pewpew2

Member
  • Inhalte

    401
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     895

Ansehen in der Community

151 Gut

1 Abonnent

Über pewpew2

  • Rang
    Routiniert

Letzte Besucher des Profils

5.370 Profilansichten
  1. Man bist du ein cuck Lass das sein, das führt zu nichts. Kümmere dich um anderes
  2. woher kennt ihr euch, wie gut genau, seid ihr oft in der gleichen Gruppe unterwegs, also wäre das dann jedes mal strange. Naja ist es in dem Fall eh schon. Viel kaputt machen kannst du wohl nicht. Wer weiß, vielleicht bist du ja mega attraktiv und sie nicht und das Gefälle ist groß genug, dass du es auch mit so nem "Date" nicht versauen kannst Frag sie einfach nach nem konkreten Date. Hast du dich jetzt getraut den Kuss anzusetzten und sie hat den Kopf weggedreht, oder wie war das? In dem Fall sollten deine Absichten glasklar sein und wenn sie sich nochmal mit dir trifft, weiß sie genau was gebacken wird und dann ist es gar nicht mal so unwahrscheinlich, dass was läuft. Außer sie sucht nur eine neue beste Freundin... Ansonsten würde sie sofort nein sagen, weil sie ja gemerkt haben muss, dass du mehr willst, wenn du schon Kuss ansetzt.
  3. Du bist der "rebound guy", der ihr das volle Paket gibt, ohne dass sie dafür die Beine breit machen muss. Da holt sie sich dann lieber nen Typen, den sie nicht so leicht binden kan, der es ihr gescheit besorgt. Du musst entweder schnell Sex mit ner F. haben oder schnell eine klare Absage kassieren, dass körperlich nichts läuft (das klassische "let's just be friends") Dann weißt du gleich in welche Kategorie sie dich sortiert hat. Denn sortieren tun sie immer in heißer Sextyp und confortabler Kuschelteddybär (der Teddy ist eklig, wenn er aufeinmal mehr als kuscheln will und nen harten hat)
  4. Was auch immer dieses verliebt sein für dich bedeuten mag. Erwarte nie, niemals, dass eine Frau dich auf die gleich art liebt, wie du sie liebst. Das ist nicht möglich. Vielleicht liebt sie maximal ihren Hund, oder ihre Kinder so, wie du sie liebst... Ja das ist das beste. Das ist das gleiche wie "verliebt sein", "emotional Binden", "eine LTR eingehen" , das sind alles diese großen Worte, die nichts bringen, als Stress und Verbindlichkeiten, von denen du nicht erwarten kannst, dass die Frau sich daran hält, bzw es nie sicher wissen kannst, warum also überhaupt den ganzen Stress antun? Warum nicht einfach Treffen für Treffen ausleben und genießen? Du kannst keine Frau an dich binden, weder durch mentale Superkräfte, noch durch irgendeine NLP Hypnose und auch nicht durch einen Vertrag. Sklaverei ist Verboten und die Ehe wurde so reformiert, dass die Frau keine Verpflichtungen dir gegenüber mehr hat. Also schmeiße es hinaus aus deinem Kopf eine Frau für dich alleine haben zu können. It's just your turn. Auch den ganzen Kram den es so gibt über sogenanntes "vetting" , bei dem man eine Frau angeblich so hinerziehen oder konditionieren kann, dass sie treu und konservativ und was nicht alles ist. Vergiss es einfach. Wozu brauchst du diese Worte, diese Verträge? Warum denkst du so viel darüber nach. LTR, Bindung, Monogamie, Festnageln. Du kannst 1000 Jahre lang davon träumen zu fliegen, deswegen werden dir auch keine Flügel wachsen... Was hast du davon wenn ihr Mund die Worte formt: "Ich bin mit dir in einer LTR und werde monogam sein"? Nimm einfach jedes mal nen Gummi beim Sex und du solltest keine Probleme haben, auch wenn sie wen anders gefickt hat. Schicke sie zur Not noch vorher unter die Dusche und lass sie Zähneputzen. Sieh es doch als Kompliment, dass sie trotzdem Sex mit dir hat, obwohl sie auch woanders Sex bekommt/bekommen kann. Solange ihr gut fickt, würde ich mir keinen Kopf machen und nichts ändern. Sorgen solltest du dir nur machen, wenn der Sex aufhört.
