Dr. Hase

User
  • Inhalte

    51
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     0

Ansehen in der Community

2 Neutral

Über Dr. Hase

  • Rang
    Herumtreiber
  • Geburtstag 29.12.1989

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male

Letzte Besucher des Profils

970 Profilansichten
  1. Dr. Hase

    Frage zum Profiltext

    Hey Leutz, Ich habe das Profil einer HB entdeckt, die Tierlieb ist (Profiltext) und dieser dann eine Nachricht mit folgendem Inhalt geschickt (Opener). "Hi, ich bin xyz und suche ein neues Zuhause..." (ich bin Stubenrein, haare nicht, mein Fell duftet stets herrlich, verspielt(das Stöckchen hole ich aber nicht), wachsam, konzentriert, usw. usw.) Ich fand meinen Text zwar nicht so toll, da er fast rein informativ war, aber ich wollte mal fragen ob die Idee, an sich, gut war und ob sich solch ein Text auch als Profiltext gut machen würde. Natürlich vorausgesetzt man gestaltet den Text gut (nicht so wie ich "ich bin dies, ich bin das"). Ich betreibe normal kein OG, aber denke, dass meine Idee auf jeden Fall mal etwas anderes sein wird und, an und für sich, auch kreativ ist. Nur was ich damit von mir Preis gebe weiß ich absolut nicht und da wollte ich mal nachfragen. Ich könnte mir vorstellen, dass es gut ankommt. Genau so gut könnte ich mir aber auch vorstellen, dass ich damit eher Frauen mit Helferkomplex anziehe. Gruß Hase
  2. Gönn dir lieber was anderes von dem Geld, einen Urlaub z.B. Lieber kleine wohlgeformte Brüste, als dicke Glocken, die hängen. Außerdem sind große Brüste wohl eher für's Ficken wichtig. Klar, ist das Aussehen auch für eine Beziehung wichtig, aber du sagst ja schon, dass du anscheined sehr hübsch bist. Wenn jemand eine Beziehung mit dir ausschlägt, NUR weil deine Brüste zu klein sind, kann was bei dem Typen nicht stimmen. Meine letzte LTR hatte fast garnichts an Brüsten und das hat mich kein bisschen gestört. Trotzdem hat sie mich mehr angeturnt, als ihre vorgängerin mit den prallen Titten.
  3. Hier mal einen tollen Thread aus der Schatztruhe zu dem Thema, welches mein Vorposter angesprochen hat:
  4. Ok, voll das dicke Stück verpeilt, zu spät. Ich habe da erst nicht ganz durch geblickt, was du mit dem alt werden meintest. Nächsten Monat melde ich mich dann im Fitnessstudio an. Ein Freund ist schon da und geht alle 2 Tage. Wie oft pro Woche würdet ihr mir empfehlen? Bin jetzt nicht daran interessiert massiv an Muskeln aufzubauen, sondern wenn dann um fit zu bleiben/werden (halt gesundheitliche Gründe). 2-3x Woche? Solarium und Selbstbräuner habe ich jetzt auch gestrichen. Auf den Rat von einer Freundin hin habe ich mir Puder gekauft und bin zufrieden mit dem Ergebnis. Man kann es besser verteilen und zur Not schnell raus waschen, es färbt nicht ab (wie mancher Selbstbräuner) und ist gesünder als die Sonnenbank. Mag für die meisten Schwul klingen, aber im Endeffekt ist es genau so fake, wie Solarium und Selbstbräuner. Also wayne...
