frank_hustle

Advanced Member
  • Inhalte

    1.018
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Siege

    2
  • Coins

     18

frank_hustle gewann den letzten Tagessieg am November 16 2017

frank_hustle hatte den beliebtesten Inhalt!

Ansehen in der Community

1.691 Ausgezeichnet

3 Abonnenten

Über frank_hustle

  • Rang
    Erleuchteter

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male
  1. Frühling und Sommer steht vor der Tür, Freunde. Ich kann es kaum erwarten
  2. Es hilft schon sehr sich mit Menschen zu umgeben die lebensfroh sind und radikal Menschen auszusortieren die immer wieder deine Stimmung runterziehen. Ebenso Dinge zu tun die dir wirklich Spaß machen, wie dem Drummer aus deinem Beispiel. Das Mindset spielt natürlich auch eine Rolle, wo richtet sich deine Aufmerksamkeit drauf, wie weit schaffst du es das Leid der Welt auszublenden? Bist du dankbar? Bist du neidisch? Willst du immer mehr oder akzeptierst du dich so wie du bist? Ich denke jeder Fall ist individuell und bei jedem spielen unterschiedliche Faktoren eine Rolle. Ich bin ein sehr nachdenklicher Mensch und für mich ist diese Dauergrinsen auf jeden Fall nichts, mir fehlt da ein Teil von mir den ich auch als sehr wichtig empfinde. Man kann nicht alles im Leben weglachen, aber man sollte sich keine chronisch schlechte Laune angewöhnen, denn so schlimm ist das Leben der meisten dann doch nicht. Ich bin großer Verfechter von einem stoischen Mindset, d.h. ich konzentriere mich auf die Dinge, die ich aktiv beeinflussen kann. Ich kann jeden Tag eine Sache, die meinen Tag schlechter macht, aber ich kann genauso gut eine Sache jeden Tag für mich tun, dass es mir besser geht. Es sind oft die kleinen Mikro-Entscheidungen, die in der Summe entscheiden wie deine Grundstimmung ist. Für mich habe ich rausgefunden je mehr Macht ich über mein eigenes Leben habe, desto besser geht es mir. Ich habe örtliche, zeitliche Freiheit und die finanzielle Freiheit kommt auch in den nächsten Jahren. Das nimmt schonmal die meisten negativ-Punkte von mir weg über die sich die meisten Gedanken machen jeden Tag. Wenn du sehr nachdenklich bist, dann geh raus und umgebe dich mit Menschen die 0 nachdenken und die einfach Spaß am Leben haben. Wenn du in einem anderen Bereich etwas lernen willst machst du es genauso, so erzielst du die schnellsten Erfolge. Schau was dir als Kind Spaß gemacht hat, welcher Bereich bevor du durch den sozialen Konditionierungsapparat gepresst wurdest. Finde Dinge die du mit einer Besessenheit machen kannst, dass andere dich für verrückt halten. Du bist ein Tagträumer, genau wie ich, der sich immer in Gedankenspiralen (meistens negativ) kommt ohne ein Ende zu finden. Das durchbrichst du nur mit dem krassen Gegenteil und das heißt AKTION!, zwinge dich dazu weniger nachzudenken und mehr zu machen, das hilft schonmal sehr viel am Anfang. Es ist auch deine Einstellung zum Leben, wie leben deine Eltern so. Für meine Eltern ist das Leben ein einziger Kampf, den sie sich selbst auferlegen. Sie schaufeln sich ihr eigenes Grab durch ihre ständige Bewertung und in Schubladen stecken von anderen Menschen, misstrauen jedem Menschen, haben keine Freunde und vegetieren vor dem Fernseher vor sich hin, jeden Tag zur gleichen Zeit essen, jeden Tag vor dem Fernseher einschlafen, jeden Tag Alkohol trinken. Dasselbe sehe ich bei vielen anderen Menschen auch, die sich klein, hilflos und dem Leben ausgeliefert fühlen. Wenn ich die Einstellung meiner Eltern unhinterfragt übernehme oder mich an Freunden orientiere Ende ich genau so und rede mir mein trostloses Leben schön, also was willst du? Willst du dein Leben in die Hand nehmen und dich den Herausforderungen stellen oder noch 10 Philosophen lesen um den Sinn des Lebens zu finden von denen.
  3. Dann kümmere dich um die Sachen. Eine schöne Wohnung ist schon von Vorteil, aber bestimmt nicht das wichtigste. Mach es parallel und lass dich davon nicht aufhalten. Einen Kleiderhaken und das Licht im Bad bekommst du noch heute oder morgen gelöst. Für die Küche legst du dir einen Plan zurecht und Laminat kostet auch keine Unsummen, die du nicht irgendwie beschaffen könntest. Mach die Sache nicht schwerer als sie ist. Dein Gehirn stellt jetzt bloß irgendwelche Verbindungen her, die es noch nie gab oder ist dir schonmal eine weggelaufen als sie deine Küche gesehen hat? Und was machst du, wenn einer Frau deine neue Küche nicht gefällt? Richte dich so ein wie du dich wohl fühlst, das ist das einzige was zählt und in der Tat kann es sehr befreiend seine alte Sachen mal loszuwerden und auf ein neues Level zu kommen. Wenn dir das keine paar tausend € wert ist musst du eben so wie bisher weiter leben, dich aber auch nicht beschweren. Du weißt doch selbst, dass du was ändern willst/musst, da brauchst du kein OK von uns hier.
  4. Lockerer Silvester Opener "Hey Süße liegt zwischen deinen beinen zufällig Israel denn ich will meine Botschaft verräumen"