  5. Damit, dass hier nicht immer der Inhalt kritisiert wurde, meine ich eher, dass mich solche unqulifizierten Aussagen ein wenig triggern: Du redest hier von anderen Beiträgen "Der schreibt ja immer so nen Müll" und von "solchen 'Tipps' " Das ist nicht inhaltlich zu dem, was ich zum Thema schrieb, sondern in Richtung: Der schreibt immer sowas und seine "Tipps" sind keine Tipps, sondern solche 'Tipps' Du schüttest hier gleich das ganze Kind mit dem Bade aus... Mag sein, dass ich da sensibel bin! Nein das war tatsächlich Hanju Gerne und danke für den Input.
  6. Vielleicht hat einen besseren Zugang zu meinem Schreibstil, wie ich weiter oben schon sagte "Liebe machen" ließt sich einfach nicht so interessant. Schau mal du benutzt doch selbst solche stilistischen Bilder: Ich habe jetzt mal nur zwei ausgewählt. Hier malst du das Bild vom kleinen Pew, der auf dem Pausenhof steht und Ganster spielt, aber eigentlich am kompensieren ist usw, also insgesamt kindlich. 😄 Damit erzeugst du bei den Lesern ein gewisses Bild im Kopf und es dient wunderbar, deinen Standpunkt zu verdeutlichen und dabei meine Position zu schwächen: "stimmt der ist ja voll kindisch, dann kann das, was er schreibt ja nur Müll sein" Stattdessen hättest du es anders formulieren können und es hätte anders gewirkt. Nichts anderes mache ich, wenn ich mich gelegentlich derber ausdrücke, als nötig. Mein Ratschlag ist tatsächlich ähnlich, nur mit den Zusätzen, welche allgemeinen Verhaltensweisen der Frau man da sieht und, gerade, weil ich die Ansicht, dass man Monogamie erzwingen müsste und könnte so absurd finde, dass ich weitgehend darauf eingegangen bin, dass man es sowieso nicht bekommt, selbst wenn die Frau es verspircht und man sie dahingehen beeinflussen könnte. Dass da 90% dagegen wettern war mir klar, ist auch dein gutes Recht es anders zu sehen, aber das ist ein wensentlicher Unterschied, wenn du einfach inhaltlich mit meiner Argumentation/Analyse und den Ratschägen nicht d'accord bist, versus "der will sich nur auskotzen, deswegen ist alles Müll was er redet". Das ufert ja eucht aus hier. Ich wollte tatsächlich nur dem TE eine alternative Sicht darbieten. Klar rechtfertige und relativiere ich das ein bisschen und dabei geht man ja auch in die Tiefe und stößt auf neuen Input.
  7. Natürlich, ist ja auch böse und Frauenverachtend, was ich da geschrieben hab, da ist es egal, was inhaltlich drinnen steckt. Das gehört kategorisch abgelehnt. Wenn Hitler sagen würde, dass 1+1=2 ist, dann sollte man es auch anzweifeln, das Ergebnis ist in dem Fall egal, aber die Ecke aus der es kommt, das ist es, worauf man bei der Information achten muss. Auf Gefühle und Kontext, nicht auf Inhalte... 🤪 Du hast das nicht richtig gelesen oder nicht verstanden. Ich sage an keiner Stelle, dass PU dazu da ist Frauen dazu zu bringen nach seiner Pfeife zu tanzen. An welcher Stelle empfehle oder verstärke ich diesen Glauben beim TE? Ich sage, dass genau das unmöglich ist und der TE sich besser damit abfindet Das ist genau mein Punkt. Nur , dass ich noch auf die weitreichenden Konsequenzen dessen eingehe (siehe Gedankenexperiment, was wäre, wenn sie ihm versprechen würde nach seiner Pfeife zu tanzen) und ich gehe dabei weiter und verallgemeinere diesen Punkt, dass man Frauen nicht besitzen kann und deswegen auch nicht zu viel auf Versprechungen, die im Moment bei einem gewissen Gefühl der Frau gemacht werden. Es geht immer um Gefühle bei den Frauen. Und wenn sie sich auf einmal nach 25 Jährigem Bodybuilder mit Riesenschwanz fühlt und sie gute Logistik und Ausrede findet, dann wird kein Versprechen der Welt sie davon abhalten und noch weniger ist das kontrollierbar, oder sie dahingehend massierbar und formbar/konditionierbar. Das widerspricht komplett deiner Unterstellung, dass ich zusammen mit dem TE der Meinung wäre man könnte Frauen manipulieren - ja ich bin ein böser Frauenhasser, das braucht man gar nicht so genau zu lesen und weiß schon, dass es auch inhaltlich Schrott ist 😄 Nein ich versuche nicht mich passiv-aggresiv auszukotzen. Finde es nur dämlich, wenn man nicht den Inhalt der agumente betrachtet, sondern "die Ecke, aus der die Tipps kommen" und die Gefühle, die das auslöst und dann denkt allein daren ihren Wert bestimmen zu können.
