ariello

Member
  • Inhalte

    497
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     617

Ansehen in der Community

343 Bereichernd

Über ariello

  • Rang
    Routiniert
  • Geburtstag 06.01.1982

Profilinformation

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aufenthaltsort
    Pfalz
  • Interessen
    Sport, Karriere, Familie

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Ja

Letzte Besucher des Profils

2.251 Profilansichten
  1. Bewahre Dir Deine Selbstachtung und hör' auf Dich zum Affen zu machen. Das wird nix mit dem Mädel; lass sie ziehen!
  2. Im Gegenteil, da hast Du mal richtig reagiert! 😀 Ich sehe Dein Problem nicht. Klar, sie sagt, dass sie kein Interesse an einer LTR mit Dir hat, verhält sich aber diametral entgegengesetzt. Sie will, es ist lediglich eine Frage der Zeit. Ruhig weiter machen. Date vorschlagen. Sie wird drauf eingehen.
  3. Ist ein All Time Klassiker: Junges Mädel, frisch getrennt trifft auf unerfahrenen Kerl (Rebound) und führt ihn am Nasenring durch die Arena. Das soll keineswegs ein Vorwurf sein! Sowas passiert den Besten und nicht nur in deren 20ern! Du bist da mitnichten alleine! In der Tat, Du bist ihr Rebound Guy, der vorübergehend (jedoch naturgemäß nur unzureichend) die Lücke gefüllt hat (kein Wortspiel!), die ihre 3,5-jährige LTR gerissen hat und für die sich der andere Kollege dann clevererweise zu schade war. Die Dame betreibt dieses für Dich sehr schmerzhafte Spielchen mit großer Wahrscheinlichkeit noch nicht einmal in böser Absicht. Sie ist sich einfach über ihre Gefühle nicht im Klaren, kann ihre Emotionen nur schwerlich kontrollieren und stopft gerade notdürftig ihre zahllosen emotionalen Löcher mit anderen Kerlen. Zurückzuführen ist dies auf ihre längst nicht aufgearbeitete Beziehung. Sie hat sich hier - wie so viele andere auch - die zur Aufarbeitung zwingend erforderliche Auszeit nicht gegönnt. Warum? Womöglich kann sie einfach nicht alleine sein. Sie wäre nicht die erste, der es so geht. Unter dem Strich bleibt, dass nicht Du das Problem bist/hast, sondern sie. Denn sie ist in diesem Moment emotional nicht verfügbar! Akzeptiere das und ziehe weiter. Es werden noch viele andere tolle Frauen kommen, trust me! Mach nicht den Fehler und halte an ihr fest. Du legst Dir damit eine Handgranate ins Herz.
  4. Folgende Kombination hat sich als hervorragend erwiesen: advanzia Gebührenfrei (Mastercard) für Online-Einläufe, Flugbuchungen etc.! Gutes Teil! Um weltweit kostenlos Bargeld abheben zu können: DKB Visa (vgl. @ruthless) Ebenfalls top!
  5. Ja! Frauen dürfen ruhig merken, dass Dein Interesse an ihnen sexueller Natur ist. Glaub mir, die können damit prima umgehen. Womit sie nicht umgehen können sind fehlende Signale in Form von Eskalation, da dies instinktiv unterbewusst als mangelndes Interesse gedeutet wird. Du musst dabei nicht zwingend immer das Komplettprogramm bis zum FC durchziehen. Das würde ich immer je nach Situation entscheiden. Aber eine Steigerung sollte schon da sein. Sie soll erkennen können, dass Du sexuelles Interesse an ihr hast und nicht ihre neue beste Freundin werden möchtest. Also, trau Dich und zeig ihr ruhig, dass sie Dir gefällt!