  5. 3,4,5 kommt natürlich auch immer auf die Phase an. Beim 2. Bild merke ich schon, dass sie Sport über sehr vieles andere stellt (wahrscheinlich) und auch wird der Fettanteil an der Brust dadurch gefährlich niedrig (im Sinne vom Erlebnisfaktor beim Anfassen) 3. Bild ist eine die viel Sport macht, da lässt es sich kaum vermeiden Ansätze von einem Sixpack zu sehen und finde ich gut. 4. Bild ist das Art von Mädel, der gesunde Ernährung wichtig ist, normal moderat sportlich, sich aber auch nicht zu fein ist mal Burger/Pizza essen zu gehen oder mal ein paar Drinks zu genehmigen. Aus Nr. 5 habe ich leider schon viel zu viele sehr schnell in die 6-7er Schiene abrutschen sehen. Ist aber auch noch OK für mich, also wenn es bei 5 bleibt. Wenn ich selbst die Phase habe in der ich dem Essen mal mehr verfallen bin, aber aufgrund von meiner Bodypositivity einfach mal die kleine Plauze raushole und Wonderwall darauf trommel. Favorit ist aus eigener subjektiver Erfahrung raus Nr. 4, weil da das Spaß/Lifestyle/Sport/Gesundheitsverhältnis am besten passt.
  6. Die Alexis malwieder...
  7. Die Social Media Plattformen gehören mittlerweile eben fest zum Zeitgeist dazu und ich muss sagen es war noch nie einfacher bei Mädels, die man nur ein bisschen kennt, im Kopf zu bleiben. Instagram Stories, Bilder sind eine super Möglichkeit um mal einen lockeren Kommentar rauszuhauen. Jeder liebt Aufmerksamkeit und wenn du derjenige bist, der mal in kurzen Abständen was kommentiert, dann merken die meisten das auch. Es ist jetzt kein krasser Game Changer, aber gerade für mich, der sehr viel mit Sozialen Medien zu tun hat ist es eine super Möglichkeit bei Mädels, die ich nur alle paar Monate sehe im Kopf zu bleiben. Da reichen mir 5 Minuten beim Kacken aus um mir mal einen Überblick zu verschaffen. Beim nächsten zufälligen Treffen kann man dann auch locker ins Gespräch kommen, weil man ungefähr Anhaltspunkte bekommt was für Interessen (Kochen, Sport, Reisen etc.) sie hat. Gespräche in die Richtung zu lenken kann viel Zeit sparen und ist eben besser als "Und wie gehts? Was machst du so?". Es geht wie immer um Emotionen und wenn du da direkt die Themen hast mit denen du einen emotionalen Einstieg bekommst wird es sehr einfach. Und selbst mal ein paar coole Bilder rauszuhauen ist jetzt auch nicht das aller schwerste. Ein bisschen mit den Filtern bearbeiten, einen Film-Look erzeugen kommt gut. Keine Bilder von der 30. Sauftour mit den Freunden aus dem Heimatdorf, einfach den weltmännischen Charme spielen lassen. Sei einfach nicht der Typ der komplett nichtssagende Bilder hochläd, viel zu dunkel, schlecht belichtet. Dann bist du schonmal 80% aller Typen überlegen.
  8. Eigentlich sind es 2 Sachen: Selbstbewusstsein + ANGST (die sich über Jahre aufgestaut hat) Selbstbewusstsein - Die Fähigkeit dich selbst-bewusst-wahrnehmen zu können mit allen Stärken und Schwächen + ehrlich zu dir selbst zu sein. Je besser man sich selbst wahrnimmt, desto genauer weiß man einfach was zu tun ist. Man ist in der Lage die alten Konditionierungen zu hinterfragen, zu schauen was für einen selbst funktioniert und dann ins Handeln zu kommen. Ich habe keine Frauen im Leben => Lerne mehr Frauen kennen. Ich bin unsicher in Gesprächen => Führe mehr Gespräche um dich sicherer durch Routine zu fühlen + ergänzend Literatur/Videos dazu Körper ist total außer Form => Sport treiben 3 mal die Woche + gesunde Ernährung usw. Ich glaube innerlich wissen wir genau was zu tun ist, es geht darum wahrzunehmen und aktiv zu werden. Ergänzend mit Informationen hier aus dem Forum, von Freunden die Erfolg haben bei Frauen, Coaches oder sonstwo. Durch Selbstbewusstsein kommt dann automatisch nach einer Zeit auch Selbstvertrauen in dich selbst aufgrund von immer mehr Erfahrungen mit Frauen und so nimmt alles seinen Lauf.
  9. Wenn du Lust hast geh mal mit deiner Arbeitskollegin auf den Weihnachtsmarkt ein paar Glühwein trinken. Ihr scheint euch gut zu verstehen und neue Freunde/innen bereichern immer das Leben.
  10. Quick-Tipp: Wenn Frauen von ihren Problemen erzählen einfach intensiv gucken & sagen: Das hast du nicht verdient.