  8. Das ist doch mal etwas, womit man etwas anfangen kann. Vor dem Hintergrund, dass du hierfür nur das Alter und die Beziehungsart herangezogen hast, sind das irgendwelche Annahmen von dir, die an den Haaren herbeigezogen sind. "Ich weiß wovon ich rede" kann bedeuten, dass es dir vielleicht so und so mal passiert ist, aber wie du das mit den spärlichen Erzählungen des TEs dann in Verbindung bringst, vor dem Hintergrund, dass die beiden gerade paar Wochen "zusammen" sind, irgendwas von Familie spielen, Drecksarbeit fantasierst (hellsichtig), ist wohl kaum gezielt und hilfreich. Du stellst es als quasi Fakt dar. Ich gebe dir recht, dass ich hier mit Vorurteilen arbeite. In gewisser weise fehlt uns allen ein Stück Information und deswegen nehmen wir die Info, die da ist und das Alter spielt nunmal eine Rolle. Macht es das nicht aus, dass man viele verschiedene Sichten hat und vor allem sieht, wie jemand aus wenig Informationen viel schließt? Wie gesagt, sonst können wir ab einem gewissen Punkt gar nichts mehr dazu schreiben. Frauen in diesem Alter haben oft verstärkt den Drang einen Mann zu finden, der ihnen das Familienbedürfnis erfüllen kann. "Mit 35 wird es allerhöchste Zeit, dass du einen Mann findest und Familie gründest" oder "Die Biologische Uhr tickt bei mir..." Es macht einfach einen Unterschied, ob sie 22 oder 35. Und dass sie versuchen ihre Bedürnisse mit verschiedenen Männern abzudecken ist die Regel. Ich spreche aus Erfahrung, weil ich oft Frauen in dem alter Date, selbst aber etwas jünger bin und daher eigentlich nur für den Sex gut bin. Und dass Frauen eben diese duale Sexualstrategie haben - also knapp gesagt, dass man entweder der lover ist, oder der Mann für die Beziehung/Familie/Für Ausflüge etc. - eben genau das ist mein Punkt. Dass es im Endeffekt wirklich so ist, dass sie dich in die eine oder andere Schublade stecken. Das klingt Negativ, oder kann man nevativ finden und bösartig/unterstellend nenne, oder eben Pragmatisch. Es läuft eben früher oder später immer auf eines vom Beiden hinaus und in der Situation vom TE steuert es ganz klar auf Mann für die Beziehung/Familie/Für Ausflüge und damit weg von Mann als lover und wenn das nicht sein Ziel ist, dann ist es hilfreich ihn darauf hinzuweisen. Natürlich schmeckt das den meisten nicht und deswegen nennen es manche Leute auch "rote Pille" und beziehen sich auf die Metapher in Matrix, weil es unangenehm ist das zu realisieren. Aber das ist doch genau der Punkt den ich machen will. Was soll es denn sonst bedeuten? Sie will eine LTR daraus machen. Also sie will das label darauf stempeln, damit sie herumlaufen kann und sagen kann "schau mal ich hab nen Freund, Mama. Bei mir ist alles in Ordnung, ich bin nicht mit 35 am abhuren", oder damit sie jemanden hat der sie Emotional unterstützt, oder finanziell, es gibt so viele verschiedene Arten, wie man die providerrolle ausfüllen kann. Und der Witz dabei ist, dass die 2 anderen Typen die sie weiterhin treffen will auch ihren Zweck haben. Vielleicht nicht als Beziehungsmaterial für die klaissische LTR, aber vielleicht sind sie gut im Bett. Wie gesagt ich habe einen reichhaltigen Erfahrungsschatz und soweit ich es von anderen Männern mitbekommen, landet man immer