  5. Hier nochmal einen direkten Link vom Bild http://img713.images...2/wp000583p.jpg Ich kann mir brüchige Nägel gerade nicht Bildlich vorstellen^^ Habe mir das mal angeschaut und zähle einfach mal die Symptome auf, die auf mich zutreffen: Brustschmerz (ca. da wo das Herz liegt - Stiche wie von einem Messer) Blasse Haut Ohrgeräusche (ab und an) Kopfschmerzen (eher selten, aber kommt dennoch vor) Schlaflosigkeit (ich komme immer wieder aus meinem Schlafrhytmus raus) Muskeln (Ja gut bin ziemlich schwach, aber weiß nicht, ob das was aussagt) Veränderte Stuhlfarbe (kommt auch ab und an mal vor) Schwindel (öfter mal beim aufstehen, aber dürfte doch eigentlich normal sein?) Wegen den Schmerzen in der Brust war ich auch schon öfter bei diversen Ärzten. EKG und Röntgenbild machen lassen und es war alles OK. Mir wurde dann gesagt, dass es von einem Haltungsschaden oder unzureichend trainierter Schultermuskulatur (zwei Ärzte = zwei Ursachen) kommen kann aber nichts bedrohliches ist. Blutdruck ist aber bei mir immer im unteren Bereich (aber noch im grünen Bereich). Blut muss ich alle 6 Monate abnehmen lassen, da ich an Mangel von Thrombozyten leide (Blutgerinnungsstörung), was aber nichts ganz so wildes ist, da auch das sich meistens noch in einem aktzetablen bereich liegt. Müssten die das dann nicht eigentlich sehen, wenn ich an Anämie leide? Wenn die mir schon so oft Blut abzapfen? Aber gut, dass du das erwähnst. Werde meinen Hausarzt am Freitag mal bitten das zu checken. Kann ja wirklich sein Eigentlich vertrage ich alles essbare. Wüsste jetzt nicht, dass bei mir eine Unverträglichkeit für irgendwas vorliegt. Auch bei 1-2Mal im Monat? Ich meine das hört sich schon sehr wenig an, wenn ich mich mal mit Leuten vergleiche die 1-2Mal die Woche ins Solarium gehen.
  6. Seine Meinung kann er ja haben, mir liegt nichts ferner, als daran etwas zu ändern. Ich rege mich auch nicht darüber auf, denn ich muss mit dieser Einstellung nicht durch's Leben gehen. Die Zeiten, wo ich mich sowas noch gejuckt hat, sind schon lange vorbei. Ich wurde halt nach meiner Meinung gefragt und habe den Fehler gemacht zu Antworten. Natürlich war ich sachlich und habe weder ihn noch seine Meinung angegriffen. Dass er nicht genau so damit umgeht, ist was mir auf den Wecker geht. Das Stören im Unterricht ist Nebensache, da es nur ein Mal vorgekommen ist. Ok, distanzieren. Habe ich heute eingeleitet. Habe mich in der Pause dann lieber mit einer Freundin beschäftigt. Die Schwulerei habe ich auch bei Seite gelassen. Aber soll ich jetzt auch aufhören mir die Augenbrauen zupfen zu lassen, mir die Hände ein zu cremen, wenn sie ekelig trocken sind, oder Labello zu benutzen, wenn meine Lippen total vertrocknet sind? Von der besagten Freundin wurde ich heute darauf hingewiesen, dass ich mal wieder meine Augenbrauen zupfen muss, was er dann mit "Mit dir kann doch was nicht richtig laufen" kommentierte. Ich habe dazu nichts gesagt und mich auch da raus gehalten, als sie meinte, dass die, die sich am meisten drüber aufregen meist die Stockschwulen sind. Gott, ich hab halt von Natur aus solche dicken Büschel Meinst du wirklich, dass das nachlassen wird, wenn ich weiter auf Distanz gehe? (Das ist keine Rhetorische Frage) Ich glaube, dass ich mit den Schwulereien etwas falsch verstanden wurde. Hätte mich anders ausdrücken sollen. Also ich mach das nicht 24/7. Das habe ich in erster Linie nur gemacht, wenn er mir auf den Sack ging, in der Hoffnung er lässt es, wenn er merkt, dass ich das nur dann mache. Das TypA mich ab und an mal mit einem schwulen Spruch/Geste konfrontiert und ich gekonnt Schwul drauf reagiere sehe ich nicht als ein Problem an. Außer einem hält uns keiner für Schwul und wir können auch alle drüber lachen. Diskutieren ja trotzdem, ob ein bestimmter Hintern/Busen/etc. toll ist oder nicht. Aber wie gesagt, auf Distanz gehen und Schwulerein runterschrauben und ihn da ganz raus lassen. Als möglichen Weg aktzepiert und in der Ausführung. Gruß Hase
