dende92

User
  • Inhalte

    85
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     558

Ansehen in der Community

44 Neutral

Über dende92

  • Rang
    Herumtreiber

Letzte Besucher des Profils

5.957 Profilansichten
  1. Musst und kannst nur du selbst beurteilen. Womöglich ist deine Haut einfach nur überbeansprucht worden zu jener Zeit. Für‘s erste hilft dir das vielleicht weiter. https://www.amazon.de/Linola-Schutz-Balsam-50-Effektiver-Wundwerden/dp/B00E9P8HQ6/ref=mp_s_a_1_2?keywords=atmungsaktiver+schutzbalsam&qid=1565092905&s=gateway&sprefix=atmungsaktiver+schut&sr=8-2 alles Gute.
  2. Ich würde dir den Rat geben dich allgemein um deine Gesundheit zu kümmern. - lass den Zucker so weit es geht weg - Ess mehr Gemüse - sorge für eine regelmäßige Hygiene (wasche dich jeden Tag mit Wasser ab) - geh regelmäßig Laufen, an deine Belastungsgrenze, jeden Tag - trinke viel Wasser - schiebe keinen Hirnfick, bleib cool, sonst wird's schlimmer - kein Arzt wird Wunder bewirken Beobachte das Ganze, ohne zu werten. Und versteif dich wie gesagt nicht zu sehr auf das Problem. Womöglich löst es sich dann von selbst auf.
  3. "If the present is burdened with the experience of yesterday there can be no renewal." Krishnamurti Ich kenn dich nicht. Ich weiß nicht wer du bist. Ich weiß nicht wie du wirkst. Ich weiß nicht wie du tickst. Ich weiß nur wie du dich hier anhand deiner Story/Lebensgeschichte geben willst. Und das wirkt ziemlich fest, unflexibel und negativ. Worum geht es dir? Worum geht es dir mit diesem Thread? Was ist deine Vision für dein Leben? Für deine Zukunft. Das fehlt mir hier. Ziele, Träume, Wünsche. Wenn du eine Veränderung herbeiführen willst, fehlen mir konkrete Ziele bzw. ein konkretes Ziel. Deine Geschichte, das ist ja alles schön und gut. Aber solange du so sehr mit dieser, ich nenn es mal (alten) Rolle identifiziert bist, bleibt da kaum/kein Raum für Veränderung. Und ich habe das Gefühl, du versteifst dich da immer mehr, je mehr Bücher du liest und anhand der Diagnosen du dir selbst gibst.Diese vermeintlichen Begründungen für dein vermeintliches Elend helfen dir nicht wirklich weiter. Um was geht es dir?
  4. Mir ging es da weniger um die Zeit als es eh schon vorbei war. Ich mein der vibe von ihrer Seite war gut zu Beginn. Sie hat halt nur nicht endgültig realisieren wollen - bis zu der Notiz - dass das nicht der richtige Typ ist bzw. Nicht der Typ, den sie sich wünschen würde. Die Reaktionen schließlich ihrerseits sehe ich eher als Frust, dass es nicht geklappt hat. Ich sehe jetzt hier auch keine neediness. Grundsätzlich lese ich aber zwischen den Zeilen, dass sie sich sehr wohl eben gewünscht hätte, dass es funktioniert. Es war aber hier schlicht und einfach nicht möglich. Und das liest man hier ziemlich schnell heraus. Und das liegt meiner Meinung nach mehr am Kerl als an ihr selbst.
  5. Hey buena_lea, Hast du nicht. Du hast es nicht verbockt. Ich sehe keinen Fehler von deiner Seite aus. War halt einfach nicht der richtige Typ. So gesehen haben deine Familie/Freunde recht. Mir kommt es so vor, hast du ihn doch sehr idealisiert. Dinge in ihm gesehen, die so nicht da waren. Meiner Meinung nach, nach dem, was ich gelesen habe, bist bzw. wärst du bereit gewesen für eine feste, glückliche, gesunde Beziehung. Er, war es nicht. Auch wenn er das verbalisiert hat. Ich würde ihn auch nicht als unabhängig bezeichnen. Wohl eher als pseudo-unabhängig. Generell sehe ich nicht die Attribute bei ihm, die du ihm zugerechnet hast. Auf Dauer wäre das niemals etwas geworden. Mal im Ernst, ich würde dir nen anderen Typen wünschen. Und ich mein den gibts sicherlich. Kein Grund Trübsal zu blasen. Meine Sympathie-Punkte hast du. Wie gesagt. Ich mein, du hast so viele Dinge richtig gemacht. Mit dem richtigen, würde das Glücksgefühl anhalten. Ihr wart halt einfach nicht auf der selben Ebene. Viel Glück!
  6. NBA-Fans hier ?

    Freu mich so dermaßen auf die nächsten Season ❤️😬 Das wird geil. Kann's kaum erwarten.

