrieben, dass dieses Abblocken nichts mit mir zutun, sondern sie einfach komplett hinten gegen ist und bei jedem Dicht macht, zumindest was Berührungen etc. angeht. dass sie genug gute Freunde hat, sie hätte es nicht nötig mich warm zu halten. Mir gings heute einfach darum ihr n gutes Gefühl zu geben. Sie sprach halt auch davon, dass sie sich unter Druck fühle und keine falschen Erwartungshaltungen bei nem Treffen haben möchte, da sie momentan nix kann. Das respektier ich, alles andere wäre Quatsch. Wie gesagt, wir sehen uns momentan eh nicht so oft und, wenn wir was sehen, werd ich schauen, dass wir ne gute Zeit haben und gucken wie weit ich gehen kann und versuche mich nicht auf sie zu fixieren, da das eh noch ne Weile dauert bis es ihr besser geht und dann besteht ja auch wieder die Chance das ganze zu intensivieren. Personen in psych. Ausnahmesituationen handeln halt oft anders als es einem das 0815 Pickupwissen sagt, deshalb hab ich auch meinen Post eigtl zurückziehen wollen, konnte aber nicht löschen. 😄
  6. Hat ich erledigt 🙂
  7. Folgende Situation: Hatten eine 3 Monatige F+ hatten dann ne 3 wöchige Auszeit im Januar nachdem meinerseits Gefühle aufkamen Und sie mitten in der Scheidung steckte, ihr Vater am Herz operiert wurde und sie deshalb keinen Kopf mehr für was anderes hatte und meinte sie kann sowas momentan nicht. Sie is momentan was mir auch ihre Kollegen bestätigen in ner sehr schlechten Phase, hat sich ziemlich verändert, weil gerade der Scheidungstermin nach der 10 jährigen Beziehung mit ihrem Ex wieder einiges aufgerüttelt hat. Haben jetzt wieder Kontakt seit 2 Wochen und heute mal tacheles geredet wie das weitergehen soll. Sie war am We auch auf meinem geburtstag und ich hab da schon gemerkt, dass es ihr wirklich sehr schlecht geht. Ergebnis des Telefonats heute war, dass wir wieder ganz normal weiter Kontakt haben, uns Mitte März treffen und n Abend zusammen verbringen. (Da dualer student bin ich bis Ende April eh nur an den Wochenenden bei ihr in der gegend) Sie sagte mir sie kann momentan was Berührungen, sei es von Freundinnen oder wem auch immer nix zulassen. War soweit alles geklärt, auch wenn ich mir dachte, dass ich je nach Abendverlauf trotzdem evtl ne Eskalation probieren könnte, würde ich dann entscheiden Nach dem Gespräch kam dann 3 Stunden später folgende Message: "So, ich bin jetzt zuhause. Wollte daher nochmal kurz wegen unserem Telefonat sagen, dass ich einfach durch die letzten Wochen gemerkt hab, dass ich einfach momentan auch solche lockeren Sachen nicht kann. Und ich glaub auch nicht unbedingt, dass sich das in naher Zukunft ändern wird. Ich bin gerne mit dir befreundet und hab dich auch lieb, aber ich mag das halt gern geklärt haben, weil ich mich einfach in die Richtung immer ein bisschen unter Druck fühle und daher würde ich diesen Druck für mich einfach gern rausnehmen." Was soll ich darauf antworten? Dachte an folgendes: "Ich hab dich vorhin schon verstanden 😉 Mach dir keinen Druck, ich mag dich auch wenn wir erstmal keinen Sex haben, das weißt du auch. Ich verbring einfach gern Zeit mit dir und genieß das, weil wir uns gut tun. Was da zukünftig ist, mach ich mir gerade überhaupt keinen kopf drum und das solltest du auch nicht 🙂 " Oder eher was a la: "mach dir keinen kopf, was in zukunft ist, kann man eh nicht beeinflussen"? Bin mir nur nicht sicher, ob ich das mit "erstmal keinen sex" weglassen sollte, weil es irgendwie auch wieder druck machen könnte? Sie sagte mir schon die Tage, dass sie sich momentan nicht wirklich vorstellen könnte in den nächsten 6 Monaten bis 1 jahr oder llängerne Beziehung zu haben. Sie ist für mich alles in allem schon LTR Material habs aber auch nicht eilig, weil ich eh noch bis Mitte 2021 immer abwechselnd am Hochschulort und in meiner heimat, wo sie wohnt, bin. Würde aber natürlich gerne iwann auch wieder mit ihr intim werden und das irgendwie auf lange Sicht in Richtung LTR angehen. Keine kurze Frage mehr, seh ich gerade. Was soll ich ihr antworten?
