Stiefelwutz

Member
  • Inhalte

    105
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Siege

    1
  • Coins

     106

Stiefelwutz gewann den letzten Tagessieg am Mai 1 2013

Stiefelwutz hatte den beliebtesten Inhalt!

Ansehen in der Community

57 Neutral

Über Stiefelwutz

  • Rang
    Herumtreiber

Letzte Besucher des Profils

2.062 Profilansichten
  1. Da beschäftige ich mich mal ein paar Tage nicht mehr mit dem Thema und verstehe auf einmal die Welt nicht mehr. Drosten meinte noch vor kurzem die B117-Variante ist viel ansteckender und die beschlossenen Maßnahmen würden bei weitem nicht ausreichen um unter R 1 zu kommen, die Impfung habe noch keinen großen Einfluss auf's Infektionsgeschehen und der sessionale Sommer-Effekt macht nicht viel aus. Kann mir jemand erklären warum jetzt auf einmal doch die Zahlen kontinuierlich fallen?
  2. Du meinst Lauterbach, oder?
  3. Ja die meisten jungen Leute kommen relativ gut zurecht, du unterschätzt trotzdem den zu großen Anteil der doch schwer erkrankt. Nein. Bei einer exponentiell wachsenden Ausbreitungsgeschwindigkeit in der Nicht-Risikogruppe haben wir trotzdem ein rießen Problem, das wurde in Israel / UK gezeigt. Die Krankheitsstatistik geht in die Höhe (Wirtschaftlicher Schaden), die Krankenhäuser werden trotzdem noch überlastet sein und es werden sich mit der hohen Inzidenz mehr neue Mutanten bilden. Edit: Ganz abgesehen von long-covid.
  4. Die Wahrscheinlichkeit liegt angeblich bei 1:30.000 für SVT wenn man es auf die Gruppe von Frauen im Alter von 25-40, die die Pille nehmen herunter bricht.
  5. Ich kenne eine leitende Angestellte im Altenheim nebenan, die ist Impfgegnerin.
  6. Was ist jetzt schlimm an der Berechnung eines „Worst Case-Szenario“?
  7. Ich halte das auch für falsch. Man rettet ja auch Starkraucher und sagt nicht "Ihr hättet ja aufhören können, wir haben euch oft genug gewarnt!".
  8. Ich meine mal von Drosten im Podcast die Aussage gehört zu haben, dass es bei der Grippe immer eine Grundimmunität in der Bevölkerung gibt. Es wird also immer nur der Anteil der Bevölkerung krank, bei dem das Immunsystem die (mutierte) Variante des Grippevirus nicht gut bekämpfen kann. Covid-19 kann also im Unterschied zur Grippe einfach durchmarschieren und ist deshalb "pandemisch". Das ist dann nach meiner Logik die große Gefährlichkeit des Virus. Selbst wenn die Sterblichkeit bei guter Behandlung nicht höher wäre (sie ist höher), wird sie extrem viel höher werden wenn die Krankenhäuser überlastet sind. Ist das so korrekt?
  9. Hast du das Interview überhaupt gelesen? Wo wird denn behauptet die Maßnahmen hätten kein Wirkung? Er bauptet auch nicht, dass wir nicht auf Wissenschaftler hören sollten. Es geht um Aktionismus und dass die Politik den Menschen falsche Hoffnungen macht. https://youtu.be/vDVjWcNX8kQ
  10. Also glaubst du wenn wir ganz normal Fußballstadien gefüllt hätten, es Festivals etc. gegeben hätte, hätten wir jetzt auch "nur" 10.000 Tote? Was glaubst du wie sich das Virus überträgt? Nein, das ist keine Ironie. Du kannst dich über die Gründe selbstständig informieren. Du schaffst das, ich glaub an dich!
  11. Fefe lese ich auch täglich, korrekter Typ. Heute früh habe ich aus Langerweile mal KenFM aufgerufen, was ich sonst nie tue und siehe da, es wird auf fefe eingegangen (6:22).
  12. Das war leider abzusehen. In Deutschland sehen die bisherigen Daten etwas besser, allerdings nicht viel besser aus. https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/coronavirus-echtzeit-karte-deutschland-landkreise-infektionen-ausbreitung Runterscrollen zum dritten Diagramm und auf Todesfälle umschalten.
  13. Was hast du denn geglaubt passiert, wenn pauschal gesagt wird: "Vermieter dürfen Mietern nicht kündigen, wenn sie nicht zahlen können."? https://blog.fefe.de/?ts=a081b255