  7. Schon klar, dass meine Meinung nunmal meine Eigene ist und eine gleichberechtigte Existenz neben jeder anderen Meinung hat. Doch hättest du Lust dir jedes Mal anhören zu müssen, dass bei dir was faul ist? Ich kann eine Menge Spaß mit machen und auch mal über mich selber lachen, aber irgendwo gibt es auch eine Grenze. Ich will das Andere diese Grenzen wahrnehmen und respektieren, die Frage ist nur, was ich (in diesem speziellen Fall) dafür machen kann. Ich habe Zeit meines Lebens nur Aufregen und Schwanz einziehen (nichts dazu sagen/versuchen zu ignorieren etc.) praktiziert, was mir bis jetzt nie geholfen hat. Was soll den da dran sein? Dass ich wirklich Schwul bin? Nein, dass waren zuerst nur ein paar Sprüche, weil ich nicht wusste, wie ich sonst Kontern soll (Zustimmen und mit Übertreibung in's Lächerliche ziehen). Das war zwischen TypA und mir und ich habe halt gemerkt, wie sehr sich TypB drüber aufregt und das dann so weiter übernommen, wenn er mir mal wieder auf den Sack ging. TypA fand das dann wohl Lustig und hat einfach mitgemacht. Seit dem schmeißen wir uns ab und an mal Schwule Gesten/Sprüche zu, was auch für die anderen anscheinend belustigend wirkt. Der Einzige, der damit ein Problem hat ist TypB. Ich habe auch nicht das Gefühl, dass das irgendwer Ernst nimmt. Ok, anhören, Frame halten, abhärten. Und was sage ich dann dazu? "Aha..."? Oder unterbreche ich ihn einfach, indem ich mitten drin beginne mit einer anderen Person über etwas ganz anderes zu reden? Wenn ich mir alles gefallen lasse, sehen die anderen ja auch "oh geil, mit dem kann man es machen". Folgenden Satz müsstest du mir bitte nochmal genauer erläutern: Nimm ihn nicht ernst, sondern durch! Da verstehe ich jetzt nicht, was genau du damit meinst. Ich kenne den Satz, aber ging es in dem Zusammenhang um Frauen Gruß Hase
  8. Ich arbeite jetzt schon etwas länger an meinem Selbstbewusstsein und daran, etwas offener und aktiver zu werden. Nun ist es so, dass eine Typ aus meiner Klasse wohl das Interesse zu hegen scheint, mich wieder runter zu ziehen. Ich werde da mal etwas genauer drauf eingehen. Vorweg, es handelt sich um eine Abendschule und die meisten sind so 21-30 Jahre alt. Ich Sitze mit dem besagten Typen und einem weiteren meist zusammen, manchmal aber auch neben einer Freundin (wie ich halt lustig bin). TypA: Ein Player, dessen Interessen wohl nur das Knallen von Weibern und Feiern ist. TypB und ich ziehen den in den Arbeiten und beim selbständigen Lernen mit durch (nicht, dass er zu dumm sei. Seine Prioritäten liegen wohl mehr beim Feiern und Ficken). Komme aber ganz gut mit Ihm zurecht. TypB: Man kann sehr gut mit ihm auskommen und hat auch was im Kopf, macht mir aber den Eindruck, dass er sich ab und an gerne Aufspielt und Müll quatscht. Dazu kommt, dass er sehr oft meine Meinung und Ideale in den Dreck zieht, auf eine ganz miese Art. Nicht zur Gruppe gerichtet, um mich zu blamieren, sondern direkt an mich gerichtet, so dass bei mir auf der Beziehungsebene nur durchsickert, dass er besser ist und ich mich an ihm zu orientieren habe. Ich würde sagen, das ganze hat damit angefangen, dass ich die beiden gebeten habe die Deutsche Sprache zu benutzen, weil es unhöflich ist sich auf Türkisch zu unterhalten, während noch andere dabei stehen, die die Sprache nicht verstehen. Ebensogut könnte ich mit jemandem zusammentun und tuscheln, was den Eindruck erwecken würde, dass wir lästern. TypB: "Lern Türkisch! Wie lange bist du schon in Deutschland? 