  8. Wollte halt irgendwas nettes schreiben, ohne ihr das Gefühl zu geben ich warte auf sie, was ich auch nicht tun werde.
  9. Das kommt doch total unterwürfig als würd ich ihr nachlaufen.
  10. Ja du stellst die richtige Frage. Dachte mir vllt geht da irgendwann nochmal was. Mache mir da zwar keine Hoffnungen, aber falls, will ich mir da jetzt keine scheiss message erlauben. Immerhin war das mit dem Date ja ihre Idee, nachdem wir eigtl n Monat keinen Kontakt hatten.
  11. Hahaha. Is "kein Problem alles Gute" wirklich ne gute Antwort?
  12. Weil von ihr auf die frage wie der urlaub war und ob sie gut angekommen sind ein: "ja danke 🙂 war alles prima" kam. Hab daraufhin "sehr gut :)" geschrieben. Klar, war minimaler invest von mir, aber ihre antwort wirkte auch net so interessiert. Naja eben kam ein "hi xy, ich muss dir leider für morgen abend absagen. Ich habe jemanden kennengelernt und es entwickelt sich in eine ernstere Richtung - ich denke, da wäre ein Treffen mit einem anderen Mann von meiner Seite aus nicht so fair..." Was schreibt man dazu? Waren zum Steak essen in nem richtig guten Laden verabredet. Das Heute is echt n gebrauchter Tag. Erst verschneidet mir der friseur die haare, dann pin von der bank vergessen, dann vor der prüfung in die falsche straßenbahn, nur ne 2,0 in der prüfung. Fahrrad hat n Platten. Vorm fussball den zweitkleinsten Zeh entweder angebrochen oder verstaucht. Jetzt die Absage. Das is doch slapstick😁😂😂😂
  13. Hab am Montag per Whatsapp n Date klargemacht, Dienstag abend nur ganz kurz geschrieben. Seit dem nix. Date is morgen. Heut Abend nochmal anrufen und fragen obs dabei bleibt und was Interessantes erzählen?
  14. nein, natürlich nicht. Bei meinen Freunden kann man aber auch nachfragen, ohne dass die an die Decke gehen oder sie sagen halt von sich aus bescheid. Wenn ich ernsthaft Lust hab mich mit wem zu treffen, werd ich das nicht vergessen. Vllt. bin ich da auch anders.
  15. Okay, das klingt plausibel, wenns auch hart ist zu lesen. Mir war fast schon vorher klar, dass es kacke wird, wenn ich ihr das schreibe, aber konnte nicht anders. Aber ist das nicht nachvollziehbar so zu reagieren? Ich mein, wenn jemand sagt er meldet sich und tut das dann eben nicht, ist das doch einfach ne richtig unhöfliche Art und Weise und sollte man ebenso nicht tolerieren? Mit erwachsenem Verhalten hat das doch auch nicht viel zu tun...wie gesagt, man kann auch beim Kacken mal eben das Handy in die Hand nehmen und bescheid sagen. Ich seh wo mein Fehler war, so wie du das schreibst, klingt das aber als sei sie ne Heilige und das seh ich einfach nicht so. Du schreibst sie sei reflektiert, klar sie hat sich entschuldigt, aber sone "hingerotzte" Entschuldigung wie oben wiedergegeben ist doch nicht viel wert meiner Meinung nach.