in einer der meiden Rollen. Das ist unangenehm, ich weiß. Es zerstört dem Traum von der Frau, deren ein und Alles man ist und alles Böse dieser Welt. Leider trifft das absolut immer zu, deswegen ist es so eine binäre Sache und es gibt nichts dazwischen. Klar kann man als provider gut mit seinen Ressourcen wirtschaften und sich den Belohnungssex gegen möglichst wenig invest bekommen. Aber den Sex, den sie nur hat um Sex zu haben, den wird sie mit den beiden anderen Kerlen haben, die sie nciht schon sicher gebunden und in der Tasche hat, wo es aufregend ist und neu und die sie nicht so oft sieht... Auf welche Punkte genau? Also mit dem Alter habe ich oben erklärt, das ist einfach Konvention, dass man ab einem gewissen Alter als Frau unter Druck steht sich etwas festes zu suchen. Sei es aus biologischer Sicht, weil man evtl eine Familie gründen will, oder weil die Attraktivität mit zunehmenden Alter sinkt, oder eben aus gesellschaftlichen Gründen, weil Mutti fragt, ob alles in Ordnung ist, vielleicht bekommen ihre Freundinnen alle Kinder, oder erzählen vom gemeinsamen Urlaub mit dem Ehemann, such dir etwas aus. Da bin ich anderer Meinung. Sie bezieht doch deutlich Position. Sie will sein commitment und Brief und Siegel darauf, dass es eine LTR und Beziehung ist, aber sie hätte gern trotzdem nebenher die anderen Kerle und die Tränendrüse hilft einfach dabei Männer zu beeinflussen und weich zu machen. Ja das ist doch gut, dass wir nicht alle zustimmen, sonst hätten wir keine Diskussion. Dass ich mit Verallgemeinerungen und Vorurteilen arbeite und über einen Kamm schere liegt in der Natur der Dinge. Wir haben hier nur einen kleinen Ausschnitt der subjektiven Realität des TEs und je mehr wir daraus Bilden, desto besser (oder eben schlechter, wenn wir etwas falsches hineininterpretieren) Können wir Einschätzungen und Ratschläge von uns geben. Aber das ist doch besser als zu sagen "hey wir waren nicht dabei, da können wir leider nichts zu sagen, denn dann müssten wir deduktiv arbeiten. Hier im Forum ist nur induktiv erlaubt, weil Verallgemeinerungen böse sind. Und am Ende kann man gar nichts schreiben, weil man an gewisser stelle einfach damit arbeiten muss, von der Theorie, oder von vielen allgemeinen Fällen auf den einzelnen Fall zu schließen Und wenn sich die Verallgemeinerungen eben nicht decken, oder man das nicht sieht oder sehen mag, dann Diskutiert man und am Ende hat der TE viele verschiedene Meinungen und Sichten UND mögliche Szenarien die genau dadurch entstanden sind, dass die Leute unterschiedliches heraus lesen. Mag sein, dass meine Sachen da krass oder weit hergeholt klingen, aber wenn jemand das Gefühl hat sich damit identifizieren zu können, oder denkt "Mensch das mit der dualen Strategie fällt mir auch oft auf, dass ich nicht beides gleichzeitig haben kann und oft versuch ihr sexuelles Verlangen nach mir zu Verhandeln und zu erarbeiten, es war aber meistens nur mehr so ein Gefühl und ich konnte es nie in Worte kleiden", dann ist das eine feine Sache. Fair enaugh, wenn du sagst, dass ich viel zu weit gehe und aus dem bisschen Information gleich den Kurs der wie auch imemr gearteten Beziehung des TEs zu dieser Frau prognostizieren will, ich finde es plausibel und