     

     

  7. Politiker unter sich

    8,w=993,q=high,c=0.bild.jpg

  8. Hab ganz vergessen wie schönen Damentennis anzuschauen ist. Jahre her. Danke dazn-Abo. ❤️

    Auf jeden Fall meine favorisierte Frauen-Sportart. 😙💯                                                    Und die „Geräuschkulisse“ gehört auch irgendwo dazu. Ohne würd was fehlen.                      

     

    1. Doc Dingo

      Doc Dingo

      Damentennis und Mila Superstar mit geschlossenen Augen gucken ist das Methadon für den Porno-Entzug.

    2. MrsCat

      MrsCat

      Neeiin verdirb mir nicht meine unschuldigen Erinnerungen an Mila Superstar!! 🤣😭

    3. buena_lea

      buena_lea

      Mila ist 12 jahre alt, und lebt im fernen Japan. Kulleraugen, Pferdeschwanz, den Kopf voll Fantasie.... 

      Wobei ich lieber die Kickers geschaut habe. Ich fand den Mario im Tor super heiß 🥰

  9. The One Thing - Gary Keller
  10. 1. Generell würde ich dir raten solcherart Verallgemeinerungen, schwarz-weiss -denken und (Be)wertungen zu unterlassen. Hilft dir nicht weiter. Macht dich zum Opfer der Umstände. Böse Welt. 2. Junge, du denkst zu viel nach. Über die falschen Dinge. Diese Frage ist letztendlich völlig irrelevant. Du musst mal deinen Fokus mehr/ganz auf dich selbst legen und klar im Kopf werden. Es geht um dich. Um deine Einstellung. Es geht nicht darum wie andere Leute die Welt sehen (was du sowieso nie 100% sehen kannst). Es geht darum wie du die Welt siehst. Und dementsprechend zu leben und die „richtigen“ Leute werden sich herauskristallisieren. Bleib bei dir. Da stell dir eher auf dich bezogene Fragen wie: Was empfinde ich als sympathisch? Will ich sympathische Menschen oder unsympathische Menschen in meinem Leben? Und und und... sprich zielorientiert. Und nach dem zu filtern, was du willst. Zu deinem eigenen Glück und Wohlbefinden. Deine Energie, deine Ressourcen, dein Fokus sind begrenzt. Es gilt entsprechend maßvoll und gebührend damit hauszuhalten. Trainiere deinen Fokus. Werde dir klar. Und lerne irrelevantes auszublenden. Du wirst die Welt da draußen und die Leute im allgemeinen nie ganz verstehen können. P.s außerdem bist du ja selbst radikal. In dem du „fast alle“ über einen Kamm scherst.
  11. Hi TE, N gutgemeinter Rat: Lass diese Gedanken los. Lass diese Story, wie dein Leben hätte laufen sollen, los. Ist nicht gesund. Schreibe stattdessen deine eigene Geschichte. Ich meine, klingt ja schonmal spannend bis jetzt. Weißt du, du hast die 12 Jahre überstanden und hättest jetzt jede Menge Gründe glücklich zu sein endlich und aufzublühen. Sei stolz auf dich. Klopf Dir auf die Schulter, dass du den Absprung geschafft hast. Aber was machst du statt dessen? Du erschaffst Dir gleich wieder ein neues Problem. Und es verändert deinen gefühlszustand auch gleich wieder ins Negative. Ich hoffe du verweilst nicht dabei. Sonst verpasst du nämlich damit dein Leben. An einem Ort des Mangels. Und deine Story wird weiterhin von der Vergangenheit geschrieben. Warum nicht mal n Perspektivenwechsel vornehmen? Ich meine du hast Erfahrung gewonnen. Das mit dem Jugend verschwendet, junge Dinger ficken, ist dein altes ich. Ich kann mir vorstellen, dass du diese Gedanken schon sehr lange hegst. Du hättest dir damit bestimmte Dinge erhofft , wäre deine Jugend anders gelaufen. Ich meine, die Umstände haben sich geändert. Du bist ne andere Person. Lass die auferlegte Story los, wie dein Leben hätte sein sollen. Nur so kannst du (authentisch) glücklich sein in diesem Moment und nach deinem Belieben gestalten. Sei cool mit dir und mit deiner Geschichte.
  12. Luka Doncic 😍❤️

  13. Ich hab ma ne etwas andere frage: sitzt du viel ohne Unterbrechung, pausenlos (in letzter Zeit)? Wenn ja, kompensierst du dieses viele sitzen durch Bewegung/Sport?
  14. Wenn du so weiter machst, ist da eh bald nichts mehr, falls es nochmal dazu kommen sollte. Und du versaust du dir jegliche Chance. Entspann dich mal! Und Lenk dich besser ab. Trink n Bier. Mach n Spaziergang. Whatever. Und am besten du schreibst ihr gar nicht mehr. Höchstens sie meldet sich. Nur noch real (an)quatschen. Aber nicht hinterherdackeln wie n Hündchen. Lern Souveränität!