  6. Puh, ein verdammt langer Text. Du schreibst viel zu einem "Allerweltsthema", sagst aber wenig. No offense. Meine Gedanken dazu: Der Wurm ist drin. Du hast richtig erkannt, dass eine Beziehungspause großer Käse und vielmehr eine Trennung auf Raten ist. Sie soll lediglich dazu dienen, die Trennung für sie erträglicher zu machen. Insoweit gut und richtig, dass Du für klare Verhältnisse gesorgt hast. Sofern Du tatsächlich an ein Comeback zu einem späteren Zeitpunkt denkst, dann ist das der einzig richtige Schritt. Gib ihr die Trennung, die sie ja im Grunde provoziert/gefordert hat und damit die Chance Dich zu vermissen. Sie hat ein Problem. Sie wirkt emotional instabil und nimmt Tabletten, die ihr nicht verschrieben wurden. Kein Verhalten, das jemand an der Tag legt, der sein Leben im Griff hat. Von daher glaube ich, dass Euer Beziehungsaus zu einem nicht unerheblichen Teil darauf zurückzuführen ist, dass sie ihre Scheiße nicht beisammen hat. Auch aus diesem Blickwinkel ist eine Trennung für Dich sicherlich der bessere Weg. Denn Du bist nicht ihr Therapeut, sondern ihr Partner. Die sollte ihre Probleme aktiv angehen, da kannst Du nur bedingt helfen. Aus meiner Sicht macht eine Kontaktsperre jetzt Sinn. Sie muss sich darüber Gedanken machen wie sie ihre Probleme in den Griff bekommt und sie muss sich ebenfalls darüber im Klaren werden was sie eigentlich will. Sobald sie das weiß, kann man auch als Partner wieder mit anpacken und unterstützen. Aber nicht so wie das bislang gelaufen ist.
  7. Sie wollte es doch unverbindlich halten. Das gibst Du ihr jetzt. Kein schlechtes Gewissen haben, machen! Sie weiß was sie gesagt hat und ist alt genug, um es zu revidieren, wenn sie es nun anders sieht und sie womöglich nicht damit leben kann, dass Du noch andere Mädels datest. Läuft bei Dir!
  8. Warum vögelt sie dann nicht ihn? Weil Sie diesen Typ Mann gar nicht möchte. Insoweit verhälst Du Dich schon mal richtig. Denn Du bist NICHT ihr Therapeut! Begibst Du Dich in diese Rolle, hast Du verloren. Ich möchte damit nicht sagen, dass Du nicht empathisch sein und auch mal ein offenes Ohr haben sollst, aber grundsätzlich gilt das Fettgedruckte. Noch kurz zur Gesamtsituation: Diese Sorte Mädels hatte ich auch schon mehrfach. Das kann mitunter echt tricky werden, denn die sind idR nicht mit sich im Reinen und schleppen häufig viele Probleme mit sich rum. Für mich sind das inzwischen Red Flags und ich lasse die Finger von solchen Frauen. Für diese Erkenntnis musste ich mir die Pfoten aber auch schon oft genug verbrennen. Insofern, wenn's Dich juckt, go for it. Aber stell Dich drauf ein, dass Du Dir mit solchen Damen Probleme ins Haus holst, die womöglich zu Deinen Problemen werden. --> Zu Deiner Frage: Mit dieser Art Frau war ich selbst langfristig nie glücklich.
  9. Ich lese aus Deinen Beispielen eigentlich nur heraus, dass Deine Freundin a) recht entspannt ist, die Beziehung nicht zu ernst nimmt und auch mal einen lustigen Spruch raushauen kann. Finde ich persönlich sehr erfrischend. 😎 b) keine Trennungsgedanken hat, sondern sich womöglich eher ein noch "engeres Zusammenrücken" wünscht: Wir laufen in der Stadt an einem Paar vorbei, sichtlich gegen 70-75. "Meinst du wir werden es solang miteinander aushalten"? Wir lagen neulich nebeneinander. "Ach ich freue mich irgendwann mal mit meinem Partner später dann zusammen zu wohnen. Dann wache ich nicht immer alleine auf" etc. Für mich sind das vielmehr Signale, die darauf hindeuten, dass sie die Beziehung gerne weiter vertiefen möchte. Insoweit: Immer locker durch die Hose atmen und sich darüber freuen, dass sie offensichtlich darüber nachdenkt, in 50 Jahren noch mit Dir durch die Stadt zu schlendern. 😉
  10. ariello