da kann der TE an gewisser Stelle auch drauf eingehen und sagen "das fühlt sich so an, wie du das beschreibst" oder eben "nein das trifft nicht zu, ich hatte vergessen xyz zu erwähnen" oder ähnliches. Aber zu sagen, dass mein Ansatz Müll ist, weil ich "negativ von worst case ausgehe", ist mit Vorsicht zu genießen, nicht alles was glitzert ist Gold. Es kann auch hilfreich sein, mal mit den Gedanken zu spielen und zu schauen, ob da etwas dran ist, kann helfen, auch wenn es nicht so angenehm ist wie: "Ach du findest schon noch die richtige. Es gibt für jeden Menschen den Seelenverwandten. Dann hast du deinen nur noch nciht gefunden. Warte einfach kurz ab, bist eine Frau dir verspricht treu zu sein, dann hast du gewonnen und bist abgesichert, hast immer guten Sex und kannst eine Familie gründen. Du kannst alles auf einmal haben." Jetzt haben wir endlich mal Inhaltliche Kritik und, dass wir nicht einer Meinung sind, naja dafür haben wir jetzt Vielfalt und Diskussion, aus der man sich etwas aussuchen kann, oder sich Denkanstöße holen kann. Danke für die Mühe 🙂
  9. Was genau meinst du hier mit "das" welchen Punkt soll ich stützen, oder wo findest du, dass ich unrecht habe. Bezieht auch doch mal auf den Inhalt. Im Prinzip gibst du hier nur allgemeine Phrasen von dir, weil du in spezifizierst in welchem Punkt du meine angebliche Hassrede nicht gut findest und warum sie keinen Nutzen für den TE haben kann. Du sagst Schlichtweg, dass sie schlecht, eklig und negativ usw. ist. Ich habe ganz gezielt auf die Fragen des TEs geantwortet und sie in einen Kontext gesetzt. Z.B.: habe ich den TE an einer Stelle das Gedankenexperiment machen lassen, was wäre, wenn sie sich so verhält wie er möchte. Also geziehlter und hilfreicher kann ich es mir nicht vorstellen. Und dann habe ich erklärt warum das nicht hilfreichwäre, selbst wenn sie ihm zusichert, dass sie die beiden Freunde nicht mehr trifft und erklärt, dass es im Prinzip bei allen Frauen so ist und du nicht sicher sein kannst, ob sie "treu" ist oder nicht und dann habe ich verschiedene Optionen aufgezeigt, die mir eingefallen sind. Warum kritsiert ihr nicht mal den Inhalt direkt... Mich juckt es relativ wenig, wenn das als Negativität auslegt wird und sich Leute persönlich angegriffen fühlen. Anlügen, oder ihnen nur das erzählen, was sie hören wollen tue ich nicht. Es geht wie gesagt um Einschätzungen und Strategien, nicht darum, um jeden Preis positive Gefühle zu verbreiten. Das ist meine Sicht der Dinge und das ist meine Ehrliche Meinung, wie in dieser Situation und ähnlichen Situationen aus Sicht des TEs gehandelt werden soll. Hass transportiere ich hier nicht. Ich sage hier im Forum nicht, dass Frauen dafür hasse, wie sie sind, aber so sind sie nunmal (da kannst du gerne Widersprechen, odersagen, dass sie in dem und dem Punkt nicht so sind, alles gut, aber da gleich persönlich zu werden und mir mehr oder weniger unzureichende Glaubwürdigkeit anzudichten, aufgrund von Frust, den du zu erahnen glaubst - oder vielleicht bist du ja der Hellseher). Ich halte nichts von Schönfärberei, nur um zu vermeiden, dass Gefühle verletzt oder unangenehme potentielle Wahrheiten ans Tageslicht treten. Es ist einfach wie es ist und man muss das Kind beim Namen nennen