22Jahre!? Siehste...?" Das Akt wäre, dass er mich im Unterricht gestört hat, ich ihn 2-3Mal gesagt habe, dass ich in Ruhe meine Aufgaben machen will und dann schon sauer wurde, weil es ihn nicht gejuckt hat. TypB: "Was regst du dich jetzt so künstlich auf?". Wenigstens hat er das dann endlich gelassen. Er scheint Homophob zu sein, denn ich bringe manchmal schon ziemlich schwule Sprüche oder sonstige perversitäten (Beispiel TypB: "Wir müssen dir mal eine Freundin suchen. Vielleicht eine ausm Katalog... Mit oder Ohne Krankheiten?" Ich: "Hmm... Joa... mitm schönen Herpes... Das wär schon was." und er regt sich echt jedes mal auf. Manchmal schwuchtel ich auch mit TypA rum, werfe ihm nen Kuss zu, oder lässt sich von mir bestätigen für seine Freundin, dass wir oft wilden Sex miteinander haben ("so oft, dass es schon langweilig wird. Sollte mir mal was neues suchen"), den greift er aber überhaupt nicht an (nur ein einziges Mal beiläufig erwähnt, dass wir beide einen weg hätten). Heute, TypB: "Mit dir stimmt was nicht, bei dir muss irgendwas faul sein." Ich: "Und woran willst du das ausmachen?" TypB: "... ... ... Dir fehlt das GHA... An der stelle hast du das GCC" (sind Aminosäuresequenzen in der mRNA). Da ich ein Buch über Schlagfertigkeit lese, habe ich mir mal gedacht Stumpf mit Fragen zu kontern, was hier aber wohl auch nicht so der Burner war. Ich habe mir auch schon einen Spaß draus gemacht (bzw. versuche es noch immmer), mit einem pinken Schal, pinken Kopfhörern, Handcreme und Labello zur Schule zu kommen, weil ich wusste er wird sich wieder aufregen. Habe auch gehofft, er wird es aufgeben, aber er tut es nicht. Jetzt komme ich zu der Stelle, wo es für mich absolut vorbei war. An dem Punkt hat er eindeutig Grenzen überschritten. Ich vertrete die Meinung, dass wenn man eine Beziehung mit jemandem eingeht, diese als Monogam zu werten ist, wenn man keine Absprachen getroffen hat. Und ich finde es falsch, in diesem Fall, Fremd zu gehen und die Gefühle des Partners zu verletzen, was meiner Meinung nach dann wissentlich und in vollkommener Absicht passiert. Ich bin auch der Meinung, dass es genügend Frauen gibt, mit denen man eine etwas offenere Beziehung führen kann. Ich selbst würde Leute kennen, die damit sehr erfolgreich sind und niemandem damit schaden. Das war meine Meinung zu dem Thema, als TypB einen auf geilen Stecher machen wollte und meinte er bräuchte mal wieder einen Fremdfick. Fazit: Ich bin eine feministische, liberale Ökopussy und die besagten leute sind Schwul. Das ganze lief, Gott sei Dank, per Whatsapp und ich habe dann einfach nicht mehr geschrieben, denn in der Situation wäre mir, außer ausrasten, nichts eingefallen. Mich jetzt einfach dauerhaft neben die besagte Schulfreundin zu setzen und ihn vollkommen zu ignorieren, ist auch eine Möglichkeit. Doch ich will ihm weder Zeigen, dass er es mit mir machen kann und ich mir tierisch aufrege noch will ich jetzt den Schwanz einziehen und mich wegsetzen/ignorieren. Beides wird ihm noch mehr Energie geben und ich will diesen verkackten Rangkampf, oder was immer das sein soll, ein für alle Mal beenden. Das Einzige, was mir jetzt noch einfällt ist ihn das nächste mal, vor versammelter Truppe, folgendes zu Fragen: "Musst du irgendwas kompensieren, dass du ständig so verkrampft versuchst