    1. Vorherige Kommentare anzeigen  %s mehr
    2. rotstiftsünder

      rotstiftsünder

      Ähh klar Baby…natürlich nehme ich dich, und deine Probleme ernst…kennst du eigentlich das Video mit dem Waschbären?“

      „Voll lustig, oder? …Was war jetzt nochmal mit deiner Großmutter?!“

    3. endless enigma
    4. Beat94

      Beat94

      'Das hast du nicht verdient' sagen und den Penis rausholen O-O

  11. Das glaube ich auch. Klar gibt es immer Gegenbeispiele oder bekannte PUA, die man dann ranziehen kann, aber die haben eben auf anderen Ebenen überdurchschnittliche Skills. Der 0815 Typ, der noch dazu eine Behinderung hat, der wird bemitleidet oder verspottet, aber niemals als Sexualpartner angesehen. Es zieht halt auch extrem das Selbstwertgefühl runter, weil das Ideal eines Mannes eben der fitte agile Typ ist, der seine Frau beschützen kann. Körperlich überlegen ist oder durch andere Ressourcen wie (oh, das böse Geld) eine gewisse Sicherheit ausstrahlt. Wenn man in anderen Bereichen nicht extrem überdurchschnittlich/ absolute Elite ist stehen die Chancen sehr schlecht. Wem will man es verübeln? Ist wie bei Haustieren, die wenigsten würden einen Hund mit 3 Beinen lieber nehmen, als das gesunde süße Hundewelpen, das rumspringt und von allen gemocht wird. Die Sprüche für den 3-beinigen Hund und das Mitleid für ihn will sich so gut wie niemand auf Dauer sich anhören. Wir leben in einer Gesellschaft in der Status/Fame/Aussehen das entscheidende ist, das jeder anstrebt. Man lebt in einer tiefen Unsicherheit, bekommt früh eingetrichtert wie es zu laufen hat und dem wird dann gefolgt. Fehler gilt es zu vermeiden und werden am liebsten unter den Tisch gekehrt. Da passt ein Freund/eine Freundin mit einer Behinderung schlecht ins Bild. Die Blicke der anderen Menschen "bekommt sie/er bestimmt keine/n andere ab", dem können die wenigsten standhalten oder geben irgendwann auf. Die abfälligen Blicke kommen ja meistens von selbst unsicheren/unzufriedenen Menschen und die Anzahl steigt rasant an. Gerade hier in Deutschland mit unserem Assi-TV, wir stellen uns gerne über andere, die noch dümmer/fetter oder sonst was sind. Das gibt ein gutes Gefühl, weil wir ja nicht die dümmsten/fettesten sind. Das steigert künstlich das Selbstwertgefühl. Ich bin da auch ehrlich, für mich wäre das auch sehr belastend eine Freundin mit einer Behinderung zu haben, also die den Alltag sehr einschränkt. Da kann ich mir auch nichts einreden oder noch 1000 mal selbst reflektieren, warum das so ist. Es ist halt so. Da gilt für mich "Jeder Topf findet seinen Deckel", irgendwo da draußen findet sie jemanden, der sie so liebt, wie sie ist und beide damit glücklich sind. Ich habe selbst Zivi in einer Behinderten-Werkstatt gemacht und das waren alles super herzliche Menschen, mit denen man auch viele Späße machen konnte. Das war eine wichtige Erfahrung über Menschlichkeit, Akzeptanz und Lebensfreude für mich. Nur die Frau für's Leben mit Behinderung wird es schwer bei mir haben mich zu begeistern. So traurig es klingt, aber die Chancen gehen auf unter 1% runter.