  10. Du wirst dich daran gewöhnen müssen, dass du niemals sicher sein kannst mit wem sich eine Frau trifft und nicht trifft. Es ist schon ein wunder, wenn sie es dir bei zwei Männern erzählt. Ich meine stell dir mal vor sie sagt dir: "Ich hab nachgedacht und es ist mir wichtig mit dir, also breche ich den Kontakt zu den beiden anderen ab". Was hast du jetzt? Eine Portion heiße Luft. Du wirst dich trotzdem fragen, wo sie gerade ist, wenn sie "Mädelsabend" oder "Wochenendtrip zu Tante Edeltraut" macht. Glaub mir, das bringt alles nichts. Und ich verstehe deine Perspektive der "Kontrollzwang" wie es einige hier nennen ist natürlich und jeder hat diese Gedanken. Bestimmt gibt es da was evolutionäres mit dem Gehirn und dem Sichern des Erhaltes der eigenen DNA und damit verhindern, dass sich andere Männchen mit dem gleichen Weibchen paaren. Aber das ist nicht mehr zeitgemäß, diese sozialen konstrukte ändern sich schneller, als unser Gehirn sich ändern kann... "you can never own a woman, it's just your turn" merke dir diesen Satz, er ist universal richtig. Sorry bro, aber so ist es. Du kannst sie nicht beim Wort nehmen. Ich habe schon beobachtet, wie Frauen ihrem Freund direkt ins Gesicht lügen, wenn er fragt, wo sie letzten abend waren und sie können lügen, sogar so gut, dass sie es selbst glauben, bzw dabei so aussehen als würden sie es. Jetzt kommen gleich wieder 5 Einhörner, die sagen "das kannst du nicht so verallgemeinern, nicht alle Frauen sind so - ich bin anders/meine Freundin ist anders blabla". Angenehmer ist es natürlich wenn man 100% glauben kann, was einem die Frau über ihre Aufenthalte und Begegnungen und ihren angeblich monogamen Verkehr erzählt, oder aber, man scheißt einfach darauf und hat solange Spaß und eine gute Zeit, wie es sich gut anfühlt, ohne Verpflichtungen oder Pflichtgefühl. Warum legst du dir nicht 2 Freundinnen nebenher zu? Ist unangenehm, aber meine ehrliche Meinung, du hast die wahl zwischen Akzeptieren, oder weitersuchen, falls Monogamie wirklich dein Endziel ist. Ich sage ja, dass es unmöglich ist heutzutage. (Die Ehefrau ist rechtlich ja auch nicht mehr an den Beischlaf gebunden, wie es früher einmal war, wozu auch, wenn sie denn Mann sowieso besitzt und sicher gebunden hat der Mann muss hingegen trotzdem noch sein Ende des Deals erfüllen.) Wie gesagt Monogamie kannst du dir mMn Abschmatzen, es gibt drei Möglichkeiten: 1) Akzeptieren und solange genießen, wie es geht, bzw. wie es Spaß macht und du die Zuneigung bekommst, die du haben willst. 2) Weiter nach irgendeinem Idealbild von Monogamie und der passenden Oneitis-Frau suchen 3) Aufgeben. So machen es die sogenannten Incels, bzw MGTOW. Sie schließen einach mit Frauen ab weil sie sagen, dass der Saft die Anstrengung des Auspressens nicht wert ist. Natürlich gibt es auch käufliche Liebe, da hast du von vornerein einen Preis für eine Zeit festgelegt und bekommst was für deine Ressourcen. Wers mag, warum nicht... Speziell im Fall der Frau, die du hier beschrieben hast: Keine Gespräche darüber, wie ihr eure auch immer geartete Beziehung führen wollt, kein definieren und festlegen, einfach gute Zeit verbringen, schön weiter ficken und nicht zu viel investieren. Daumenregel ist, das