    Ihr Kollege

    Ich hab mit jetzt fast den ganzen Thread nochmal reingezogen, weil ich das Thema spannend finde und diesbezüglich leider bereits selbst Erfahrungen gesammelt habe. Von meiner Seite daher noch einmal zwei Gedanken zu Deiner Situation: 1.) Jeder argumentiert hier vor dem Hintergrund seiner von den eigenen Erfahrungen geprägten Glaubenssätze. Gleichzeitig kennen die Leute hier weder Dich noch Deine Partnerin. Sie beurteilen nur Deine naturgemäß bruchstückhaften Schilderungen und versuchen diese einzuordnen. Du kannst davon ausgehen, dass das gut gemeinte und sicherlich berechtigte Ratschläge sind, über die man durchaus mal nachdenken kann. Deren Relevanz und Anwendbarkeit für Deine konkrete Situation musst aber letztlich Du alleine beurteilen. 2.) So subjektiv die Kommentare hier sind, so wurden doch einige objektive Fakten angesprochen, über die es sich nachzudenken lohnt. An deren Ende steht, dass Deine langjährige Partnerin sich in einen anderen Mann verguckt (Anfälligkeit für diese Dinge) und Dein Vertrauen missbraucht (ihre Art des Umgang mit solchen Situationen) hat. Es dürfte unwahrscheinlich sein, dass sich diese Grundproblematik nun nach Deinem Ultimatum völlig in Luft aufgelöst hat. Im Grunde bist Du jetzt dazu verdammt, stets in "Hab Acht"-Stellung zu sein. Nun musst Du überlegen, was Du für Dich als Konsequenz aus diesen Erkenntnissen ziehst und solltest dabei (jetzt und künftig) auf Dein seelisches Wohlbefinden achten.
  11. In meinen Augen das Entscheidende in der ganzen Diskussion. Sie nimmt die Verletzung Deiner Gefühle billigend in Kauf. Und zwar schon vor der Knutsch-Aktion. Du bist es ihr nicht Wert, dass sie Rücksicht auf Deine Gefühle nimmt. Mehr muss man nicht sagen...
  12. Für mich klingt das nicht nach einem Nein zur LTR. Könnte auch sein, dass sie es wirklich langsam angehen lassen möchte. Wenn das ihr Wunsch ist, dann gib ihr genau das, indem Du es laufen lässt, aber zugleich Dein Ding machst und versuchst emotional ein wenig auf Distanz zu bleiben (wenn Du das kannst). Die Chancen stehen nicht schlecht, dass sie irgendwann anfängt Dich binden zu wollen. Eine Garantie gibt's dafür allerdings nicht. Das Risiko musst Du eingehen oder es ganz lassen.
  13. Das klingt nach dem Athleten, der Olympia nach langer Vorbereitung absagt, weil er sich nicht auf seinem Peak wähnt und es lieber in vier Jahren angehen will. Junge, manche stehen ihr Leben lang auf einem Bein, weil sie sich nicht durchringen können irgendwo mal den Fuß auf die Erde zu setzen, um den nächsten Schritt zu gehen. Um auch noch die letzte Phrase zu bringen: Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende. Ergo: Was Du jetzt machst, muss nicht perfekt sein. Aber Du solltest Dich mal bewegen. Wenn's nicht klappt, ist es doch auch ok. Dann kannst Du aber einen Haken dran machen und weiterziehen. Das ist besser als die ewige Grübelei, ob da nicht vielleicht doch was gehen könnte. Exakt! Ohne Dein Zutun! Du hast nämlich nichts gemacht. Sie trifft sich ein zweites Mal mit Dir und Du eskalierst nicht. Spätestens an der Stelle bist Du in die Friendzone gerückt.
  14. ariello

    Ihr Kollege

    Lieber TE, ich bin fast ein wenig sprachlos, was mir nicht oft passiert. Der Grund dafür ist aber nicht der konkrete Fall mit dem Arbeitskollegen, sondern die Tatsache, dass Deine LTR Dir so offenkundig vor die Füße kotzt, dass ihr Dein Wohlbefinden völlig am Arsch vorbei geht. Nach 3 Jahren Beziehung ist das eine völlig empathielose Nummer und geht weit über Attention-Whoring hinaus! Das Problem liegt aber bei Dir: Denn Du lässt Dir das gefallen! Wenn Menschen zu solch einem Verhalten neigen, dann ist das im Normalfall nicht auf Dauer "abzufangen". Klar, man kann und sollte ganz klare Grenzen setzen und diese kommunizieren. Ich bin allerdings aus eigener Erfahrung der Ansicht, dass man derartige Wesenszüge eines Menschen auch mit noch so klaren Ansagen nicht dauerhaft zügeln kann. You see what you get; Segen und Fluch zugleich. Setz die Alte vor die Tür und wünsch ihr viel Spaß mit dem Arbeitskollegen (=Rebound). Sie wird ihn so oder so vögeln. Versprochen! Mach Dich darauf gefasst, dass ihr das schon nach einigen Wochen Leid tun und sie zu Dir zurückkommen wollen wird, weil sie merkt, dass auch der nicht das Gelbe vom Ei ist. Wenn Du dann in Versuchung kommst (Stichwort Oneitis), dann mach Dir klar, dass sich dieses Spielchen wahrscheinlich immer mal wieder wiederholen wird und finde für Dich heraus, ob Du mit so einem Menschen weiterhin Dein Leben verbringen möchtest. Lautet die Antwort nein, dann zieh es auch durch. Wenn Du mich fragst: Mach Dich frei!
  15. Jetzt stellst Du Dir einige richtige Fragen. Reflexion ist gut! Sieh Dich da auch ruhig mal kritisch und geh der Frage nach, ob es bei Miss E womöglich echt nur ein Ego-Ding ist. Um Antworten zu finden kann es auch helfen, mal die einzelnen Szenarien durchzuspielen und zu schauen, mit welchen Ergebnissen Du umgehen könntest und welche für Dich nicht wünschenswert sind. Dementsprechend würde ich auch den Umgang mit den HBs gestalten.