Axxtork

Elite Player
  • Gesamte Inhalte

    4
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über Axxtork

  • Rang
    Neuling

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male

Letzte Besucher des Profils

1.363 Profilansichten
  1. Speed Dating

    Hallo MitPep Du kannst die Gespräche der Sitznachbarn durchaus mithören; gleichzeitig der gegenübersitzenden Damen zuzuhören, dürfte eine Herausforderung sein. In der Altersklasse von 24 bis 39 sind die meisten Damen U30, so meine Erfahrung nach 2 Speeddatings. Gruß Axxtork
  2. Hallo zusammen, nun folgt mein Bericht mit "leichter Verspätung". Was den Theorieteil betrifft, wurde schon alles beschrieben, so dass ich mich hier den o. g. Meinungen anschließen kann. Die 3 Praxisteile (2 mal Daygane und 1 mal Clubgame) hatten es wirklich in sich. Beim Daygame am Sa wurde ich zunächst von einem Co-Trainer begleitet, der mir auch wertvolle Tipps zum Styling gab. Hier möchte ich auch ein großes Lob an meinen Co-Trainer aussprechen, da er die uns gestellten Aufgaben auch erledigte und somit seiner Funktion als Vorbild mehr als Gerecht wurde. Etwas später traf ich dann Sergej, der dann das Coachen bei mir übernahm. Wie viele Sets ich an diesem Samstag Nachmittag gemacht habe, weiss ich nicht, da ich mit dem Zählen nicht mitkam. Spät Abends ging es dann weiter im Clubgame. Da ich kein Clubgänger bin, erledigte ich hier kaum eine Aufgabe; für mich jedoch ein weiter Fortschritt, da ich vermutlich bisher weinger Frauen im Club in meinem Leben angesprochen habe, als in dieser Nacht. Weiter ging es dann am Sonntag. Hier waren die Aufgaben für das Daygane richtig hart. Ich bin dann durch die Königsstraße gelaufen und habe eine auf einer Bank sitzende Frau angesprochen. Da ihr Deutsch nicht so gut war, fuhr ich in meinem Game auf Englisch fort. Hier schaffte ich ein #C und versuchte daraufhin noch einen KC, der aber geblockt wurde. Auf diesen Erfolg beschloss ich, in den Starbucks zu gehen und ein Kaffee zu genießen. Beim Betreten des Ladens viel mir eine junge Frau auf, die alleine am Tisch saß. Ich bestellte mir meinen Kaffe und setzte mich neben Sie. Hier fing ich dann mit einem Meinungopener das Gespräch an, dass sich fast über 1 Stunde hinzog. Nach dem 3. Versuch hatte ich meinen #C. Nun war es aber auch die vorhandene Zeit abgelaufen und ich begab mich zum Treffpunkt. Fazit für Sonntag: 2 Frauen angesproochen und 2 #C bekommen, aber die gestellten Aufgaben kaum erledigt. Fazit: Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergnis dieses WS. Gruß Axxtork PS: Habe mich gestern bereits zum 5. mal mit einer der beiden Frauen getroffen (natürlich nicht zum Kaffetrinken)
  3. Workshop was für Anfänger ohne Vorerfahrung in PU

    Hi sitcomlover, ich habe vor kurzen ein Silver-WS und kann nur positives von WS berichten. Er wird dich auf jeden Fall weiterbringen unter der Bedingung, dass du auch die gestellten Aufgaben (wenigstens zum Teil) abarbeitest. Wenn du dich nur "berieseln" lässt und keine der Aufgaben erledigst, dann wirdst du das Potential deiner möglichen Entwicklung kaum ausnutzen. Schau dir doch mal die WS-Brichte hier im Forum an, dann wird dir die Entscheidung deutlich leichter fallen. Gruß Axxtork
  4. Hallo zusammen, ich habe auch am Silver Workshop (WS) teilgenommen. Am 1. Tag gab es zunächst viel Theorie, bevor es dann am frühen Nachmittag mit den ersten Aufgaben in die Frankfurter Innenstadt ging. Die Einkaufsstraße Frankfurts war sehr voll, so dass die Anzahl an Targets sehr groß war, aber die Targetauswahl etwas erschwerte. Ich schaffte viele der gestellten Aufgaben, jedoch nicht alle, war aber mit dem Ergbnis zufrieden. Danach gab es wieder einen Theorieteil bis zum Abend. Abends wurden wir dann mit Aufgaben auf die Partymeile bzw. die Discos Frankfurts geschickt. Abends lief es für mich nicht so gut, da ich mich mit steigendem Alkoholpegel der Besucher immer unwohler fühlte. Daher begab ich mich gegen 22.30 Uhr ins Bett, obwohl ich nur einen sehr geringen Teil der Aufgaben erledigt hatte. Tag 2 startete wieder mit Theorie, bevor es dann am frühen Nachmittag mit den ersten Aufgaben in die Frankfurter Innenstadt ging. Die Einkaufsstraße Frankfurts war am Sonntag deutlich leerer. Man konnte die Targets einfacher erblicken; jedoch war ihre Anzahl deutlich geringer. Dies besserte sich dann auf dem Rückweg auf der Uferpromedade des Meins. Auch die Aufgaben waren deutlich härter als am 1. Tag (z. B. eine Rede auf einem "Podest" halten). Hier schaffte ich zwar nicht alle Aufgaben, bekam aber 2 #C von 2 hübschen Mädels und machte sogar mehr "direct Approaches" als gefordert. Daher war ich mit der Erledigung der Aufgaben sehr zufrieden. Es folgte zum Abschluss noch ein kleiner Theorieteil. Sehr positiv empfand ich beim WS: - den Tranier Sergej, der die Theorie sehr lebhaft vortrug und auf Fragen der Teilnehmer einging. - die vielen "kleinen Tricks", wie Frauen behandelt werden wollen. - auch wenn mir die Theorie z. T. bekannt war, so schaffte ich es durch die Ausführungen von Sergej meine Wissenslücken zu schließen, bzw. dem Wissen eine Struktur zu geben. - die Gruppendynamik, durch die man sich gegenseitig sehr gut gepusht hat (hier gilt mein besonderer Dank an "mein Gewissen"). - die Analyse des Geschehenen durch Sergej nach Erledigung der Aufgaben. - das wir alle es geschafft haben, über unsere Grenzen zu gehen. - das geniale Wetter. Vielen Dank nochmals an Sergej und die WS-Teilnehmer, kann den WS jedem empfehlen. Gruß Axxtork PS: Hab heute Nachmittag gleich 5 Approaches getätigt; diese Anzahl habe ich bisher in 1 bis 2 Wochen geschafft. PPS: Der Gold-WS habe ich gleich heute gebucht. PPPS: Habe heute (Dienstag) gleich beim 1. Approach einen #C geholt.