du ihr 2/3 von ihrem Invest wiedergibst. Also ca so im Schnitt: sie schreibt dir 3 Nachrichten und bekommt dafür 2 von dir zurück. Das soll nur das ungefähre Verhältnis zeigen, wie viel du investierst, also nicht nur bei Nachrichten. Schreiben würde ich generell eher um Treffen auszumachen. Ansonsten musst du die sehr allgemein gestellte Frage "Gib mir Tipps für die Zukunft, wie ich mich verhalten soll." spezifizieren und nach einem Kontext oder einer Situation fragen, in der du nicht sicher bist, wie du dich verhalten sollst, um ein gewisses Ziel zu erreichen. disclaimer: das ist nur meine Persönliche Meinung und ich habe keine handfesten Beweise, das ist nur eine Theorie und fühlt euch nicht persönlich angegriffen 😐
  11. Nenne es Stilmittel. Das ist wieder keine inhaltliche Kritik. Diese Worte sollen etwas aussagen. Kritisiere doch das, was sie aussagen und nicht woher sie kommen, oder welch negative Konnotation du damit assoziierst. Klar kann ich statt "Stopfe sie gut" auch schreiben "mache angemessen Liebe mit ihr", "schlafe ausgiebig mit ihr" klingt aber kacke. Da muss sich niemand angegriffen fühlen. Wir sind hier um Tipps zu verteilen INHALTLICH! Nicht um Politik zu betreiben, sachen schön zu reden und nur auf die Gefühle der anderen zu achten und uns gegenseitig den Hinern zu vergolden. Hier gibt es Einschätzungen und Tipps zu praktischen Situationen. Wenn ihr eine feelgood- und flauschzone wollt, geht doch woanders hin. Bei sachlich geht es um die SACHE. Also um den Gegenstand der Diskussion, nicht um Wortwahl und die art, wie man etwas beschreibt. Melde mich doch bei den Forenadmins, wenn ich die Regeln breche und spamme hier nicht den Thread zu, in dem es um Ratschläge geht. Sind wir dann fertig mit political correctness und können den Ihnahlt kritisieren/diskutieren, oder einfach mal die Flossen still halten und nichts schreiben, wenn wir nichts direkt zum Inhalt und der Situation haben?
  12. Können wir mal beim Thema des OPs bleiben? ❤️ Ich habe meine Sicht und Ratschläge von mir gegeben, du darfst diese gern INHALTLICH in Frage stellen und sagen AN WELCHEN PUNKTEN du nicht zustimmst und WO du abraten würdest, dass man sich die Ratschläge zu Herzen nimmt. Das wäre einer Diskussion zum Thema angemessener als Namedropping zu betreiben und labels zu verteilen nach dem Motto: "hö du bist einer von diesen stumpfen 'Redpillern', man sollte dir nicht zuhören, weil du dieses Stigma trägst, es ist egal, was du inhaltlich sagst, auch wenn es gut ist. weil du hast ein Schild mit Red Pill um den Hals hängen". Das ist ja voll mobbing und Bestrafung bzw. Schmähung nach mutgemaßter Gruppenidentität und ich fühle mich in die total Opferrolle gezwängt. Unangenehm was man sich heute alles bieten lassen muss 😄
  13. Ich glaube auf dem Kanister stand etwas davon, dass Frauen diese Pillen, die als Metapher für eine unangenehme Wahrheit stehen, nicht so gut vertragen und auch nicht richtig verdauen können. 😉 Und die lieben Frauen und whiteknights wollen nicht, dass ein Mann die ganzen Vorzüge dieser Medizin bekommt, weil dieses wirksame Gegengift gegen so manches Gift der Frauen verstanden werden kann. Und wie soll die Schlange ihre Beute in Zukunft fangen können, ohne Gift?