mich, meine Meinung und meine Ideale in den Dreck zu ziehen?" Wobei ich mir vorstellen könnte, dass hier eine Antwort kommt wie: "Ne, ich hab nur Spaß dran zu sehen, wie du dich aufregst". Da ich ihm nichtmal abkaufe, dass er überhaupt eine Freundin hat, könnte das auch eine mögliche Angriffsfläche sein, um ihn aus dem Konzept zu bringen. Wenn jemand Tipps hat, immer her damit. Bin für jeden Dankbar. Dass ich noch eine Menge an mir zu Arbeiten habe geht ja aus meinem Thread eindeutig hervor. Aber hey, die beiden letzten Tage waren ansonsten ein schöner Schritt nach vorne. Ich war deutlich geschprächiger, lockerer und habe für lautes gegröle in der Klasse gesorgt, weil ich Gedanken versunken auf den, überaus appetitlichen, Hintern meiner Französischlehrerin gestarrt habe, ohne mich für irgendwas zu schämen oder rot zu werden. Außerdem habe ich mich nicht, von zwei HBs zum Lakeien machen lassen, die meinten, weil ich die Zeichnung und den Vorschlag gemacht habe, solle ich auch den Vortrag halten. Wenn ich mich an dieser Stelle mal selber Loben und euch an dem kleinen Erfolg teil lassen haben darf :) Vor Monaten hätte das noch anders ausgesehen. Gruß Hase
  9. Ich weiß jetzt nicht genau, was ich zu meinen Fingenägeln sagen soll, deswegen habe ich einfach mal ein Foto gemacht: Ich werde morgen einfach mal in's nächste Sonnenstudio und da mal nachfragen. Sollte ich wirklich nur 1-2Mal im Monat hin müssen, um durchgehen etwas Farbe zu behalten, wird das ok sein. Ansonsten schaue ich mal nach einer anderen Lösung. Könnt ihr mir denn bitte genau sagen welchen Selbstbräuner ihr benutzt? Wegen Training werd ich mir mal ein paar Fußballvereine anschauen und wieder mit dem Pölen anfangen. Würde sowieso Konditionstraining bevorzugen, welche in den letzten Jahren stark gelitten hat.
  10. Und du verschwendest 5KB Webspace, um zu fragen was schon beantwortet wurde? Also mir gehts jetzt nicht darum, richtig schön braun zu werden sondern darum, eine etwas gesündere Hautfarbe zu bekommen. Ich sehe wirklich total krank aus und werde da auch öfter drauf angesprochen. Da will ich unbedingt was gegen machen. Das mit der Milch habe ich mir angeschaut und werde ich vllt mal testen. Erst noch ein wenig drüber lesen und dann vllt mit 2L Milch pro Tag für einen Monat ausprobieren. Ja, mit zu vielen Leuten hast du da recht, aber einen dabei zu haben, wäre schon toll. Wie gesagt alleine kommt da keine Lust auf und ich will nicht 1-2Jahre fürs Fitnesscenter Zahlen, aber nur die ersten 6 Monate gehen. Da kenne ich mir nur zu gut...
  11. Was schätzt du so Pi*Daumen, wie oft ich dann in's Solarium müsste (ganz Grob)? Bei Cremes etc. bin ich auch ein wenig skeptisch, was die Wirkung angeht. Habe nämlich keine Lust in Gelb oder Orange durch die Gegend zu laufen. Deswegen frag ich auch lieber erstmal, ob schon jemand gute Erfahrungen damit gemacht hat. Wenn du das mit den Karotten aber ernst meintest, wäre es mir nen Versuch wert. Sport treibe ich zur Zeit nicht. Würde gerne, doch fehlt mir alleine dazu die Motivation. Meine Freunde schauen mich doof an, wenn ich diesen Vorschlag mache Frühstücken eher selten, Mittags bin ich derzeit immer bei meiner Oma und die Kocht immer ganz Lecker (Kartoffeln, Schnitzel, Grünkohl, Frikadellen, Rosenkohl, Spinat, Rotkohl, Linsensuppe, Wurzelsuppe, Erbsensuppe usw usw... Typisch deutsch größten Teils) und ich denke, dass wird ganz OK sein (also nicht ungesund). Ich