  14. jfl klassisch postwallfz. Sie hat das Schwanzkarussell nun Jahre geritten und sucht sich jemanden, der für sie im verbrauchten Zustand da ist und es in Zukunft sein wird, sich bindet und sie einfach nur "liebt" so wie sie ist. Ohne Konditionen. Nebenbei versucht sie noch ein bisschen Spaß mit ein paar jungen gutaussehenden, standhaften, fleischgewordenen Spielzeugen zu haben, die es aufregend finden einen cougar/ eine MILF aufzureißen (ich weiß wovon ich hier rede 😉 ), während du die Drecksarbeit machst und Familie spielst (bald ohne Sex) Klar für alles hat sie ihren Typ. Und du hast es richtig erraten - der Gefühls und Beziehungstyp ist nicht der heiße, verschwitzte Affensextyp, mit dem man von 16 Uhr nach der Arbeit bis 24 Uhr im Bett liegt und eine Nummer nach der anderen hinlegt. Das werden die beiden anderen Typen. Sie schaut zu welchem Preis du zu binden und zum beta provider zu machen bist und das geheule und herumüberlege, ob sie mit den anderen Kontakt abbricht oder nicht sind nur Teil des Feilschens um den Preis und Austesten, wie viel Invest sie reingeben muss, damit du unterschreibst. Warum führst du solche Gespräche überhaupt?! Mein Rat: Stopfe sie gut, solange der Preis nicht zu hoch ist. Keine monogame Beziehung. Das klappt hier (vll sogar allgemein) eh nicht und kostet dich mehr, als du davon hast. Also mache keine großen Invests, wenn sie nicht spreizen will. Der Vorgang ist langsam und schleichend und man merkt ihn kaum, deswegen gefährlich. Sie wird evtl nicht vom einen auf den anderen körperliches entziehen, aber langsam um dich daran zu gewöhnen und dann gibt es hin- und wieder Belohnungssex. Einige nennen, ihn, bzw einen ähnlichen "betaisieren", das sind die Anfangssymptome davon. Nennt mich paranoid, aber genau so fängt es an und es hört nie auf. Man muss klug mit seinen Ressourcen umgehen. Der Zug des echten Begehrens und des Sex um des Sexhaben Willens ist wohl schon am abfahren und es bleibt dir nur die verhandelbare Begierde (ist nicht wirklich Begierde, sondern opportunistische Strategie), wo mit invest von Ressourcen (in deinem Fall "Boyfirend-status", Gefühle, Zeit, Emotionale Untersctützung und ich weiß nicht wie es Finanziell aussieht oder mit Geschenken und Dates etc.) körperliches als Belohnung erkaufst NEINEINEINEINEIN NEIN da ist wieder das Verhandeln, dass immer zu deinen Ungunsten ausgehen wird. Man kommuniziert nicht einfach offen mit Frauen, in die man hinein will. Der Kontext muss das regeln, nicht der Inhalt. Ist politisch unkorrekt und ich bekomme wohl wieder shit dafür, aber sehe es so ähnlich wie das bekannte "nimm sie nicht ernst, sondern durch".
  15. Vorsicht! Red Flag! Hahahahahahahha, gar nicht hinhören, selbst wenn es stimmt und das weißt du nie. Ist ne Frau und wenn sie echt so heiß ist wie du sagst... 😉 Sie versucht jetzt schon dich zu erziehen. Pass auf! Alles in allem würd ich mal sagen congrats! Guter Lay! Dachte ehrlich gesagt unter dem lesen zwischendurch mal, dass du wieder nicht zu potte kommst. Nach dem Kino erstmal wo hinfahren, dann komisches Gespräch über Ex und dann nach Hause und dort wieder erstmal Shisha usw, statt einfach reinzustopfen den Lörres. Kann gut sein, dass da noch eine Menge shit auf dich zukommt, wenn du die länger datest. Hab da so meine Erfahrungen mit Frauen, die bis jetzt nur Psychos hatte, aber eigentlich nur mit ihrem Ex geschlafen haben und sich nicht sicher sind, ob das heute was wird und im Nachhinein nochmal verdeutlichen, wie viel der Sex mit ihnen Wert sind und dass ich ihn nur bekommen habe, weil ich ihn mir brav erarbeitet hab. Hast du daran gedacht, sie vielleicht im Auto einfach schon zu stopfen? Wäre interessant gewesen, ob das geklappt hätte, wenn sie anscheinend schon im Kino beim Film nass war wie Hund. Bin auf jeden Fall gespannt, ob man noch das Eine oder Andere von dir liest und ob ich recht habe mit meiner Prognose, dass sie ihr Fötzchen zur Kontrolle und Konditionierung von gewissen Verhaltensweisen bei dir benutzen wird oder nicht.