esse meist dann so viel, dass ich kurz vorm platzen bin. Danach geht's zur Abendschule und zuhause angekommen mache ich mir dann noch eine Portion Gebratene Kartoffeln/Nudeln mit Speck, Paprika und Ei (ja mit Paprika^^) und eventuell noch 1-2 Schnitten. Dann sitze ich erstmal noch eine Weile vorm PC, ein wenig Lernen, Zocken, Chatten oder nen Film schauen wobei ich dann manchmal noch ein wenig was nasche. Ab und an gehe ich auch mit einer Schulfreundin nach der Schule noch was essen (Pizza, Döner, Chinesisch oder Burger King), dann fallen Gebratene Nudeln/Kartoffeln natürlich weg. 2Mal etwas warmes am Tag + kein Sport müsste doch eigentlich gut Ansetzen, oder nicht? Wenn ich esse, dann esse ich mich meist auch richtig Satt (bis nichts mehr rein geht), vorausgesetzt es ist lecker.
  12. Ich habe eine ziemlich blasse Haut und wollte euch mal um Rat fragen, was man dagegen machen kann. Ich habe echt kaum Farbe im Gesicht, was sehr kränklich aussieht. Im Sommer wird's meist etwas besser, denn da bekomme ich eine leichte Bräune. Aber da jetzt Winter ist und ich nicht in's Solarium gehe, muss ich mir anders helfen. Dazu muss ich sagen, dass ich auch nichts von Selbstbräuner halte. Ich habe über Google herausgefunden, dass es wohl Cremes gibt, die der Haut ein wenig Farbe verleihen, habe aber keine Ahnung davon. Aber vielleicht hat ja einer von euch mit sowas schon Erfahrung gemacht. Mir geht's jetzt auch nicht darum, auszusehen, als käme ich gerade aus einem sonnigen Urlaub sondern darum, ein wenig gesünder auszusehen (Halt einfach ein wenig Farbe bekommen). Und dann wäre da noch die Gewichtszunahme... Ich bin sehr dünn und kann essen was ich will, ohne zuzunehmen. Als Beispiel nehme ich da mal die Sommerferien vor ca. 4 Jahren, wo ich wirklich nur zuhause vorm PC saß und mich von Süßkram und Fastfood(Döner, Pizza, Pommes usw.) ernährte, aber keinen Gramm zunahm. Auch da wäre ich für ein paar Tipps sehr dankbar. Größe: 175cm Aktuelles Gewicht: ca. 63Kg Zielgewicht: 70-75Kg Gruß Hase
  13. Das war auch nur bis zu dem Zeitpunkt, wo sie mir von ihren ganzen Problemen erzählt hat. Ab da stand für mich fest, dass ich mich garantiert nicht mit ihr treffen will ;)
  14. Ich weiß noch, dass ich damals, wenn ich längere Strecken gelaufen bin, immer an fiktive Situationen gedachte habe, wie Reich sein etc.. Dann passierte es immer, dass ich mich so tief in meinen Gedanken verlor und irgendwann wieder zur Besinnung kam und mich nicht mehr an die Strecke erinnern konnte, welche ich zurück gelegt hatte. Ich werde es mal damit wieder versuchen, da ich mich kaum an richtig angenehme Situationen erinnern kann und diese höchstens visuell abspielen kann. PS: Ich habe es seit Schulbeginn nicht mehr versucht und merke schon, dass ich wieder schwer wach zu kriegen bin. Irgendwie glaube ich, dass es an meiner Erwartungshaltung liegt, da ich ja eigentlich immer nur 10Min vor mich hingelegen und mich nicht hypnotisiert habe, kann das sein?
  15. Dr. Hase

    Hamm und Umgebung

    Ich bin auch aus Hamm, suche aber weniger einen Wing, als ein paar Leute mit denen man ab und an mal was unternehmen kann. Ich bin, Anfang des Jahres, aus einer 2Jährigen beziehung gekommen. In der Zeit habe ich sämtliche sozialen Kontakte vernachlässigt. Ich bin zwar wieder aktiv geworden und habe viele neue Leute kennen gelernt, aber jetzt meinen Freundeskreis mal wieder radikal dezimiert. Bei Interesse einfach melden.